DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: ABomz

Datum: 21.01.12 19:46

Hallo,

einmal wöchentlich (Samstags) fährt seit Kurzem der tschechische Pendolino als Supercity von Bohumin nach Franzensbad und zurück, einmal quer durch Tschechien. Gibt es schon Erfahrungen zur Auslastung und sind Beweggründe bekannt, warum die CD diesen Lauf anbietet?

Ich konnte den Supercity heute Mittag auf einem Ausflug in Franzensbad sehen:


http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2y-c9e1.jpg


Hier noch ein kurzer Bericht der heutigen Tour:

Es ging gegen 10 Uhr in Hof los mit der 2x am Samstag verkehrenden Buslinie V-21 Hof-Plauen. In Pirk ergibt sich um gegen 10.30 ein 5-Minuten-Übergang zur Vogtlandbahn Plauen-Eger. Es ist das einzige Mal in der Woche, dass man vom Bus zum Zug hier umsteigen kann.

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2o-f4b9.jpg

In Pirk. Links (Schild: Sackgasse) gehts zum Bahnhof.
Der Bus verließ Hof mit 7 Minuten Verspätung, und kam dank sportlicher Fahrweise pünktlich in Pirk an, sodass mein dem Fahrer gemeldeter Anschluss hätte klappen können (Konjunktiv! ;) )


http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2p-812b.jpg

Dienst- und Abortgebäude in Pirk


http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2q-2665.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2r-e2ef.jpg

Im Bahnhof Pirk.


http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2s-ed3d.jpg

Auch eine Direktverbindung nach Berlin gibt es Fr-Mo. Leider wird sie nur für Samstag veröffentlicht.


http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-30-65b9.jpg

Das Blocksignal der Überleitstelle Pirk, Fahrtichtung Bad Brambach-Eger zeigt Halt. Im Hintergrund erkennt man, dass die Strecke zweigleisig wird (die Abschnitte Pirk-Adorf und Raun-Bad Brambach sind zweigleisig).

Der Fahrdienstleiter teilt mir mit, dass meine Vogtlandbahn noch in Plauen stehe und es technische Probleme gebe.

Etwa 15 Minuten später die Information, dass man mit dem Taxi geholt werde und man sich an der Hauptstraße postieren solle.
Weitere 20 Minuten später rufe ich erfolglos die Vogtlandbahn-Hotline an (Samstags unbestezt) und erreiche schließlich in der Verkehrszentrale Auerbach eine Ansprechpartnerin. Man wolle sich bei der Vogtlandbahn kümmern.
Kurz darauf trifft mein Taxi ein, ich bin die 5. Person und passe gerade noch mit hinten rein.
Kurze Zeit später der Rückruf vom Verkehrsamt Auerbach - man habe die Info, dass die Taxen Pirk auf Grund der Abgelegenheit der Station nicht anfahren würden.
Das war ein riesen Glück! Der Taxifahrer erzählte, er habe am Weischlitzer Bahnhof erfahren, dass ich in Pirk stünde und hatte sich entschlossen, den Schlenker zu machen und mich aufzunehmen. Die Kommunikation zwischen mir - Fdl Pirk - vmtl. Bahnhof Weischlitz - Taxifahrer hätte nicht besser laufen können. Das Ganze funktionierte natürlich auch nur, weil die entsprechenden Bahnhöfe noch mit Personal besetzt sind.
Der Taxifahrer steht dann im telefonischen Kontakt mit irgendeiner Zentrale, welche ihm versichert, dass ab Adorf ein Zug weiterfahre. Hält die Vogtlandbahn dort wirklich Bereitschaft vor?
Unser Taxi war auf Grund des Umweges über Pirk das letzte der Kolonne, ca. 5 km vor Adorf kommen uns die anderen, nun leeren, Taxen entgegen, die die Reisenden bereits am Adorfer Bahnhof abgesetzt haben.
Wir rechnen nun nicht mehr damit, dass der Zug in Adorf auf uns warten wird.
Doch auch das Zugpersonal in Adorf wusste, dass wir noch unterwegs waren und die beheizte Ersatz-Vogtlandbahn fuhr auf Zuruf vom Taxifahrer ab nach Eger, mit uns an Bord.
Wir überqueren mehrmals die deutsch-tschechische Grenze und erreichen Franzensbad.
Im Bahnhof Franzensbad gibt es dann außerplanmäßig ein Stelldichein dreier Züge:
Unser Zug kreuzt mit dem Gegenzug nach Plauen. Um die Verspätung zu kompensieren, fuhr unser Zug ab Eger abweichend weiter nach Marktredwitz, und der ursprünglich für die Eger-Marktredwitz eingeplante Triebwagen fuhr nach Plauen und kreuzte mit uns in Franzensbad.
Auch der Supercity, welcher bereits 7 Minuten vor unserer Ankunft Franzensbad hätte verlassen sollen, stand zur Anschlussaufnahme bereit. Binnen Sekunden konnte ich somit das oben gezeigte Foto aller dreier Züge schießen und meinen Zug wieder besteigen.
Der Supercity verließ den Bahnhof, und wir fuhren im Blockabstand hinterher. Der SC dürfte der einzige elektrische Zug sein, der Franzensbad derzeit erreicht. Zwischen Franzensbad und Vojtanov dürfte die Oberleitung derzeit nicht gebraucht werden (ob sie je wieder genutzt werden wird?).

Ich verlasse den Zug in Franzensbad am neuen Haltepunkt direkt neben dem Thermalbad und gönne mir einen Aufenthalt im Thermalwasser, nachdem man doch vom Warten recht ausgekühlt war...

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2t-ac62.jpg


Nach dem Kuren wandele ich durch das alte Kaiserbad - alles glänzt im alten gelben K&K-Charme:

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2u-f899.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2v-38b3.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2w-ec89.jpg


Irgendwann bin ich zurück am Bahnhof:

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2x-6974.jpg


Auch die Schalterhalle hat noch einiges des alten Charmes zu bieten:

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2n-98dc.jpg

Über meinen Umsatz von 4000 Kronen für bevorstehende Gruppenreisen ist man hinter dem Schalterfenster sichtlich erfreut.

Anschließend geht es zurück nach Plauen und nach einer kleinen Straßenbahnfahrt und Stadtbummel zurück nach Hof.


Hier noch die Tickets:

http://www.bilder-hochladen.net/files/i0yx-2m-92cc.jpg

Fahrschein für Bus V-21 von Hof nach Pirk. Umsteiger vom Hofer Stadtbus erhalten 1,40 Euro Rabatt ("Umsteiger Hof"). Normal kostet der Fahrschein 4,20 Euro.

Auf dem weiteren Abschnitt (Taxi und Zug nach Eger) wurde auf Grund eines defekten Automaten erstmal nicht kassiert.

http://www.bilder-hochladen.net/files/i0yx-2l-5422.jpg

Die in Vojtanov einsteigende Schaffnerin der CD verkaufte ein EgroNet Ticket für 150 Kronen, mit dem ich alle weiteren Verkehrsmittel (Vogtlandbahn, Straßenbahn Plauen, IRE, Stadtbus Hof) nutzen kann.


Edith/PS: Was für eine Sprache ist "Kacca" (siehe Bild der Schalterhalle Franzensbad)? Österreichisch?

Edith 2: An dieser Stelle auch noch ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, dass trotz des Zugausfalls alles wie am Schnürchen geklappt hat: Der VBG für den Einsatz der Taxen, den Fdl´s, die dafür sorgten, dass ich weiterkam, dem Taxifahrer, der mich in der Pampa aufgegabelt hat, der VBG-Zentrale, die in telefonischem Kontakt zum Taxi stand, dem Zugpersonal aus Adorf, das auf uns gewartet hat und der Busfahrerin, die auf dem ersten Abschnitt dafür gesorgt hat, dass mein Übergang klappt! Das war ja wirklich alles absolut pragmatisch, ein dickes Lob!



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:21:20:13:40.

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: pm

Datum: 21.01.12 20:26

>
> Edith/PS: Was für eine Sprache ist "Kacca"

Russisch

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: Viamont

Datum: 21.01.12 21:25

Herzlichen Dank für diesen schönen Ausflugsbericht!
Für mich sehr interessant zu erfahren, dass das "Flaggschiff" der CD nun tatsächlich bis nach Frantiskovy Lazne durchläuft....

Das lässt in mir Erinnerungen an meine Kindheit aufkommen, als wir mit dem "Karlex" von Leipzig bis nach F.Lazne gereist sind und dort von unseren tschechischen Bekannten zur Auto - Weiterfahrt nach Plzen abgeholt wurden...

Laaaaang ists her!

Nette Grüße aus Ilmenau,

Viamont

A propos: Gibts Fotos vom Alibi-RE Leipzig-Cheb mit 219?

geschrieben von: ABomz

Datum: 21.01.12 22:12

Viamont schrieb:
-------------------------------------------------------

> Das lässt in mir Erinnerungen an meine Kindheit
> aufkommen, als wir mit dem "Karlex" von Leipzig
> bis nach F.Lazne gereist sind

Hallo,

in diesem Zusammenhang: Da fuhr doch, wenn ich mich richtig erinnere, in den 90ern als einziger Reisezug, der in Vojtanov die Grenze überquerte, ein mit 219 bespannter Wochenend-RE Leipzig-Cheb.
Der fuhr quasi Schrittgeschwindigkeit auf dem Grenzabschnitt.
In Vojtanov wurde auf tschech. Ellok umgespannt.

Gibts Fotos von dieser Fuhre? Es war absolut spannend für mich damals als Jungspund, da mitzufahren!

Warum lief die 219 damals nicht durch bis Cheb?

Was trieb das deutsche Personal den ganzen Tag in Vojtanov?

Das dürfte doch der letzte mit Ellok bespannte Reisezug gewesen sein, der Vojtanov je erreichte?!

Anschluss SuperCity

geschrieben von: Thomas Dittrich

Datum: 21.01.12 22:14

Interessanter Bericht!

ABomz schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auch der Supercity, welcher bereits 7 Minuten vor
> unserer Ankunft Franzensbad hätte verlassen
> sollen, stand zur Anschlussaufnahme bereit.

Ist denn jemand umgestiegen?

Re: A propos: Gibts Fotos vom Alibi-RE Leipzig-Cheb mit 219?

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 21.01.12 22:25

ABomz schrieb:
> in diesem Zusammenhang: Da fuhr doch, wenn ich
> mich richtig erinnere, in den 90ern als einziger
> Reisezug, der in Vojtanov die Grenze überquerte,
> ein mit 219 bespannter Wochenend-RE Leipzig-Cheb.
> Der fuhr quasi Schrittgeschwindigkeit auf dem
> Grenzabschnitt.
> In Vojtanov wurde auf tschech. Ellok umgespannt.
>
> Gibts Fotos von dieser Fuhre? Es war absolut
> spannend für mich damals als Jungspund, da
> mitzufahren!

Sehr schöne Bilder vom RE Leipzig/Gera - Cheb sind im neu erschienenen Band aus der edition bohemica drin:
Andreas Petrak, "Im Musikwinkel. Unterwegs zwischen Vogtland, Elstergebirge und Egergraben", [www.edition-bohemica.de]
Erstklassig gedruckkte Aufnahmen bester Motive auch dieses Eilzuges, u.a. auch vom Umspannen in Vojtanov und Weietrfahrt teils mit 210er Bügeleisen!!

Gruß,
Joachim

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 21.01.12 22:32

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/i0yx-2y-c9e1.jpg

Da ist Dir wegen verspätung und Kreuzungsverlegung natürlich ein absoluter Glückstreffer gelungen, VBG-Kreuzung mit Pendolino auf dem Nebengleis!! Normalerweise ist der 680er während seiner Wende am Hausbahnsteig allein im Bahnhof.

Könntest Du mir die Aufnahme in maximaler Auflösung schicken??

Und danke für den ausführlichen Bericht dieser ungewöhnlichen Reise, die gezeigt hat, daß es geht.

Gruß,
Joachim

Re: Anschluss SuperCity

geschrieben von: ABomz

Datum: 21.01.12 23:17

Thomas Dittrich schrieb:
-------------------------------------------------------
> Interessanter Bericht!
>
> ABomz schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Auch der Supercity, welcher bereits 7 Minuten
> vor
> > unserer Ankunft Franzensbad hätte verlassen
> > sollen, stand zur Anschlussaufnahme bereit.
>
> Ist denn jemand umgestiegen?


Hallo,

da hab ich einen Fehler gemacht.
Ich hatte die Planabfahrt des SuperCity mit 12.13 im Kopf, de facto ist sie aber erst um 12.19.
Insofern gab es kein außerordentliches Warten des SC auf unsere Vogtlandbahn.
Umsteiger aus Richtung Plauen gab es augenscheinlich keine.

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: ABomz

Datum: 21.01.12 23:26

Joachim Piephans schrieb:
-------------------------------------------------------

> Da ist Dir wegen verspätung und Kreuzungsverlegung
> natürlich ein absoluter Glückstreffer gelungen,
> VBG-Kreuzung mit Pendolino auf dem Nebengleis!!
> Normalerweise ist der 680er während seiner Wende
> am Hausbahnsteig allein im Bahnhof.

Hallo Joachim,

der Supercity trifft während des Wendeaufenthaltes (schade, dass man schon in Franzensbad, und nicht am Ende der Oberleitung in Voitersreuth wendet *g*) doch auf die VGB nach Cheb und 30 Minuten später dann auf die nach Plauen.

Standzeit Supercity in Franzensbad ist von 11.41 bis 12.19

Um 11.43 fährt die VBG Plauen-Cheb
Um 12.14 die VBG nach Plauen

Aber drei Züge im Bahnhof gibt es planmäßig nicht. Das war heute insofern Glück, als dass ich das Foto bei dem nur wenige Minuten dauernden Aufenthalt habe schießen können. Und ich nicht wusste, ob vielleicht doch mein Zug sofort vor dem Supercity weiter fährt, was dann glücklicherweise nicht der Fall war. Gut, ins Thermalbad hätte ich vom Hauptbahnhof auch laufen können.

Die Relation Cheb-Frantiskovy Lazne ist im Supercity zum Mitfahren übrigens nicht zugelassen.
Ansonsten gelten auf dem Abschnitt Frantiskovy Lazne-Praha ermäßigte SC-Aufpreise. Es sind also nicht für jede Relationen die für den SC sonst üblichen 200 Kc (bzw. 100 Kc mit Rabattkarte) fällig.

Das Foto schicke ich gleich noch per Mail!
Moin,

ABomz schrieb:
-------------------------------------------------------
> Da fuhr doch, wenn ich
> mich richtig erinnere, in den 90ern als einziger
> Reisezug, der in Vojtanov die Grenze überquerte,
> ein mit 219 bespannter Wochenend-RE Leipzig-Cheb.
> Der fuhr quasi Schrittgeschwindigkeit auf dem
> Grenzabschnitt.
> In Vojtanov wurde auf tschech. Ellok umgespannt.


> Warum lief die 219 damals nicht durch bis Cheb?

Mag sein, daß sie für Cheb nur von Schirndng her die Zulassung hatte.

Gruß, ULF

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 22.01.12 13:23

Moin,

ABomz schrieb:

> Im Bahnhof Pirk.
>
>
> [www.bilder-hochladen.net]
>
> Auch eine Direktverbindung nach Berlin gibt es
> Fr-Mo. Leider wird sie nur für Samstag
> veröffentlicht.


Auch in der Kursbuchtabelle 2b hat die Vogtlandbahn keine Ahnung von den anderen Durchläufen
[vogtlandbahn.de] (ggf. temporär).

Gruß, ULF
Ulf Kutzner schrieb:
-------------------------------------------------------

> Mag sein, daß sie für Cheb nur von Schirndng her
> die Zulassung hatte.

Fuhr da jemals die 219? Kann mich da im Reiseverkehr nur an 232 un 218 erinnern, ggf. auch V 100.

Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: D 2027

Datum: 22.01.12 14:28

Wunderschöne Bilder aus der Monarchie (mein letzter Aufenthalt dort war nach der Abschiedsfahrt des Vierländerexpresses) und ein Grund für meine auf ärztlichen Rat geplante Bäderrundreise im Februar mal wieder hinzufahren. Das erste Ziel ist Bad Gleichenberg und von dort aus sollte sich über die GyseV der WL BB - Cheb ja erreichen lassen... mal sehen. Eigentlich wollte ich von dort erst ins Bäderhaus von Trencianska Teplice (noch völlig authentisch) nur kommt man z. Zt. halt nicht auf der Schiene hin.

Na ja, genau genommen hat der Arzt nur u.a. den Besuch von Thermalbädern empfohlen; aber zum Ziel hat er ja nichts gesagt. Ich muss wohl nochmal mit ihm reden, aufdass die Krankenkasse für die Reisekosten und das abendliche Urquellwasser aufkommt ;-)

Beste - leicht neidische.. bei mir hat´s gestern nur zum Besuch des Thermalbades in Scuol-Tarasp gelangt - Grüsse.

Erik

P.S: Wann darf ich von Dir einen Bericht über eine Radiumkur in Jachymov erwarten ;-)

219 nach Tschechien

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 22.01.12 19:45

Moin,

ABomz schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ulf Kutzner schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
>
> > Mag sein, daß sie für Cheb nur von Schirndng
> her
> > die Zulassung hatte.
>
> Fuhr da jemals die 219? Kann mich da im
> Reiseverkehr nur an 232 un 218 erinnern, ggf. auch
> V 100.

Gut. Mag sein, daß die 219 zwischen Vojtanov und Cheb keine Zulassung hatte.

Gruß, ULF

Re: Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 22.01.12 19:46

Moin,

D 2027 schrieb:

> Na ja, genau genommen hat der Arzt nur u.a. den
> Besuch von Thermalbädern empfohlen; aber zum Ziel
> hat er ja nichts gesagt. Ich muss wohl nochmal mit
> ihm reden, aufdass die Krankenkasse für die
> Reisekosten

Wenn es in summa nicht teurer ist, darfst du Deine bewilligte Kur wohl auch zu Lasten der Kasse im EU-Ausland durchführen.

Gruß, ULF

Re: Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: karli_muc

Datum: 22.01.12 19:56

Beste - leicht neidische.. bei mir hat´s gestern nur zum Besuch des Thermalbades in Scuol-Tarasp gelangt - Grüsse.

...wow, das kannst Du Dir leisten? Bei dem starken Franken?

Habe auch schon Graubünden-Entzug......

Gruß
Karli

Re: [CZ] Supercity in Franzensbad und Anderes (m.B.)

geschrieben von: karli_muc

Datum: 22.01.12 19:58

...danke für den Bericht und die Fotos, da werden Erinnerungen wach.


Gruß
Karli

Re: Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: ABomz

Datum: 22.01.12 21:12

D 2027 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Eigentlich wollte
> ich von dort erst ins Bäderhaus von Trencianska
> Teplice (noch völlig authentisch) nur kommt man z.
> Zt. halt nicht auf der Schiene hin.

Das schwebt mir ja auch schon lange vor. Nach einer Nachtzugfahrt Cheb-B´lava oder -Zilina, und dann dort direkt morgens in den Schwefelbädern abchillen ;)
Sowohl Hafas als auch idos schicken mich übrigens auf der Schiene nach Trencianska Tepla - sollte dort derzeit SEV sein und verschwiegen werden?
Den Wagen Cheb-BB kennt Hafas übrigens nicht...

> Na ja, genau genommen hat der Arzt nur u.a. den
> Besuch von Thermalbädern empfohlen; aber zum Ziel
> hat er ja nichts gesagt. Ich muss wohl nochmal mit
> ihm reden, aufdass die Krankenkasse für die
> Reisekosten und das abendliche Urquellwasser
> aufkommt ;-)

Gibt es denn eine Krankenkasse, die das als Zusatzoption anbietet? ;) Dann aber bitte kein Urquell! In Eger wird ja mittlerweile auch wieder selber gebraut, und das Hradni wird entsprechend auch in einigen Gastwirtschaften in Franzensbad ausgeschenkt.

[www.hradni.cz]



> Beste - leicht neidische.. bei mir hat´s gestern
> nur zum Besuch des Thermalbades in Scuol-Tarasp
> gelangt - Grüsse.
>
> Erik
>
> P.S: Wann darf ich von Dir einen Bericht über eine
> Radiumkur in Jachymov erwarten ;-)

Da empfehle ich

[20370.foren.mysnip.de]


Ich selbst war noch nicht bis ganz oben.
Die gottverlassenen Wälder um Abertamy waren mir genug an Strahlung (Radübergang Pernink - Abertamy - Plesivec-Gaststätte auf 1028m Seehöhe - Merklin/Merkelsgrün) ;)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:22:21:16:37.

Re: Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: MP

Datum: 22.01.12 22:36

ABomz schrieb:
-------------------------------------------------------

> Sowohl Hafas als auch idos schicken mich übrigens
> auf der Schiene nach Trencianska Tepla - sollte
> dort derzeit SEV sein und verschwiegen werden?


Laut [www.411.wbl.sk] finden am 4.2. Zugfahrten statt.

Re: Sehr schöner Bericht; vielen Dank.

geschrieben von: D 2027

Datum: 23.01.12 00:03

ABomz schrieb:
-------------------------------------------------------

> Das schwebt mir ja auch schon lange vor. Nach
> einer Nachtzugfahrt Cheb-B´lava oder -Zilina, und
> dann dort direkt morgens in den Schwefelbädern
> abchillen ;)

Vorsicht, morgens werden nur die registrierten Kurpatienten behandelt und für die Allgemeinheit öffnen die Bäder ansonsten erst am Nachmittag um 14 Uhr. Ich hatte das Glück dass meine Hotelconcierge (ich musste mittags abreisen) eine Freundin in der Badverwaltung hatte, die mich dann eingeschleust hat.... die slowakischen Rentner haben sich sehr über meine Anwesenheit gewundert. Und von wegen abchillen; die Massageolgas sind sehr robust und kräftig ;-)

Mein Rat wäre die Sache in zwei Tage zu packen und erst noch Rajecke teplice zu besuchen. Dort existiert ein etwas überdimensioniertes modernes Hochleistungswellnesscentrum mit dem verheissungsvollen Namen "Aphrodite" und per Bus kommst Du jederzeit nach Prievidza. Am nächsten Morgen nach Trencin, von dort ab gibt es einen schönen Wanderweg über den Berg und anschliessend wirst Du das realsozialistische Interieur des Schwefelbads von Trencianske Teplice erst so richtig zu würdigen wissen. Und den Kurswagen gen Heimat erreicht man ja in B´lava; alternativ per Excelsior nach Pizzaessen direkt ab Zilina.

> Gibt es denn eine Krankenkasse, die das als
> Zusatzoption anbietet? ;) Dann aber bitte kein
> Urquell! In Eger wird ja mittlerweile auch wieder
> selber gebraut, und das Hradni wird entsprechend
> auch in einigen Gastwirtschaften in Franzensbad
> ausgeschenkt.

Leider wohl nein aber danke für den Link, noch ein Grund mehr Franzensbad mal wieder einen Besuch abzustatten.

> Da empfehle ich
>
> [20370.foren.mysnip.de]
> 1,1241331#msg-1241331

Nochmals danke auch für diesen Link.

Erik

@ Ulf: Danke, dass Du Dich um meine Gesundheit sorgst, aber so schlimm steht´s nicht um mich, dass mir die Krankenkasse wegen einer harmlosen Blockierung irgendeines Gelenks nach dem Volleyballspiel Lustreisen durch halb Europa zahlt. Abgesehen davon, dass meine sonstigen Spesen vor Ort in der Summe wohl die Behandlungskosten klar übersteigen würden ;-) Da sind zwei Spritzen, ein paar Tabletten und die Empfehlung am Wochenende mal ins Thermalbad zu gehen billiger. Das hab ich ja dann auch gemacht, aber es hindert mich ja nicht daran die Therapie etwas nach eigenem Gutdünken zu erweitern :-)

@ Karli: Für irgendwas hat man ja sein GA, trotzdem wäre mir Franzens- oder Marienbad (da war ich auch schon seit einem Jahr nicht mehr) lieber gewesen. In der Not war ich auf der Rückreise aus Graubünden sogar gezwungen im Elvetino-WR (S)Eichhof zu trinken... das wäre in CZ nicht passiert! Aber schön war die Fahrt auf der RhB dann doch schon.

Edit: Rajec in Rajecke teplice geändert.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:23:01:15:24.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -