DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: Steffen Paschold

Datum: 30.03.12 17:01

Hallo zusammen,

heute wurde im Werk Stendal die PRESS 145 023 mit der Ganzreklame zu 125 Jahren Fleischmann der Presse vorgestellt.

http://www.abload.de/img/img_2899hfkqa.jpg

Die Lok soll ab Anfang nächster Woche in den Einsatz gehen.

Die PRESS denkt darüber nach die Umläufe der Lok im Internet zu veröffentlichen.

Grüße

Steffen Paschold
ARGE Drehscheibe e.V.

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: die schotterwanze

Datum: 30.03.12 17:11

Moin, na dass ist aber mal ein Leckerli ;-). Danke fuer die Aufnahme. Grüße Silvio

Die Schotterwanze , ihre Heimat ist das Saaletal in Thüringen , mitten " Im grünen Herzen von Europa", nur in diesem ist sie zuhaus , zu finden ist sie meist in der nähe von Dämmen an der Bahn doch manchmal wandert diese aus und man findet diese auch kurzzeitig in anderen Regionen .

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 30.03.12 17:22

Steffen Paschold schrieb:
-------------------------------------------------------
"Die PRESS denkt darüber nach die Umläufe der Lok im Internet zu veröffentlichen. "

Jaaaaaaaa! Das nenn ich Service...
bitte, liebe Press!

Und schickt die schicke Lok mal nach Frankfurt/Main :)

VG

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: www-bahnbilder-net

Datum: 30.03.12 17:27

Das wäre in der Tat eine richtig tolle Sache! Die Lok sieht sehr gut aus, im Gegensatz zu den neuesten beiden Werbe-101ern...

Meine Bilderseite:
http://www.bahnbilder.net/banner-klein1.jpg
schaut doch mal vorbei :) !

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: Der Swisttaler

Datum: 30.03.12 17:35

Albert Hitfield schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Und schickt die schicke Lok mal nach
> Frankfurt/Main :)
>
> VG

Aber nur wenn sie über den Rhein kommt ;-)
Ansonsten kommt schon alles schnell zu euch, siehe die 140 von der Press.

Gruß Matthias

Aktuelle Bilder von mir auf FLICKR: [www.flickr.com]

Sehr schön, optisch sehr gelungen! (o.w.T)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 30.03.12 17:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 30.03.12 19:15

Servus,

die Lok ist in der Tat optisch gelungen. Nur eine Frage habe ich hinsichtlich der Tfz-Nummer: seit wann läuft die 145 023 für Press? Wenn ich die Tfz-Nummer bei [www.revisionsdaten.de] eingebe, bekomme ich eine Lok von DB Schenker angezeigt. Ist die Lok etwa vermietet?

Ansonsten dürfte sich die Lok ruhig mal auf der KBS 880 sehen lassen auch wenn Press hier ein seltener Gast ist. Die Firma Fleischmann wurde ja schließlich in Nürnberg gegründet - haben die dort heute eigentlich noch ihren Firmensitz und oder irgendwelche Firmenaktivitäten? Die wurden doch vor der Insolvenz von Roco von Roco aufgekauft.

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!

PRESS-eigenes Nummernsystem

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 30.03.12 19:28

Moin,

die PRESS hat ein eigenes Nummernsystem, welches sie auf den Loks anbringen.
Maßgebend ist nur die NVR-Nummer, in dem Fall: 91 80 6145 083-2 D-PRESS.


Grüße,

Dom.

Ist 145 083 (o.w.T)

geschrieben von: Obermoselstrecke

Datum: 30.03.12 19:30

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Super Design

geschrieben von: 1116 036

Datum: 30.03.12 19:35

Sehr schön geworden die Lok :-)
Wurde eigentlich bei der 01 wie Anfangs geplant, jetzt in den Seitenfensterbereich mit gegeklebt?
Edit: Ja wurde, habe gerade eben eine entsprechende Mail bekommen...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:03:30:20:22:39.

Re: PRESS-eigenes Nummernsystem

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 30.03.12 21:14

Ludmilla Freak schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
>
> die PRESS hat ein eigenes Nummernsystem, welches sie auf den Loks anbringen.
> Maßgebend ist nur die NVR-Nummer, in dem Fall: 91 80 6145 083-2 D-PRESS.
>
>
> Grüße,
>
> Dom.

Servus,

vielen Dank für die Aufklärung. Zu den Press-Nummern fällt mir nur ein Kommentar ein: Verwirrung stiften mit Zahlen... Muß so etwas sein?

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: 218 498-4

Datum: 30.03.12 22:07

Hallo,

an dieser Stelle nochmals: Tolles Design. Sehr chic! Wenn möglich, bitte mal nach Süddeutschland schicken! ;)

Gruß,
Michael

Was soll da verwirrend sein?

geschrieben von: 140 879-8

Datum: 30.03.12 23:11

Abend,

jeder kann sein Nummernschema selbst festlegen. Die PRESS nummeriert die Loks fortlaufend nach ihrer Einreihung in den laufenden Bestand, setzt eine passende Baureihenbezeichnung davor und rechnet die Selbstkontrollziffer entgegen den normalen Geflogenheiten nicht mit dem Multiplikator 121212, sondern 212121. Ich würde das als Kreativität bezeichnen.

Das Nummernsystem der PRESS ist bei DSO öfters mal ein Thema. Es sollte sich also ohne Weiteres eine Erklärung finden lassen.

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: 219 027-0

Datum: 31.03.12 00:28

Mnajaaah ... ein bißchen viel von der Autozug-115 abgekupfert. Nicht wirklich mein Ding.
Haut mich nicht vom Sockel. Kein Grund, sich deswegen wirklich auf die Lauer zu legen.

http://loksounds.eu/banner.jpg
===============>>> DIESELPOWER <<<==============

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: the sidolini

Datum: 31.03.12 00:54

219 027-0 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Mnajaaah ... ein bißchen viel von der Autozug-115
> abgekupfert. Nicht wirklich mein Ding.
> Haut mich nicht vom Sockel. Kein Grund, sich
> deswegen wirklich auf die Lauer zu legen.


sehe ich auch so.

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: supercargo

Datum: 31.03.12 02:19

Gegen die Fleischmannlok ist die Autozug-115 nichts. Bei erstere wird die Firmengeschichte dargestellt aber wer würde seinen Oldtimer mit DB-Autozug transportieren?

Befinden wir uns in einer Demokratie mit Meinungsfreihet oder herrschen noch Diktatur und Zensur?

Re: PRESS-eigenes Nummernsystem

geschrieben von: Giovanni

Datum: 31.03.12 08:44

Martin Pfeifer schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ludmilla Freak schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Moin,
> >
> > die PRESS hat ein eigenes Nummernsystem, welches
> sie auf den Loks anbringen.
> > Maßgebend ist nur die NVR-Nummer, in dem Fall:
> 91 80 6145 083-2 D-PRESS.
> >
> >
> > Grüße,
> >
> > Dom.
>
> Servus,
>
> vielen Dank für die Aufklärung. Zu den
> Press-Nummern fällt mir nur ein Kommentar ein:
> Verwirrung stiften mit Zahlen... Muß so etwas
> sein?

Das System von Press ist ganz einfach und auch relativ logisch...

[www.pressnitztalbahn.com]
Die Ordnungsnummer ist unabhängig von der Baureihe zu betrachten - d.h. 145 023 war die 23te Lok der Press.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: 1116 036

Datum: 31.03.12 09:01

supercargo schrieb:
-------------------------------------------------------
> Gegen die Fleischmannlok ist die Autozug-115
> nichts. Bei erstere wird die Firmengeschichte
> dargestellt aber wer würde seinen Oldtimer mit
> DB-Autozug transportieren?
Jährlich rund hunderte Oldtimer Fans aber für die wurde die 115 509 nicht gestaltet.
Warum glauben viele, dass die Lok für Oldtimer Fans sein soll? Sie zeigt ein AUto aus den 30er Jahren, also der Anfangszeit des echten Autozugs, deshalb die Verbindung auf der Lok ;)
Im übrigen zeigt die Fleischmann Lok Klassiker aus dem damaligen Fleischmann Programm, dass wurde seitens Fleischmann wohl so gewollt...

Re: Fleischmann-Werbelok vorgestellt

geschrieben von: nordstern

Datum: 31.03.12 11:35

Moin zusammen,

auch wenn ich jetzt schon seit längerer Zeit nicht mehr bei Autozug arbeite, kann ich Euch zu den beförderten Pkw noch eine Antwort geben.
Natürlich war ein Großteil der Kunden auf dem Weg in den Urlaub, und wollte dabei seinen eigenen Pkw mitsamt dem Hausstand mitnehmen....

Für andere, auch Markenliebhaber genannt, war der AZ eine Möglichkeit eine kostengünstige Möglichkeit ihre Schätze auch mal in südlichen Gefilden zu nutzen oder gar an Rallay´s teilzunehmen.
Ich erinnere mich noch an fast 20 Oldi Traktoren, die wir zur Weltmeisterschaft zum Groß Glockner geschafft haben (einige davon so klein, dass man dachte die fahren noch mit Milch)!
Auch ganze Ferrari Truppen waren unterwegs, eine große Lexus Truppe ist von Hildesheim in die Alpen gefahren.
Oldi Fahrer/Besitzer achten auch aufs Geld, denn über die Strasse wären die Kosten bedingt durch den Verschleiß und teure Ersatzteile (teils Handanfertigungen)um ein mehrfaches höher als auf dem Zug, von Stress und geringen Höchstgeschwindigkeiten mal abgesehen.
Einige Kunden hat man im Jahr mit verschiedensten Fahrzeugen auf dem Weg nach Italien begrüsst, und waren immer mit dem Service der Terminal- und Ladepersonale in Altona zufrieden.

Am Rande eine Zahl zu Motorrädern, als ich in Altona als Wagenmeister Mitte der 90ziger tätig war, hat man im Jahr vielleicht 1000 Motorräder verladen. In 2009/2010 waren es im Jahr über 20000, ein riesiger logistischer Aufwand, der aber auch immer viel Spass gemacht hat....

Rückfragen gerne, nun aber nur noch für blau/gelb

Roger

Re: Was soll da verwirrend sein?

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 31.03.12 15:12

Servus,

wenn die Nummer eine Doublette einer woanders, hier bei der Bahn AG, schon mal vorhandenen Nummer ergibt, ist das für Außenstehende zunächst verwirrend. Nicht jeder hier sieht das Hobby als seine Lebensaufgabe an und vertieft sich in die Details der internen Nummerierung aller zighundert EVU's in Deutschland bis zum Auswendiglernen samt Fabrik-Nummer, Baujahr und Datum der letzten Hauptuntersuchung.

Wenn dann noch die Abfrage bei revisionsdaten.de ins Leere läuft, ist das ganze erst einmal verwirrend. Daher Danke an die Beitragsschreiber für Ihre Aufklärung.

140 879-8 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Abend,
>
> jeder kann sein Nummernschema selbst festlegen.
> Die PRESS nummeriert die Loks fortlaufend nach ihrer Einreihung in den laufenden Bestand, setzt
> eine passende Baureihenbezeichnung davor und rechnet die Selbstkontrollziffer entgegen den
> normalen Geflogenheiten nicht mit dem Multiplikator 121212, sondern 212121. Ich würde
> das als Kreativität bezeichnen.
>
> Das Nummernsystem der PRESS ist bei DSO öfters mal ein Thema. Es sollte sich also ohne Weiteres eine
> Erklärung finden lassen.

Und der Link dazu?

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -