DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 02 - Allgemeines Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Diskussionen, Fragen und Antworten - Bitte auf Themen beschränken, welche einen Bezug zur Bahn aufweisen. Persönliche Unterhaltungen bitte per PN führen.

Umbau Chemnitz Hbf 2008-2011 (m.v.B.)

geschrieben von: MBC

Datum: 12.11.11 18:01


Guten Abend!

Etwas verspätet folgt nun der versprochene zweite und letzte Teil zum laufenden Umbau des Chemnitzer Hauptbahnhofes
mit Hauptaugenmerk auf dem 2008 eingeleiteten Baugeschehen und den daraus (bisher) hervorgegangenen neuen Bahnanlagen.
Hier nochmal der Verweis zum ersten Teil. Nochmals sei angemerkt, dass nicht auf jedes Detail eingegangen werden kann.

Offizieller Baubeginn war im Herbst 2008. Es wurden zunächst bauvorbereitende Maßnahmen getätigt, wie beispielsweise
der Abbruch nicht mehr benötigter Brücken und Gebäude, sowie der Rückbau von Gleisanlagen und die Verlegung einer Hilfs-
kabeltrasse.

http://img546.imageshack.us/img546/2433/rawbrcke081209.jpg
Erstes "Opfer" der Baumaßnahmen wurde die Westhälfte der "RAW-Brücke" (auch Werkstättenviadukt genannt). Sie gewähr-
leistete bis 1997 die direkte Anbindung der Riesaer Strecke und des Güterbahnhofs Küchwald (Strecken von Leipzig, Wechsel-
burg und Wüstenbrand) zum Rangierbahnhof Hilbersdorf. In der Nacht vom 5. zum 6.Dezember 2008 wurde zunächst nur das
erste Trägersegment, über die RC-Linie und die Zufahrt zur Waschanlage, ausgehoben, um das westliche Widerlager abreißen
zu können, welches dem zweigleisigen Ausbau der Riesaer Strecke im Wege stand. Die Brückenträger über die DW-Linie und
einige RAW-Gleise folgten im Frühjahr 2009. Die Reste der Brücke sollen voraussichtlich 2012 weichen. Die ersten demontier-
ten Brückenteile liegen am 9.Dezember 2008 auf einem angrenzenden Gartengrundstück. Links ist das bereits freigelegte
Widerlager zu sehen.

http://img510.imageshack.us/img510/8521/503648einfahrtdc1410209.jpg
Ein Sonderzug unterquert am 14.Februar 2009 die bereits unterbrochene RAW-Brücke. Der Bereich bis zum rechts sichtbaren
Pfeiler wurde kurze Zeit später abgerissen. Links ist der Dienstweg zum (im letzten Beitrag vorgestellten) Stellwerk A3 zu
sehen. Er wich dem zweiten Streckengleis gen Riesa.

http://img600.imageshack.us/img600/4334/furth260109.jpg
Im Januar 2009 wurde der Gewölbebogen der Güterverbindung zwischen Abzweig Furth und RAW-Brücke abgerissen und die
parallele Brücke der Riesaer Strecke verfüllt. Darunter befand sich einst ein Fußweg (Scheibenweg) von der Blankenauer/
Chemnitztalstraße zum Bw Chemnitz Hbf (BT Glösaer Straße). Zustand am 26.Januar 2009.

Des Weiteren wurden die Oberleitungsanlagen zwischen der Fußgängerbrücke an der Hainstraße und der EÜ Augustusburger
Straße im Frühjahr 2009 erneuert.

Kern des Umbaus ist, wie schon mehrfach erwähnt, die EStw-Anbindung an die Betriebszentrale Leipzig.
Auf der Agenda steht außerdem der Neubau von:
19km Gleis inklusive Bahnkörper und Entwässerung (12km davon sind fertig)
41 Weichen (28 davon sind schon eingebaut)
171 neue Signale (davon sind derzeit schon 91 aufgestellt)
7 Eisenbahnüberführungen
21km Oberleitungsanlage
(Einzelmastbauweise, außer in Bahnhofshalle, 12km davon sind bereits realisiert)
300m Lärmschutzwände (bisher kaum realisiert)

Hinzu kommen natürlich zahlreiche Rückbaumaßnahmen (Stellwerke, Bahnsteige 15/16 etc.).

http://img408.imageshack.us/img408/8730/v3dc210309.jpg
Das schmucke, erst in den 1990er Jahren sanierte Stellwerk V3 an der Dresdner Straße wurde im März 2009 abgerissen,
Zustand am 21.März 2009.

http://img192.imageshack.us/img192/3757/abrissgsdc111009.jpg
Eingeengt zwischen Dresdner Straße, August-Bebel-Straße und dem nördlichem Bahnhofskopf befand sich ab 1888 ein
großer Güterbahnhof mit 15 Kopfgleisen und zwei sehr langen Güterschuppen, der sogenannte Produktenbahnhof.
Die Anlagen sind seit 1999 ungenutzt und die Gleise wurden bis 2008 abgebaut. Ende 2009 wurde der westliche Güter-
schuppen abgerissen. Anlass war die Schaffung von Baufreiheit für einen geplanten VMS-Betriebshof (DB Erzgebirgsbahn
und City-Bahn Chemnitz), von dessen Realisierung man aber inzwischen Abstand genommen hat. Die Fahrzeuge werden nach
wie vor im ehemaligen RAW beheimatet und gewartet. Am 11.Oktober 2009 war der Abriss der Güterabfertigung schon weit
vorangeschritten.

Die Sperrung (Bahnsteige 3-11) von Juli 2009 bis Oktober 2011

Die Sperrung aller Gleise von Bahnsteig 3 bis 11 wurde nicht wie zunächst geplant im April, sondern erst im Juli 2009 vollzogen.
Gleichzeitig wurden übergangsweise alle Einfahrsignale durch neue Hl-Signale ersetzt, ebenso die Ausfahrsignale an Bahnsteig
1 und 2.

http://img510.imageshack.us/img510/9053/612037dc061209.jpg
Das neue Ausfahrsignal von Bahnsteig 1 (Gleis 89) war nur gut zwei Jahre in Betrieb. Es befand sich genau am Hallenende,
was zuglängentechnisch gerade noch für ein 612-Doppel ausreichte (6.Dezember 2009).

http://img805.imageshack.us/img805/3130/abrissbstgdcher2220909.jpg
Im Herbst 2009 hatten die Bahnsteigdächer nach 100 Jahren ausgedient. Die Dächer über den Bahnsteigen 5/6 und 7/8 fielen
im September, 3/4 folgte wenig später. Am 22.September 2009 waren auch Oberleitung und Gleise schon weitgehend zurück-
gebaut worden.

http://img856.imageshack.us/img856/8990/abrissbstg6151109.jpg
Die verbliebenen Kopfbahnsteige wurden im Hallenbereich ambivalent erneuert. Während Bahnsteig 7/8 fast unverändert blieb,
wurde Bahnsteig 5/6 gekürzt und mit neuen Kanten versehen. Bild: Abriss Bstg 5/6 am 15.November 2009.

http://img16.imageshack.us/img16/6190/dc2260909.jpg
Im Bereich der Durchgangsstation wurden die Gleise 1-3 in der ersten Bauphase entfernt. Hinter dem im Abbruch befindlichen
Bahnsteigdach hat seit 2010 die Bundespolizei ihre Räumlichkeiten im Empfangsgebäude (26.September 2009). Im Hintergrund
ist das alte Wasserhaus zu sehen.

http://img27.imageshack.us/img27/8032/bstg110011109.jpg
Blick von Bahnsteig 11 hinüber zu Bahnsteig 1, wo zwei 612er nach Leipzig bereit stehen (1.November 2009).

http://img46.imageshack.us/img46/7971/tunnel011109.jpg
Bei den Aufräumarbeiten kam der nördliche Gepäcktunnel zum Vorschein.

http://img543.imageshack.us/img543/3646/dc221109.jpg
Blick auf Bahnsteig 10 am 22.November 2009.

http://img443.imageshack.us/img443/2493/294634dc111111xr.jpg
Die gleiche Stelle am 11.November 2011. Aktuell werden die Frachtenzüge zwischen Chemnitz Süd und Zwickau auf der KBS 524
geschoben, um ein Umsetzen in Chemnitz Hbf zu vermeiden. 294 634 steht mit FZT 55080 auf dem Stumpfgleis nach Zwickau bereit.
Die neuen Ausfahrsignale sind weit ins Halleninnere gesetzt worden.

http://img62.imageshack.us/img62/5214/stw4011109.jpg
Blick auf Stellwerk B3 am 1.November 2009 und...

http://img209.imageshack.us/img209/6951/293022dc2111031.jpg
...die derzeitige Situation an dieser Stelle: Gleis 1 (Bstg 10) umschifft aktuell das noch vorhandene Stellwerk westseitig, Gleis 2
kann nordwärts noch nicht angebunden werden. Der Abriss der Stellwerke erfolgt im Januar 2012.

[http://img546.imageshack.us/img546/5186/218324dc2110610.jpg
218 324 erreicht mit einem Leerzug aus Dresden-Altstadt den Hbf. Das rechte Gleis der ehemaligen Verbindung zum Rangier-
bahnhof Hilbersdorf dient nun als Zufahrt zum ehemaligen RAW (heute IZG), dieses Provisorium ist gut an der S-Kurve zu erkennen.

http://img832.imageshack.us/img832/728/dc1110601.jpg
Blick aus dem Frontfenster eines Bimz auf die Gleissituation (Höhe Stw 1) am 1.Juni 2011. Die Ausfahrten gen Riesa und
Niederwiesa werden bereits vom Einzelmastenwald bevölkert. Rechts ist die künftige RAW-Anbindung zu sehen.

http://img525.imageshack.us/img525/4422/dc2110601.jpg
Ein paar Meter weiter: Die in die Jahre gekommenen Fahrstraßen mit Doppelkreuzweichen haben es bald hinter sich.

http://img684.imageshack.us/img684/6205/schrankedc1110430.jpg
Eine Baustraße, beginnend an der Ecke Zöllnerstraße/Lerchenstraße wurde bei der Querung der Leipziger Strecke mit einer
klassischen Vollschranke gesichert. Links angeschnitten sind die alten Lokbehandlungsanlagen aus dem Jahre 1872 zu sehen
(21.Juni 2010).

http://img155.imageshack.us/img155/5383/vt112dc050910.jpg
Ein paar Meter weiter war noch ein Bahnübergang, VT112 erreicht von Burgstädt kommend den Hbf (5.September 2010).

http://img64.imageshack.us/img64/5256/vt513dc170710.jpg
VT513 fährt nach Burgstädt von Bahnsteig 2 aus, die Bahnsteige 3/4 liegen bereits in Trümmern (17.Juli 2010).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schnittstelle zwischen Straßenbahn- und Eisenbahnnetz mit der Öffnung des Querbahnsteiges
und der Errichtung von (zwei oder) vier neuen Durchgangsbahnsteigen im Bereich der einstigen Kopfbahnsteige 1-4.

http://img854.imageshack.us/img854/3305/413hbf010511.jpg
Bis 30.April 2011 bogen die Straßenbahnen durch die Georgstraße nach links ab. Künftig wird die Schleife mit einer direkten
Bahnhofshallendurchfahrt ausgedehnt (1.Mai 2011).

http://img64.imageshack.us/img64/2108/dc1110909.jpg
Demonstrativ wurden am 9.September 2011 die ersten Teile der Fassade des Querbahnsteiggebäudes herausgerissen.

http://img191.imageshack.us/img191/1060/416hbf111017.jpg
Bis die neue Schleife fertig ist, kann der Bahnhofsvorplatz nur von Zweirichtern erreicht werden.
Tw 416 der City-Bahn beim Richtungswechsel, im Hintergrund ist der Fassadenabriss schon in vollem Gange (17.Oktober 2011).

http://img406.imageshack.us/img406/7720/strdernationen3110901.jpg
Die Verlängerung der Straßenbahngleise im Bereich Straße der Nationen wird im November 2011 fertiggestellt sein.
Der Schwenk in den ehemaligen Postbahnhof wird allerdings noch durch den ehemaligen Speisesaal der Post behindert,
Zustand am 1.September 2011.

Unklar ist, ob mit Fertigstellung der Anlagen auch geeignete Fahrzeuge bereit stehen werden. Die geplante Beschaffung
von Hybrid-Fahrzeugen wird aktuell kontrovers diskutiert. Die Triebwagen sollen elektrisch von Stollberg via Innenstadt
und dann mit Dieselantrieb weiter nach Hainichen, Mittweida und Olbernhau eingesetzt werden. Geplant sind auch Neubau-
strecken über die Reichenhainer Straße mit Einbindung an die Auer Strecke in Höhe Chemnitz Süd Gbf, sowie die seit Jahren
aufgeschobene Realisierung der Überlandstraßenbahn via Röhrsdorf nach Limbach-Oberfrohna.

Brücken

http://img546.imageshack.us/img546/1359/augustbebelstr2170210.jpg
Nach Abbau des nordwestlichen Gleisvorfeldes (mit Ausnahme der Leipziger Strecke), wurden die ersten Brückenträger über
die August-Bebel-Straße ausgetauscht. In der Nacht vom 17. auf den 18.Februar 2010 wurden die ersten neuen, stützenfreien
Brückenträger eingesetzt.

http://img580.imageshack.us/img580/9323/612107einfahrtdc111029.jpg
An dem fertiggestellten Brückenteil wurden die ersten Meter Lärmschutzwand bereits installiert. Deren Position verrät
uns, dass dem linken Gleis samt Brücke kein langes Leben mehr beschieden sein wird. Am 29.Oktober 2011 passieren die
Züge aus Leipzig letztmalig diese alten Anlagen.

http://img684.imageshack.us/img684/7794/172132ausfahrtdc160610.jpg
Ähnlich erging es dem "Steinbogensammlsurium" über die Emilienstraße, wo Mitte 2010 zunächst die mittleren Brücken
ausgetauscht wurden (172 132 am 16.Juni 2010).

SÜ Dresdner Platz

Wie im ersten Beitrag schon angerissen, haben die Chemnitzer Bahnanlagen immer wieder großzügige Erweiterungen und Um-
bauten erfahren, um dem steigenden Aufkommen Rechnung zu tragen. Ein Mammutprojekt bildete die teilweise Neutrassierung
zwischen Hbf und dem Bahnhof Nicolaivorstadt (heute Hp Chemnitz-Mitte). Prägnant ist dabei vor allem der Wegfall aller
niveaugleichen Straßenquerungen durch Tieferlegung der Gleise zwischen Hbf und Südbahnhof. Am Südkopf des Hauptbahnhofs
konnte die niveaugleiche Straßenquerung am Dresdner Platz durch eine Straßenbrücke 1906-1909 ersetzt werden. Zwischen Hbf
und dem 1880 in Betrieb genommenen Güterbahnhof Kappel standen nun vier Streckengleise zur Verfügung. Die Strecke nach
Aue war bis Einsiedel zweigleisig ausgeführt, somit unterquerten sechs Gleise den Dresdner Platz.

http://img46.imageshack.us/img46/9803/dresdnerplatz111030.jpg
Die über 100 Jahre alte Straßenüberführung am Dresdner Platz ist marode und wird von 2010 bis 2013 durch einen Neubau
ersetzt. Ab 31.Oktober 2011 ist hier vorerst nur ein Gleis in Betrieb und der Abriss der Brücke kann fortgesetzt werden.

http://img401.imageshack.us/img401/4790/612669dresdnerplatz1106.jpg
612 669 ist auf dem Weg gen Zwickau und hat gerade den Dresdner Platz unterquert (3.Juni 2011).
Von einstmals sechs Gleisen werden auch nach dem Umbau drei Gleise bleiben, rechts die Strecke nach Aue.

http://img811.imageshack.us/img811/1815/behelfsbrckedresdnerpla.jpg
Um den Straßenverkehr nicht zu beeinträchtigen wurde eine Interimsbrücke für die Dresdner Straße errichtet, hier das
westliche Widerlager am 11.Juni 2010.

http://img526.imageshack.us/img526/1333/204005dcdresdnerplatz11.jpg
Am 28.Oktober 2011 laufen die Arbeiten für die Verschwenkung von altem auf neuen Oberbau auf Hochtouren. 204 005 ist
mit einem Schotterzug beschäftigt.

Einfädelung der Auer Strecke

Mit der Aufgabe der alten Infrastruktur Ende Oktober 2011 steht nur ein Gleis an der südlichen Ausfahrt zur Verfügung.
Die Strecke nach Aue (KBS 524) mündet somit übergangsweise jenseits des Dresdner Platzes ein.

http://img148.imageshack.us/img148/7609/dc111030.jpg
Blick von der Interimsbrücke auf den Südkopf. Ab 31.Oktober 2011 steht für einige Monate nur das linke Gleis gen
Zwickau/Aue zur Verfügung.

http://img10.imageshack.us/img10/2471/einfdelungdc1111028.jpg
Binnen kürzester Zeit wurde die neue Einmündung der KBS 524 in die KBS 510 zwischen EÜ Augustburger Straße und Fußgänger-
brücke realisiert, Zustand am 28.Oktober 2011.

http://img228.imageshack.us/img228/6821/einfdelungdc2111028.jpg
Ein paar Stunden später, noch läuft der Verkehr von/nach Aue wie gehabt.

http://img854.imageshack.us/img854/5589/einfdelungdc111030.jpg
Am 30.Oktober 2011 sind die Arbeiten fast abgeschlossen.

Möbelrampe und Gütergleise an der Dresdner Straße – ein kurzes Intermezzo

Einige Stumpfgleise links und rechts der Ausfahrgleise waren von der beschriebenen Tieferlegung nicht betroffen.
Dazu zählten auch die als "Möbelrampe" bekannten Kopf- und Seitenladerampen nahe der Dresdner Straße. Nachdem die
Gütergleise bis 2004 nach und nach aufgegeben wurden, erfolgte im Zuge der regen Bautätigkeit 2009 eine teilweise
Reaktivierung.

http://img32.imageshack.us/img32/3761/dc020809.jpg
Zunächst wurden die Gleise an der Dresdner Straße abgebaut. Aus den sichtbaren Gleisstücken wurde dann ein "neues"
Gleis hin zur Ladestraße in Höhe Stellwerk B3 zusammengeflickt (2.August 2009).

http://img64.imageshack.us/img64/8874/204033dc111017.jpg
Neben o.g. Gleis blieb ein Stumpfgleis neben Bahnsteig 16 liegen worauf 204 033 (PRESS) am 17.Oktober 2011 auf neue
Einsätze wartet. Das im Oktober 2005 aufgestellte, starre Formsignal markierte das Ende des Bahnsteiggleises.

http://img46.imageshack.us/img46/4325/204005dc1111028.jpg
204 005 der PRESS war am 28.Oktober 2011 unermüdlich mit Baustofftransporten zwischen Ladestraße und Dresdner Platz
unterwegs.

http://img507.imageshack.us/img507/384/204005dcxx1003.jpg
Die gleiche Lok, noch ohne Rangiergeländer, acht Jahre zuvor an gleicher Stelle. Damals wurde an den Gütergleisen in
Höhe Stellwerk 1 Schotter für die Ertüchtigung der Auer Strecke verladen. Links ist 106 992 des VSE abgestellt und
rechts erfreut sich Stellwerk V3 noch "bester Gesundheit" .

http://img3.imageshack.us/img3/8271/tankstellembelrampe0103.jpg
Als Anfang 2011 die Tankstelle im ehemaligen Bw (BT Glösaer Straße) nicht angefahren werden konnte, wurde kurzfristig
eine Tankstelle an der Möbelrampe eingerichtet. Am 1.März 2011 ergänzt VT511 der City-Bahn Chemnitz hier seine Kraft-
stoffvorräte.

Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Rampengleise endgültig verschwinden. Geplant ist neben großzügigen Pkw-Park-
flächen auch ein neuer Reisendenzugang in Höhe des Aufgangs der ehemaligen Bahnsteige 15/16.

Zweigleisig gen Riesa

Zwischen 1988 und 1991 wurde die Strecke von Riesa nach Chemnitz etappenweise elektrifiziert. Der zweigleisige Ausbau
begann bereits 1980 (ebenfalls von Riesa her) und fand erst 1992 sein vorläufiges Ende am Abzweig (später nur Überleit-
stelle) Furth. 2009-11 erfolgte nun der Lückenschluss auf den letzten Streckenmetern.

http://img405.imageshack.us/img405/718/143244einfahrtdc200710.jpg
143 244 schiebt eine Regionalbahn von Elsterwerda nach Chemnitz. Das Planum für das zweite Gleis ist bereits vorbereitet.
Im Hintergrund ist das Verwaltungsgebäude des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes zu sehen (20.Juni 2010).

http://img510.imageshack.us/img510/711/furth2111106.jpg
Am 6.November 2011 ist die Zweigleisigkeit schon eine Woche Realität und das links sichtbare, bereits entkernte Stellwerk
war endgültig seiner Existengrundlage beraubt und wurde schließlich...

http://img849.imageshack.us/img849/9570/furth2111107.jpg
...am folgenden Tag abgebrochen.

Ausblick

Mit der Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in Chemnitz beginnt die zweite große Etappe, an deren Anfang wieder
der große Rückbau steht.

http://img851.imageshack.us/img851/4523/dc111102.jpg
Schon am 1./2.November 2011 wurden die verbliebenen Formsignale ihrer Flügel beraubt, die Signalmasten fielen eine Woche
später.

http://img59.imageshack.us/img59/6948/estwdc110901.jpg
Die Stellwerke von heute - Estw-Container (1.September 2011).

Auch für heutige Verhältnisse gestaltet sich der aktuelle Zustand mit nur zwei durchgehenden Gleisen und anschließenden
eingleisigen Abschnitten zur Zerreißprobe. Sobald ein Zug den Fahrplan nicht einhält, schließt sich ein Rattenschwanz
an Folgeverspätungen an. Ist diese Bauetappe überwunden, wird der Bahnhof über fünf durchgehende Bahnsteigleise
(+ die zwei bis vier durchgehenden Straßenbahngleise) verfügen. Außerhalb der Bahnhofshalle werden drei Betriebsgleise
verbleiben. Der Abriss der fünf nicht mehr benötigten Stellwerke wird im Januar 2012 vollzogen.
Auch wenn der Hauptbahnhof ab 2014 endlich technisch modernsten Anforderungen entsprechen wird, wird er sein Dasein
wohl weiterhin als Regionalbahnhof fristen, denn eine erneute Fernverkehrsanbindung ist nach wie vor nicht in Sicht. Ober-
bürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) spricht sich für die Elektrifizierung der Strecke nach Leipzig (KBS 525) als Grundlage
für eine IC-Anbindung aus. Realistisch erscheint allerdings maximal eine Alibi-Anbindung in Form verlängerter IC-Läufe via
Altenburg – Zwickau/Meerane.
Die Zukunft wird es zeigen!

http://img824.imageshack.us/img824/9527/dcbstg12111102.jpg

Hochgeladen mit ImageShack.us

MBC

Quellen:

DB ProjektBau GmbH (2008). Ausbaustrecke Karlsruhe-Stuttgart-Nürnberg-Dresden/Leipzig (NBL) Umbau Eisenbahnknoten Chemnitz Hauptbahn.

Berger/Bonitz/Häupel/Neubauer/Weigel/Wiegratz/Wolf (2002). 150 Jahre Eisenbahnstrecke Riesa – Chemnitz, Eisenbahn in Chemnitz.
Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V., Sächsische Eisenbahngeschichte – Heft 6.

http://fs1.directupload.net/images/180310/6yx6mttm.jpg
"Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner." (Max Frisch)




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:13:09:33:34.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Umbau Chemnitz Hbf 2008-2011 (m.v.B.)
(5955)
12.11.11 18:01
(1081)
12.11.11 18:21
  Danke
(496)
12.11.11 18:30
(487)
12.11.11 18:53
(160)
19.11.11 07:22
(168)
23.11.11 13:58
(509)
12.11.11 21:50
(608)
12.11.11 20:31
(556)
12.11.11 21:07
(298)
13.11.11 18:00
(393)
13.11.11 19:21
(452)
13.11.11 20:11
(322)
13.11.11 21:35
(314)
13.11.11 21:33
(264)
13.11.11 22:21
(320)
13.11.11 22:33