DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Fragen sind keine News, können aber in den anderen Foren gerne gestellt werden. Für Updatemeldungen von Websites bitte das Forum Bahn und Medien verwenden.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -

Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: 17 1179

Datum: 02.12.10 09:10

Stand heute morgen ca. 04:30 Uhr

Nord - Süd - Strecke (ca. 5 cm Schnee !!!):

Nörten Hardenberg: alle Weichen eingefroren
Eichenberg: Weichen zur Ostkurve eingefroren
Bad Soden Allendorf: alle Weichen eingefroren
Eschwege West: Alle Weichen eingefroren
Göttingen: Alle Gz - Gleise mit abgestellten Güterzügen voll

Halle - Eichenberg:

Leinefelde: abgestellter Güterzug zu lang - alle Einfahrweichen in die Gz - Gleise blockiert
Bernterode: alle Weichen eingefroren
Sollstedt: alle Weichen eingefroren
Bleicherode Ost: alle Weichen eingefroren
Nordhausen: alle Weichen eingefroren

Werdau - Reichenbach - Hof: Zugverkehr eingestellt (hoher Schnee)

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: Ladehilfe

Datum: 02.12.10 09:15

Wie war das mit Grubes Aussage er hätte den Winter im Griff?

Liebe Leute,

Bleibt gesund und wenn es geht daheim!

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: Max.25

Datum: 02.12.10 09:19

Ladehilfe schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wie war das mit Grubes Aussage er hätte den Winter
> im Griff?

Naja, vielleicht beim nächsten Mal.. =)

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 02.12.10 09:21

Ladehilfe schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wie war das mit Grubes Aussage er hätte den Winter
> im Griff?

hat er doch, bloß seine Mitarbeiter verstehen es nicht umzusetzen;-)

war schon immer so:-)

Fröhliches Schneetreiben
gej

Erhebliche Verbesserungen

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 02.12.10 09:26

Immerhin war in den Monaten August und September nicht eine Weiche eingefroren. Das werden sich die Verantwortlichen über eine fürstliche Sonderzahlung freuen.

Re: Erhebliche Verbesserungen

geschrieben von: Achim Schorb

Datum: 02.12.10 09:30

Stimmt und immerhin waren gestern die ICE-s da bei 1 cm Schnee noch unterwegs, wenn auch alle auf der NBS nach Hannover und Berlin mit nur 200 km/h. Weil es könnte sich ja irgendwo Eis bilden....

Alle Reden vom Wetter, wir ganz besonders! DB

Achim Schorb

Re: neues "Alle reden vom Wetter" - Plakat

geschrieben von: Vorsicht Grube

Datum: 02.12.10 09:47

Bordtechniker schrieb:
-------------------------------------------------------
> > So viel zu diesem Thema.

http://www.schlabonski.de/wordpress/wp-content/uploads/2009/12/alleredenvomwetter-wirauch.jpg

Herzlicher Gruben-Gruss


Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: Casymir

Datum: 02.12.10 09:49

Derzeit ist noch immer Herbst!

Sammlung der Meldungen 9:30

geschrieben von: Giovanni

Datum: 02.12.10 09:52

Winter führt zu Störungen im Fernverkehr
Schneeverwehungen in mehreren Bundesländern

Durch Schneefälle in Verbindung mit starkem Wind kommt es derzeit zu zahlreichen Weichenstörungen. Dadurch wird der Fernverkehr der Deutschen Bahn stark beinträchtigt.
Auf allen Fernverkehrsstrecken muss heute mit größeren Verspätungen gerechnet werden.

Durch hohe Verspätungen am Vorabend sind viele ICE- und IC-Züge nicht an den geplanten Wendebahnhöfen angekommen, so dass am Vormittag des 02.12. mit ersatzlosen Zugausfällen gerechnet werden muss.
Bei verkehrenden Zügen kann es zu verringerter Sitzplatzkapazität oder abweichenden Fahrzeugeinsätzen kommen.
Halte in Leipzig entfallen

Der Großraum Leipzig ist besonders stark von Weichenstörungen betroffen.
Bei einem Teil der ICE- und IC-Züge entfällt daher der Halt in Leipzig. Ersatzhalte werden auf anderen Bahnhöfen der Region eingerichtet.


Zugausfälle auf der VogelfluglinieHamburg - Kopenhagen

Die ICE-Linie Hamburg - Kopenhagen kann derzeit wegen Schneeverwehungen nicht verkehren. Die Züge entfallen in Deutschland ersatzlos. Ein Schienenersatzverkehr kann leider nicht angeboten werden, da die Straßen nicht passierbar sind.
Eine Prognose für die Streckenfreigabe ist zur Zeit nicht möglich.

--------------------------------------------------------------

Witterungsbedingte Einschränkungen im Zugverkehr in Sachsen

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Zugverkehr der Deutschen Bahn in Sachsen ist momentan aufgrund der Witterungsbedingungen starkt beeinträchtigt. Infolge von Schneeverwehungen und Weichenstörungen im gesamten Streckennetz kommt es zu Zugverspätungen und Zugausfällen. Ein Busnotverkehr kann aufgrund widriger Straßenverhältnisse nur selten eingerichtet werden.

Aktuell liegen uns für folgende Strecken Informationen vor:

RB 33 (Dresden Hbf - Königsbrück)
Die Züge verkehren zwischen Dresden-Klotzsche und Königsbrück.

RB 34 (Dresden Hbf - Kamenz)
Die Züge fallen auf unbestimmte Zeit aus.

S 2 (Pirna - Dresden Flughafen)
Die Züge verkehren zwischen Dresden Hbf und Dresden Flughafen.

RE 6 ( Leipzig Hbf - Chemnitz)
Die Züge verkehren wieder im Stunden-Takt.

RE 12 / RB 51 (Gera Hbf - Leipzig Hbf)
Die Züge verkehren nur zwischen Gera Hbf und Leipzig-Plagwitz.

RE 50 (Dresden Hbf - Leipzig Hbf)
Die Züge verkehren wieder im Stunden-Takt.

RB 30 (Dresden Hbf - Zwickau(Sachs) Hbf)
Die Verstärkerzüge fallen aus.

S 1 (Leipzig Hbf - Leipzig Miltitzer Allee)
Die Züge fallen voraussichtlich bis ca. 12 Uhr aus.

-----------------------------------------------------------------

Witterungsbedingte Einschränkungen im Zugverkehr
Strecke Lübeck - Puttgarden und Strecke Eckernförde - Flensburg

Aufgrund starker Schneeverwehungen ist der Zugverkehr auf den folgenden Strecken bis auf weiteres eingestellt:

1) zwischen Lübeck Hbf und Puttgarden
2) zwischen Eckernförde und Flensburg

Es kann wegen der Witterung leider kein Ersatzverkehr mit Bussen gestellt werden.

Hinweis Strecke Kiel - Flensburg:
Reisenden von Flensburg in Richtung Kiel bzw. Reisenden in Richtung Flensburg wird die Reise über Neumünster empfohlen.
Die Züge pendeln derzeit nur zwischen Kiel und Eckernförde.

Strecke Elmshorn - Pinneberg

Aufgrund einer witterungsbedingten Fahrzeugstörung konnte heute Morgen die Strecke Elmshorn - Pinneberg nur eingleisig befahren werden.

Nach Aufnahme des gesamten Verkehrs kann es noch zu Verspätungen von bis zu 10 Minuten kommen.
Strecke Lübeck - Bad Kleinen

Aufgrund witterungsbedingter Fahrzeugstörungen fallen ab heute früh, 2.12.2010, jeder 2. Zug zwischen Lübeck und Bad Kleinen aus, so dass zwischen Lübeck und Bad Kleinen nur ein Zweistundentakt der RE 6 Lübeck - Bad Kleinen (weiter Richtung Güstrow) besteht.

Es fallen die Züge ab Lübeck Hbf zu den ungeraden Abfahrzeiten 5.04, 7.04, 9.04 usw.aus.. In der Gegenrichtung fallen die Züge um 5.18 Uhr, 8.03 Uhr, 10.03. Uhr 12.03 Uhr ab Bad Kleinen aus.

Es werden keine Busse als Ersatzverkehre eingesetzt.
----------------------------------------------------------------

Witterungs- und havariebedingte Zugausfälle auf der RE 6

Sehr geehrte Fahrgäste,

auf Grund der winterlichen Witterung und witterungsbedingter Fahrzeugstörungen fallen Züge der Linie RE 6 am Donnerstag, 02.12.2010 zwischen Güstrow und Malchin aus. Wegen eines Schienenbruchs fahren die Züge nicht zwischen Pasewalk und Stettin.

Ein Schienenersatzverkehr wird - soweit die Straßenlage es zulässt - eingerichtet. Auf Grund der längeren Fahrzeit der Busse wird an den Endpunkten des Ersatzverkehrs erst der jeweils nächste Takt des RE 6/OLA erreicht.

Zusätzlich fallen die zweistündlich nur zwischen Lübeck und Bad Kleinen fahrenden Züge am Donnerstag, 02.12.2010 aus, so dass zwischen Lübeck und Bad Kleinen nur ein Zweistundentakt der RE 6 Lübeck - Bad Kleinen (weiter Richtung Güstrow) besteht.

Für Fragen und Hinweise steht Ihnen der Kundendialog DB Regio Mecklenburg-Vorpommern unter 0385 750-2405 zur Verfügung

--------------------------------------------------------------

Witterungs- und havariebedingte Zugausfälle auf der RE 9

Sehr geehrte Fahrgäste,

auf Grund der winterlichen Witterung fallen die Züge der Linie RE 9 am Donnerstag, 02.12.2010 zwischen Lietzow und Sassnitz aus.

Ein Schienenersatzverkehr wird - soweit die Straßenlage dies zulässt - eingerichtet. Bitte beachten Sie die längeren Fahrzeiten der Busse.

Für Fragen und Hinweise steht Ihnen der Kundendialog DB Regio Mecklenburg-Vorpommern unter 0385 750-2405 zur Verfügung

----------------------------------------------------------------

Witterungsbedingte Beeinträchtigungen im Raum Berlin und Raum Cottbus

Sehr geehrte Fahrgäste,

auf Grund der winterlichen Witterung und witterungsbedingter Weichenstörungen kommt es derzeit zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen im Regionalverkehr im Raum Berlin.

Betroffen von den Einschränkungen sind derzeit auch die Linien RE 1, 2, 3, 4, 5 und 6. Auf allen Linien, insbesondere denen, die über die Berliner Stadtbahn fahren (RE 1, RE 2, RE 7 und RB 14) müssen Sie mit großen Verspätungen rechnen.

Die Umleiterzüge der Linie RE 2 zwischen Berlinund Cottbus fallen zunächst bis 10 Uhr aus (Weichenstörungen).

Beeinträchtigungen gibt es derzeit auch im Raum Cottbus, insbesondere auf der Linie RE 18 zwischen Cottbus und Dresden bzw. Falkenberg.

Sobald uns detaillierte Informationen vorliegen, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Für Fragen und Hinweise steht Ihnen der Kundendialog DB Regio Berlin/Brandenburg unter 0331 235-6881 und -6882 zur Verfügung

-------------------------------------------------------------------

Witterungsbedingte Einschränkungen im Zugverkehr in Sachsen-Anhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Zugverkehr der Deutschen Bahn in Sachsen-Anhalt ist momentan aufgrund der Witterungsbedingungen starkt beeinträchtigt. Infolge von Schneeverwehungen und Weichenstörungen im gesamten Streckennetz kommt es zu Zugverspätungen und Zugausfällen. Ein Busnotverkehr kann aufgrund widriger Straßenverhältnisse nur selten eingerichtet werden.

Zu einzelnen Strecken liegen uns aktuell folgende Informationen vor:

S 7 (Halle-Trotha - Halle-Nietleben)
Die Züge verkehren nur zwischen Halle(Saale) Hbf und Halle-Trotha.

RE 5 (Leipzig Hbf - Halle(Saale) Hbf
Die Züge verkehren wieder.

RB 57 (Lutherstadt Wittenberg - Leipzig Hbf)
Die Züge fallen auf unbestimmte Zeit aus.

RE 13 (Magdeburg Hbf - Leipzig Hbf)
Die Züge verkehren wieder im Stunden-Takt.

Züge der Burgenlandbahn

RB 78 (Merseburg - Querfurt)
Die Züge fallen voraussichtlich bis ca. 12 Uhr aus.

RB 79 (Merseburg - Schafstädt)
Die Züge fallen auf unbestimmte Zeit aus.

RB 92 (Naumburg(Saale) Hbf - Nebra)
Die Züge fallen voraussichtlich bis ca. 12 Uhr aus.

RB 94 (Weißenfels - Zeitz)
Die Züge fallen voraussichtlich bis ca. 12 Uhr zwischen Weißenfels und Teuchern aus.


-----------------------------------------------------
Aktuelle Betriebslage in Bayern
Witterungsbedingte Einschränkungen vor allem in Nordbayern

Auf Grund von witterungsbedingten Weichenstörungen und einen Unfall auf einem Bahnübergang in der Nähe von Hersbruck/r.P. kommt es vor allem im nord- und ostbayerischen Raum zum Teil zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr.

Welche Strecken und Bereiche im Einzelnen betroffen sind, entnehmen Sie bitte der folgenden Auflistung. Auch auf anderen Strecken kann es witterungsbedingt zu einzelnen Verspätungen kommen. Bitte informieren Sie sich daher vor Fahrtantritt auf [www.bahn.de] und auf [www.bahn.de], ob Ihre Strecke von Zugausfall betroffen ist und ob ggf. Busse verkehren.




Nürnberg - Hersbruck/r.P. - Pegnitz - Bayreuth/Hof

Auf Grund eines Verkehrsunfalls an einem Bahnübergang in der Nähe von Hersbruck kommt es voraussichtlich noch im Laufe des gesamten heutigen Tages zu erheblichen Einschränkungen. Betroffen sind folgende Strecken:

RE Bayreuth / Hof - Pegnitz - Nürnberg
Die RE aus Bayreuth / Hof verkehren nur bis Neuhaus und wenden zurück nach Bayreuth / Hof

RB Nürnberg - Hersbruck - Neuhaus
Die RB aus Nürnberg enden in Hersbruck und wenden zurück nach Nürnberg. Von Hersbruck in Richtung Nürnberg kommt es zu ca. 15 Minuten Verspätung.

IRE Nürnberg - Hof - (Dresden)
Die IRE - Züge werden in beiden Richtungen umgeleitet. Durch die Umleitung halten die Züge zusätzlich in Marktredwitz, die Halte in Kirchenlaibach entfallen.

Zusätzliche RE Nürnberg - Hersbruck / r.P.
In den planmäßigen Fahrzeiten der RE Nürnberg - Bayreuth / Hof verkehren im Abschnitt Nürnberg - Hersbruck und zurück Sonderzüge.

RB Nürnberg - Simmelsdorf und RE Nürnberg - Weiden / Schwandorf
Diese Züge sind von keinen Beeinträchtigungen betroffen und sollten planmäßig verkehren.

Kapazitätsengpässe im Schienenersatzverkehr
Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet, es kann allerdings zu Kapazitätsengpässen kommen.

Nürnberg - Fürth weiter Richtung Bamberg und Würzburg

Da im Bereich Fürth nur ein Gleis zur Verfügung steht, kommt es zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen. Bitte weichen Nürnberg und Fürth auch auf die U-Bahn aus.

Saalfeld - Lichtenfels und teilweise weiter bis Nürnberg

Wegen witterungsbedingten Einschränkungen kommen Züge aus Richtung Saalfeld teilweise nicht nach Bayern und fallen dann auch im weiteren Streckenverlauf bis Lichtenfels und teilweise dann auch nach Nürnberg aus.

Nebenbahnen um Hof

Auf den Nebentstrecken rund und Hof ist noch mit Verspätungen zu rechnen. Gesperrt ist gegenwärtig der Streckenabschnitt Rehau – Selb.


Neufahrn - Straubing

Die Streckensperrung wurde aufgehoben. Es findet wieder regulärer Zugbetrieb statt, der bereits angelaufen ist.

Mit einzelnen Verspätungen ist allerdings noch zu rechnen.

Ingolstadt - Regensburg

Auf der Donautalbahn kommt es gegenwärtig zu erheblichen Verspätungen von bis zu 45 Minuten.


München - Ingolstadt und weiter nach München

Gegenwärtig kommt es auf dieser Strecke zu erheblichen Verspätungen.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!

Da sträubt sich einem ja das Gefieder!

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 02.12.10 10:06

"Hinweis Strecke Kiel - Flensburg:
Reisenden von Flensburg in Richtung Kiel bzw. Reisenden in Richtung Flensburg wird die Reise über Neumünster empfohlen."


Da gehören wohl mal ein paar Schneebälle in die Plüschetage geworfen!

Draußen bricht der Verkehr zusammen, die Fahrgäste stranden im Schnee auf irgendwelchen Bahnhöfen (oder an Bushaltestellen), und was macht die DB-Kommunikation?
Von allerhöchster Wichtigkeit ist für sie erst einmal, dass die Leute auf ihrer Odyssee durch den Norden bloß nicht die Züge des Mitbewerbers benutzen. Statt die Flensburger in Rendsburg auf die NOB-Züge direkt nach Kiel umsteigen zu lassen, wird der ausschließlich mit DB-Zügen zu fahrende Umweg "über Neumünster empfohlen". Und (Vermutung) wenn sie dort auf einen ICE nach Kiel stoßen, wird sicher noch zusätzlich abkassiert.

Krank, so etwas, findet

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Streik.jpg

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: Bw Hoyerswerda

Datum: 02.12.10 10:13

Nöö, der Winter hat UNS im Griff!!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:01:14:37:02.

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: Bw Hoyerswerda

Datum: 02.12.10 10:15

Casymir schrieb:
-------------------------------------------------------
> Derzeit ist noch immer Herbst!

Nein.

Es ist Winter, das siehst du wenn du raus gehst und wir haben den meteorologischen Winteranfang gestern gehabt. Danach richte ich mich auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:01:14:38:45.

Re: Schnee - Chaos - nix geht mehr

geschrieben von: oxmoxtatze

Datum: 02.12.10 11:01

Lustig wird es jetzt demnächst in Frankfurt auf dem Weg nach Mannheim

Fährt da in den nächsten Stunden überhaupt noch ein ICE?
Aus Berlin kommt nur Ausfall
ersatzzüge teilweise ... ab Stuttgart

Re: Da sträubt sich einem ja das Gefieder!

geschrieben von: zonk

Datum: 02.12.10 11:44

Bevor hier rumgepoldert wird, sollte sich erst mal informiert werden.

Die NOB verkehrt z. Z. nicht zwischen Rendsburg und Kiel. Auch wegen des Wetters.
Krank ist auch die Vermutung mit dem abkassieren. Bei Widerspruch Bitte Belege bringen!

Manchmal kann man nur noch den Kopf über so viel Unsinn schütteln.

Re: Abkassieren....

geschrieben von: CapoStazione

Datum: 02.12.10 12:23

zonk schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bevor hier rumgepoldert wird, sollte sich erst mal
> informiert werden.
>
> Die NOB verkehrt z. Z. nicht zwischen Rendsburg
> und Kiel. Auch wegen des Wetters.
> Krank ist auch die Vermutung mit dem abkassieren.
> Bei Widerspruch Bitte Belege bringen!
>
> Manchmal kann man nur noch den Kopf über so viel
> Unsinn schütteln.

Die Vermutung mit dem Abkassieren ist nicht krank, sondern das Ergebnis entsprechender Erfahrungen. Zumindest meiner!

Gegenfrage: Glaubst Du im Ernst, dass im Falle des Falles (also bei der Fahrt Flensburg - Neumünster - Kiel) der ICE-Chef Dich mit Deinem SH-Nahverkehrsticket freudig mit den Worten "..Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten..." begrüßt - ich nicht!

Auch und gerade bei "witterungsbedingten Störungen" wird bei der Gültigkeit der Tickets fast immer schön auf die Produktklassen geachtet!

Viele Grüße - CapoStazione

"..Wie gut muss es einem Land eigentlich noch gehen, wie viel mehr Freiheit und Sicherheit und Wohlstand und Demokratie und Bildung und Zivilisiertheit muss man noch erreichen, damit Menschen sich nicht mehr von fremdenfeindlichen Szenarien aufhetzen lassen?...."
Juli Zeh


Aktuelles von der FerroViaMala - der Splügenbahn im Modell immer unter http://www.FerroViaMala.net

Populismus!

geschrieben von: Staatsbahn

Datum: 02.12.10 12:48

Wenn man angesichts des Wetters stundenlang im Auto auf der Autobahn festsitzt, dann ist das normal, wenn im Flugverkehr massenweise Flüge gestrichen werden oder stundenlang verzögert, dann ist das normal, kann man nichts machen.
Aber wehe bei der Bahn ist was, dann kommt die Bashing-Populismuskeule.

Ihr könnt ja wenn ihr wollt flächendeckend Personal bezahlen dass die Weichen auf herkömmliche Weise vom Schnee frei hält.

Das immer wieder zitieren dieser Werbebotschaft, meist von Leuten die von der Materie NULL Ahnung haben, wird dadurch auch nicht lustiger.
Fehlt nur noch die Aussage dass früher in Extremsituationen die Züge nicht verspätet fuhren, Strecken gesperrt werden mussten.
Natürlich war mehr Personal vorhanden um das schneller zu beseitigen. Ihr könnt es ja gerne bezahlen, denn ihr seid die ersten die sicher über die hohen Schulden der Bundesbahn damals gemeckert habt oder?

Re: Populismus!

geschrieben von: OliverK

Datum: 02.12.10 13:26

Den Populismus könnte man dann aber auch Grube vorwerfen, der noch letzte Woche vollmundig behauptete, man wäre dieses Jahr besser vorbereitet...

Und: ja, es fuhren vor 25 Jahren die Züge auch bei derartigen Witterungsverhältnissen verlässlicher! Hab's miterlebt.

Re: Populismus!

geschrieben von: Staatsbahn

Datum: 02.12.10 13:31

OliverK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Den Populismus könnte man dann aber auch Grube
> vorwerfen, der noch letzte Woche vollmundig
> behauptete, man wäre dieses Jahr besser
> vorbereitet...

Ich will ja Grube und die Reste dieser bahnfernen Führung
nicht verteidigen, niemals.
Behaupten kann man viel und insgeheim hoffen dass es
ein milder Winter wird. ;-)

>
> Und: ja, es fuhren vor 25 Jahren die Züge auch bei
> derartigen Witterungsverhältnissen verlässlicher!
> Hab's miterlebt.

Aber mit deutlich höherem Personalaufwand. Dort wurden
Weichen z. B. häufig mit Flammenwerfern (?) etc. vom Eis
befreit.
Aber wer ist bereit dafür heute zu bezahlen? Da müsste man
schon die Mittel aufstocken, nur wie?

Stimmt die Bahn ist vorbereitet

geschrieben von: BR146106

Datum: 02.12.10 13:35

Moin,

nur sind die Vorbereitungen noch nicht überall abgeschlossen gewesen. Im Frankenwald hat man es leider noch nicht geschafft die Strecke mit den Zelt zu überbauen um Astbruch und Schneefall zu verhindern, weil der Produzent nicht fertig wurde. In Meckpom und Schleswig-Holstein hat man leider die Barrieren zur Vermeidung von Schneeverwehungen noch nicht aufgestellt. Aber Hauptsache auf der A7 in den Kassler Bergen stehen LKWs quer mit Sommerreifen und behindern den Autoverkehr.

gruß carsten

Für Aktuelle Verkehrsmeldungen der Bahn AG im Störungsfall:[www.bahn.de]
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -