DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Varde-Nr. Nebel Jernbane

geschrieben von: Olaf Heß

Datum: 28.05.08 00:50

Hallo,

ich habe im FoFo versprochen, hier einen kleinen Bericht über die dänische Varde - Nr. Nebel Jernbane abzufassen.
Entstanden sind die Bilder im Herbst 2000 und Herbst 1984. Die aktuelle Betriebssituation ist mir nicht bekannt.

Ein nicht unerheblicher Anteil des dänischen Bahnnetzes zählt zu den sog. "Privatbanern", vergleichbar mit unseren NE-Bahnen.

Die VNJ-Strecke von Varde nach zunächst Nr. Nebel wurde am 14.3.1903 eingeweiht. Von 1913 bis 1940 bestand dort Anschluß durch die private Nr. Nebel-Tarm-Jernbane. Durch die deutsche Besatzung wurde die VNJ-Strecke im 2. WK bis Nymindegab zur Versorgung der dortigen Stellungen erweitert. Der Streckenteil nach Nymindegab wurde in jüngerer Zeit durch eine neue Strecke vom Bf. Oksbøl zu einem Militärgelände ersetzt.

Der Güterverkehr besteht überwiegend aus Militärzügen zu diesem Lager. Der Personenverkehr wird seit langer Zeit ausschließlich mit Triebwagen betrieben.
Bis ca. 1973 traf man noch Scania-Schienenbusse an, es folgten von der schwedischen Staatsbahn übernommene "Dattelschachteln", deren letzte im Oktober 2000 aus dem Betrieb ging. Erst 1983 kamen die ersten "Lynetter", eine von allen überlebenden Privatbahnen beschaffte Uerdingen-Konstruktion.

http://img231.imageshack.us/img231/8351/vnj1uj6.jpg

Die VNJ schließt in Varde an die Staatsbahnstrecke Esbjerg-Struer an. Gleich zwei Gleise werden hier von den VNJ-Lynettern belegt.
Die Züge nach Nr. Nebel beginnen rechts am Stumpfgleis.

http://img231.imageshack.us/img231/6264/vnj2lv8.jpg

In Varde Vest befindet sich die Betriebswerkstatt der Bahn. Ein schwedischer Schienenbus wartet auf neue Einsätze.
1984 weist die gesamte Strecke noch die ursprüngliche Sandbettung auf.

http://img134.imageshack.us/img134/5447/vnj3fk2.jpg

Über den Bahnhof Janderup ist gerade ein Regengebiet hinweggezogen.

http://img134.imageshack.us/img134/599/vnj4ht1.jpg

Der Bedarfshaltepunkt Jægum stellt mit seinem hölzernen Wartehäuschen die Minimalausstattung der Privatbahnen dar.
Das durch den Fahrgast zu bedienende Signal zeigt den Haltewunsch an. So etwas fehlt in unserer Signalordnung!

http://img134.imageshack.us/img134/5678/vnj5an9.jpg

Unweit von Jægum reicht der Schatten des letzten Abendlichts bereits bis an den Bahnkörper heran.

http://img233.imageshack.us/img233/4628/vnj6zu5.jpg

Zwischen Vrøgum und Jægum passiert eine Schwedeneinheit eine Kiefernplantage.

http://img233.imageshack.us/img233/7333/vnj7ua2.jpg

Bahnhof Vrøgum mit 1984 neuer Uerdinger-Garnitur.

http://img211.imageshack.us/img211/428/vnj8vh7.jpg

Die Kirche von Nr. Nebel.

http://img365.imageshack.us/img365/9804/vnj9nn7.jpg

Endbahnhof Nr. Nebel. Geradeaus ging es früher weiter nach Nymindegab.


Links:
[www.sitecenter.dk]
[www.sitecenter.dk]
-------------------------------------------------------------------------------

Viele Grüße

Edit: Links hinzugefügt



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:05:29:22:40:14.

Re: Varde-Nr. Nebel Jernbane

geschrieben von: KBS635

Datum: 28.05.08 18:32

Hej!

Danke für die Bilder hier! Die Betriebssituation hat sich seit 2000 wohl fast nicht geändert, deinen Bildern nach zu schließen.
Nur ist der GV sehr spärlich geworden, bzw. ganz eingestellt. In Oksbøl Syd stehen aber noch einige Wagen rum. (Stand: Juli 2007)

Viele Grüße aus Mittelhessen
Jonathan

Re: Varde-Nr. Nebel Jernbane

geschrieben von: Ullrich Lück

Datum: 30.05.08 00:02

Hallo,
nördlich von Nörre Nebel gibt es nur noch Draisinenfahrten nach Nymindegab (endet vor der Straße an der Kaserne). Militärverkehr nach Oksböl gibt es noch, aber sehr unregelmäßig. Öfters mal in Verbindung mit größeren Manövern.

Ullrich

Klasse Bilder!

geschrieben von: Steffen T.

Datum: 30.05.08 22:17

herrliche Bilder, das ist wirklich Nebenbahnatmosphäre pur...
Ich hoffe (sofern die Zeit reicht) diese Strecke im Sommer auch endlich mal besuchen zu können.
Wird der Gz-Verkehr nach Oksbøl Syd immernoch von Railion DK (mit MZ) durchgeführt?

MfG,
Steffen T.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:05:30:22:18:22.