DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Auf Schienen vom Kapitalismus in den Sozialismus und zurück - 13.000km mit dem Zug durch Asien und ein bisschen Europa

Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore


Im ersten Teil des Berichts waren wir von Kuala Lumpur bereits bis Streckenkilometer 501 gekommen, jetzt geht die Fahrt weiter Richtung Singapur. Viel Spaß!

http://farm3.static.flickr.com/2601/5829626351_c2dd859f6d_o.jpg
Bild 25: Einfahrt in den Bahnhof von Tampin, der noch von den Bauarbeiten der Neubaustrecke verschont ist.


http://farm4.static.flickr.com/3492/5829639203_1cb5ec8467_o.jpg
Bild 26: Auch hier sind die Signale längst auf Lichtsignale umgestellt, immerhin steht aber noch
der Mast des alten, englischen Formsignals, auch wenn es seiner Formen schon beraubt wurde.


http://farm6.static.flickr.com/5033/5830176340_fb69d9dac8_o.jpg
Bild 27: Der Bahnsteig im Bahnhof Tampin. Während die originale Bahnsteigüberdachung noch erhalten ist,
ist der Steg über die Gleise leider schon modernisiert worden. Links sind einige Güterwaggons und sogar eine Lok
zu sehen. Einst zweigte hier die Stichstrecke an die Küstenstadt Melaka ab, die aber längste stillgelegt und abgebaut ist.


http://farm4.static.flickr.com/3506/5830176616_33c269fc3a_o.jpg
Bild 28: Der Güterschuppen von Tampin zeugt von der einstigen Bedeutung im Güterverkehr, heute wird er nicht mehr genutzt.


http://farm6.static.flickr.com/5149/5829627279_8b99bdd75c_o.jpg
Bild 29: Der Blick zurück auf den Bahnhof von Bahnhof Tampin zeigt, dass das alte Bahnhofsgebäude und die alte Bahnsteigüberdachung
des Hauptgleises bereits Modernisierungsmaßnahmen zum Opfer gefallen sind. Dieser Blick ist sinnbildlich für den aktuellen Zustand der
Eisenbahn in Malaysia: verfallende Zeugen aus der Kolonialzeit stehen unkoordinierten Modernisierungsmaßnahmen gegenüber.


http://farm6.static.flickr.com/5189/5829627567_9fbcf68efc_o.jpg
Bild 30: Direkt an den Bahnhof schließt sich ein Bahnübergang an, wo zahlreiche Mopedfahrer darauf gewartet haben, dass unser Zug die geschlossenen Schranken passiert hat.



Die Landschaft draußen, die man wegen der dreckigen Fenster sowieso kaum erkennen konnte, war die ganze Zeit ziemlich trist. Endlose Ölpalmenplantagen und Brachland, auf dem einst Regenwald wuchs, der aber längst gerodet wurde und jetzt von Büschen und Schilf überwuchert wird. Das Wetter passte sich nahtlos an, dichte, schwarze Bewölkung und vereinzelte Regenschauer. Nachdem wir den Abzweigbahnhof Gemas passiert hatten, von wo aus eine Strecke an die Ostküste Malaysias führt, endete auch die Baustelle der Neubaustrecke.

Um wenigstens ein paar Bilder machen zu können, ging ich ans Ende des Zuges, wo die Scheibe aber auch total dreckig war. Zwischen zwei Bahnhöfen blieb auch mal eine Türe während der Fahrt offen, so dass ich von dort aus ungehindert fotografieren konnte. Kurze Zeit später kam aber der Schaffner und schloss die Türe.


http://farm3.static.flickr.com/2703/4476724451_e523581726_o.jpg
Bild 31: Entlang der Eisenbahn erstreckten sich endlose Ölpalmenplantagen.


http://farm5.static.flickr.com/4067/4477502544_df78f11667_o.jpg
Bild 32: Wenn es gerade keine Ölpalmenplantagen gab, dann sah man aus dem Zug nur ödes und sumpfiges Brachland.
Das triste, graue Wetter lässt einen Mitteleuropäer vermuten, dass es draußen ungemütlich kalt ist. Das täuscht allerdings,
trotz dichter Wolken liegen die Temperaturen einiges über 25 Grad bei gleichzeitig drückender Schwüle.


http://farm3.static.flickr.com/2456/4476725755_c173913352_o.jpg
Bild 33: Wenigstens ihre Tempel dürfen die indischstämmigen Malaien erhalten, wie dieser zufällige Blick aus der offenen Zugtür offenbart.



Mit weit mehr als einer Stunde Verspätung erreichten wir dann „Johore Bahru“, die letzte Stadt auf dem malaiischen Festland und Ausgangspunkt des Dammes hinüber nach Singapur. Der Damm, auch „Causeway Link“ genannt, wurde schon in den 1920er Jahren von den Engländern gebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde er teilweise gesprengt, was den Einmarsch der Japaner in Singapur aber auch nur um wenige Tage verzögerte. Nach dem Krieg wurde er schnell wieder aufgebaut, wie früher verlaufen auch heute noch Eisenbahnstrecke und Straße über den Damm. Singapur und Malaysia haben seit Jahrzehnten einen Dauerwettbewerb, auf welcher Seite das größere und schönere Grenzterminal steht.

Die Grenzkontrolle auf malaiischer Seite war sehr einfach gehalten. Man durfte im Zug sitzen bleiben, ein Grenzbeamter lief durch den Gang und ließ sich kurz die Pässe zeigen. Malaiische und singapurische Pässe interessierten ihn überhaupt nicht und nur bei meinem Pass strich er mit dem Kuli mein Visum durch, eine Entstempelung erfolgte nicht. Ich hatte noch Zeit, um nach der Kontrolle kurz auf den Bahnsteig zu gehen. Der Bahnhof bestand aber einzig und alleine nur aus einem Bahnsteig ohne Bahnhof oder sonstigen Einrichtungen. Direkt nebenan entsteht gerade aber ein mehrstöckiges Zugterminal. Das gehört zum Plan, eine neue Bahnstrecke nach Singapur zu bauen, die die Meeresenge schon mal auf einer Brücke überqueren soll. Vielleicht wird es aber auch nur eine weitere Investitionsruine, wie man sie so oft in Malaysia findet. Singapur würde die Eisenbahn nämlich am liebsten ganz abschaffen, was aber nicht so einfach ist, denn Strecke und Bahnhof auf der Insel Singapur gehören hoheitsrechtlich noch immer zu Malaysia und diesen Stachel werden die Malaien sicher nicht freiwillig aus Singapur herausziehen. [redaktionelle Anmerkung: mittlerweile hat man sich doch noch geeinigt. Die Eisenbahn in Singapur wurde zum 30.6.2011 stillgelegt und wird dort bis Jahresende abgebaut, es verbleibt nur noch der Grenzbahnhof Woodlands.]



http://farm3.static.flickr.com/2610/5829628089_b93c735b96_o.jpg
Bild 34: Unser Zug hat einen längeren Zwischenaufenthalt am Bahnhof von Gemas, wo die Linie an die Ostküste abzweigt.
Wir müssen den entgegenkommenden Personenzug abwarten. Das gibt uns Zeit, um uns ein bisschen im Bahnhof umzusehen.


http://farm6.static.flickr.com/5026/5829628485_a8a9da82ac_o.jpg
Bild 35: Auf dem Gleis neben uns wartet ein Güterzug mit Zementwagen ebenfalls auf die Weiterfahrt in Richtung Norden.
Die willkommene Pause nutzen die Bahnangestellten und Lokführer für einen kleinen Plausch unter Kollegen.


http://farm4.static.flickr.com/3612/5829629059_33f14429fe_o.jpg
Bild 36: Blick auf die nördliche Bahnhofsausfahrt von Gemas. Nach rechts zweigt die Linie in Richtung Ostküste ab, links geht’s nach Kuala Lumpur.


http://farm6.static.flickr.com/5235/5830179148_0dbb6d879e_o.jpg
Bild 37: Auf einem Abstellgleis fand sich dieser interessante Wagen, der wohl zu einem Bauzug gehört.


http://farm4.static.flickr.com/3157/5830179404_487e85870f_o.jpg
Bild 38: Der Blick auf das Bahnhofsgebäude zeigt, dass es noch in weiten Teilen im Originalzustand ist.
Für den wichtigsten Abzweigebahnhof im Netz der malaiischen Staatseisenbahn ist das Gebäude recht bescheiden.


http://farm6.static.flickr.com/5021/5830179646_db6375e897_o.jpg
Bild 39: Endlich ist auch der Gegenzug, der von Lok 6633 gezogen wurde, eingetroffen.


http://farm4.static.flickr.com/3541/5830179992_40395af3bf_o.jpg
Bild 40: Scheinbar wird am Bahnhof Gemas auch das Zugpersonal getauscht. Immerhin hat unser Zug jetzt freie Fahrt in Richtung Singapur.


http://farm4.static.flickr.com/3611/5829631195_7b5d1e2664_o.jpg
Bild 41: Der Bahnhof von Kluang wurde hingegen schon modernisiert, immerhin orientieren sich die neuen Dächer an den alten Vorbildern.


http://farm6.static.flickr.com/5199/5830181116_e29cca8d90_o.jpg
Bild 42: Vom Bahnsteig im Bahnhof Kluang geht der Blick nochmals zurück in Richtung Norden.


http://farm6.static.flickr.com/5262/5830181770_d85ec99989_o.jpg
Bild 43: Und natürlich dürfen am Bahnhof von Kluang auch nicht die in Malaysia obligatorischen Schienenbaufahrzeuge von Plasser & Theurer fehlen.


http://farm3.static.flickr.com/2646/5830182130_384ce3125c_o.jpg
Bild 44: Der Bahnhofsvorsteher von Kluang scheint seinen Bahnhof zu lieben, zumindest wenn man dieses Arrangement auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig betrachtet.


http://farm4.static.flickr.com/3386/5830182354_b301357413_o.jpg
Bild 45: Der Güterschuppen von Kluang wird dagegen nicht mehr benutzt und gepflegt.


http://farm4.static.flickr.com/3459/5830182920_4bd12bafd7_o.jpg
Bild 46: Wir haben den letzten malaiischen Bahnhof Johore Bahru gezeigt. Der Grenzbahnhof besteht aus lediglich diesem
Bahnsteig, die Grenzabfertigung fand direkt im Zug statt. Allzu lange wird das aber nicht mehr Bestand haben, denn…


http://farm4.static.flickr.com/3076/5829633059_0b51fc01ed_o.jpg
Bild 47: .. direkt nebenan hat man bereits ein riesiges Bahnterminal samt Shopping-Mall und Parkhaus errichtet.


http://farm5.static.flickr.com/4016/4476728359_3ce3ed9c1e_o.jpg
Bild 48: Mit dem Zug auf dem Causeway Link zwischen dem malaiischen Festland und der Insel Singapur im Hintergrund.
Links neben den Gleisen verlaufen riesige Wasserleitungen, die Singapur mit malaiischem Trinkwasser versorgen.



Damit haben wir unsere Reise durch Malaysia beendet. Im nächsten Bericht geht es dann noch durch die Grenzkontrolle in Singapur und die wenigen Kilometer mit dem Zug bis zur Endstation am Bahnhof von Singapur. Da es davon nicht viel zu berichten gibt, werde ich auf ein Rätsel und einen extra Bericht zur Eisenbahn in Singapur verzichten. Dennoch hoffe ich, dass ihr beim Bericht zum allerletzten Reiseabschnitt wieder dabei seid.




Zugliste


Zug		Von			Nach	Kilometer	Land	Traktion	Spurweite

S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
ICE 75		Frankfurt(Main)Hbf	Zürich HB		 449,6		DE/CH	Elektr.		1435mm
IC 585		Zürich HB		Chur			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
R 1169		Chur			San Murezzan/St.Moritz	  89,25		CH	Elektr.		1000mm
RE 1145		Bravuogn/Bergün		Preda			  12,57		CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
R 1641		Morteratsch		Diavolezza		   4,635	CH	Elektr.		1000mm
R 1658		Poschiavo		Ospizio Bernina		  21,294	CH	Elektr.		1000mm
RE 1124		St.Moritz		Chur			  89,25		CH	Elektr.		1000mm
IC 570		Chur			Zürich			 116,1		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Baden			Zürich			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
S6		Zürich			Baden			  22,53		CH	Elektr.		1435mm
IR 1972		Baden			Basel SBB		  65,9		CH	Elektr.		1435mm
ICE 370		Basel SBB		Freiburg Hbf		  66,8		CH/DE	Elektr.		1435mm
RB31603		Freiburg Hbf		Littenweiler		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
RB31620		Littenweiler		Freiburg Hbf		   7,22		DE	Elektr.		1435mm
ICE 270		Freiburg Hbf		Frankfurt(Main)Hbf	 294,4		DE	Elektr.		1435mm
S3		Frankfurt(Main)Hbf	Niederhöchstadt		  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S3		Niederhöchstadt		Frankfurt(Main)Hbf	  11,8		DE	Elektr.		1435mm
S8		Frankfurt(Main)Hbf	Frankfurt-Flughafen	  11,4		DE	Elektr.		1435mm
Chollima	Pyongyang Yonggwang	Pyongyang Puhung	   1,5(ca.)	KP	Elektr.		1435mm
Zug Nr. 5	Pyongyang		Sinuiju-(Grenze DPRK)	 225		KP	Elektr.		1435mm
K 28		(Grenze China)-Dandong	Beijing			1132		CN	Diesel		1435mm
K 177		Beijing Xi		Datong			 368		CN	Elektr.		1435mm
2671		Datong			Xi'an			1006		CN	Elektr.		1435mm
Z94		Xi'an			Suzhou			1425		CN	Elektr.		1435mm
K8418		Suzhou			Huangshan (Tunxi)	 588		CN	Diesel		1435mm
K155		Huangshan (Tunxi)	Guilin Bei		1277		CN	Diesel		1435mm
K181		Guilin Bei		Kunming			1265		CN	Diesel		1435mm
LC4		Lao Cai			Hà Nôi			 294		VN	Diesel		1000mm
SE3		Hà Nôi			Sài Gòn			1730		VN	Diesel		1000mm
BT		Battambang		Battambang		12,54		KH	Benzin		1000mm
O280		Aranyaprathet		Bangkok			254,5		TH	Diesel		1000mm
SE35		Bangkok			Padang Besar		989,9		TH	Diesel		1000mm
SE35		Padang Besar		Butterworth		169,3		MY	Diesel		1000mm
		Air Itam		Penang Hill (und zurück)4,44		MY	Elektr.		1000mm
ER1		Butterworth		Ipoh			181		MY	Diesel		1000mm
ER1		Ipoh			Kuala Lumpur		207,5		MY	Diesel		1000mm
Kelana		Kuala Lumpur		KLCC	(und zurück)	7		MY	Elektr.		1435mm
XSP5		Kuala Lumpur Sentral	Singapore		394,8		MY	Diesel		1000mm

								13008,463



Weitere Bildimpressionen aus Malaysia


Weitere Bildimpressionen von mir aus Malaysia auf Flickr. Zum Anschauen auf eines der Bilder oder den Link klicken:


http://farm5.static.flickr.com/4042/4477191958_ba780bcdd9_t.jpg http://farm5.static.flickr.com/4012/4477221400_ac4da38509_t.jpg http://farm3.static.flickr.com/2680/4477255932_33ff7e52e0_t.jpg http://farm5.static.flickr.com/4056/4477292712_db636fee37_t.jpg http://farm3.static.flickr.com/2703/4476545815_4cd631a6a1_t.jpg Malaysia http://farm3.static.flickr.com/2732/4476597141_6bd49ed1f0_t.jpg http://farm5.static.flickr.com/4027/4477390620_13d9b2e694_t.jpg http://farm3.static.flickr.com/2687/4476667729_b9b668145b_t.jpg http://farm5.static.flickr.com/4065/4476690493_ab16f5549b_t.jpg http://farm3.static.flickr.com/2795/4476713727_b16aa73780_t.jpg




Inhaltsverzeichnis


Prolog
  • Teil 0: 13.000km mit dem Zug durch 10 Länder, aber wo? BÜ-Bilderrätsel mit 10 Bildern
  • Teil 1: Prolog - Warum ich mit dem Zug 13.000km durch die Gegend gereist bin

  • Schweiz
  • Teil 2: Ein Kurzabstecher in das kapitalistische Musterland - Bilder von der Albulabahn
  • Teil 3: Über den Bernina zurück nach Deutschland

  • Nordkorea
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil A)
  • Teil 4: "Willkommen im sozialistischen Paradies" - Eine Einführung zu Nordkorea (Teil B)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil A)
  • Teil 5: Unterwegs mit der atombombensicheren Metro in Pyongyang - (Teil B)
  • Teil 6: Zugimpressionen aus Nordkorea und ein schweres Verbrechen
  • Teil 7: Mit O-Bussen durch den Alltag in Pyongyang
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil A)
  • Teil 8: Mit der Tram durch Pyongyang - Eine Stadtrundfahrt (Teil B)
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil A: Die Vertreibung aus dem "sozialistischen Paradies"
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil B: Verwirrung an der Grenze

  • China
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil C: Zurück im Kapitalismus?!
  • Teil 9: Von Pyongyang nach Beijing - Teil D: Im Morgenlicht nach Beijing
  • Teil 10: Eine kurze Einführung in die chinesische Eisenbahn
  • Teil 11: Mit dem Zug von Beijing nach Datong
  • Teil 12: Mit dem Zug von Datong nach Xi'an
  • Teil 13: Mit dem Zug von Xi'an nach Suzhou
  • Teil 14: Suzhou nach Huangshan (Tunxi)
  • Teil 15: Von Huangshan (Tunxi) nach Guilin
  • Teil 16: Von Guilin nach Kunming
  • Teil 17a: Schmalspurbahnen in Yunnan - Die Geschichte der Yunnan-Bahn
  • Teil 17b: Schmalspurbahnen in Yunnan - Weitere Schmalspurbahnen und Eisenbahnprojekte in Yunnan
  • Teil 17c: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Schmalspurfahrzeuge im „Yunnan Railway Museum“
  • Teil 17d: Schmalspurbahnen in Yunnan - Historische Dampflokomotiven im „Yunnan Railway Museum“

  • Vietnam
  • Teil 18 (Rätsel): Wie hängen diese Bilder zusammen?
  • Teil 19: Viele verschiedene V-Loktypen - Eine kurze Einführung in die vietnamesische Eisenbahn
  • Teil 20: Ein Abend im „Bia Hoi“-Garten mit Bahnhofsblick in Lao Cai
  • Teil 21a: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 21b: Mit Baguette und Zug, aber leider ohne Rotwein von Lao Cai nach Hanoi
  • Teil 22a: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil A
  • Teil 22b: Auf Schienen durch Häuserschluchten und über Bahnübergänge in Hà Nôi – Teil B
  • Teil 23a: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil A
  • Teil 23b: Mit Millionticket, verstopften Toiletten, Siemens-Lok und Regen im Wiedervereinigungsexpress von Hà Nôi nach Sài Gòn – Teil B
  • Teil 24: Die Geschichte der Zahnradbahn von Thap Cham nach Da Lat
  • Teil 25: Hochzeit auf einer Dampflok in Da Lat

  • Kambodscha
  • Teil 26: Um welches Eisenbahngefährt handelt es sich hier? - Rätsel
  • Teil 27: Eine kurze Einführung in die kambodschanische Eisenbahn
  • Teil 28: (Ein)Stimmungsbilder vom Bahnhof Phnom Penh
  • Teil 29: Art-Déco und Güterwagenschlangen – Ein Rundgang im Bahnhof von Phnom Penh
  • Teil 30: Diesellokomotiven und Dampflok(reste) der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 31: Deutsche Wasserkräne und Bahnidylle im verwaisten Betriebswerk von Phnom Penh
  • Teil 32: Personen- und Güterwagen der kambodschanischen Eisenbahn
  • Teil 33: Verfall, Müll und Kinderprostitution –Szenen am Bahndamm in Phnom Penh
  • Teil 34: Das (Bahn)Städtchen Battambang - Asiatische Provinz, wie ich sie liebe
  • Teil 35: Hessische Wasserkräne und Rheinländische Güterwagen – Der „deutsche“ Bahnhof von Battambang
  • Teil 36: Abenteuer auf Schienen – Eine Fahrt mit der Bambuseisenbahn von Battambang

  • Thailand
  • Teil 37: Zum 50. ein Rätsel
  • Teil 38: Eine kurze Einführung in die „deutsche“ Eisenbahn in Thailand
  • Teil 39a: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 39b: Thailändische Nebenromantik par excellence – Mit dem Triebwagen von Aranyaprathet nach Bangkok
  • Teil 40a: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 40b: Sonne, blauer Himmel und Eisenbahn – Zwischen Slums und Gleisen auf Bahntour in Bangkok
  • Teil 41: Eastern Oriental Express für Arme – Mit dem Zug von Bangkok in Richtung Butterworth

  • Malaysia
  • Teil 42: Filmset-Rätsel mit Eisenbahnbezug
  • Teil 43a: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 43b: Zwischen verfallender kolonialer Vergangenheit und eher trister Gegenwart – Eine kurze Einführung in die Eisenbahn Malaysias
  • Teil 44: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 2) – Mit dem Zug von Padang Besar nach Butterworth
  • Teil 45: Auf schiefen Gleisen hinauf zum „Strawberry Hill“ - Die Schrägseilbahn von Penang
  • Teil 46: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 3) – Mit dem Zug von Butterworth nach Ipoh
  • Teil 47: Pittoreskes Alt trifft auf hässliches Neu – Kontraste rund um den Bahnhof von Ipoh
  • Teil 48: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 4) – Mit dem Zug von Ipoh nach Kuala Lumpur
  • Teil 49: Ein „indischer“ Prachtbahnhof in Malaysia – Impressionen rund um den alten Hauptbahnhof Kuala Lumpur
  • Teil 50: Eastern Oriental Express für Arme (Teil 5a) – Mit dem Zug von Kuala Lumpur nach Singapore, Teil A



  • 2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:01:15:16:28:08.
    Danke für die Fortsetzung.
    Ich habe die Berichte wieder mit großem Interesse gelesen.

    Bäderbahn
    sehr spannender beitrag.

    als ich im sommer 2011 die strecke abgefahren bin, waren im abschnitt südlich von kuala lumpur die neuen gleise teilweise bereits fertig gestellt und der neue grenzbahnhof von "JB" konnte bereits in seiner vollen pracht bewundert werden.

    Wieder super! :-) (o.w.T)

    geschrieben von: Roni

    Datum: 18.12.11 15:51

    (Dieser Beitrag enthält keinen Text)
    lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
    http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

    Re: Wieder super! :-)

    geschrieben von: dvis

    Datum: 19.12.11 01:26

    War auch wieder mal 1 Woche in MY ende Nov-zur 13en/14en Mal oder so. Warum ''LEIDER"" Modernisierung? Ohne dieser wurde die KYMB schon laengst im Vergessenheit vergangen. So wurde mir auf eine Ausstellung in Sentral KL erzaehlt, ab 2012 soll die ganze Linie KL-JB elektrifiziert sein. Und der Bhf JB ist ziemlich gross, vielleicht gibt es eine sonderbahnsteig-sogar abgesperrt?-fuer die nach SIn weiter fahrende Zuege? Von Plaene einer neuer bahnlinie in SIN ist ueberhaupt kein rede-eher sollte man sich frohen das es, wenn auch verkuerzt, ueberhaupt noch Bahnverkehr dorthin gibt. Es ist die Rede zur Bau einer UBahn/Anschluss an MRT-SIN-was wohl den Reisebedarf zeigt.

    Re: Wieder super! :-)

    geschrieben von: Flo1979

    Datum: 19.12.11 21:24

    Ich bin halt ein unverbesserlicher Nostalgiker. Reisen mit der "altmodischen" Eisenbahn in Thailand oder Myanmar macht mir einfach viel mehr Spaß. Als ich 2009 den Bericht schrieb, gab es noch Pläne zum Bau einer separaten Hochgeschwindigkeitsstrecke nach Singapur, mittlerweile hat man die Pläne ad acta gelegt.

    Viele Grüße

    Florian
    Vielen Dank für den spannenden Bericht. Schade, daß das Bahnsystem in Malaysia so einen maroden Eindruck macht. Ich hatte immer gedacht, das sei ein modernes, aufstrebendes Land und das Bahnsystem sei wenigstens so gut in Schuß wie in Thailand.