DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 6 (Berlin) (m42B)

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 28.12.11 17:57

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 6 (Berlin)

Alle bisherigen Teile:
Teil 1: Wien-Prag
Teil 2: Prag
Teil 3: Prag-Berlin
Teil 4: Berlin
Teil 5: Berlin



Leider hat es länger gedauert, bis der 6. Teil fertig geworden ist. Die Weihnachtstage haben es aber möglich gemacht, den halbfertigen Bericht abzuschließen. Die nächsten Teile werden wohl nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Diesmal geht es noch einmal um Berlin, Schwerpunkt Bahnen und wichtige Bahnhöfe. Und wiede rsind Rückblicke auf die Jahre 1988 bis 1998 enthalten.


Dienstag, 12. Juli 2011: Berlin

Der heutige Tag steht ganz unter dem Motto: Eisenbahnen in Berlin. Ich fahre also zu verschiedenen Plätzen, wo ich Züge beobachten kann und mir ein Bild über den Verkehr, die Fahrzeuge, oder auch über die Veränderungen machen kann, die sich seit meinem letzten Berlinbesuch (2005) ergeben haben.

Lichterfelde Ost
Zunächst geht es mit U7 und S25 nach Lichterfelde Ost, denn dort kann man nach einer Empfehlung aus dem DSO-Forum ganz gut Züge fotografieren. Einige andere Fotostellen kann ich aus Zeitmangel aber leider nicht besuchen (muß leider verschoben werden). So sind zum Beispiel Besuche in Potsdam, oder Hennigsdorf oder eine Fototour entlang der Nordbahn (früher Mauer) diesmal leider nicht möglich.

Die Sonne steht in Lichterfelde Ost günstig und ich halte mich hier zwei Stunden lang auf und fotografiere das meiste, was hier durchkommt. Güterzüge sind aber leider keine darunter. Ein Besuch in der Gegend von Michendorf wäre ja auch mal reizvoll. Aber wie gesagt: nächstes Jahr vielleicht! Hier gibt es dafür RE-Züge mit Doppelstockzügen, bespannt mit Lokomotiven der Reihen 112 und 114, IC-Züge mit Loks der Reihen 101 und 120, ICE mit den Reihen 401, 411 und 415.
Das System der RE-Züge finde ich ganz gut gelungen. Insgesamt gibt es sechs RE-Linien, die Berlin durchqueren. In Nord-Süd-Richtung durchfahren die Linie RE3, RE4 und RE5 gemeinsam den Abschnitt Lichterfelde-Ost – Berlin Hauptbahnhof (tief):
RE3: Elsterwerda – Hauptbahnhof – Gesundbrunnen – Bernau – Angermünde– Schwedt oder Stralsund
RE4: Jüterbog – Hauptbahnhof – Spandau – Wittenberge – Wismar
RE5: Lutherstadt Wittenberg oder Falkenberg – Hauptbahnhof – Gesundbrunnen – Oranienburg – Rostock oder Stralsund
In West-Ost-Richtung gibt es drei Linien, die zwischen Westkreuz und Ostkreuz die Stadtbahn benützen:
RE1: Magdeburg – Brandenburg – Potsdam – Hauptbahnhof – Erkner – Frankfurt/O. – Eisenhüttenstadt
RE2: Rathenow – Spandau – Hauptbahnhof – Königswusterhausen – Cottbus
RE7: Dessau – Michendorf – Hauptbahnhof – Flughafen Schönefeld – Wünsdorf-Waldstadt
Dann gibt es noch die Linie RE6, die erst in Spandau beginnt und über den BAR nach Hennigsdorf und weiter über Kremmen nach Pritzwalk und Wittenberge führt. Dieses Grundnetz wird tw. überlagert bzw. ergänzt von RB-Linien (Regionalbahn der DB) sowie mehreren Privatbahnen, deren Linienbezeichnung je eine eigene Abkürzung besitzen, die ein Unkundiger zunächst nicht deuten kann: NE (Niederbarminer Eisenbahn), PE (Prignitzer Eisenbahn), MR (Märkische Regionalbahn), OE (Ostdeutsche Eisenbahnges.m.b.H.).
Hier nun eine kleine Auswahl an (für die meisten wohl eintönigen, weil allzubekannt) Aufnahmen:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0490.JPG
Ein Beispiel für die RE-Züge, sie werden meist so gebildet wie dieser hier: 114 027 mit Doppelstockwagen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0494.JPG
Nur kleine Unterschiede: Lok 112 186 und modernere Doppelstockwagen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0527.JPG
Auch oft zu sehen: siebenteilige ICE der Reihe 411.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0516.JPG
Auch der erste ICE-Typ Reihe 401 kommt nach wie vor nach Berlin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0517.JPG
Nur durch Wagenzählung oder Erkennen der Nummer vom 411er zu unterscheiden: ICE-Reihe 415 mit nur fünf Wagen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0511.JPG
Dazwischen kommt auch mal was Besonderes: 120 110 mit dem EN476 Metropol aus Budapest.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0508.JPG
Ein Gruß aus der Heimat mit ÖBB-Wagen: Allerweltslok 101 139 mit EC173 Vindobona von Hamburg nach Villach, ein extrem langer EC-Lauf! Was hat der Vindobona nicht schon für eine Geschichte!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0525.JPG
Ein Zug mit 120 130 und zwei polnischen und zwei deutschen Wagen kam auch Richtung Süden durch, woher und wohin dieser Zug unterwegs war, hab ich nicht herausgesucht.


Genug von diesen Allerweltsbildern. Wieder daheim, hab ich natürlich geguckt, ob ich nicht auch schon früher in Lichterfelde Ost fotografiert habe. Und tatsächlich! Wie sich doch eine Haltestelle verändern kann! Kaum zu glauben!!!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0525a.jpg
Am 1.9.1998 sah es jedenfalls noch ganz anders hier aus: Baureihe 480 als S25 nach Tegel auf Gleis 1.
EDIT: Ich wurde in der Zwischenzeit darüber aufgeklärt, daß ich hier Fernbahnhof und S-Bahnhof vermischt habe. Der S-Bahnhof sieht heute noch so aus.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0525b.jpg
Aber wieso dann am selben Tag der 477 Richtung Nordbahnhof von Gleis 2 fuhr, kann ich mir nicht erklären.


Mein nächstes Vorhaben ist das erstmalige Befahren der Fernbahnstrecke zwischen Südkreuz und Hauptbahnhof sowie die Weiterführung nach Spandau. Die Linie RE4 ist dafür bestens geeignet, denn sie fährt genau auf diesem Abschnitt. Die Fahrgastinformation im Inneren des Zuges fand ich vorbildlich.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0531.JPG
Gutes Informationssystem in den Doppelstockwagen der Linie RE4.


Für eine ausgiebige Besichtung des Bahnhofs Potsdamer Platz fehlt mir natürlich auch die Zeit, muß auch verschoben werden. Die Fahrt dauert 24 Minuten und ich sehe also die nördliche Ausfädelung aus dem Hauptbahnhof: die Kurve Richtung Gesundbrunnen ist als aufgeständerte Betontrasse ausgeführt. Damit habe ich nicht gerechnet. In Spandau bestaune ich den fertiggestellten Bahnhof, dessen Bahnsteige von einem Bogendach geschützt sind. Außer der S-Bahn hab ich das Glück, einen Triebwagen der Reihe 646 (ein Stadler-GTW) zu sehen, der auf der Linie RE6 eingesetzt wird.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0537.JPG
Im Juli fuhr die S3 noch bis Spandau: Ein Zug der Baureihe 481/482.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0543.JPG
Wegen der vielen Glasflächen und der Spiegelungen nicht gut zu fotografieren: 646 030 und 018 als RE6 abfahrbereit in Spandau.


Vor 16 Jahren war ich auch mal in Spandau, der damalige Bahnhof ist mit dem heutigen absolut nicht zu vergleichen! Drei Bilder vom 18. September 1995:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0544a.jpg
218 458 in Spandau, vermutlich abfahrbereit Richtung Hamburg.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0544b.jpg
Der Zug aus der Gegenrichtung zeigt, wie die westliche Ausfahrt Spandaus damals ausgesehen hat


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0544c.jpg
Nach Templin waren damals Triebwagen der Reihe 628 unterwegs.


Nach nicht einmal einer Stunde fahre ich mit einem RE4 wieder ein Stück zurück (über ein bisher noch nie befahrenes Streckenstück), steige in Jungfernheide aus, um mit der Ring-S-Bahn das letzte mir noch fehlende Stück der Ringbahn zu befahren. Bei meinem letzten Besuch war dieses Stück noch nicht eröffnet. Nun wird mir auch die Anordnung der westlichen Einfahrtsgleise zum Bahnhof Gesundbrunnen mit den Überwerfungen klarer, die ich während der Baustellenzeit fotografiert hatte und bei der ich mich damals nicht ausgekannt hatte. Denn neben der Nord-Süd-S-Bahn gibt es ja auch die Fernbahnstrecken mit der neuen Abzweigung weiter westlich Richtung Hauptbahnhof.

Bahnhof Gesundbrunnen
In Gesundbrunnen halte ich mich nun etwas länger auf, weil ich den Bahnhof in der Bauphase schon einige Male besucht habe und ihn auch noch aus der Vorwendezeit dunkel in Erinnerung habe. Im Unterschied zum Bahnhof Papestraße, der in Südkreuz umbenannt wurde, hat man die Idee, diesen Bahnhof als Nordkreuz zu bezeichnen, wieder fallengelassen. Neben dem sehr dichten S-Bahn-Verkehr (Kreuzung zwischen Nord-Süd-S-Bahn und Ring-S-Bahn) gibt es auch zahlreiche Fernzüge, die hier enden und danach zu einem Abstellbahnhof (z.B. Rummelsburg) weiterfahren.
Ich lasse mir genügend Zeit, um den S-Bahn-Betrieb zu beobachten und Fotos zu machen. Fallweise fahren auch Güterzüge durch, zum Beispiel ein Zug mit der HGK DE62 (Class 66 bzw. 266 062). Diesmal hab ich keine Vergleichsbilder von früher mitgenommen, sodaß ich einfach drauflos fotografiere. Aber natürlich gibt es auch einige alte Bilder, die ich zum Vergleich zeige:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0550.JPG
HGK DE 62 bzw. 266 062 mit einem Kesselwagenzug in Gesundbrunnen.



http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0551.JPG
Überblick über die Fernbahngleise des Bahnhofs Gesundbrunnen: Blick Richtung Westen. Seltsamerweise gibt es kein Aufnahmegebäude (Bahnhofsgebäude). Aber das soll angeblich auf der Brücke errichtet werden, die sich hinter dem sichtbaren verglasten Übergang befindet.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0555.JPG
Die vier S-Bahn-Gleise befinden sich nördlich der Fernbahngleise.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0555a.jpg
Am 17. Juni 1988 war hier großteils Brachland. Der Blick zeigt einen Zug der Linie S2 nach Frohnau, geführt vom 275 289 (später 475 029). Links sind ungenutzte Bahnsteige. Blickrichtung Westen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0555b.jpg
Am 1. September 1998 waren die Bauarbeiten für den neuen Bahnhof bereits voll im Gang. Das Bild zeigt fast den gleichen Blickpunkt.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0565.JPG
Die S-Bahn-Ausfahrt Richtung Osten: unten der Tunnel für die Ring-S-Bahn, links und rechts davon die Linkskurve Richtung Bernauer Straße, also Richtung Norden.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0565a.jpg
Im September 1998 war von all diesen Gleisen noch nichts zu sehen, aber die zwei Tunnelröhren Richtung Ring (links S-Bahn, rechts Fernbahn) sind hier gut zu erkennen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0566a.jpg
Ein Vergleich mit 1992: Am 4.6.1992 sah der Bahnsteig noch so aus. Zug der Linie S1 nach Frohnau bei der Ausfahrt: 475 036.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0571.JPG
Der Blick nach Westen zeigt die Einfädelung der Nord-Süd-S-Bahn (der zweite Tunnel ist ganz rechts, kaum zu erkennen). Ein Zug nach Hennigsdorf kommt gerade von der Nord-Süd-Strecke herauf.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0571a.jpg
Im September 1998 konnte ich mir noch keinen Reim auf die Anlagen hier machen. Heute ist es klar: derselbe Tunnel von vorhin, aus einem etwas veränderten Blickwinkel: S25 verschwindet nach Lichterfelde Ost im Tunnel Richtung Nordbahnhof. Die Gegenrichtung war damals noch oberirdisch (links).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0572.JPG
Zurück zum Heute: Hier kann man auch mal drei S-Bahn-Züge auf einmal aufnehmen. Zu dem Zug der S25 gesellten sich nämlich zwei Ringbahnzüge (S41 und S42).


Bei dem dichten Verkehr hab ich nach wenigen Minuten alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Ich nutze die Zeit daher auch, um kurz in ein Internetcafé zu gehen sowie eine Kleinigkeit zu essen. Nach etwa zwei Stunden fahre ich weiter zur Bornholmer Straße. Auch hier hat sich seit dem letzten Besuch viel verändert. Die nördlichen Ausfädelungen (getrennt nach Fernbahn und S-Bahn) sind inzwischen fertig und in Betrieb.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0580.JPG
Auch hier sind die Gleisanlagen umfangreich, findet doch hier die Ausfädelung Richtung Hennigsdorf/Oranienburg einerseits und Bernau andererseits statt. Die Weichen sind allerdings schon in Gesundbrunnen. Von dort her kommen vier S-Bahn-Gleise, vom Ostring zwei. Blick Richtung Süden: nach rechts geht es nach Gesundbrunnen, die Tunnel führen zum Ostring (Schönhauser Allee).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0580a.jpg
Am 30.8.1998 glich die Gegend noch einem Schlachtfeld. Ganz links die alte Trasse der (Ost-)S-Bahn vom Ostring kommend. Die neuen Tunnelabschnitte Richtung Ostring sind noch nicht fertig.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0582.JPG
Bornholmer Straße, Blick nach Norden: Links die vier S-Bahn-Gleise, die mittleren führen unter den Fernbahngleisen hindurch Richtung Bernau (ganz rechts erkennt man einen Zug). Oben führen zwei Fernbahngleise nach Norden, der mittlere Tunnel und das ganz rechte Gleis gehören zu den Fernbahngleisen Richtung Bernau.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0582a.jpg
Wieviel sich hier verändert hat, zeigt das Vergleichsbild vom 15. Juni 1991: Noch sieht man die Maueranlagen. Die Steher der Mauer sind noch vorhanden (links), dahinter die (West)-S-Bahn-Gleise, die allerdings eigentlich auf Ostberliner Gebiet lagen (zumindest zum Großteil). In Bildmitte wird gerade der provisorische Bahnsteig für die ehemalige Ost-S-Bahn gebaut. Zu DDR-Zeigen gab es hier keine S-Bahn-Station. Die S-Bahn Trasse wurde eigens verlegt, um nicht zu nahe an der Mauer entlangzuführen. Die zwei Fernbahngleise (Bildmitte) werden gerade elektrifiziert. Der Zug der Baureihe 276 hat bereits ein Liniensignal: S10 (seit 2.6.1991), damals Oranienburg-Flughafen Schönefeld).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0582b.jpg
Am 16.9.1995 waren die Bauarbeiten voll im Gang. Der provisorische Ost-Bahnsteig ist gut zu sehen. Die West-S-Bahn verkehrt noch auf der alten Trasse.


Interessant wäre es auch gewesen, über den langen Fußgängersteg quer über die südlichen Ausfädelungsgleise und das Gleisdreieck zwischen Bornholmer Straße, Gesundbrunnen und Schönhauser Allee zu gehen, aber so viel Zeit bleibt mir nicht. Ich warte auf einige Straßenbahnzüge, die hier über die Bösebrücke fahren. Ich fahre dann wieder zum Gesundbrunnen zurück, wo ich feststellen muß, daß es derzeit keinen Zug der Linie RE3 Richtung Hauptbahnhof gibt, allerdings ist ein Zug sehr verspätet. Ich bemerke zufällig, daß der verspätete Zug angesagt wird (90 Minuten Verspätung), sodaß ich diese Strecke mit der aufgeständerten Trasse bei Tageslicht also auch befahren kann. Bei der Fahrt nach Malmö werden wir hier ja bei Nacht drüberfahren.


Der Hauptbahnhof
Nun hab ich also auch Zeit, mir die Gleise und Bahnsteige des neuen Hauptbahnhofs genauer und ausführlicher anzuschauen. Die langen Aufzüge, die von unten direkt bis oben führen, sehen interessant aus. Nur ist das Fahren mit diesen Dingern langweilig, weil man unterwegs immer angehalten wird von anderen Fahrgästen…
Nun eine kleine Auswahl der Fotoausbeute am Hauptbahnhof:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0597.JPG
Einer der Aufzüge von ganz unten nach ganz oben.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0598.JPG
Ein Blick in das Gewirr von Rolltreppen und Ebenen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0643.JPG
Noch ein Blick von unten bis oben.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0646.JPG
Unterste Ebene und ein Zwischengeschoß.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0647.JPG
Auch von ganz unten gibt es Ausblicke zur obersten Ebene (S-Bahnsteig).


Auf dem oberen Bahnsteig muß ich immer noch zurückdenken an den alten Lehrter Bahnhof, an die Zonengrenze und welch seltsames Gefühl es war, von hier nach Osten zu blicken.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0608.JPG
Der Blick Richtung Osten fasziniert mich noch immer, auch wenn die Mauer inzwischen weg ist (vergleiche die Bilder vom Lehrter Bahnhof im vorigen Teil).


Ich studiere auch die Fahrpläne, sodaß ich einen Berlin-Warszawa-Express mit der neuen polnischen 5370 (Taurus) fotografieren kann. Die ursprünglich vorgesehene Bezeichnung nach dem alten Schema (EU44) ist gar nicht angeschrieben. Auch den D443 nach Moskau kann ich fotografieren. Ich bin erstaunt, daß die DB offensichtlich enige Loks der Reihe 186 gemietet haben (mit DB-Aufkleber), denn so eine Lok zieht diesen Zug. Wenig später sehe ich eine weitere 186er mit einem Leerzug aus weiß/blauen Wagen für den Berlin-Warszawa-Express. Außer diesen Besonderheiten sehe ich nur 112er, 114er und 143er hier, also nicht viel Abwechslung bei den Lokomotiven. Bei den zahlreichen ICE-Zügen fallen mir nur die Reihen 401, 402, 406 und 411 auf.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0600.JPG
Die obere Gleisebene auf der „Berliner Stadtbahn“ mit dem ICE 401 055.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0612.JPG
Warszawa-Berlin-Ex mit der polnischen 5370 002 fährt ein.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0618.JPG
Die 186 130 zieht den D443 nach Moskau mit Kurswagen nach St.Petersburg.


Beim Fahrplanstudieren sind für mich die verschiedenen Wege, auf denen man von Berlin aus nach München gelangen kann, einigermaßen verwirrend: Vom oberen Bahnsteig (Stadtbahn) geht es ab Ostbahnhof über Spandau-Braunschweig-Frankfurt-Stuttgart nach München, vom unteren Bahnsteig gibt es Züge ab Südkreuz über Spandau-Frankfurt-Stuttgart nach München, aber auch (das sind die schnellsten) von Gesundbrunnen über Südkreuz- Leipzig oder Halle-Nürnberg nach München. Diese direkte Verbindung soll ja in Zukunft, wenn die zugehörigen HG-Strecken alle fertig sind, noch schneller werden.

Beim Studieren der Aushangfahrpläne fällt mir auf, daß Wien zur Bedeutungslosigkeit verkommen ist. Der EC 173 Vindobona verkehrt ja derzeit bis Villach, die angegebenen Haltebahnhöfe lassen aber Wien Meidling vermissen. Als wichtige Bahnhöfe sind ab Decín nur vermerkt: Praha Holešovice, Praha hl.n., Brno, Wiener Neustadt, Knittelfeld (!), Klagenfurt, Villach. Wer ist für solche Dinge verantwortlich? Muß man heute in diesem Fach nicht mehr Geografie lernen?
Insgesamt bin ich mehr als zwei Stunden am Hauptbahnhof und kann mir solcherart ein Bild von diesem Bahnhof machen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0661.JPG
Zwischendurch sehe ich mir die U-Bahn-Station der Linie 55 an, die mir nicht so schlecht gefällt, vor allem wegen der Bilder an den Wänden, die die alten Kopfbahnhöfe Berlins zeigen.


Der letzte Zug, auf den ich noch warte, ist der InterConnex von Warnemünde nach Leipzig (X68904). Er wird von der 146 522 gezogen, Die blauen Wagen tragen das Kennzeichen D-NOB (Nord-Ostsee-Bahn) und die UIC-Austauschziffer 55, die offensichtlich nun auch für private Personenwagen verwendet wird (56 wußte ich schon). Die Wagenkennziffer 80 kannte ich auch nicht, ich hab aber leider nicht notiert, um was für einen Wagen es sich dabei gehandelt hat (55 80 80-75 009-1 D-NOB). Vermutlich wird damit ein Steuerwagen bezeichnet. Der Zug war übrigens gut besetzt und ich bin schon sehr neugierig, wie der erste private Fernzug auf Österreichs Schienen ab Dezember angenommen werden wird. Zu den Problemen, die so ein Unternehmen mit eigenen Zügen haben kann, siehe hier: [de.wikipedia.org]


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0667.JPG
146 522 vor dem X68904 nach Leipzig.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0671.JPG
Der Steuerwagen des Zuges.


Nach fast zweieinhalb Stunden Aufenthalt begebe ich mich zur U55 und fahre zum Brandenburger Tor, um von dort mit der S1 bis zur mir bisher völlig unbekannten Station Julius-Leber-Brücke zu fahren. Dort habe ich mich mit M.K. von der Bahnagentur Schöneberg verabredet, der mir seit Jahren die Fahrkarten für den Urlaub besorgt und zuschickt. Er kennt sich sehr gut überall aus und hat Kenntnisse über die Reservierungssysteme anderer Bahnen, was man von den Schalterbeamten der ÖBB oder DB nicht so ohne weiters sagen kann. Er findet auch immer die günstigsten Fahrkartenkombinationen. Eine Sparschiene von Wien nach Zagreb über Sopron (siehe Vorjahr) konnte man mir in Österreich nicht ausstellen, er konnte es!

Gemütliche Abendgestaltung
Der Abend wird mit Fachsimpeleien, einem Besuch in der Bahnagentur Schöneberg und mit einem Abendessen sowie einem Besuch in einem Biergarten abgeschlossen. Auf dem Weg dahin kommen wir über die Monumentenbrücke, die über die hier noch vereinigten Strecken von Anhalterbahn und Dresdner Bahn führt. Wie ich sehe, wären diese und die nahe Kolonnenbrücke vielleicht gute Fotostellen für nächstes Jahr!
Den Weg zum Südstern wähle ich diesmal zu Fuß, das dauert nur wenig mehr als eine halbe Stunde. Das Restaurant Austria wäre auch interessant kennenzulernen. Wie österreichisch ist es wirklich? Wieder etwas, was für 2012 aufgehoben werden muß.

Fortsetzung hier: Teil 7: Dresden

EDIT: Fortsetzungslink hinzugefügt



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:30:21:51:12.
tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> [share.bahnforum.info]
> Ein Beispiel für die RE-Züge, sie werden meist so
> gebildet wie dieser hier: 114 027 mit
> Doppelstockwagen.

Auf dem ersten Blick vielleicht ;)
Die Kombination aus 114 und alten ex-DR-Doppelstockwagen kommt nur auf dem RE3 zum Einsatz (und auch da nicht auf allen Umläufen).
RE7, RB10 und RB14 fahren mit den gleichen Wagen, allerdings mit der Vorgängerbaureihe 143.

> [share.bahnforum.info]
> Nur kleine Unterschiede: Lok 112 186 und modernere
> Doppelstockwagen.

Baubedingter Umleiter - sonst würdest du nur RE4 und RE5 mit diesen Wagen in Lichterfelde Ost sehen.

> Genug von diesen Allerweltsbildern. Wieder daheim,
> hab ich natürlich geguckt, ob ich nicht auch schon
> früher in Lichterfelde Ost fotografiert habe. Und
> tatsächlich! Wie sich doch eine Haltestelle
> verändern kann! Kaum zu glauben!!!
>
>
> [share.bahnforum.info]
> Am 1.9.1998 sah es jedenfalls noch ganz anders
> hier aus: Baureihe 480 als S25 nach Tegel auf
> Gleis 1.

Nö ;)
Abgesehen von ein paar Werbetafeln und etwas Bewuchs hat sich am S-Bahnhof Lichterfelde Ost selbst nichts geändert.
Da deine Vergleichsfotos vom Fernbahn-Haltepunkt stammen überrascht der Unterschied beim Durchsuchen der Fotos nicht.


> [share.bahnforum.info]
> Aber wieso dann am selben Tag der 477 RichtungNordbahnhof von Gleis 2 fuhr, kann ich mir nicht
> erklären.

Der Streckenabschnitt Lichterfelde Ost - Lichterfelde Süd ging erst ab 25.9.1998 in Betrieb, weshalb Lichterfelde Ost zum Aufnahmetag noch wie ein Kopfbahnhof betrieben wurde.
Folglich wurde im Wechsel von beiden Gleisen Richtung Norden gefahren.

> Fortsetzung folgt.

Ich freu mich.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!
Danke für die Ergänzungen, hab einiges als Korrektur eingefügt.

Der nächste Teil führ uns übrigens nach Dresden. Da kommt dann auch die Straßenbahn wieder zu Ehren.

Mir ist eingefallen, daß mein Bericht vom Ost-Berlin-Besuch im Sommer 1988 vielleicht von Interesse sein könnte. Wenn ja, kann ich den auch mal abschreiben und im Historischen Forum präsentieren. Müßte nur einige Dias davon scannen. Aber vor allem die Erlebnisse sind heutzutage spannend zu lesen. Grenze usw.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:28:19:32:30.

Berlin und seine Bahnhoefe

geschrieben von: ktmb

Datum: 28.12.11 20:02

Vielen Dank fuer den Bericht aus Berlin. Hatte heute gerade wieder das Vergnuegen, drei Bahnhoefe (Hauptbahnhof mit erstklassigem Sevice in der DB-Lounge, Friedrichstrasse mit dem neuen Museum im Traenenpalast und Ostbahnhof) persoenlich zu erleben. Das war sehr schoen. Besonders beeindruckend war dann dann die Fahrt vom Ostbahnhof ueber die Stadtbahn Richtung Spandau und dann weiter gen Westen. Wenn ich bedenke, dass das vor gut 20 Jahren fuer Ossis wie mich fast unmoeglich gewesen ist ...

http://up.picr.de/8304204poh.jpg

Liebe DB-Bahn, wir möchten keinen ALDI-Dosto-IC!




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:28:20:36:26.
"Ein Zug mit 120 130 und zwei polnischen und zwei deutschen Wagen kam auch Richtung Süden durch, woher und wohin dieser Zug unterwegs war, hab ich nicht herausgesucht."

... das sieht nach dem EC 249 Wawel nach Krakau aus ... .

Schöne "Vorher/Nacher"-Vergleiche übrigens.

Und schöne Bilder vom Hbf.

Ich freu mich auf die Fortsetzung.
Hallo,

besten Dank für die Fotos aus Berlin. Sehr gut gemacht - vor allem die Vergleichsfotos.
Auch die Züge. Bin auch mit dem EC Wawel mal mitgefahren.

Damals war bei meiner Fahrt beim Wawel in Deutschland ab Grenze FF-Oder eine 120er am Haken,
diese Maschine war aufgrund einem Aufholen einer minimalen Verspätung kräftig unterwegs !
Danke auch fürs Bild vom Metropol !

Ich hörte vor einer gewissen Zeit über Bauarbeiten am Berliner Hauptbahnhof, soll da
ein Hotel hinkommen, ist das schon fertig ?

Ich bin auch bei meinen Berlin-Besuchen viel S-Bahn gefahren und auch mit RB´s und RE´s
von Potsdam nach Berlin Ostbahnhof. Übrigens, wie sieht es denn in Berlin Ostkreuz aus -
sind hier die Riesen-Bauarbeiten hier schon fertig ?

Beste Grüße
D461
D461 schrieb:
-------------------------------------------------------
. Übrigens, wie
> sieht es denn in Berlin Ostkreuz aus -
> sind hier die Riesen-Bauarbeiten hier schon fertig
> ?
>
> Beste Grüße
> D461


Vom Ostkreuz hab ich im vorigen Teil ja ein paar Bilder geliefert. Das wird noch länger dauern, bis es dort fertig ist.
Postdam mußte ich diesmal streichen. Überhaupt viele Details. Aber 2012 kommt das alles - und dann gibts auch wieder die Kombination von Rückblick auf heutigen Blick. Vor allem von der Nordbahn, aber auch Potsdam und Umgebung.
tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bei den zahlreichen ICE-Zügen
> fallen mir nur die Reihen 401, 402, 406 und 411
> auf.

Wirklich 406 (mehrsystemfähiger ICE3)? Das wäre eine sehr ungewöhnliche Sichtung in Berlin.

Ansonsten sehr schöner Bericht, vielen Dank.

Gruß,
SC
ServiceChef schrieb:
-------------------------------------------------------
> tokkyuu schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Bei den zahlreichen ICE-Zügen
> > fallen mir nur die Reihen 401, 402, 406 und 411
> > auf.
>
> Wirklich 406 (mehrsystemfähiger ICE3)? Das wäre
> eine sehr ungewöhnliche Sichtung in Berlin.
>
> Ansonsten sehr schöner Bericht, vielen Dank.
>
> Gruß,
> SC

Ach, ich überblicke diese neuen ICE nicht mehr richtig. Wird sich dann wohl um 411 und 415 handeln? Oder was sind die gängigsten ICE mit der neuen spitzen Schnauze? Wie erkenne ich sie, wenn ich die Nummer nicht erkennen kann?
Hallo,

auch dieses Mal wieder: ein wunderbarer Bericht; besonders interessant sind die Vergleiche zu den älteren Bildern. Auch zeigt er mir einige Stellen, die ich das nächste mal unbedingt besuchen muß.

In Berlin haben wir uns ja nur um wenige Tage verpasst, ich war auf meiner Rundreise in der folgenden Woche dort (ich hatte im Alpenlandforum berichtet).

Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Viele Grüße,
Matthias

Re: Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 6 (Berlin) (m42B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 29.12.11 14:21

Der alte Bahnhof Spandau befand sich aus Richtung Berlin gesehen vor der Havel, dort wo heute der S-Bahn Haltepunkt Stresow liegt. Das alte Bahnhofsgebäude der Berlin-Hamburger Eisenbahn ist noch heute vorhanden und wird (teilweise) für das ESTW genutzt.

Der neue und aktuelle Bahnhof befindet sich aus Richtung Berlin gesehen hinter der Havel. Dort lag früher der Bahnhof Spandau West an dem (bis 1951) die elektrische S-Bahn endete. Dort wo das Gebäude der Spandau Arcarden steht, befand sich früher der Güterbahnhof Spandau.

Leider gibt es ausgerechnet von diesem Bereich keine Fotos aus den fünfziger Jahren azf Google Earth :-(

Staaken

>>> Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe! Nicht für das, was Du verstehst oder denkst! <<<



Hallo,

auch von mir ein Dankeschön für den Bericht mit den vielen Bildern, besonders der Vergleich zu damals.

> Ach, ich überblicke diese neuen ICE nicht mehr richtig. Wird sich dann wohl um 411 und 415
> handeln? Oder was sind die gängigsten ICE mit der neuen spitzen Schnauze? Wie erkenne ich sie, wenn
> ich die Nummer nicht erkennen kann?

Wird wohl ein 403 gewesen sein, wenn es ein ICE3 war.

Die ICE3 teilen sich die Baureihen 403 (für 15 kV~) und 406 (im Prinzip für alle 4 Stromsysteme, jedoch in Unterbauarten speziell auf einzelne Systeme zugeschnitten). Zum schnellen Unterscheiden: 403 hat 2 Stromabnehmer über den Zug verteilt (auf dem zweiten und vorletztem Wagen); 406 hat 6 Stromabnehmer, je einen auf jedem Mittelwagen). Die Kopfform des ICE-T (Baureihen 411 und 415) ist stumpfer, die beiden Stromabnehmer (nur 15kV~) befinden sich auf den Endwagen, außerdem ist der rote Streifen nicht um die Nase herumgezogen.

Guten Rutsch nach 2012
Jochen