DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Moin,

Sachen gibt es!!!!!
Aus dem"Anzeiger für Harlingerland"von heute.
http://s7.directupload.net/images/120215/3p7az79c.jpg

Grüße

Claus-Peter

Man möge es mir verzeihen, aber ...

geschrieben von: Thomaner

Datum: 15.02.12 12:44

...mir fällt gerade der folgende Witz ein...

Zitat:
Eine Frau trägt vier Einkaufstüten durch den Park.
Da springt plötzlich ein Exhibitionist aus dem Gebüsch und entblößt sich.
"Ach", sagt die Frau, "Shrimps habe ich ja total vergessen!"

SCNR

Thomas :-)

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge
Hauptwerkmeister schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sachen gibt es!!!!!
> Aus dem"Anzeiger für Harlingerland"von heute.

Wer weiß schon, was da wirklich war? Bis jetzt sind es nur Vorwürfe, die Fakten sind völlig unklar. Mal ganz abegsehen davon, dass es völlig anachronistisch ist, solche Dinge heute noch strafrechtlich zu verfolgen.

Aber sonst geht's noch?

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 15.02.12 13:22

Für dich zur Aufklärung: Exhibitionismus ist eine sexuelle Handlung, und sexuelle Handlungen setzen grundsätzlich immer das gegenseitige Einverständnis der Beteiligten voraus, was aber wohl im Falle der betroffenen Tf nicht gegeben sein dürfte. Ansonsten ist das eine Form von Gewalt, die selbstverständlich vom Staat unter Strafe gestellt und von daher juristisch verfolgt werden muß!

Vorstellungen haben manche!

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Re: Aber sonst geht's noch?

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 15.02.12 13:40

Nietenreko schrieb:
-------------------------------------------------------
> Für dich zur Aufklärung: Exhibitionismus ist eine
> sexuelle Handlung

Auf so eine kaputte Definition muss man erst mal kommen ...

> und sexuelle Handlungen setzen
> grundsätzlich immer das gegenseitige
> Einverständnis der Beteiligten voraus, was aber
> wohl im Falle der betroffenen Tf nicht gegeben
> sein dürfte.

Aha. Die Tf waren betroffen. Da stellt sich jemand an die Strecke, aber betroffen waren nur die Tf, nicht etwa all die anderen Leute, die aus dem Fenster des Zuges sehen. Ist schon interessant, was für eine verengte Sichtweise manche Leute pflegen.

> Ansonsten ist das eine Form von
> Gewalt, die selbstverständlich vom Staat unter
> Strafe gestellt und von daher juristisch verfolgt
> werden muß!

Jaja. Es gibt genug Straftatbestände, die im Laufe der Zeit erst faktisch nicht mehr verfolgt wurden und dann gtanz abgeschafft wurden. Gewalt ist nun wirklich was völlig anderes. Aber diese Sichtweise wundert mich nicht, wenn Du schon ausschzließlich die Tf als Betroffene siehst.

> Vorstellungen haben manche!

Dem kann ich mich nur anschließen.

Re: Aber sonst geht's noch?

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 15.02.12 13:43

So sehe ich das auch - ob da einer seinen Dödel der Öffentlichkeit präsentiert, ist mir ziemlich egal... Und wie ist das eigentlich mit Frauen, die Tanga und Minirock tragen, da sind Teile der M... auch sichtbar - sind das Exhibitionistinnen?

Grüße

Martin

Re: Aber sonst geht's noch?

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 15.02.12 13:48

QJ 7002 schrieb:
-------------------------------------------------------
> So sehe ich das auch - ob da einer seinen Dödel
> der Öffentlichkeit präsentiert, ist mir ziemlich
> egal... Und wie ist das eigentlich mit Frauen, die
> Tanga und Minirock tragen, da sind Teile der M...
> auch sichtbar - sind das Exhibitionistinnen?

Nein, das ist prinzipiell nur strafbar, wenn es Männer machen. So viel zum Thema Gleichberechtigung ...

.

geschrieben von: 01 1063

Datum: 15.02.12 14:27

.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:17:21:10:24.
kaufhalle schrieb:
-------------------------------------------------------
> Mal ganz abegsehen davon, dass es völlig
> anachronistisch ist, solche Dinge heute noch
> strafrechtlich zu verfolgen.

Naja, spätestens wenn ein Mann sich im schwach besetzten Zug vor Deiner allein reisenden Freundin/Mutter/Tochter positioniert und sich vor ihren Augen einen runterholt (und ihr am besten noch ins Gesicht spritzt), wirst Du dankbar sein, dass sowas strafrechtlich verfolgt wird. Oder? Klar, solange man selbst nicht Opfer wird, hat man gut reden. Erlebe ich immer wieder im Bekanntenkreis, da mutieren die extremsten Gutmenschen ratzfatz zu Nazis, sobald sie selbst mal Opfer von Kriminalität sind.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:15:16:49:36.
Also so einen Type gabs vor Jahrzehnten auch mal an der Gäubahn, Papiertüte auf dem Kopf, Hose runter, und wenn ein Zug kam, Action.....

Das ging ein paar Mal so, dann hat der Lokführer einfach mal etwas langsamer gemacht an der Stelle, und wir Schüler haben mit Blasrohren Knetkügelchen auf ihn geschossen, und mit Krampen (wer kennt die noch?) auf sein Gemächt gezielt. Und auch getroffen, wie man an seiner Reaktion sehen konnte.

Danach wurde er nie wieder gesehen.....

Gerald

---> Ferrosexuell ??? <---

geschrieben von: 52 2006

Datum: 15.02.12 18:30

tssss...

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.
gleisbauer schrieb:
-------------------------------------------------------
> Naja, spätestens wenn ein Mann sich im schwach
> besetzten Zug vor Deiner allein reisenden
> Freundin/Mutter/Tochter positioniert und sich vor
> ihren Augen einen runterholt (und ihr am besten
> noch ins Gesicht spritzt), wirst Du dankbar sein,
> dass sowas strafrechtlich verfolgt wird. Oder?

Meine Dankbarkeit hält sich da in engen Grenzen, wobei in einem solchen Extremfall wohl auch andere Straftatbestände in Frage kämen als nur Exhibitionismus. Mit dem hier beschriebenen Fall hat das jedenfalls nix zu tun.

> Klar, solange man selbst nicht Opfer wird, hat man
> gut reden. Erlebe ich immer wieder im
> Bekanntenkreis, da mutieren die extremsten
> Gutmenschen ratzfatz zu Nazis, sobald sie selbst
> mal Opfer von Kriminalität sind.

Ist das wirklich nötig, jetzt auch in solch harmlosem Zusammenhang mal wieder die Gutmenschen/Nazi-Keule zu schwingen? In dem hier beschriebenen Fall von "Opfern" zu reden, ist zudem eine Verhöhnung aller tatsächlichen Kriminalitätsopfer.
kaufhalle schrieb:
-------------------------------------------------------
> gleisbauer schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Naja, spätestens wenn ein Mann sich im schwach
> > besetzten Zug vor Deiner allein reisenden
> > Freundin/Mutter/Tochter positioniert und sich
> vor
> > ihren Augen einen runterholt (und ihr am besten
> > noch ins Gesicht spritzt), wirst Du dankbar
> sein,
> > dass sowas strafrechtlich verfolgt wird. Oder?
>
> Meine Dankbarkeit hält sich da in engen Grenzen,

Ok, wenn das so ist, dann ist das so. Aber andere Leute sind dankbar, das sowas verfolgt wird.


> wobei in einem solchen Extremfall wohl auch andere
> Straftatbestände in Frage kämen als nur
> Exhibitionismus.

Welche denn? Beleidigung?

> Mit dem hier beschriebenen Fall
> hat das jedenfalls nix zu tun.

In der Schwere unterscheiden sich die beiden Fälle, vom Ansatz her jedoch nicht.
gleisbauer schrieb:
> > wobei in einem solchen Extremfall wohl auch
> andere
> > Straftatbestände in Frage kämen als nur
> > Exhibitionismus.
>
> Welche denn? Beleidigung?
>
> > Mit dem hier beschriebenen Fall
> > hat das jedenfalls nix zu tun.
>
> In der Schwere unterscheiden sich die beiden
> Fälle, vom Ansatz her jedoch nicht.


Nein, nicht Beleidigung, sondern sexuelle Nötigung. Das geht weit über den reinen Exhibitionismus hinaus.
Und wird auch ganz anders geahndet.

Gerald
Meterspurgleisbauer schrieb:
-------------------------------------------------------
> Nein, nicht Beleidigung, sondern sexuelle
> Nötigung.

Eben nicht! Solange er dem Opfer nicht den Weg versperrt oder festhält, hat es mit Nötigung nichts zu tun!

Es macht mich ja schon etwas stutzig,...

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 16.02.12 12:29

...mit welcher Vehemenz du hier eine sexuelle Handlung verteidigst, die der Gesetzgeber nicht ohne Grund unter Strafe gestellt hat!

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Re: Es macht mich ja schon etwas stutzig,...

geschrieben von: TWA

Datum: 16.02.12 13:54

>>> ...mit welcher Vehemenz du hier eine sexuelle Handlung verteidigst,

Wenn ich mir die aktuellen Beiträge des "gleisbauer" durchlese, dann sehe ich nicht, wo er diese sexuellen Handlungen verteidigt.
In seinem letzten Beitrag weist er eigentlich nur darauf hin, daß der Begriff der sexuellen Nötigung juristisch ziemlich genau definiert ist
und sich wahrscheinlich nicht so einfach auf die in diesem Baum gebrachten Beispiele anwenden läßt.
Daß eine Strafbarkeit besteht, bestreitet er eigentlich nicht.

Re: Es macht mich ja schon etwas stutzig,...

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 16.02.12 16:59

Nietenreko schrieb:
-------------------------------------------------------
> ...mit welcher Vehemenz du hier eine sexuelle
> Handlung verteidigst, die der Gesetzgeber nicht
> ohne Grund unter Strafe gestellt hat!

Irgendwiw fehlt ihnen ein gesundes Maß an Gelassenheit.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:16:59:51.

Re: unten ohne...

geschrieben von: Rudi1963

Datum: 16.02.12 17:30

Good Reef kannst' immer sehn laaten... :-D

Re: Aber sonst geht's noch?

geschrieben von: Elektriker

Datum: 16.02.12 20:30

>Frauen, (...) Tanga und Minirock,

ob hier jeder weiß, was das ist

*duck und wech*
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -