DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 102

Angemeldet: -

Re: Soviel zum Thema Leichtbautriebwagen...

geschrieben von: WU NE 81

Datum: 09.02.16 13:39

Die neuen Flirts sind gut, aber bei Geschwindigkeiten wie 120 km/h hilft alles nichts mehr. Da hätte es auch 2 ultra solide und schwere amerikanische Loks bös zerlegt.

Blutspender gesucht

geschrieben von: Rheinmain

Datum: 09.02.16 13:42

Der Blutspendedienst München sucht wegen des Unglücks Blutspender. Es "besteht akut ein deutlich erhöhter Bedarf an lebensrettenden Blutkonserven".
[www.blutspendedienst-muenchen.de]

Re: Zu den Signalstandorten

geschrieben von: Krachhuhn

Datum: 09.02.16 13:43

lol515 schrieb:
-------------------------------------------------------

> Auch wenn er weiß das er dort jeden Morgen kreuzt,
> wenn der FDL ihm mitteilt das er heute wo anders
> kreuzt dann ist das nunmal so. (sic für ges. Zitat)

Nochmal: Dem Lokführer ist es auf FV408-Strecken egal, wo und wann mit was auch immer gekreuzt wird. Und auch, ob die Kreuzung stattfindet oder nicht. Als Info vom FDL - wenn die Ampel mal wieder auf rot bleibt - "Du wartest hier noch X mit Zug 155078 ab" schön und gut. Aber sonst nicht!
Der Lokführer trägt im FV408-Betrieb keine Verantwortung für's Freisein der Gleise.


> Bad Aibling ist noch besetzt oder?

Irrelevant! Gegenfahrten sollten block-/signaltechnisch ausgeschlossen sein.


> Wenn ja hätte der FDL einen Fehler ja merken müssen. Kolbermoor ja nicht.

Ich vermute folgenden Hergang:
- Zug 1 ist verspätet und im Abschnitt, Asig für Gegenzug 2 geht nicht auf Fahrt
- Fdl kriegt Hektik: "Signalstörung im Berufsverkehr", prüft alles, nur nicht die Blockkonfiguration, Annahme: Zug 1 is schon durch - also Ersatzsignal (oder Bef)
- Bumm

Re: Schülerzug

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 09.02.16 13:44

Ein Schülerzug ist ein überwiegend von Schülern genutzter Zug. Das schließt nicht aus, dass auch Berufspendler und andere Reisenden damit fahren - daher können auch "Schülerzüge" durchaus in den Ferien verkehren.

Grüße

Martin

Re: Zu den Signalstandorten

geschrieben von: Abstand zwischen Zug und Bahnsteig

Datum: 09.02.16 13:45

Krachhuhn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich vermute folgenden Hergang:
> - Zug 1 ist verspätet und im Abschnitt, Asig für
> Gegenzug 2 geht nicht auf Fahrt
> - Fdl kriegt Hektik: "Signalstörung im
> Berufsverkehr", prüft alles, nur nicht die
> Blockkonfiguration, Annahme: Zug 1 is schon durch
> - also Ersatzsignal (oder Bef)
> - Bumm

Das geht jetzt doch etwas zu weit. Ein Ablauf wie zuletzt in Mannheim könnte genauso in Frage kommen.

Re: Zu den Signalstandorten

geschrieben von: EHM

Datum: 09.02.16 13:50

Krachhuhn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich vermute folgenden Hergang:
> - Zug 1 ist verspätet und im Abschnitt, Asig für
> Gegenzug 2 geht nicht auf Fahrt
> - Fdl kriegt Hektik: "Signalstörung im
> Berufsverkehr", prüft alles, nur nicht die
> Blockkonfiguration, Annahme: Zug 1 is schon durch
> - also Ersatzsignal (oder Bef)
> - Bumm


Das halte ich noch für unwahrscheinlich.

Re: Schülerzug

geschrieben von: Schienenwolf65

Datum: 09.02.16 13:51

elixir schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Gut, dass heute Faschings-Ferien in Bayern sind -
> es war ein Schülerzug!


Da frage ich mich, was daran "Gut" ist?
Wenn ältere Menschen sterben ist das ok oder was?
Immer diese Gegenüberstellungen, was hätte alles passieren können, wenn.
Hätte der Lokführer heute morgen verschlafen...
mittelholstein schrieb:
-------------------------------------------------------
> also wäre der 79505er erst um 06:48 in Kolbermoor
> eingetroffen.
>
> 79506
> 06:37 ab Rosenheim
> 06:40 an Kolbermoor
> 06.45 ab Kolbermoor
> >< Zusammenstoß
>
> 79505
> 06:38+4 ab Bad Aibling
> 06:40+4 ab Bad A. Kurpark
> >< Zusammenstoß
>
> also hätte der 79506 sein Gegenzug vermissen
> können, wenn man da öfter fährt, ist aber trotzdem
> vmtl 6:45 losgefahren...
> der 79505 ist dann vmtl. um 6:40+4 am Kurpark
> losgefahren...
> Zusammenknall unvermeidlich
>
> das Sicherungssystem kenne ich dort nicht.
> "Normal" dürfte eine Fahrstraße die weitere
> konkurrierende nicht zulassen.

Insbesondere hätte der Fahrdienstleiter oder irgendjemand anders merken müssen, dass etwas nicht stimmt, und er hätte unverzüglich die Meridian-Betriebszentrale oder was auch immer alarmieren müssen! Die hätte die Lokführer vielleicht noch rechtzeitig erreichen können.

Wenn der eine Zug noch am Haltepunkt Kurpark gestanden hätte, wäre die Kollision zumindest nicht ganz so heftig ausgefallen.

Es ist extrem tragisch, und die Ursache ist offensichtlich menschliches Versagen. Da muss sich jeder, der mittelbar beteiligt war, fragen, ob es diesen Unfall hätte verhindern können.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:09:13:58:55.

Re: weitere Infos

geschrieben von: ferdimh

Datum: 09.02.16 13:53

Zitat:
So gebe es laut der Bahn-Sprecherin in Bad Aibling, wo einer der beiden Züge in Richtung Rosenheim aufgebrochen war (der andere von Kolbermoor nach München), kein modernes elektronisches Stellwerk. Moderne elektronische Stellwerke werden von einem Computer gesteuert, der automatisch die Sicherheit überprüft. Stattdessen sei dort noch ein älteres Spurplan-Drucktastenstellwerk mit Relais-Schaltern im Einsatz. Die Weichen und Signale werden von Mitarbeitern per Hand bedient. Möglich wäre, dass dort der Zug aus Bad Aibling fehlgeleitet wurde.
Da hat der Schreiber offensichtlich die wesentliche Aussage falsch verstanden. Denn zumindest nach meiner Kenntnis der Sicherungstechnik ist dort kein Fleischmann-Modellbahnpult verbaut worden. Damit ist die Kollision (in der Theorie!) genauso ausgeschlossen, wie bei einem ESTW...
Aber ich denke, das ist fast allen hier klar.

Re: zu Spekulationen

geschrieben von: Reinhard Greulich

Datum: 09.02.16 13:54

TRAXXP160DE schrieb:
-------------------------------------------------------
> - technisher Defekt an den Sicherungsanlagen der
> Stellwerke

Technische Defekte kannst Du jedenfalls ausschließen, die führen immer dazu, dass alles stehenbleibt, bei jedem Stellwerk (in Deutschland zumindest; in China gab es auch mal was anderes).

Gruß - Reinhard.

Re: zu Spekulationen

geschrieben von: Avia

Datum: 09.02.16 13:54

Abstand zwischen Zug und Bahnsteig schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich möchte jetzt einfach mal den voraus gegangenen
> Rosenmontag als Teil der Ursachenkette mit in die
> Diskussion werfen (man denke an den Karlex-Unfall
> im Elstertal), egal von welcher Seite...

Was ist denn im Elstertal passiert?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:09:13:59:05.

so bestätigt in Pressekonferenz (o.w.T)

geschrieben von: ThomasR

Datum: 09.02.16 13:54

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Schülerzug

geschrieben von: 1208

Datum: 09.02.16 13:56

Schienenwolf65 schrieb:
-------------------------------------------------------
> elixir schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> >
> > Gut, dass heute Faschings-Ferien in Bayern sind
> -
> > es war ein Schülerzug!
>
>
> Da frage ich mich, was daran "Gut" ist?
> Wenn ältere Menschen sterben ist das ok oder was?
> ...

Vorsicht mit solch eigenartigen Interpretationen der Aussagen anderer Forenteilnehmer:

Ich interpretiere die Aussage von elixir so:

Gut dass heute Faschingsferien sind ...
Es ist ein Zug, der sonst stark von Schülern genutzt wird ...
Ohne Ferien wären noch wesentlich mehr Fahrgäste im Zug gewesen und noch mehr Opfer und Verletzte zu beklagen ...


VG, 1208

Re: Zu den Signalstandorten

geschrieben von: Avia

Datum: 09.02.16 13:57

Krachhuhn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich vermute folgenden Hergang:
> - Zug 1 ist verspätet und im Abschnitt, Asig für
> Gegenzug 2 geht nicht auf Fahrt
> - Fdl kriegt Hektik: "Signalstörung im
> Berufsverkehr", prüft alles, nur nicht die
> Blockkonfiguration, Annahme: Zug 1 is schon durch
> - also Ersatzsignal (oder Bef)
> - Bumm

Wenn der Fahrdienstleiter vor Ort in Bad Aibling sitzt, muss er den verspäteten Zug doch gesehen haben!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:09:13:59:20.

Re: Video bei 28:02

geschrieben von: ferdimh

Datum: 09.02.16 13:58

>Und damit kann man sich denken, dass die Züge wohl quasi ungebremst aufeinandergeprallt sind. Oder erkennt man (wie auf einer Landstraße) den Lichtkegel eines entgegenkommenden Zuges?
Dafür müsste man 2km weit gucken können.
Das kann bei einer geraden Strecke bei Nacht vielleicht funktionieren (von meinem Hausbahnhof aus kann man den Zug auch zwei Bahnhöfe weiter sehen). Dann muss man aber immer noch wissen, was "das Licht da hinten" bedeutet. Ein Tf dürfte aber an "problemlose" Zugbegegnungen gewöhnt sein und einer Lichterscheinung in der Ferne keine Bedeutung schenken, selbst wenn sie drei Lichter enthält. Der Zug könnte ja auch im nächsten Kreuzungsbahnhof stehen.
Soweit ich das sehe, ist die Strecke aber nicht mal gerade, damit ist das Thema erledigt. Wenn man eine Kollision auf Sicht vermeiden wollte, müsste man DEUTLICH langsamer fahren (ich schätze 15-20km/h wären möglich).

Re: zu Spekulationen

geschrieben von: dt8.de

Datum: 09.02.16 13:59

Reinhard Greulich schrieb:
-------------------------------------------------------
> Technische Defekte kannst Du jedenfalls
> ausschließen, die führen immer dazu, dass alles
> stehenbleibt, bei jedem Stellwerk (in Deutschland
> zumindest; in China gab es auch mal was anderes).

Nicht nur in China, auch hier gab es das schon einen zu China ähnlichen Fall, ist nur glimpflich ausgegangen:

[de.wikipedia.org]

(9.4.2002 Fallersleben)

http://www.fahrzeuglisten.de/signlogo.php

Stuttgart 21 Schluss!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:09:14:04:53.
Es gibt einen Fdl in Rosenheim und Bad Aibling? Wird Kolbermoor vom Fdl Bad Aibling gesteuert/ gestellt?

Klang gerade so in der Pressekonferenz von Konzernbevollmächtigten der DB AG aus Bayern an.

Wobei Dobrindt solte besser nicht die PZB90 und deren Einführungszeitpunkt erklären. Er hat sich bemüht ...

Greetings

Heiko

Re: Zu den Signalstandorten

geschrieben von: Reinhard Greulich

Datum: 09.02.16 14:00

Krachhuhn schrieb:
-------------------------------------------------------

> Ich vermute folgenden Hergang:
> - Zug 1 ist verspätet und im Abschnitt, Asig für
> Gegenzug 2 geht nicht auf Fahrt
> - Fdl kriegt Hektik: "Signalstörung im
> Berufsverkehr", prüft alles, nur nicht die
> Blockkonfiguration, Annahme: Zug 1 is schon durch
> - also Ersatzsignal (oder Bef)
> - Bumm

Dabei übersiehst du den nicht stattgefundenen Erlaubniswechsel. So einfach geht das nicht. Also bitte nicht so schnell irgendwelche Leute hinhängen wollen.

- R.

Beim Vergleich mit Warngau ...

geschrieben von: E18-Fan

Datum: 09.02.16 14:00

dürften die Geschwindigkeiten in einer ähnlichgen Größenordnung gewesen sein.
Die Folgen bei Warngau möge sich jeder selber ergoogeln.
Dort hingen die Loks vorne dran.
Ich denke bei der Technik hinsichtlich Crash-Szenarien hat sich einiges getan seit damals.
Das gilt auch für den immer wieder geschmähten Leichtbau.
Vergesst bitte nicht das hinter den ersten Wagen auch noch weitere Wagen mit einer Masse und einer Geschwindigkeit hängen.
Diese Energie will auch vernichtet warden und läßt sich erstmal nur durch Leichtbau reduzieren.

Grüße Martin

Die E18 - die gelungenste E-Lok aller Zeiten!

Werbung für Blutspende

geschrieben von: Uwe Stegemann

Datum: 09.02.16 14:04

Rheinmain schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Blutspendedienst München sucht wegen des
> Unglücks Blutspender. Es "besteht akut ein
> deutlich erhöhter Bedarf an lebensrettenden
> Blutkonserven".
> [www.blutspendedienst-muenchen.de]

Man sollte davon ausgehen, dass genügend der Konserven im Kühlschrank bereitliegen, denn eine Blutspende wird doch (angeblich?) vor der Verwendung im Labor genau untersucht. Möchte da etwa eine Institution die Gunst der Stunde nutzen für etwas Eigenwerbung?

Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 102

Angemeldet: -