DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 14 (Skjoldenæsholm - Næstved)

Alle bisherigen Teile:
Teil 1: Wien-Prag
Teil 2: Prag
Teil 3: Prag-Berlin
Teil 4: Berlin
Teil 5: Berlin
Teil 6: Berlin
Teil 7: Dresden
Teil 8: Stettin
Teil 9: Berlin-Malmö
Teil 10: Malmö-Køge
Teil 11: Helsingør
Teil 12: Roskilde/København
Teil 13: Göteborg


Mittwoch, 20. Juli 2011: Ausflug nach Skjoldenæsholm und Næstved

Fahrplan:
08:26 ab Køge Zug 2416
08:52 an Roskilde
10:00 ab Roskilde Bus
10:34 an Jystrup ved kirke Bus
2,4 km Fußmarsch zum Museum
14:07 ab Skjoldenæsholm Bus
14:25 an Borup Bus
14:34 ab Borup Zug 4136
14:47 an Roskilde
17:35 ab Roskilde Zug 2249
18:10 an Næstved
19:45 an Næstved Zug 2464
20:22 an Køge

Gesamtkilometer: 142 mit der Bahn, 32 mit dem Bus.

Fahrt nach Roskilde und weiter bis Jystrup
Heute wollen wir das Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm besuchen. Daher fahren wir nach dem Frühstück zunächst einmal nach Roskilde, weil von hier der Bus nach Jystrup abfährt. Von dort werden wir zum Museum zu Fuß gehen, denn in den Ferien gibt es keinen Linienbus dorthin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2301.JPG
Auf dem Bahnhof von Køge steht eine bunt beklebte S-Bahn-Garnitur bereit: SA 9144 ist der vorderste Wagen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2302.JPG
Wir haben aber auf diesen Zug gewartet: er ist zwar (außen) etwas verschmutzt, wird uns aber trotzdem nach Roskilde bringen: MR 4052.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2303.JPG
Das Innere des Wagens. Die Sitze sind bequemer als es auf den ersten Blick aussieht.


In Roskilde haben wir noch etwas Zeit, die wir für einenSpaziergang nutzen. Dabei kommen wir durch kleine Gassen und durch einen interessanten Friedhof. Die Ruinen der romanischen Kirche im Rathauskeller von Roskilde sind um diese Zeit jedoch noch geschlossen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2306.JPG
Hübsche kleine Gassen im morgendlichen Roskilde.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2310.JPG
Die Gräber und die Anlage dieses Friedhofs sehen für uns neu und ungewohnt aus.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2311.JPG
Auch Lokomotivfører müssen einmal begraben werden!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2316.JPG
Nicht nur viele Züge verkehren hier, sondern auch viele Busse.


Beim Bahnhof bzw. beim danebenliegenden Busbahnhof gibt es eine Fülle von Bussteigen, wo die gelben Busse abfahrbereit stehen. Unsere Linie 240 ist aber ganz weit hinten (das haben wir schon vor dem Marsch in die Innenstadt ausgekundschaftet).

Die Fahrkarte nach „Jystrup ved kirke“ kostet 48 DKK (etwa 6,50 Euro) und wir bekommen sie beim Fahrer. Es bereitet uns ein wenig Sorge, ob wir die richtige Station erkennen würden. angesagt wird nichts, bei den Haltestellen steht nicht immer der Haltestellenname, und wirklich steigen wir eigentlich eine Station zu früh aus, aber immerhin in Jystrup, nur 50 Meter vor der Haltestelle, an der wir eigentlich aussteigen wollten. Von hier müssen wir einen Spaziergang von 2,4 Kilometern bis zum Museum machen. Die Route habe ich mir auf google maps schon angeschaut und auch einen Plan ausgedruckt, so ist der Weg leicht zu finden. Die Landschaft ist ganz nett, natürlich ungewohnt, aber endlich bekommt man ein wenig Eindruck von dänischen Landschaften. Auffallend ist der Stil der Dorfkirchen (vor allem der Türme) hier, die ziemlich alt sein dürften. Die Kirche von Jystrup hat auf dem Turm die Jahreszahl 1724 in alten, geschmiedeten Eisenziffern angeschrieben. Es gibt dann unterwegs Weizenfelder und Weiden, und Teiche. Wir brauchen etwa eine halbe Stunde, bis wir beim Museum sind. Das Wetter ist passend, keine pralle Sonne, wenig Wind und dennoch nicht kalt.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2317.JPG
Das ist also ein dänisches Dorf. Die Kirche hat einen wirklich ungewöhnlichen Turm (für uns jedenfalls ungewöhnlich).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2321.JPG
In Jystrup gibt es viele verschiedene Hausstile, darunter auch Fachwerk und Strohdach (oder Reetdach).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2323.JPG
Blick zurück über ein Weizenfeld zur Kirche von Jystrup.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2329.JPG
Kühe im Wasser hab ich eigentlich auch noch nie gesehen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2336.JPG
Beim Museumseingang findet sich dieser Umgebungsplan. Ich habe in rot unseren Fußweg von der Bushaltestelle markiert. Die strichlierte Linie soll wohl die Museums-Straßenbahnstrecke andeuten (allerdings recht ungenau). Für alle, die einmal hierher möchten, kann der Plan hilfreich sein.


Sporvejsmuseet Skjoldenæsholm
Der Eintritt ins „Sporvejsmuseet“ schlägt mit 80 Kronen zu Buche (10,80 Euro). Nun ja, man gönnt sich ja sonst nichts. Wo man die Eintrittskarte bekommt, fährt übrigens eine schmalspurige Straßenbahn zum eigentlichen Museumsgelände, das man vom Eingangsbereich gar nicht sehen kann. Der Triebwagen stammt aus Aarhus (Nr. 1) und wurde 1945 gebaut. Ich kann und will mir bei den vielen Straßenbahnen, die es hier gibt, sowieso keine Details merken, allerdings findet sich dann alles beim Nachschlagen auf der Homepage des Museums. Nach 300 Metern erreichen wir einen Platz bei den Wagenhallen, wo es viele Gleise gibt, bis auf unsere Strecke allerdings alle in Normalspur.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2337.JPG
Die einzige Schmalspurstrecke ist jene vom Museumseingang zum eigentlichen Museumsbereich (Triebwagen Aarhus Nr. 1).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2341.JPG
Auf dem Normalspurgleis sehen wir als erstes diesen Wagen Nr. 824. Aufgrund des Zielschildes kann es sich nur um einen holländischen Wagen handeln (Den Haag Bj.1929). Der Wagen steht genau auf der Kreuzung Meterspur/Normalspur.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2343.JPG
Und eben diese Kreuzung befährt der Schmalspurwagen auf dem Weg zurück zum Museumseingang.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2342.JPG
Neben einer Wagenhalle stehen schon die Züge angestellt für die Fahrt über die Museumsstrecke zur Endschleife im Wald. Der letzte ist ein Kopenhagener Zug.


Die meisten Wagen, die auf der 1,8 km langen Strecke (ehemals Teil einer längst eingestellten Eisenbahnstrecke) hin und her pendeln, stammen aus Kopenhagen, aber es gibt auch ausländische Wagen, zum Beispiel ein Hamburger, der verschwindet aber in der Remise und ich kann ihn nur kurz nach der Ankunft fotografieren. Auf der Strecke sehe ich ihn nicht mehr.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2345.JPG
Hamburger Wagen 3657 ist von seiner Rundfahrt zurückgekommen.


Es sind fünf Züge auf der Strecke unterwegs, die bei den Wagenhallen umkuppeln, bei der Endstation im Wald über eine Schleife wenden. In den Hallen oder vor den Hallen sowie bei der Schleife im Wald waren noch weitere Wagen zu sehen: darunter aus Hamburg, Düsseldorf, Ludwigshafen, Basel, Kopenhagen, Oslo und sogar Melbourne. Den ersten Rundfahrtwagen aus Den Haag hab ich im Bild schon vorgestellt.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2346.JPG
Der nächste Wagen für die Rundfahrt ist aufgestellt: Kopenhagen Nr. 17 (Baujahr 1897) mit Beiwagen 283 (Baujahr 1883).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2350.JPG
An zweiter Position steht der Kopenhagener Wagen 22 (Baujahr 1900) mit Beiwagen 389 (Baujahr 1909). Mit diesem Zug werden wir mitfahren.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2352.JPG
Soeben von der Runde zurückgekommen: Kopenhagens Wagen 437 (Baujahr 1918) mit Beiwagen 1460 von 1920.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2373.JPG
Der fünfte und letzte Rundfahrtwagen im Einsatz ist Kopenhagens Nummer 470 von 1945. Ihn kann ich erst bei der Schleife im Wald fotografieren.


Wir besteigen den Doppelstock-Triebwagen und fahren damit zur Endstation im Wald, natürlich sitzen wir oben. Die Sitzbänke sind mit Blick auf die Seite angeordnet. Einigermaßen gewöhnungsbedürftig. Die Seitenwand ist offen und nur mit einem Gitter abgegrenzt. An der Endstation befindet sich ein Kiosk in einem alten Gotha-Straßenbahnbeiwagen (aus Rostock?) sowie eine kleine Hütte. Mit der Eintrittskarte kann man so oft herumfahren, wie man will.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2354.JPG
Aus dem oberen Stock gelingt diese Aufnahme von der Ausweiche, in der Wagen 17 gerade auf uns wartet.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2356.JPG
Bei der Einfahrt in die Schleife kann ich den Kioskwagen auf dem Stumpfgleis fotografieren. Wagen 3241 stammt aus Wuppertal (1925). Der Beiwagen aus Rostock (Gothawagen 924 aus 1967). Ob der Wagenkasten im Hintergrund einmal ein echter Straßenbahnwagen war, ist anzuzweifeln.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2357.JPG
Beim Aussteigen warte ich bis zum Schluß und kann die Seite, auf der wir im Oberstock gesessen sind, fotografieren.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2358.JPG
Ausstieg bei der Endstation mit hübschem Kioskhüttchen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2363.JPG
Ich glaube kaum, daß dieses Gehäuse einmal ein echter Straßenbahnwagen war.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2361.JPG
Im Rostocker Beiwagen 924 ist ein Kiosk untergebracht.


In dem Kiosk, der im Rostocker Beiwagen eingerichtet ist, kann man sich etwas zu essen kaufen, und ich leiste mir ein Bier (20 DKK) und ein Pie (10 DKK), zusammen also 4 Euro). Das Bier ist aus einer Privatbrauerei. Nach dieser kleinen Pause fahren wir mit dem nächsten Zug (Den Haag 824) zurück. Wir schauen uns die Ausstellungen in den Hallen an, sehr begeistert bin ich aber nicht davon. Es sieht ziemlich lieblos zusammengepfercht aus, die Beschriftungen sind fast nur Dänisch, nur weniges ist auch auf Englisch oder Deutsch erklärt. So kann ich das, was mich eigentlich interessieren würde, gar nicht verstehen. In der Halle kann man nicht sehr gut fotografieren, außerdem kann man sich die einzelnen Fahrzeuge auf der Homepage des Museums (auch Deutsch) sowieso ansehen: [www.sporvejsmuseet.dk]
Vor der Halle sind allerdings auch einige Wagen aufgestellt:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2376.JPG
Wagen 575 aus Kopenhagen (Bj. 1938). Links daneben ein alter Bekannter aus Düsseldorf.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2388.JPG
Es wird auch immer wieder etwas verschoben: Kopenhagen 929 (Baujahr 1934).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2391.JPG
Düwag GT6 128 (korrigiert) aus Ludwigshafen sieht schon sehr mitgenommen aus, er steht nämlich immer im Freien. In der Fahrzeugliste des Museums ist er übrigens nicht aufgelistet.


Längst wieder daheim hat mich die Geschichte der Kopenhagener Straßenbahn doch interessiert. Auf der Homepage des Museums gibt es Informationen zur Liniengeschichte. Daraus ist ersichtlich, daß das Straßenbahnnetz innerhalb von 10 Jahren schrittweise eingestellt worden ist: Die ersten vier Linien wurden schon 1955 (1) und 1958 (3) eingestellt, die richtige Stilllegungswelle begann aber 1963, als es noch 14 Linien gab. In jedem Jahr wurden ein bis zwei Linien eingestellt. Als letzte Linie wurde die Linie 5 im Jahr 1972 eingestellt. Ich habe mich gespielt und einen Netzplan gezeichnet, auf dem die Phasen ein wenig deutlich werden sollen:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2399.jpg
Die ganz hellen Linien wurden 1955 und 1958 eingestellt. Die mittelgrauen folgten in den Jahren 1963 bis 1968. Die letzten fünf Linien (2, 5, 6, 7, 16) wurden 1969-1972 eingestellt (schwarz). Die Linienbezeichnungen geben vermutlich den jeweils letzten Laufweg an. Die Liniennummern vor 1963 sind nicht eingetragen.


Ich kaufe noch ein paar Ansichtskarten, und dann erfahren wir, daß es an Mittwochen einen Bus vom Museum zum Bahnhof Borup gibt. Wir beschließen, diesen Bus zu nehmen, denn wir ersparen uns ja wieder einen Fußmarsch. Es ist allerdings kein historischer Bus. Mit so einem gäbe es Rundfahrten. Wir verzichten aber darauf, weil wir gerade ohne Wartezeit den Bus nehmen können.

In Borup gibt es wenige Minuten später einen Zug nach Roskilde zurück. Von dort können wir dann nach Køge zurückfahren. Eigentlich mag ich noch nicht heim, sondern lieber in Roskilde eine Zeit lang Züge fotografieren. Meine Freunde hingegen möchten nochmal in die Stadt schauen, ob sie nun diese Ruinen besichtigen können. Sie fahren dann mit dem letztmöglichen Zug nach Køge zurück (der mit der vorhandenen 24 Stunden-Karte noch zu benützen ist). Mit Interrail fahre ja nur ich.

Züge fotografieren in Roskilde und Næstved
Ich bin überwältigt von der Vielzahl an Zügen, die durch Roskilde fahren bzw. hier halten. Es ist schier unglaublich, wie oft man in einer Stunde von hier nach Kopenhagen fahren kann – und die Züge sind alle ziemlich gut besetzt! Das kenne ich nur von der Schweiz oder von Japan. Natürlich wird es mit der Zeit fad, immer nur die Gumminasen der Baureihen ER (elektrisch) und MF (Diesel) zu sehen, die auch gemischt gekuppelt unterwegs sind. Ich kann immerhin folgende Zusammensetzungen beobachten: DD, DE, EE, DDD, DDE, DEEE, DDEE, DDDE (D= Diesel, E=Elektro). Eine Diesel-Garnitur hat drei Wagen, die Elektrogarnituren vier, Die längsten beobachteten Züge haben also insgesamt 15 Wagen und sind somit schon ziemlich lang!! Doppelstockzüge mit Dieselloks Reihe ME gibt es auch zuhauf. Leider sah ich aber keine der neuen Ansaldo Breda-Triebwagen. Stellvertretend für die Vielzahl an Gumminasen nur zwei Bilder:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2396.JPG
Führend MF 5033 (IC3) mit noch einem IC3 und einem IR4, also zehn Wagen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2397.JPG
Derselbe Zug von hinten: ER 2024 (IR4) als Abschluß.


Ich habe dafür das Glück, einige Güterzüge mit interessanten Loks zu sehen: eine Nohab-Lok (von ContecRail), eine EG, die sogar schon eine UIC-Nummer angeschrieben hat (91 86 010 3112-6), eine Hectorrail 241. Und auch eine Doppelgarnitur ICE Reihe 605 kann ich fotografieren (ICE32 nach Hamburg).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2402.JPG
Nohab My 1153 von Contec schleicht mit einigen Güterwagen durch den Bahnhof auf dem Weg Richtung Køge.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2405.JPG
Einer der vielen Dosto-Züge mit Loks der Reihe ME. Diese sehen leider fast alle ziemlich ramponiert aus (Rost?).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2410.JPG
Ich habe Glück: es war die einzige EG, die ich in Dänemark fotografieren konnte.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2421.JPG
Und nochmal Glück: Hectorrail 241.002 fährt mit einem Güterzug durch.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2429.JPG
Und schließlich noch ein ICE-TD: Doppelgarnitur.


Nachdem ich alles Interessante gesehen habe, überlege ich noch, wie ich den Abend nützen kann und mir fällt ein, daß ich die „lille syd“ ja auch auf der südlichen Seite befahren könnte, sprich: Køge von Næstved aus erreichen. Also fahre ich mit dem nächsten Zug nach Næstved und bereue es nicht.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2451.JPG
Unterwegs aus dem Zugfenster als Notschlachtung: eine weitere Nohab mit unbekannter Nummer.


In Næstved hab ich dann wieder Glück, denn hier sehe ich erstmals die IC4-Triebwagen von Ansaldo Breda (Reihe MG), die zwar (seit 2005) schon in hoher Stückzahl geliefert sind, aber fast gar nicht im Einsatz stehen, weil es immer noch Probleme damit gibt. Mir drängt sich der Verdacht auf, daß man auf Billigprodukte gesetzt hat und nun die Zeche dafür zahlen muß. Später erfahre ich, daß erst Ende 2008 der Einsatz begonnen hat.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2460.JPG
Mein erster IC4: Reihe MG 5639 (+FH 6639+FG 6839+MG 5839) in Næstved. Der scheint aber hier nur Probefahrten zu machen.


Der Bahnhof von Næstved ist fotografisch ganz gut zu gebrauchen, von einem Fußgängersteg kann ich auch gute Bilder machen und die südliche Bahnhofsausfahrt wirkt mit einer Brücke auch recht gut. Auch hier kann ich wieder einen ICE Reihe 605 fotografieren (ICE37 Hamburg-Kopenhagen). Auch den EC30 nach Hamburg kann ich beobachten, er wird mit einem normalen Triebwagen Reihe MF geführt. Ich frage mich, ob diese Fernverkehrszüge (immerhin EuroCity) eine andere (bessere) Inneneinrichtung haben als die übrigen, die ja auch als Regionalzüge dienen können. Pro Tag gibt es 2 EC und 3 ICE nach Hamburg sowie einen ICE nach Berlin Ostbahnhof.
Es fällt mir auch auf, daß es nach Rødby nur zu jenen Stunden Regionalzüge gibt, in denen es keine ICE oder EC-Züge gibt. Zwischen Rødby Færge und Nykøbing (Falster) gibt es keine Zwischenstationen mehr, was auch bemerkenswert ist, denn es sind immerhin 36 Kilometer dazwischen!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2469.JPG
Ausfahrt Næstved Richtung Süden: Doppelstockzug nach Nykøbing Falster.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2465.JPG
Die selbe Ausfahrt: aber mit MFA 5090 (EC30 nach Hamburg) - eine Spielerei mit dem Tele.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2478.JPG
Von der Fußgängerbrücke: Blick auf den ICE 605 004, ICE37 aus Hamburg.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2488.JPG
Auch die Ausfahrt Richtung Norden macht sich mit Tele ganz gut.


Nach eineinhalb Stunden fahre ich mit dem am Abend noch immer stündlich verkehrenden Regionalzug zurück nach Køge. Der Zug ist ziemlich voll besetzt, jedenfalls auf einigen Streckenabschnitten. Bei der Ankunft kann ich einen Lint41 von Regionstog (Nr. 2038) fotografieren, der nach Faxe Ladeplats fährt.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_2490.JPG
Regionstog 2038 in Køge..


Damit geht ein interessanter Straßenbahn- und Eisenbahntag zu Ende.
Am nächsten Tag geht es weiter nach Aarhus.


Fortsetzung Hier: Teil 14: Køge-Aarhus



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:13:21:33:32.
Dieser ICE ist kein ICE-T sondern ein ICE-TD... Weil dieser mit Diesel(!) angetrieben wird.
Guten Abend;

Sehr schöne Bilder! Dort muss ich auch mal wieder hin...:-)

tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> Düwag GT6 129 aus Ludwigshafen sieht schon sehr
> mitgenommen aus, er steht nämlich immer im Freien.
> In der Fahrzeugliste des Museums ist er übrigens
> nicht aufgelistet.

Eine kleine Anmerkung zu dem Wagen: Es handelt sich um den Wagen 128. Das Museum möchte ihn wohl leider nur als Ersatzteilspender für die anderen Düwags nutzen. Vor seinem Verkauf stand er in seinem Heimatnetz noch zusammen mit dem Wagen 129 in Bad Dürkheim abgestellt. Während der gezeigte 128 nach Skjoldenæsholm ging, fand der 129 den Weg zu einem Privatmann nach Singen: [www.drehscheibe-foren.de]
Allerdings wird der komplette Imbiss m.W. gerade inklusive Wagen verkauft (Angabe ohne Gewähr).

Grüße: Bnrz436
Hallo,

Vielen Dank für den Bericht eines sehr aufmerksamen Beobachters.

Die Gumminasen, MF und ER, können in Mehrfachtraktion bis zu fünf Einheiten gekuppelt fahren, was am Morgen in der Richtung nach Kopenhagen aus Fredericia/Jütland und aus Nykøbing praktiziert wird, also bis zu 20 Wagen gekuppelt.

Auf der HP vom Strassenbahnmuseum Skjoldenæsholm geht hervor zu welchen Daten mit Museumsbussen eine direkte Anfahrt angeboten wird, schaut für Sommer 2012 beim Säsonbeginn wieder auf der HP.

[www.sporvejsmuseet.dk]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:12:20:14:58.
Hallo,
sehr schöne Bilder. Da bin ich ja nicht der einzige der in den besuchten Orten die Friedhöfe besucht. Danke.

Grüße

FANTOMAS
Schöne Bilder.

Wenn du aber umbedingt schon Fotos von Gräbern einstellen musst, dann anonymisiere die Daten bitte. Ich würde mich in meiner Totenruhe gestört fühlen...
ETA-Fan schrieb:
-------------------------------------------------------
> Schöne Bilder.
>
> Wenn du aber umbedingt schon Fotos von Gräbern
> einstellen musst, dann anonymisiere die Daten
> bitte. Ich würde mich in meiner Totenruhe gestört
> fühlen...

An so ein Argument hätte ich nie gedacht. Wenn das die Meinung mehrerer ist, kann ich die Bilder natürlich auch wieder rausnehmen.

3241 Objekt der Begierde. ;-)

geschrieben von: Peter Bosbach

Datum: 12.02.12 20:31

Zunächst einmal herzlichen Dank für den Bericht im Besonderen aus dem Straßenbahnmuseum. Seit etwa 10 Tagen suche ich ein Foto, vom ex WSW Schleifwagen 3241, worauf man die Dachaufbauten erkennen kann. Ich selber habe zwar das Eine oder Andere Foto von diesem Fahrzeug, aber immer von der Straße aus. Bei den Bergischen Museumsbahnen gibt es zwar ein Schwesterfahrzeug 3239 als Personenwagen. Ich durfte sogar von der Arbeitsbühne aus Fotos machen. Allerdings ergaben sich dadurch Zweifel, ob die Dächer gleich sind.

Mit deinem Foto komme ich der Sache etwas näher. Eine Email zwecks Fotoanfrage ist an dich unterwegs.

Hier mal der aktuelle Stand von heute. Die weiteren Dachaufbauten sollten in Angriff genommen werden. Doch, s.o.

http://home.telebel.de/~pebosba/modelle/3241-12.02.2012.jpg


mfg aus Wuppertal.

Peter Bosbach - Wuppertal

http://www.die-schwebebahn.de/logo/gtw72.gif
Im Juni 2014 - 15 Jahre - [www.schwebebahn-wtal.de] - 1999 - 2014




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:12:20:33:36.

Re: 3241 Objekt der Begierde. ;-)

geschrieben von: Avala

Datum: 12.02.12 21:37

Zitat:
Wenn du aber umbedingt schon Fotos von Gräbern einstellen musst, dann anonymisiere die Daten bitte. Ich würde mich in meiner Totenruhe gestört fühlen...
Ohne dir nahe treten zu wollen aber allzu viel wirst du da nicht mehr fühlen können. Und warum sollte man nicht publizieren dürfen, wer auf welchem Friedhof liegt?
tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> ETA-Fan schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Schöne Bilder.
> >
> > Wenn du aber umbedingt schon Fotos von Gräbern
> > einstellen musst, dann anonymisiere die Daten
> > bitte. Ich würde mich in meiner Totenruhe
> gestört
> > fühlen...

Grober Unfug. Datenschutz endet mit dem Tod. Neben der klaren Rechtslage bleibt kein Millimeter Platz für sonderbare Privatbefindlichkeiten.


Dieter Zoubek
Strabalex schrieb:
-------------------------------------------------------
> Dieser ICE ist kein ICE-T sondern ein ICE-TD...
> Weil dieser mit Diesel(!) angetrieben wird.

In den Unterlagen der DSB und BaneDanmark wird die Baureihe als ICED geführt.
Da das T für Tilting steht und sich die Züge schon lange nicht mehr neigen ist das nur konsequent.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!
tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auch den
> EC30 nach Hamburg kann ich beobachten, er wird mit
> einem normalen Triebwagen Reihe MF geführt. Ich
> frage mich, ob diese Fernverkehrszüge (immerhin
> EuroCity) eine andere (bessere) Inneneinrichtung
> haben als die übrigen, die ja auch als
> Regionalzüge dienen können.

Die Baureihe MF dient primär dem Fernverkehr und ist entsprechend bequem ausgestattet.
-> [www.railfaneurope.net]
Ein Bistro fehlt zwar, dieses ist aber in vielen IR4-Triebwagen (ER) vorhanden mit denen die MF auf elektrischen Strecken eben nicht selten gekuppelt werden.
Durch "gute Züge für alle" werden diese bei entsprechender Verfügbarkeit auch im Regionalverkehr eingesetzt, während an Großkampftagen auch mal MR (628er Kopie) im Westen Dänemarks auf langsamen Strecken in den IC-Dienst müssen.

Die Fahrzeuge für den Deutschlandeinsatz besitzen natürlich PZB, die gastronomische Versorgung übernimmt die Fähre.

Wie auch die Triebwagen der Baureihe MF werden allerdings auch die ICED-Triebwagen im Regionalverkehr Richtung Falster eingesetzt.

> Pro Tag gibt es 2 EC
> und 3 ICE nach Hamburg sowie einen ICE nach Berlin
> Ostbahnhof.

Die Zugdichte auf der Strecke Hamburg - Kopenhagen variiert je nach Saison.
EC mit Baureihe MF werden nur noch in der Hauptsaison gefahren.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!
Ja, aber wir sind oft in Regionalzügen gefahren, die mit IC3 geführt wurden. Auf den Hauptstrecken waren das nie andere Züge (ausgenommen Doppelstockzüge). Die Inneneinrichtung hier ist deutlich einfacher:
zzIC3-Sitze-Regional_0393.JPG
Guten Morgen Gustav,

vielen Dank auch für diesen Teil.

Am Bild vom Friedhof habe ich nichts auszusetzen. Aus der norddeutschen Perspektive ist er - wie auch die backsteingotischen Kirchen - auch nicht speziell. Ich wundere mich dafür über das Bild, das österreichische Friedhöfe bieten. Die weißen dänischen Dorfkirchen hingegen sind auch für mich unüblich - auf Bornholm (leider schon lange ohne Eisenbahn) sind sie sogar mehrheitlich rund. ;-) Bornholm ist schön!!!


Der Melbourner Straßenbahnwagen ist ein Geschenk, ich meine anläßlich der Hochzeit des dänischen Kronprinzen. Seine Frau ist ja von da unten irgendwo.


> [share.bahnforum.info]
> Unterwegs aus dem Zugfenster als Notschlachtung: eine weitere Nohab mit unbekannter Nummer.

Anhand des Grafitti sollte die Lok identifizierbar sein.
Ich komme allerdings erstmal nicht weiter als bis zur Feststellung, daß mindestens vier Loks diese Lackierung tragen/trugen:
[www.jernbane.net] (Bildlink).
Davon drei MX: 1009, 1038 und 1041. Die vierte ist die MY 1146. Alle drei MX wurden Anfang 2012 nach Schweden überführt.
Und da hätten wir die 1009 identifiziert: [www.jernbane.net] (Bildlink).
Ich danke [www.jernbanen.dk] und [www.jernbane.net] für die Mithilfe, ohne deren Datenbank bzw. Bildsammlung wäre das nicht so einfach gewesen.


Die IC4 sind derzeit wegen Bremsproblemen außer Betrieb. Sie kamen mal einige Zeit in wenigen Zugpaaren sogar bis Kopenhagen. Das geplante Flügeln wird mit ihnen wohl nie durchführbar sein.
Mich wundert auch, daß die DSB das Projekt noch nicht abgeblasen haben, da dürfte Politik mit drin sein. Derzeit ist mal wieder von Elektrifizierung die Rede. Die Geschichte geht weiter...


> Zwischen Rødby Færge und Nykøbing (Falster) gibt es keine Zwischenstationen
> mehr, was auch bemerkenswert ist, denn es sind immerhin 36 Kilometer dazwischen!

Der ICE verkehrt nur für den dänischen Binnenverkehr in Doppeltraktion, zwischen Nykøbing Falster und Hamburg ist jeweils nur eine Einheit unterwegs, mehr paßt auch nicht auf die Fähre.

Die Strecke Nykøbing - Rødby F hatte meines Wissens nie Zwischenstationen, dient nicht dem Regionalverkehr.
Zwischen Maribo und Rødby, später bis Rødbyhavn gab es bis zur Eröffnung der Vogelfluglinie eine Nebenstrecke der Privatbahn Lollandsbanen, 1874 bzw. 1912 eröffnet. Im Netz finde ich wenig dazu, die Seite für dänische Privatbahnen hat die Lollandsbahn gar nicht.


Viele Grüße, Sören





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:13:09:20:39.
Guten Morgen, Sören!
Vielen Dank für Deine Anmerkungen und Kommentare!

Ja, ich weiß, Friedhöfe wie hier in Österreich sind selten. Was die Leute für Geld ausgeben für die Grabpflege und für die aufwendigen Steine, ist aber selbst für mich manchmal mit Staunen verbunden. Zu meinen Aufgaben gehört auch die Verwaltung eines Friedhofs. Vielleicht deshalb vergleiche ich gerne die Friedhöfe in anderen Ländern mit jenen bei uns. Aber auch da ist Österreich überhaupt nicht einheitlich. Tirol sieht völlig anders aus als Wien oder die Steiermark.

Mit den Melbourner Straßenbahnen bin ich 1995 zuhauf gefahren. Mir gefielen sie immer sehr gut! Schade, daß er gerade nicht in Betrieb war, ich hätte auf einen gewartet und wäre damit gefahren!

Besonderen Dank für die Identifizierung der weiß/blauen MX 1009.

Die IC4 hab ich während meines Dänemarkaufenthaltes auch in Kopenhagen gesehen, für ein Bild reichte es nicht. Aber wir sind ja dann auf Fünen noch mit so einem Zug sogar gefahren! Bericht folgt noch.

Viele Grüße
Gustav

Gut aufheben!

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 13.02.12 10:08

Guten Morgen Gustav,

auch wenn wir nicht auf [www.friedhofsforum.de] sind: Auch hier in Deutschland bestehen bestimmt regionale Unterschiede zwischen dem Aussehen von Friedhöfen.

Die Bilder von der Mitfahrt im IC4 würde ich an Deiner Stelle gut aufheben, vielleicht haben sie später Seltenheitswert, wer weiß. ;-)

Viele Grüße, Sören



Die verlinkte Seite gibt es nicht.

Zu DSB ME Dieselloks

geschrieben von: Lukas85

Datum: 13.02.12 11:50

Hallo,

die Loks sind alle nur mit folie beklebt deswegen sehen sie so ramponiert aus:-) Natürlich kann auch Rost darunter sein :)

LG Lukas

Re: Zu DSB ME Dieselloks

geschrieben von: Klippekort

Datum: 13.02.12 17:54

Hallo,

nicht alle ME sind beklebt: 1518 - 1537 wurden 2002/2003 blau lackiert und erhielten ZWS (für die Doppelstockwagen ab 2002), 1501 - 1517 wurden 2006 blau beklebt und 2009 teilweise mit ZWS ausgestattet (für die zusätzlichen Doppelstockwagen im Zuge der Ausmusterung der Bn). Die beklebten Loks erkennt man nicht nur an abgerissenen Folienstücken, sondern auch an den schwarzen Bereichen zwischen den unteren Frontlampen und unter den Frontfestern, die nicht beklebt wurden, bei den lackierten Loks jedoch überlackiert wurden. Ich empfehle dazu [www.jernbanen.dk].

MfG klippekort
Hallo,

zunächst vielen Dank für deine Reiseberichte. Dein Bild zeigt jedoch einen ER bzw. IR4, vergleiche dazu [www.railfaneurope.net]. Die MF bzw. IC3 wurden hauptsächlich für den Fernverkehr beschafft und haben fast nur Vierer-Sitzgruppen. Die ER bzw. IR4 wurden ursprünglich für den Regionalverkehr um Kopenhagen beschafft (Kystbanen) und haben daher Zweier-Sitzgruppen.

MfG klippekort
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -