DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!



Den Einführungsbeitrag zu meinen Frankreichbildern 2011 mit der Übersicht
über alle Strecken gibt es hier: [www.drehscheibe-foren.de]



Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de] Anreise + Bahnhof Eygurande-Merlines bis Streckenkilometer 418,7
Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de] Streckenkilometer 418,7 - 413,6
Teil 3: [www.drehscheibe-foren.de] Streckenkilometer 413,6 - Bahnhof St. Merd-la-Breuille - Posten 262
Teil 4: [www.drehscheibe-foren.de] Posten 262 - Giat - Letrade
Teil 5: [www.drehscheibe-foren.de] Letrade - Posten 252
Teil 6: [www.drehscheibe-foren.de] Posten 252 - Les Mars
Teil 7: [www.drehscheibe-foren.de] Les Mars - Auzances
Teil 8: [www.drehscheibe-foren.de] Auzances - Evaux-les-Baines
Teil 9: [www.drehscheibe-foren.de] Evaux-les-Bains - Streckenkilometer 353,5
Teil 10: *Aktuell*
Teil 11: [www.drehscheibe-foren.de] Montlucon - Streckenkilometer 331,5
Teil 12: [www.drehscheibe-foren.de] Streckenkilometer 331,5 - Viaduc Ruisseau Du Mont
Teil 13: [www.drehscheibe-foren.de] Viaduc Ruisseau Du Mont - Teillet-Argenty
Teil 14: [www.drehscheibe-foren.de] Teillet-Argenty - Budeliere



Als erste Strecke für meine Wanderungen in Frankreich stand die Strecke von Montlucon nach Eygurande-Merlines auf dem Programm.
Kurzfristig musste ich meinen Plan ändern und die Strecke nun von Süd nach Nord ablaufen. Für die knapp 92 Kilometer hatte ich
4 Tage veranschlagt. Eine Rückfallebene bietet mir die Buslinie, die nach Einstellung des Schienenverkehrs errichtet wurde.


Zu Strecke:
Die Strecke verbindet die Region Auvergne mit der Region Limousin.
Die Strecke führt durch eine malerische und einsame Mittelgebirgslandschaft. Mit den vielen Steigungen bis zu 25 ‰ kann diese
Strecke zu den Gebirgsbahnen gezählt werden. Höhepunkt ist die Fahrt über den gigantischen Tardes-Viadukt. Dieser Viadukt, eine
Konstruktion von Gustav Eiffel, zählt mit 250 m Länge und 91 m Höhe zu den weltgrössten Viadukten. Aktuelles Fahrplanangebot:
Zwischen Montluçon-Ville und Eygurande-Merlines ist der Zugverkehr infolge des schlechten Gleiszustands seit 2008 eingestellt.
Bis am 28.02.2008 verkehrte ein täglicher TER-Zug Montluçon-Ville - Ussel. Bis Ende 2007 gab es einen direkten Corail-Zug
Paris-Austerlitz - Montluçon-Ville - Ussel. Anstelle der TER Züge verkehren TER Busse.


Die Streckendaten:
Inbetriebnahme:
25.10.1885 Montluçon-Ville - Auzances
13.06.1887 Auzances - Eygurande-Merlines
06.06.1881 Eygurande-Merlines - Ussel
Normalspur / Dieselbetrieb
Streckenlänge: 93,0 Km
Montluçon-Ville - Eygurande-Merlines: Eingleisig
Grösste Steigung: 25 ‰
Bahnhöfe mit Kreuzungsmöglichkeit:
Montluçon-Ville, Evaux-les-Bains, Auzances, Létrade, Giat, Eygurande-Merlines, Ussel
Tunnel: Keine


Betriebsstellen:
Kilometer 420,662 Eygurande-Merlines / 713 m ü. NN
Kilometer 413,600 Feyt / 764 m ü. NN
Kilometer 408,400 St-Merd-la-Breuille / 767 m ü. NN
Kilometer 401,728 Giat / 762 m ü. NN
Kilometer 390,985 Létrade / 725 m ü. NN
Kilometer 386,585 Mérinchal / 704 m ü. NN
Kilometer 379,714 Les Mars / 594 m ü. NN
Kilometer 373,037 Auzances / 568 m ü. NN
Kilometer 364,388 Reterre / 551 m ü. NN
Kilometer 355,602 Evaux-les-Bains / 470 m ü. NN
Kilometer 352,000 Viaduc de la Tardes (Länge 250 / Höhe 91 m)
Kilometer 350,432 Budelière-Chambon / 411 m ü. NN
Kilometer 341,918 Teillet-Argenty / 379 m ü. NN
Kilometer 337,092 Viaduc du Mont (Länge 141 m / Höhe 41 m)
Kilometer 340,488 Viaduc de Saint-Léonard (Länge 133 m / Höhe 34 m)
Kilometer 335,900 Lignerolles / 321 m ü. NN
Kilometer 327,617 Montluçon-Ville / 207 m ü. NN




https://lh3.googleusercontent.com/ziHBbhDgWx11sxayRLfzqwQaamXcTa-DyWFl_z2PI3AGbXuJ2jZm_ClqJZVz3OFbgDvjU47YvdoAmOicL6H2caY2D8XgUwjXaNxRXlPHzDAT0urN4tbY__XV6Za8YAtw-9CtFThCMkogUB2-b7iC2LT08zH85C_zPKzcxD1gdcg4O9vD_PKjrhxsiq7Zo6nyVR_hbqbXd32HFrEGHOHYh5dbBfc8zQ6G0fiKwQNqGa8JZRa88dVmdmulBXNcDofjRHk938VEVIL1mbDD0-VMWchpKCTPrFArswECJ1y8SuvMuDmDbfOTHe5lQBHqONGT0Jvx9-Y7lDI6UsH9O26kLClsNDzzQvqk11RCtKi6qmdOANXPyQTX-bC0HG7HyS2uFEwMbIJY5ciKlrFlyCVdjreOhsWVeGgb3lzqihADZZtkxkiXofvJ4unXPhKFR9YZUzlAr3x5S0mW8v-Wqf0VpNqxnsNfPKiG0ZWMZpCUJGFTtIXXCc046dUwQqZrohD2QcbCNL7w4PH97JWrEQMLhDzewfkdNHiW7II4Kd9ztfBgfstq2cLNV9917jeCGXBjdAHJd86XTvzMXbhzgT4P9MMfyuCQe6-mmB7xfpVRXak9kGVH3Opi7ya2Ou0c7Ed05g=w1200-h154-no



Streckenkilometer 353,5 - Viaduc de la Tardes - Budelière-Chambon



https://lh3.googleusercontent.com/-UNXImfBWELs/TkU7xWNktgI/AAAAAAAAT-k/ZpP42yxjsDs/s1280/Tardes.png
Übersichtskarte:

https://lh3.googleusercontent.com/-PVAZJyO2uhM/ThHWZToISkI/AAAAAAAARgk/Uj_uDhTXC6U/s1200-Ic42/Strecke11.png
Bild 01: Die Strecke nähert sich nun dem Viaduc de la Tardes



https://lh4.googleusercontent.com/-ZOuvlub1jhs/Tvvq4lyiDtI/AAAAAAAAYRo/sBA8dhHkubQ/s1280/_CHR8997.JPG
Bild 02:



https://lh5.googleusercontent.com/-L8BepwFo_fI/Tvvq_n8z6hI/AAAAAAAAYRw/sMUo0_brMlE/s1280/_CHR9003.JPG
Bild 03: Ein Materiallager rechts neben dem Gleis



https://lh5.googleusercontent.com/-p0biYIekY2Q/TvvrGYpI8WI/AAAAAAAAYR0/XRfYd4B3cJ4/s1280/_CHR9019.JPG
Bild 04: Innen ist in einer Ecke ein Kamin. Der Gebäude diente den Eisenbahnern auch als Aufenthaltsort



https://lh5.googleusercontent.com/-sRfE93LZXuk/TvvrOnFPTII/AAAAAAAAYR4/o6gvnRCnvds/s1280/_CHR9030.JPG
Bild 05:



https://lh4.googleusercontent.com/-P2qGRCUqtNw/TvvrXUbT0TI/AAAAAAAAYR8/nkofYYbUHvY/s1280/_CHR9043.JPG
Bild 06: Eine Signaltafel verschwindet langsam



https://lh6.googleusercontent.com/-ZIcwjKhRipw/TvvrfxE_W0I/AAAAAAAAYSA/XmJLp1rPbuQ/s1280/_CHR9052.JPG
Bild 07: Die Gleise führen in einer Kurve in einen Geländeeinschnitt



https://lh5.googleusercontent.com/-ZM17wBPdKkI/TvvroZDcDRI/AAAAAAAAYSI/PEtAQz9-_1c/s1280/_CHR9058.JPG
Bild 08: Der Geländeeinschnitt



https://lh4.googleusercontent.com/-WlOAeJsPyBg/Tvvrw4MtwZI/AAAAAAAAYSM/Cvr-xMYP2-U/s1280/_CHR9076.JPG
Bild 09: Hinter der Rechtskurve folgt bald darauf eine Linkskurve



https://lh3.googleusercontent.com/-ZtzzE6m610E/Tvvr3gtp-iI/AAAAAAAAYSQ/QWOQweVo0N8/s1280/_CHR9088.JPG
Bild 10: Seitlich neben dem Oberbau ist ein Entwässerungsgraben angelegt



https://lh5.googleusercontent.com/-kZ8tqzyR53k/Tvvr-jfnZ7I/AAAAAAAAYSU/1jpQFeVpzNM/s1280/_CHR9097.JPG
Bild 11: Die Gleise verlassen den Geländeeinschnitt. Nun folgt das Viaduc de la Tardes



https://lh5.googleusercontent.com/-X7s4VuDFIzg/TvvsEV04x2I/AAAAAAAAYSY/RZabYaVG7fA/s1280/_CHR9098.JPG
Bild 12: Langsam gibt die Böschung den Blick frei auf das Viadukt



https://lh4.googleusercontent.com/-Ek7iYDJCyNg/TvvsPl9KFeI/AAAAAAAAYSg/2e0R1wX9DWg/s1280/_CHR9104.JPG
Bild 13: Das Viaduc de la Tardes, das kleine Schwesterviadukt vom Viaduc de Fades
Fotos vom größeren Schwesterviadukt gibt es hier: [www.drehscheibe-foren.de]



https://lh5.googleusercontent.com/-z3MTRx08JXQ/TvvsZlyDD-I/AAAAAAAAYSs/SgfI5lGUBHU/s1280/_CHR9112.JPG
Bild 14: Der Brückenkopf auf der östlichen Seite



https://lh4.googleusercontent.com/-dvW-ffSf8-w/TvvshzXZz5I/AAAAAAAAYSw/fari3o1wo4g/s1280/_CHR9114.JPG
Bild 15: Verschlossener Zugang zur Wendeltreppe



https://lh3.googleusercontent.com/-MQVPzrhM12U/TvvsnRR-zUI/AAAAAAAAYS0/i83I_yS0sVw/s1280/_CHR9122.JPG
Bild 16: Ausblick nach Norden



https://lh5.googleusercontent.com/-8khC4G-QfU4/TvvsscHktjI/AAAAAAAAYS4/V4gkg5llGqs/s1280/_CHR9130.JPG
Bild 17: Rechts neben dem Gleis der Treppenzugang zum Wartungssteg



https://lh5.googleusercontent.com/-kfKBmdxUd-w/TvvszpCPoRI/AAAAAAAAYS8/pj5eA9Nb3Tk/s1280/_CHR9134.JPG
Bild 18: Leider ist der Zugang zur Treppe durch dieses Schloss gesichert Gerne hätte ich mir auch mal die untere Ebene angesehen



https://lh3.googleusercontent.com/-Hn2YSnGXwLM/Tvvs5dPG9XI/AAAAAAAAYTA/k9kx1plLuiQ/s1280/_CHR9144.JPG
Bild 19: Ein Blick zurück



https://lh3.googleusercontent.com/-yBYVCnBzsSw/Tvvs-OmHSLI/AAAAAAAAYTE/NTrAMOjITj0/s1280/_CHR9145.JPG
Bild 20: Das Viadukt ist vollständig aus Stahl und liegt auf gemauerten Pfeilern



https://lh5.googleusercontent.com/-pGANhu-Ntpo/TvvtDzNW4jI/AAAAAAAAYTI/_LjQYrhsqOQ/s1280/_CHR9149.JPG
Bild 21: Auf der nördlichen Seite verläuft ein größeres Rohr



https://lh6.googleusercontent.com/-XKv9L6tbcm4/TvvtJ-xrGpI/AAAAAAAAYTQ/o4PGsspJvcU/s1280/_CHR9154.JPG
Bild 22: Auf dem Viadukt sind die Schienen geschweißt und nicht wie auf der restlichen Strecke gelascht



https://lh3.googleusercontent.com/-fNO8qJcH2Q4/TvvtQn4lNAI/AAAAAAAAYTU/0-IrIyFs_s0/s1280/_CHR9157.JPG
Bild 23: Auch auf den Schwellen wurden Stahlbleche ausgelegt



https://lh6.googleusercontent.com/-eCQcNRANVTA/TvvtXL8WPZI/AAAAAAAAYTY/_R13Jmqid6g/s1280/_CHR9162.JPG
Bild 24: Ausblick gen Süden. Unten vom Tal her konnte man einen Mann Holz hacken hören



https://lh3.googleusercontent.com/-SEavgcistpg/Tvvtb2y0FpI/AAAAAAAAYTc/Yyd4_D353hw/s1280/_CHR9178.JPG
Bild 25: Viaduc de la Tardes



https://lh4.googleusercontent.com/-WFXz1AJ6buw/TvvtjApQlSI/AAAAAAAAYTg/DZ9eyWYw0V4/s1000/_CHR9184.JPG
Bild 26: Der Fluß "la Tardes"



https://lh6.googleusercontent.com/-dYa9zpgKe-A/TvvtqQRxbLI/AAAAAAAAYTk/B8BEGHrPOV4/s1000/_CHR9190.JPG
Bild 27: Der Fluß "la Tardes"



https://lh4.googleusercontent.com/-Sxz-r8O1X64/TvvtwQWrwyI/AAAAAAAAYTo/8RtG7NWScoA/s1280/_CHR9201.JPG
Bild 28: Der Westliche Brückenkopf



https://lh4.googleusercontent.com/-TgZ52cXd0hE/Tvvt27RhlJI/AAAAAAAAYTw/TfcBQU4bZso/s1280/_CHR9215.JPG
Bild 29:


https://lh4.googleusercontent.com/-rKHVcNixVQU/Tvvt_ScXi3I/AAAAAAAAYT0/Y2s3JYw-Cmc/s1280/_CHR9217.JPG
Bild 30: Auch auf der westlichen Seite gibt es diesen verdeckten Treppenzugang



https://lh5.googleusercontent.com/-oU6nC6F5O20/TvvuEv-D-LI/AAAAAAAAYT4/LeeiOI5ubaE/s1280/_CHR9222.JPG
Bild 31: Ausblick über die Brücke



https://lh3.googleusercontent.com/-BHYeUzvFKG4/TvvuM8u4tkI/AAAAAAAAYT8/uG5LXRJqYnQ/s1280/_CHR9250.JPG
Bild 32: Auf der westlichen Seite befindet sich diese "Dehnungsfuge"



https://lh6.googleusercontent.com/-Qr7p2cWZKAY/TvvuVziLMMI/AAAAAAAAYUA/WQmj2pNUEN4/s1280/_CHR9259.JPG
Bild 33: Auch ein Materiallager wurde hier errichtet



https://lh5.googleusercontent.com/-aaAT1WbrKzI/TvvugE9d0TI/AAAAAAAAYUE/QIB_9OxUZ-Y/s1280/_CHR9277.JPG
Bild 34: Die Strecke verlässt nun das Tal la Tardes und geht in einem Geländeeinschnitt weiter gen Norden



https://lh6.googleusercontent.com/-SUApokN2udQ/TvvupLZKybI/AAAAAAAAYUM/K6jpzFE4FGc/s1280/_CHR9280.JPG
Bild 35: Die nächste Straßenbrücke



https://lh3.googleusercontent.com/-JEgf-zm1gUU/TvvuyCanWyI/AAAAAAAAYUQ/WimrY4jt5Do/s1000/_CHR9284.JPG
Bild 36: Ein seitlicher Aufgang zur Brücke



https://lh3.googleusercontent.com/-1W7bvw3WR6E/Tvvu63jI23I/AAAAAAAAYUU/2SMTW8dE7Rw/s1280/_CHR9285.JPG
Bild 37: Ausblick von der Straßenbrücke auf die Gleise in Richtung Viadukt



https://lh3.googleusercontent.com/-kqLzeQCGI3s/Tvvu_sLRjpI/AAAAAAAAYUY/2lfQzn4_-pc/s1280/_CHR9296.JPG
Bild 38: Von der Straßenbrücke gelangt man auf eine Wiese mit Ausblick auf das Viadukt



https://lh6.googleusercontent.com/-njDFJFs3584/TvvvF4aLFSI/AAAAAAAAYUc/81jrg1cm7c0/s1280/_CHR9308.JPG
Bild 38: Leider ist die Größe des Bauwerks aus dieser Perspektive nicht sehr deutlich zu erkennen



https://lh6.googleusercontent.com/-B80lpJ4Qt-k/TvvvMeVhx1I/AAAAAAAAYUg/iO2CdyPuEDM/s1000/_CHR9320.JPG
Bild 39: Viaduc de la Tardes



https://lh3.googleusercontent.com/-aeEoA6Cr7kc/TvvvTKVXUmI/AAAAAAAAYUk/-yGlT7PwIPo/s1280/_CHR9349.JPG
Bild 40: Die Straßenbrücke über den Bahndamm. Die Brücke dient nur der Erreichbarkeit der Weideflächen auf der anderen Seite der Bahnstrecke.



https://lh4.googleusercontent.com/-lPlFQ3FIFQ8/TvvvcPGobhI/AAAAAAAAYUs/mdPo-FbN01M/s1280/_CHR9357.JPG
Bild 41: Seitliche Ansicht der Brücke von der Treppe



https://lh3.googleusercontent.com/-CM0b9ANToM4/TvvvlCbzSYI/AAAAAAAAYUw/ZzfwBHq3QR4/s1280/_CHR9359.JPG
Bild 42: Die Treppe hinunter



https://lh5.googleusercontent.com/-EU0vpZYQk7A/Tvvv1lrf5ZI/AAAAAAAAYU4/GRlU5BqidUI/s1280/_CHR9373.JPG
Bild 43: Wieder unten auf dem Bahndamm.



https://lh4.googleusercontent.com/-o-FvXIPVpAQ/Tvvv9rIWmQI/AAAAAAAAYU8/2k40HD2K5F4/s1280/_CHR9377.JPG
Bild 44:



https://lh4.googleusercontent.com/-zCFaD1_UvZg/TvvwFoeaKPI/AAAAAAAAYVE/3PKEj8o0cRQ/s1280/_CHR9382.JPG
Bild 45:



https://lh3.googleusercontent.com/-kshypJrcwGI/TvvwNuzhJGI/AAAAAAAAYVI/T_-ecNR5AWQ/s1280/_CHR9386.JPG
Bild 46:



https://lh6.googleusercontent.com/-TRpbqyPpNoc/TvvwUIYWLBI/AAAAAAAAYVM/4EWuhpRoks8/s1280/_CHR9389.JPG
Bild 47: Die Strecke verläuft nun gen Norden



https://lh4.googleusercontent.com/-SKgaUJVGNls/Tvvwa9JZYqI/AAAAAAAAYVQ/3MO4NNkdzB8/s1280/_CHR9401.JPG
Bild 48: Posten Nummer 234



https://lh3.googleusercontent.com/-m7BCydw97V0/TvvwhFw3fXI/AAAAAAAAYVU/LwIAGdqUGFY/s1280/_CHR9406.JPG
Bild 49: Posten Nummer 234. In 500m folgt der Halt Budeliere-Chambon



https://lh6.googleusercontent.com/-0I9s_jc67-c/Tvvwlx5jh3I/AAAAAAAAYVY/9p4f18m-6CI/s1280/_CHR9412.JPG
Bild 50: Ein Blick zum Viadukt



https://lh4.googleusercontent.com/-UDFZEea6KcM/Tvvwqs-isfI/AAAAAAAAYVc/_0LbHKDvUBM/s1280/_CHR9428.JPG
Bild 51: mit etwas mehr Brennweite



https://lh3.googleusercontent.com/-YTFn9kTIUOY/TvvwvwCcb9I/AAAAAAAAYVg/rc5m0pPG32c/s1280/_CHR9431.JPG
Bild 52: einer der beiden Brückenpfeiler



https://lh4.googleusercontent.com/-EpsS8hmoq3I/Tvvw03nVSiI/AAAAAAAAYVo/VIGI4O_UHqg/s1280/_CHR9439.JPG
Bild 53: Posten Nummer 234 von der Straßenseite



https://lh5.googleusercontent.com/-c3wW42GCfKc/Tvvw8WWgfmI/AAAAAAAAYVs/PiMnzo8t1sc/s1280/_CHR9448.JPG
Bild 54: Hinter dem Posten, es geht weiter in Richtung Budeliere-Chambon



https://lh3.googleusercontent.com/-9GA5seDvQBg/TvvxEKffhhI/AAAAAAAAYVw/SzwghC6Ini0/s1280/_CHR9454.JPG
Bild 55: Auf den folgenden Metern dürften früher die ersten Weichen gelegen haben



https://lh3.googleusercontent.com/-ALYrd_7lu1U/TvvxKfA6gGI/AAAAAAAAYV0/8753XU3REXU/s1280/_CHR9461.JPG
Bild 56: Die großzügige Schotterausdehnung deutet auf einen Rückbau der Bahnhofsgleise hin



https://lh6.googleusercontent.com/-X1tLGszRHe4/TvvxQTI5CfI/AAAAAAAAYV4/vROIwrHmeak/s1280/_CHR9466.JPG
Bild 57: Ein Bahnhofsgebäude gibt es hier auch nicht mehr



https://lh5.googleusercontent.com/-GWT4uB0WE4Y/TvvxYbwkMWI/AAAAAAAAYV8/7f_JP6fAFxs/s1280/_CHR9472.JPG
Bild 58: Die Bahnsteigkante von Gleis 1



https://lh3.googleusercontent.com/-iqY5yxf5ZcU/TvvxfccCguI/AAAAAAAAYWA/M92WWkuifxI/s1280/_CHR9474.JPG
Bild 59: Der höhengleiche Überweg zu Gleis 1



https://lh6.googleusercontent.com/-8ZXrh8xjk5M/TvvxksTAArI/AAAAAAAAYWI/CT8K4FSb4M0/s1280/_CHR9475.JPG
Bild 60: Auf dem Bahnsteig an Gleis 2.




Nun zum Rätsel:


*Rätsel wure gelöscht, Bilddateien sind verloren gegangen*

Ende 10. Teil


Fragen, Wünsche, Anregungen?






Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




11-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:29:20:37:00.
N'abend,

danke für die schöne Bilderserie.

zwei Rätsel-Lösungsideen von mir:
1. Der Bus hält am Bahnhof, der Grund hierfür ist das Gebäude in der Bois de l'Âge [maps.google.de], welches eine entsprechende Nachfrage generiert. Es sieht von oben so aus als wäre es entweder eine Grundschule oder ein Institut.
2. Die Haltestelle liegt in Budelière. Da Budelière Teil der Gemeinde Chambon ist, wurde die Bushaltestelle entsprechend genannt, um Verwechslungen mit andere Orten dieses Namens auszuschließen. Chambon selbst wird dann möglicherweise gar nicht von dieser Buslinie angefahren...

Gruß,
NichtWisser



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:08:12:21:49:43.

Re: [F] Railwalking: Viaduc de la Tardes + Rätsel [m 60 B]

geschrieben von: KPM

Datum: 13.08.11 02:02

Hallo,

auch ich sage danke für die Streckendokumentation.

Ich denke der Bus hält in Budelière, weil nur dieser Ort an der direkten Strecke von Evaux-les-Bains nach Montluçon liegt.

Gruß
KPM

Rätsel

geschrieben von: linhadovouga

Datum: 13.08.11 19:01

Hallo,

der Bus hält nicht am Bahnhof, sondern in den beiden Orten Chambon und Budelière.

Das entnehme ich dem "Fiche-Horaire" TER Limousin 12 der SNCF, siehe dort: [telechargement.ter-sncf.com]. Es hat sich allerdings ein Schreibfehler eingeschlichen, als Abfahrtszeit in Chambon steht 15.56 statt 14.56. Wenn der Bus am Bahnhof hält, steht neben dem Ortsnamen (SNCF), z. B. bei Ussel, Merlines und Montluçon.

Übrigens: Vielen Dank für die tollen Bilderserien.

Es grüßt
Peter

Lösung

geschrieben von: Railwalker

Datum: 13.08.11 19:20

linhadovouga schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> der Bus hält nicht am Bahnhof, sondern in den
> beiden Orten Chambon und Budelière.
>
> Das entnehme ich dem "Fiche-Horaire" TER Limousin
> 12 der SNCF, siehe dort:
> [telechargement.ter-sncf.com]
> /Tridion/LIGNE_12-TER_LIMOUSIN_FICHE_HORAIRE_tcm-2
> 3-55612.pdf. Es hat sich allerdings ein
> Schreibfehler eingeschlichen, als Abfahrtszeit in
> Chambon steht 15.56 statt 14.56. Wenn der Bus am
> Bahnhof hält, steht neben dem Ortsnamen (SNCF), z.
> B. bei Ussel, Merlines und Montluçon.
>
> Übrigens: Vielen Dank für die tollen
> Bilderserien.
>
> Es grüßt
> Peter


Ja Peter, richtig. Der Bus hält in beiden Ort, in Budeliere und in Chambon. Beide Orte liegen an der Straße nach Montlucon, warum also den Bus dort ohne Halt durchfahren lassen? Der Bahnhof wird nicht vom Bus angefahren.
Das kniffelige: Im Fahrplan wurden die Halte in beiden Orten allerdings mit nur einer Station dargestellt, nämlich dem Halt "Budeliere-Chambon".

https://lh5.googleusercontent.com/-7NNDlL7rGxE/TkVA277ki4I/AAAAAAAAT_Q/t-qNB0_QK04/Unbenann1.png

Die Ankunftszeit in Budeliere-Chambon ist die Zeit, zu der der Bus in Chambon hält. Die
Abfahrtszeit Budeliere-Chambonist die Zeit zu der der Bus in Budeliere hält.

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:08:13:19:26:22.
NichtWisser schrieb:
-------------------------------------------------------
> N'abend,
>
> danke für die schöne Bilderserie.
>
> zwei Rätsel-Lösungsideen von mir:
> 1. Der Bus hält am Bahnhof, der Grund hierfür ist
> das Gebäude in der Bois de l'Âge
> [maps.google.de]
> 170+Budeli%C3%A8re&hl=de&ie=UTF8&sll=46.207102,2.4
> 70454&sspn=0.005056,0.013078&t=h&z=16, welches
> eine entsprechende Nachfrage generiert. Es sieht
> von oben so aus als wäre es entweder eine
> Grundschule oder ein Institut.
> 2. Die Haltestelle liegt in Budelière. Da
> Budelière Teil der Gemeinde Chambon ist, wurde die
> Bushaltestelle entsprechend genannt, um
> Verwechslungen mit andere Orten dieses Namens
> auszuschließen. Chambon selbst wird dann
> möglicherweise gar nicht von dieser Buslinie
> angefahren...
>
> Gruß,
> NichtWisser


Hallo NichtWisser. Du hast dir Mühe gegeben! Mit dem 3. Versuch wurde das Rätsel nun gelöst. Der Bus hält nicht am Bahnhof sondern in beiden Orten. Im Fahrplan ist dies aber nur mit einem Stationsnamen umgesetzt (Ankunfszeit gilt fur den einen, die Abfahrtszeit für den anderen Ort).

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
KPM schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> auch ich sage danke für die
> Streckendokumentation.
>
> Ich denke der Bus hält in Budelière, weil nur
> dieser Ort an der direkten Strecke von
> Evaux-les-Bains nach Montluçon liegt.
>
> Gruß
> KPM


Hallo. Ja der Bus hält in Budelière. Das sind aber nur 50% der Lösung. In Chambon hält der Bus ebenfalls.

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]

Vergleichsbild Fotosonderfahrt

geschrieben von: lars25

Datum: 02.09.11 15:23

Hallo Railwalker,

ich verfolge schon länger begeistert Deine tollen Berichte, alle sind sehr informativ und spannend, vielen Dank dafür und: weiter so!
Im Rahmen einer Fotosonderfahrt am 28.04.07 mit dem X2403 der CFHA [www.gentiane-express.com] habe ich auch die Strecke Eygurande-Montlucon bereist, einige der Bilder stelle ich zum Vergleichen jeweils unter den passenden Teil Deines Berichts.
Bild zu diesem Abschnitt:

Viaduc de la Tardes:
http://img7.imagebanana.com/img/h97ly67b/20070428MontluconEygurande002.jpg

Re: [F] Railwalking: Viaduc de la Tardes + Rätsel [m 60 B]

geschrieben von: Arup

Datum: 02.09.11 15:44

Könnte es sich bei den Materiallagern auch um Wachhäuschen handeln?
Ich kenne mich zwar in der französischen Geschichte nicht so aus, aber in der Ukraine sind (vermutlich in alter Sowjettradition) alle Brücken bewacht.
hallo,

könnte eine Möglichkeit sein, halte ich aber für unwahrscheinlich. Dem Baustyle würde ich sagen, diese Gebäude sind mit dem Bau der Bahnlinie entstanden. Bauten aus dem Zeitraum des 1. und 2. Weltkrieges wären sicherlich aus Beton gewesen. Zudem, befindet sich die Region doch sehr weit südlich und damit einiuge 100km entfernt von den Schauplätzen der großen Auseinandersetzungen.

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]