DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!


Streckenbegehung Hagetmau - Saint-Sever - Mont-de-Marsan

Übersicht
Teil 1 hier: aktuell
Teil 2 hier:[www.drehscheibe-foren.de]
Teil 3 hier: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 4 hier: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 5 hier: [www.drehscheibe-foren.de]

In meinem Frankreichurlaub 2010 hatte ich zu Beginn die Strecken


a) Bort-les-Orgues - Miecaze [www.drehscheibe-foren.de]und
b) Lapeyrouse - Volvic [www.drehscheibe-foren.de]


abgehandelt. Danach sollte für 4 Wochen der eigentliche Urlaub mit Sack und Pack auf dem Fernwanderweg "Via Lemovicensis" (frz.
Voie limousine oder Voie de Vézelay) stattfinden. In dessen Verlauf traf ich aber hin und wieder auf einige (augenscheinlich)
stillgelegte Strecken dich ich sodann abgelaufen bin. Da ich mich auf diese Strecken nicht vorbereitet habe ist die Dokumentation
etwas lückenhaft. Viele Details über die Strecken konnte ich mir erst nach meinem Urlaub, über das Internet, nachträglich beschaffen.
Meine gute Fotoausrüstung hatte ich bereits mit der Post nach Hause geschickt um mir das Gewicht (immerhin knapp 2,5kg) zu sparen.
Daher ist die Fotoqualität leider etwas dürftig. Der Vergleich zu den oben genannten Strecken nach a) und b): die nun folgenden
Streckenabschnitte sind deutlich "langweiliger", aber vielleicht erfreut sich ja trotzdem jemand an den Bildern.

Der Oberbau ist hier nochmals eine Stufe vereinfacht. Ist es auf normalen Strecken schon unangenehm den kurzen Abstand der Schwellen
als Schrittweite zu nutzen (entweder man macht zu kleine Schritte oder normale Schritte mit denen man dann abwechselnd in die
Schotterfächer latscht), so war auf dieser Strecke der Abstand der Schwellen für eine normale Schrittlänge sogar zu groß. Aufgefallen
ist mir auch, dass der Gleiskörper fast überwiegend in Kies gebettet ist und nicht in den üblichen Schotter. Vielleicht kennt sich
jemand damit aus, was für eine Bewandtnis es damit auf sich hat?


Zu der Strecke:


Bahnhöfe der Strecke:

•Hagetmau (km 15,0
•Horsarrieu, halte (km 13,5)
•Audignon (km 7,5)
•Augreilh, halte (km 3,2)
•Saint-Sever-Landes (km 0,0)
•Saint-Sever-Landes (km 47,9)
•Mauco-Benquet (km 56,9)
•Mont-de-Marsan (km 64,0)

•Eröffnung 27.02. 1910
•Stilllegung PV 2.10.1938
•Länge: 15km


Zuletzt wird die Strecke noch im Güterverkehr bedient, jedoch gab es im Jahr 2010 keine Anzeichen darauf zu sehen, ev. findet
der Verkehr nur Saisonal statt. In den Karten der RFF (Stand 2008) ist die Strecke weiterhin als "FRET" Linie dargestellt.
Eine Verlängerung der Strecke nach Pau wurde 1941 endgültig aufgegeben. Die Arbeiten hatten wohl begonnen, da sich auf den
Luftbildern auf 12km noch eine Verlängerung südlich von Hagetmau erkennen lässt.

http://4.bp.blogspot.com/_AwUlXKwdmbQ/SUmTiEZUUPI/AAAAAAAAWw4/vLnOQ1iVXtQ/s1600/08-12-14%2BHagetmau-Ag%C3%A8s%2BLGV.jpg

Ein paar historische Bilder der Strecke gibt es hier:
[reseau-train-ho-de-paquito40.e-monsite.com]




Zu den Fotos:
Teil 1: Abschnitt Hagetmau - Audignon


http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNade8OWI/AAAAAAAANfo/uOScg0oJiHw/s1024/3911%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2007_58_02%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Am Bahnübergang der Straße D933S treffe ich auf die Gleise der Strecke Hagetmau - Saint-Sever. Das Foto habe ich in
Richtung des Bahnhofs von Hagetmau aufgenommen. Aus Faulheit oder "Unlust" habe ich mir den Bahnhof leider nicht
angesehen, obwohl es nur rund 1000m bis dorthin waren :-(



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNbmmdlPI/AAAAAAAANfs/YPgx4f_woEI/s1024/3912%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2007_58_08%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Blick in Richtung Saint-Sever



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNdecAUEI/AAAAAAAANfw/cWZahB_iM9A/s1024/3913%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2007_58_20%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Das alte Gatter des Fußweges



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNe5QDxWI/AAAAAAAANf0/rxXOcWW_m-Y/s1024/3916%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_02_56%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Weiter geht es auf dem Bahndamm. Nach 300m der Blick zurück: Der Bahnhof Hagetmau wird angekündigt.



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNhoDu0tI/AAAAAAAANf4/LkXXpUeyrVY/s1024/3918%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_03_04%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Alte Schwellen die ersetzt wurden, lagern neben dem Bahndamm



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNi8wr-rI/AAAAAAAANf8/vLlGV3BzTI8/s1024/3921%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_03_36%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Kilometertafel 209



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNl-lOv3I/AAAAAAAANgA/ACTPEkpLowg/s1024/3925%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_11_32%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Der Bahndamm geht in einen Geländeeinschnitt über. Blick zurück.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNosP4hiI/AAAAAAAANgE/E_sJtmWik-A/s1024/3927%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_18_00%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein Bahnübergang im Wald.



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNsEacSXI/AAAAAAAANgM/SjvvU5hJFA0/s1024/3928%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_18_08%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Es handelt sich um Bahnübergang 12



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNvk8Jm5I/AAAAAAAANgQ/kjt885F0LJM/s1024/3931%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_27_20%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Der Kopf der Kilometertafel 207 liegt abgetrennt auf dem steinigen Boden



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDNyWnLlwI/AAAAAAAANgU/WyNYLRmO5Kw/s1024/3932%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_27_24%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Eine Brücke über die Straße D350



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDN1T8euJI/AAAAAAAANgY/tnK0HpDVn9E/s1024/3934%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_28_08%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Geländer und Kantensteine wirken heller als der Rest des Bauwerks



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDN4NnR5gI/AAAAAAAANgc/s49HVYKGVtg/s1024/3936%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_28_28%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Das Gleis ist nicht eingebettet in normalen Schotter. Der Oberbau ist hier durch Kies geprägt.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDN6kF58-I/AAAAAAAANgg/zkc1EKeRrBI/s1024/3937%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_36_12%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Immer wieder ist der Bahndamm gesäumt von alten Schwellen



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDN9TpFMuI/AAAAAAAANgk/FbdEap8ZYi0/s1024/3939%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_36_34%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Eine kleine Brücke mit Geländern



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDN_bnYhoI/AAAAAAAANgo/TkxTl6Ts9Ew/s1024/3940%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_42_18%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang 11



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOCG-HCUI/AAAAAAAANgs/SRjxLIJ3b38/s1024/3944%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_46_40%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Eine weitere Brücke folgt. Sie gleicht der vorherigen



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOETwQ9oI/AAAAAAAANg0/wjQK5-G9lqc/s1024/3945%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_46_58%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein schönes Bauwerk



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOHRQXWXI/AAAAAAAANg4/SHJLNQ730fs/s1024/3946%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_47_42%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Auf dem nun folgenden Abschnitt ist der Bahnleicht leicht begrünt



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOKHYkQHI/AAAAAAAANg8/lBW1G2bXV2c/s1024/3948%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_48_00%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein Blick zurück zur Brücke. Deutlich zu sehen das Kiesbett



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOMSB-4zI/AAAAAAAANhE/bMYTJQ4NO8s/s1024/3949%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_48_04%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Die Natur fasst Fuß auf dem Bahndamm



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOOOh-0aI/AAAAAAAANhI/BDs1aIEN24M/s1024/3953%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_53_34%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang Nummer 10



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOQNt1QcI/AAAAAAAANhM/HxePTWciq2w/s1024/3957%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2008_59_00%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Schon folgt eine Pfeifftafel für den folgenden Bahnübergang Nummer 9



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDORnn6kbI/AAAAAAAANhQ/nCPi6piYshc/s1024/3960%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_01_00%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang Nummer 9. Mit Andreaskreuz und Stoppschild. Auf beiden Seiten des Bahndamm wurde
für ein paar Meter normaler Schotter verwendet.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOTIuPFwI/AAAAAAAANhU/lzIWg_15ODA/s1024/3961%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_01_16%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang 9



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOVpWTjKI/AAAAAAAANhY/Kth2mQrCKRg/s1024/3964%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_01_30%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Der Bahndamm geht in einen kleinen Geländeeinschnitt über.



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOXKsBFQI/AAAAAAAANhc/e0AcNTJXD1M/s1024/3966%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_06_32%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Vom Bahnübergang 9 in Richtung Hagetmau



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOYjoTRaI/AAAAAAAANhg/BQRb97HN5DY/s1024/3967%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_06_48%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang 8



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOaFiHFII/AAAAAAAANhk/4WLKxLpJ-E4/s1024/3969%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_08_22%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Die Kilometertafel 204



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDObXd-JaI/AAAAAAAANho/LG8dOubBFq0/s1024/3971%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_08_28%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Bahnübergang 8 aus einigen Metern Entfernung



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOdQ41GFI/AAAAAAAANhs/Ws-o4FB2KQ4/s1024/3974%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_13_44%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein kleiner Bachlauf wird überquert. Pfeifftafel für den Bahnübergang Nummer 7



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOf3A8gSI/AAAAAAAANhw/8-lrNO3IUmg/s1024/3978%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_14_28%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Gemauerte Fundamente und eine flache Stahlkonstruktion



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOhuHDsUI/AAAAAAAANh0/q7RQpvgUSCw/s1024/3982%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_15_52%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein Blick zurück über den Bahndamm



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOjAfwi6I/AAAAAAAANh4/DLAW2a1rGmk/s1024/3984%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_16_50%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Der Bahnübergang Nummer 7



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOk4y2j7I/AAAAAAAANiA/pYez_AlVabQ/s1024/3988%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_21_54%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Es folgte der Einfahrbereich des ehemaligen Bahnhofs Audignon. Die Überreste einer ehemaligen Weiche sind noch zu sehen



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOm0H-0tI/AAAAAAAANiE/dsi1atfoemY/s1024/3993%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_23_40%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
In der Kurze folgt der Posten 6. Noch davor liegt die alte Bahnsteigkante von Adignon



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOoD_snxI/AAAAAAAANiI/gxOHKyAMfgU/s1024/3995%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_24_42%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Das Bahnhofsgebäude. Weiter hinter der Güterschuppen. Beides eingezäunt und wohl in Privatbesitz



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOpy2Mc5I/AAAAAAAANiM/oB7f4U2yIxk/s1024/3997%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_25_16%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Ein Blick über die Bahnsteigkante. Auf der anderen Seite des Zauns muss früher mindestens ein weiteres Gleis gelegen haben



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOsNGXo3I/AAAAAAAANiQ/5ZxUwZl6Jt4/s1024/4005%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_29_12%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Am anderen Ende des Bahnhofes lässt sich an den Geländern erahnen, welche Breite das Gleisfeld einst gehabt hat.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/TLDOuAvvV8I/AAAAAAAANiU/ZhAN9rzrJHE/s1024/4006%20%5B2010.04.24%5D%20-%20%5BU%2009_29_18%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202010%5D%20-%20%5BCanon%20PowerShot%20SX200%20IS%5D.jpg
Der angekündigte Posten Nr. 6 folgt. Seit der Hagetmau der erste Bahnübergang mit Postengebäude.


Ende 1. Teil
Fragen, Wünsche, Anregungen?



Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




8-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.19 20:34.
Hallo,

Danke für diesen Beitrag!
Eine Güterzugverfolgung auf dieser Stecke.. Ein Traum.
Ich durfte als kleines Kind in den 90er Jahren mal einen Güterzug auf der Privatbahn St.Nabor - Ottrott - Rosenheim (Elsass) verfolgen. Der Streckenzustand war noch schlechter wie auf oben gezeigter Strecke, die zwei kleine Dieselloks schaukelten im Schritttempo mit einem langen Schotterzug den Berg runter. Leider auch schon Geschichte...

MfG
20PSLok
Schöne Bilder, danke!
Wir bekommen mehr?

groeten,
Ludmer aus Holland

Re: [F] Streckenbegehung Hagetmau - Mont-de-Marsan [Teil 1]

geschrieben von: tram

Datum: 16.10.10 13:57

>...Privatbahn St.Nabor - Ottrott - Rosenheim (Elsass)...
Die Bahn kenne ich auch noch!
Während der Fahrt turnte jemand auf der Lok herum, der aus einer verbeulten Kanne Öl in alle möglichen Öffnungen goß, welches dann wiederum aus sämtlichen Ritzen des Motors wieder heraustriefte. An den Loks war nichts mehr unverbogen, es fehlten sämtliche Abdeckungen, die Farbe des Anstrichs war undefinierbar und die Bergfahrt ging unter infernalischem röhren und rumpeln ab.
Am besten aber war der Lokführer, der in Ottrott die Schrankenbäume (oder sowas ähnliches) wieder hochkurbelte als die Fuhre noch den BÜ passierte und anschliessend wieder auf die vorbeifahrende Lok aufsprang...
Schade das ich das nicht gefilmt habe!

Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg
Gerne mehr von diesen Streckenbegehungen aus Frankreich!

Gruß von Michael
Eröffnung der Strecke
Mont de Marson nach St. Sever (Weiterführung nach Peyrouton bei Dax (Linie Bordeaux - Hendaye/Irun)
am 19.11.1899 Peyrouton - St. Sever und am 12.8.1891 St. Sever - Mont de Marsan
Stilllegung PV 7.4.1970 (Gesamtstilllegung Peyrouton - Montfort (bei St Sever))

Eröffnung der Strecke
St. Sever nach Hagetmau
am 27.2.1910
Stilllegung PV 2.10.1938


Aufgabe der Weiterführung nach Pau (Declassement 30.11.1941 geplante Länge der Strecke 54,o km)

Gruß Sudmann

Re: [F] Streckenbegehung Hagetmau - Mont-de-Marsan [Teil 1]

geschrieben von: cjey

Datum: 18.10.10 08:57

Hallo und Danke vür die Ergänzungen.
Habe jetzt den 3. Teil hochgeladen ([www.drehscheibe-foren.de]).
Hier ist 1 km hinter Saint Sever (Richtung Mont-de-Marsan) eine Brücke zu sehen mit dem Jahresdatum 1888.

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
Das elfte Gebot schrieb:
-------------------------------------------------------
> Gerne mehr von diesen Streckenbegehungen aus
> Frankreich!
>
> Gruß von Michael

Teil 3 ist online :-)
Habe leider nur noch Fotos für 3 oder 4 weitere Beiträge - dann sind meine Urlaubsfotos aus 2010 erschöpft. Aber 2011 geht es weiter!

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
Moin,

mit großem Vergnügen leseich deine Reiseberichte.

Kiesbettungen waren bei einfachen Verhältnissen (auch in deutschland) nicht unüblich, da Kies billiger war als Schotter. Auch der große Schwellenabstand spart Schwellen ein > billiger. Dies bedeutete natürlich irgendwann auch einen höheren Unterhaltungsaufwand.

schienenlöwe
Hallo,

danke für deine Erklärung. Dachte das mit dem Kies als Oberbau hätte vielleicht noch regionale Gründe haben können.
Kam der Kies dann oft erst nachträglich (wenn z.b. die Strecke schon am Sterben war -> Kostensenkungen) oder wurde direkt beim Bau der Strecke die Kiesbettung verwendet?

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]