DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.

Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: DerTalentierte

Datum: 08.11.12 15:45

Hallo Leute,

wie ich aus gut unterrichteten Kreisen gehört habe,
sollen beide Lose der Ausschreibung Dieselostnetzes Brandenburg an die NEB gegangen sein.
Es gibt aber wohl noch eine 14-tägige Widerspruchsfrist der anderen Mitbewerber.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:08:15:56:47.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: bärchen_dd

Datum: 08.11.12 16:42

Das ist ja super!

Schade nur, dass der VBB die Strecke ab Lichtenberg nicht weiter über die Stadtbahn verlängert. Es ist immer recht "nervig" vom HBF nach Lichtenberg mit der S-Bahn zu zuckeln. Dadurch ergeben sich viele Anschlüsse mit Wartezeit von 50-55 Minuten in beide Richtungen (z.B. in Richtung Dresden und Leipzig). Die Mehrzahl der Fahrgäste kommen ja auch per S-Bahn aus dem Zentrum.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Warbeast

Datum: 08.11.12 16:43

Gibt es dafür Belege? "Gut unterrichtete Kreise" ist etwas spekulativ.

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, das man eine hat.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Spooky

Datum: 08.11.12 17:37

Sehr Interessant...

Wenn es so sein ~sollte~, dann würde die ODEG ja ganze 5 Linien verlieren die sie jetzt betreiben.
Wäre schon etwas bitter.... *denk*.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:08:17:38:02.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: locomotive breath

Datum: 08.11.12 17:42

Warbeast schrieb:
-------------------------------------------------------
> Gibt es dafür Belege? "Gut unterrichtete Kreise"
> ist etwas spekulativ.

Mehr dürfte zum jetztigen Zeitpunkt nicht drin sein.

Also 15 Tage warten, dann dürfte es offiziell werden,
wer nun gewonnen hat oder nicht - oder es wird nichts
offiziell, weil ein Mitbewerber Einspruch eingelegt haben
könnte.

______________________________________________________________________
[www.drehscheibe-foren.de]
Kurzfristige Ausschreibungsvorankündigung SPNV Netz Ostbrandenburg
geschrieben von: locomotive breath Datum: 01.07.11 12:40

[ted.europa.eu]

...
muss es heißen:

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:

Beginn: Los 1: 14.12.2014, Los 2: 13.12.2015. Abschluss 14.12.2024.

Angaben zu den Losen:

Los-Nr: 1 Bezeichnung: Los 1.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags:

Auftragsausführung für Los 1 - Beginn: 14.12.2014; Abschluss: 14.12.2024.

Los-Nr: 2 Bezeichnung: Los 2.

4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags:

Auftragsausführung für Los 2 - Beginn: 13.12.2015; Abschluss: 14.12.2024.

IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung: Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 31.5.2012 - 15:00.

IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: 28.6.2012 - 15:00.

IV.3.7) Bindefrist des Angebots: bis: 26.10.2012.
________________________________________________________________

Es ist also durchaus plausibel, dass aktuell die Entscheidung zugunsten welchen EVUs auch immer gefallen ist.

Mit freundlichem Gruß an alle konstruktiv mitarbeitenden und alle passiv mitlesenden Forumsteilnehmer
locomotive breath ( oder kurz l.b. ) _________________________________
PS: Setzt bitte einen passende Themabeschreibung über euren Text!
Ein guter Titel über dem Beitrag ist das Tüpfelchen auf dem i für einen wirklich guten Beitrag oder eine wirklich gute Antwort!

Sed in primis ad fontes ipsos properandum! … Vor allem muss man zu den Quellen selbst eilen! (In Abwandlung von Erasmus von Rotterdam (1511))

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 08.11.12 18:12

Naja, ob die ODEG da so traurig ist? Schließlich hätte man dann somit ausreichend Personal für die RE-Linien. *g*
Aber das grade ausgerechnet der Krauterverein NEB den Zuschlag bekommt ist äußerst traurig.

MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: dieselfan88

Datum: 08.11.12 18:24

Ist es denn ganz ausgeschlossen, dass die bis jetzt in Lichtenberg endenen RB nicht im laufe der nächsten Jahre bis zum Ostkreuz verlängert werden?

Interresant wäre es zu wissen, wie sich die RB26 aus Küstrin entwickeln würde, wenn diese bis Ostbahnhof durchgebunden würde, speziel ab Strausberg würde dann bestimmt ein Halbstundentakt oder Doppeltraktion dreiteiliger Talent nötig werden. Für die relation Strausberg-Ostkreuz in 22minuten, Strausberg-Ostbahnhof 25minuten, Strausberg-Südkreuz in 40minuten.

Viele Grüße, Johannes!

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Spooky

Datum: 08.11.12 18:29

Aufjedenfall benötigt die NEB dann viel mehr Fahrzeuge.
Interessant ist ja dann auch die Frage, was für Fahrzeuge die NEB dann einsetzen wird - Sofern sie die beiden Lose wirklich bekommen sollten ^^

Da müssen so oder so Neufahrzeuge her...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:08:18:30:02.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Jay

Datum: 08.11.12 18:30

dieselfan88 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ist es denn ganz ausgeschlossen, dass die bis
> jetzt in Lichtenberg endenen RB nicht im laufe der
> nächsten Jahre bis zum Ostkreuz verlängert
> werden?

Die Verlängerung zum Ostkreuz ist bestellt. Weiter wird nix.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: TBM

Datum: 08.11.12 18:52

Jay schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Verlängerung zum Ostkreuz ist bestellt. Weiter
> wird nix.

Weil hinter dem Ostkreuz ganz einfach die Gleise fehlen und die S-Bahn im Weg ist. Die Nachtzüge fahren nicht umsonst vom Werk in der Warschauer Straße zum benachbarten Ostbahnhof einen größeren Umweg mit Umspannen von Diesel- auf E-Traktion in Lichtenberg.

TBM

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: BR 146

Datum: 08.11.12 19:17

Allein die Verlängerung zum Ostkreuz wird schon viel bringen. Außerdem hätte man Ostbf dicht machen müssen und alles nach Ostkreuz verlagern sollen. Es ist elendig nervig vom Ring zu kommen und dann noch mal zwei Stationen mit der S-Bahn zu zuckeln...

~~ Wer schläft sündigt nicht. Wer vorher sündigt schläft besser ~~

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: hdf 90

Datum: 08.11.12 19:45

Dabei hätte man bei den jetzigen Umbauten noch die Chance gehabt einen Tunnel unter die S-Bahngleise zu führen. Interessant wird doch acuh was mit den ganzen Regioshuttlen wird.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: BR 146

Datum: 08.11.12 19:52

Zitat:
Interessant wird doch acuh was mit den ganzen Regioshuttlen wird.
Es gibt da einige Betriebe mit RegioShuttle die unter massiven Fahrzeugmangel leisten ;) Das sollte kein Problem sein die los zu werden

~~ Wer schläft sündigt nicht. Wer vorher sündigt schläft besser ~~

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Rbd Berlin

Datum: 08.11.12 20:55

dieselfan88 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ist es denn ganz ausgeschlossen, dass die bis
> jetzt in Lichtenberg endenen RB nicht im laufe der
> nächsten Jahre bis zum Ostkreuz verlängert
> werden?
>
> Interresant wäre es zu wissen, wie sich die RB26
> aus Küstrin entwickeln würde, wenn diese bis
> Ostbahnhof durchgebunden würde, speziel ab
> Strausberg würde dann bestimmt ein Halbstundentakt
> oder Doppeltraktion dreiteiliger Talent nötig
> werden. Für die relation Strausberg-Ostkreuz in
> 22minuten, Strausberg-Ostbahnhof 25minuten,
> Strausberg-Südkreuz in 40minuten.

Die NEB fährt heute schon in der HVZ mit den dreiteiligen Talenten in Doppeltraktion zwischen Berlin und Müncheberg.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 08.11.12 20:58

hdf 90 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Dabei hätte man bei den jetzigen Umbauten noch die
> Chance gehabt einen Tunnel unter die S-Bahngleise
> zu führen.

Diese Option wurde vorher geprüft und verworfen, weil es eben nicht so einfach möglich geworden wäre.

Von Lichtenberg auf die Stadtbahn

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 08.11.12 21:09

"Schade nur, dass der VBB die Strecke ab Lichtenberg nicht weiter über die Stadtbahn verlängert."

Hallo,

geht das denn inzwischen?
Früher lagen da ja die S-Bahn-Gleise dazwischen, oder man hätte eine Riesenrundfahrt über Wuhlheide machen müssen.

Heiko

https://www.desiro.net/Signatur ICE1.jpg

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 08.11.12 21:11

BR155079 schrieb:
Schließlich
> hätte man dann somit ausreichend Personal für die
> RE-Linien. *g*

hat man doch...

Schlecker ist Pleite, genug Arbeitskräfte sind jetzt auf dem Markt und in ein paar Wochen ist eine Schlecker-Kassiererin KiN bei der ODEG.
Ach ja, das Große A(rbeitsamt) macht da auch mit.

Heute im Zug erfahren, kein Witz...

Ich wünsche ihnen trotzdem viel Glück bei der neuen Arbeit, manchmal einen sturen Kopf, und vor allem freundliche Fahrgäste (mit mir haben sie jedenfalls einen solchen).

Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 08.11.12 21:13

BR155079 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Naja, ob die ODEG da so traurig ist? Schließlich
> hätte man dann somit ausreichend Personal für die
> RE-Linien. *g*

Die RE-Linien sollen aber in Kürze betrieben werden, das Dieselnetzt ein paar Jahre später.

Ein schwerer Schlag für die ODEG. Scheinbar weiss man jetzt, was es kostet und hat mit diesen Preisen angeboten.

Aber die ODEG ist ja pro Wettbewerb. Dürfte ihr also eigentlich nix ausmachen, wenn sie mal einen Teil oder alle Strecken durch Wettbewerb verlieren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:08:21:31:39.

Re: Von Lichtenberg auf die Stadtbahn

geschrieben von: TBM

Datum: 08.11.12 21:48

Der Zeuge Desiros schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> geht das denn inzwischen?

Nein.

> Früher lagen da ja die S-Bahn-Gleise dazwischen,
> oder man hätte eine Riesenrundfahrt über Wuhlheide
> machen müssen.
>
> Heiko

Das ist auch heute noch so und wird sich so schnell auch nicht ändern. Aber das steht schon alles in den bisherigen Antworten dazu. Man braucht sich daher auch keine Gedanken darüber zu machen, wie die ganzen VT auf die Stadtbahn passen sollen und wo sie denn hinfahren sollten.

TBM

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 201er

Datum: 08.11.12 22:35

Zitat:
Aber das grade ausgerechnet der Krauterverein NEB den Zuschlag bekommt ist äußerst traurig.

Was ist daran äußerst traurig, wenn die NEB den Zuschlag bekommt?

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Knut Rosenthal

Datum: 08.11.12 23:10

Spooky schrieb:
-------------------------------------------------------
> Interessant ist ja dann auch die Frage, was für
> Fahrzeuge die NEB dann einsetzen wird - Sofern sie
> die beiden Lose wirklich bekommen sollten ^^
>
> Da müssen so oder so Neufahrzeuge her...

Die Fürstenwalder Strecke dürfte auch weiterhin mit Regioshuttle auskommen bei 3 Stationen.
Im Grunde ist der Bedarf auf dem jetzigen Ostbrandenburgnetz (Lichtenberg - Beeskow - Frankfurt - Eberswalde - Joachimsthal)
auch nicht sehr viel höher als für einen Regioshuttle (auf Teilabschnitten max. in Doppeltraktion).
Das ganze auch unter der "zukünftigen Bestellung" (nur noch alle 2 h zwischen Beeskow und Frankfurt bspw.) - da springen wohl noch
einige Fahrgäste ab.

Auf den restlichen Strecken gen Templin, Kostrzyn und Werneuchen könnte man evtl. von Talenten Gebrauch machen.
Hoffentlich passen sie Richtung Werneuchen dann mit der Fahrzeughöhe auf, sonst kann man den abgesenkten Bahnsteig
in Ahrensfelde gleich wieder neu machen. In Königs Wusterhausen ja genau dasselbe Spiel.

Mit freundlichen Grüßen
Knut Rosenthal

https://abbestellungen.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png https://liniensignets.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png
https://reaktivierungen.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png
https://wettbewerb.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:08:23:22:16.
[www.maerkischeallgemeine.de]

Ich habe leider ein wenig den Überblick verloren, welche Linien in den Losen zugeordnet wurden. Gilt noch diese Ausschreibung [ted.europa.eu], wonach

Los 1
R35 Fürstenwalde (Spree) - Bad Saarow ca. 170 000 Zugkm p.a.,
R36 (Berlin -) Königs Wusterhausen - Beeskow - Frankfurt (Oder) ca. 1 010 000 Zugkm p.a.,
R60 Eberswalde - Frankfurt (Oder) ca. 680 000 Zugkm p.a.,
R61 Angermünde - Schwedt (Oder) ca. 90 000 Zugkm p.a.,
R63 Eberswalde - Joachimsthal ca. 210 000 Zugkm p.a.,
R61 mit Option 1: Schwedt (Oder) - Angermünde - Prenzlau ca. 250 000 Zugkm p.a.,
R36 mit Option 2: (Berlin -) Königs Wusterhausen - Beeskow - Frankfurt (Oder) ca. 1 360 000 Zugkm p.a.

Los 2
R12 Berlin - Templin ca. 1 180 000 Zugkm p.a.,
R25 Berlin - Werneuchen ca. 340 000 Zugkm p.a.,
R26 Berlin - Küstrin-Kiez - Bundesgrenze ca. 1 060 000 Zugkm p.a.,
R54 Berlin - Löwenberg (Mark) - Rheinsberg (Mark) ca. 120 000 Zugkm p.a.
Option 3: R54a 180 000 Zugkm p.a.; R54b 150 000 Zugkm p.a.; R54c 210 000 Zugkm p.a.
Option 4: Beschaffung zusätzlicher Zugeinheiten für die Linie R26.

War nicht die RB66 auch Bestandteil der Lose und wurde später entfernt?

Wenn dies so ist, dann hat auch DB Regio den Schwedt-Pendel sowie die RB12/RB54 verloren.

Aufteilung Lose

geschrieben von: Knut Rosenthal

Datum: 09.11.12 14:02

Ja, diese Aufteilung stimmt noch.

Einzig einige Optionen wir man nach den aktuellen Debatten um
Abbestellungen wohl nicht einlösen - gehe ich mal von aus.

Mit freundlichen Grüßen
Knut Rosenthal

https://abbestellungen.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png https://liniensignets.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png
https://reaktivierungen.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png
https://wettbewerb.spnv-deutschland.de/Grafiken/Linkbutton.png




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:09:14:06:37.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 10.11.12 11:28

Hallo zusammen,
na dann wird der Osten Brandenburgs ab Dez 2014/2015 wohl blau, wenn die NEB die Ausschreibung gewonnen hat.
Hauptsache die Löhne bei der NEB sind höher als bei der ODEG oder gleich, ansonsten hat mal wieder der billigste Lohnzahler gewonnen.

Grüsse

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: Warbeast

Datum: 10.11.12 11:45

bb-eisenbahnfan schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo zusammen,
> na dann wird der Osten Brandenburgs ab Dez
> 2014/2015 wohl blau, wenn die NEB die
> Ausschreibung gewonnen hat.
> Hauptsache die Löhne bei der NEB sind höher als
> bei der ODEG oder gleich, ansonsten hat mal wieder
> der billigste Lohnzahler gewonnen.
>
> Grüsse


Ich denke mal das die NEB was am Lohn machen muss. Sonst hat sie das Problem das sie Züge fahren soll und kein Personal dafür hat.

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, das man eine hat.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: Tunnelwahn

Datum: 10.11.12 11:48

Das Los 2 startet aber erst im Dez 15.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 10.11.12 12:19

Tunnelwahn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Los 2 startet aber erst im Dez 15.


das war mir klar deshalb hab ich ja geschrieben Dez 2014/2015

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 10.11.12 12:21

Laut Internetseite der Märksichen Allgemeine gehen die beiden Los an die NEB.
Hier der Link zur MAZ:

[www.maerkischeallgemeine.de]
[www.maerkischeallgemeine.de]

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 10.11.12 12:30

Ähm, ich sag mal so. Personalmangel. Als Fahrgast der NEB bekommt man das auch mit. Somal sich die Gesichter vorn im Führerstand nicht großartig verändern. Also kann man drauf zurückschließen, dass man am Limit fährt. Des öfteren fallen auch mal ein paar Züge aus und somit muss ab Straußberg mit der S-Bahn fahren.
Also mit Ruhm hat und wird sich das Unternehmen nicht bekleckern. Aber es ist ja meistens so, wenn die Unternehmensführung keine Ahnung von Eisenbahn hat und nur die monatlichen Überweisungen vom VBB im Auge behält. Deswegen Krauterverein...
Gehört jetzt zwar nicht zu diesem Thema, aber ich bin mal gespannt, wann wir extra Fahrscheine für jedes EVU brauchen. Dann haben wir exat die Länderbahnzeit wieder. ;)

MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: DerTalentierte

Datum: 10.11.12 14:44

Also Personalmangel stimmt wohl, die Bezahlung soll auch nicht so dolle sein, Gerüchten zufolge noch schlechter als bei der ODEG. Tarifpartner ist die EVG.
Aber Züge sind noch keine ausgefallen. Das die NEB an den Wochenenden nur bis Strausberg fährt, liegt an Bauarbeiten der DB in Kaulsdorf und Hoppegarten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:10:14:45:07.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Jay

Datum: 10.11.12 17:38

DerTalentierte schrieb:
-------------------------------------------------------
> Also Personalmangel stimmt wohl, die Bezahlung
> soll auch nicht so dolle sein, Gerüchten zufolge
> noch schlechter als bei der ODEG. Tarifpartner ist
> die EVG.
> Aber Züge sind noch keine ausgefallen. Das die NEB
> an den Wochenenden nur bis Strausberg fährt, liegt
> an Bauarbeiten der DB in Kaulsdorf und
> Hoppegarten.

Richtig. Und das geht auch im nächsten Jahr so weiter. Je nach Baufortschritt kann es sogar Wochenenden geben, wo weder S-Bahn noch Regionalzüge auf der Strecke fahren und alle Fahrgäste den SEV nutzen "dürfen".

Dass man bei kleineren Betrieben häufig die selben Fahrer sieht, liegt in der Natur der Sache. Ich finde das sogar eher positiv, zeigt es doch, dass diese Mitarbeiter offenbar mit den Umständen zufrieden sind und sich daher keinen neuen Arbeitgeger suchen. Eine hohe Fluktiation beim Personal würde mir da viel mehr Sorgen bereiten.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 10.11.12 18:18

gut, dann drücke ich mich mal genauer aus. Verstärker sind ein paar ausgefallen, Kundenbetreuer fehlen des öfteren.
Ist der Talentierte nicht sogar in besagter Firma eingestellt? Das erklärt mir auch die durch und durch positive Meinung zu der Firma. Die Eisenbahnwelt ist verdammt klein. Selbst hier im Westen bekommt man so einiges mit, gerade was Personalplanung/ Stellenbesetzung angeht.
Da unterscheidet sich die DB nicht von Privaten EVU. :)

MFG

Ps. nimms nicht persönlich, jeder muss sehen wo er bleibt...

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: 234 075-0

Datum: 10.11.12 19:10

Hallo bb-eisenbahnfan,

deine Vermutung ist völlig richtig und es hat der billigste Lohnzahler gewonnen. Die NEB ist in Berlin / Brandenburg derzeit, gemäß Tarifvertrag mit der EVG, das EVU mit dem nierigsten Lohn, den schlechtesten Arbeitsbedingungen und auch beim EBA mehrfach negativ aufgefallen.

Genau das ist aber eben auch das Geschäftsmodell und vom VBB durchaus gewollt, solange das abgegebene Angebot das billigste ist.

Gruß

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 11.11.12 11:16

234 075-0 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo bb-eisenbahnfan,
>
> deine Vermutung ist völlig richtig und es hat der
> billigste Lohnzahler gewonnen. Die NEB ist in
> Berlin / Brandenburg derzeit, gemäß Tarifvertrag
> mit der EVG, das EVU mit dem nierigsten Lohn, den
> schlechtesten Arbeitsbedingungen und auch beim EBA
> mehrfach negativ aufgefallen.
>
> Genau das ist aber eben auch das Geschäftsmodell
> und vom VBB durchaus gewollt, solange das
> abgegebene Angebot das billigste ist.
>
> Gruß





[i]Hallo 234 075-0,
na dann kann man nur sagen die armen ODEG-Mitarbeiter. Die haben ja schon nicht soviel verdient und wenn das jetzt noch weniger wird bei der NEB, ohje. Da kann die NEB dann wohl auf TF suche gehen und hoffen das sie welche findet.
Vorallem ist es unverständlich das Sie beide Lose bekommt, das hätte auch besser verteilt werden können. Aber Lohndumping ist ja mode zurzeit, leider. Bloss kein Gedanke an die Mitarbeiter und wie sie über die runden kommen sollen.
Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das macht ja auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn halt oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: Rbd Berlin

Datum: 11.11.12 12:06

bb-eisenbahnfan schrieb:
-------------------------------------------------------
> Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das macht ja
> auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn halt
> oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.


Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht nur Gerüchte streuen , sondern her mit den Fakten.

Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da ist bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte für Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA, also wäre das schon mal ein Inditz was gegen dieses Gerücht spricht...

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 11.11.12 12:23

Rbd Berlin schrieb:
-------------------------------------------------------
> bb-eisenbahnfan schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das macht
> ja
> > auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn halt
> > oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.
>
>
> Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht nur
> Gerüchte streuen , sondern her mit den Fakten.
>
> Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da ist
> bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte für
> Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA, also
> wäre das schon mal ein Inditz was gegen dieses
> Gerücht spricht...


bei der NEB finden kaum bzw. keine Schulungen für TF statt, das wurde z.b. kritiesiert

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: 234 075-0

Datum: 11.11.12 12:33

Rbd Berlin schrieb:
-------------------------------------------------------

> Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht nur
> Gerüchte streuen , sondern her mit den Fakten.
>
> Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da ist
> bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte für
> Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA, also
> wäre das schon mal ein Inditz was gegen dieses
> Gerücht spricht...


Sitz der Gesellschaft ist die Georgenstr. 22, 10117 Berlin, direkt am Bahnhof Friedrichstraße und nicht in Brandenburg.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: RB47

Datum: 11.11.12 12:48

bb-eisenbahnfan schrieb:
-------------------------------------------------------
> Rbd Berlin schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > bb-eisenbahnfan schrieb:
> >
> --------------------------------------------------
>
> > -----
> > > Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das
> macht
> > ja
> > > auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn
> halt
> > > oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.
> >
> >
> > Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht
> nur
> > Gerüchte streuen , sondern her mit den Fakten.
> >
> > Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da
> ist
> > bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte für
> > Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA, also
> > wäre das schon mal ein Inditz was gegen dieses
> > Gerücht spricht...
>
>
> bei der NEB finden kaum bzw. keine Schulungen für
> TF statt, das wurde z.b. kritiesiert


Wenn man keine benötigt, warum sollte man denn dann?
Ich weiß, eigtl. um Nachwuchs zu "rekrutieren", aber rein wirtschaftlich ist das für so ein kleines Unternehmen quatsch.
Nun, da der Markt leergefegt ist, und nicht alle von der ODEG wechseln wollen wird man aber wohl nicht drumherum kommen

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: bb-eisenbahnfan

Datum: 11.11.12 12:50

RB47 schrieb:
-------------------------------------------------------
> bb-eisenbahnfan schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Rbd Berlin schrieb:
> >
> --------------------------------------------------
>
> > -----
> > > bb-eisenbahnfan schrieb:
> > >
> >
> --------------------------------------------------
>
> >
> > > -----
> > > > Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das
> > macht
> > > ja
> > > > auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn
> > halt
> > > > oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.
> > >
> > >
> > > Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht
> > nur
> > > Gerüchte streuen , sondern her mit den
> Fakten.
> > >
> > > Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da
> > ist
> > > bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte
> für
> > > Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA,
> also
> > > wäre das schon mal ein Inditz was gegen
> dieses
> > > Gerücht spricht...
> >
> >
> > bei der NEB finden kaum bzw. keine Schulungen
> für
> > TF statt, das wurde z.b. kritiesiert
>
>
> Wenn man keine benötigt, warum sollte man denn
> dann?
> Ich weiß, eigtl. um Nachwuchs zu "rekrutieren",
> aber rein wirtschaftlich ist das für so ein
> kleines Unternehmen quatsch.
> Nun, da der Markt leergefegt ist, und nicht alle
> von der ODEG wechseln wollen wird man aber wohl
> nicht drumherum kommen


Es geht bei den Schulungen um das Bestandspersonal, also die die schon TF sind.

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: Rbd Berlin

Datum: 11.11.12 19:36

bb-eisenbahnfan schrieb:
-------------------------------------------------------
> Rbd Berlin schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > bb-eisenbahnfan schrieb:
> >
> --------------------------------------------------
>
> > -----
> > > Und mit negativ Schlagzeilen beim EBA das
> macht
> > ja
> > > auch nicht den besten Eindruck, Krautbahn
> halt
> > > oder auch genannt Nicht Eisenbahner Bahn.
> >
> >
> > Was soll den beim EBA vorgefallen sein, nicht
> nur
> > Gerüchte streuen , sondern her mit den Fakten.
> >
> > Die NEB hat ihren Sitz in Brandenburg und da
> ist
> > bei Privatbahnen der Landesbevollmächtigte für
> > Bahnaufsicht zuständig und nicht das EBA, also
> > wäre das schon mal ein Inditz was gegen dieses
> > Gerücht spricht...
>
>
> bei der NEB finden kaum bzw. keine Schulungen für
> TF statt, das wurde z.b. kritiesiert


na das sind ja Vorwürfe , da würde ich ja gleich den Betrieb einstellen lassen:-)

Die Anfangszeit der ODEG ist wohl schon in Vergessenheit geraten und somit wohl auch die ganzen betriebsgefährdenden Situationen oder wie? von der NEB hat mann dagegen nichts negatives gehöhrt und die ODEG hat auch als Krauterverein angefangen, also wo sind den nun die Probleme das die NEB die Strecken übernimmt?

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 11.11.12 22:19

Du schreibst es doch quasi. Die ODEG hat als Krauterverein angefangen, genauso wie die NEB. Nur ist die NEB immernoch der Krauterverein. Die ODEG hingegen hat sich ein wenig verbessert.
Wem das Leben gefällt, 12Std auf Arbeit zu sein und nur 9 - 10 Std davon bezahlt zu bekommen, der soll dies gern tun, nur macht er dabei die Preise kaput. Das ist im Güterverkehr nicht anders. Wer meinetwegen 3,4,5 Tage durch die Landschaft gurkt und zum Feierabend nicht bei seiner Familie ist, weil er in Hotels übernachten muss, macht ebenfalls die Preiise kaput.
Solange es noch genug Menschen gibt, die das tun, solange wird auch der Private Markt dafür da sein. Ich möchte an dieser Stelle aber auch sagen, dass viele keine andere Möglichkeit haben, jedoch hat jeder die Möglichkeit gegen Lohndumping und Hotelleben zu kämpfen. Je mehr an einem Strang ziehen desto besser. Hmm, ich sollte wohl Gewerkschaftsschreiber werden. Ich glaub das liegt mir. =)

Zurück zum Losgewinner. Wurden denn alle Ereignisse an das EBA gemeldet? Ich meine muss die NEB alles melden oder kricht einer vom EBA oder eben vom Land Brandenburg 3x im Jahr durch die Büros und nimmt Akten in Augenschein?

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: Rbd Berlin

Datum: 12.11.12 01:00

BR155079 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Du schreibst es doch quasi. Die ODEG hat als
> Krauterverein angefangen, genauso wie die NEB. Nur
> ist die NEB immernoch der Krauterverein. Die ODEG
> hingegen hat sich ein wenig verbessert.
> Wem das Leben gefällt, 12Std auf Arbeit zu sein
> und nur 9 - 10 Std davon bezahlt zu bekommen, der
> soll dies gern tun, nur macht er dabei die Preise
> kaput. Das ist im Güterverkehr nicht anders. Wer
> meinetwegen 3,4,5 Tage durch die Landschaft gurkt
> und zum Feierabend nicht bei seiner Familie ist,
> weil er in Hotels übernachten muss, macht
> ebenfalls die Preiise kaput.
> Solange es noch genug Menschen gibt, die das tun,
> solange wird auch der Private Markt dafür da sein.
> Ich möchte an dieser Stelle aber auch sagen, dass
> viele keine andere Möglichkeit haben, jedoch hat
> jeder die Möglichkeit gegen Lohndumping und
> Hotelleben zu kämpfen. Je mehr an einem Strang
> ziehen desto besser. Hmm, ich sollte wohl
> Gewerkschaftsschreiber werden. Ich glaub das liegt
> mir. =)

Da stimme ich dir zu Gewerkschaftsschreiber kannst du werden, aber der Rest liegt dir nicht.
Die NEB wird ja dann auch kein Krauterverein mehr sein, wenn sie die Strecken erstmal befährt und ansonsten kenne ich einige Koll. bei der NEB und es hat sich bisher keiner von dennen Beschwerd und von daher kann ich es nicht nachvollziehen was sich hier einige über die NEB aufgeilen die überhaupt nicht betroffen sind.

>Das ist im Güterverkehr nicht anders. Wer
> meinetwegen 3,4,5 Tage durch die Landschaft gurkt
> und zum Feierabend nicht bei seiner Familie ist,
> weil er in Hotels übernachten muss, macht
> ebenfalls die Preiise kaput.

Das ist ja nun der totale Schwachsinn, da merkt man gleich das du null Ahnung davon hast.

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 52 2751

Datum: 12.11.12 01:51

Hallo ihr "FACHKRÄFTE" vom VBB, EBA, der Landesaufsichtsbehörde Berlin und LIEBE MITARBEITER DER NEB!

Es ist schon sehr interessant hier mitzulesen,und noch viel lustiger zu sehen wie gut sich jeder einzelne von Euch
mit den Firmeninterna der NEB auszukennen scheint.! Vieleicht sollten wir uns dann alle mal darüber persönlich beim Bier austauschen und
schauen wieviel echte Fakten ihr auf den Tisch legen könnt, so von Angesicht zu Angesicht.Wieviele echte Eisenbahner oder Nichteisenbahner
arbeiten denn nun bei dem "Krautverein"? Und wieviel Geld verdient denn nun jeder einzelne Mitarbeiter? Wieviele sind schon gestorben weil sie
verhungert sind,oder wohnen unter einer Brücke weil das Geld für die Miete nicht reicht? Wie ist es denn nun genau mit der zugehörigkeit zum
EBA oder der Landesaufsichtsbehörde Berlin? Und wer von beiden Behörden hatte wann,was genau zu bemängeln gehabt? Was genau wird der NEB in der
Betriebsführung für eine Unfähigkeit zugeschrieben? Wo ist der Beweis dafür das die NEB den Zuschlag bekommen hat weil sie das billigste Gebot
abgegeben hat,und nicht weil sie laut Kundenzufriedenheit und netter Mitarbeiter vieleicht mit zu den besseren Bahnen in Berlin-Brandenburg gehört?
Aber wenn die "Krautbahn" so kacke ist, frage ich mich warum da noch so viele arbeiten? Die müssten doch dann alle schon bei einer der anderen
Superfirmen fahren? Selbst die, denen es egal ist welches Hemd sie anhaben und was drauf steht,scheinen ja zufrieden zu sein.
Bis jetzt hat der "Krautverein" auch seine Zugleistungen selbst gefahren und bekommt sogar Sonderverkehr nach Berlin-Gesundbrunnen hin,wobei
die ach so tolle ODEG ja wohl die RE Leistungen demnächst eher durch DB-Regio fährt. Top!!! Aber evtl.werden sich ja alle Mitarbeiter, die später
von der NEB weglaufen werden,dann bei Stadler betätigen und die fehlenden Kiss-Züge fertigstellen.Dann haben sie jedenfalls noch etwas mit Eisenbahn
zu tun.

Schönen Tag noch, Ihr Fachkräfte!

Mfg 52 2751

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 12.11.12 10:08

Hmm ... ich kenne persönlich einen Lokführer der bei DB-Cargo/Stinnes beschäftigt ist und öfter hintereinander 2 Nächte auswärts schlafen muß bis er wieder im eigenen Bett schlafen kann und Frau und Kinder sieht. Klagen hab ich ihn noch nie gehört ...

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: Endbahnhof

Datum: 12.11.12 10:35

Wieso? Die haben doch ein paar von den RE´s abbekommen! Da werden sie schon genug Kohle scheffeln! Und da sie ihre Leute, zumindest in Sachsen eh nicht nach Tarif zahlen, ist es auch Wurscht!

Öffentlicher Personenverkehr ist keine Frage des Geldes, sondern des Könnens!

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 201er

Datum: 12.11.12 23:08

BR155079 schrieb:
...Als Fahrgast der NEB bekommt man das auch mit. Somal sich die Gesichter vorn im Führerstand nicht großartig verändern...

Wenn dir die "immer gleichen Gesichter" nicht gefallen, dann fahre entweder nicht mit oder schaue woanders hin.
Schon mal daran gedacht, dass das Zugpersonal größtenteils auch "immer die gleichen Gesichter" der Fahrgäste anschauen muss?
Ich persönlich würde mir auch eher Sorgen machen, wenn immer wieder neues Personal auf´m Zug wäre.

Was dem "Niedriglohn" betrifft:

Man erfährt doch schon beim Vorstellungsgespräch, was man in der Lohntüte hat. Da kann man doch schon entscheiden, ob man in dieser Firma anfängt oder nicht.
Bei der NEB arbeiten bestimmt auch ehemalige DB und ODEG-Lokführer. Warum sind diese dann nicht bei der DB/ODEG geblieben?
Klar, Geld kann man nie genug in der Lohntüte haben. Aber die NEB - wie auch die anderen EVU´s - zwingen doch niemanden dazu in der jeweiligen Firma zu arbeiten.

Rbd Berlin schrieb:
... kenne ich einige Koll. bei der NEB und es hat sich bisher keiner von dennen Beschwerd und von daher kann ich es nicht nachvollziehen was sich hier einige über die NEB aufgeilen die überhaupt nicht betroffen sind.

Ich kenne auch einige, bei mir haben die sich auch noch nicht beschwert. Einige sind sogar froh, dass z. Bsp. die roten Züge nicht fahren werden. So haben sie wenigsten ihre Einsatzstelle heimatnah.

Ich kann das ganze Theater und das Schlechtmachen der NEB auch nicht verstehen.

MFG 201er

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 13.11.12 03:18

Auch du Beantwortest die Frage ja schon selbst. Natürlich erfährt man vor der Einstellung schon, mit welchem Gehalt man rechnen kann. Damit es schönes klingt, wird meistens das Spitzengehalt genannt. Das Erricht man dann auch nur wenn man 28 Tage im Monat buckelt. Schonmal daran gedacht, dass die Kollegen nur deswegen bei der NEB angefangen haben, weil sie Heimatnah bleiben ( wie du schon geschrieben hast ).

Zum Thema gleiche Gesichter. Mich beunruhigt es aber 7,8 Tage lang den gleichen Kutscher zu sehen. Stichwort, maximal Wochenarbeitszeit, Lenk und Ruhezeiten. Mindest Schichtübergang, mindest Ruhe... Entweder wissen die Kollegen das nicht oder sie haben Angst sich dagegen zu wehren. All dies zusammen, zeichnet ein Krauterverein aus. Wem die NEB gefällt, dem soll sie eben gefallen, aber erzählen das sie gut ist, daß sollten sie lieber nicht.

Rinjehauen

Re: Aufteilung Lose

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 13.11.12 03:20

ich kenne auch einen, der klagt auch nicht. Allerdings fährt er ab und an bei Systemtechnik Minden.

Schreib mir mal bitte per PN Welche Dienststelle der Kollege ist. So Recht kann ich das garnicht glauben.

Mfg

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 201er

Datum: 13.11.12 20:32

BR155079 schrieb:
Mich beunruhigt es aber 7,8 Tage lang den gleichen Kutscher zu sehen.

Vielleicht kann ja dazu der DerTalentierte was sagen, der soll - wie oben erwähnt wurde - ja bei der NEB arbeiten.

Also ich würde ja maximal 6 Tage sagen.

LG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 14.11.12 13:36

Der Talentierte hat sich schon ausgeklingt. Ich muss aber auch sagen, das es keinesfalls die Regel bei der NEB ist, aber es kam schon des öfteren vor das manch einer 7 oder 8 Tage am Stück auf Arbeit war.
Ich meine es gab doch zum Anfang der NEB auch ein kleines Problem. Hat man sich nur mit 3 Triebwagen auf der jetzigen Strecke beworben und musste dann Feststellen das der Betrieb nur mit 5 Triebwagen gewährleistet ist? Wer ist dann zum VBB gegangen und hat gesagt das man mehr Geld benötige um eben auf 5 Triebwagen aufzurüsten?
Ich würde jetzt mal sagen, dass man unter den Umständen das günstigste Gebot abgeben konnte. Nachdem dann alles Spruchreif war, hat man sein Gebot nach oben korrigiert. Wenn das so gelaufen ist, dann kann ich nur sagen. Prost!

MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 201er

Datum: 14.11.12 17:01

Wieder ist eine Angabe von dir falsch. Die NEB hat für die NE 26 4 Fahrzeuge bestellt (VT 735 - VT 738, alle mit Oderlandbahn beschriftet). Das es damals nicht reichte lag aber daran, dass die NEB falsche Fahrgastzahlen bekommen hat.

Ich verstehe nicht, warum du immer erst hier falsche Sachen schreibst und diese dann berichtigen musst.

MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 15.11.12 03:32

Weil ich den Krauterverein nicht mag. :)

Es lag also an den Fahrgastzahlen. Na siehste, wieder was berichtigt. Anders komm ich ja nicht zur Wahrheit. ;)

MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: 201er

Datum: 15.11.12 11:30

Das kann ja jeder für sich entscheiden, was man mag und was nicht.

Nur sollte man keine falschen Sachen in die Welt setzen. Schon gar nicht, wenn man keine Ahnung hat! (gutgemeinter Tipp von mir)


MfG

Re: Ausschreibung Dieselnetz Ostbrandenburg

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 16.11.12 00:49

Bissher war immer die hälfte wahr. ;)

Aber belassen wir es dabei. NEB, ODEG oder sonst wer - Eisenbahn kann keiner mehr.

Mfg