DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Hallo,

als Fortsetzung von hier

[www.drehscheibe-foren.de]

ist das Votum von euch für die ausführliche Variante mit Beeinträchtigungen in der Bildqualität gefallen. Ich kann mich heute noch darüber ärgern, dass es ein Problem mit dem Objektiv der Kamera gegeben hat, genauso das Grauen, das uns erwarten sollte.

Zu Beginn noch einmal die Karte, damit die Orientierung leichter fällt.

Bild 1:

http://img523.imageshack.us/img523/6291/img1354i.jpg

Ausgangspunkt der Bahn ist der Bahnhof Milot an der Strecke nach Shkodra. Hier zweigt die Bahn nach Rreshen ab. Das Bild stammt vom Juni 2008 und zeigt die Bahn, die schon länger nicht befahren worden ist.

Laut einer Übersichtskarte gab es bei der Planung noch die Variante, die Strecke nach Burrel und Klos nicht über Rreshen zu führen. Die beiden Orte und Minen sollten über eine separate Stichstrecke wenige Kilometer hinter Milot abzweigend erreicht werden. Dazu ist es nicht gekommen. Die Strecke wurde nach Rreshen fertig gestellt und weiterführend der Oberbau nach Klos trassiert.

Bild 2:

http://img269.imageshack.us/img269/375/milotbahnhof2.jpg

Monate später im April 2009 hat man auf das Streckengleis einen Betonklotz gesetzt. In den Monaten zuvor muss auch der größte Teil der Schienen entfernt worden sein. Die improvisierte Form des albanischen Prellbocks. Die Aufnahmen sind von der Brücke aus entstanden.

Bild 3:

http://img199.imageshack.us/img199/8674/milot3.jpg

Bild 4:

http://img199.imageshack.us/img199/3859/milot2.jpg

Bild 5:

http://img199.imageshack.us/img199/4624/milot1.jpg

Hier befinden wir uns hinter der Brücke Richtung Rreshen.

Bild 6:

http://img199.imageshack.us/img199/9836/milotbrcke.jpg

Und wenige Meter dahinter sind Fakten geschaffen worden. Hier wurden die Gleise getrennt und abgetragen. An dieser Stelle wurde mittlerweile der Untergrund für die Autobahn nach Morina in das Kosovo aufgeschüttet. Auf langen Strecken wird der Oberbau der Strecke den Anforderungen entsprechend erweitert und für die neue Straße verwendet.

Bild 7:

http://img199.imageshack.us/img199/2272/milotbrcke2.jpg

Wir verlassen jetzt die Brücke und befinden uns kurz hinter dem Bahnhof Milot in Richtung Shkoder. Wenn ihr durch die Lücke der Baumreihe seht, verläuft unten die Trasse der ehemaligen Strecke und oberhalb die Straße nach Burrel, die in Höhe der Brücke rechts in die Berge entschwindet.

Wir können den weiteren Verlauf der ehemaligen Bahn vorläufig nicht direkt verfolgen. Um weiter nach Rubik und Rreshen zu kommen, müssen wir erst den Mat auf der in den 80er Jahren fertiggestellten kombinierten Bahn-Straßenbrücke überqueren.

Bild 8.

http://img29.imageshack.us/img29/1065/milotbahnhof1.jpg

Nachdem wir die kombinierte Bücke überquert haben, biegen wir rechts auf die Straße nach Rubik ab und machen Stopp an der ältesten Spannbetonbrücke des Balkans. Sie wurde noch unter König Zogu in den 30er Jahren errichtet.

Bild 9:

http://img34.imageshack.us/img34/7294/mat1.jpg

Wir fahren weiter Richtung Rubik und werfen einen Blick auf den Mat. Auf dem anderen linken Ufer (Betrachtung rechts/links von der Quelle aus) sehen wir unten den Verlauf der Bahn, natürlich jetzt Autobahn und oberhalb die Straße nach Burrel.

Bild 10:

http://img34.imageshack.us/img34/169/mat3.jpg

Wir mussten auf dem rechten Ufer bleiben, da auch die Straße auf der linken Seite bei Fang bis Rubik dem Autobahnbau geopfert wurde.

Erst in Rubik kamen wir mit der Bahn wieder in direkten Kontakt, nachdem wir hinter dem Ort den L. i. Fanit überquert haben.

Hier die Brücke und oberhalb der Bahndamm.

Bild 11:

http://img35.imageshack.us/img35/4352/rubik.jpg

Jorga, unser Fahrer mit dem gecharterten Daimler musste wiederholt halten. Der Gute wäre auch zwanzigmal um einen Bunker gefahren, wenn wir das gewünscht hätten. In der Hoffnung, hier noch Gleise zu sehen, war das Ergebnis ebenso ernüchternd.

Einmal der Blick auf den Oberbau Richtung Rreshen.

Bild 12:

http://img199.imageshack.us/img199/7613/rubikoberbau.jpg

Und Richtung Milot.

Bild 13:

http://img198.imageshack.us/img198/8551/rubikoberbau2.jpg

Ein Beispiel für das nichtvorhandene Verkehrsaufkommen ist diese bei Rubik an den ehemaligen Gleisen zu sehende Fabrik bzw. Verladestation. Geplündert, verfallen und verwahrlost. Hier befindet sich eine Mine.

Bild 14:

http://img199.imageshack.us/img199/2628/rubikfabrik.jpg

Hier noch ein Blick auf die Brücke und das verfallene industrielle Relikt aus Zeiten der Planwirtschaft.

Bild 15:

http://img33.imageshack.us/img33/4548/mat12.jpg

Bevor wir weiter nach Rreshen fahren, noch ein Blick auf den Ort Rubik (rechts) und links auf die Trasse Richtung Milot.

Bild 16:

http://img33.imageshack.us/img33/680/mat11.jpg

Richtung Rreshen folgen wir der Trasse mit einer gewissen Distanz auf einer Anhöhe, auf der die Straße verläuft. Die Strecke muss einige Male den L. i. Fanit auf lang gezogenen Brücken überqueren. Der albanische Betonbau weist hier im Gegensatz zu den Brückenbauprojekten aus den 70er Jahren einigen Fortschritt auf. Leider wurden hier auch Fakten geschaffen. Die Gleise sind entfernt worden und der Autobahnbau nimmt Formen an.

Bild 17:

http://img200.imageshack.us/img200/4885/mat6.jpg

Bild 18:

http://img200.imageshack.us/img200/4120/mat5.jpg

Bild 19:

http://img33.imageshack.us/img33/8106/mat10.jpg

Zwischen Rubik und Rreshen kommen wir das erste Mal mit Gleisen in Kontakt. Diese dürften beim Ausbau in den 90ern übersehen worden sein, um als Ersatz für die gestohlenen Schienen zwischen Shkoder und Han i Hotit zu dienen.

Bild 20:

http://img200.imageshack.us/img200/8100/mat9.jpg

Nebst dazu gehöriger Brücke.

Bild 21:

http://img200.imageshack.us/img200/8705/mat8.jpg

Bild 22:

http://img200.imageshack.us/img200/371/mat7.jpg

Hier haben wir eine weitere Brücke über den L. i. Fanit nebst der dazu gehörenden Konkurrenz.

Bild 23:

http://img34.imageshack.us/img34/8760/fanitbrcke.jpg

Es folgen drei Bilder von Gleisresten. Diese waren die einzigen Gleise, die noch vorhanden sind.

Bild 24:

http://img35.imageshack.us/img35/1627/rubikgleise.jpg

Bild 25:

http://img269.imageshack.us/img269/2160/rubikgleise2.jpg

Bild 26:

http://img269.imageshack.us/img269/4652/rubikgleise3.jpg

In Rreshen angekommen, fragte sich unser Fahrer zu dem Bahnhof durch. Die meisten konnten sich noch an die kurze Periode der Existenz der Bahn erinnern und uns dem entsprechend den Weg weisen.

Auch hier ein Bild des Grauens. Verlauf der Trasse Richtung Burrel im Bahnhof Rreshen. Ab hier wurde der Bahnbau nicht mehr fortgesetzt und nur der Oberbau erstellt …

Bild 27:

http://img199.imageshack.us/img199/1981/rreshenbahnhof.jpg

Und das, was einmal ein Bahnhof gewesen ist.

Bild 28:

http://img193.imageshack.us/img193/7951/rreshenbahnhof2.jpg

Entschuldigt noch einmal die Qualität der Bilder. Aufnahmen mit Betreib dürften zu den größten Raritäten gehören, ebenfalls Aufnahmen mit noch vorhandenen Gleisen.

Die einzige Aufnahme, die ich vom Teilstück zwischen Milot und der imposanten Spannbogenbrücke kenne, ist in dem fantastischen Film LAmerica von Gianni Amelio zu sehen. Hier die entsprechende Szene auf der Strecke (Min 6.15 – 6.52):

[www.youtube.com]

Betriebsaufnahmen und Ergänzungen, bitte immer anfügen.

Bisherige Teile und interessante Links:

PmG im Bahnhof Tirana: [www.drehscheibe-foren.de]

Betriebssituation und die Züge nach Shkoder, Vlore und Elbasan

Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de]

Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de]

Weltbankbericht über die Eisenbahnen des Balkans:

[siteresources.worldbank.org]

Wer sich für Daten, Fakten und Statistiken über die HSH interessiert, klicke hier:

[pdf.edocr.com]

Fortsetzung folgt.

Viele Grüße
Alex

Re: kann Deine Kamera auch scharf stellen?

geschrieben von: El_Bacchus

Datum: 24.05.09 21:02

Kannst du auch lesen? Steht ja eh dort.

Überflüssige Frage

geschrieben von: Athener

Datum: 24.05.09 22:07

@ Dirk Jumper: Kannst du auch angemessene/sinnvolle Beiträge schreiben? Ein Mindestmaß an Respekt/Höflichkeit/Dankbarkeit für die Arbeit des Autors an den Tag legen?

"offensichtlich nicht. leider"

@BrakerBahn: Vielen Dank für die Impressionen aus einem nahezu vergessenen Land, wenn auch nicht mit Hochglanzposter-fähigen Fotos, aber das Wesentliche kommt in jedem Falle rüber.

Grüße,
Christoph

Re: Überflüssige Frage

geschrieben von: Dirk Jumper

Datum: 25.05.09 05:09

Athener schrieb:
-------------------------------------------------------
> @ Dirk Jumper: Kannst du auch
> angemessene/sinnvolle Beiträge schreiben? Ein
> Mindestmaß an Respekt/Höflichkeit/Dankbarkeit für
> die Arbeit des Autors an den Tag legen?

kannst du das hier lesen?

[www.drehscheibe-foren.de]

Was ist denn an meinem Beitrag nicht sinnvoll. Wenn das Foto unscharf ist -> löschen.
Wenn die Fotos misslungen sind, dann gibts da nichts zu respektieren.
Meine Meinung.

Re: Überflüssige Frage

geschrieben von: kilian_k

Datum: 25.05.09 10:56

@Dirk Jumper:
Im Vorfeld zu diesem Beitrag hat es eine Art Abstimmung (hier) gegeben. Das Ergebnis waren nur Wortmeldungen für eine Fortsetzung, auch mit eingeschränkter Bildqualität! Es gibt also Leser, die das so wollen! Der Autor warnt auch alle potentiellen Leser dieses Beitrages. Also, was regst Du Dich auf? Du musst den Beitrag ja nicht lesen. Sind Deine Bilder aus dieser Ecke Albaniens besser? Dann nur her damit!

@BrakerBahn:
Danke für den Beitrag. Mit der Karte fällt dann die Orientierung leichter (mein Schulatlas generalisiert Albanien zu sehr).

MfG, Kilian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:05:25:10:58:21.

Der traurige Rest

geschrieben von: BrakerBahn

Datum: 25.05.09 14:45

Hallo,

ich kürze das Thema ab, damit wir zum Ende kommen. Ab Rreshen kann die Strecke nicht direkt weiter verfolgt werden. Dazu muss man erst wieder zurück nach Milot fahren, dann auf dem linken Ufer den Mat herauf. Ersten Kontakt mit dem Oberbau der Bahn hat man erst wieder in Burrel.

Auf einer Karte ist eine Verbindungstraße zwischen Rreshen und Burrel eingezeichnet, die sich allerdings nicht als Straße entpuppt hat.

Folgende Minen und Bergbaugebiete sollten mit der Bahn erschlossen werden.

Rubik: Erz
Rreshen: Kohle
Burrel: Chromerze
Klos: Chrom

Eine Übersicht über die Bodenschätze des Landes und Abbaugebiete befindet sich hier:

[minerals.usgs.gov]

Der Abschnitt Rreshen – Burrel – Klos umfasst insgesamt 6 Kilometer Brücken und vier Tunnel mit einer Gesamtlänge von 2,2 Kilometern. Die meisten Oberbauarbeiten sind fertig geworden, jedoch wurde das Bahnprojekt Ende der 80er Jahre gestoppt. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Bahn war auf 45 Km/h begrenzt.

Die meisten der albanischen Bahnen wurden in sogenannter „Freiwilligenarbeit“ gebaut. Arbeiter und Schüler sowie Studenten mussten Tageweise oder auch über mehrere Wochen an den Projekten mitwirken.

Inwieweit das berüchtigte Gefängnis in Burrel und die Gefangenen hier eine Rolle gespielt haben, ist schwer belegbar.

Hier ein Bild von dem Gefängnis, das im ganzen Land mit der Hölle gleichgesetzt wurde.

http://img5.imageshack.us/img5/5817/img1347vus.jpg

Hier seht ihr eine Übersicht über die Gefängnisse und Arbeitslager in Albanien:

http://img15.imageshack.us/img15/2046/img1348awl.jpg

Mit der passenden Legende.
Burgjet E Hetuesire = Gefängnis
Burgije Te Mbyllura = geschlossenes Gefängnis
Burgje Kampe = Arbeitslager

http://img15.imageshack.us/img15/8839/img1349j.jpg
Und der entsprechende Ausschnitt über das hier behandelte Gebiet:

http://img195.imageshack.us/img195/6596/img1357.jpg

Abschließend eine Übersicht über die in albanischen Gefängnisse und Lagern umgekommenen Gefangenen. In Klammern darunter die Anzahl der Frauen:

http://img193.imageshack.us/img193/5448/img1365v.jpg

In den weiteren Teilen wenden wir uns im Rahmen der Albanienreihe wieder der HSH zu - in guter Bildqualität.

http://img22.imageshack.us/img22/4607/img1381b.jpg

Ich hoffe, dass ihr einen Eindruck und Überblick über diese unbekannte Strecke bekommen habt.

Und unsere Hardcorefuzzies werden bestimmt Bilder in guter Qualität über diese Bahn hier anhängen können.

Grüße
Alex