DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Nachdem ich am vorherigen Tag mit mehreren Stunden Verspätung kurz vor Mitternacht in meinem Guesthouse in Bago ankam, war zunächst einmal ausschlafen angesagt. Anschließend gab es erst noch ein ausgiebiges Frühstück, bevor ich mich auf den Weg in Richtung Bahnhof machte. Dorte wartete bereits ein sehenswerter Nahverkehrszug auf die Abfahrt. Die Reihung aus Triebwagen und drei Kurzwaggons (der mittlere sogar mit Mitteleinstieg) ist übrigens typisch für Nahverkehrszüge in Myanmar. Interessant ist auch, dass der Zug nicht an einem Bahnsteiggleis abfährt. Ziel des Zuges ist höchstwahrscheinlich Nyaungkashwe an der Strecke nach Mawlamyaing oder Nyaunglebin an der Strecke nach Mandalay. Zahlreiche Landbewohner, die auf dem Markt in Bago ihre Erzeugnisse verkauft haben, fahren mit dem Zug zurück in ihre Dörfer.

http://farm3.static.flickr.com/2456/3756952091_b1044be8fa_o.jpg


Im Bahnhof finden sich für die hier recht seltenen ankommenden Touristen sogar englischsprachige Fahrpläne, die allerdings nur die Expresszüge, nicht aber die lokalen Nahverkehrszüge verzeichnen. Die Expresszüge werden in Myanmar übrigens noch immer mit Up oder Down bezeichnet. Züge, die von Yangon aus gesehen nach "oben" fahren, werden mit Up bezeichnet. Darunter fallen allerdings auch Züge, die von Yangon aus gesehen in Richtung Süden nach Mawlamyaing fahren. Wie man sieht, wurden die Zugläufe teilweise schon auf die neue Hauptstadt Naypyitaw ausgerichtet, obwohl am dortigen neuen Bahnhof noch gar keine Züge halten (wie im letzten Bericht bereits geschildert).

http://farm3.static.flickr.com/2547/3757751556_3cc69b1800_o.jpg


Ich kam am vorherigen Tag mit dem Zug 12 Down aus Mandalay, Ankunft in Bago laut Fahrplan 19:32, tatsächliche Ankunft 22:45.

http://farm4.static.flickr.com/3481/3757752068_56f666bbbb_o.jpg


Vom Fahrplan schweift der Blick hinauf in das Bahnsteigdach, das noch aus britischer Kolonialzeit stammt und bestens gepflegt ist.

http://farm3.static.flickr.com/2474/3756954357_bd3a79fb0c_o.jpg


Anschließend war ein bisschen Trainspotting angesagt. Meine Anwesenheit samt Fotoapparat hatte schon die Aufmerksamkeit der verschiedenen Polizisten und Geheimdienstler erregt. Erst schauten sie mir verstohlen hinterher, dann versammelten sie sich in der Hinterstube der Bahnpolizei. So konnte ich vorerst weiter fotografieren. Als erstes fuhr mir Lok DF 1327 vor die Linse, die mit ihrem Zug nach Mandalay an Bahnsteig 2 hält. Zugang zu den Bahnsteigen erhält man übrigens nur mit Zugticket, Bahnsteigkarten kennt man in Myanmar nicht. Hier noch die technischen Daten der Lok:

02/2000	MRC DLW (Diesel Locomotive Works- Varanasi)	India	*(10)	YDM4	Diesel Electric	6-251D	DLW - India	1007	Co-Co

http://farm3.static.flickr.com/2460/3757752804_0d746c1bb7_o.jpg


Auch am Bahnhof von Bago wird noch die Schlüsselübergabe praktiziert. Hier hält der Fahrdienstleiter dem Lokführer den Schlüssel aus Bambus entgegen:

http://farm3.static.flickr.com/2661/3756954661_a0d899e344_o.jpg


Inzwischen hatten sich auch die Geheimdienstler beratschlagt. Einer in Zivil, der ein paar Worte Englisch konnte, kam auf mich zu und meinte "No photo. You not here. You go." "Sorry, I don't understand you" "You no photo" "I'm only taking pictures of trains." Dabei zeigte ich ihm einige Fotos aus Bago und Namtu. Daraufhin zog er erstmal wieder ab und ich konnte eine unbekannte Lok (vermutlich eine Alsthom) ablichten, die mit einem Güterzug den Bahnhof durchfuhr. Im Vordergrund rechts der Bahnhofskiosk auf Bahnsteig 2.

http://farm3.static.flickr.com/2552/3756955309_0ac3f1b8c3_o.jpg


Aber nicht nur Lokomotiven fahren durch den Bahnhof, sondern auch Kühe laufen einem durch's Bild. Die Kühe sind einer der Gründe, warum die Bahnanlagen in Myanmar immer so gepflegt aussehen. Wäre vielleicht auch mal eine Idee für die DB, um den Wildwuchs auf deutschen Bahnanlagen zu stoppen...

http://farm3.static.flickr.com/2624/3756956109_ccbfc6499d_o.jpg


Anschließend kam zur Abwechslung eine chinesische Lokomotive ins Bild

DF2032	1995	Dalian Locomotive & Rolling Stock Works	China	*(10)	Diesel Electric	3516DI-TA	Caterpillar - USA	1491/1250

http://farm3.static.flickr.com/2654/3756956721_b13dd42c94_o.jpg


Jetzt kam der Geheimdienstler mit einem bewaffneten Soldaten zurück und wiederholte nochmals seine Forderungen. Da wurde es mir dann doch ein bisschen mulmig und ich verließ den Bahnhof. Aber einfach zurück ins Hotel wollte ich nicht und so machte ich mich trotz der unerträglichen 32 Grad in Richtung nördliche Bahnhofsausfahrt auf. Obwohl die Gleise auf beiden Seiten von Mauern und Stacheldraht umgeben sind, nutzen viele Einheimische die Gleise als Fußweg. Der Wasserkran wird nicht mehr genutzt, denn seit April 2008 gibt es in Myanmar leider keinen Dampfbetrieb. Vorher herrschte im Bahnbetriebswerk hinter der Mauer noch reger Betrieb (siehe z.B. hier).

http://farm4.static.flickr.com/3419/3756933661_9808f4bdb6_o.jpg


Am nördlichen Bahnhofsende steht noch immer das Stellwerk aus alten Kolonialzeiten neben einem Signal aus der gleichen Epoche.

http://farm3.static.flickr.com/2510/3756934375_754abc5509_o.jpg


Nicht weit entfernt steht noch ein herrliches Dreifach-Signal. Leider hat das linke Signal seine Spitzenverzierung verloren.

http://farm3.static.flickr.com/2458/3757732898_95e69b3e18_o.jpg


Nach dem Ausflug zur nördlichen Bahnhofsausfahrt machte ich mich wieder zurück zur Straßenbrücke, um das BW auf der anderen Seite zu besuchen. Im Hintergrund sieht man den Bahnhof, davor läuft eine weitere Bahnhofskuh vor dem Brückengeländer mit Dampflok- und Waggonverzierungen.

http://farm3.static.flickr.com/2606/3756940857_f2edc0c45c_o.jpg


Ebenfalls auf der Brücke begegnete mir dieser "Schwerlasttransport". Mangels Alternativen kochen fast alle Einwohner Myanmars auf offenem Feuer. Hier kommt der Nachschub für den Verkauf auf dem lokalen Markt.

http://farm4.static.flickr.com/3439/3304992350_9fda48a0fb_o.jpg


Im BW gab es leider nichts mehr zu sehen, es wurde besenrein verlassen. Alle Relikte aus der Dampflokzeit (selbst Achsen und ganze Rahmen) wurden entfernt. Während der ganzen Zeit lief mir ein Geheimdienstler hinterher und rief andauernd "Hey you. You go. You no photo.". Daher und aufgrund der Mittagshitze verzog ich mich wieder ins Guesthouse zum Mittagsschlaf. Der Vollständigkeit halber daher nur noch ein Bild des Stellwerks am südlichen Bahnhofsende. Beide mechanischen Stellwerke sind übrigens noch voll in Betrieb. Im Schatten warten bereits die fliegenden Händler auf die Einfahrt des nächsten Personenzuges.

http://farm4.static.flickr.com/3523/3757756104_fa1f13f858_o.jpg


Im nächsten Bericht gibt es dann die Möglichkeit, die Abendstimmung am Bahnhof zu genießen.



Bisherige Berichte dieser Serie:

Teil 1: Mal wieder Myanmar (Burma) – Yangon Hbf (12 Bilder)
Teil 2: Ausbesserungswerk Insein - Teil 1 (12 Bilder)
Teil 3: Ausbesserungswerk Insein - Teil 2 (16 Bilder)
Teil 4: Übersicht Dampflokgattungen Myanmar/Burma - Teil 1 (25 Bilder)
Teil 5: Übersicht Dampflokgattungen Myanmar/Burma - Teil 2 (25 Bilder)
Teil 6: Von Nyaung U (Bagan) nach Mandalay, Teil 1 (18 Bilder)
Teil 7: Von Nyaung U (Bagan) nach Mandalay, Teil 2 (15 Bilder)
Teil 8: Mit Krupp von Mandalay nach Myitkyina, Teil 1 (24 Bilder)
Teil 9: Mit Krupp von Mandalay nach Myitkyina, Teil 2 (20 Bilder)
Teil 10: Mit Krupp von Mandalay nach Myitkyina, Teil 3 (18 Bilder)
Teil 11: Zugverkehr in Myitkyina (17 Bilder) + Rätsel
Teil 12: Namtu Mines Railways - Einführung & Appetitanreger (21 Bilder)
Teil 13: Namtu Mines Railways - Rundgang Teil 1 (27 Bilder)
Teil 14: Namtu Mines Railways - Rundgang Teil 2 (24 Bilder)
Teil 15: Namtu Mines Railways - Rollendes Material (22 Bilder)
Teil 16: Namtu Mines Railways - Die teuerste Zugfahrt meines Lebens (24 Bilder)
Teil 17: Namtu Mines Railways - Dieselloks (u.a. von O&K und Diema, 20 Bilder)
Teil 18: Namtu Mines Railways - Rangierverkehr (25 Bilder)
Teil 19: Namtu Mines Railways - Dampflokomotiven (18 Bilder)
Teil 20: Namtu Mines Railways - Zugverkehr im Morgennebel (17 Bilder)
Teil 21: Namtu Mines Railways - Werkstatt (11 Bilder)
Teil 22: Namtu Mines Railways - Stimmungsbilder (29 Bilder)
Teil 23: Von Namtu nach Bago (Teil 1, 13 Bilder)
Teil 24: Von Namtu nach Bago (Teil 2, 14 Bilder)
wie immer: ganz ganz großes AuFo, Flo! Urlaubsbedingt gab es für mich jetzt gleich 4 Burma-Berichte von Dir.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Übrigens Am 18.08 2009 kommt in Eisenbahnromantik ein Filmbericht über Burma
Ich habe diese Info vom Author des Filmes der im Jahre 2007 das Land bereiste.
Unbedingt anschauen !!
Habe Bilder vom Author gesehen, die nicht nur Eisenbahn , sondern auch Land und Leute zeigt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:02:11:28:28.