DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Auf Schienen vom Kapitalismus in den Sozialismus und zurück - 13.000km mit dem Zug durch Asien und ein bisschen Europa

Teil 57: Ein traumhafter Provinz-Eisenbahnknoten (fast) ohne Züge – Drei Stunden an den Gleisen in Thazi


Im letzten Bericht hatte es uns schon an den Eisenbahnknoten von Thazi verschlagen. Aber dort gab es nur Impressionen vom Bahnhof und der Hauptstraße. Jetzt wandern wir ein bisschen entlang der Schienen.

http://farm8.staticflickr.com/7237/7071649051_08aa0438ba_o.jpg

Bild 1: Der Streckenabschnitt Mandalay – Thazi ist das letzte Stück der zweigleisigen Hauptstrecke zwischen den beiden größten
Städten des Landes, Yangon und Mandalay. Geografisch gesehen führt sie durch fast ebenes Land. Im Bahnknoten Thazi zweigen
die Strecken Richtung Myingyan und hinauf ins Shan-Bergland nach Shwenyaung (Ziel des nächsten Berichts) ab.



Dann begab ich mich an die Eisenbahnstrecke. Zwar gab es links und rechts der Schienen wunderschöne Motive, die zusammen mit einem Zug sogar noch viel schöner gewesen wären. Alleine, es kam gerade mal ein Zug vorbei und das auch noch in der falschen Richtung. Dabei verbrachte ich mehrere Stunden an den Gleisen, aber obwohl es sich um die Hauptstrecke handelte, kamen keine weiteren Züge. So fotografierte ich eben das eine oder andere Motiv ohne Eisenbahn. Währenddessen wurde ich immer wieder von neugierigen Kindern umringt, die wohl nur sehr selten einen Ausländer zu sehen bekommen. Eine vorbeikommende Frau mit Tochter bestand sogar darauf, dass ich ein Foto von den beiden machte. Solange keine Züge auf den Gleisen unterwegs sind, werden selbige als Geh- und Transportweg benutzt.



http://farm7.static.flickr.com/6183/6156127225_c28990da20_o.jpg
Bild 2: Blick vom Bahnübergang Richtung Norden zum Bahnhof von Thazi. Das Hauptgebäude versteckt sich hinter den Büschen, dann folgen die
Bahnsteige und rechts der Güter- und Rangierbahnhof. Die beiden Gleise im Vordergrund sind die Streckengleise der zweigleisigen Linie Yangon – Mandalay(!).


http://farm3.static.flickr.com/2794/4423505082_c819953cc6_o.jpg
Bild 3: So sieht die Beschilderung eines burmesischen Bahnübergangs aus,
wenn eine der wichtigsten Fernstraßen die wichtigste Eisenbahnstrecke kreuzt.


http://farm7.static.flickr.com/6175/6156672074_fa18a5ba6a_o.jpg
Bild 4: In der Nähe des Bahnübergangs dient ein Durchlass als Fußgängerunterführung. Fahrräder müssen hier geschoben werden.


http://farm7.static.flickr.com/6181/6156672602_945f013d92_o.jpg
Bild 5: Trotz mehrerer Stunden Wartezeit fuhr nur ein Güterzug vorbei. Eigentlich hatte ich an der Hauptstrecke
mit mehr Verkehr gerechnet. Diesen Güterzug zog die dieselelektrische Lok DF 2032 chinesischen Ursprungs.


http://farm7.static.flickr.com/6210/6156673084_ee59588ae0_o.jpg
Bild 6: Ich hatte schon die Hoffnung auf einen zweiten Zug, die Lok DF 1267 rangierte aber nur ein paar Personenwaggons auf ein Abstellgleis.
Auf der Teleaufnahme kommt aber der Zustand der zweigleisigen Hauptstrecke sehr gut heraus: verschraubte Schienen, zahlreiche Senkungen
im Bahndamm und die Schwellen sind lediglich auf aber nicht im Schotter gebettet. Das Gleis ganz rechts ist das Streckengleis Richtung Shwenyaung,
wo es im nächsten Bericht hingeht.


http://farm7.static.flickr.com/6152/6156673564_250865b284_o.jpg
Bild 7: Wenn schon keine Züge kommen, fotografiert man eben, was sich sonst auf den Gleisen bewegt, hier eine Frau,
die ihr Gemüse auf dem Kopf balanciert. Links sieht man die abzweigende Strecke hinauf ins Shan-Gebirge nach Shwenyaung,
rechts die zweigleisige Strecke Richtung Yangon. Die letzten Streckenabschnitte der Hauptbahn von Yangon nach Mandalay wurden
erst vor einigen Jahren zweigleisig ausgebaut, daher ist die rechte Brücke aus Beton auch wesentlicher neuer die die alte Stahlträgerbrücke im linken Streckengleis.


http://farm7.static.flickr.com/6210/6156129665_18401bc38c_o.jpg
Bild 8: Die südlichen Einfahrsignale zum Bahnhof Thazi. Das Einfahrtsignal für das linke Gleis aus Yangon hat die Nummer „3 R“,
das Einfahrtsignal aus Richtung Shwenyaung hat die Nummer „5 R“ (in Myanmar herrscht auf den Schienen im Gegensatz zum Straßenverkehr
Linksverkehr!). Die Nummer „4 R“ war wohl für das rechte Streckengleis vorgesehen, den Betonsockel für das Signal hat man noch gegossen,
das Signal wurde dann aber nie aufgestellt. Im Hintergrund sieht man auch, dass es für die drei Gleise auch nur zwei Ausfahrsignale gibt.


http://farm7.static.flickr.com/6209/6156137257_2acb184351_o.jpg
Bild 9: Ein älterer Herr radelt mit einem ähnlich alten Fahrrad auf dem Bahndamm
am Einfahrtsignal aus Richtung Shwenyaung vorbei in Richtung Bahnhof


http://farm7.static.flickr.com/6069/6156674502_d7bd9fec55_o.jpg
Bild 10: Ein Bauer trägt ein Bündel Heu über die Brücke der Hauptstrecke. Ob er bei soviel Heu überhaupt noch sieht, dass seine Badelatschen die Betonschwellen treffen?


http://farm7.static.flickr.com/6078/6156130751_a1ecc36d5a_o.jpg
Bild 11: Eine ältere Frau balanciert ihre Einkäufe auf dem Kopf zwischen den beiden Einfahrtsignalen hindurch. Für das perfekte Motiv fehlte jetzt nur noch ein Zug.


http://farm7.static.flickr.com/6188/6156131313_6f73b2d4e7_o.jpg
Bild 12: Das Balancieren von Körben auf Köpfen wird den Frauen von Thazi wohl schon in die Wiege gelegt.


http://farm7.static.flickr.com/6154/6156676114_7bd0d637a1_o.jpg
Bild 13: Ein Novize balanciert mit seinen erbettelten Gaben über die Brücke des Streckengleises nach Shwenyaung. Dabei muss er aufpassen, denn die
Holzschwellen liegen äußerst unregelmäßig, sind teilweise morsch und hängen gar nicht mehr an den Schienen. Typisch burmesische Nebenbahn eben.


http://farm7.static.flickr.com/6172/6156132337_5655c55d63_o.jpg
Bild 14: Diese beiden Männer schieben ihr Fahrrad nicht durch die Fußgängerunterführung, sondern tragen es lieber gleich über den Bahndamm.


http://farm7.static.flickr.com/6080/6156682098_f4cdf50428_o.jpg
Bild 15: Dieses Rind hält das Gestrüpp am Bahndamm niedrig.


http://farm7.static.flickr.com/6078/6156132747_8f05b6b029_o.jpg
Bild 16: Die südlichen Ausfahrtsignale und der üppige Telegraphenmast spiegeln sich in einem See neben dem Bahndamm.



Auf dem Rückweg ins Guesthouse passierte ich dann den Bahnübergang am Bahnhof, wo gerade ein Güterzug rangierte. Die Sonne war zwar schon untergegangen, aber so kam ich dann wenigstens doch noch zu einem weiteren Eisenbahnmotiv und betrachte dann noch die zahlreichen Gefährte, die den Bahnübergang passierten, bis es dann schließlich zu dunkel für Fotos wurde.

Jetzt sitze ich wieder im Restaurant des Guesthouses und genieße mein Abendessen. Im Hinterhof läuft mittlerweile ein Dieselstromgenerator. Jetzt gibt es zwar Licht, dafür rußt der Generator, der dauerhaft eine dicke, schwarze Qualmwolke von sich gibt, gerade mein Zimmer voll. Ich habe der Besitzerin gerade gesagt, dass sie den Generator ausmachen soll und mir stattdessen eine Kerze bringen soll. Vorhin hatte ich noch in der stockdunklen Gemeinschaftsdusche den Schweiß und Staub des heutigen Tages abgewaschen. Zum Glück bin ich auf solche Situationen vorbereitet und habe immer meine Taschenlampe griffbereit. Jetzt trinke ich noch ein paar Gläser Whisky, damit ich besser einschlafe und gehe dann ins Bett, obwohl es erst 19 Uhr ist. Morgen früh muss ich ja schon wieder um vier Uhr raus.



http://farm7.static.flickr.com/6151/6156677486_77f0a0ddce_o.jpg
Bild 17: Im letzten Abendlicht passiert eine der für Thazi so üblichen Kutschen den Bahnübergang, im Hintergrund sieht man den Güter und Rangierbahnhof.


http://farm7.static.flickr.com/6175/6156678006_f7975fe522_o.jpg
Bild 18: Die aus China importierten Kleinlader sieht man in Myanmar häufig. Die Straße ist die wichtigste (weil
einzige) Verbindung des mittleren Shan-States mit dem Tiefland. Entsprechend viel Verkehr herrscht hier.


http://farm7.static.flickr.com/6070/6156134305_efe246e53d_o.jpg
Bild 19: Wer sich nicht einmal ein Pferd leisten kann, muss sein Waren eben selbst ziehen.


http://farm7.static.flickr.com/6062/6156134759_aff83ae63e_o.jpg
Bild 20: Dieser Bagger hat im Shan-Bergland vielleicht an der Verlängerung der Strecke von Shwenyaung nach Kengtung mitgewirkt.
Anstatt Tunnel durch die Bergketten zu treiben, überquert die in Bau befindliche Strecke auf Schleifen und Spitzkehren die Berge.


http://farm7.static.flickr.com/6081/6156135185_5d0566fd71_o.jpg
Bild 21: Kurz bevor es für Fotos zu dunkel wurde, rangierte die chinesische DF 1267 ein paar Güterwaggons im Bahnhof. Zum Ausziehen muss sie dabei…


http://farm7.static.flickr.com/6170/6156138295_5ef63fbc95_o.jpg
Bild 22: … auch den Bahnübergang mit burmesischem Andreaskreuz passieren.
Ob der neugierige Junge wohl davon träumt, auch eines Tages Lokführer zu werden?


http://farm7.static.flickr.com/6085/6156135631_8b81c710a9_o.jpg
Bild 23: Neben zwei geschlossenen Wagen und einem Kesselwagen hatte die Lok auch einen Rungenwagen am Haken,
der mit Langholz beladen war, das wahrscheinlich zuvor illegal im Shan-Hochland geschlagen worden war.


http://farm7.static.flickr.com/6068/6156136129_d978547819_o.jpg
Bild 24: Beim Zurücksetzen in den Güterbahnhof wirbelt DF 1267 reichlich Staub auf. Dass ich dies
fotografisch dokumentiere, passte dem Schrankenwärter im Vordergrund scheinbar überhaupt nicht.



Zum Abschluss noch ein paar Impressionen rechts und links des Bahndamms in Thazi:

http://farm5.staticflickr.com/4037/4483984254_bc7ce01803_o.jpg

Bild 25: Mutter und Tochter bestanden darauf, dass ich ein Bild von Ihnen machte. Die Tochter
warf sich in Fotopose und begutachtete kurz danach sichtlich erfreut das Foto auf meinem Display.
Trotz aller Armut legen die Burmesen höchsten Wert auf gepflegtes Äußeres, sie sind mit Abstand
besser gekleidet, wie die Touristen, die in T-Shirt, Shorts und weißen Socken durch die Tempelanlagen
laufen. Und wie die Burmesen ihre Wäsche immer so sauber bekommen, obwohl sie sie meist in
schlammigen Tümpeln waschen müssen, bleibt mir nach sechs Besuchen im Land noch immer rätselhaft.


http://farm3.staticflickr.com/2728/4479896542_1d367288aa_o.jpg

Bild 26: Abendstimmung direkt neben dem Bahndamm. Wer braucht da noch Züge für ein perfektes Fotomotiv?


http://farm5.staticflickr.com/4028/4479271239_449d1f884c_o.jpg

Bild 27: Gut, bei diesem Bild hätte sich ein Zug rechts nicht schlecht gemacht.


http://farm3.staticflickr.com/2693/4479272279_4c2ed70ffd_o.jpg

Bild 28: Spiegelung im See



Im nächsten Bericht geht es dann nach einem Fahrkartenkauf bei Kerzenschein im gemischten Zug mit lebenden Schweinen über Spitzkehren und Spirale hinauf in das wunderschöne Shan-Bergland. Es wartet auf euch also die schönste Bahnfahrt dieses Urlaubs (vielleicht auch meines bisherigen Lebens) auf euch. Neugierig? Dann einfach beim nächsten Mal wieder reinklicken.



Zugliste


Zug		Von			Nach	Kilometer	Land	Traktion	Spurweite

S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
ICE 75		Frankfurt(Main)Hbf	Zürich HB		 449,6		DE/CH	Elektr.		1435mm
IC 585		Zürich HB		Chur			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
R 1169		Chur			San Murezzan/St.Moritz	  89,25		CH	Elektr.		1000mm
RE 1145		Bravuogn/Bergün		Preda			  12,57		CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
R 1641		Morteratsch		Diavolezza		   4,635	CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
RE 1124		St.Moritz		Chur			  89,25		CH	Elektr.		1000mm
IC 570		Chur			Zürich			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Baden			Zürich			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
IR 1972		Baden			Basel SBB		  65,9		CH	Elektr.		1435mm
ICE 370		Basel SBB		Freiburg Hbf		  66,8		CH/DE	Elektr.		1435mm
RB31603		Freiburg Hbf		Littenweiler		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
RB31620		Littenweiler		Freiburg Hbf		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
ICE 270		Freiburg Hbf		Frankfurt(Main)Hbf	 294,4		DE	Elektr.		1435mm
S3		Frankfurt(Main)Hbf	Niederhöchstadt		  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S8		Frankfurt(Main)Hbf	Frankfurt-Flughafen	  11,4		DE	Elektr.		1435mm
Chollima	Pyongyang Yonggwang	Pyongyang Puhung	   1,5(ca.)	KP	Elektr.		1435mm
Zug Nr. 5	Pyongyang		Sinuiju-(Grenze DPRK)	 225		KP	Elektr.		1435mm
K 28		(Grenze China)-Dandong	Beijing			1132		CN	Diesel		1435mm
K 177		Beijing Xi		Datong			 368		CN	Elektr.		1435mm
2671		Datong			Xi'an			1006		CN	Elektr.		1435mm
Z94		Xi'an			Suzhou			1425		CN	Elektr.		1435mm
K8418		Suzhou			Huangshan (Tunxi)	 588		CN	Diesel		1435mm
K155		Huangshan (Tunxi)	Guilin Bei		1277		CN	Diesel		1435mm
K181		Guilin Bei		Kunming			1265		CN	Diesel		1435mm
LC4		Lao Cai			Hà Nôi			 294		VN	Diesel		1000mm
SE3		Hà Nôi			Sài Gòn			1730		VN	Diesel		1000mm
BT		Battambang		Battambang		12,54		KH	Benzin		1000mm
O280		Aranyaprathet		Bangkok			254,5		TH	Diesel		1000mm
SE35		Bangkok			Padang Besar		989,9		TH	Diesel		1000mm
SE35		Padang Besar		Butterworth		169,3		MY	Diesel		1000mm
		Air Itam		Penang Hill (und zurück)4,44		MY	Elektr.		1000mm
ER1		Butterworth		Ipoh			181		MY	Diesel		1000mm
ER1		Ipoh			Kuala Lumpur		207,5		MY	Diesel		1000mm
Kelana		Kuala Lumpur		KLCC	(und zurück)	7		MY	Elektr.		1435mm
XSP5		Kuala Lumpur Sentral	Singapore/Tanjong Pagar	394,8		MY	Diesel		1000mm
MRT NE		Outram Park		Little India		3,15		SG	Elektr.		1435mm
MRT NE		Little India		Outram Park		3,15		SG	Elektr.		1435mm
MRT EW/NS	Outram Park		Orchard Road		4,35		SG	Elektr.		1435mm
MRT EW		Outram Park		City Hall		3,0		SG	Elektr.		1435mm
Sentosa		Sentosa			Beach (und zurück)	4,2		SG	Elektr.		Monorail
MRT NE		Harbour Front 		Outram Park		2,9		SG	Elektr.		1435mm
26DN		Mandalay 		Thazi			96		MM	Diesel		1000mm
							13125,213



Weitere Bildimpressionen von mir aus Myanmar auf Flickr. Zum Anschauen auf eines der Bilder oder den Link klicken:


http://farm3.staticflickr.com/2770/4479207017_e7e71293d3_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4021/4479871378_44e6c74353_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2693/4479272279_989dc2f2cb_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4002/4479938168_bf5f0720d4_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4002/4479315379_10069de691_t.jpg
Myanmar
http://farm5.staticflickr.com/4010/4480132914_0a03ac4968_t.jpg
http://farm5.staticflickr.com/4069/4479348309_6879c6dc43_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2777/4479375103_3784684a28_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2695/4480039170_62efb0c0ea_t.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2709/4480155534_7be891307a_t.jpg






Inhaltsverzeichnis


Prolog
  • Teil 0: 13.000km mit dem Zug durch 10 Länder, aber wo? BÜ-Bilderrätsel mit 10 Bildern
  • Teil 1: Prolog - Warum ich mit dem Zug 13.000km durch die Gegend gereist bin

  • Schweiz
  • Teil 2: Ein Kurzabstecher in das kapitalistische Musterland - Bilder von der Albulabahn
  • Teil 3: Über den Bernina zurück nach Deutschland

  • Nordkorea
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil A)
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil B)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil A)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil B)
  • Teil 6: Zugimpressionen aus Nordkorea und ein schweres Verbrechen
  • Teil 7: Mit O-Bussen durch den Alltag in Pyongyang
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil A)
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil B)
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil A: Die Vertreibung aus dem "sozialistischen Paradies"
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil B: Verwirrung an der Grenze

  • China
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil C: Zurück im Kapitalismus?!
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil D: Im Morgenlicht nach Beijing
  • Teil 10: Eine kurze Einführung in die chinesische Eisenbahn
  • Teil 11: Mit dem Zug von Beijing nach Datong
  • Teil 12: Mit dem Zug von Datong nach Xi'an
  • Teil 13: Mit dem Zug von Xi'an nach Suzhou
  • Teil 14: Suzhou nach Huangshan (Tunxi)
  • Teil 15: Von Huangshan (Tunxi) nach Guilin
  • Teil 16: Von Guilin nach Kunming
  • Teil 17a: Schmalspurbahnen in Yunnan - Die Geschichte der Yunnan-Bahn
  • Teil 17b: Schmalspurbahnen in Yunnan - Weitere Schmalspurbahnen und Eisenbahnprojekte in Yunnan
  • Teil 17c: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Schmalspurfahrzeuge im „Yunnan Railway Museum“
  • Teil 17d: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Dampflokomotiven im „Yunnan Railway Museum“

  • Vietnam
  • Teil 18 (Rätsel): Wie hängen diese Bilder zusammen?
  • Teil 19: Viele verschiedene V-Loktypen - Eine kurze Einführung in die vietnamesische Eisenbahn
  • Teil 20: Ein Abend im „Bia Hoi“-Garten mit Bahnhofsblick in Lao Cai
  • Teil 21a: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 21b: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 22a: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil A
  • Teil 22b: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil B
  • Teil 23a: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil A
  • Teil 23b: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil B
  • Teil 24: Die Geschichte der Zahnradbahn von Thap Cham nach Da Lat
  • Teil 25: Hochzeit auf einer Dampflok in Da Lat

  • Kambodscha
  • Teil 26: Um welches Eisenbahngefährt handelt es sich hier? - Rätsel
  • Teil 27: Eine kurze Einführung in die kambodschanische Eisenbahn
  • Teil 28: (Ein)Stimmungsbilder vom Bahnhof Phnom Penh
  • Teil 29: Art-Déco und Güterwagenschlangen – Ein Rundgang im Bahnhof von Phnom Penh
  • Teil 30: Diesellokomotiven und Dampflok(reste) der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 31: Deutsche Wasserkräne und Bahnidylle im verwaisten Betriebswerk von Phnom Penh
  • Teil 32: Personen- und Güterwagen der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 33: Verfall, Müll und Kinderprostitution –Szenen am Bahndamm in Phnom Penh
  • Teil 34: Das (Bahn)Städtchen Battambang - Asiatische Provinz, wie ich sie liebe
  • Teil 35: Hessische Wasserkräne und Rheinländische Güterwagen – Der „deutsche“ Bahnhof von Battambang
  • Teil 36: Abenteuer auf Schienen – Eine Fahrt mit der Bambuseisenbahn von Battambang

  • Thailand
  • Teil 37: Zum 50. ein Rätsel
  • Teil 38: Eine kurze Einführung in die „deutsche“ Eisenbahn in Thailand
  • Teil 39a: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 39b: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 40a: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 40b: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 41: Eastern Oriental Express für Arme – Mit dem Zug von Bangkok in Richtung Butterworth

  • Malaysia
  • Teil 42: Filmset-Rätsel mit Eisenbahnbezug
  • Teil 43a: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 43b: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 44: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 2) – Mit dem Zug von Padang Besar nach Butterworth
  • Teil 45: Auf schiefen Gleisen hinauf zum „Strawberry Hill“ - Die Schrägseilbahn von Penang
  • Teil 46: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 3) – Mit dem Zug von Butterworth nach Ipoh
  • Teil 47: Pittoreskes Alt trifft auf hässliches Neu – Kontraste rund um den Bahnhof von Ipoh
  • Teil 48: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 4) – Mit dem Zug von Ipoh nach Kuala Lumpur
  • Teil 49: Ein „indischer“ Prachtbahnhof in Malaysia – Impressionen rund um den alten Hauptbahnhof Kuala Lumpur
  • Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5a) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore, Teil A
  • Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5b) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore, Teil B

  • Singapur
  • Teil 51: Mit dem Zug in das Herz der Löwenstadt – Ankunft am Ziel der 13.000km langen Zugreise

  • Myanmar
  • Teil 52: Warum bildet dieses Bild eine perfekte Überleitung vom letzten Bericht? - Dampflok-Überleitungs-Rätsel
  • Teil 53a: Einschub Teil 1 – Traumhafte Impressionen aus meinem Eisenbahnparadies Myanmar/Burma
  • Teil 53b: Einschub Teil 2 – Minendampf in Myanmar/Burma – Von Namtu Richtung Wallah Gorge
  • Teil 53c: Einschub Teil 3 – Minendampf in Namtu - Doppelter Dampf im 540°-Kreisel von Wallah Gorge
  • Teil 53d: Einschub Teil 4 – Britische Formsignale, gebastelte Schienen-LKWs auf Nebenbahngleisen und auf Schienen durch die Metropole - Traumhafte Burmesische Nebenbahnromantik und ein bisschen Bangkok
  • Teil 54a: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.1
  • Teil 54b: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.2
  • Teil 54c: Crosstown Traffic – The Yangon Diesel Experience Vol.3
  • Teil 55: Pferdekutschen und Hitachi - Am „kolonialen“ Bahnhof der „Hill Station“ Pyin Oo Lwin
  • Teil 56: Eine deutsche Kolonialistin und eine deutsche Speisekarte im burmesischen Nirgendwo – Die Zugfahrt von Mandalay nach Thazi



  • 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:17:11:50:28.

    Wieder sehr schön! :-) (o.w.T)

    geschrieben von: Roni

    Datum: 06.05.12 21:09

    (Dieser Beitrag enthält keinen Text)
    lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
    http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

    Re: Wieder sehr schön! :-)

    geschrieben von: dacia

    Datum: 06.05.12 21:57

    Danke vielmals für diese wunderbaren Eindrücke! Ich finde es beeindruckend, wie gekonnt Du immer Land und Leute einfängst - es ist nach dem Lesen ein wenig so, als wäre man selbst ganz kurz "live" dabeigewesen. :)



    1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:06:22:24:24.

    Re: Wieder sehr schön! :-)

    geschrieben von: Flo1979

    Datum: 06.05.12 22:13

    Vielen Dank für das Lob. Ich hatte ja zum Anfang der Berichtreihe geschrieben, dass ich nicht nur reine Eisenbahn, sondern auch das Geschehen links und rechts der Schienen einfangen will. Für manchen Eisenbahnfreund ist das vielleicht zuviel off-topic, aber gerade im Auslandsforum passt ein Blick auf Land und Leute abseits der Schienen immer ganz gut.

    Viele Grüße

    Florian

    Re: Wieder sehr schön! :-)

    geschrieben von: U-Boot

    Datum: 07.05.12 21:55

    Flo1979 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für
    > manchen Eisenbahnfreund ist das vielleicht zuviel
    > off-topic,

    Egal, ich oute mich mal als begeisteter Dauerleser Deine Berichte.