DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 4 (Berlin)

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 27.11.11 20:40

Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 4 (Berlin)

Alle bisherigen Teile:
Teil 1: Wien-Prag
Teil 2: Prag
Teil 3: Prag-Berlin

Weil mein Reisebericht über mehrere Länder geht und dabei auch Deutschland (für mich Ausland) berührt, hab ich mich entschlossen, den Reisbericht gesamt in diesem Forum zu zeigen. Allenfalls kann ich Links in anderen Foren einfügen, wo das vorgeschlagen wird. Bitte entschuldigt die mangelnde Qualität von gescannten Dias, die als geschichtliche Rückblicke eingebaut sind!

Sonntag, 10. Juli 2011: Berlin

Am ersten Morgen in Berlin bemerke ich einen fatalen Fehler: ich habe meine (alten und neuen) Liniennetzpläne und auch meinen Falk-Stadtplan von Berlin daheim vergessen. Da heute eine Fototour auf dem Plan steht, hoffe ich, daß wir irgendwo bei einem Kiosk oder Bahnhof einen aktuellen Liniennetzplan bekommen werden. Bei den Linien in Berlin ändert sich ja immer viel, und wir wollen ja auch etwas vom Straßenbahnnetz befahren. Bahnfahrten sind heute nicht auf dem Programm, ausgenommen eine S-Bahnfahrt (etwa 9 km) werden wir nur städtische Verkehrsmittel wie U-Bahn und Straßenbahn benutzen.

An der U-Bahn-Station Südstern nimmt der Fahrkartenautomat leider keine Scheine. Wir möchten eine 5 Personen-Kleingruppenkarte kaufen (15 Euro), weil das billiger kommt als drei einzelne Tageskarten zu je 6,30 Euro (Zonen A+B). Da der Automat auch die Kreditkarte meines Freundes ablehnt, fahren wir schwarz bis Hermannplatz. Dort streiken auch alle Automaten - bis auf einen. Immerhin. Nächstes Ziel ist Alexanderplatz (U8). Dort hoffe ich, einen Liniennetzplan zu ergattern. Leider ausverkauft. Aber der Beamte (an einem Sonntag!!) ist überaus freundlich und telefoniert mit dem Bahnhof Zoo (negativ) und mit dem Bahnhof Wittenbergplatz. Dort gibt es noch zwei Restexemplare. Also geht es mit der U2 zum Gleisdreieck, wo man baustellenbedingt umsteigen muß Richtung Wittenbergplatz. Dafür wurde eigenes wieder die Linie U12 eingerichtet. Das kenne ich schon von früher einmal. Hier bekomme ich also meinen Netzplan, und ich bin sehr erfreut über die Gastfreundlichkeit der Berliner. Sie ist ja nicht neu für mich!
Weiter geht es nun mit U12 und U2 zum Potsdamer Platz zurück. Denn hier beginnt mein persönliches „Pflichtprogramm“ bei jedem Berlinbesuch:

Fototour entlang einer Mauerstrecke
Bei diesem Berlinbesuch geht es darum, sowohl die Interessen meiner Reisebegleiter als auch meine unter einen Hut zu bringen. Bei jedem Berlinbesuch seit 1988 spaziere ich entlang der (ehemaligen) Mauer durch die Niederkirchner Straße. Wir beginnen unsere Tour also beim Potsdamer Platz.

Ich habe schon vor dem Urlaub meine bisherigen Bilder vom Postdamer Platz aus der unmittelbaren Nachmauerzeit ausgedruckt, damit ich auf den möglichst gleichen Stellen wieder Bilder machen kann. Also spazieren wir auf dem Platz und in dessen Nähe herum. Ich suche auch das einzelne Haus in der Nähe der damaligen M-Bahn-Trasse, finde es aber leider nicht. Wegen meiner Reisebegleiter möchte ich auch nicht zu lange hier herumsuchen.
Wir gehen auch ein Stück auf den Leipziger Platz hinaus, sehen dort neue Straßenbahngleise, die für eine allfällige spätere Verlängerung vom Alexanderplatz aus Richtung Westen schon verlegt worden sind. Außerdem finde ich dort den Mauerverlauf mit Pflastersteinen im Asphalt markiert, und das werden wir auch an anderen Stellen immer wieder finden. Ich erinnere mich an den Blick Richtung Norden, kaum zu glauben, was sich hier schon verändert hat.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0350.JPG
Diesen Blick kenne ich schon von früher. Die Mauer-Markierung in der Straße kannte ich noch nicht!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0351.jpg
Und so bot sich fast der gleiche Blickwinkel am 19.6.1990 dar. Links sieht man eine Grenzhütte. Das war damals nur noch proforma, denn wenige Tage danach begann die Währungsunion und die Grenzkontrollen entfielen.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0362.JPG
So sieht heute der Aufgang bei der Ebertstraße/Voßstraße aus. Blickrichtung Norden.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0362a.jpg
Und so sah es im Juni 1990 hier in der Gegend aus. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob dieser verschlossene Ausgang jener bei der Voßstraße oder jener bei der Leipziger Straße ist, aber man sieht doch deutlich, wie es hier damals ausgesehenhat.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0363a.jpg
Am 30.6.1993 war es noch nicht viel anders. Hier ist der Aufgang Leipziger Straße zu sehen. Im Hintergrund ein S-Bahn-Symbol (das ist der Aufgang Voßstraße). Am Reichstag gibt es noch keine Kuppel. Verkehr floß damals schon zwischen West und Ost.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0364a.jpg
Diese Stelle habe ich gesucht und nicht gefunden. Angeblich soll das Haus im Hintergrund rechts noch bestehen. Das Metallband ist die damalige Trasse der M-Bahn (Magnetschwebebahn). Am 19. Juni 1990 sah man auch noch Straßenbahnschienen. Ob es sich bei diesem Straßenzug um die Alte Postdamer Straße handelt?


Entlang der Niederkirchner Straße und Zimmerstraße habe ich schon die verschiedenen Phasen der Mauerentfernung beobachtet. Daher zieht es mich immer wieder in diese Straße.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0372.JPG
Heute bietet sich der Blick am Preußischen Landtag vorbei Richtung Osten so dar.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0372a.jpg
Im Juni 1990 war die Mauer hier schon weg, der Sand zwischen den beiden Mauern war zu Haufen zusammengeschoben, darunter kamen Straßenbahngleise zum Vorschein.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0372b.jpg
Hier ist das noch besser zu sehen: Straßenbahngleise und die beiden Mauern (links bereits teilweise abmontiert).


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0374.JPG
Kurz vor der Wilhelmstraße steht ein Stück Mauer als Denkmal. Es ist abgezäunt, sonst wäre wohl nichts mehr davon da.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0374a.jpg
So sah die Situation im Juni 1992 aus. Auch damals schützte man die Mauerreste schon durch einen Zaun. Auch hier sind die Straßenbahngleise noch sichtbar.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0375a.jpg
So sahen im Juni 1990 viele Mauerteile in Berlin aus.


Auf der südöstlichen Seite des Parks (heute „Topographie des Terrors“) gab es 1988 eine Straße (Wilhelmstraße) zur Mauer. Dort war Ende. In den Jahren danach versuchte ich die Veränderungen festzuhalten. Nicht immer gelangen die gleichen Fotostandpunkte. Das erste Dia von 1988 ist leider sehr dunkel gewesen, eine bessere Bearbeitung ist mir als Laien nicht gelungen - daher bitte um Nachsicht. Es folgen also einige Bilder vom selben Blickwinkel:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0380a.jpg
Aufnahme im Juni 1988.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0381a.jpg
Aufnahme im Juni 1991.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0382a.jpg
Aufnahme im Juni 1992.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0379.JPG
Und das ist die Situation heute.



Der nächste und vorläufig letzte Ort, den ich sehen möchte, ist der Checkpoint Charlie. Hier traute ich mich 1988 nicht zu fotografieren. Die Situation dort war sehr gespenstisch.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0385a.jpg
Im Juni 1990 war die Mauer schon weg. Sie befand sich dort, wo der Randstein des Gehsteigs zu denken ist. Der Raum neben dem Haus war vielleicht gerade mal zwei Meter breit. Eine beklemmende Situation.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0385.JPG
Heute ist die Straße durchgehend befahrbar.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0386a.jpg
1988 habe ich das Bild vom Grenzübergang bei schlechtem Licht aus der Entfernung gemacht. Aber auch 1990 sah es noch fast gleich aus. Links ist das Eckhaus der vorgehenden zwei Bilder zu erkennen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0394.JPG
Heute ist die große Freifläche, die rund um den Grenzkontrollpunkt angelegt war, bereits verbaut.


Nun will ich aber doch wieder zum eigentlichen Thema dieses Forums. Von der Station Stadtmitte fahren wir nun mit U6-U2-U12 und U3 bis Dahlem Dorf, denn im Forsthaus Paulsborn beim Grunewaldsee wollen wir Freunde treffen. Dabei können wir auch durch das Waldgebiet und am See entlang spazieren gehen. Für die Rückfahrt Richtung Innenstadt wählen wir dann die S-Bahn und gehen also zur Station Grunewald. Leider ist die Fotoausbeute dort sehr gering, vor allem gibt es nichts Außergewöhnliches zu sehen. Ich wage es trotzdem, einige 08/15-Bilder zu zeigen:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0397.JPG
Eine typische Dosto-Garnitur


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0399.JPG
Sowie eine ebenso typische IC-Garnitur mit Lok 101 015 in Grunewald.


Der neue Hauptbahnhof

Unser nächstes Ziel ist der neue Hauptbahnhof, den wir mit der S-Bahn erreichen. Den Bahnhof hab ich zwar auch während des Baues schon gesehen, aber ich kenne vor allem noch den alten S-Bahnhof Lehrter Bahnhof, wo die Fahrer gewechselt haben, als die Züge nur bis zum Bahnhof Friedrichstraße fuhren, wo damals Endstation war.
Bei der Fahrt mit der S-Bahn (und auch der U-Bahn) fällt mir auf, daß die Ansagen nun „Nächste Station …“ lauten und nicht mehr „Nächster Bahnhof …“.

http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403.JPG
Ich muß zugeben, daß mir das Gebäude irgendwie gefällt.

Beim Hauptbahnhof machen wir nur einen kurzen Blick hinein, aber eines kann ich schon sagen: das Bauwerk scheint wirklich geglückt zu sein, vor allem die Durchblicke von ganz oben bis ganz unten sind interessant und es ist wirklich erstaunlich, wieviel Tageslicht bis nach unten reicht! Für Fotos und genauere Analysen nehmen wir uns jetzt am Abend aber keine Zeit mehr, dafür gibt es ein paar Erinnerungen an frühere Zeiten (bitte die Qualität zu entschuldigen, das Diascannen ist nicht so meine Kunst):


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403a.jpg
Am 16. Juni 1988 war die kommunistische Welt noch „in Ordnung“. 275 495 hält hier am Lehrter Bahnhof. Der Fahrer für das kurze DDR-Streckenstück steht schon bereit, denn hier wurde der Fahrer gewechselt!


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403b.jpg
Am gleichen Tag: der Blick Richtung Ostberlin. Über dem Zug 275 354 erkennt man einen niedrigen Wachtturm neben den Gleisen. Der Zug befindet sich noch in Ostberlin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403c.jpg
Hier sieht man die Grenzbrücke. Rechts sind Teile der Berliner Mauer zu erkennen - hier noch voll in Funktion! Die Tafel an der Spree weist auf das Ende des westlichen Sektors hin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403d.jpg
Einen Tag zuvor machte ich ein Bild Richtung Westen: 275 525 der BVG (später 475 098 fährt Richtung Wannsee aus. Der mittlere Viertelzug trägt noch die alte Originalfarbe, während die beiden anderen Teile das hellere BVG-gelb tragen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403e.jpg
Zwei Jahre später (18. Juni 1990) war die Mauer schon weg, die Grenze gerade noch für einige Tage vorhanden, in der Mitte des Zuges ist ein DR-Viertel eingereiht (erkennbar an der dunkelrot/weißen Farbgebung, die damals bei der DR galt): 275 541 an der gleichen Stelle vom Lehrter Bahnhof aus aufgenommen. Man erkennt noch die Sichtblenden im Hintergrund.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403f.jpg
Den nächsten Besuch auf dem Bahnsteig des Lehrter Bahnhofs machte ich erst am 29. August 1998. Die Fernbahngleise waren schon elektrifiziert, die ehemals nur im Osten eingesetzten Züge der nunmehrigen Reihe 476 verkehrten auch auf dem Westteil der Stadtbahn.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403g.jpg
Am gleichen Tag: Die Baureihe 103 kam auch nach Berlin.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0403h.jpg
Auch die neue S-Bahn-Baureihe 481 war schon im Einsatz, meist noch im sandgelben Anstrich.



U55 und Brandenburger Tor

Zurück zum Urlaub im Jahr 2011. Durch das Regierungsviertel führt uns der Weg Richtung Reichstag, vorbei am Bundeskanzleramt und am Paul-Löbe-Haus. Gar so heimelig empfinde ich die Anlage mit den modernen Gebäuden eigentlich nicht. Die U-Bahn-Station „Bundestag“ neben dem Paul-Löbe-Haus interessiert uns, denn es ist die einzige Zwischenstation der etwas seltsam anmutenden Mini-U-Bahnlinie U55, die nur vom Hauptbahnhof zum S-Bahnhof Unter den Linden (nein: der Bahnhof heißt seit neuestem: Brandenburger Tor!) führt. Die Fortsetzung mit dem Anschluß an die U5 beim Alexanderplatz läßt wohl noch einige Jahre auf sich warten. Auch in Berlin fehlt das Geld.
Wir besichtigen also die sehr kalte Station, ganz aus Stein gemacht, und entweder strahlt der Stein so viel Kälte aus oder eine Klimaanlage sorgt für wirklich ungemütliche Kälte. Wer weiß, vielleicht wird die Station etwas angenehmer wirken, wenn der Anschluß fertig ist und mehr Leute die Station frequentieren.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0410.JPG
Die Gestaltung der Station Bundestag wirkt sehr kühl.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0412.JPG
Die Station Brandenburger Tor wirkt gefälliger. Interessant vor allem die Bilder zur Geschichte.


Wir fahren eine Station zum Brandenburger Tor, und die dortige Station wirkt um einiges freundlicher. Interessant sind vor allem die vielen Bilder und Erklärungen zur Geschichte des Brandenburger Tores. Als wir an die Oberfläche kommen, staune ich nicht schlecht, wie der Pariser Platz (der Platz beim Brandenburger Tor) heute aussieht. Hier hat sich seit meinem letzten Besuch viel verändert! Direkt neben dem Brandenburger Tor befindet sich in einem Neubau die US-Amerikanische Botschaft. Auf der gegenüberliegenden Seite ist die französische, und unweit auch die britische Botschaft zu finden. Da die derzeitige Lage ohnedies bekannt ist, will ich wieder einige Bilder aus der Vergangenheit einfügen:


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0416a.jpg
Im Ostteil Berlins war das Brandenburger Tor am 16. Juni 1988 weiträumig abgeriegelt und von Polizisten bewacht.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0416b.jpg
Im Westteil konnte man von einer Aussichtsplattform einen Blick über die Mauer machen.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0416c.jpg
Der direkte Zugang zur Mauer war durch Barrieren abgesichert.


http://share.bahnforum.info/transfer/4b34bb10c170dda14241baa237c7d58d12b33f68/IR2011/U11_0416d.jpg
Der Reichstag von heute ist ohnedies bekannt, am 19. Juni 1990 sah man noch gut die Stellen im Asphalt, wo die Mauer verlief.


Wir spazieren die Straße Unter den Linden entlang bis zur Friedrichstraße, um etwas Hauptstadtflair einzuatmen. So ganz will das hier aber nicht gelingen. Da es schon spät geworden ist, fahren wir von der Station Französische Straße mit U6 und U7 wieder zur Hasenheide zurück.

Damit endet der erste Tag in Berlin. Am folgenden Tag stehen u.a. Straßenbahnfahrten auf dem Programm.

Fortsetzung hier: Teil 5: Berlin

EDIT: Fortsetzung eingetragen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:01:19:12:18.

Re: Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 4 (Berlin)

geschrieben von: nicolaas

Datum: 27.11.11 21:41

Bei dem freistehenden Gebäude am Potsdamer Platz handelt es sich um das Weinhaus Huth

Es findet sich hier.

Re: Interrail 2011: EU-Mitte-Nord – Teil 4 (Berlin)

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 27.11.11 21:48

nicolaas schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bei dem freistehenden Gebäude am Potsdamer Platz
> handelt es sich um das Weinhaus Huth
>
> Es findet sich hier.

Vielen Dank!!! Man kann es also noch finden! Das werde ich bestimmt beim nächsten Berlinbesuch aufsuchen!!

Wieder sehr interessant, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 27.11.11 22:13

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen: [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Vielen Dank!

geschrieben von: ktmb

Datum: 27.11.11 22:55

Vielen Dank! Berlin ist immer wieder interessant. Es hat sich viel verändert.
Grüße

http://up.picr.de/8304204poh.jpg

Liebe DB-Bahn, wir möchten keinen ALDI-Dosto-IC!

Re: Berlin - spannende Vergleichsbilder

geschrieben von: E 44 051

Datum: 28.11.11 00:40

Hallo tokkyuu,

herzlichen Dank für die interessanten Bilder, die die rasante Entwicklung in den letzten zwei Jahrzehnten schön verdeutlichen.

Besonders im Großraum Potsdamer Platz sind diese Vergleichsbilder einfach unglaublich. Besonders spannend fand ich die Bilder von der Wilhemstraße. Und natürlich das Foto von der M-Bahn-Trasse, die ich mir auch noch zu Gemüte führen durfte.

Und jetzt freue ich mich schon auf den Nordteil Deiner Interrail-Tour.

Freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf

'

geschrieben von: europalok

Datum: 28.11.11 00:41

.

Internette Grüße
Marco




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:06:21:08:27:20.

Re: Wunderbarer Beitarg!!! Bester des Jahres (:

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 28.11.11 21:38

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen! Es wird noch einige Teile Berlin/Stettin/Dresden geben, bevor der Norden drankommt. Dafür aber auch einige Rückblicke, auch M-Bahn-Bilder wird es geben. Alte Straßenbahnbilder ebenso.
Viele Vergleichsbilder werden jedoch fehlen, weil ich nicht an allen Orten war, die ich besuchen wollte. Keine Zeit! Aber das wird vielleicht im nächsten Jahr nachgeholt.