DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo Welt

Allgemein Informationen findet ihr hier: [www.bahnpics.com]

Alle Berichte und die ganzen Galerien findet ihr auch auf [www.bahnpics.com]
Falls ihr also ältere Berichte noch anschauen wollt, geht am besten über diese Seite.

Das Fotobuch ist immer noch nicht fertig, aber dank dem sehr grusseligen Wetter heute fand ich Zeit in meiner Serie ein wenig weiter zu machen.
Es folgen die letzten zwei Tage Schweden … ehrlich! ;) – dann geht’s rüber nach Finnland. Ob das dann auf Dauer für euch interessanter wird als die Dm3? Mit der richtigen Einstellung klappts aber sicher auch da.




Tag 42: Dienstag, 3.07.2007, Björkliden – Boden, 540 km

[maps.google.de]

Heute morgen ging es ein bisschen früher auf als gestern. Tagesziel war es, pünktlich nach Boden zu gelangen. Dort wollen wir morgen der TGOJ Class66 auflauern, welche wir bis anhin lediglich am Bahnhof Rumstehen sahen. Zuerst galt es allerdings einmal unser Puff aufzuräumen und unsere 7 Sachen ins Auto zu verfrachten. Dies klingt einfacher als es ist, da wir ja bei unserer Ankunft in Björkliden alles ausräumen durften um die Schweden zu transportieren. Wie gestern vereinbart, waren wir um 10 Uhr abfahrbereit. Woife wollte eigentlich zu einer neuen Stelle am Torneträsk mitkommen um den 19927 in Richtung Kiruna als Abschluss abzulichten. Da das Wetter jedoch nicht wirklich so beständig war, wie wir es uns erhofften, fuhren wir um 10 Uhr noch kurz rauf ins Fjellet Hotel, wo wir per Zufall die beiden beim Abfahren trafen. Leider entschieden sie sich gegen die Stelle, was ja eigentlich auch logisch ist, da Woife eh alles schon einmal alles im Sonnenlicht an den bekannten Stelle gefuzzt hatte. So fuhren wir alleine los, mit einer genauen Beschreibung der Stelle im Hinterkopf. Logischerweise waren wir viiiiiel zu früh, da der 19927 erst gegen halb 1 da sein sollte. Nun ja, früher konnte auch nichts kommen, da Woife nahe Vassijaure an der Strecke sass uns uns vormeldete was unterwegs war. Wir sassen also im Auto und warteten auf den Zug, als wir plötzlich ein rauschen vernahmen. Klar, der Nachtzug aus Stockholm befährt als erster Zug nach der Baupause die Strecke wieder. Kam eh aus dem Licht, also weiterwarten. Als es wiederum anfing zu rauschen und es nicht nach Erzzug tönte, guckten wir beide erneut an die Strecke hoch, wo wir nur noch grüne Autowagons erkennen konnten. Gespannt warteten wir auf das Zugfahrzeug, welches in der Kurve vor uns auftauchen sollte, natürlich mit der Vorahnung, dass es sich dabei nur um eine EL13 von OBAS handeln konnte. Genau so war es dann auch, und für uns begann nun ein Gewissenskonflikt. Diese Lok hatte uns bereits auf dem Dovrefjell, auf dem Saltfejell und bei Fauske verarscht. Hier an der Erzbahn fuhr sie uns auch immer nur um die Ohren und nach der Erzbahn kriegen wir das Ding ganz sicher auch nicht mehr. Allerdings standen wir bereits nahe Toreneträsk, also gute 70km wieder zurück. *Denkdenkdenk*, einzige Stelle im Licht dürfte Vassijaure sein. Ziemlich schnell beschlossen wir, dieses Ding verarscht uns heute nicht mehr, also nichts wie los. Mit zügigem Tempo fuhren wir auf der E10 wieder zurück, die Erzbahn wollte uns einfach nicht loslassen. Eine halbe Stunde später erreichten wir Vassijaure, mit den letzten Tropfen Benzin im Tank. Wir eilten an die bekannte Stelle hoch, wo bereits Woife uns Liserl standen und sichtlich erstaunt über unser erscheinen war. Da die Bahn ein bisschen langsamer als die Strasse ist, konnten wir nun sogar noch den vorher gesichteten Nachtzug ablichten.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.03%20Kiruna/DSC_7227g%20copy.jpg

CX Nachtzug 94 bei Vassijaure

Danach begann das warten. Wann würde die El13 kommen? Die Wolken schoben sich immer mehr in Richtung Sonne, der Autozug musste jedoch noch 2 Kreuzungen abwarten. *grmbl* *angst*.. heute muss es einfach klappen. Nahe am Herzinfarkt hörten wir eine gute halbe Stunde später ein Pfeifen, welches eindeutig als EL13 identifiziert werden konnte. Die Wolken standen schon böse nah an der Sonne, doch es sollte reichen. EDNDLICH!! EL13 mit Güterzug erwischt!

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.03%20Kiruna/DSC_7238g%20copy.jpg

El13 mit einem OBAS Autozug bei Vassijaure

Danach begann das warten. Wann würde die El13 kommen? Die Wolken schoben sich immer mehr in Richtung Sonne, der Autozug musste jedoch noch 2 Kreuzungen abwarten. *grmbl* *angst*.. heute muss es einfach klappen. Nahe am Herzinfarkt hörten wir eine gute halbe Stunde später ein Pfeifen, welches eindeutig als EL13 identifiziert werden konnte. Die Wolken standen schon böse nah an der Sonne, doch es sollte reichen. EDNDLICH!! EL13 mit Güterzug erwischt! Da verkraften wir sogar den total verschmierten Begleitwagen direkt hinter der Lok. Schnell auf den Grafischen Fahrplan gekuckt, entdeckten wir, dass der erste Erzzug aus Kiruna, der 9912 auch schon im Anmarsch sein durfte. Die Wolken zogen vor der Sonne durch, wonach allerdings wieder ein blaues Lok klaffte. Unsere Geduld wurde abermals auf die Probe gestellte. War doch vom verflixten Zug zur Planzeit überhaupt keine Spur!. Bereits nach 14 Uhr, wir wollten eigentlich schon noch irgendwann nach Boden kommen.. doch wir wollten hier auch nicht abziehen und den Zug anschliessend vom Auto aus sehen. Naja, warten wir halt noch ein bisschen. Der 9930 sollte ja auch bald kommen. Doch auch von diesem war zur geplanten Zeit keine Spur zu sehen. Wir beschlossen spätestens um 14:45 zu verduften. Wie es immer ist, um 14:40 kam die Dm3 mit den voll beladenen Erzwagen. Anhand des Staubgutes, welches beladen war, konnte man den Zug eindeutig als 9930 erkennen. Demzufolge war der 9912 wohl ausgefallen.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.03%20Kiruna/DSC_7247k%20copy.jpg

Die letzte Dm3 vom Urlaub, bei Vassijaure

Husch ging es zurück zum Auto, wo wir uns nochmals von Liserl und Woife verabschieden konnten. Mit den letzten Tropfen Benzin im Tank fuhren wir zurück nach Abisko. Bereits seit rund 70km leuchtete die Tankanzeige, welche uns seeeehr sorgen bereitete. Beide waren sehr erleichtert als das Ortsschild auftauchte und die Tanke nicht mehr weit entfernt war. Dort konnten wir unsere Benzinvorräte bis nach Kiruna füllen, da dort das teure Luxusgut um einiges billiger war. Ohne Halt fuhren wir nach Kiruna. Bei der Dorfeinfahrt sahen wir etwas seltsames graues am Bahnhof stehen. Also nichts wie dahin ;-). Es handelte sich dabei um eine der ersten beiden grauen Rc’s welche im neuen SJ Erscheinungsbild lackiert war. Hinter der Lok hing der Midnattsoltoget, Hm, ob der noch weiter nach Narvik fährt? Egal, reicht hier am Bahnhof, da diese Loks in ein paar Jahren eh so aussehen werden.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.03%20Kiruna/DSC_7254k%20copy.jpg

SJ Rc1404 mit einem Sonderzug in Kiruna.

uerst durch die Wälder nach Svapavare, wo wir von der Strasse aus den RBF sehen konnten. Auch hier werden Erzzüge verladen, doch irgendwie sollte es keine Fotostellen zwischen hier und Kiruna geben. Mit den erlaubten 100km/h fuhren wir weiter. Dies erschien uns jedoch ein bisschen viel, da hier und dort immer mal wieder ein Rentier am Strassenrand die grünen Flächen abgraste. Wissen die hier wohl, dass sie nicht auf die Strasse dürfen? Nein, wissen Sie nicht, den gleich hinter der nächsten Kurve stand der Verkehr still weil Rentiere inmitten der Strasse ihren Marsch in Strassenrichtung hielten .Wird in der Schweiz bereits ab einem Huhn die Autobahn gesperrt, werden in Finnland ganze Rentierherden auf der Strasse geduldet. Komische Welt ;-). Etliche Rentiere und unzählige Bäume und Seen später erreichten wir gegen 9 Uhr die Hauptstrasse von Lulea nach Harparranda. Nun kann es nicht mehr weit sein, dachten wir. Ein Schild liess jedoch anderes verlauten. Boden 74km.. *omg*. Naja, wenigstens führt die Strasse der Bahn entlang, welche wir morgen fotografieren wollen. Wiederum etliche Rentiere und Bäume später erreichten wir Boden. In der Erwartung einer mittelgrossen Stadt waren wir doch ein wenig. Enttäuscht von den paar wenigen Häusern und der etwas zu klein geratenen Innenstadt. Immer noch den Komfort von unserer Jugi in Björkliden gewohnt, wollten wir auch diese Nacht wieder in der Jugi verbringen. Doch eine mittlerweile geschlossene (war ja auch bereits kurz vor 10) und total überfüllte Jugendherberge machte durch unsere Plänen einen dicken fetten Strich. Nix da, also wieder Zelten. Auf der anderen Stadtseite sollte ein Zeltplatz sein, hoffentlich hatte der noch offen. Wenige Minuten vor der Schliessung der Rezeption stürmten wir hinein und erhielten einen Stellplatz für die nächsten beiden Nächte. Hinfahren, Zelt aufstellen, Zeltplatzkarte angucken. Sogar einen Wasserpark sollte es hier geben, logischerweise schon geschlossen. Müde und kaputt von der langen Fahrerei verschwanden wir nun im Zelt und schreiben hier im Gekreisch der Kinder der Familien ringsum (ist ja auch ein „Familiencampgrund“) zum Tagesabschluss den Tagesbericht. Da Wetter für morgen lässt gutes hoffen, muss nur noch die Class fahren.




Stützpunktbericht Boden:
Boden liegt im nördlichsten Industriezentrum von Schweden, gleich neben Lulea gelegen – dem zweiten Erzhafen nebst Narvik. In dieser Region verbringen anscheinend relativ viel Schweden Ihren Urlaub, so war der Campingplatz vom „Dorf“ so Gross wie bisher keiner und sehr gut belegt. Der Eisenbahnverkehr in Boden ist recht umfangreich, nebst der Eisenbahnlinie von Kiruna runter in den Süden geht hier die Stichstrecke nach Luela weg. Auch kommt hier noch die Strecke von Finnland / Haparanda rein, wobei da aktuell nur sehr spärlicher Güterverkehr stattfindet. Die Strecke ist aber einer der Eisenbahnkorridore der EU, und wird gerade aufwändig saniert und für eine Elektrifizierung vorbereitet. Personenverkehr gibt’s hier unten kaum mehr als in Kiruna, gerade runter in den Süden gibt es nur ein Zugpaar zusätzlich, eins nach Umea. Das soll sich aber in den nächsten Jahren ändern, wie man so liest. Der Güterverkehr in die Industriegebiete von Luela ist relativ umfangreich, so herrscht im Bahnhof selber meist etwas Betrieb. Wieviel Güter es wirklich ist wissen wir nicht, bei zwei Besuchen weile jeweils etwa eine Stunde gedauert haben sahen wir am Bahnhof aber nicht weniger als 5 Güterzüge.




Tag 43: Mittwoch, 4.07.2007, Boden - Boden, 333 km

[maps.google.de]

Gääähn und schwitz. So etwa war unser Zustand heute früh um kurz nach 7 Uhr. Das Wetter war bombig – eigentlich ja toll – aber die Sonne schien seit etwa 4h ununterbrochen und ungehindert auf unser Zelt, was dieses in eine Sauna verwandelte. Aber nicht schlecht, wir wollten um 7 Uhr eh raus .. so war ich froh als ich die Zeltplane nach oben heben und etwas frische Luft atmen konnte. Ohne gross zu verweilen verliessen wir den Campingplatz relativ fix in Richtung Strecke. Woife hat uns einen Stellentipp gegeben auf dem Südabschnitt der Erzbahn, bei dem kleinen Ort Namens Granberget soll es einen netten kleinen BÜ geben. Da dieser Ort nur gute 25km von Boden entfernt liegt pilgerten wir mal da hin. Sahen zu früher stund bereits wieder Rentiere auf der Fahrbahn rumlaufen aber wieder keinen Elch. An der Stelle angekommen waren wir etwas enttäuscht, mehr als Wald war da nicht ;) Aber wenn wir schon mal da waren … es sollte kommen ein Kistenzug und ein Erzer nach Lulea. Bevor das kommen darf musste aber erst noch etwas Unkraut beseitigt werden … Der Kistenzug kam ebenso wie der Erzzug mit einer IORE im Plan im schönen morgenlicht an uns vorbeigefahren.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7256k%20copy.jpg

GC Rc1160 kurz vor Boden bei Granberget auf dem Weg nach Süden

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7260b%20copy.jpg

IORE 108 bei Granberget mit einem vollen Erzzug (man beachte den Staub) auf dem Weg nach Luela

Der Erzzug sollte Planmässig in der nächsten Station eine Kreuzung und eine Überholung kriegen … das wollten wir uns anschauen. In der Station selber dann aber war nix zu sehen, nur der Zugschluss vom Errzzg welcher da ohne auch nur mit dem Gedanken anzuhalten durchgerollt ist. Also weiter .. mal zum nächsten Kreuzungsbahnhof, vielleicht geht er da raus. 5min vor dem Zug sind wir da eingetroffen (die fahren da ganz schön langsam) und haben ihn also erstmal bei der Einfahrt erlegt..

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7264k%20copy.jpg

Der selbe Erzzug stand wenig später im Bahnhof zum Kreuzen ...

Dann stellte er sich raus und wir dachten er wird von einem P-Zug nach Lulea überholt. War aber nicht der Fall, ein Erzzug von hinten kam und kreuzte mit unserem, der sich dann auch fix wieder wortwörtlich aus dem Staub gemacht hat. Komisch, genau um diese Zeit hätte in dem Bahnhof wohl eine Kreuzung stattfinden sollen. Aber eigentlich mit dem P-Zug nach Lulea und mit einem Kistenzug nach Kiruna .. so haben jetzt zwei Erzzüge gekreuzt, warum auch nicht.

Wir fuhren dann mal zum Bahnhof von Boden. Da stand im Abstellbereich neben einem Kistenzug auch eine gelbe Banverkert Rc mit einem Schwellenzug rum. Am Bahnhof selber dann war der Bär los, der P-Zug aus Kiruna nach Lulea kam zeitgleich mit uns an (etwa plus 20 und mit zwei Wagen) – der verliess dann Boden recht fix und parallel zu ihm eine Connex Regina nach Umea. Dann war noch ein Kistenzug vom Süden eingefahren welcher jetzt von den Lok umfahren wurde, wohl um nach Lulea zu gelangen. Es stand zudem noch eine T44 nach Happaranda im Bahnhof und eine orange T44 war mit Rangierarbeiten beschäftigt. Also wirklich rush houhr, so kurz unter dem Polarkreis. Das ganze Schauspiel fand aber vor und rechts von uns statt, also im Gegenlicht, bis auf die orange T44 beim Rangieren konnte überhaupt nix fotografiert werden. Nach einiger Zeit, es war nun alles irgendwie wieder weg bewegte sich die Banverkert Rc mal auf uns zu und wurde gerne mitgenommen. Diese Loks sind übrigens die ex. ÖBB 1043!

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7272k%20copy.jpg

T44 349 im alten SJ Lack rangiert in Boden einen Zug nach Happaranda zusammen.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7273k%20copy.jpg

GC Rc1440 fährt mit einem Güterzug gen Süden aus dem Bodner \"Rbf\"

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7274k%20copy.jpg

Eine alte Österreicherin, die 1043 der ÖBB gingen zurück nach Schweden um bei Banverkert eine neue Aufgabe zu übernehmen.

Und nun? Auf Hauptstrecke hatten wir keine Lust weil Wald, auf Nebenstrecke war nix los … hmm? Wir taten was wir in solchen Fällen immer tun, Einkaufen und Frühstücken. Wir fanden sogar noch ein offenes W-Lan im Dorf, wo wir uns ein wenig die Zeit vertreiben konnten ..

Es war dann schon so gegen 12:00 als wir aufgebrochen sind an die Nebenbahn nach Happaranda, eigentlich nur für einen Zug, den TGOJ Bomber. Der Verkehrt lt. Plan Montag bis Freitag und Sonntag täglich zu einer recht Fotogenen Zeit nach Boden . ca. 15:00 da an. Aber wir waren etwas unsicher ob er wirklich fährt .. den wir dachten der Zug fährt mit einer Class66 – eben so eine stand aber im Bahnhof von Boden abgestellt. Lt. Plan hätte die aber bereits am gestrigen Abend da mit einem Zug wegfahren sollen. Also ob der kommt? Alles etwas unsicher .. und demotivierend. Trotzdem stellten wir uns dann an der Nebenbahn mal an eine Stelle bei einer Strassenbrücke zwischen Hundsjö und Niemisel gelegen. Es war eine Strassenbrücke und die war Nigelnagelneu. Sie war da um einen BÜ zu ersetzen welcher sich kurz vor der Brücke befindet. Und das war nicht nur dort so, an anderen Stellen entdeckten wir ebenfalls neue Brücken die bereits fertig oder noch im Bau waren. Die ganze Strecke sowieso war eine riesige Baustelle ... Aber das muss man sich mal vorstellen, was idiotisch! Auf der Hauptstrecke Stockholm – Malmö gibt es noch einen Haufen Bahnübergänge. Aber an dieser kleinen doofen Nebenbahn mit aktuell 3 Zugpaaren pro Tag (!) werden etliche (gesicherte !!) Bahnübergänge durch Brücken ersetzt. Das erstaunliche daran, es sind keine Strassen welche über die Brücken führen, es sind Schotterpisten ins nix. Der Weg an dem wir standen endete im Wald bei zwei Häusern! Hat man in Schweden zuviel Geld? Scheint mir so .. und dazu ziemlich Unverhältnismässig. Die Brücke auf alle Fälle war auch schon für zwei Gleise und eine Elektrifizierung ausgebaut. Dies sieht man daran das die Brücken mit Schutzbelchendingern für die Fahrleitung ausgerüstet war. So unsinnig die Brücke sein mag so gut eignet sie sich als erhöten Standpunkt in dem flachen Gelände. Noch eignet es sich .. den dank den Bauarbeiten ist auf beiden Seiten der Strecke ein grosser Streifen ausgeholzt, der aber wohl bald wieder zuwachsen dürfte. Wir standen dann also an der Brücke und assen mal unser zweites Frühstück ;) Wir hatten Zeit, viel Zeit .. noch fast zwei Stunden bis der Zug vielleicht kommen kann, das er kommt glaubten wir zu dem Zeitpunkt nicht wirklich. Wir warteten, polierten ein bisschen das Motiv (Baumaterial aus dem Bild räumen ect. ;)) und warteten weiter. Ich baute mir dann mit Hilfe von leeren Platten und ein paar Brettern einen Fuzzyhügel unten an der Brücke, auch nicht schlecht. Zur Planzeit dann vernahm man ein horn in der Ferne, da kommt ja wirklich was! Doch Daniel stand auf der Brücke mit dem Tele und meinte nur es sei was ganz grünes … und keine Class … eine Mz .. was ihm nicht gefiel ;) So rollte dann mit dem Zug eine TGOJ Mz im grün an uns vorbei. Zwar keine Class aber immerhin ist der Zug gekommen!

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7281k%20copy.jpg

TGOJ Mz1410 kommt mit einem Güterzug aus der Region Haparanda nach Boden bei Hundsjö

Was macht den nur die Class? Aber wir standen jetzt vor einem viel grösseren Problem, was machen? Bis der nächste Zug über die Piste rollt vergehen 4h, das ist lange .. viel zu lange. Also beschlossen wir uns mal an die Strecke in rgt. Lulea zu fahren um da was zu probieren. Aber nach 2h der Sucherei an der Piste (mit nix finden ist klar) gaben wir es auf … die Strecke ist ein totaler Mastwald und derart unfotogen in die Landschaft gesetzt, grässlich. So fuhren wir dann nach dem ernüchternden Besuch an der unteren Strecke wieder rauf an die Dieselpiste für den nächsten Zug mit T44 .. wir fanden auch was aber der Zug kam natürlich nicht! So eine *gkrmpjoielk* Wir waren nun genug demotiviert um uns über die nächsten Tage Gedanken zu machen. Im Internet haben wir nämlich gesehen das die Fähre von Umea nach Vasaa 150 Euro kostet … 150 Euro nur für die Hector G2000? Viel Geld, was wenn die doch nicht fährt? Was wenn es wieder nur eine Strecke im Wald ist? Was wenn anstatt der eine T44 fährt? Was wenn das Wetter nicht passt? Ein bisschen viel Fragezeichen waren über unseren Köpfen die sich mit Argumenten nicht so recht aus dem Weg haben räumen lassen. Dazu kommt das wir wirklich nur den Freitag zum Fotografieren der Kiste gehabt hätten, nicht noch den halben Donnerstag nach der Anfahrt. Weil am Donnerstag (und nur am Donnerstag) beginnt der Verkehr in der Früh und endet zu Mittag .. immer sonst (ausser Freitags, da ist ganztags was los) beginnt der Verkehr am Mittag und geht bis Abends. Ergo wäre es wirklich auf den Freitag beschränkt gewesen …150 Euro ist uns das nicht wert … viel Geld für vielleicht ein paar nette Bilder.
Dieser tag war aber noch nicht gelaufen … fast noch nicht. Wir wollten mal zum Bahnhof von Boden um zu schauen ob denn die Class immer noch da steht oder die jetzt irgendwie weg ist. Sie war irgendwie weg ;) … also einfach nicht mehr da. Auch sonst war ruhe im Betrieb. Aber nur für kurze Zeit dann ging's wieder Rund. Es fuhr ein vom Süden her, die TGOJ Class mit einer TGOJ Ma hinten dran samt Zug .. AHA! Beim Umsetzen und wegstellen gelang dann doch noch ein Sonnenfoto von der Class mit angeschaltetem Licht. Es rollte zudem nach kurzem die TGOJ Mz mit dem Zug in Rgt. Happaranda an uns vorbei .. auch im Licht.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7288k%20copy.jpg

Abends im Bahnhof von Boden .. TGOJ Zug aus dem Süden bei der Ankunft.

http://www.bahnpics.com/nil/Urlaub%2007/Schweden/07.07.04%20Boden/DSC_7297k%20copy.jpg

und die Mz die mit dem Papierzug wieder zurück in die Regin Haparanda fährt.

Nebst dem war auch GreenCargo wieder zu gange, mit drei Rc bespannten Güterzügen welche alle entweder umgespannt oder einfach so angehalten haben. Beim Abendessen entschlossen wir uns dann dazu morgen nach Finnland zu fahren .. die schöne G2000 *grummel* aber das lohnt nicht. Nach einer Dusche noch am Abend und eben den Abendessen liegen wir jetzt im Zelt und freuen uns auf Finnland. Und hoffen das es da nicht nur Wald zu sehen gibt.




Und ein wohl letztes mal überhaupt ein Einschub von einem vergangenen Urlaub – Boden. Hier waren wir bereits zwei mal, jedoch nur am Bahnhof .. und immer nur so lange wie der Nachtzug von Stockholm Aufenthalt hatte ;)
Schon damals haben wir die anwesenden T44 fotografiert …

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.09%20Kiruna/DSC_9020.jpg



Das wars wieder …
Im nächsten Teil heisst es denn Tervetula Suomi! …
Möglicherweise kommt davor noch ein kurzer Bericht über Finnland selber, haben wir auch erstellt während der Reise … mal gucken wie weit ich den hier einbauen könnte.

Hoffe es hat gefallen, der Text war ja jetzt einiges umfangreicher als auch schon ;)

Gruss aus der Schweiz und noch einen schönen Sonntag Abend!
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...
Ganz schön was los in und um Boden. Vor fünf Jahren war es dort gähnend leer und verschlafen, alles roch nach völliger Einstellung des Reiseverkehrs. Vor 20 oder 30 Jahren muss richtig viel Betrieb gewesen sein. Dass man die Verbindung nach Tornio wieder nutzen würde, hätte ich nicht gedacht. In den Jahren 2000 bis 2004 war die Eisenbahnwelt in Östersund ziemlich zu Ende.

Falk
Zum Bau der neuen Brücken. Dies könnte einen Zusammenhang mit der in Bau befindlichen Botniabahn haben...

hellgraue Rc

geschrieben von: Pischek Wolfgang

Datum: 06.01.08 22:25

Hej Nil,


sei froh, die hellgraue Rc fotografiert zu haben. Bis auf die handvoll Farbmusterloks wird nämlich

keine weitere mehr dazukommen. SJ hat sich für die Leichenwagenvariante als Standardlackierung

entschieden; die Staatsbahnloks werden also in den nächsten Jahren allesamt schwarz werden.


Ha det bra!

e-lok-woife

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Nil

Datum: 06.01.08 23:35

Hoi Woife,

stimmt ... die werden ja schwarz, nicht grau.

Der Zug kam bei dir dann also nicht mehr durch? Haben dir noch ne SMS geschrieben das er in Kiruna steht ... ;)

Und wann kommt eigentlich deine fortsetzung des Berichts, warte schon auf deine Kommentare zu den zwei Schweizern und auf das was ihr sonst noch so erlebt habt.

Gruss
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Pischek Wolfgang

Datum: 07.01.08 02:31

Hej Nil,

der Zug mit der hellgrauen Rc fuhr einen Tag nach Euerer Abreise nach Bln und wurde dort auf

dem Stumpfgleis abgestellt. Wir konnten ihn mit den allerletzten Sonnenstrahlen gerade noch

so einigermaßen brauchbar verhaften.


Wann ich dazukommen werde, meinen Reisebericht fortzusetzen, weiß ich momentan wirklich noch

nicht. In meinem neuen Dienstplan ist erheblich weniger Freizeit enthalten - da ist es nicht leicht,

mehrere Stunden zum Einscannen der Dias abzuzweigen. Jetzt steht erst einmal die Zusammenstellung

meines Jahresdiavortrages von 2007 an - der muß bis Ende Jänner fertig sein. Möglicherweise komme

ich dann im Feber dazu - ich glaub´s aber ehrlichgesagt eher nicht.


Ha det bra!

e-lok-woife

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 07.01.08 16:27

Wieder mal ein faszinierender Bericht. Und Tervetuloa Suomi wird auf jeden Fall wieder was ganz Neues. Ich hab ja schon vorausgelesen ein bißchen auf Deiner Seite!
Großartige Bilder - aber mit soviel Mühe muß ja was draus werden!
Freu mich schon auf die Fortsetzungen!
Eine Nummer von der Class 66 hast Du wohl nicht?

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Nil

Datum: 07.01.08 17:04

Hallo,

danke für die Blumen!
Suomi ist eh ganz was anderes, ein wie ich finde tolles Land.

Die Nummer der Class, klar: Es war T66 713 "Viggen"


Gruss

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 07.01.08 19:55

Hallo,

welche neuen RC-Farbmuster gibt es eigentlich überhaupt?
Mir sind im letzten Juni schwarz, hellgrau und (auch sehr schön) dunkelblau vor die Linse gefahren?

Ja, und Finnland - das Land hat einfach was...!
Wie es aus sieht werde ich auch dieses Jahr wieder 2-3 Wochen Skandinavien per Bahn machen und diesmal Finnland etwas stärker bereisen. Hab da bisher nur die Hauptpisten von Helsinki nach Korali, Rovaniemi, Turku und Imatra sowie Turku - Tampere. Gerade im Südosten warten also noch einige nette Strecken... :-)

Und für alle die sich noch nichts unter Finnland vorstellen können mal ein Bild vom Bf. Korali - Topmodern und doch am @#$%& der (Schienen)welt :-)
http://img177.imageshack.us/img177/5117/koralibfkleinyv3.jpg
Die tolle Landschaft, die netten Städte und Dörfer und die tolle (moderne, gepflegte, saubere,...) Eisenbahn kann sich wer noch nicht da war kaum vorstellen in einem Land mit so minimaler Vevölkerungsdichte.

Gruß
Carsten



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:01:07:19:58:27.

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Nil

Datum: 07.01.08 22:57

Hoi Carsten,

schwarz scheint die definitive Lackierung zu werden, Woife meinte das ja und ich erinnere mich das gelesen zu haben.
Grau scheint man probiert zu haben, aber ohne übernahme .. im Bericht von mir steht es gab damals zwei. Ob das aber stimmt weiss ich nicht - keine Ahnung woher wir diese Info damals hatten.
Dunkelblau, das eleganteste von allen Varianten, gehört zur alten Lackierung. Einige Kompositionen, also Loks und Wagen, wurden komplett so angemalt und z.B zwischen Stockholm und Östersund eingesetzt. Warum man die aber umgemalt hat? Weil extra Langlauf mit speziellen Komfortmerkmalen?

>>Ja, und Finnland - das Land hat einfach was...!

Öhh, es gibt noch andere Finnland liebhaber auser mir?

Na dann schönen Urlaub!

Unsere nächste Finnland reise ist schon gebucht, im Februar gehts rauf *bibber* ... für 10 Tage. Die Region Besuchen die wir noch nicht kennen - Turku.

Es flammt bei mir jetzt sogar die Hoffnung auf das jemand Spass am Bericht aus Finnland hat, auch wenn er länger als Schweden und Norwegen zusammen wird ;)

Gruss
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Re: Boden Haparanda

geschrieben von: bengt

Datum: 07.01.08 22:58

Die Bahn wird z Zt Umgebaut u A für 30 t Achslast.

[www.banverket.se]

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 08.01.08 00:42

Hi Nil

> schwarz scheint die definitive Lackierung zu
> werden, Woife meinte das ja und ich erinnere mich
> das gelesen zu haben.
Trifft das auch auf die Loks von GreenCargo zu?!? Da mir in Hallsberg Rc3 1056 + 1067 vor die Linse kamen, letztere mit Güterzug, nehme ich es mal an.

> Grau scheint man probiert zu haben, aber ohne
> übernahme .. im Bericht von mir steht es gab
> damals zwei. Ob das aber stimmt weiss ich nicht -
> keine Ahnung woher wir diese Info damals hatten.
Gut Möglich. Ich sehe gerade das meine gesichtete auch die 1404 war. Ca. 4 Tage vor Midsommer als sie in Richtung Osten durch Hallsberg fuhr.

> Dunkelblau, das eleganteste von allen Varianten,
> gehört zur alten Lackierung. Einige Kompositionen,
> also Loks und Wagen, wurden komplett so angemalt
> und z.B zwischen Stockholm und Östersund
> eingesetzt. Warum man die aber umgemalt hat? Weil
> extra Langlauf mit speziellen Komfortmerkmalen?
Passt, was ich da erwischt hab war die 1409 in Östersund mit zumindest teils passenden Wagen.

> >>Ja, und Finnland - das Land hat einfach was...!
> Öhh, es gibt noch andere Finnland liebhaber auser
> mir?
Und wie - das Land hat doch was!

Hab leider gerade nur schlechte Scans von meinen Turku-Bildern zur Hand...

Güterzug aus Richtung Hafen:
http://img114.imageshack.us/img114/7475/2554turkukleinpa3.jpg

Rangierlok vor dem neuen Reisezugwagen-AW:
http://img528.imageshack.us/img528/4817/2013turkukleintg1.jpg

Die volle Vielfalt der finnischen E-Lok-Baureihen:
http://img412.imageshack.us/img412/6409/30013216turkukleindx2.jpg

> Unsere nächste Finnland reise ist schon gebucht,
> im Februar gehts rauf *bibber* ... für 10 Tage.
> Die Region Besuchen die wir noch nicht kennen -
> Turku.
Habt Ihr es gut...

> Es flammt bei mir jetzt sogar die Hoffnung auf das
> jemand Spass am Bericht aus Finnland hat, auch
> wenn er länger als Schweden und Norwegen zusammen
> wird ;)
Bitte - her damit! :-)

Gruß
Carsten

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: falk

Datum: 08.01.08 01:54

Finnland? klar, hier, ich!
Zwar nicht jedes Jahr, aber doch fast und seit 1993. So geht es (meistens) los (Turku Hafen):

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/13/1246913/1280_3933636165316339.jpg

Und ja, ich warte auf die Finnlandfuhre.

Falk

Cargo - Rc

geschrieben von: Pischek Wolfgang

Datum: 08.01.08 03:08

nein, die Green-Cargo Rc werden nicht schwarz, sondern grasgrün. Die schwarze Farbgebung ist

ausschließlich für die SJ-Maschinen vorgesehen. Die dunkelblauen Garnituren (m. E. die schönste

Farbgebung, die die SJ jemals gehabt haben) waren für X2000-Ersatzzüge vorgesehen. Leider wird

diese Lackierungsvariante recht bald wieder verschwunden sein.


Ha det bra!

e-lok-woife

Re: Cargo - Rc

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 08.01.08 09:30

Zitat:
Es flammt bei mir jetzt sogar die Hoffnung auf das jemand Spass am Bericht aus Finnland hat, auch wenn er länger als Schweden und Norwegen zusammen wird ;)

Na klar gibt es Finnland-Fans!!! Ich war ja fast eine Woche da oben im Juli 2007. Bin voll und ganz begeistert gewesen.
Und es gibt ja hier auch einen längeren Bericht, der hier beginnt:
[drehscheibe-online.ist-im-web.de]

Und ich bin schon sehr gespannt, mit welchen Augen Nil Finnland sehen wird - bzw. gesehen hat!! :-)

Re: Cargo - Rc

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 08.01.08 12:27

Hi Wolfgang,

dann ist alles klar. Hatte mich schon gewundert, stellte man doch 2006 in Gävle z.B. auch noch das ganz neu grüne Rc-Päärchen aus (mit der Sonder-Beschriftung).
Aber dann nehme ich mal an das in Schweden also doch noch öfters SJ-Loks vor GC-Güterzügen laufen, wenn in Hallsberg eine schwarze Rc3 stand und eine mit Güterzug durch kam? Bei den normal blauen fiel das ja noch kaum auf.

Bei der Gelegenheit: Wo finde ich eigentlich mal eine Gegenüberstellung der verschiedenen Rc-Unterbauarten?

Und hab ich während meiner Reise rund um Midsommer eigentlich wirklich mal eine grüne Rc von GreenCargo leihweise vor einem Connex-Nordlandszug gesehen oder war es eine Fatamorgana? Die Connex-"Metro"-Werbelok war es definitiv nicht.

Gruß
Carsten

Re: Cargo - Rc

geschrieben von: tokkyuu

Datum: 08.01.08 12:43

Hier gibts eine Zusammenstellung, allerdings in Schwedisch:

[www.jarnvag.net]

Technische Daten usw. findest Du hier auch auf Deutsch:
[www.norskjernbane.ch]

Auch hier gibt es viele deutsche Informationen:
[train.scanditrain.de]

Hier gibt es jede Menge Bilder:
[www.bildrallaren.com]

Railfaneurope wirst Du ja wohl schon kennen:
[www.railfaneurope.net]

Re: Cargo - Rc

geschrieben von: el18

Datum: 08.01.08 18:35

Carsten Frank schrieb:
-------------------------------------------------------
> Aber dann nehme ich mal an das in Schweden also
> doch noch öfters SJ-Loks vor GC-Güterzügen laufen,
> wenn in Hallsberg eine schwarze Rc3 stand und eine
> mit Güterzug durch kam? Bei den normal blauen fiel
> das ja noch kaum auf.

Das muss ja nicht zwingend ein GreenCargo-Zug sein. SJ vermietet ihre Loks regelmässig an private Güterbahnen. Unter anderem sind zur Zeit Rc's an die norw. OBAS vermietet.


tokkyuu schrieb:
-------------------------------------------------------
> Technische Daten usw. findest Du hier auch auf
> Deutsch:
> [www.norskjernbane.ch]

Finde ich schön, dass es doch Leute gibt, die regelmässig auf meiner Seite sind. Irgendwann wird die Seite noch ausgebaut, aber das braucht noch seine Zeit.

Re: hellgraue Rc

geschrieben von: dt8.de

Datum: 09.01.08 12:29

Nil schrieb:
-------------------------------------------------------
> Es flammt bei mir jetzt sogar die Hoffnung auf das
> jemand Spass am Bericht aus Finnland hat

Kyllä :-)

http://www.fahrzeuglisten.de/signlogo.php

Stuttgart 21 Schluss!