DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Terve Welt,

Allgemein Informationen findet ihr hier: [www.bahnpics.com]

Alle Berichte und die ganzen Galerien findet ihr auch auf [www.bahnpics.com]
Falls ihr also ältere Berichte noch anschauen wollt, geht am besten über diese Seite.

Wir befinden uns noch in dem ominösen Jyväskylä, unser Weg führte uns aber bis an die Küste, an die Vaasabahn zwischen Seinäjoki und der Hafenstadt Vaasa. Nach der Fahrt an die Strecke blieb uns ein Nachmittag für Fotos bevor das Wetter sich verabschiedete. Der nächste Tag war perfekt …

Ich warne jetzt schon, wem der Zug auf dem ersten Bild nicht gefällt gar nicht weiter schauen, es bleibt klein und rot ;)




Tag 59: Freitag, 20.07.2007, Jyväskylä – Seinäjoki 412km

[maps.google.de]

Heute Freitag stand wieder ein Wechsel an, von Yjläajksfdö ging es nach Seinäjoki, also vom der Landesmitte in Richtung Westküste (weit weg von Russland :)) Während der rund 200km langen fahrt wollten wir noch so das ein oder andere Zugpaar mitnehmen auf der Strecke zwischen den beiden Städten, denn da fahren wie wir vorgestern ja rausgekriegt haben Lokbespannte Wagenzüge. Wettertechnisch waren wir eigentlich voller Erwartungen, denn für Vaasa war heute Sonnenschein satt vorhergesagt. Das sah bei uns aber nicht so aus als wir uns um kurz vor 9:00 aus den Schlafsäcken wälzten. Es war zwar trocken, aber dicht bewölkt, einzig ien paar gaaanz kleine blaue Löcher waren auszumachen. Also nix wie weg, wie sich das Wetter an der Küste von dem im Landesinnern unterscheiden kann haben wir in Oulu zur Genüge erlebt. So fuhren wir mal los auf der Strasse 18 immer in Richtung Vaasa bzw. Seinäjoki der Stadt mit der Zielflagge für heute Abend. Je weiter Westlich wir kamen desto besser sah es nach hinten aus, besser = nicht gut., aber die blauen Löcher wurden mehr und zu nehmend grösser. Nach so etwa einer Stunde fahrt, es war kurz vor 11:00 drückte ein Hüngerchen und das Mittagessen wurde besorgt, aber noch nicht vertilgt. Den ein Zug wartete schon auf uns, der erste der drei täglich verkehrenden nach Yläjkjöeoij kündigte sich im Fahrplan an. In der nähe von Tuuri kam dann der Zug im Schatten mit einer alten siffigen Dv12, falsch rum.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7799k%20copy.jpg

Lok 2710 in der nähe von Tuuri im dichten Unkraut mit H444 aus Vaasa.

Nach dem Foto war dann auch endlich Zeit zum Essen, Hähnchen mit Knoblauchbrot *lecker*.
Anschliessend ging es ohne Halt bis nach Seinäjoki durch, welches wir so kurz vor Mittag erreichten, sind ja keine Distanzen hier ;-). Nach Seinäjoki wollen wir eigentlich nur weil hier die Strecke nach Vaasa von der Hauptstrecke abzweigt. In Vaasa selbst ist ein Hafen von welchem wir uns bissle Güter versprechen, zudem verkehren P-Züge in einem annähernden 3h Takt mit ein paar ergänzern. Das beste hier aber und einmalig in Finnland, es gibt ein IC Paar (mit Dostos und Einstos) über die Dieselpiste. Fernverkehr mit Diesel gibt's sonst natürlich noch im Norden, aber nicht mit Dostos und da wohl nur im Wald (ohne das wir das nun überprüft hätten :))
Wir waren nun also in dem Seinäjoki angekommen und besuchten wie es sich gehört natürlich erstmal den Bahnhof, schauen was so geht und rumsteht. Außer einer Rangierenden Dv12 war aber nix zu sehn, ein paar Abgestellte Wagen standen noch rum. Nach dem begutachten der Wagenstandsanzeige und dem besorgen einiger Faltfahrpläne ging's dann endlich raus an die Strecke. Und wir sahen was wir uns schon länger erwünscht hatten, freie Flächen .. dazu ab und an die Möglichkeit etwas höher zu stehen ... ideal! Die Landwirtschaft hier oben, besonders der Anbau von Kornkraut, scheint sehr beliebt zu sein, der Kornspeicher von Finnland sozusagen. Als wir dann einige Kilometer aus Seinäjoki raus gekommen sind sahen wir ein gelbes Feld, gelb? Raps? .. Ende Juli? LOL, aber nicht schlecht, Raps ist immer hübsch natürlich. Keine Zeit zum freuen, der erste Zug, ein Durchläufer von Vaasa nach Yläsfjweroi war nicht mehr weit von unserer Position nähe Lintula entfernt. Bei einem alten Kornspeicher stellten wir uns auf ein paar Blechkisten und schauten mal in Richtung Zug. Zu dieser Zeit schaute ein Eingeborener ganz komisch zu uns hoch, scheint nicht zu verstehen was wir hier wollen. Aber er tat nichts dergleichen und ackerte gemütlich weiter in seinem kleinen Garten direkt an der Bahn. Wir räumten derweil noch ein bisschen Unkraut aus dem Bild (Heckenscheren sind Gold wert) bis der Zug kam. Während wir da am schnipseln waren macht es klack, und Wipf begann zu fluchen. Seine Heckenschere hat den Geist aufgegeben, Totalschaden. So hatte ich dann das Vergnügen, den Rest selber zu erledigen.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7806k%20copy.jpg

Dv12 2558 mit H 446 ganz in der nähe von Lintula

Nach dem einen Zug ging die Stellensuche ein bissl weiter, doch lange suchten wir nicht, schon am nächsten Feldweg BÜ wurden wir wieder fündig, hier geht was mit Raps *sabber*. Und die Zugfolge am Mittag ist Atemberaubend, da kommen innert 2h gleich 2 Züge von Vaasa, beide ideal im Licht. Wir wollten uns also für den Zug von Vaasa hinter das Rapsfeld stellen, doch bevor dieser kam rollte noch ein Gegenzug vor uns durch. Bei dem hatten wir mit der Sonne noch gerade so Glück ...der letzte Wagen ist zwar schon im Schatten aber egal.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7810k%20copy.jpg

H445 mit einer Dv12 vor einem Rapsfeld in der nähe von Lintula

Wetter sah nun so aus, dass der Himmel etwa zu 50% mit Wolken bedeckt war, wobei von Westen her ein Schleierband näher zog welches recht bedrohlich wirkte. Jetzt sollte dann der Zug nach Seinäjoki kommen .. mit ihm eine dicke Wolke und Sekundengenau kam die Kiste im Schatten "grummel". Doch nur wenige Minuten später kam der nächste *grummel*, im Licht fuhr uns bei der Stellensuche ein Güterzug vor der Nase durch, ein Holzzug mit zwei Dv12 bespannt um genau zu sein. Stelle suchten wir nun eigentlich eine für Züge nach Vaasa, den der nächste von da kam erst in 3h ;) Auf einer Fläche wurden wir fündig, doch auch hier kam der Zug wieder toll im Schatten .. genau so wieder nächste von Vaasa. Und immer waren es Sekunden welche über gut und schlecht entschieden, leider immer gegen uns.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7819k%20copy.jpg

Eine Dv12 mit dem H450 nach Jyväskylä bei Ylistaro, der beschriebene Schleier ist nun komplett über die Vaasabahn herein gefallen.

Die Laune war etwas getrübt wenn nicht gleich grottenschlecht. Verstärkt wurde das durch unseren roten Blitzer. Er hat jetzt zwar schon über 1/2 der Reise hinter sich, doch das gequitsche ist jetzt lauterer geworden und tritt vermehrt bis immer auf. Der kleine muss in den Service, welchen wir nun von Helsinki nach Tampere vorverlegen wollen - ist dringend ;
Das Wetter war nun total am abkacken und wir waren erstmal fertig, also ab Campingplatz suchen. Auf der Hauptstrasse haben wir ein Schild zu einem Campingplatz gesehen, irgend so ein Freizeitparadies mit Schwimmbad ect. Den Platz fanden wir dann relativ bald, die Lage perfekt, auf halber Höhe zwischen Vaasa und Seinäjoki nur wenige Kilometer von der Bahn entfernt. Nur sahen wir keine Zelte auf dem Platz, trotzdem gingen wir mal rein und wollten uns anmelden. Aber die gute Frau wollte uns kein Platz verkaufen, sei nicht für Zelter der Platz. Obwohl überall riesige grüne flächen waren wollte die mit uns kein Geld verdienen. Die Frage wo denn der nächste Platz sei konnte sie nicht beantworten – alte Schabracke! So fuhren wir zu einem Platz welcher uns sicher aufnehmen sollte, dem Stadtplatz von Seinäjoki. Nach einem einzigen Verfahrer fanden wir den Platz, bezahlten 26 Euro für zwei Nächte und schauten uns um. In der Dusche holt man sich Fußkrätze und das Klo ist in einem sehr bescheidenen Zustand, au weiha, wir sind uns besseres gewohnt.
Dann ging es zurück in die Stadt was Essen, Pizza ist eine gute Idee. Also rein in den erst besten Laden der nicht leer war (das ist immer ein Zeichen das ein Laden gut ist, wenn die eingeborenen da auch fressen) und bestellt. Der Laden war aber völlig zu unrecht besucht, so eine schlechte Pizza hab ich selten gegessen. Die schmeckte nach NIX und nach NIX und lag schwer im Magen. Da war das Eis zum Abschuss die reinste Wohltat. Während der ganzen Zeit versuchten wir immer mal wieder den Chevy Euroservice zu erreichen, wegen dem Quitschen und einer Werkstatt in Tampere, erfolglos. Nachdem es zwischenzeitlich Wettertechnisch ja grausig aussah wurde es nun wieder etwas besser, nicht gut aber besser. Sonnenlöcher waren wieder zu sehen, sogar größere. So trieb es uns doch nochmals raus an die Strecke, für einen Regio und ein Hauptziel, den IC. Der Regio kam dann mit Halbsonne und der IC praktisch voll im Schatten *arg*, das war also das eine von den zwei IC Fotos die wir hier oben gesamthaft schießen können. Den am Samstag Abend nach Vaasa und am Sonntag morgen ab Vaasa verkehrt der IC nicht, uns bleibt also noch morgen Früh, wenn dann nix geht haben wir verloren.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7832k%20copy.jpg

Dv12 2558 mit H452 bei Lintula auf dem Weg nach Jyväskyl

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.20%20Seinajoki/DSC_7839k%20copy.jpg

Dv12 2554 mit dem IC 57 von Helsinki nach Vaasa bei Lintula

Zum IC noch, nebst der normalen Komp führt er noch ein Agregatoriwagen mit, also ein Agregatorwagen um die Wagen mit Strom zu versorgen. Dazu scheinen die beiden Dv12 welche den Zug planmäßig ziehen nicht im Stande zu sein. Eh merkwürdig, in Oulu stehen Lokreien von den großen Dieselloks rum und hier im Süden bespannt man ICs mit zwei kleinen, was man wohl davon hat. Uns zumindest würden die großen hier als Abwechslung gut gefallen ;) Nach dem IC ging es nur noch zurück zum Campingplatz, Duschen und dann ab ins Zelt. Schlafen legen und auf morgen hoffen, der Wecker steht schon mal auf halb 6, denn dann müssen wir raus wenn wir den IC machen können vom Licht her.




Stützpunktbericht Seinäjoki:
Seinäjoki liegt im unteren drittel von Finnland etwa 100km von der Küste entfernt auf Höhe Vaasa. Die Stadt hat wohl einiges der Eisenbahn zu verdanken, für welche der Ort eine wichtige Bedeutung hat. Es ist ein Knotenpunkt mit Rangierbahnhof und einem kleinen Lok BW. Von der Hauptstrecke Helsinki - Oulu geht hier die Strecke nach Vaasa und Jyväskylä weg, wobei die Strecke nach Vaasa im Personenzugsverkehr einige Bedeutung zu kommt. Die Strecke ist nicht elektrifiziert, die Nachfrage aber zu hoch für die Railcars, so verkehren Lokbespannte Wagenzüge welche normalerweise 4 Wagen haben. Zudem wird ein IC von Helsinki am Abend jeweils nach Vaasa durchgebunden - er verlässt Vaasa jeweils wieder früh am morgen. Güterverkehr gibts auf der Vaasabahn kaum, wir haben jeweils nur ein Güterzugpaar gesehen, ob es noch mehr gibt?
Die Stadt bietet nicht viel, es gibt einen Campingplatz am Stadtrand welcher jedoch besser sein könnte, ansonsten ist die Stadt oder das Dorf typisch Finnisch, es gibt kaum Ausgehmöglichkeiten und es ist allgemein nicht sonderlich viel los.




Tag 60: Samstag, 21.07.2007, Seinäjoki – Seinäjoki 242km

[maps.google.de]

Früh aufstehen war heute angesagt. Wir wurden bereits um 6 Uhr durch Sonnenschein geweckt. Wir müssen solche Tage seit Norwegen zu Raritäten zählen, konnten die frühe Sonne aber heute besser gebrauchen den je. Unser Tagesziel war es, den einzigen Diesellokbespannten Intercity von Vaasa nach Helsinki im Morgenlicht abzulichten. Ausser den wenigen Wolken am Himmel sollte nun diesem Ziel nichts mehr im Weg stehen. Da der Intercity kurz vor 7 Uhr vorbeifahren sollte bei unserer Stelle nähe Lumpila, war so ein frühes aufstehen unbedingt nötig. Den Wolken welche sich über Seinäjoki breit gemacht hatten fuhren wir zum Glück davon und es blieb genug Zeit um einiges Unkraut an der Stelle zu beseitigen. Pünktlich senkte sich der BÜ und die beiden Dv12 rasselten mit der Intercitykomposition vorbei. Leider standen die beiden Loks wie gestern Abend genau verkehrt herum, doch mögen wir diese angesichts der Doppelstockwagen genau hinter der Diesellok verkraften ;-).

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7848k%20copy.jpg

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7849k%20copy.jpg

IC 44 nach Helsinki mit zwei Dv12 in der nähe von Lintula nil/dw

So, IC vorbei.. was nu? Klar.. den ersten Regionalzug mitnehmen.. doch wann kommt der? Genau.. kurz vor 10 Uhr *hmpf*. 3h Warterei war nun angesagt, welche wir gekonnt mit "Final Destination" überbrückten. Nach dem Film blieb immer noch Zeit übrig, beim warten fanden wir wieder einmal aus reinem Zufall ein WLAN mittem im Nichts, praktisch! Als Zeit für den Regionalzug war, bewegten wir uns mal fort um an eine andere Stelle zu fahren. Die Sonne stand schon ziemlich arg achsig auf der langen geraden, weshalb der Mast des Blicklichtes von einem BÜ als perfekter Hochstand nahe de Bahn gebraucht werden konnte.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7859k%20copy.jpg

H444 mit Dv12 2558 kurz vor Ylistaro

Fix war der Zug vorbei und wir durften für den nächsten eine neue Stelle suchen. Da die Sonne nun im ganzen Bereich relativ achsig stand, blieb uns nichts anderes Übrig als weiter in Richtung Vaasa zu fahren. Gleich bei Tervajoki überquerten wir die Bahn auf einer Strassenbrücke, der einzigen auf der ganzen Strecke. Die Bahn dreht da einen einem weiten Bogen, so stand das Licht nun wieder gut und wir konnten neue Stellen suchen. Nahe Viinamäki fanden wir ein Rapsfeld sowie ein Getreidefeld wo wir den nächsten, nach Vaasa fahrenden Zug prima Querschiessen konnten.
Nach dem Querschuss blieb uns wieder einmal genügend Zeit, um weitere Stellen zu suchen. Naja, von suchen war nicht mehr die Rede, wir hatten Sie bereits gefunden. Dank einer Kurve gleich hinter der Brücke erwies sich diese Stelle beinnahe als Überstelle und wir konnten mit genügend Zeit im Rücken in der der türkischen Imbissbude gleich am Brückenkopf einmal Kebap auf Finnisch probieren. Da die Bude erst gerade geöffnet hatte, blieb uns nach der Bestellung noch Zeit für den nahe gelegenen Agrimarkt, um eine neue Heckenschere zu besorgen, da meine Gestern in 3 Teile zersprungen ist ;-). Nach dem leckeren Mahl ging's hoch auf die Brücke um abzuwarten. Leider bilden sich in Richtung Seinäjoki immer mehr Wolken am Himmel und wir begannen uns langsam sorgen zu machen für dieses Foto und die ganzen anderen vom Tage. Zum Glück ging es trotzdem gut und die Diesellok brummt im vollen Sonnenlicht an uns vorbei.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7878k%20copy.jpg

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7882k%20copy.jpg

H446 mit Dv12 2715 bei Tervajoki auf der einzigen Strassenbrücke der Strecke nil/dw

Nun blieb uns abermals wieder genug Zeit um eine neue Stelle zu suchen. Aufgrund der Sonne suchten wir mehr in Richtung Vaasa und fanden etwas nahe Toby. Gleich am Stadtrand von Vaasa liegt dass und sieht folgendermassen aus: ein Kornfeld, indem mittendrin eine „Insel“ mit Büschen und Felsen. Von den Felsen konnte man prima herunterschiessen und hatte die ganze Landschaft mit auf dem Bild. So warteten wir auf den nächsten „H“ Zug aus Vaasa. Bis zu diesem sollte jedoch noch einige Zeit vergehen und so konnten wir unsere dicken Bäuche in die Sonne legen und den Döner verdauen. Beinahe hätten wir den Zug verpasst. Der Blick auf die Uhr: Huch, bereits vor 3 Minuten in Vaasa abgefahren die Kiste. Sogleich war es soweit und der Regio kam aus dem Wald gehuscht.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7884k%20copy.jpg

Dv12 mit H448 bei Toby, nur wenige Kilometer von Vaasa entfernt

Für die Gegenrichtung mussten wir uns nur umdrehen. Da die Sonne eh beinnahe 90° zur Strecke stand und die Stelle genügend weit von der Strecke weg war, konnte man prima Querschiessen. Doch zuerst Dieselte es wiederum im Wald. Hmm.. perfekte Zeit für den Holzzug.. doch am Samstag?!?. Genau so war es. Der gestern bereits gesehenen Holzzug kam daher, bespannt mit 2 Dv12.. Erfreut doch noch einen Güterzüg auf einer Dieselstrecke erwischt zu haben, standen wir nun für die Gegenrichtung. Irgendwie „schon mal gesehen“ rauschte von Seinäjoki der Regionalzug an unseren Linsen vorbei und wir konnten weiterwechseln.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7898k%20copy.jpg

Der einzige Güterzug am Tage, bei Toby kurz hinter Vaasa

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7904k%20copy.jpg

Eine Dv12 mit H443 von Jyväskylä nach Vaasa bei Toby

Als nächstes Motiv wollten wir von der Brücke in die Gegenrichtung runter schiessen.. doch ob dies ging? Da wir nicht auf die andere Seite geschaut hatten als wir draufstanden liessen wir uns überraschen. Sollte doch irgendwie schon möglich sein. Es war auch möglich, doch bevor der Zug kam, blieb noch genügend Zeit ein Eis zu kaufen beim Türken. Eis war fertig gemampft, Zug gekommen, Zeit um weiterzugehen.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7916k%20copy.jpg

H445 bei Tervajoki mit Dv12 2758, wieder von der Strassenbrücke runter

Die Wolken über Seinäjoki hielten uns zurück in diese Richtung zu fahren, doch es gab hinter uns keine Stellen mehr. Wir haben dann Schotterpiste nach Schotterpiste angefahren bis wir nahe Isokylä einen netten Bahnübergang mit einem hohen BÜ Häuschen fanden. Da hangelten wir uns rauf und fotografierten den in Richtung Vaasa fahrenden Zug.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7925k%20copy.jpg

H447 aus Jyväskylä mit Dv12 2706 irgendwo bei Orismala

Für den Gegenzug blieb leider nichts anderes übrig als zuzuschauen wie er im Gegenlicht kam. Der Intercity welcher fällig wäre, wäre optimal gekommen.. doch der fährt am Samstag nicht nach Vaasa. Es blieb in einer guten Stunde noch ein Regionalzug bis dann eine zwei Stunden Lücke klaffte. Für diesen Zug mit der schon schön tiefstehenden Sonne fanden wir etwas in der nähe von Kainasto.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7940k%20copy.jpg

H449 gezogen von einer Dv12 in der nähe von Isokyrö

Nach dem Bild fuhren wir nach Seinäjoki und verköstigten uns da, bis es wieder Zeit war für den letzten Zug des Tages an die Strecke zu fahren. Wir haben lange überlegt ob es sich lohnt, denn es war ja „nur ein normaler Regio“ .. gefahren sind wir dann trotzdem. Nicht zuletzt weil sich Wolken und der Schleier verzogen hatten. So steuerten nachdem wir einmal falsch abgeboen waren In letzter Minute an die Stelle vom IC gestern Abend. Zufrieden über den heutigen Tag, welcher seit langem wieder mal ein richtiger Sonnentag war, legen wir uns nun in den Schlafsack *gähn*. Haben wir uns verdient, das erste Foto entstand um kurz vor 7 und das letzte um 21:30, fast schon wie an der Nordlandsbahn ;)

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Finnland/07.07.21%20Vaasabahn/DSC_7949k%20copy.jpg

Letzter Zug des Tages, H453 mit Dv12 2706 bei Lintula dw




Wieder geht ein Teil zu Ende, sieht so sommerlich aus alles, dabei liegt hier vor dem Fenster Schnee ...
Das war also die Vaasabahn, viel mehr kann man nicht machen und es hielt uns nichts mehr an der Strecke, Motivtechnisch haben wir alles abgegrast was möglich war. Ausser Vaasa haben wir nicht besucht, jetzt im nach hinein bereue ich das ein wenig - weil in den einen Pausen hätten wir mehr als genug Zeit dafür gehabt.

Im nächsten Teil gehst dann an die Hauptstrecke, es gibt also wieder richtige Eisenbahn ;)

Gruss aus der Schweiz
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Wierum denn nun?

geschrieben von: Jan vdBk

Datum: 24.03.08 19:28

Hallo Nil,

ja, liest sich wieder mal sehr angenehm, danke für die Unterhaltung :-)

Die Dönerbude am Motiv ist etwas, was man sich eigentlich häufig wünscht...

Was das "Wierum" der Loks angeht: So bezeichnest Du beim ersten Bild von der siffigen Lok die Stellung als falschrum und dann beim IC den kurzen Kühler voraus auch wieder als falschrum. Ja wie denn nun? Mir persönlich gefällt die lange Nase voraus bei diesen Loks besser (wie auch bei der West-V100)...

Viele Grüße,
Jan

Re: Wierum denn nun?

geschrieben von: Nil

Datum: 24.03.08 20:05

Hoi,

natürlich ist die kurze Nase "falsch rum", und die lange richtig.
Warum steht dass den so da? ;)

Immerhin sind es immer die selben paar Loks, so kommen die immer mal wieder richtig rum ;)

Gruess

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

So oder so rum

geschrieben von: Ulf Fischer

Datum: 24.03.08 20:18

Also inzwischen ist es mir eigentlich egal, wie herum die kommen...bzw was besser oder schlechter aussieht.

richtig?

falsch?

hmmm...

lg Ulf

Re: So oder so rum

geschrieben von: Jan vdBk

Datum: 24.03.08 21:55

Tja, an die kroatischen GM-Loks (und ähnliche z.B. in Griechenland) musste ich natürlich auch denken. Da finde ich es ziemlich eindeutig, dass das kurze Ende vorn das richtige ist (also entgegen Deiner Verlinkung), denn hier hat der Tf ja viel bessere Sicht. In GR werden die Loks ja sogar extra immer so gedreht, dass das kurze Ende vorn ist.

Bei den finnischen Loks schauts natürlich gerade bei einer Doppeltraktion besser aus, wenn die kurzen Enden in der Mitte sind:

[www.blockstelle.de]

Damit will ich aber nun auch wieder nicht das IC-Bild von Nil herabwürdigen, insbesondere das spitz aufgenommene kommt wirklich klasse!

Viele Grüße,
Jan

Re: So oder so rum

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 24.03.08 22:07

Einfach traumhafte Bilder! Und vor allem: ein IC mit Diesellok. Das hat heute schon was in Finnland! Ich bin ja leider nur viel gefahren und zwar mit dem Zug, konnte daher nie solche Aufnahmen machen. Umso schöner die Erinnerungen an Finnland! Vielen Dank!
Hallo Nil,

ich bin bislang immer nur stiller Mitleser deiner Reiseberichte gewesen. Aber jetzt muss ich auch mal sagen: Super Bilder und spannende Berichte! Weiter so!

Gruß,
Oli
Hallo Nil!

Das sind ja super Züge, dass es so etwas in Finnland noch gibt, wusste ich nicht!

lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
https://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Dv12-Züge

geschrieben von: Horst Ebert

Datum: 25.03.08 23:19

Seit meinem ersten und einzigen kurzen Besuch in Finnland mag ich die Dv12. Mittelführerstanddieselloks in sehr ansehnlicher Farbgebung mit damals auch noch richtig langen Personenzügen (kein Draht nördlich von Oulu, keine Dr16). Vor der eigenen Haustür wurden damals schon 212 mit mehr als 2 Wagen seltener.
Nach [www.vr.fi] bzw. dem RHK-Bildfahrplan mit Bespannungsangaben gibt es wohl außer auf Jyväskylä – Seinäjoki - Vaasa kaum noch Diesellok- bzw. Dv12-bespannte Reisezüge? (So was wie Kolari zähle ich mal nicht mit.)

Horst

http://www.bahnen-im-norden.de
auch in der Galerie und bei Flickr