DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 5 (Berlin) m31B

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 01.12.11 19:10

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 5 (Berlin)

Alle bisherigen Teile:
Teil 1: Wien-Prag
Teil 2: Prag
Teil 3: Prag-Berlin
Teil 4: Berlin


Montag, 11. Juli 2011: Berlin


Nordbahnhof
Unser erstes Ziel heute ist der Nordbahnhof bzw. die S-Bahn-Station dieses Namens. Zunächst geht es mit U7 und U6 bis Naturkundemuseum. Eine Station dieses Namens war mir bisher nicht bekannt, es stellt sich aber später heraus, daß es die ehemalige Station Nordbahnhof ist, die ab 1991 Zinnowitzer Straße hieß. Erst seit 2009 heißt sie nun Naturkundemuseum. Gründe für die Fahrt hierher gibt es mehrere: bei der S-Bahn-Station Nordbahnhof gibt es eine neue Endstation der Straßenbahn, außerdem wollen wir das Mauerdenkmal bei der Bernauer Straße besuchen. Zunächst jedoch mache ich ein paar Fotos bei der Kreuzung der Chausseestraße mit der Invalidenstraße. Noch ist mir nicht bewußt, daß hier auf der Invalidenstraße Richtung Westen eine neue Straßenbahnverbindung zum Hauptbahnhof gebaut werden soll (Fertigstellung 2015).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0421.JPG
Wagen 6144 auf Linie M8 an der erwähnten Kreuzung.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0427.JPG
Wagen 1090 auf Linie M6 an derselben Kreuzung.


Nach einigen Bildern spazieren wir durch die Invalidenstraße Richtung S-Bahnhof Nordbahnhof, der schön renoviert ist und außerdem derzeit eine sehr interessante Ausstellung zum Thema Geisterbahnhöfe beherbergt. ich erinnere mich noch gut an die Geisterbahnhöfe, die ich 1988 noch elebt habe. Ein wenig schreckt man sich aber doch, wenn man bedenkt, wie lange das schon her ist, wie präsent es noch im Kopf ist und wie alt wir inzwischen auch schon geworden sind! Natürlich konnte ich damals die Geisterbahnhöfe nicht fotografieren. Digitalkameras gabs noch nicht und mit Blitz? Nicht auszudenken! Es wäre sowieso zu dunkel gewesen. Gespenstisch wars jedenfalls. Von oben waren die Stationen total zu, manchmal kaum zu finden.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0430a.jpg
So sah der Zugang zur U-Bahn-Station Französische Straße am 21 Juni 1990 aus. Immerhin schon mal offen, aber noch lange nicht fertig.


Natürlich ist auch die neue Endstation der Straßenbahnlinie M10 interessant, denn sie wird erstens mit Zweirichtungswagen der Serie 2000 befahren, außerdem ist es die zweite Linie, die in den Westteil der Stadt verlängert wurde (bis 2006 nur bis Eberswalder Straße). Warum mehrere Linien den Zusatz M bekommen haben, mag verstehen, wer will, für mich als Österreicher sind diese Bezeichnungen nur verwirrend. Es hat mit den Intervallen zu tun, wie ich erfahren habe, aber ich sehe keinen wirklichen Nutzen darin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0430.JPG
Wagen 2004 in der Endstation der Linie M10 beim S-Bahnhof Nordbahnhof.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0429.JPG
Sehr hübsch präsentiert sich das renovierte Aufnahmegebäude des S-Bahnhofs.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0431.JPG
So wird die geplante Anbindung an den Hauptbahnhof auf Infotafeln vorgestellt.


Bernauer Straße - Gedenkstätte Berliner Mauer

Nachdem wir die Ausstellung ausgiebig besichtig und alles gelesen haben, gehen wir zur nahen Bernauer Straße, um uns dort die Gedenkstätte Berliner Mauer anzusehen. Leider ist aber heute Montag, sodaß zwei Ausstellungsgebäude leider geschlossen sind. Außerdem ist ein Teil des Geländes noch nicht fertig und daher nicht betretbar. Was wir aber sehen und besichtigen können, ist sehr interessant und es dauert auch entsprechend lang, weil wir es eben genauer anschauen. Beeindruckend der Blick von einer Aussichtsterrasse auf ein Stück Mauer, das so belassen bzw. wiedererrichtet wurde, wie es zu Mauerzeiten wirklich ausgesehen hat. Da ich mich an diese Zeit ja auch erinnere, ist es schon beklemmend, sich vorzustellen, daß dies tatsächlich einmal die Wirklichkeit war. Es ist nämlich kaum zu glauben, daß Menschen so dumm gewesen sein können.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0436.JPG
So ähnlich sah es wirklich in vielen Teilen Berlins aus, wenngleich nicht solche Touristen vorbeigingen und die Mauerteile sowie der Gehstein nicht so „schön“ gepflegt aussahen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0435.JPG
Dieses Bild könnte aber auch von 1988 stammen - ist jedoch auch von diesem Sommer. Ebenfalls an der Bernauer Straße.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0439.JPG
Der Blick von der Aussichtsterrasse auf ein Stück Mauer (als Denkmal wiedererrichtet).


Ich habe von diesem Teil der Mauer keine Bilder aus 1988. Als wir an der U-Bahn-Station Bernauer Straße vorbeikommen, erinnere ich mich jedoch an die Grenzkontrolle, die wenige Tage vor der Währungsunion hier noch vorgenommen worden ist:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0431a.jpg
Am 19. Juni 1990 - wenige Tage vor der Währungsunion - gab es noch Grenzkontrollen. Wenn ich nicht irre, war die U-Bahn-Station schon geöffnet, beim Ausgang war Paßkontrolle. Die provisorischen Grenzhütten sind gut erkennbar. Blick Richtung Osten von der Bernauer Straße in die Brunnenstraße.


Heute sieht man anhand von Baulücken auch noch vielerorts Anhaltspunkte dafür, wo die Mauer verlaufen ist – Abgesehen davon, daß im Asphalt der ehemalige Mauerverlauf sehr oft gekennzeichnet ist.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0440.JPG
Blick von der Aussichtsterrasse auf einen anderen Teil der Gedenkstätte: das schwarze Ungetüm ist eine Kapelle in Erinnerung an eine Kirche, die im Mauerbereich stand und daher für die Verbesserung der Grenzsicherung gesprengt wurde.


Als nächstes möchten wir mit der M1 zum Kupfergraben fahren, aber die M1 fährt derzeit nicht. Es gibt Baustellen und Umleitungen. Unser Netzplan hilft nicht weiter, weil er nicht stimmt. Dazu kommt, daß wir uns ja nicht sehr gut auskennen. Wir brauchen also eine Weile, bis wir wissen, wie wir weiterkommen. Unterwegs mache ich aber auf jeden Fall einige Straßenbahnbilder:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0445.JPG
Wagen 6152 in Linie M8 vermutlich an der Krezung Invalidenstraße/Brunnenstraße.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0447.JPG
Von der Linie 12 (vermutlich ein Wagen der Serie 1000) mache ich einen Innenaufnahme. Die Gestaltung wirkt gefällig.


Mit Linie 12 geht es zunächst von U Rosentaler Platz bis Torstraße/U Oranienburger Tor. Die Linie 12 fährt also anders. Von dort gibt es dann die M6, vorbai am Hackeschen Markt zum Alexanderplatz. Der Hackesche Markt ebenso wie der Alexanderplatz sind auch so bemerkenswerte Orte, an dem ich schon 1988 Fotos gemacht habe. Wir haben diesmal nicht die Zeit, bei der Schleife Hackescher Markt auszusteigen oder auf der S-Bahn bzw. von den Stiegen, von denen ich 1988 die S-Bahn fotografiert habe, erneut den Verkehr festzuhalten. Das muß ich also auch auf einen nächsten Berlinbesuch verschieben. Aber von früher kann ich einige Bilder zeigen:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450b.jpg
Schleife Hackescher Markt am 16. Juni 1988 mit Linien 28 und 49 und zwei weiteren.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450a.jpg
Am 19. September 1995 waren schon viele Züge gelb, die Liniensignale waren verändert.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450c.jpg
Auf dem Alexanderplatz war im Juni 1988 noch keine Straßenbahn zu sehen (oder schon länger nicht mehr, wie man‘s nimmt).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450d.jpg
Mit etwas Angst im Bauch stand ich an einer Freitreppe eines Gebäudes und machte im Juni 1988 heimlich Bilder - und hoffte, daß es nicht bemerkt würde.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450e.jpg
Das Bild vn 1988 mit dem Centrum-Kaufhaus ist qualitativ zu schlecht. Aber auch das Bild vom 29. August 1998 ist schon historisch: 143 im alten Lack, Gepäckwagen im alten Lack.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450f.jpg
Am 18. Juni 1990 war ich schon mutiger. Es gab zwar noch die DDR, aber ich traute mich auch auf dem Bahnsteig zu fotografieren: Baureihe 275.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450g.jpg
Für Ostalgie-Liebhaber: Das Denkmal war am 15. Juni 1991 noch vorhanden, ich vermute, heute nicht mehr...


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450h.jpg
Noch im Juni 1992 war die Werbung für die SZD in der Friedrichstraße zu sehen! „Bequem, interessant (!) und pünktlich.“


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0450i.jpg
Auch schon Geschichte: Die Volkskammer und den Dom gemeinsam fotografiert - eine Spielerei von 1988! Und lauter Volvos als Regierungsautos - das ist heute natürlich auch anders!


Die Weltuhr ist noch immer da. Nur die Straßenbahn ist mir noch immer neu! Ob die Bank noch dieselbe ist, bei der 1990 lange Menschenschlangen angestellt waren, um DDR-Mark auf bestimmte Sparbücher einzulegen, damit sie wenig später als D-Mark ausbezahlt werden können, weiß ich aber nicht. Unvergessen sind mir die Szenen von damals.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0453.JPG
Zurück in der Gegenwart: Linie M5 mit Weltuhr auf dem Alexanderplatz.



Picknick am Rüdesheimer Platz
Nachdem wir uns hier ein wenig umgesehen haben, müssen wir daran denken, zum Rüdesheimer Platz zu fahren, wo es ein großes Treffen mit vielen Freunden, Bekannten und (noch) Unbekannten gibt. Zunächst geht es mit der S-Bahn (S5) Richtung Ostkreuz. Der Bahnhof Ostkreuz hat mich schon immer fasziniert, obwohl er nun, da die Abzweigmöglichkeiten nicht mehr gegeben sind und die Zahl der Bahnsteige vermindert wird, heute total verändert ist - außerdem ist der Umbau ja noch nicht abgeschlossen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0456.JPG
Völlig verändert bietet sich der Blick auf den oberen Bahnsteig dar: Ein Zug der Linie S42 auf Gleis 12.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0460a.jpg
Ich vermute, es ist fast die gleiche Fotostelle, obwohl es hier Gleis 14 ist: Linie S10 mit Baureihe 276 (später 476)am Ostkreuz am 16. Juni 1991.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0461.JPG
Hier wird eine große Halle errichtet. Noch kann ich mir nicht vorstellen, wie das Ganze fertig aussehen wird. Ist der Bahnsteig, auf dem ich stehe, nur provisorisch?


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0460b.jpg
143 337 am 3. September 1998. Noch war die alte Abzweigung von der Stadtbahn auf die Ringbahn in Betrieb, über die die LInie S6 zwischen 1991 und 2002 verkehrte.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0460c.jpg
Ein faszinierender Blick auf den Übergang auf der westlichen Seite des Bahnhofs Ostkreuz. Aber auch der Zug der Linie S3 (mit 275 743, später 475 116) ist interessant mit den zwei verschiedenen Anstrichen am 16. Juni 1991.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0460d.jpg
Wenn ich mich nicht irre, ist hinter dem Zug der Linie S7 (am 3. September 1998) der Verbindungsbogen Stadtbahn Richtung Norden zu sehen, über den früher einmal die Linie S86 (1991-94) verkehrte


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0460e.jpg
Auch das konnte man am Ostkreuz sehen: Doppelstockzug in alter Lackierung mit 211 018 (spätere Baureihe 109) am 16. Juni 1991.


Zurück zur Gegenwart:
Beim Ostkreuz steigen wir aus Zeitmangel nur schnell um in die S41 und fahren bis Heidelberger Platz. Von hier ist es noch eine Station mit der U3 zum Rüdesheimer Platz. Ich versuche natürlich in den alten Stationen der U-Bahn auch Bilder zu machen, die meisten gelingen nicht gut. Mit einer Ausnahme (allerdings sind die schönsten Architekturdetails auf dem Bild gar nicht sichtbar):


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0463.JPG
Station Rüdesheimer Platz der U3.


Auf diesem Platz (eine Art Park) gibt es eine Art Picknickpark, hier kann man nur Getränke kaufen (Mitbringen von Getränken ist nicht erlaubt!), aber Essen muß und darf man mitbringen. Es wird ein wunderbarer Abend, der lange dauert und sehr gemütlich ist. Auch das ist Berlin, wie es viele Österreicher vermutlich nicht kennen! Es gibt sehr viele Leute hier, und trotzdem ist die Atmosphäre hier sehr ruhig und angenehm. Man wird förmlich von der guten Laune der Menschen hier angesteckt! Zwischendurch spaziere ich einmal durch die Parkanlage, die etwas tiefer liegt. Der Niveauunterschied wird durch eine künstliche Felswand mit Brunnen (ähnlich dem Neptunbrunnen in Schönbrunn) gestaltet. Angenehm ist, daß es in diesen Breiten sehr lange hell ist. Wir halten bis fast 22 Uhr durch und fahren mit den Linie U3 (bis Fehrbelliner Platz) und U7 nach Hause. Leider ist aber spätabends ab Möckernbrücke SEV. Das gibt meist ein Gedränge, aber so geht es eben jeden Abend.

Am nächsten Tag gibt es wieder viel mehr Bahn zu sehen - und tw. wieder mit vielen Vergleichen zu früher: Lichterfelde Ost, Spandau, Gesundbrunnen und Hauptbahnhof. Bis dahin bitte noch etwas Geduld!

EDIT: Hier geht es weiter: Teil 6: Berlin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:28:17:58:45.

Re: Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 5 (Berlin) m31B

geschrieben von: oaf

Datum: 01.12.11 20:44

tokkyuu schrieb:
> Warum mehrere Linien
> den Zusatz M bekommen haben, mag verstehen, wer
> will, für mich als Österreicher sind diese
> Bezeichnungen nur verwirrend. Es hat mit den
> Intervallen zu tun, wie ich erfahren habe, aber
> ich sehe keinen wirklichen Nutzen darin.

Das M steht für MetroTram bzw. MetroBus und kennzeichnet die Hauptlinien, welche in dichtem Takt und 24 h am Tag fahren: [de.wikipedia.org]


> Das Bild von 1988 mit dem Centrum-Kaufhaus ist
> qualitativ zu schlecht. Aber auch das Bild vom 29.
> August 1998 ist schon historisch: 143 im alten
> Lack, Gepäckwagen im alten Lack.

Und das Kaufhaus hat mittlerweile auch eine andere Fassade.


> Völlig verändert bietet sich der Blick auf den
> oberen Bahnsteig dar: Ein Zug der Linie S42 auf
> Gleis 12.

> Ich vermute, es ist fast die gleiche Fotostelle,
> obwohl es hier Gleis 14 ist: Linie S10 mit
> Baureihe 276 (später 476)am Ostkreuz am 16. Juni
> 1991.

Ja es ist die gleiche Stelle, nur weiter links, dort wo jetzt die Bahnhofshalle errichtet wird (siehe nächstes Bild).


> Hier wird eine große Halle errichtet. Noch kann
> ich mir nicht vorstellen, wie das Ganze fertig
> aussehen wird. Ist der Bahnsteig, auf dem ich
> stehe, nur provisorisch?

Nein, es ist der spätere Bahnsteig für den Regionalverkehr, der nur provisorisch von der S-Bahn verwendet wird. Im Endzustand ist die große Halle der S-Bahnhof.

Eine Infobroschüre zum Umbau: [www.deutschebahn.com] Anders als dort dargestellt wird der Bahnsteig für den Regionalverkehr ein Dach bekommen. Insgesamt wird das Ganze dann so aussehen: [www.deutschebahn.com]


> Wenn ich mich nicht irre, ist hinter dem Zug der
> Linie S7 (am 3. September 1998) der
> Verbindungsbogen Stadtbahn Richtung Norden zu
> sehen, über den früher einmal die Linie S86
> (1991-94) verkehrte

Richtig.


Gruß
oaf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:01:20:48:50.
Vielen Dank für die tollen Links! Da kann man sich ja wunderbar ein Bild machen!
Ich nehme an, für die Südkurve (Stadtbahn-Südring) wird es keinen Bahnsteig mehr geben, also keinen Halt nahe beim Ostkreuz. Was ich auch okay finde, denn wer dort umsteigen will, kann ja andere Linien wählen...

Re: Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 5 (Berlin) m31B

geschrieben von: oaf

Datum: 01.12.11 22:10

tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> Vielen Dank für die tollen Links! Da kann man sich
> ja wunderbar ein Bild machen!
> Ich nehme an, für die Südkurve (Stadtbahn-Südring)
> wird es keinen Bahnsteig mehr geben, also keinen
> Halt nahe beim Ostkreuz.

Richtig. Es gab aber mal Ideen/Planungen, von der Ringbahn einen neuen Abzweig Richtung Osten zu bauen und diesen dann auf die unteren Bahnsteige zu führen.

Gruß
oaf