DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hoi zäme,

Wir arbeiten weiter in diesem Sommerurlaub. Nach zwei Tagen zuhause lag noch fast eine Woche Urlaub vor uns. Wohin war bis zur Abfahrt nicht klar, wir entschlossen uns dann aber für den Brenner wegen den 189ern im EC Verkehr. Und siehe da, heute sind sie weg … die Entscheidung war also richtig! Was jetzt in Italien genau für Generäle unterwegs sind, im Bezug auf den Titel, keine Ahnung ... ;)




Hier die Links zu den älteren Beiträgen:

Prolog: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de] >> fahrt in den Kosovo und Sonderfahrt
Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de] >> zwei Tage im Kosovo und Lokparade
Teil 3: [www.drehscheibe-foren.de] >> in Albanien
Teil 4: [www.drehscheibe-foren.de] >> Die letzten zwei Tage im Kosovo
Teil 5: [www.drehscheibe-foren.de] >> Fahrt der Küste nach hoch durch Montenegro bis nach Kroatien
Teil 6: [www.drehscheibe-foren.de] >> zwei Tage am Kroatischen Gleichstrom um Rijeka und Fahrt nach Hause

Teil 7: [www.drehscheibe-foren.de] >> Flug und Ankunft in den USA, die ersten Eindrücke
Teil 8: [www.drehscheibe-foren.de] >> Zwei Tage in der Wüste um Greenriver
Teil 9: [www.drehscheibe-foren.de] >> am Soldier Summit
Teil 10: [www.drehscheibe-foren.de] >> an einer Elektroeisenbahn und von der Fahrt bis nach Wyoming.
Teil 11: [www.drehscheibe-foren.de] >> am Sherman Hill
Teil 12: [www.drehscheibe-foren.de] >> auf dem Weg nach Westen, mit Besuch im Echo Canyon
Teil 13: [www.drehscheibe-foren.de] >> noch mal im Echo Canyon und Fahrt nach Reno
Teil 14: [www.drehscheibe-foren.de] >> am Donnerpass
Teil 15: [www.drehscheibe-foren.de] >> ein Tag in der SF Bay Area
Teil 16: [www.drehscheibe-foren.de] >> Um SF und dem ACE Train hinterher.
Teil 17: [www.drehscheibe-foren.de] >> In SF und nach Süden bis Tehachapi
Teil 18: [www.drehscheibe-foren.de] >> am Tehachapi Pass und über Las Vegas bis in die Mojave Desert
Teil 19: [www.drehscheibe-foren.de] >> Von der Wüste zur Küste
Teil 20: [www.drehscheibe-foren.de] >> Südlich von LA und am Cajon Pass
Teil 21: [www.drehscheibe-foren.de] >> Tehachapi Loop und Fahrt nach Hause




Tag 44: Dienstag, 13.07.10, Wetzikon - Salurn
Text: Neel

Eine Woche Urlaub war über und die Frage nach dem wohin stellten wir uns schon im Flieger auf dem Weg nach Hause.In den zwei Tagen zuhause kristallisierten sich zwei Varianten heraus welche aus vom Wetter her hätten passen sollen.

1) Frankreich, erst nach Gap in die Alpen und anschliessend an die Cote d’Azur um Marseille.
2) nach Italien, FER, etwas FNM (und/oder so)

Als sich dann heraus stellte, dass am Brenner teilweise noch F4 mit den EC’s fahren fiel die Entscheidung relativ schnell auf Italien, den Brenner bauten wir deshalb einfach noch mit in die Planung FER und FNM ein. So war am Montag Abend das Programm gestellt und wir waren bereit für die Fahrt in den letzten Urlaub … nach Italien. Auto diesmal, die schönste Citrone der Welt .. meiner ;)

Da wir schon etwas „gesättigt“ waren mit Urlaub liessen wir alles etwas ruhiger angehen, auch den Start. Los ging es erst um kurz vor 9 bei mir vor der Türe. Als die Leiter verstaut war fuhr ich los, Pascal einsacken. Über die Autobahn ging es den direktesten der direkten Wege ins Südtirol, durch den Vereina Autoverlad (so können wir uns wieder nicht vorwerfen lassen, nie mit der Bahn gefahren zu sein ;)) und den Ofenpass erreichten wir um die Mittagszeit das Italienische Vinschgau bei Mals. Dabei wurde uns wieder mal bewusst, dass die Landschaft in dieser Schweiz doch schon verdammt schön ist und sich in keiner Weise vor den USA verstecken braucht. Weniger ins Ausland fahren werde ich aber wegen dieser Aussage nicht, soviel scheint sicher ;)
Das Wetter war etwas, na ja … aber es war auch so angekündigt und wir hatten uns darauf eingestellt. Mals erreichten wir mehrheitlich unter Wolken und so liessen wir den Ort gleich links liegen und fuhren runter in Richtung Bozen.
Pascal schlief wie üblich und auch ich hatte etwas mit der Müdigkeit zu kämpfen, Jetlag sei dank. So konnte ich nicht anders und parkte das Auto am Bahnhof von Kastellbell in den Schatten. Kam nicht Ungelegen, denn da ist ja eine nicht ganz unbekannte Fotostelle an der Vinschgerbahn.
Die Frage ob die denn nach dem Unfall überhaupt schon wieder eröffnet sei beantwortete sich relativ bald als ein Regio nach Meran vor unseren Nasen vorbei rollte … gut. Für zwei Züge stellten wir uns dann an die Stelle, für den Regio und den „Schnellzug“, beide folgten sich innert 20min und der zweite war dann die erhoffte einfache Garnitur welche sogar mit relativ viel Sonne abging.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.13%20Brenner/DSC_2764kgr.jpg

Ein GTW der Vinschgerbahn von Meran nach Mals, bei Kastellbell

Wir waren wieder fit und nahmen die letzten Kilometer bis zur Hauptstrecke im Tal unten unter die Räder, sind ja keine Distanzen hier. Um kurz nach 16 Uhr erreichten wir die Brenner Hauptstrecke bei Bozen, auch da unten war das Wetter mmmh und so wählten wir für das erreichen einer Stelle hinter Salurn nicht die Autostrada sondern die Superstrada, was zwar etwa doppelt so lange dauerte, aber deutlich schöner und erst noch gratis war. Ausserdem konnten wir uns so schon mal etwas nach Hotels umsehen für die kommende Nacht – auf Super8 und Hotel 6 kann man hier ja „leider“ nicht mehr zählen.
Salurn erreichten wir bald und in etwa zur Planzeit von einem EC aus München, ob er schon durch war sahen wir aber nicht .. hätte er vielleicht müssen? Sonnentechnisch waren wir gerade etwas im Glück, es war bei uns ein blaues Loch wo es sonst rundherum relativ dicht Bewölkt war. Was es aber überall war: Dunstig wie in der Sauna nach einem frischen Aufguss, und genau so schwül und heiss war es auch!
Und wir hatten ein Sonnenstandsproblem, es war in der Achse und wir hatten etwas mühe auf den EC zu warten am diesem Platz, da kein Schatten vorhanden war. So fuhren wir zum Bahnhof von Salurn um uns da mal umzusehen … wobei die Sonne da genau so schlecht stand, was wir eigentlich wussten, aber egal! Just als wir am Bahnhof eintrafen rollte der EC in der Sonne vorbei, mit einer schwarzen F4, dass war schon mal nach unserem „Gusto“.
Um das miese Licht zu umgehen versuchten wir etwas weiter Südlich bei Mezzocorna eine Stelle zu finden, was nach einiger Anstrengung nicht gelang. Italienische Verhältnisse in diesem Bereich, viel Kraut auf dem Bahndamm (wunder nicht, ist ja Italien ;)). Wir vertrödelten aber etwa 45min damit und konnten uns dann wieder bei Salurn stellen wo die Sonne in der Zwischenzeit etwas auf der Seite reingedreht ist.
Wir setzten uns am Bahnsteigende schwitzend in den Schatten und warteten mal auf Verkehr, die Sonne hielt sich dabei teilweise recht gut, sie zog aber auch schwache Phasen ein .. und das natürlich meist bei einer Zugfahrt. So gingen leider drei FS Güterzüge und der EC, diesmal mit einer 1216, im Schatten ab, während die Regios mit den wunderschönen 464 eigentlich immer im Licht kamen.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.13%20Brenner/DSC_2768kgr.jpg

Regionalverkehr in der Sonne, hier E464 033 mit einem Treno Regionale nach Verona.

Die Uhr drehte langsam auf die 19 Uhr zu und die Sonne kam dem Berg schon sehr nahe, aber bis zum Ende wollten wir noch warten, schliesslich dürfte von RTC auch mal noch etwas kommen?
Und wir hatten das erste und letzte mal Glück an diesem heutigen Tag, die Sonne drückte gerade so fest wie lange nicht mehr zuvor als hinten ein Zug auftauchte. Es war eine 186er vor zwei gelben F4 und dem Winnerzug – sehr schön!

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.13%20Brenner/DSC_2794kgr.jpg

Die RTC / Lomo 186 160 vor zwei gelben F4 mit einem Winnerzug nach Süden bei Salurn

Dann war fertig, auf dem Weg zum kochenden Auto kam zwar noch ein verkeimter Tiger mit einem Zug vorbei, dass war’s dann endgültig und wir widmeten unsere Aufmerksamkeit der Hotelsuche, dem Geld besorgen und dem einkaufen von kühlen Getränken.
Geldautomat war kein Problem, Einkaufen ging auch im Spar im Ort und das Navi kannte ein paar Hotels. Das „Comfort Hotel Erica“ gefiel uns von aussen so gut, dass wir es mal anschauten. 70€ pro Nacht klang vernünftig und wir schlugen ein … ob wir für diesen Preis auch die Wellness Oase im 1 Stock benutzen könnten? Wir haben nicht gefragt ;)
Die Zimmer sind geräumig, Internetz haben wir in der Lobby aber was definitiv fehlt ist eine Klimaanlage, es ist trotz Dunkelheit draussen noch immer süttig heiss hier im Zimmer. Das Abendessen gab es im Hotelrestaurant, wobei wir da vor die Aufgabe gestellt wurden Dinge aus einer Karte zu bestellen ohne Preisangabe und mit Italienischer Beschreibung. Es wurde aber Hilfe in Form vom Portier organisiert welcher Deutsch sprach und uns das vorgehen erklärte.
Das Essen war gut, mit 15 Euro aber auch nicht gerade günstig … zudem vergass man das Dessert welches zum Menü gehört zu Servieren, was mir aber aufgrund des eh schon übervollen Bauches uns gerade recht kam.




Tag 45: Mittwoch, 14.07.10, Salurn – Rovereto
Text: Pascal

Als wir an diesem Morgen aufstanden, war noch immer ziemlich viel Siff am Himmel. Die Sonne schien sich aber einen Weg durch die Wolken zu Suchen. Pünktlich für den ersten EC standen wir deshalb an der Stelle unterhalb Salurn.
Kurz nach der Planzeit ploppte eine 1216 mit dem Zug auf. Da die Sonne sich noch immer nicht ganz durch den Schmodder gekämpft hatte, wurde das Foto jedoch nur mässig. Ausserdem war das Licht eher achsig. Wir kamen zum Schluss, dass der nächste EC an der Stelle wohl besser im Licht kommen muss.
Das „Problem“ war allerdings, dass zur gleichen Zeit noch ein Zug der Trenitalia nach Lecce hätte fahren sollen, aber beides konnten wir nicht machen. Für diesen Trenitalia IC hatten wir uns eine Brücke unterhalb von Mattarello rausgesucht. Wir fuhren deshalb runter und schauten uns die Stelle an. Leider war die aber sehr verwachsen, so dass wir unseren Plan über Bord warfen und wieder nach Salurn hoch fuhren. Dort angekommen fuhr uns sogleich der Bolzano - Lecce Zug in den Rücken, eine Tartaruga mit normalen IC-Wagen, nichts Spezielles also.
Der Zug kreuzte in Trento den nächsten EC. Dieser kam mit einer blanken Dispo 189. Nun war auch das Licht besser, leider hatte der Zug jedoch einen versprayten Wagen an zweiter Stelle, schade!

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2808kgr.jpg

Ein EC von Verona nach München mit ES 64 F4 089 der FNM / Le Nord / FNM Cargo, bei Salurn.

Nun warteten wir auf Güterzüge, irgendwie war jedoch Pause. Bis 12 Uhr kam nichts mehr. Nil meinte, dass eigentlich noch zwei Regios hätten kommen sollen. Wir fragten uns deshalb ob es eine Streckensperrung gibt. Ob dieser Unsicherheit entschlossen wir uns zum Bahnhof zu fahren. Dort angekommen sahen wir Leute, die auf den Regio warteten. Anscheinend fuhr also doch was. Wir studierten kurz den Aushangfahrplan und bemerkten, dass wir eine Fussnote übersehen hatten. Unter der Woche gibt es Vormittags tatsächlich eine grosse Taktlücke, es war also alles im „grünen Bereich“.
Auf Grund der grossen Hitze entschlossen wir uns mit kühlen Getränken und etwas Essbarem einzudecken. Dies wollten wir anschliessend am Bahnhof mampfen weil man da wunderbar im Schatten des Güterschuppens sitzen und warten kann. Während unserer Wartephase kam ein 405er Doppel von Süden. „Ok, damit wäre bewiesen, dass man den Bahnhof nicht wirklich gebrauchen kann“, meinte Nil nach dem Zug. So standen wir alsbald wieder an der Stelle vom Morgen in der Sonne.
Neben einigen Regios kam an dieser Stelle eine 186 der RTC mit leerem Kistenzug, ein 405er-Doppel mit Kisten, sowie ein 412er-Doppel mit einem LKW Walter. Schliesslich war es Zeit für den EC. Diesmal war eine schwarze Dispo 189 am Zug, der als einziger aus DB-Wagen gebildet ist.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2821kgr.jpg

186 110 von Railpool, leider schon recht siffig, mit einem leeren Containerzug Südwärts hinter Salurn.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2833kgr.jpg

E412 Päärchen mit einem LKW Walter-Zug, gefällt schon besser als die E405! Bei Salurn.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2839kgr.jpg

ES 64 F4 090 mit dem EC von München nach Bologna bei Salurn.

Für den nächsten EC wollten wir dann wieder runter nach Mattarello. Nil wollte allerdings noch etwas an der Stelle in Salurn warten. „Vielleicht kommt noch ein Güterzug“, waren seine Worte. Diese waren kaum verklungen, da kam auch schon ein RTC-Schrottzug bespannt mit einem blanko 189er-Doppel.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2845kgr.jpg

Und F4 auch noch in gelb, führend E189 914 von RTC Südwärts bei Salurn.

Nach diesem Zug konnte sich auch Nil motivieren nach Mattarello runter zu wechseln. Bei der Anfahrt zur Stelle fuhren wir an einer Tankstelle vorbei. „Da hätte man etwas kühles Zutrinken kaufen können“, meinte Nil. Ich bejate und meinte er solle umkehren. Nil wollte zwar nicht recht, kehrte dann aber um. Dumm nur, dass die Tanke keinen Shop hatte. Also wieder zurück zur Stelle, ohne erfrischend kühle Getränke.
Wie wir knapp vor der Stelle waren, kam prompt ein RTC-Zug mit 189 durch. Wir ärgerten uns kurz und standen dann auf die Strassenbrücke. Von vorne kamen erst einmal nur Regios. Von hinten kamen gleich zwei ECs innert 10 Minuten. Der erste war wohl stark verspätet. Bespannt waren die ECs mit der Bosporus 189 sowie einer FNM 189. „Die wären interessant gewesen“, dachten wir uns. Immerhin kam von vorne ein Güterzug mit einer blanko 189.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2857kgr.jpg

Und gleich die nächste grüne F4, diesmal aber weiter Südlich bei Mattarello, welches bereits im \"Italiensichen Teil\" des Südtirols liegt.

Hinter dem nächsten Regio sollte dann auch das Objekt unserer Begierde kommen. Der nächste EC in Richtung Süden. Leider „schon wieder“ mit einer 1216. Hinter dem Zug kamen noch zwei Güter der FS. Einer mit 405 und einer mit 412.
http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2861kgr.jpg

Der nächste EC von München hatte eine 1216 der ÖBB vorne dran, bei Mattarello.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2880kgr.jpg

Und weil die 412er so schön sind gleich nochmal eine, mit Kisten nach Süden, bei Mattarello etwas spitzer gestanden.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2885kgr.jpg

Noch ein Bild vom allgegenwärtigen Nahverkehr, mit E464 vor ein paar Regiowagen.

Nun hatten wir keine Stelle mehr auf dem Planungszettel. Wir begaben uns deshalb auf die Suche in Richtung Rovereto, also Norden. Kurz vor Roveroto fanden wir dann auch was, waren jedoch mit der Mastsituation nicht ganz zufrieden. Da wir jedoch keine bessere Stelle mehr fanden und das Panorama überzeugte kehrten wir an diesen Punkt zurück. Leider war auch der nächste EC mit einer 1216 bespannt. Nun warteten wir noch auf einen Güterzug. Es kam jedoch lange nichts. Erst kurz bevor die Sonne weg war, zog eine 405 mit einem Kistenzug vorbei.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2897kgr.jpg

1216 mit einem EC nach Verona hinter Rovereto.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2900kgr.jpg

Auch eine E464 kam natürlich wieder vorbei.

http://bahnpics.com/nil/2010%20Balkan/10.07.14%20Brenner/DSC_2908kgr.jpg

Und zum Abschluss des Tages noch eine E405, das 30 Exemplar der Serie und für die E405 Verhältnisse relativ sauber.

Anschliessend ging es noch an die Hotelsuche. In Rovereto selber wurden wir fündig. Unser Kriterium Nr. 1 für das Hotel diese Nacht war die Klimaanlage. Im letzten hatte es keine und die Nacht war nicht wirklich angenehm. Die Hotelkategorie war zwar etwas höher, das Hotel somit auch etwas teurer, aber wenn man dafür vernünftig Schlafen kann, war uns das etwas Wert.
Das Abendessen gab es im Hotel eigenen Restaurant.




Und mit grossen Schritten nähern wir uns dem Ende. Der letzte Teil der Sommerserie kommt … bald ;)

En Gruess aus der Schweiz,
Nil


Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...
Gratulation Super Aufnahmen!!! Vielen Dank für's Zeigen.

Wir fahren morgen nach Meran. Kennst Du gute Fotostellen in der Nähe??

Welche Fotostelle am Brenner nahe Meran ist zu empfehlen?

Gruss aus Mecklenburg
Axel
Hoi,

da mein Server gerade Streikt (oder hab ich ihn ausgeschlossen? :)) ohne Bilder und ganz kurz.

Meran - Bozen // vergessen. Da ist kaum etwas möglich, zumindest hätten wir nichts gesehen. Möglicherweise (oder fast sicher) gibt es einige Bahnhofszenen unterwegs, freie Fläche o.ä. haben wir aber nie gesehen.
Meran - Mals // Im Vinschgau gibts natürlich unmengen an Fotostellen. Einfach die Augen offen halten, die findet man "von alleine".

Die Brennerbahn mit den gezeigten Stellen befindet sich sonst auch nicht so wahnsinnig weit entfernt und dank dichtem Regionalverkehr auch ohne Auto erreichbar. So einen Nachmittag in Salurn könnte also schon drin liegen ;)

En Gruess
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...