DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 1] Cahors - St. Gery
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 2] St. Gery - St-Martin-Labouval
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 3] St-Martin-Labouval - Montabrun
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 4] Montabrun - Capdenac



Einleitung im 1. Teil


Cahors - Capdenac
4 und letzter Teil: Montabrun - Capdenac




http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPgSN9GPI/AAAAAAAAJdA/e6pE6AuXch4/s912/1291%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2008_45_48%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Ankündigung des Ortes Montbrun



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPjmGU2SI/AAAAAAAAJdE/JhT5l674-r8/s912/1292%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2008_57_40%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Am Bahnhof von Montbrun kann ich gerade noch dem Campingplatz wiederstehen



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPnJxbLsI/AAAAAAAAJdI/xkHTXoMoZmM/s912/0840%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2008_58_36%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Ansicht des Bahnhofsgebäudes mit verschiedenen Anschriften über den Eingängen.



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPsI8_JmI/AAAAAAAAJdM/J1Ol6BxG_Cw/s912/DSC_4097.jpg
Tunnel de Montbrun (533m)



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPwkbjrZI/AAAAAAAAJdQ/Du8rRzN7ipY/s912/1293%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2009_27_48%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Die andere Seite des Tunnels



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LPyzVdYkI/AAAAAAAAJdY/XeBEfoOSm8w/s912/1294%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2009_28_02%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Am Ende des Tunnels sind die Überbleibsel einer Signalanlage (o.ä) zu finden. Die Kabel wurden sauber durchtrennt.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LP2GmI9dI/AAAAAAAAJdc/IDcZYRQTcd4/s912/DSC_4123.jpg
Bahnübergang Nummer 444



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LP58wNa-I/AAAAAAAAJdg/CpBVeQFzYOI/s912/1295%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2011_49_08%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Ein paar Kilometer findet man zwischen Straße und Bahndamm dieses Bauwerk. Wer hier wohl mal seinen Durst
gestillt hat und warum diese Anlage gebaut wurde? Trinkwasser gibt es hier jedenfalls nicht mehr, so steht
es mehrfach auf großen Schildern.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LP-oUPJzI/AAAAAAAAJdo/fhsRydJb6EQ/s912/1296%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2012_59_44%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Der Bahndamm ist stark zugewachsen. Wenig später wird der gestrichelte Pfad auf meiner Wanderkarte immer
enger und auch der Bahndamm ist so gut wie nicht mehr passierbar. Über ein paar Umwege und querfeldeinlaufen
erreiche ich kurz vor Port d`Arele wieder feste Wege. Mittlerweile scheint mir ersichtlich, dass die
letzten Touristenfahrten auf dieser Strecke nicht die komplette Strecke zwischen Cahors und Capdenac
zurückgelegt haben. Die letzten Kilometer vor Capdenac sind bereits dermaßen zugewachsen, hier ist auch
bereits vor 2003 kein Zug mehr gefahren.



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQCDQmHCI/AAAAAAAAJds/qeRW7TXUdWE/s912/1297%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2013_13_56%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Ich verpasse einen Abzweig (weil ich ihn für einen Privatweg halte) und laufe ein paar Kilometer in etwas
Entfernung zum Bahndamm durch die Ortschaften St. Pierre-Toirac, Frontenac und Faycelles. Erst bei Gaillot
treffe ich wieder auf den Bahndamm.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQGZB7PFI/AAAAAAAAJdw/yUUmyJ9e-14/s912/1298%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2013_48_08%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Der Bahndamm voll Brennnesseln lädt nicht zum wandern ein.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQKb3MvEI/AAAAAAAAJd0/vbedaeyTVbo/s912/1299%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2015_17_42%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Auf der linken Seite, mehrere Meter höher führt der Bahndamm geradeaus Richtung Capdenac. Irgendwo da
oben trifft sich das Gleis mit der Strecke aus Figeac.



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQO8ITAMI/AAAAAAAAJd8/EJ0jpqYc04Q/s912/1300%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2015_18_36%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Ein Erdrutsch unterbricht die Straße. Nur wenige Kilometer vor Capdenac erreiche ich nun der größten
Stolperstein meiner Reise. Der Weg ist auf seiner gesamten Breite abgesackt. Auf der linken Seite
befindet sich die hohe Mauer die den Bahndamm stützt. Auf der rechten Seite geht es weiter 10m tief
hinab zum Fluß Lot. Beide Seiten des Weges wurden aufwändig mit einem Zaun abgesperrt der von der Mauer
links, bis zur Wegbegrenzung auf der rechten Seite verläuft. Der Weg wurde zur Sackgasse. Nach meiner
Karte zufolge müsste ich nun 3 Kilometer zurück gehen, auf einer Passstraße auf den Berg, dann um den
Berg herum und dann wieder bergab zum Bahndamm. Der Umweg beträgt knapp 10 Kilometer - Und das weil
20m abgesackt sind. Diesen Umweg wollte ich partout nicht gehen. Wie auf dem Bild erkennbar befindet
sich an der Mauer noch eine kleine Grasnarbe, gerade zwei Fußbreit. Diesen schmalen weg teste ich erst
ohne Rucksack und dann mit. Ein sehr waghalsiges Abenteuer aber es ersparte mir 10 Kilometer (nicht
eingeplanten) Fußmarsch.



http://lh5.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQSsAYOZI/AAAAAAAAJeA/bo-mwgArUN8/s912/DSC_4193.jpg
Wenig später wurde ich dann für meinen Mut belohnt, Bahndamm und Weg kamen auf selbe Höhe und ich konnte
die Abzweigstelle betreten, an der die Strecke vom Hauptgleis Capdenac - Figeac abzweigt.



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQXP2PdFI/AAAAAAAAJeE/BoblCSfzWTU/s800/1301%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2015_25_54%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Die Weiche an der Abzweigstelle. Die Laufflächen zeigen eindeutig wo noch gefahren wird und wo nicht.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LLu972uBI/AAAAAAAAJXo/p24ByE7L14w/s912/1302%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2015_27_20%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Der Blick auf die eingleisige Strecke in Richtung Capdenac.



http://lh6.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQaD-bLSI/AAAAAAAAJeI/XaPExj8SGB4/1303%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2015_34_12%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Wenig später folgt der letzte Tunnel vor Capdenac. Diese Strecke hier ist etwas älter,
der Tunnel ist Baujahr 1862.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQdVmfozI/AAAAAAAAJeM/HLegs2ssvcY/DSC_4231.jpg
Der Blick vom Tunnelportal hinunter in Richtung Abzweigstelle. Bahndamm und Tunnel sind für eine zweigleisige
Strecke ausgelegt. Das zweite Gleis wurde zurückgebaut, nachdem der Tunnel in Folge von Wartungsarbeiten
nicht mehr für zwei Gleise profilfrei war.



http://lh4.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQgtgPfAI/AAAAAAAAJeQ/Fc4DgSb30Mo/s912/1304%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2018_29_30%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Der Tunnel von der anderen Seite. Er mündet direkt in den Bahnhof Capdenac.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQkNDwDgI/AAAAAAAAJeU/vU8TfTnfCj8/s912/1305%20%5B2009.07.09%5D%20-%20%5BU%2018_30_32%5D%20-%20%5B%28C%29hristian%20Jobst%202009%5D%20-%20%5BNIKON%20D300%5D.jpg
Das etwas verwitterte Bahnhofsschild.



http://lh3.ggpht.com/_g-sY05Rb1os/S4LQnU4LSII/AAAAAAAAJec/hQ83f2xgNjE/s912/DSC_4284.jpg
Zwei Triebwagen aus Figeac kommend.


Ende 4. Teil
Fragen, Wünsche, Anregungen?





[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 1] Cahors - St. Gery
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 2] St. Gery - St-Martin-Labouval
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 3] St-Martin-Labouval - Montabrun
[F] Quercyrail> Cahors - Capdenac [Teil 4] Montabrun - Capdenac[/color]

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




12-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:07:06:10:00:33.
> bringen und bringe hier nun den 4. und letzten
> Teil der Bahnstrecke Cahors – Capdenac.

Danke für den sehr interessanten Bericht.

> Drr Blick vom Tunnelportal hinunter in Richtung
> Abzweigstelle. Bahndamm und Tunnel sind für eine
> zweigleisige Strecke ausgelegt. Ob dies einmal
> genutzt wurde weiß ich nicht.

Soweit ich weiß und mir einer der Fahrdienstleiter in Capdenac erzählt hat, ja. Irgendwann mußte der Tunnel saniert werden und dabei verkleinerte sich das Profil soweit, daß nicht mehr zweigleisig gefahren werden konnte. Auf der Seite Capdenac führt nur das zweite Gleis noch als Ziehgleis in den Tunnel. Es darf allerdings aufgrund der fehlenden Profilfreiheit nur genutzt werden, wenn keine Zugfahrt stattfindet. Ob man das Gleis überhaupt noch in seiner vollen Länge braucht, darf man eh bezweifeln. Nach dem Niedergang des Bergbauverkehrs sind die Anlagen alle leicht überdimensioniert.
... et bonjour,

vielen Dank für den spannend geschriebenen und gekonnt bebilderten vierteiligen Bericht! Das ist Eisenbahnarchäologie vom Feinsten. Die Geschichte hat mir sehr viel Freunde bereitet.
Ein gutes neues Jahr mit vielen solchen Studien wünscht Dir (und mir...)

Hubert.

2010

geschrieben von: Railwalker

Datum: 27.12.09 12:27

Hallo!

Für das kommende Jahr habe ich mir bereits etwas überlegt. Siehe ein paar Beiträge weiter oben: Viaduc des Fades.

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:01:25:08:31:27.
Der Triebwagenfund ist ja eine schöne Sache, aber es wäre noch besser gewesen, wenn du eine BR 96 gefunden hättest! ;-)

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: 2010

geschrieben von: Blaubeermuffin

Datum: 30.12.09 23:43

Tolle Dokumentation dieser sehr schönen Strecke! Respekt! Kann gar nicht sagen welches Detail am meisten überzeugt, aber die Brücken in Stahlbauweise üben auf mich eine ganz besondere Faszination aus! In meinen Augen Baukunst pur!

Vielen Dank für diesen interessanten Bilderbogen und viel Erfolg beim nächsten Projekt!
Die französischen Nebenstrecken sind doch die romantischsten!
Wenn man dann noch so eine Entdeckung macht...

Allerdings glaube ich das die Unterbringung des Triebwagens in einem feuchten Tunnel eine schlechte Alternative ist. Kaputte Scheiben sind da wohl noch der geringere Schaden.

Bitte mehr solche Berichte!

Noch Fragen Kienzle?

Im Gedenken: Ulrich Kienzle *09.03.36 +16.04.20