DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Rostock Seehafen – PRESS mit fahrbaren Umformern nach Schweden (m. 4 B.)

geschrieben von: Mario Wolf

Datum: 21.10.14 20:45


Vergangene Woche gab es im Seehafen Rostock etwas, was sich nur mit den Attributen "zu groß, zu breit, zu schwer" beschreiben lässt, der Transport von fahrbaren Umformern (fUw) nach Schweden. Bereits vor einigen Monaten war hier im Forum darüber spekuliert worden, dass von den einst von der Deutschen Reichsbahn beschafften Umformern einige zu Trafikverket (dem schwedischen Bahnnetzbetreiber) gehen sollen. Nun war es wohl endlich soweit. Zwei Umformer trafen mit diversen Schutzwagen und einer BZA in Rostock Seehafen ein, um auf dem Seeweg mit Stena Line nach Trelleborg verschifft zu werden. Zuvor wurden die jeweils vier pro Umformer zugehörigen Schutzwagen nochmals umrangiert. Die Anschriften an den Ufw wurden offensichtlich noch frisch um das Halterkürzel D-DB hin ergänzt, was eher einer Vermietung entsprechen würde. Ein Wagen war nach Auskunft der PRESS allerdings mit Ersatzteilen (Lüftertüten für Motor, für Generator und Stützisolatoren) beladen, was auf einen Verkauf oder zumindest einen etwas längeren Aufenthalt in Schweden schließen läßt.

Umformerwagen 80 80 9808 072-9 beim Umrangieren der Schutzwagen in der Vorstellgruppe der Fähre in Rostock
http://www.kurierundservice.de/bilder/trafo-schweden%20%281%29.jpg


Die 146t auf nur 12m Länge verteilt, sind auch für ein Schiff eine große Herausforderung.
Für solche Sondertransporte gilt auf der Fährbrücke und auf dem Schiff "halbe Schrittgeschwindigkeit".
Laut den Fahrzeuganschriften dürfte der Umformer dann nur mit "viertel Schrittgeschwindigkeit" an Bord rangiert werden.
Für einen Lokführer im Seehafen bedeutet das dann wohl übersetzt: „viertel Kraft voraus!“…?
http://www.kurierundservice.de/bilder/trafo-schweden%20%282%29.jpg

Der Umformerwagen 80 80 9809 025-7 wird an Bord der Fähre geschoben.
Zu den Deckenträgern der Fähre sollen noch 12 Zentimeter, zu den Mittelpfeilern noch ganze sechs Zentimeter "Platz" gewesen sein
http://www.kurierundservice.de/bilder/trafo-schweden%20%283%29.jpg

Zur elektrischen Energieversorgung bei der Deutschen Reichsbahn und zu den fahrbaren Umformern (fUw) als Bahndienstwagen speziell, gibt es für den technisch Interessierten im Netz einige Beiträge. Einfach mal suchen. Zum Abschluss noch ein Bild für diejenigen unter Euch, die der elektrischen Zugförderung nicht so sehr vertrauen: Rangierdiesel bei der Fährbedienung war PRESS 363 027-1
http://www.kurierundservice.de/bilder/trafo-schweden%20%284%29.jpg

Schöne Woche Euch allen...


PS: Passagiere sollen bei der Ankunft der M-V in Trelleborg gesagt haben: "Das Schiff lag heute Nacht aber erstaunlich ruhig, fast wie ein Kreuzfahrer... und der Kapitän schmunzelte."
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Rostock Seehafen – PRESS mit fahrbaren Umformern nach Schweden (m. 4 B.)
(4152)
21.10.14 20:45
(1180)
21.10.14 20:56
(828)
22.10.14 06:17
(118)
01.11.16 15:07
(1014)
21.10.14 21:28
(400)
22.10.14 06:17
(714)
22.10.14 07:25
(296)
22.11.14 20:44
(253)
24.11.14 15:01
(203)
24.11.14 16:29
(115)
01.11.16 11:47