DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Liebe Freunde des gepflegten Reisens,

Prolog:
Bereits auf der Rückfahrt vom 1.DSO-Auslandsforum-Ausflugs, während des Aufwärmens im slowenische Abteilwagen, kam bei einigen Teilnehmern die Idee auf die jugoslawische Magistrale Beograd-Ljubljana am Tage zu bereisen. Außerdem war von vielen Mitreisenden zu hören, dass die Strecke Beograd - Bar zu den schönsten Gebirgsbahnen gehören soll.

So kam es, dass sich Eisbär, Kursbuchleser und 141R über das lange Himmelfahrtswochenende nach Bar aufmachten.


Am Nachmittag des 16. Mai trafen wir uns im Hopfingerbräu im Berliner Hbf [Achtung Langfinger!] um uns für die knapp 23 Stunden Fahrt der 1. Etappe bis Beograd bei einem gemeinsamen Abendessen zu stärken. Dabei war auch ein User aus NRW, bei Bier und Currywurst wurden allerlei Schlafwagen-Geschichten ausgetauscht.

Die Reise ging von Berlin zunächst im EN 477 „Metropol“ nach Budapest. Der planmäßige WLABmz 173.1 „Comfortline“ der CD war an diesem Tag leider durch einen WLABmee ersetzt worden. Der Tausch ist problemlos möglich da im Buchungssystem nur 10 Abteile eingestellt sind und keine DeLuxe-Abteile gebucht werden können. Offenbar schwimmt im Umlauf Praha-Budapest-Berlin-Budapest-Praha immer mal wieder ein WLABmee mit. Der aus Sitzwagen umgebaute WLABmee ist leider etwas unruhig im Lauf und auch die Betten sind äußerst schmal. Das Bett mit dem Eisengestell hat eine gewisse Ähnlichkeit mit ’ner Gartenliege.

1 – 2 )
http://www.abload.de/img/2012-05-169489cdwlabthk7y6.jpg http://www.abload.de/img/2012-05-169488cdwlabtzfflh.jpg

Der Wagen selber war sehr gepflegt, die Klimaanlage arbeitete leise und ließ sich gut regeln, jedoch wurden die Platznummern teilweise kreativ verändert, so dass die Plätze 52, 54, 56 im Abteil 1 direkt auf der Achse lagen und der Provodnik sein eigenes Abteil neben dem Office hatte.

Die Reihung ab Berlin:

Zuglok DB 101 073, ab Dresden CD 371 002 „Jozin“

ON 260 Berlin – Budapest H-START 61 55 21-91 301-7 Bvmz
ON 261 Berlin – Budapest H-START 61 55 50-91 101-5 Bcmz
ON 262 Berlin – Budapest CZ-CD 61 54 70-71 002-6 WLABmee
ON 264 Berlin – Wien H-START 61 55 21-91 325-6 Bvmz
ON 265 Berlin – Wien H-START 61 55 50-91 104-9 Bcmz
ON 266 Berlin – Wien CZ-CD 61 54 70-71 001-8 WLABmee

3 – 5 )
http://www.abload.de/img/2012-05-169454en477bev6cez.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-169467en477be8j7jl.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-169473cdwldreq5ugq.jpg

Aufgrund eines „PU“ in Dresden führen wir 20 Minuten später ab, in Praha hl.n. war der Zug dennoch wieder pünktlich. Der Kursbuchleser hat dort die Gunst der Stunde (sozusagen den Aufenthalt von 23:26h bis 00:05h) genutzt und kurz vor Mitternacht für eine Reise im Juli Bettkarten gekauft. In Deutschland ist es undenkbar, dass nachts 10 Schalter besetzt sind und Kunden auf Bedienung warten ;-)


Donnerstag, 17.5.

Auf der Fahrt längs des Donauufers im slowakischen Grenzgebiet genossen wir das inkludierte Frühstück, ein gefüllter Industrie-Croissant mit Heißgetränk und O- oder Multivitaminsaft.

6 -7 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179513donauufezusk.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-179508fruhstu4z7o3.jpg

6 Minuten zu früh erreichten wir Budapest keleti. Der „Metropol“ führte am Schluß nun Wagen aus Warszawa und Krakow:

8 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179542metropor4uf1.jpg

Schon bei der Einfahrt in den Bahnhof hatten wir den „Schnell“-zug D 343 „Ivo Andric“ gesichtet, in dem wir drei Plätze nach Beograd reserviert hatten. Der Übergang von 30 Minuten reichte also locker für den Zugwechsel auf direktem Weg, jedoch nicht für eine komplette Dokumentation des „Metropol“.

9 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179536d343budev7v9.jpg

Die Reihung:

Lok MAV 431 231

ON 422 Budapest – Beograd H-START 61 55 30-91 001-2 ABmz
ON 421 Budapest – Beograd H-START 61 55 21-91 010-4 Bmz
ON 420 Budapest – Beograd ZS 61 72 20-70 002-6 Beelmt

Wir suchten uns ein freies Abteil in dem AB-Eurofima-Wagen, der sauber und gepflegt war.


10 – 11 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179563mavababi870i.jpg http://www.abload.de/img/2012-05-179562mavabga7uuvs.jpg


Der Zug fuhr nahezu pünktlich los, die Lok der MAV-Reihe 431 hatte mit den drei Wagen keine Mühe. Die Reise endete jedoch bereits nach wenigen Minuten in Ferencvaros. Nach 20 Minuten ging es nach Fahrtrichtungswechsel weiter. Wegen einer Streckensperrung ging es via Cegled – Kecskemet nach Kiskunhalas durch die ungarische Puszta.

12 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179567pusztayjunf.jpg


Trotz Umleitung blieb die Verspätung bei 20 Minuten. In Kiskunhalas - vielen sicher als Zielbahnhof von Europa-Spezial bekannt - wurde ein weiteres Mal die Lok umgesetzt und die Komposition stand wieder richtig. Die Zeit konnte zum Fotografieren des noch mit Formsignalen ausgestatteten Bahnhofs und des kleinen Betriebswerkes genutzt werden.

13 ) Umsetzen in Kiskunhalas
http://www.abload.de/img/2012-05-179581kiskunhh5uy8.jpg


Weiter ging’s nach Kelebia (ebenfalls einem renommierten Reiseziel), der Grenzstation nach Serbien. Dort begegnete uns der EC 270 „Avala“, der heute den RZD-WLABm Beograd – Moskau führte. Aufgrund der zahlreichen anwesenden Grenzpolizisten hatten wir keine Lust diesen Zug zu fotografieren.


Mit knapp 40 Minuten Verspätung wurde der Zug an die serbische Eisenbahn übergeben. Ab Subotica oblag einer 441 der ZS die Zugförderung. Die Grenzorgane haben die Abfahrt erst zugelassen, nachdem die planmäßige Aufenthaltszeit abgestanden war. Die Kontrolle war ob der schwachen Besetzung des Zuges deutlich eher fertig. Der Streckenzustand in Serbien ist leider sehr schlecht, mit 30-50 km/h strebten wir Beograd entgegen, für die 176 km von Subotica nach Beograd benötigte der Zug so knapp 4 Stunden! Mit 30 Minuten Verspätung trafen wir in Beograd ein und begaben uns mit einem serbischen Eisenbahnfreund in das von der Forenreise 2011 bekannte Restaurant „Romantica“.


Nach dem Genießen regionaler Küche und Braukunst wurde der 13 Wagen starke D 433 „Lovcen“ (Beograd – Bar) gesichtet und dokumentiert, in dem wir nun über Nacht nach Bar reisen wollten. Anders als erhofft waren unsere Betten nicht im MU der montenegrinischen Bahn sondern in einem Gosa-WL der ZS. Der Wagen war in einem besseren Zustand als bei der Forenreise im November, dennoch war die Sanitär-Situation nicht schön, aber die Heizung funktionierte und die Fenster ließen sich öffnen. Manche Abteile verfügten sogar über ein Fensterrollo. Teppiche waren auch in diesem Wagen unnötig.

14 – 15 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179641gosaabt9auqr.jpg http://www.abload.de/img/2012-05-179643gosaganw8uwh.jpg


Der Kernzug der Reise, D 433 „Lovcen“ war am 17.05. wie folgt gebildet:

Zuglok ab Beograd 461-138; bei Ankunft in Bar 461-036.

ON 474 Subotica-Bar 51 72 70-80 105-8 WLBl [Grau]
ON 473 Subotica-Bar 50 72 19-05 000-6 A [Grau]
ON 472 Novi Sad-Bar 50 72 19-05 104-6 Alm [Orange]
ON 471 Novi Sad-Bar 50 72 48-26 002-2 Alc [Grau]
ON 470 Novi Sad-Bar 50 72 70-80 101-5 WLB [Grau]
ON 469 Beograd-Bar 50 72 85-05 600-2 BRtl [Blau/Grau]
ON 468 Beograd-Bar 51 72 20-71 002-7 B [Grau]
ON 467 Beograd-Bar 50 72 85-70 504-3 B [Grau/Dunkelgrau]
ON 462 Beograd-Bar 50 72 59-80 651-4 Bc [Grün]
ON 465 Beograd-Bar 50 72 48-26 003-0 Ac [Grau]
ON 864 Beograd-Bar 51 72 70-80 105-6 WLBl [Grau]
ON 460 Beograd-Bar 50 62 72-10 509-5 WLABl
ON Beograd-Bar 50 72 97-00 661-5 DD

16 )
http://www.abload.de/img/2012-05-179612d433beonl70a.jpg

17) Reine 1.Klasse-Liegewagen sieht man selten, hier waren gleich zwei Exemplare im Zug; Alc N° 471
http://www.abload.de/img/2012-05-179616acd433bbxu91.jpg

18 ) Unsere Bleibe für heute Nacht: WLB N° 470 (zum Glück hatten unsere Abteile durchsichtige Fenster):
http://www.abload.de/img/2012-05-179620wlbd433i778f.jpg

Der Zug war erfreulicherweise komplett ausgebucht, trotz der 11h Fahrzeit für die 524 Kilometer. Die fehlende Straßenverbindung wird hier sicher die Auslastung unterstützen.

Nach pünktlicher Abfahrt um 20:10 Uhr quälte sich der Zug mit 5-10 km/h durch Beograd und seine Vororte, daneben überall Autobahnbaustellen, man spürt das langsame Sterben des Personenverkehrs in Serbien deutlich. Den ersten Halt Rakovica erreichen wir bereits 20 Minuten zu spät. Da überall im Wagen intensiv geraucht wurde, war der Aufenthalt auf dem Gang nicht so lustig. So verzogen wir uns alsbald in unsere Abteile. Gute Nacht.


Freitag, 18.5.

Nach den jeweils mit Wecken und Zollkontrolle verbundenen Grenzkontrollen (die serbische gegen 2:30 Uhr, die montenegrinische gegen 3:45 Uhr) haben wir im vollgeräucherten Barwagen eine Tasse Tee genommen und den Rest der Fahrt am offenen Fenster im Schlafwagen verbracht, die Strecke bietet zahllose atemberaubende Ausblicke auf die grandiose Berglandschaft.

19 – 20 )
http://www.abload.de/img/2012-05-189668mebergel673w.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-189701mebergedeu7q.jpg


21 ) Zwischen Podgorica und Bar führt die Strecke am Skadar-See entlang

http://www.abload.de/img/2012-05-189728meseeo3u7y.jpg


22 ) Bei Sutomore ist die Adria schon fast zum Greifen nah am geöffneten Fenster

http://www.abload.de/img/2012-05-189756sutomor6t7oi.jpg


In Montenegro ist der Oberbau in einem wirklich guten Zustand, dennoch blieb eine Verspätung von knapp einer Stunde bis zum Ziel erhalten. So wurden aus knapp 2h Aufenthalt in Bar nur gute 40 Minuten Zeit für’s Frühstück.


23 - 24 ) Das Bahnhofsgebäude von Bar – wir sind am Ziel!

http://www.abload.de/img/2012-05-189772baru578p.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-189768d433lovtxu4z.jpg


25 ) Neben dem Bahnhof steht die Mallett-Lok „Sutorman“ Borsig F.N° 7601 (1910) als Denkmal

http://www.abload.de/img/2012-05-189775denkmalmzunh.jpg


Bei einem „Alimentare“ gleich am Bahnhof wurde Proviant für die Rückfahrt gebunkert, außerdem gab es einen extrem guten Caffee, ganz in italienischer Tradition. Jetzt hätten wir gerne spontan in Bar oder Sutomore unsere Reise unterbrochen..... Die Luft roch förmlich nach Sommerurlaub – herrlich!

26 – 28 )
http://www.abload.de/img/2012-05-189776barcp7xm.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-189780barj07jr.jpg

http://www.abload.de/img/2012-05-189782barbh742.jpg


Hier unterbrechen wir kurz. Es schließt sich ein 2. Teil an.

Hier geht’s weiter: < die Rückfahrt >

Bis dann, viele Grüße
von uns Dreien


(Text vom Kursbuchleser, unter Mitarbeit von Eisbär und 141R)

http://abload.de/img/tenkleinwcouk.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:25:18:55:33.
Sehr hübscher Bericht. Die Lackierung der ZCG-Lok 361 (korr: 461 natürlich!!!) ist interassant. Erinnert an die 442-Loks in Kroatien. Hab ich aber noch nie gesehen. Dürfte somit eine neue Lackierungsform in Montenegro sein. Auch daß noch 361 in der alten serbischen Lackierung verkehren, wußte ich nicht.
Bin schon gespannt auf den zweiten Teil. Seid Ihr dann auch am Tag die Strecke Bar-Beograd gefahren? Ich werde es ja bald erfahren... ;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:26:18:29:41.
141R schrieb:
-------------------------------------------------------

Hallo Matthias,

danke für den Bericht.

> Offenbar
> schwimmt im Umlauf
> Praha-Budapest-Berlin-Budapest-Praha immer mal
> wieder ein WLABmee mit.


M. W. ist der Umlauf sogar Praha - Budapest - Berlin - Wien - Berlin - Budapest - Praha. Sonst bekommt man den CD-WL Wien - Berlin nicht an Prag angebunden. Wie in deiner Sichtung zu erkennen, schwimmt ein weiterer WLABmee mit.



> Anders als
> erhofft waren unsere Betten nicht im MU der
> montenegrinischen Bahn sondern in einem

ZS-WL


>
> Der Kernzug der Reise, D 433 „Lovcen“ war am
> 17.05. wie folgt gebildet:
>
> Zuglok ab Beograd 461-138; bei Ankunft in Bar
> 461-036.
>
> ON 474 Subotica-Bar 51 72 70-80 105-8 WLBl
> ON 473 Subotica-Bar 50 72 19-05 000-6 A
> ON 472 Novi Sad-Bar 50 72 19-05 104-6 Alm
> ON 471 Novi Sad-Bar 50 72 48-26 002-2 Alc
> ON 470 Novi Sad-Bar 50 72 70-80 101-5 WLB
> ON 469 Beograd-Bar 50 72 85-05 600-2 BRtl
> ON 468 Beograd-Bar 51 72 20-71 002-7 B
> ON 467 Beograd-Bar 50 72 85-70 504-3 B
> ON 462 Beograd-Bar 50 72 59-80 651-4 Bc
> ON 465 Beograd-Bar 50 72 48-26 003-0 Ac
> ON 864 Beograd-Bar 51 72 70-80 105-6 WLBl
> ON 460 Beograd-Bar 50 62 72-10 509-5 WLABl
> ON Beograd-Bar 50 72 97-00 661-5 DD


Ihr hattet also eine RES für den Wagen mit der ON 864? Oder für einen der Wagen aus Novi Sad/Subotica? Reservierung gabs über die DB oder vor Ort (online) gebucht?

>
> Bis dann, viele Grüße
> von uns Dreien

Viele Grüße, auch an den Rest der Reisegruppe
Thomas
Schade nur das man den EN Berlin-Budapest so früh starten lässt in Berlin.2 Stunden später würden locker reichen.Hätte man ihn auch ab Hamburg fahren lassen können, mit IC Wagen bis Dresden um Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Spitze!

geschrieben von: wiesentäler

Datum: 25.05.12 00:12

Hallo!

Danke für den schön geschriebenen Bericht und die tollen Bilder dazu. Da kommt Fernweh auf!

Mich wundern auch die Lackierungen der Loks des Bar-Nachtzuges. Weiss jemand, ob der Lokwechsel inzwischen üblich ist? Nach meinen Beobachtungen fuhren die Loks auf der Strecke immer durch.

Ein langer ausgebuchter Zug im Sommer dürfte normal sein, im Mai wundert es mich schon ein bisschen.

Ich bin gespannt auf den zweiten Teil.

Viele Grüsse
Bernd

Bitte immer in Fahrtrichtung pfeifen

Großes Schienen-Kino !!!

geschrieben von: 38 3156 Bw Landau(Pf)

Datum: 25.05.12 00:31

Da bleibt mir nur die Bemerkung: Danke für's "detailreich-virtuell-reale" Mitreisen... Vielen Dank, lieber Matthias ! Auch für Deine Geburtstagswünsche...

Gruß,

Wolfgang
Hallo Mathias,

derzeit scheinen ja wieder alle auf Tour zu sein. Danke für den Bericht der zeigt, dass man auch in Serbien ganz vernünftig Bahnfahren kann (wenn das Material es zulässt).

Gruß aus Istanbul, das z.Zt. vom großen Bahnverkehr komplett abgehängt worden ist, Mistral
Danke, bin vor Kurzem mit genau derselben Verbindung und Wagenausstattung bis Belgrad gefahren. Nach dem obligatorischen auf den Kalemegdan latschen und auf die Stadt runterschauen bin ich dann mit dem bereits von mir und Martin zur Genüge beschriebenen Nusic nach Sofia (Liegewagen, der anscheinend kurz vor der Schrottpresse zurückgepfiffen wurde) und dann mit Bus nach Istanbul. Da kommt glatt Neid auf wegen der doch noch erträglichen Ausstattung des anscheinend gut nchgefragten Nachtzuges nach Bar!
Gruß ebenfalls aus der Megastadt z.Z. ohne internationale oder nationale Bahnanbindung, muss zu meiner Schande gestehen, dass ich heute ins Flugzeug steigen werde.

Re: Spitze!

geschrieben von: rolwie

Datum: 26.05.12 08:50

wiesentäler schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo!
>
> Danke für den schön geschriebenen Bericht und die
> tollen Bilder dazu. Da kommt Fernweh auf!
>
> Mich wundern auch die Lackierungen der Loks des
> Bar-Nachtzuges. Weiss jemand, ob der Lokwechsel
> inzwischen üblich ist? Nach meinen Beobachtungen
> fuhren die Loks auf der Strecke immer durch.
>
> Ein langer ausgebuchter Zug im Sommer dürfte
> normal sein, im Mai wundert es mich schon ein
> bisschen.
>
> Ich bin gespannt auf den zweiten Teil.
>
> Viele Grüsse
> Bernd


Der Autovoz, also der zweite saisional verkehrende Nachtzug Beograd - Bar fuhr im letzten Sommer mit 461 der ZS durch bis Bar. Bin selbst mit dem Zug gefahren. Ab Juni verkehrt dieser wieder, dabei ist dann auch der Salonwagen dabei.

Re: Zum Frühstück nach Bar, Teil 1 (m 28B)

geschrieben von: 141R

Datum: 26.05.12 12:37

Timodore schrieb:
-------------------------------------------------------
> M. W. ist der Umlauf sogar Praha - Budapest - Berlin - Wien - Berlin - Budapest - Praha. Sonst
> bekommt man den CD-WL Wien - Berlin nicht an Prag angebunden.

Du hast völlig Recht. Diesen Umlauf gab's schon 2009.

> Wie in deiner Sichtung zu erkennen, schwimmt ein weiterer WLABmee mit.

Korrekt, an jenem Tag (16.5.) waren beide WL nach Budapest und Wien WLABmee, während der WL Prag - Budapest ein CD-WLABmz war.

> > Der Kernzug der Reise, D 433 „Lovcen“
> > ON 470 Novi Sad-Bar 50 72 70-80 101-5 WLB
> Ihr hattet also eine RES für den Wagen mit der ON 864? Oder für einen der Wagen aus Novi
> Sad/Subotica? Reservierung gabs über die DB oder vor Ort (online) gebucht?

Wir waren im Wagen 470 (aus Novi Sad) untergebracht (s.a. Bild 18). Die Bettkarten waren von der ZS.

Viele Grüße,
Matthias

Ausstattung im Nachtzug nach Bar

geschrieben von: 141R

Datum: 26.05.12 12:47

Baron schrieb:
-------------------------------------------------------
> Da kommt glatt Neid auf wegen der doch noch erträglichen Ausstattung des anscheinend gut nachgefragten
> Nachtzuges nach Bar!

Die Ausstattung war bis auf die in unseren Abteilen funktionierende (nicht regelbare) Heizung nicht deutlich anders als in dem Wagen der bekannten Forenreise vom letzten November. Die Wolldecken waren in zweifelhaftem Zustand, Seife & Handtücher gab's nicht und die unbeschädigte Dachverkleidung des Wagens ist wohl eher dem Umlauf des Wagens zuzuschreiben, der nicht die kroatisch/serbische Grenze berührt.

Viele Grüße,
Matthias

Ergänzung zu Reisen auf dem Balkan

geschrieben von: Eisbär

Datum: 26.05.12 12:51

Hallo

Ergänzend kann zu Reisen auf dem Balkan noch erwähnt werden, dass eine (oder mehrere) Rollen Klopapier von grossem Nutzen sein können. Der ZS WL verfügte wie im November von Beograd nach Villach auch auf der Fahrt von (Novi Sad) Beograd - Bar über keinerlei WC-Papier oder Seife. Fliessendes Wasser war immerhin im Klo und in den Abteilen vorhanden.

Beim lesen "unseres" Reiseberichtes bekomme ich gleich wieder Lust nach Bar zu reisen. Aber nun steigt die Vorfreude auf die Reise nach Polen mit langen Schlafwagenläufen. :-))

Gruss
Eisbär

Re: Ergänzung zu Reisen auf dem Balkan

geschrieben von: Avala

Datum: 26.05.12 17:42

Zitat:
Auch daß noch 361 in der alten serbischen Lackierung verkehren, wußte ich nicht.
Die 138 dürfte die einzige sein, habe in den letzten beiden Jahren immer nur sie gesehen.

461 fahren eigentlich seit etwa 2009 wieder durch.

Re: Neue Wagennummern bei ZS und ZCG

geschrieben von: Heiko Müller

Datum: 31.05.12 23:54

Hallo,

die meisten der von Euch notierten Wagen der ZS und ZCG haben Nummern nach einem neuen Nummernplan erhalten. Seit wann werden die Wagen denn umgezeichnet? Bei den Nummern der ON 474, 470, 467, 462 Eures Kernzuges ist aber irgendwie der Wurm drin ... Vielen Dank für die Mühe, die Zugbildung zu notieren.

Heiko

Re: Neue Wagennummern bei ZS und ZCG

geschrieben von: Kursbuchleser

Datum: 04.06.12 07:19

> die meisten der von Euch notierten Wagen der ZS
> und ZCG haben Nummern nach einem neuen Nummernplan
> erhalten. Seit wann werden die Wagen denn
> umgezeichnet?

Hallo Heiko,

ich habe erst eben deinen Beitrag gesehen. ;-)

Die neuen Wagennummern waren alle noch sehr frisch, die Umzeichnung scheint aktuell am laufen zu sein.

> Bei den Nummern der ON 474, 470,
> 467, 462 Eures Kernzuges ist aber irgendwie der
> Wurm drin ...

Hmm, kleinere Fehler sind bei der Masse des zu verarbeitenden Materials nicht ausgeschlossen. ;-))

Beim Wagen 474 bin ich mir mit Blick in meine Aufzeichnungen nicht mehr sicher ob es der Wagen 105 oder 109 ist.

470 steht exakt so in meinem Heft. 467 und 472 ist mein Fehler, korrekt muss es 51 72.... sein.

Sorry! Und vielen Dank für den Hinweis!

Gruss
Kursbuchleser

Für eine Sperrzeit der Fahrradmitnahme im Nahverkehr!

Re: Neue Wagennummern bei ZS und ZCG

geschrieben von: Heiko Müller

Datum: 04.06.12 22:22

Hallo Kursbuchleser und Wagenfreunde,

keine Ursache, eigentlich sind die Reiseerlebnisse ja auch wirklich wichtiger als alle Statistik!
Nur nebenbei also -

ON474 dürfte demnach der 109-8 gewesen sein, denn 105-6 kam ja am Ende des Zuges,
ON470 sollte eigentlich (wie alle 70-80?) 51 72 ... sein,
ON467 als B wäre wohl eher 51 72 20-70 .. richtig, und
ON462 - da hab ich keinen Einwand mehr...

Vielen Dank nochmals für die Teilhabe an Eurer gelungenen Vatertagstour.
Gruß, Heiko

Re: Neue Wagennummern bei ZS und ZCG

geschrieben von: Timodore

Datum: 04.06.12 22:43

Heiko Müller schrieb:
-------------------------------------------------------

Hallo Heiko!

> Vielen Dank nochmals für die Teilhabe an Eurer
> gelungenen Vatertagstour.


Ja, macht in der Tat Lust auf m(M)eh(e)r. (Der Name des Zielorts ist ja ohnehin Programm...)


EC271_BudapestKel-Bar_2Double_FKA.jpg


Herzliche Grüße

Thomas

Re: Wagennummern im D 433 und weiteres

geschrieben von: 141R

Datum: 05.06.12 19:54

Hallo aufmerksame Leser,

nach Sichtung der Fotos kann ich die Wagennunmmern bestätigen:

Heiko Müller schrieb:
-------------------------------------------------------
...
> ON474 dürfte demnach der 109-8 gewesen sein,

Exakt.

> denn 105-6 kam ja am Ende des Zuges,

Tatsächlich.

> ON470 sollte eigentlich (wie alle 70-80?) 51 72 ... sein,

Ist es. In dem sind wir gefahren: 51 72 70-80 101-5
Es bleibt nur noch die Konkordanz zwischen den alten 600er Nummern und den neuen Zahlen ein Rätsel.

> ON467 als B wäre wohl eher 51 72 20-70 .. richtig,

selbstverständlich.

> und ON 462 - da hab ich keinen Einwand mehr...

Das Zielfoto bestätigt: 51 72 59-80 651-4 Bc

> Vielen Dank nochmals für die Teilhabe an Eurer
> gelungenen Vatertagstour.
> Gruß, Heiko

Bitte schön, war uns ein Vergnügen.

@Timodore: wenn Du nach Bar kommst, musst Du unbedingt links vom "Market" von Bild 26 einen Kaffee trinken. Himmlisch. Wir freuen uns auf Deinen Reisebericht. Direkt-WL Budapest-Bar hört sich nach komfortablen 25 Stunden an.

Was ist denn eigentlich die längste planmäßige WL-Fahrt in Europa (ohne Rußland)?

Viele Grüße,
Matthias
(ich glaub', ich muß noch mal nach Bar...)

Re: Wagennummern im D 433 und weiteres

geschrieben von: karli_muc

Datum: 06.06.12 14:57

Was ist denn eigentlich die längste planmäßige WL-Fahrt in Europa (ohne Rußland)?

...mein Vorschlag: Praha-Varna 1725km und Praha-Burgas 1859km.


Gruß
Karli