DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hier die bisherigen Teile des Reiseberichts:

Teil 1 [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 2 [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 3 [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 4 [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 5 [www.drehscheibe-foren.de]


Der letzte Tag, der 3. März, unserer Reise in China ist angebrochen. Und damit auch der letzte Teil meiner kleinen Serie hier im Auslands Forum. Heute wollen wir uns dem unteren, etwa 4km langen elektrifizierten Abschnitt zwischen Shixi und Yuejing widmen. Die Elektrifizierung erfolgte 1990. Da wir nicht mit dem Zug in die Berge fahren, können wir heute mal etwas länger ausschlafen. Gegen 5Uhr hören wir noch im Bett das Pfeifen einer Dampflok und dann die Vorbeifahrt. Ein Leerkohlenzug fährt noch vor dem Personenzug in die Berge. Natürlich ist es noch dunkel. Als der reguläre Personenzug unter unserem Fenster vorbeifährt, nehmen wir dies als Signal um aufzustehen. Wir räumen schon mal unsere Zimmer und stellen alles Gepäck in einen Raum. So bleibt uns mehr Zeit an der Strecke, denn um 16:00 geht der Flieger und um 11:00 holt uns der Bus ab. Es ist noch nebelig hier unten im Tal, als wir gegen 7 das Hotel verlassen. Die meisten Lokale haben noch zu, aber schließlich finden wir doch noch ein Restaurant das schon geöffnet hat. Es gibt sogar Maultaschen, aber welche Enttäuschung, kein Vergleich mit denen in Bagou, statt mit Nüssen und Honig sind sie hier unten einfach mit Zucker gefüllt. Dann doch lieber eine Nudelsuppe. Inzwischen ist es hell genug und wir brechen auf an die Strecke. Gleich hinter dem Lokal verläuft sie. Nach nur wenigen hundert Metern Fußmarsch weichen die Häuser den Reisterrassen. Trotz der Elektrifizierung ist es schön hier.

Ein rollendes Geräusch kündigt den nächsten Zug an. Da beide Dampfloks oben im Tal sind, kann es nur ein E-Lok bespannter Zug sein. Schon biegt er mit etwa 40 leeren Kohlenwagen um die Ecke.

http://www.abload.de/img/dsc_01367uf5.jpg

Die Lok ähnelt den 2-achsigen Lokalbahneloks der Zugspitzbahn, stammt aber aus 1990.

http://www.abload.de/img/dsc_0139mu4e.jpg

Nach einer halben Stunde kommt der Zug beladen zurück.

http://www.abload.de/img/dsc_01416u63.jpg

Ihm folgt der aus den Bergen zurückgekommene, nunmehr mit Kohle beladene Zug mit der Dampflok davor.

http://www.abload.de/img/dsc_0143eu9g.jpg

Er hat nur 12 Wagen. Es geht Schlag auf Schlag. Der Dampfpersonenzug wird erwartet und wir hören ihn schon in Yuejing.

http://www.abload.de/img/dsc_01473ng3.jpg

Doch zunächst kommt ein leerer Kohlezug mit E-Lok von der anderen Seite.


Man weiß gar nicht wie man sich Fotopunktmäßig am Besten einrichten soll. Nun gibt es dreimal Dampf.

http://www.abload.de/img/dsc_0152gun7.jpg

Zunächst der planmäßige Personenzug,

http://www.abload.de/img/dsc_0155tnx7.jpg

dann kommt der leere Dampfkohlenzug herauf

http://www.abload.de/img/dsc_0157hn7z.jpg

und dann startet schon der nächste planmäßige Personenzug in die Berge, natürlich mit Dampf.

http://www.abload.de/img/dsc_0160knv9.jpg

Wir passen noch den beladenen Kohlezug mit der E-Lok Richtung Shixi hier in den Reisterrassen ab,

http://www.abload.de/img/imgp03409u15.jpg

dann begeben wir uns zum Hotel und checken endgültig aus. DIe Rezeption ist mit einer Riesenfototapete der C2 Dampflok verziert, die Führerstandstür ist die Tür zur Rezeption. Wie originell!

http://www.abload.de/img/imgp0047hnrj.jpg

Hier lassen wir uns für ein Taschengeld erstmal den Lehm von den nassen Reisterrassen von den Schuhen putzen.

Unser Kleinbus ist nun da und der Nebel ist auch wieder strahlendem Sonnenwetter gewichen. Mit einem letzten Blick auf die Leuchtpalmen und den Bahnhof Yuejing verabschieden wir uns mit Wehmut von dieser wirklich liebenswerten und einmaligen Bahn, die uns wie ein vergessenes Relikt aus dem vorvorigen Jahrhundert vorkam. Der Umbruch zur reinen Touristenbahn ist voll im Gange. Wie lange wird es noch dauern, bis Werbung die Wagen ziert und das Umfeld bis zur Unkenntlichkeit verändert ist?
Der Rest ist schnell erzählt. Fast 3 Stunden dauert die Fahrt nach Chengdu, zunächst entlang der kleinen Bahn auf der anderen Talseite nach Shixi, am großen Fuß entlang und nach weniger als einer Stunde ist die neue Autobahn erreicht. Bei Leshan fällt mir eine neugebaute Villensiedlung im europäischen Jugendstil auf, bei Chengdu eine Siedlung im altenglischen Stil. Sie heißt auch "old England". Auf dem letzten Stück zum Flughafen sehen wir neben der Straße schon die vielen Betonpfeiler der neuen Schnellbahn, die den Flughafen anbinden wird. Die Weitere Reise ist ohne Probleme, alle Flüge sind pünktlich und am 4.3. um halb sechs sind wir wohlbehalten wieder in Frankfurt. Torsten wird verabschiedet, er hat noch einen weiten Weg bis Zittau, tja, heute früh um 4 sind wir da drübergeflogen.
Erwähnenswert noch, daß Bahnstreik ist. Mein Zug fährt aber. Michael fährt noch mit bis Hannover. Wegen Bauarbeiten am Schlüchterner Tunnel fährt unser ICE über Gießen und Marburg statt über die Schnellfahrstrecke. Eine ungewohnte und sehr interessante Route, landschaftlich schön. In Kassel steht neben uns der ICE nach Berlin, der ab hier bestreikt wird. In Hannover verabschiede ich mich noch von Michael und werde auch schon am Bahnhof abgeholt.

Eine wunderschöne Zeitreise findet ihr Ende. Wir waren in einer kleinen Gruppe mit dem Reiseveranstalter Tanago unterwegs und wer Lust bekommen hat dort auch einmal hinzufahren, im Herbst gibt es noch einmal eine Reise mit Tanago dorthin.

Der nächste Bericht von mir dann im HiFo und nur 40 Jahre zurück
bis dahin schaut mal in mein Inhaltsverzeichnis hinein: Mein Inhaltsverzeichnis : [www.drehscheibe-foren.de]



Euer Pängelanton




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:04:29:20:05:10.
Hallo Pängelanton - Auch Teil 6 war wieder von hervorragender Qualität - vielen Dank fürs Einstellen dieser herrliche Serie !!
Paul

Super, danke für die tolle Serie! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 29.04.11 21:34

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen: [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Danke fuer die Reisebericht-Serie.

Zitat:
Da beide Dampfloks oben im Tal sind, kann es nur ein E-Lok bespannter Zug sein.

Heisst das, das waehrend eurem Besuch von den fuenf betriebsfaehigen Dampfloks (4 original + 1 ex-Pengzhou) immer nur zwei zugleich eingesetzt wurden?

Schoene Gruesse,
Thomas.
genau! Eine von den fünf bekam gerade eine Untersuchung im Bw und war demontiert, die anderen 4 liefen im Wechsel, aber immer nur 2 Loks pro Tag.