DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hejhej, Terve und Servus

N'abend die wehrte Gemeinschaft der Welt und Europareisenden (und auch an alle anderen)


Nach dem Teil I folgt einen Tag früher als erdacht bereits Teil II!
Es werden 1 1/2 Tage in Abisko und der Umgebung sein, Streckenaufnahmen zum größten Teil.


Zur Erinnerung:
Teil I: [s134260722.online.de] <-- Anreise & Kiruna / Abisko

(An alle mit einer 1024*768er Bildschirmauflösung: Im Forum Recktsklick auf diesen Thread, Öffnen im neuen Fenster --> Das DSO Frame ist weg und der Platz auf dem Monitor reicht nun aus um den Beitrag so darzustellen dass er ohne Scrollen in der Breite passt.)

Nun, es war, wir erinnern uns, Sonntag Abend. Die Dm3 war im Kasten und einem erholsamen schlaf stand nix mehr im Wege. Doch! Natürlich, wann stehen wir den auf? ;)

Wir haben dann mal die Grafisk Titabell hervorgekramt und geschaut wann es dann in der Früh losgehen sollte. Des Weiteren versuchten wir mal via. Connex Fahrplan den Umlauf für die Rote herauszukriegen.
Eigentlich machte meine Berechnung Sinn und es ging auch auf. Die Übergänge in Boden klappen alle prima, nur war an dem herausgesuchten Zug (es sollte der Tagzug von Lulea sein an diesem Tag) eine Blaue Lok ;)

Also weiter: Wir verbrachten eine unruhige Nacht, Daniel war stark erkältet und ich konnte nicht Schlafen weil dieser verdammte Ofen das Zimmer zu einer Sauna verwandelt hatte. Als ich irgendwann das Fenster öffnete war der Himmel sternenklar, was mich hoffen lies.

In der Früh kurz vor 8:00 klingelte der Handywecker, ein Blick aus dem Fenster verriet, es hatte wieder zugezogen in den frühen Morgenstunden. Schande!

Plan sah jetzt erstmal so aus dass wir noch Einkaufen wollten für die Tage. So fuhren wir nach dem Frischmachen erstmal mit dem Rad zum Supermarkt und mussten Feststellen dass der erst um 10:00 seine (Lapp)forten öffnet ;)
Waren noch 90min hin, also Radelten wir mal zur Touristation rüber um ein Foto mit Bahn und Lapporten zu schießen.

Wir kannten dass Terrain da aus unserem Frühjahrsbesuch bereits recht gut, was uns etwa 500m vor der Touristation zu einem halt veranlasste.

Wir suchten uns was für beide Seiten (kann ja nie Wissen) und warteten auf ein Pfiff eines Zuges oder das Grün werden des E-Sig Abisko Östra.
Es war dann ein *bimbimbim* des BÜ's von Abisko welches uns aufhorchen ließ nach 5min warten. Es war aber zu leise für einen Erzbomber *grübel*

Aha, etwas Grünes fuhr von Abisko her auf uns zu, ein Arctic Rail Express, auch nicht verkehrt.

Rc4 1178 war die Zuglok dieses netten Wagenzuges.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9426a.jpg

Stelle abgehackt, auf die Sonne zu warten lohnt sich nicht da man nur an den längsten Tagen des Jahres da stehen kann wenn die Sonne scheint.

Also fuhren wir mal am Bahnhof vorbei nach hinten, an eine bekannte Stelle ebenfalls mit den Lapporten.
Es gefiel uns aber nicht, da die Stelle sehr einseitig war und die Sonne sich langsam durch die Wolken bemerkbar machte.

Wir standen da, testeten paar Positionen aus als auf einmal eine Lokpfeiffe (darf man dass noch so nennen?) ertönte. Wo, wie was? Und im gleichen Moment fährt ein Mättog durch die Touristation auf uns Fotografen zu.

IORE 105/106 zog die am Vortag in Kiruna Fotografierte Messzug komp. gen Narvik. Wir kramten dann wieder den Grafischen Fahrplan hervor und rechneten mal aus wann der Zug frühestens wieder bei uns sein könnte wenn er dann bis nach Narvik fährt.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9431.jpg

Wir sahen zugleich dass dem Messzug mit ca. 30min abstand ein Erzzug gen Narvik folgen sollte. Also Huschhusch eine andere Stelle gesucht. Sie liegt wieder zwischen der Touristation und Abisko Östra. Dm3 1212 war dass vorne welche wir auch bereits in Kiruna am Vortag abgestellt Fotografiert haben

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9446.jpg

Plankreuzug in Björklinden, also schnell auf die andere Seite der Kurve um auch den zweiten Erzzug es Tages zu verhaften. Lok 1210 war dass hier.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9460.jpg

Laut Fahrplan war dann für uns der Zeitpuffer groß genug um mal den Supermarkt zu besuchen. Wir wollten nun nur für den Tag Einkaufen, Großeinkauf kann man(n) auch am Abend noch erledigen.

Also Eingekauft, diese Preise *uhar* ... ne 1.5l Flasche WASSER Kostete 23Kronen ... ca, 2.30€. Aber wenn man das einzige Lebensmittelgeschäft im umkreis von 50km. kann man sich so was wohl erlauben.

Gerade als wir den Supermarkt verließen Rumpelte ein leerer Erzzug fernab von jeglicher Planzeit durch den Bahnhof gen Kiruna, was war dass den? Mühsam!

Wir beschlossen dann den angebrochenen Tag noch in der direkten Umgebung von Abisko zu verbringen, alles andere wäre Sinnlos.
Also Stellten wir unser Rad mal ans ende des "Weges" hinter dem BW von Banverket und latschten in eine uns vom Winter bekannte Kurve für den CX Nattog aus Stockholm. Eigentlich wollten wir dass ganze aus sicherer Entfernung von einem Hügel aus beobachten. Im Winter ging’s gerade noch so, die Bäume durften nicht höher sein. Der Sommer hat aber gereicht dass die Botanik sich komplett in die Strecke fressen konnte.
Also Notfallprogramm: Zur Strecke runter, Km 1505 (bis Stockholm übrigens). Rc6 1330 kam mit dem Minimalen Nachtzug. Ein Schlaf, ein Liege und ein Sitzwagen aus Stockholm, ein Speisewagen und zwei Sitzwagen aus Lulea.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9491.jpg

Wir Trampelten dann weiter der Strecke nach ans andere Ende der Kurve. Man erkannte Abisko inkl Bahnhof gut im Hintergrund, eine Schande wenn man dass nicht umsetzen könnte. Also mal probegestellt und gewartet.

Blick auf den Fahrplan verriet aber dass von hinten erst was kommen sollte. Also zur erst besten Stelle gelaufen und Dm3 1219 erlegt.
Zurück an dem Fotostandpunkt kam dann erstmal eines dieser gelben dinger. Diese Bahnverket Triebwagen. Schäusslich!
Nächster Zug sollte dann aber bereits wieder ein Connex Zug sein. Der Tagzug nach Lulea stand an, Lok war Rc6 1332.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9525.jpg

Da die Stelle so verkehrt zwar nicht war aber doch etwas arg Loklastig verkrümelten wir uns wieder um noch ein wenig weiter gen Stodalen / Kiruna zu laufen.

Wir hatten zwar den Grafischen Fahrplan mit, aber die Zeichenerklärung bzw. die erklährung was die Strichlienen bedeuten hatten wir zuhause gelassen. Es sollte aber was kommen aus Narvik. Kam's auch ... und sogar mit Ladung. Keine Ahnung was dass ist, Kalk? Auf alle fälle fuhr dieser Zug Tagtäglich mit dieser Ladung in den ersten paar Wagen.
Lok 1248 (die höchste Dm3 Nummer welche wir erwischt haben) zog vorbei mit einem Winkenden Lokfühhrer.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9533.jpg

Hinter dieser Kurve liegt eine lange gerade, wir stellten uns dann so dass wir in den Bahnhof Abisko sehen konnten und auch auf das Einfahrvorsignal von Abisko, so war wieder alles abgedeckt. Das Signal wurde dann Grün, aber nicht mehr blinkend --> AHA ;)
Also Positioniert und gehofft, denn in letzter Zeit bildeten sich größere Wolkenlöcher, ob das ein Sonnenfoto geben könnte?
Fast ... als IORE 114/115 kam reicht es nur knapp nicht.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9555.jpg

Es wurde dann recht schnell recht Dunkel, die von uns gerechnete Zeit für den Messzug rückte aber immer näher. Wir teilten uns dann auf, einer guckte 200m vom anderen Entfernt auf das E-Sig Vorsignal und der andere hält die Strecke vor dem Bahnhof im Auge. Auf einmal wurds bei mir Weiss und das Bahnverket ding kam zurück. Kurz darauf, ich war gerade wieder vor dem Signal schreit Daniel dass etwas kommt. Im Laufschritt rannte ich zurück, angekommen meinte er dass es der Messzug sei. GEIL

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/DSC_9580a.jpg

Der Zug kam genau in diesem Zeitfenster wo wir mit ihm gerechnet haben, leider aber mit dem Messwagen hinten, also bloss umfahren und keine 3-Ecks fahrt gemacht.

Egal, wir waren zufrieden und trampelten gen Bahnhof zurück .. als es wieder zu Rumpel beginnt. Kurz darauf rannten wir abermals zur Stelle zurück weil sich ein leerer Erzzug aus Narvik auf uns zu bewegte.
Nach diesem war dann aber ruhe .. wir latschtschen der Strecke nach zurück zu den Rädern.
Auf dem Weg meinte Daniel auf einmal: "Guck mal da liegt ein Geweih" und zeigte nach unten. Wir konnten es uns dann nicht verkneifen mal zu dem Geweih hinzugehen, nettes Souvenir doch eigentlich :). Aber es war noch ein bisschen mehr ... der Kopf war noch dran. Der Körper bzw. die Knochen aber weit in der Pampa verstreut. Dass ist uns aber sonst schon aufgefallen ... überall lagen Knochen von größeren Tieren. Werden wohl wenn sie von der Bahn überrollt werden und dabei getötet werden von irgendwelchen Wildtieren verspeist.
Da wird’s einem schon Mulmig wenn man an einer Fotostelle steht und man sieht vor einem einen halben Schädel liegen ....

Man kommt darüber hinweg, so sind wir ohne Geweih zurück zum Camp, und dass gegen 15:30, es war einfach zu Dunkel.
Wir stellten uns dann gute 30min bevor der Tagzug auch Lulea kommen sollte, für diesen Zug habe ich mir ja die rote Lok vorgerechnet, an den Bahnhof, weil's auf der Strecke einfach nicht mehr ging. Es kam dann aber erst noch ein Zug mit IORE 109 und 110.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.10%20Abisko/DSC_9613.jpg

Es kam dann auch der P-Zug aber ner Blauen und sogar auf der Front noch verschmierten Lok ... nix schönes.

Bis zum Nachtzug nach Stockholm welchen wir im Bahnhof dann noch machen wollten war noch genug Zeit ... genug Zeit um mal ordentlich Einzukaufen.
Da wir Selbstverpfleger waren im Norden (Kochen macht Spass :-)) liessen wir mal Ordentlich Geld im Supermarkt liegen. Tiefkühlkost für die Mikrowelle, Reis, Sweet & Sour Sauce, Bier ect. landete im Einkaufskorb. 300 Kronen pro Kopf ließen wir liegen.
Wir verstauten dann unsere Ware im Camp und liefen runter zum Bahnhof für den ConnexZug.
Nach diesem einen gingen wir etwas Essen, Döner aus der Mikrowelle, schmeckt schäusslich :)

Den Rest vom Abend verbrachten wir dann damit versuchen nachzuvollziehen wo die rote Lok steckt. Und natürlich mit "der Fensterwache". Vom Zimmerfenster aus sieht man in den Bahnhof rein. Den BÜ auf der Westseite hört man aber kaum .. also Sass da immer einer und guckte ab und an mal raus ob sich ein Erzzug zur Kreuzung in den Bahnhof stellt. Aber an diesem Abend sind alle nur durchgerauscht, wie es im Plan vorgesehen ist.

Am nächsten Morgen dann, es war Mittwoch, fuhren wir in der Hoffnung dass der Messzug wieder kommt extra gegen 8:00 los im Camp. Den will man ja nicht verpassen!
Wir wollten die lange gerade mal Testen, also auf der E10 raus und irgendwann rechts rein. Es gelang und wir landeten bei einem Bahnwärterhäuschen, bzw. der ersten Blockstelle hinter Abisko gen Kiruna, Solbacken.

Es Windete arg an diesem Dienstag, was aber auch für eine Auflockerung der Wolkendecke sorgte. Und wir Beobachteten dieses eindrucksvolle Schauspiel von welchem wir schon häufig gehört haben!

Abisko ist ein Sonnenloch ... da scheint häufig die Sonne auch wenn's überall sonst total zugezogen ist. So war es auch, den GANZEN Tag war ein grosses Blaues Loch über Abisko, obwohl die Wolken geschlossen auf Abisko zu "rasen" riessen sie sich da immer auf. Irgendwie muss es da Berge geben wo Winde entstehen welche die Wolkendecke zum Aufreisen bewegen.
Dieses Foto entstand kurz nach der Abfahrt und zeigt die Osteinfahrt nach Abisko.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9661.jpg

Wir standen dann also in Solbacken, einem kleinen Roten Typisch Schwedischen Häuschen. Und wir warteten, wir warteten LANGE!
Die Zeit vom Messzug zog vorbei und es kam nur ein Gelbes Monster von Bahnverket. Doch dies ist meist ein gutes Zeichen. Räumt der Unterhalt die Strecke macht er Platz für Erzzüge. So war es, 20min nach dem Auftauchen des Gelben ding's rollte der erste Erzzug von Kiruna an. Lok 1246 Zog.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9714.jpg

Die Wagenschlage wirkt im Steigungsknick mit dem Tele unendlich ... S/W noch Imposanter!

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9720a.jpg

Es riss dann auf und wir erwarteten eigentlich den ersten Erzzug von Narvik als in halber Sonne das Banverket ding zurück kam von Abisko, na wenn dass mal nicht was Schlechtes Bedeutet! Doch falsch gedacht, wenig später rollte ein Erzzug durch den Bahnhof. Es war ein Sonnen/Wolken Krimi. "Dank" dem starken Wind änderte sich die Situation im Sekundentakt, die Sonnenflecken bewegten sich mit rasanter Geschwindigkeit über den Boden. Ich hatte aus Jux und Dollerei mein Tele mal raufgemecht um den Zug in der Steigung zu erwischen.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9752a.jpg

Ich rechnete mir damit auch grosse Chancen aus die Lok in der Sonne zu kriegen. Die Windrichtung war genau parallel dem Streckenverlauf der Gerade. Also sah man die Sonnenflecken auf dem Boden bereits am ende auf uns zu kommen. Der Zug näherte sich immer mehr als eben so ein Sonnenflecken sich dem Zug entlang bis zur Lok hervorbewegt. Man erkennst auf dem Foto wunderschön. Jetzt habe ich aber total abgeloost. Als ich mit meinen 70mm vom Tele den letzten Schuss mit dem ganzen Zug die Lok in den Masten setzte kam die Sonne voll raus. Perfekt für ein 35mm Foto. *UAHRG*

Wir fanden dann für die Gegenrichtung noch eine nette Spielerei neben dem Haus, mit welcher wir aber den P-Zug vergeuden wollten. Also warten. Es kam dann gleich hinter dem ersten Erzzug ein zweiter, auch mit Dm3, mit der 1227. Welche als einzige die Scheinwerfer hat (bestätig worden :)).
Zug hier im Schatten, doch man erkennt hinten bei den letzten Wagen der Sonnenfleck welcher es nicht rechtzeitig geschafft hat. 5sek. Später war wieder alles Hell erleuchtet.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9759.jpg

Wir fanden dann eine Schweden Fahne beim Haus, schossen ErinnerungsFotos ;) und warteten auf den P-Zug.
Welcher dann auch kam ... jedoch ohne Rote Lok sondern mit Rc6 1336.
Foto I mit einer alten Birke.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9787.jpg

Foto II mit einer BÜ Tafel ;)

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9788.jpg

Wir fuhren dann mit dem Rad .. aber NEIN!
Schon wieder 17 Bilder, ich nutze den Positionwechsel für einen Bruch ... weiter geht’s dann mit dem Teil III am Sonntag wohl.

Die gesamten Bilder von den Tagen gibt’s hier:

Tag I: [www.bahnpics.com] <-- Abisko und Umgebung

[www.bahnpics.com] <-- Abisko und Umgebung gen Stodalen

Ich hoffe die Bilder haben bisschen gefallen und der Text liest sich angenehm!
Fragen, Ergänzungen, Korrekturen ect. nur raus damit!

Ich Wünsche euch einen schönen Abend und ein noch schöneres Wochenende ... bei diesem Wetter muss ja fast.

Nil



Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...
Es sollte aber was kommen aus Narvik. Kam's auch ... und sogar mit Ladung. Keine Ahnung was dass ist, Kalk? Auf alle fälle fuhr dieser Zug Tagtäglich mit dieser Ladung in den ersten paar Wagen.

Nach meiner Kenntnis handelt es sich um Apatit, das zur Erzveredelung benötigt wird. Es wird in Narvik auf der untersten Ebene unterm Erzverladebahnhof auf die Bahn umgeschlagen. Das betreffende Gleis führt, um an Höhe zu gewinnen, erstmal nach Fagernes, von wo die Züge nach Kopfmachen über die Fagernesbahn Narvik erreichen. An einem Ende ist dabei immer ne Erzlok, am anderen eine der MTAB-T44.

Lok 1248 (die höchste Dm3 Nummer welche wir erwischt haben) zog vorbei mit einem Winkenden Lokfühhrer.

Bin in der Gegend mal rumgelaufen und habe nicht so recht was gefunden. Kommt man da noch auf Wegen hin oder nur übers Gleis? Die Stelle und auch die lange Gerade mit dem Blick von Solbacken gefällt mir...

Es kam dann auch der P-Zug aber ner Blauen und sogar auf der Front noch verschmierten Lok ... nix schönes.

Graffiti auf der Erzbahn? Würg...
Übrigens sind jetzt wohl auch die ersten Connexwagen in grau/weiß/rot (passend zu den Loks) aufgetaucht:
[fc1.parsimony.net]

Noch ein Satz zur Anreise (Teil1): Das Verhalten der DSB-Schaltertante ist typisch. Habe sowas schon mehrmals bei verpassten Anschlüssen in Schweden erlebt, dass man dann zumindest für die weiteren Reservierungen im nächsten Land neu bezahlen muss. Man könne ja die alte Reservierung dort, wo man sie her hat, zur Erstattung einreichen...
Dass sich das kein normaler Reisender (wir sind ja nicht normal ;-) ) mehr antut, ist wohl klar...

Klasse Bericht! Freu' mich auf die Fortsetzung!

Viele Grüße,
Jan



"Bin in der Gegend mal rumgelaufen und habe nicht so recht was gefunden. Kommt man da noch auf Wegen hin oder nur übers Gleis? Die Stelle und auch die lange Gerade mit dem Blick von Solbacken gefällt mir..."


Also Solbaken erreichst du über einen Fussweg, klar von der E10 aus.
Für die andere Stelle musst du von der Strasse aus vileicht 5min gehen.

Und zwar, du kennst bestimmt die "Boosterstation" vor Abisko?
Da hin kommst du auf einem Fussweg, dann bist du praktisch schon an der Stelle, nur einmal husch über die Gleise auf die anhöhe klettern am anderen ende der Kurve und voilat!

Zu der "Kompetenz" der Schalterbeamten.
War auch erstaunt dass die Stunk machen wollte.
Die DännenZube gab uns ja aber vorsorglich ihre Tel.Nr., wenn es probleme mit dem Umreservieren gäbe solle man sie Anrufen.

Ansonsten haben wir mit dem Schalterpersonal nur sehr Positive erfahrungen gemacht in Schweden.


@Connex Wagen, sehen Chic aus! Dass jetzt mit einer Roten Lok .... uiui


Grüsse nach Deutschland
Nil



Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

auch Teil II führträfflich!

geschrieben von: Pischek Wolfgang

Datum: 29.10.05 13:24

wiederum sehr unterhaltsam zu lesen und dann noch die Aufnahmen...
SABBER!!!

Eine höhere Dm als die 1248 werdet ihr kaum mehr erwischen: es ist die höchste. Als Reserveteile hat es noch 1249-1250 (ohne Mittelteil) gegeben; diese Lok wurde im Zuge der Massenabstellung der zweiteiligen Dm aber mitverschrottet. Nur zwei ihrer vier Schilder sind erhaltengeblieben: sie hängen im Museum in Luleå-Karlsvik.

Zerlegte Rentiere gibt es in der Tat reichlich entlang der Erzbahn. Mit so einem Kopf+Geweih (war allerdings von den Ameisen schon bis auf die Knochen abgefieselt) habe ich heuer einen üblen Scherz gemacht: mit dem Teil habe ich mich von hinten an meine Freundin herangeschlichen und als ich damit noch einen knappen Meter von ihr entfernt war, laut "äha" gesagt. Sie hat sich natürlich umgedreht und es nicht annähernd so lustig gefunden wie ich, als ihr da auf kürzeste Distanz ein Rentierschädel entgegengegrinst hat...

Ha det bra!



e-lok-woife

Beeindruckende Bilder + Frage nach IORE-Fabriknummern

geschrieben von: 66 002

Datum: 29.10.05 19:33

Hallo!

Das (und auch Teil 1) sind echt beeindruckende Bilder in schönen Landschaften. Das Wetter kann man sich ja bei so etwas nicht aussuchen. Aber dennoch gefallen mir die Bilder sehr und ich freue mich schon auf die nächsten Teile...

Eine Frage an die Experten hätte ich noch: ich suche die Fabriknummern der IORE-Doppelloks, diese wurden ja in Kassel gebaut. Hat da jede Hälfte eine eigene FNr, oder die ganze Lok eine?



Viele Grüße, Sven

Re: T46 Rangierlok

geschrieben von: 1044

Datum: 29.10.05 21:54

Super Bilder in einer fantastischen nordischen Landschaft!

Habe mal eben die T46 Diesellok auf der Erzbahn bei Google besichtigt - ein wahrlicher 150t Co'Co Koloss von Rangierlok.

gruss 1044



Eintrag editiert (29.10.05 22:00)

Jeder Lokteil hat seine eigene Nummer ...

geschrieben von: Nil

Datum: 30.10.05 22:06

Hallo 66 002

Nachdem der Thread versehentlich geschlossen wurde (danke Jan für die schnelle wiederaufschaltung) kann ich dir endlich Antworten ;)

Wie gesagt, jeder Lokteil hat seine eigene Nummer, was denn dann auf 20 Lokteile - 10 IORE Doppeloks ergibt.


Soweit ich dass gesehen habe sind die Loks nicht wild durchmischt, sondern schön sortiert (Lok 101 & 102, 103 & 104 ect.)
Ausnahmen gibts / gabs sicherlich ... oder noch nie beobachtet worden?

Schönen Abend


Mit dem Bericht schaf ichs erst morgen weiter sorry ;)



Eintrag editiert (30.10.05 22:08)

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Anmerkungen von mir

geschrieben von: Gruppentaste

Datum: 31.10.05 19:23

Nil hat geschrieben:

> Wir hatten zwar den Grafischen Fahrplan mit, aber die Zeichenerklärung bzw. die erklährung was die Strichlienen bedeuten hatten wir zuhause gelassen.

Strichlinien sind i.allg. für Bedarfszüge freigehaltene Trassen.

> Kam's auch ... und sogar mit Ladung. Keine Ahnung was dass ist, Kalk? Auf alle fälle fuhr dieser Zug Tagtäglich mit dieser Ladung in den ersten paar Wagen.

Das Zeug, was da einmal täglich befördert wird, nennt sich Olivin. Es ist ein Zuschlagstoff, der für die Herstellung der Pellets benötigt wird. LKAB stellt Pellets mit Olivin und Dolomit her.

> Der Zug kam genau in diesem Zeitfenster wo wir mit ihm gerechnet haben, leider aber mit dem Messwagen hinten, also bloss umfahren und keine 3-Ecks fahrt gemacht.

Eine Dreiecksfahrt kann man in Narvik zwar machen, aber wozu sollte das gut sein? Ich nehme mal sehr stark an, daß es sich um Brems- bzw. Laufgütemessungen handelt und da will man ja auch wissen, ob der Wagen vorwärts und rückwärts gleichgut läuft.

> Ich hoffe die Bilder haben bisschen gefallen und der Text liest sich angenehm!

Aber sicher doch.



Schöne Grüße

Gruppentaste

"Vor meiner Black Mamba geht jeder Schaffner in die Knie."
Harald Schmidt in mobil 04/2009 über seine BahnCard100