DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 24.07.17 20:59

Hallo zusammen,

vielen Dank für das Interesse, die zahlreichen Kommentare und natürlich Olafs Altpapier im Teil 1: [www.drehscheibe-online.de]
Heute geht es weiter, ab Grevenbroich bis Düren.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/22%20Gustorf.jpg

21.) Eingleisig geht es nun dem nächsten Halt entgegen. In Gustorf steht die Weiche auf Abzweig nach Gleis 1. Am nördlichen Bahnhofskopf das hübsche Fachwerkstellwerk Gn (mech E). An dieser Stelle zweigt auch das Verbindungsgleis zur Nord-Süd-Bahn des Tagebaureviers ab und zum Kraftwerk Frimmersdorf.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/23%2014%20Gustorf.jpg

22. + 23.) Die Ausfahrsignale Richtung Grevenbroich (links). Das mit einer Gleissperre versehene Gleis rechts ist das erwähnte Verbindungsgleis. Das Bahnhofsgebäude von Gustorf liegt am km 31,2.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/25%20212%20288%20in%20Gustorf.jpg

23.) Gleich darauf scheppert der Signalflügel von Gleis 2 nach oben und auch das BÜ-Überwachungssignal hat schon zu blinken begonnen. In Gustorf findet die einzige sonntägliche Zugkreuzung statt. 212 288 startete mit ihrem Wendezug um 9:01 in Düren und wird Neuss um 9:48 erreichen. Sieben Minuten bevor 212 232 Düren erreichen wird.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/27%20Gustorf.jpg

24.) Ausfahrt aus Gustorf. Direkt beim Einfahrtsignal befindet sich das Stellwerk Gf. Links neben dem Stellwerk das Verbindungsgleis zum Kraftwerk Frimmersdorf. Zu sehen ist auch der km 31,0. Ein Stück weiter findet ein Kilometersprung statt: von km 30,4 auf km 30,2. Die Fehllänge kam durch eine Trassenverlegung wegen des Tagebaus im Jahre 1976 zustande.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/29%20Frimmersdorf.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/30%20Frimmersdorf.jpg

25. + 26.) Kraftwerk und Haltepunkt Frimmersdorf (km 28,6).



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/31%20unterwegs.jpg

27.) Als es durch wiederaufgeforstetes Tagebaugebiet geht, taucht im Hintergrund schon der Turm der St.-Lambertus-Kirche in Bedburg auf. Auch das Wetter klart allmählich auf.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/32%20Bedburg.jpg

28.) Einfahrt in Bedburg, noch mit umfangreichen Gleisen, aber auch schon mit umfangreichen Grünbewuchs. Im milden Sonnenlicht sieht das ziemlich wildromantisch aus.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/34%20Bedburg.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/35%20Bedburg.jpg

29. + 30.) Das bekannte Stellwerk Bn (mech Jü) mit dem Stummelsignal.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/01%20Bedburg.jpg

31.) Die gesamte Bahnsteigüberdachung von Gleis 1 und 2. Die Gleisnummerung war nicht der Reihe nach aufsteigend. Der westliche Bahnsteig muss demnach Gleis 3 und 4 gewesen sein. Wo das Empfangsgebäude steht oder stand, weiß ich nicht. Ein Bild davon habe ich auch noch nie gesehen. Heute hat Bedburg noch drei durchgehende Gleise mit zwei Aussenbahnsteigen. Das Stw ist noch vorhanden, aber seit 2006 funktionslos.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/02%20Bedburg.jpg

32.) Abfahrt aus Bedburg um 9:38. Drüben ein Anschlussgleis, auf dem ein Staubkesselwagen steht. Das "Moiré-Ufo" im Bereich der drei Signale entstand leider dadurch, dass sich der Negativstreifen im Scanner nach oben wölbte. Wird bei Gelegenheit noch behoben.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/03%20Bedburg.jpg

33.) Vorbei am Stw Bsf geht es jetzt auf den heute nicht mehr existenten Streckenabschnitt Bedburg – Düren.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/04%20Bedburg.jpg

34.) Die Streckentrennung. Hier ist das Einfahrtsignal der Strecke aus Horrem zu sehen.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/05%20Elsdorf.jpg

35.) Nach 6 km wird der einzige Zwischenhalt erreicht, der Bahnhof Elsdorf (Rheinl). Für Güterzüge gab es lange Gleise, im Hintergrund erkennt man zwei weitere Signale. Der Ort Elsdorf liegt heute unmittelbar neben dem Tagebaugebiet Hambach. Irgendwo dort hinten, wo hier der Wald beginnt, geht es heute in die Tiefe.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/06%20Elsdorf.jpg

36.) Die Ausfahrt Richtung Bedburg. Stellwerk und Signale stammen aus den 1960er Jahren. Über den BÜ führt die Köln-Aachener Str.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/07%20Etzweiler.jpg

37.) Zwar ist hier keine Kilometerangabe ersichtlich, aber vermutlich handelt es sich hier um die Blockstelle Morschenich* (km 5,0), südlich der Betriebstelle Etzweiler. Dieser Teil ist heute von der Landkarte verschwunden. Leider habe ich nicht mehr Bilder von dem Abschnitt gemacht, aber ich glaube es ging ziemlich monoton geradeaus durch den Wald.

*) Es ist wohl eher Etzweiler, da der Bk Morschenich zu der Zeit wohl längst nicht mehr existierte.
(danke an Po12 für den Hinweis!)



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/10%20Dueren%20Vorbahnhof.jpg

38.) Wo sich heute der S-Bahn-Hp Merzenich befindet, traf die Strecke aus Bedburg auf die Hauptstrecke Köln – Aachen, etwa dort, wo hier im Hintergrund die ozeanblau-beige 110 zu sehen ist. Anschließend ging es durch Düren Vorbahnhof, der hier zu sehen ist.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/11%20Dueren.jpg

39.) Nun taucht das Empfangsgebäude vom Inselbahnhof Düren auf. Beim km 0,6 steht das Stw Df von 1967.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/12%20Dueren.jpg

40.) Die 212 findet ihren Weg nach Gleis 19.




http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/15%20515%20528%20in%20Dueren.jpg

41.) Die Akkutriebwagen haben am Wochenende Pause. Vorne der ozeanblau-beige 515 528.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/17%20515%20616%20in%20Dueren.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/20%20515%20616%20in%20Dueren.jpg


42. + 43.) Und dahinter der rote 515 616.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/26%20212%20232%20in%20Dueren.jpg

44.) Ankunft vor der Drehscheibe, die hier zwar die Gleise 17, 18 und 19 noch verbindet, aber nicht mehr in Betrieb war.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/25%20Dueren.jpg

45.) Der westlich des Empfangsgebäudes gelegene Bahnhofsteil. Rechts verbringt 212 324 mit einer Zuggarnitur das Wochenende. Auf Gleis 22 wartet ein Wendezug auf die Abfahrt nach Heimbach.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/30%20212%20266%20in%20Dueren.jpg

46.) Die geschmückte 212 266 mit einem Zug nach Heimbach weist auf ein Streckenjubiläum hin. Der 7,3 km lange Streckenabschnitt Düren – Kreuzau wurde am 1. Juni 1892 eröffnet. Inzwischen sind es schon 125 Jahre. Die gesamte 30 km lange Strecke bis Heimbach konnte ab dem 1. September 1903 befahren werden.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/31%20Dueren.jpg

47.) Das Signal zeigt schon Hp2, gleich wird 212 266 losdieseln.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/32%20Dueren.jpg

48.) Das Empfangsgebäude von Südwesten aus gesehen.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/34%20Dueren.jpg

49.) Das Empfangsgebäude von Nordosten aus gesehen.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/27%20Dueren.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/28%20Dueren.jpg

50. + 51.) Zwei Ansichten der Drehscheibe, die wohl einen Durchmesser von 18 m hat. Die Drehscheibe gibt es heute noch, aber die drei Gleise sind weg.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/35%20110%20466%20in%20Dueren.jpg

52.) Einfahrt von 110 466 mit einer RegionalSchnellBahn von Bielefeld nach Aachen. Mit dem Zug setzte ich meine Fahrt nach Aachen fort.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%203/Horrem%201988.jpg

53.) Zuletzt mein einziges Bild vom Dreiecksbahnhof Horrem, es entstand 1988 auf der Fahrt von Köln nach Aachen.



Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:26:08:56:00.

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: BR 213

Datum: 25.07.17 13:31

Danke für den zweiten Teil Deines tollen Berichts. Ist die Betriebsnummer der V 100 bekannt, die auf den Bildern 39 und 40 mit dem mintfarbenen Steuerwagen zu sehen ist?

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: oppermad

Datum: 25.07.17 13:36

Hallo,

vielen Dank auch für diesen Teil. In Bedburg war ich kürzlich. Dank des Stellwerkes habe ich den Bahnhof überhaupt erkannt. Und jetzt weiß ich auch, was es mit der Drehscheibe in Düren auf sich hat/hatte.

Grüße,

Dirk

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 25.07.17 16:01

BR 213 schrieb:
Ist die Betriebsnummer der V 100 bekannt, die auf den Bildern 39 und 40 mit dem mintfarbenen Steuerwagen zu sehen ist?

Hallo Frank,

leider nicht. Ich war so auf die Akkutriebwagen fixiert, dass ich diese V 100 nicht weiter beachtet habe.

Viele Grüße,
Georg

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: 236 231-7

Datum: 25.07.17 18:37

Hallo Georg,

ein sehr schöner Bericht, vor allem nach so langer Zeit wieder einmal Bilder von Gustorf im "alten" Zustand zu sehen. Bis vor ein paar Jahren sind wir von Neuss aus fast täglich mit dem "Gipszug" der Neusser Eisenbahn nach Gustorf gefahren. Im Kraftwerk Frimmersdorf wurde knapp 3 Stunden lang beladen, dann ging es mit 28 vollen Eaos-Waggons wieder zurück nach Neuss.
Auch die reichhaltigen Bahnanlagen in Düren sind mir noch in Erinnerung, auch schon wieder lange her...

Danke für die schöne Erinnerung

Gruß Michael

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: Po12

Datum: 25.07.17 23:08

'nabend!

Ein schönes Streckenportrait aus der Heimat. Danke dafür!

Zum Bild 37: Aus meiner aktiven Zeit ab etwa 1985 habe ich keine Erinnerung an einen Bk Morschenich und daher gerade mal ins Archiv geschaut. 1981 findet sich in Streckenliste und Buchfahrplan kein Eintrag mehr zwischen Düren Vbf und Etweiler. Daher wird Bild 38 wohl das Vorsignal von Etzweiler zeigen.

Bis dann,

Po12

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.07.17 00:06

Hallo,

in Düren war früher ja richtig viel Betrieb...

Hier mal die 211 241-5 auf Gleis 18 an der Drehscheibe. Die Loks der BR 211 wurden 1986 nur noch im Güterverkehr eingesetzt und fuhren von Düren aus nach Linnich und Bedburg.

https://farm5.staticflickr.com/4330/36032777551_eac330c902_b.jpg
211 241-5 Düren 17-07-1986 (001029)

Gruss
Alex

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: S&B

Datum: 26.07.17 12:24

Zitat:
in Düren war früher ja richtig viel Betrieb...

Ja- vor der Elektrifizierung und Aufgabe der Dampflokhaltung im Bw Düren.
Was danach kam, empfand ich geradezu als 'tote Hose'.
Grüße
Ulrich

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.07.17 14:08

Moin Ulrich,

die Zeit der Dampfloks in und um Düren waren definitiv vor meiner Zeit :)

Aber in Vergleich zu heute war doch noch was los...

Gruss
Alex

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: vauhundert

Datum: 26.07.17 14:49

Hallo Georg,

danke für die zweite Portion mit vielen alten Bekannten!
Gerade die nur einma befahrene Strecke Bedburg - Düren habe ich eben auch noch kaum in ein passendes Erinnerungsbild gebracht und die Beschreibung "geradeaus durch den Wald" trifft die Reste der vorhandenen Eindrücke ziemlich genau. Erstaunlich was so an Versatzstücken im "Gehirnskasten" so untergeht, zumal die eigentlich sehr interessante Ecke in dem Gebiet Stolberg, Düren, Jülich doch nicht so sehr in meinem Hauptinteresse liegt. Aachen erreiche ich öfter mit RE 1 und 4 und umfahre dieses große Gebiet damit, aber über ein "man müsste sich mal damit beschäftigen" komme ich nie hinaus.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Michael

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Sogar mit Gittertafel !

geschrieben von: Basa Dahlhausen

Datum: 09.08.17 06:33

Sehr schöne Bilder von einer Strecke die ich so gar nicht kenne (außer dass ich zwei, drei Mal im modernen Bf. Horrem umgestiegen bin).
Auf dem dritten Bild (Bild 23, das mit der geöffneten Tür des Silberlings am Bahnsteig) ist ein Ausstattungsdetail zu sehen dass heute sehr selten geworden ist: Eine Gittertafel, mit vollem Namen "Fahrwegprüfbezirk-Grenztafel". Früher weit verbreitet (als es eben noch mehrere Stellwerke in einem Bahnhof gab) kenne ich im Moment nur noch zwei:
- Im Bf. Schwerte hing zumindest vor ca. drei jahren noch eine große solche Tafel im südwestlichen Bahnhofsteil (an der Ladestraße) an einem Oberleitungsmast
- Im Bahnhof Bochum-Dahlhausen hängt auch noch eine solche Tafel als Grenze zwischen den Fahrwegprüfbezirken der Stellwerke Nwt (Reiterstellwerk) und Dab - heute Df.
Leider ist diese Tafel aber schon sehr vergammelt - trotz des sehr nahen Eisenbahnmuseums. So ist keine weiße Farbe mehr zu sehen und es sind schon mehrere senkrechte "Latten" heruntergefallen...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:09:06:34:45.

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 2 (1992, 34 B)

geschrieben von: dreiklanghorn

Datum: 09.08.17 21:21

Djosh schrieb:
32.) Abfahrt aus Bedburg um 9:38. Drüben ein Anschlussgleis, auf dem ein Staubkesselwagen steht.
Der Ucs zeigt sicherlich Werbung für Brandt und hat zu der Zeit noch Zucker zwischen Bedburg und Hagen transportiert.
Danke für die wunderschönen Dokus!

Grüße

Kurt