DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!



Den Einführungsbeitrag zu meinen Frankreichbildern 2011 mit der Übersicht
über alle Strecken gibt es hier: [www.drehscheibe-foren.de]




Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de] Langogne - Km 2,6
Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de] Km 2,6 - Tunnel de la Valette - Tunnel de Mazonric - Pradelles
Teil 3: [www.drehscheibe-foren.de] Pradelles - Landos
Teil 4: [www.drehscheibe-foren.de] Landos - 2Km vor Solignac sur Loire
Teil 5: [www.drehscheibe-foren.de] Solignac sur Loire - Tunnel de Veneyres
Teil 6: aktuell
Teil 7: [www.drehscheibe-foren.de] Tunnel du Riou - Coubon-Volhac
Teil 8: [www.drehscheibe-foren.de] Coubon-Volhac - Brives-Charensac
Teil 9: [www.drehscheibe-foren.de] Brives-Charensac - Le Puy-en-Velay




Die Strecke Le Puy (Haute Loire) - Langogne (Lozère)


Einführung und Vorstellung der Strecke hier: [www.drehscheibe-foren.de]


https://lh5.googleusercontent.com/-nlY3xAx-f9w/ThHqj6J0-yI/AAAAAAAARhs/F4pjpQbrBVk/s1123/55.png



Teil 6: Tunnel de Veneyres - Tunnel du Riou

https://lh5.googleusercontent.com/-F2ccdOlvjiE/TzKDqCCq9dI/AAAAAAAAbuE/qV2_yUbmIsY/s800/86.png

Von Solignac sur Loire bis Le Puy muss der Bahndamm nun einige Hohenmeter herunterklettern. Die folgenden Kilometer bis nach
Brive-Charensac sind daher mit einigen Tunnel und einer kurvenstreichen Streckenführung ausgeführt worden. So folgt noch der
der kurvenlose Tunnel de Veneyres mit 370m, gefolgt vom kurvengreichen Tunnel du Riou mit 1267m länge. Noch vor diesem Tunnel
sollte der Bahndamm urspründlich über eine andere Trasse zum Bahnhof von Coubon-Volhac führen. Diese Streckenführung wurde
während des Baus der Strecke aber aufgegeben, da sich der Bau eines kurzen Tunnels auf diesem Abschnitt als problematisch
heraustellte. Die daher neu angeelegte Streckenführung führt nun durch den 1267m langen Tunnel du Riou und den Tunnel de Taulhac
(1 142m), was einscheinend einfacher zu realisieren war.


https://lh6.googleusercontent.com/-eagZei7OJsE/TwVdrZEn0sI/AAAAAAAAZ2Y/LRoHYMHEmD0/s1024/_CHR9592.jpg
Bild 01: Blick zurück in Tunnel de Veneyres



https://lh4.googleusercontent.com/-kgPZ-GajdiU/TwVeF98jsGI/AAAAAAAAZ2c/LhiQ91NZhVE/s1024/_CHR9595.jpg
Bild 02: Tunnel de Veneyres, 281m



https://lh5.googleusercontent.com/-IlA0ibJ8gEs/TyRNCvFqzXI/AAAAAAAAbRQ/qrxS_t0SUEs/s600/Souterrain%2520de%2520Veneyres%2520%25281906%25297.jpg
Bild 03: Bau des Tunnel de Veneyres, 281m



https://lh6.googleusercontent.com/-0HNs2FKjGk8/TyRNCzHmvUI/AAAAAAAAbRU/7DvkS0cvS54/s600/Souterrain%2520des%2520Pradeaux%2520%25281906%2529.jpg
Bild 04: Bau des Tunnel de Veneyres



https://lh5.googleusercontent.com/-H_BZAhnkSAw/TyRNDW9vwHI/AAAAAAAAbRY/9Eq3gE06Tkc/s600/Souterrain%2520des%2520Pradeaux%2520%2528c%25C3%25B4t%25C3%25A9%2520Sud%2529.jpg
Bild 05: Bau des Tunnel de Veneyres, 281m



https://lh4.googleusercontent.com/-nctgVwFiTOg/TwThYVE6ePI/AAAAAAAAZeg/v_UG1hp6XFk/s660/LPEV_L_T_VEYN_01.JPG
Bild 06: Der Tunnel ist fertig, die Gleise fehlen noch



https://lh6.googleusercontent.com/-gGjDDOLgxiA/TwVeoscajlI/AAAAAAAAZ2g/TWVDIZ93sho/s1024/_CHR9598.jpg
Bild 07: An das Tunnelportal schließt sich diese Stützmauer an



https://lh5.googleusercontent.com/-QY0VUD-MddM/TwVfE6bsA6I/AAAAAAAAZ2k/-AE2ZiVJWE4/s1024/_CHR9601.jpg
Bild 08: Hinter dem Tunnel



https://lh3.googleusercontent.com/-cDMW6fm4xF0/TwVfeEehC6I/AAAAAAAAZ2s/iwERlxrR80A/s1024/_CHR9604.jpg
Bild 09: Bahndamm kreuzt eine Straße



https://lh3.googleusercontent.com/-_KCYp2zpxq0/TwVgaxW2tmI/AAAAAAAAZ20/lSHY1nVJyro/s1024/_CHR9607.jpg
Bild 10:



https://lh6.googleusercontent.com/-9Mx-vH8kV1c/TwVgz0oRnwI/AAAAAAAAZ24/3GrvFdr5skw/s1024/_CHR9608.jpg
Bild 11:



https://lh3.googleusercontent.com/-5ao9OpjgfoM/TwVhR55mtZI/AAAAAAAAZ28/QQdd4PJL5D0/s1024/_CHR9610.jpg
Bild 12: Der Bahndamm führt auf den nächsten Tunnel zu



https://lh5.googleusercontent.com/-DQWki5FFsgY/TwVhrxtkwfI/AAAAAAAAZ3A/sjIPV0HMGzc/s1024/_CHR9613.jpg
Bild 13: Der Tunnel de Veneyres ist 370m lang



https://lh6.googleusercontent.com/-ur-otLDstLk/TwViRL0cIfI/AAAAAAAAZ3E/QHnpU8518oM/s1024/_CHR9615.jpg
Bild 14: Am Berghang wurden diese Steintreppen angelegt



https://lh4.googleusercontent.com/-UlyTzXXX7Zw/TwVise6BmeI/AAAAAAAAZ3M/WC1ZHmsu6JU/s1024/_CHR9619.jpg
Bild 15: Portal des Tunnel de Veneyres



https://lh4.googleusercontent.com/-dMaXC9jg1HA/TwZLPXs4voI/AAAAAAAAZ3U/nrWLAGJ1GfU/s1024/_CHR9621.jpg
Bild 16: Auch dieser Tunnel ist mit einer Beleuchtung ausgestattet



https://lh5.googleusercontent.com/-b2728iIgWZo/TwZLp3PLvUI/AAAAAAAAZ3Y/IICyAa7PN7o/s1024/_CHR9625.jpg
Bild 17: Das Wasser das von der Decke tropft, hinterlässt diese Spuren



https://lh3.googleusercontent.com/-zUZMyUobK0c/TwZL7WyTh_I/AAAAAAAAZ3c/QwQ-1p90jak/s1024/_CHR9631.jpg
Bild 18: Ausgeleuchteter Tunnel de Veneyres



https://lh6.googleusercontent.com/-nZod0EB8O5Q/TwZMTg7JSvI/AAAAAAAAZ3g/w1p0Nv3T0qs/s1024/_CHR9635.jpg
Bild 19: Hinter dem Tunnel führt der Bahndamm durch einen Geländeeinschnitt



https://lh3.googleusercontent.com/-rHhjaR5srFA/TwZMtQJvXuI/AAAAAAAAZ3k/rY0UJbYvxTY/s1024/_CHR9637.jpg
Bild 20: Wasser rinnt am Tunnelportal hinunter



https://lh3.googleusercontent.com/-LtUKljXXOOo/TwZNDCvw2EI/AAAAAAAAZ3o/NIIF6kMsSww/s1024/_CHR9640.jpg
Bild 21: Das Portal auf der Seite von Le Puy ist vom dauerhaften Wassereinbruch gekennzeichnet



https://lh3.googleusercontent.com/-kdGKYPxSoQo/TwZNiuUSXnI/AAAAAAAAZ3s/c3a8j7_ey5Q/s1024/_CHR9643.jpg
Bild 22:



https://lh4.googleusercontent.com/-3g_QZQ3kYk8/TwZOBnpvAtI/AAAAAAAAZ30/AujNcnHauiI/s1024/_CHR9646.jpg
Bild 23: Souterrain des PRADEAUX Longueur 370 m



https://lh3.googleusercontent.com/-ArIUB4rBYtk/TwZOYIj844I/AAAAAAAAZ34/HgqWDmDkhVI/s1024/_CHR9650.jpg
Bild 24:



https://lh6.googleusercontent.com/-P_XCdsJMqVo/TwZOzN_TxKI/AAAAAAAAZ38/yR47JGXdWPE/s1024/_CHR9653.jpg
Bild 25: Der Abschnitt hinter dem Tunnel liegt lange im Schatten



https://lh6.googleusercontent.com/-_4jFnsfXyEA/TwZPSJq3CrI/AAAAAAAAZ4A/qa_8WihCN0w/s1024/_CHR9654.jpg
Bild 26: In dieser Nische befindet sich eine Ablage/ Bank



https://lh3.googleusercontent.com/-QvmYXkQ9md4/TwZPs5npOPI/AAAAAAAAZ4E/ecnVN9TCB-Q/s1024/_CHR9655.jpg
Bild 27: Blick zurück zum Tunnel



https://lh3.googleusercontent.com/-iWgDUEXlFf0/TwThpMLy1XI/AAAAAAAAZfI/e7ZQnWxC2II/s600/LPEV_L_PR_PRADE_01.JPG
Bild 28: Der Geländeeinschnitt ist fertig, die Gleise fehlen noch



https://lh4.googleusercontent.com/-1FQB04Q-7eM/TwZQGQDMb-I/AAAAAAAAZ4I/GsklZnjDIS4/s1024/_CHR9658.jpg
Bild 29: Noch bevor sich die Stützmauern abgesenkt haben, schlägt die Brücke einen Weg über den Einschnitt



https://lh6.googleusercontent.com/-WxFe1g6bD9I/TwZQbdW6btI/AAAAAAAAZ4M/WGrnY-9ssgc/s1024/_CHR9662.jpg
Bild 30:



https://lh4.googleusercontent.com/-NIAeuWm_LaU/TwZRLUOQ_TI/AAAAAAAAZ4U/D1LPxS9AEes/s1024/_CHR9665.jpg
Bild 31: Blick zurück



https://lh6.googleusercontent.com/-AfTMooBpyG4/TwThhcxUdbI/AAAAAAAAZe0/mptRB1HVMAQ/s600/LPEV_L_T_PRAD_02.JPG
Bild 32:



https://lh4.googleusercontent.com/-xi2JqOyBzBY/TwZRqy4a2bI/AAAAAAAAZ4Y/yygYTZ6v1Is/s1024/_CHR9673.jpg
Bild 33: Die Brücke über den Bahndamm



https://lh3.googleusercontent.com/-CuJDMoZWawY/TwZSPNGY87I/AAAAAAAAZ4c/RidI3vp9GG8/s1024/_CHR9676.jpg
Bild 34: Aussicht auf den Bahndamm



https://lh3.googleusercontent.com/-3S511RwcymQ/TwZSuNKokAI/AAAAAAAAZ4g/ymtpClchqnQ/s1024/_CHR9678.jpg
Bild 35: Blickrichtung Tunnel



https://lh4.googleusercontent.com/-tX19UD7Lkb4/TwZTIWMsj7I/AAAAAAAAZ4k/vP5GAXvfOEM/s1024/_CHR9680.jpg
Bild 36: Aussicht in Richtung Le Puy



https://lh5.googleusercontent.com/-6pdMGvyPVUQ/TwZTh3L32uI/AAAAAAAAZ4o/rsqTATiIcTE/s1024/_CHR9682.jpg
Bild 37:



https://lh6.googleusercontent.com/-Ug7cSNAE2YY/TwZT_djCl_I/AAAAAAAAZ4s/yEWyT7_cNUk/s1024/_CHR9685.jpg
Bild 38: Der nächste Tunnel



https://lh6.googleusercontent.com/-u9D80ltRFT0/TwZUhc32ihI/AAAAAAAAZ4w/PZpvvkvc7nw/s1024/_CHR9692.jpg
Bild 39: Der Tunnel de Malpas



https://lh4.googleusercontent.com/-_4sjNWG0avg/TwThbz48T2I/AAAAAAAAZeo/7mDoAMl2pdk/s600/LPEV_L_T_MALP_02.JPG
Bild 40: Tunnel und Stützmauer sind fertig. Der endgültige Gleiskörper ist noch nicht verlegt.



https://lh6.googleusercontent.com/-xj7eq7Fr91M/TwZU6C3bEII/AAAAAAAAZ40/3WvrlHbd22U/s1024/_CHR9694.jpg
Bild 41:



https://lh3.googleusercontent.com/-JKHh6XHE9kU/TwZVIMy4eqI/AAAAAAAAZ44/uTmgK1tmXKo/s1024/_CHR9697.jpg
Bild 42: Der Tunnel de Malpas liegt in einer Kurve und ist 564m lang



https://lh5.googleusercontent.com/-Ciuili8F_Cw/TwZWBlI82QI/AAAAAAAAZ5E/Y6uo21nLmiU/s1024/_CHR9707_1.jpg
Bild 43:



https://lh5.googleusercontent.com/-oEv1L6LmsGk/TwZWZmN8YxI/AAAAAAAAZ5M/me_s83O19MI/s1024/_CHR9709.jpg
Bild 44: Nach 564m am anderen Ende des Tunnels



https://lh4.googleusercontent.com/-t4LMM9Jxr_Y/TwZW4rMDqhI/AAAAAAAAZ5Q/-7SJtz7qh9U/s1024/_CHR9710.jpg
Bild 45:



https://lh5.googleusercontent.com/-lqLWmuE8FBo/TwZXVs5opTI/AAAAAAAAZ5U/zPCiMM-JZsY/s1024/_CHR9712.jpg
Bild 46: Das Tunnelportal auf der Seite von Le Puy



https://lh4.googleusercontent.com/-7gnFjFtuWCo/TwZX2NoJGEI/AAAAAAAAZ5Y/kaVkC4HGocY/s1024/_CHR9716.jpg
Bild 47: Das Portal des Tunnel de Malpas



https://lh4.googleusercontent.com/-fvPkL3t394c/TwZYO3k-_gI/AAAAAAAAZ5c/_OWLPhVZ9V4/s1024/_CHR9718.jpg
Bild 48: Aussicht vom Tunnelportal auf den Bahndamm in Richtung Le Puy



https://lh6.googleusercontent.com/-Qvl0CPEBcJU/TwZYuACLFdI/AAAAAAAAZ5g/6h2VB8_Oex0/s1024/_CHR9722.jpg
Bild 49: Blick zurück



https://lh6.googleusercontent.com/-cc7vv0O7EX8/TwZZLz3YM0I/AAAAAAAAZ5o/UiHcPdU9ImU/s1024/_CHR9725.jpg
Bild 50:



https://lh4.googleusercontent.com/-2PSLa9Xb0wM/TwZZgtojnDI/AAAAAAAAZ5s/eCpW9NfudaU/s1024/_CHR9728.jpg
Bild 51: Die Strecke wird auf den nächsten Kilometern noch weiter ins Tal absinken



https://lh3.googleusercontent.com/-ohwz61p-1c8/TwZZ4qSCkII/AAAAAAAAZ5w/lDN012ulkqk/s1024/_CHR9733.jpg
Bild 52: An dieser Stelle wurde von den ursprünglichen Bauplänen der Strecke abgewichen



https://lh4.googleusercontent.com/-Ot-IwdPfArk/TwZaWj6nc7I/AAAAAAAAZ50/nMN-MMC7RVA/s1024/_CHR9737.jpg
Bild 53: Bei der ersten geplanten Streckenführung war der Verlauf der Bahnstrecke nach rechts geplant. Wegen Problemen bei
dem anstehenden Tunnel (ca. 100m) wurde der Verlauf geändert und auf der neuen Variante zwei Tunnel mit zusammen 2200m gegraben.



https://lh6.googleusercontent.com/-tk5WY2V-PX8/TwThV62OJSI/AAAAAAAAZec/AlktordkoAg/s600/LPEV_L_T_RIOU_01.JPG
Bild 54: Von der imposanten Stützmauer am Berghang ist heute leider nichts mehr zu sehen, der Hang ist zu stark zugewachsen



https://lh3.googleusercontent.com/-LqEUtOgE3Rs/TwZayrRC6QI/AAAAAAAAZ54/t7HYdFpAnf8/s1024/_CHR9739.jpg
Bild 55: Der Bau dieser Streckenvariante war schon weit fortgeschritten. Etwa 1km kann man diesem Verlauf folgen



https://lh3.googleusercontent.com/-ysagRUsT2XE/TwZbSxBtOPI/AAAAAAAAZ58/-iqzY5k7J8o/s1024/_CHR9745.jpg
Bild 56: Der alte, nicht vollendete Verlauf der Bahntrasse



https://lh4.googleusercontent.com/-uhvTSqYu03E/TwZbvKhRL3I/AAAAAAAAZ6A/GsArnQVMt6E/s1024/_CHR9746.jpg
Bild 57: Die Trassenvariante ist bereits stark verwildert. Die Trassenführung ist am Berghang noch gut nachzuvollziehen



https://lh4.googleusercontent.com/-SVNCJtfHMzw/TwZcSImFulI/AAAAAAAAZ6I/ILD53EMF7fE/s1024/_CHR9751.jpg
Bild 58: Auf diesen Metern ist der Bahndamm noch zu erkennen



https://lh4.googleusercontent.com/-SPS7PVEhSvc/TwZcvj1H0oI/AAAAAAAAZ6M/VQZa7xOUOMA/s1024/_CHR9755.jpg
Bild 59: Wieder zurück zum Tunnel



https://lh4.googleusercontent.com/-izldSbyY6NE/TwZdOp-jl8I/AAAAAAAAZ6Q/2KsOgwSHOiw/s1024/_CHR9756.jpg
Bild 60: Anstatt eines kurzen Tunnel, mussten auf der neuen Variante zwei lange Tunnel gegraben werden







Ende 6. Teil


Fragen, Wünsche, Anregungen?






Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




7-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:06:11:10:28:05.
Hallo,

wieder ein sehenswerter Beitrag, das "Einstreuen" von historischen Aufnahmen lockert den Fotobericht angenehm auf . . . Danke für das Mitnehmen.

Gruß von Michael
Auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön für die vielen tollen Bilder aus dem schönsten Land des Kontinents!

Gruß,
Wolfram