DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Sommer 1988: Das erste TMT (4/5), mvB

geschrieben von: Meise

Datum: 06.01.18 22:17

Moin!

Die bisherigen Teile:

Sommer 1988: Das erste TMT (1/5),
Sommer 1988: Das erste TMT (2/5),
Sommer 1988: Das erste TMT (3/5),

Der eigentliche Urlaub war vorbei und in der Heimat musste ich wieder meinem kleinen Schülerjob nachgehen, der mir etwas Geld für das Hobby brachte. Aber der dauerte nur eine gute Stunde je Tag und so waren auch in der restlichen Geltungsdauer der Fahrkarte ein paar Ausflüge möglich.

30.07.1988

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880730_st0556.jpg
In Bad Oldesloe gab es damals noch recht regen Güterverkehr. Am Silo von Johannes Ströh wurde dabei etwas abenteuerlich rangiert. Den Landhandel gibt es hier noch heute, nur die Schiene nutzt er schon lange nicht mehr. Und im Bereich dieser Gütergleise sind inzwischen Parkplätze entstanden, was der Bahn ja auch einen gewissen Nutzen bringt.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880730_st0564.jpg
An dieser Szene hat sich dagegen kaum etwas verändert und wenn der Museumszug unterwegs ist, kommt sogar noch ein 470 vorbei. Damals war es allerdings 470 401-1, der in den Bahnhof Altona einfuhr.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880730_st0568.jpg
Und in Harburg kam mir 140 799-8 vor die Linse.

01.08.1988

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0577.jpg
Am Hauptbahnhof in Hamburg überraschte mich heute 212 259-6, die einzige altrote 212 im Lübecker Bestand.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0578.jpg
Noch einmal vom anderen Ende

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0583.jpg
470 112-4 in Hamburg-Dammtor

Nach den vielen DB-Fahrzeugen im Süden erschienen jetzt die NE-Bahnen zunehmend interessant. Am aussichtsreichsten erschien mir damals, die Standorte der Werkstätten anzusteuern, zumal es mit so Büchlein wie NE’88 damals entsprechende Verzeichnisse erhältlich waren. Und wie bei der DB ging auch hier damals erstaunlich viel in Bezug auf Zutritt zu den Werkstätten, z. B. bei der AKN in Tiefstack.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_ne0276.jpg
Hinter der Halle stand V2.003 abgestellt.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_ne0280.jpg
Im Rangierbahnhof war die damals noch rot lackierte V2.017 im Einsatz.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0585.jpg
Vom Bahnsteig der S-Bahn aus gelang mir dieses Bild von 212 246-3, wobei mir die Umstände nicht ganz klar sind. Die Gleise hinter dem Zug müssten die Übergabegleise zwischen DB und AKN gewesen sein. Gehört dieses Gleis auch zur AKN oder war es ein Ausziehgleis des Bahnhofs Rothenburgsort? Die Wagen könnten für letztere Variante sprechen.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0592.jpg
Am Abend wurde ich dann noch am Bahnhof Bad Oldesloe vorstellig, um den täglichen Expressgutzug von Lübeck abzupassen. Zunächst kam der Eilzug mit 218 433-1 an der Spitze. Der Bahnsteig ist in jenem Jahr mit 38 cm Höhe neu gebaut worden und erfreut die Fahrgäste noch heute mit den entstehenden Höhenunterschieden beim Ein- und Ausstieg.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0593.jpg
Kurz hinter dem Eilzug kam jeweils der Expressgutzug, den heute 212 087-1 zog. Neben dem planmäßigen Packwagen hatte sie noch drei Personenwagen am Haken. In Bad Oldesloe wurde dann immer der tagsüber hinter dem Empfangsgebäude stehende G-Wagen aufgenommen.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880801_st0594.jpg
Dieses Bild zeigt den Bahnhof von der anderen Seite der Mommsenstraße während der Abholung des G-Wagens. Hier hat sich seither vieles verändert…

02.08.1988

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880802_st0602.jpg
Einziges Bild dieses Tages ist die Dokumentation des Bauzustandes der Unterführung der B 208 in Bad Oldesloe.

03.08.1988

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_st0604.jpg
Ein Bild aus Kiel zeigt 360 284-4 im Vorfeld des Hauptbahnhofs.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_st0607.jpg
Das eigentliche Ziel dieses Ausflugs war Süderbrarup, wo bei der Ankunft ein Bild von 928 201-3 entstand.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_st0608.jpg
Im Bahnhof standen einige Personenwagen abgestellt, darunter der Umbauwagen 50 80 82-12 141-1.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_ne0284.jpg
Die Fahrt war von der naiven Hoffnung motiviert, hier etwas von der VKSF zu sehen. Und entgegen jeglicher Wahrscheinlichkeit wurde der Aufwand belohnt, denn im Bahnhof standen zwei KLV dieser Bahn.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_ne0282.jpg
SKL 1

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880803_ne0283.jpg
Und SKL 2

04.08.1988

Heute gab es wieder einen längeren Ausflug. Auf der Heimreise hatte ich neulich Northeim ein kleines BW mit Akkutriebwagen gesehen und das musste jetzt näher erkundet werden.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0611.jpg
515 503-1

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0617.jpg
Noch einmal 515 503-1

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0620.jpg
Das Verwaltungsgebäude

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0621.jpg
Und der fünfständige Lokschuppen, leider bös unterbelichtet

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0622.jpg
323 984-5

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0623.jpg
Wieder einmal ein Schneepflug, 80 80-973 5 029-8

Die Heimfahrt verlief dann mit einem Schlenker entlang des nördlichen Harzrandes.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0627.jpg
Mal wieder ein halbseidenes Bild aus dem Zug: 701 054-9 in Einbeck

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0631.jpg
216 170-1 in Bad Harzburg

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0632.jpg
Das Denkmal auf dem Querbahnsteig, wohl die Radsätze von 01 1100, die bei der Aufarbeitung für das Jubiläum ausgebaut und gegen die zuvor hier stehenden ausgetauscht wurden.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0635.jpg
01 1063 auf dem Bahnhofsvorplatz in Braunschweig

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880804_st0641.jpg
Und beim Umsteigen in Hannover begegnete mir 290 227-8 mit einem Unkrautspritzzug.

05.08.1988

Am Nachmittag ging es auf die letzte Strecke in Schleswig-Holstein, die fest in der Hand von DB-Schienenbussen war, Neumünster-Heide.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880805_st00643.jpg
998 889-0 in Neumünster

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880805_st00646.jpg
998 888-2 bei der bemerkenswerten Kreuzung in Innien

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880805_st00647.jpg
798 774-6 in Heide

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880805_st00648.jpg
798 777-9, ebenfalls in Heide

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880805_st00649.jpg
Und zum Schluss 218 187-3 in Neumünster


Das war der vorletzte Teil. Demnächst setzen wir dann zum Schlussspurt an.

Viele Grüße
Gunnar

Re: Sommer 1988: Das erste TMT (4/5), mvB

geschrieben von: 1800er

Datum: 07.01.18 03:25

Danke für die Bilder. Das Rangieren mit Stapler im Getreidelager war eher Standard.

Aber: Was könnte das für ein Wagen am Gabelstapler in Oldesloe sein? DR oder PKP?

Sieht etwas ungewöhnlich aus mit dem großen seitlichen Stützblech und dem großen Ladevolumen.

Freue mich über Hinweise.

Der 1800er

Tds mit runder Aussparung

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 07.01.18 12:14

Hallo,

einen Tds mit runder Aussparung gab es bei der DR m.W. nicht. Der Wagen ohne Öffnungen in den seitlichen Stützblechen erinnert mich eher an den Tdns der DB, der hatte aber allerdings ebenfalls keine runde Aussparung sondern ein quadratische mit großen Radien und sieht auch sonst in vielen Details (u.a. der Farbton) anders aus:

[www.dybas.de]

Ich tippe ebenfalls auf ein Modell aus Polen oder vielleicht auch aus Frankreich. Frankreich lieferte ja damals viele solcher Fahrzeuge auch in die DDR. Die gelieferten Serienwagen der DR sehen aber alle anders aus.

Grüße
Markus




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:01:07:12:16:32.
Hallo,

heb das Bild bislang nur auf dem Handy geöffnet gehabt. Jetzt auf dem Bildschirm sehe ich, dass der Hlter nur mit zwei Buchstaben angeschrieben ist (also nicht PKP) und ich meine, "DR" und die "50" an 3. und 4. Stelle der Nummer zu erkennen. Hinter der Nummer scheint die damals noch übliche P-Wagenmarkierung (P im Quadrat) erkennbar zu sein. Also ein bei der DR damals eingestellter P-Wagen.

Von der Anstrichfarbe könnte es auch ein Ostwagen sein, also vielleicht ein P-Wagen, der den Landhandel mit Dünger beliefert hat?

Wenn ich genau hinsehe, erkenne ich kein Schwenkdach, sondern oben zwei Domdeckel und einen Handlauf, also weder offener Wagen noch Wagen mit Schwenkdach!

Ich freue mich auf weitere Hinweise.

Der 1800er

Re: Sommer 1988: Das erste TMT (4/5), mvB

geschrieben von: Bremsbeamter a.D.

Datum: 07.01.18 15:55

Moin Gunnar,

Du fragtest:
Vom Bahnsteig der S-Bahn aus gelang mir dieses Bild von 212 246-3, wobei mir die Umstände nicht ganz klar sind. Die Gleise hinter dem Zug müssten die Übergabegleise zwischen DB und AKN gewesen sein. Gehört dieses Gleis auch zur AKN oder war es ein Ausziehgleis des Bahnhofs Rothenburgsort? Die Wagen könnten für letztere Variante sprechen.

Es handelt sich meines Wissens um die ehem. Einfahrgruppe von Rothenburgsort, das auch ein Ausfahrsignal Richting Bergedorf hatte. Gleichzeitig konnte man zur AKN wechseln (siehe Wiesmüller/Lawrenz: Die Hamburger Rangier- und Güterbahnhöfe, EK-Verlag).
Nach der Wende wurde ja ein zusätzliches Fernbahngleis gebaut und der S-Bahnsteig dabei etwas zur AKN verschoben. Die restlichen Gleise liegen heute - bis auf das jetzige Gleis 132 als Verbindung zur AKN - unter Gestrüpp bzw. - im Falle des Zuges im Bild - unter dem Damm des S-Bahngleises Richtung Berliner Tor.
Näheres können vielleicht die Rothenburgsort-Kenner sagen.

Nachtrag: Siehe Beitrag von sc - Text zu Bild 157


Gruß
Sven



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:01:07:17:07:58.
Moin!

Da der Wagen offensichtlich interessant ist, hier noch ein Bild in maximaler Auflösung des vorliegenden Scans:

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/1988-tmt/19880730_st0556_01.jpg

DR, P-Wagen und Deckel passen ganz gut.

Gruß
Gunnar

zur Einfahrt Hamburg-Rothenburgsort

geschrieben von: Krause

Datum: 09.01.18 11:09

Moin, Moin,

ich möchte mich bezüglich der Gleise am S-Bahnsteig Tiefstack der Meinung von Sven anschließen.
War es nicht so, dass die Gleise parallel zum S-Bahnsteig Tiefstack von der Bundesbahn nicht mehr benötigt wurden und deshalb an die AKN abgegeben wurden, die für ihren Rangierbetrieb im Industriegebiet Billbrook dringend mehr Gleis-Kapazität benötigte?
Allein ein Gleis zur Einfahrt in die restlichen Gleisanlagen des ehemaligen Rbf Hamburg-Rothenburgsort ist der Bundesbahn geblieben. Ob dieses Gleis in beiden Richtungen zu befahren war, vermag ich nicht zu sagen. Ich erinnere mich jedoch genau, dass ich im Oktober 1986 dieses Gleis im Rahmen einer VLV-Sonderfahrt von Büchen aus kommend zur Einfahrt nach Hamburg-Rothenburgsort Rbf bereisen konnte.

@ Gunnar:
Vielen Dank für Deine Bilder-Serie von 1988!
Bemerkenswert, wie sich das stadtseitige Bahnhofsumfeld von Bad Oldesloe verändert hat. An einen Expressgutzug, der planmäßig leere Reisezugwagen mitführte, kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern.

Gequält und traurig schaut der werte Fahrgast drein,
ein Lint-Triebwagen muss es nun wirklich nicht sein!
Moin Gunnar,

vielen Dank für das erneute Einstellen des Bildes: Da lagen meine alten Augen doch noch ganz gut... Interessanter Wagen, da müsste man jetzt den Landhandel fragen, von wem er damals "von drüben" Ware bezogen hat. Vermute ja dann Saatgut oder Kunstdünger. Oder man hat selbst Getreide verschickt, was aber wohl eher in Bundesbahnwagen gelaufen wäre.

Mal sehen, ob wir diesen Fall noch irgendwann aufklären können...

Grüße

Der 1800er
Moin Gunnar,

bei dem Wagen handelt es sich um einen "Upps" der Deutschen Reichsbahn.

Ein paar Informationen habe ich dazu aus abgespeicherten Mails aus der alten Güterwagengruppe bei egroups (heute yahoogroups) gefunden. Demnach sind diese Wagen . wie viele anderen DR-Güterwagen auch - in Frankreich bei ANF (Ateliers de Construction du Nord de la France) als Privatwagen gebaut worden, ursprünglich als Uds [0933] mit den Wagennummern vermutlich 21 50 093 3 0xx [P]. So jedenfalls in einem ANF-Prospekt abgebildet.
Rudolf Ossig (der leider verstorben ist) konnte damals dort noch ein paar Ergänzungen beitragen. So wurden die Wagen in 23 50 914 1 9xx [P] umgezeichnet. Ladegut war Kalk-Ammon-Salpeter (KAS), ein Düngemittel, das zu Landhändlern geliefert wurde. Dies würde auch zu den Gebrauchsspuren am Wagen passen. Der Wagen hatte statt einem auf ganzer Länge öffnungsfähigem Dach einige Klappdeckel (im Bild auch zu erkennen). Wieviele Wagen es gab, ist nicht genau bekannt, u.a. sind die Wagennummern 914 1 905-3, 922-8 und 910-3 genannt. Wenn ich Dein Scan richtig entziffere, handelt es sich bei der Aufschrift um 23 MC RIV 50 DR 914 1 901-2 (jedenfalls passt die Kontrollziffer). Da die Wagen keine freizügig verwendbaren Europ-Wagen sind, wird die Ladung wohl aus der DDR gekommen sein.

Du hast da also was ganz seltenes fotografiert. Es wäre daher schön, wenn die HiForisti in Ost und West hier weitere Ergänzungen liefern könnten, ggf. auch mal ins Wagenforum stellen.

Viele Grüße
Sven

Braunschweig und Innien

geschrieben von: ICE

Datum: 27.01.18 18:02

Hallo Gunnar,

die 01 1063 war schon etwas ausgeblichen, und die "Toblerone" (das dreikantige Post-Hochhaus) war gerade im Bau. Auf dem Innien-Bild sind links vom Zug noch die Reste der Viehrampe zu sehen.

Danke für's Mitnehmen auf diese typische TMT-Reise - Helmut (ICE)





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:01:27:18:03:04.

Rothenburgsort

geschrieben von: TWA

Datum: 31.01.18 16:55

Die V100 steht im Bf Hamburg-Rothenburgsort, Bahnhofsteil Tiefstack, in Gleis 5.

Gleis 5 ist das Hauptgleis für Ein- und Ausfahrten von / nach Bergedorf und Billwerder, außerdem kann es als Ausziehgleis für den Bezirk "Rg" verwendet werden.

Nördlich davon liegen die 3 (oder waren es doch 4?) Übergabegleise DB / AKN, die nur von Rangierabteilungen benutzt werden; sowohl zum Wagenaustausch zwischen DB und AKN, wie auch als Ausziehgleis für den Bezirk "Rg".
Der einsame K-Wagen, der links von der Lok zu sehen ist, ist auf dem Weg zur AKN; Standard war immer, daß DB die Wg immer oben hinstellt, während die AKN die Wg immer ans untere Gleisende gedrückt hat.

Für die Anwesenheit der V100 in Gl 5 gibt es 2 Möglichkeiten:
1. die Lok soll einen Leerwagenzug nach Billwerder bringen;
2. die Lok ist gerade mit Zug 65196 Maschen - Rothenburgsort angekommen und rangiert den Zug gleich aus. Da die Aufnahme an einem Montag gemacht wurde (01.08.88) ist es recht wahrscheinlich, daß im Frühdienst weniger Rangierloks im Einsatz waren und darum die Zuglok planmäßig den Zug ausrangiert hat (da müßte ich mal in einen alten Rangierbehelf schauen, wie das geregelt war).

Ergänzung

geschrieben von: TWA

Datum: 01.02.18 12:57

Nach der Lektüre von Rangierbehelf und Gleisplan hier noch einige Ergänzungen / Berichtigungen:

Übergabegleise DB <> AKN:

Es waren mal 4 Gleise, nämlich 6 - 8 und 130, der K-Wagen links von der Lok steht also in Gl 7.
1988 war Gl 130 bereits weggefallen, wenn ich das richtig erinnere, hatte die AKN den Platz für den Neubau von mehreren Gleisen bekommen.

1988 war bereits das elektromechanische Stellwerk "Ro" in Betrieb genommen worden, das sich in dem Container unter der S-Bahn-Brücke befand. Dieses Stellwerk ersetzte die mechanischen Stellwerke "Rg", "Rgo" und "Abl".


Was macht die Lok in Gl 5?

Das müßte die Wandsbek-Lok sein,
entweder aus dem Frühdienst, dann ist das die Übergabe 69313 Rothenburgsort - Billwerder um 11:05,
oder aus dem Spätdienst, dann ist das die Übergabe 69315 Rothenburgsort - Billwerder um 12:45.
Vermutlich wurden an dem Tag KLV-Wagen zur Abstellung nach Billwerder überführt, da der Verkehr durch die Sommerferien etwas schwächer war.
Normalerweise müßten viele Autowagen für die Fa. Strasser im Zug sein, aber da der 01.08.1988 der erste Tag nach den Sommerferien in Niedersachsen war, lief die Produktion bei Volkswagen erst an diesem Tag wieder an.