DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Haltepunkt Brackwede Süd soll wegfallen!

geschrieben von: Bielefelder

Datum: 16.04.11 11:24

»Wir leben von diesem Bahnanschluss«
120 Mitarbeiter aus vier Brackweder Firmen solidarisieren sich zum Fortbestand des Haltepunktes Brackwede-Süd.

Brackwede (WB). In die Diskussion um den Haltepunkt Brackwede-Süd der Sennebahn schalten sich jetzt auch massiv die Mitarbeiter der umliegenden Industrie- und Gewerbebetriebe ein: Sie fordern den dauerhaften Erhalt der Zusteigemöglichkeit und eine Überprüfung der möglichen Nutzung während der Umbauphase. Wie das WESTFALEN-BLATT mehrfach berichtete, soll der Haltepunkt Brackwede-Süd während der Modernisierungsphase der Sennebahn geschlossen bleiben. Die Arbeiten könnten von Ende 2011 bis 2013 dauern, also bis zu zwei Jahre. Das Amt für Verkehr begründet die Pläne zur vorübergehenden Schließung des Punktes mit der Tatsache, dass die Bahn während der Streckensanierung nur sehr langsam fahren kann. Somit würde sich jeder zusätzliche Halt unmittelbar negativ auf den Fahrplan auswirken. Deshalb soll, obwohl etabliert, Brackwede-Süd vorübergehend stillgelegt, der neue, rund 1000 Meter entfernte Haltepunkt Wächterstraße, noch ohne jede Stammkundschaft, neu eröffnet werden.

Diese Vorstellung hatte schon – mit Ausnahme der Grünen – die Mehrheit der Brackweder Bezirksvertreter verärgert. Jetzt treibt sie gut 120 Mitarbeiter der vier ortsansässigen Unternehmen Salzgitter Mannesmann Präzisrohr, Eisengießerei Baumgarte, Baumgarte Boiler Systems und 3D Supply auf die Palme: Sie sind zu einem großen Teil auf die Sennebahn als öffentliches Verkehrsmittel angewiesen. »Ein Wegfall des Haltepunktes würde für viele Berufstätige die Anfahrt aus der Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich erschweren«, betont Carsten Strauch, Betriebsratsvorsitzender der Baumgarte Boiler Systems. »Mitarbeiter ohne eigenen Pkw wären besonders stark vom Wegfall des Punktes betroffen.« Leidtragende wären vor allem Auszubildende von außerhalb der Stadtgrenzen, denen die Anfahrt zum Arbeitsplatz wegen des erhöhten Zeitaufwandes fast unmöglich gemacht würde, formulierte Strauch. Außerdem müssten viele Mitarbeiter, die jetzt mit dem ressourcenschonende Umwelt-Abo von Mobiel unterwegs seien, wieder auf das Auto umsteigen.

Markus Hamid vom T-Shirt-Druck 3D Supply befürchtet die Abwanderung seiner 400-Euro-Jobber, für die sich ihre Tätigkeit bei wesentlich längerer Anfahrt nicht mehr lohnt. »Sonst werben alle Firmen mit ihrer guten Verkehrsanbindung«, sagt Ralf Kaiser, Betriebsrat bei Salzgitter Mannesmann Präzisrohr. »Wir haben den Bahnanschluss hier, wir leben davon. Dass der Haltepunkt geschlossen werden soll, versteht kein Mensch.«

Bis zu 160 Personen steigen täglich in Brackwede-Süd in die Sennebahn. Darunter sind auch etliche Anwohner, die die schnelle Verbindung nach Bielefeld oder Paderborn schätzen. Zu ihnen gehört Mustafa Disoglu: »So ein Haltepunkt bringt doch Leben in eine Region«, sagt er.

Die Betriebsräte der betroffenen Firmen befürchten des weiteren, dass der Haltepunkt Brackwede-Süd vielleicht überhaupt nicht mehr in Betrieb genommen wird, wenn er erstmal zwei Jahre lang abgenabelt war. Um ihrer Forderung nach dem Erhalt den erforderlichen Nachdruck zu verleihen, sammelten die Betriebsräte 120 Unterschriften, die sie dem Oberbürgermeister übergeben wollen.

Carsten Strauch: »Der geplante 30-Minuten-Takt könnte, im Gegensatz zum jetzigen 60-Minuten-Takt, den Sennebahn-Haltepunkt Brackwede-Süd für viele weitere Kollegen interessant machen.«


[Quelle: WESTFALEN-BLATT]

http://Richter-Philipp.de/data/documents/DB-Logo.png
http://i40.tinypic.com/1hrf6.png

mein Kanal [www.youtube.com]

Re: Haltepunkt Brackwede Süd soll wegfallen!

geschrieben von: Railchris

Datum: 16.04.11 14:22

Merkwürdig. Die Schließung von Brackwede Süd wird mit der Zeitknappheit während der Sanierung begründet. Aber für einen gleichzeitig zu eröffnenden neuen Haltepunkt ist genug Fahrzeitreserve vorhanden?



Für mehr Niveau auf DSO!


[www.bahn-fuer-alle.de]


Alle von mir verfassten Beiträge geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Diese muss nicht identisch sein mit der des Unternehmens DB AG.

Re: Haltepunkt Brackwede Süd soll wegfallen!

geschrieben von: Bernd-Heiko0033

Datum: 16.04.11 14:40

Hallo,

dazu kann ich nur sagen, liebe Brackweder kämpft weiter für euren Bahnhof Brackwede Süd, lasst das "Argument" der Bauarbeiten euch nicht gefallen.

Alles gute wünscht
der Bernd

Re: Haltepunkt Brackwede Süd soll wegfallen!

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 17.04.11 17:51

Du kennst Dich da scheinbar nicht aus....

Mehr als die o.g. 120 Mitarbeiter der umliegendenen Firmen steigt dort bestimmt nicht ein. Wobei ich nicht glaube, dass alle 120 Mitarbeiter mit dem Zug zur Arbeit fahren, sondern sich vielmehr mit den anderen Mitarbeiter solidarisieren...

Der in Planung befindliche Haltepunkt Wächterstraße liegt wenigstens an einem Wohngebiet mit erheblich höherem Potenzial.

Mein Vorschlag wäre, dass zur HVZ weiterhin in Brackwede Süd gehalten wird, ansonsten jedoch nicht.

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*