DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 18.07.17 21:06

Hallo zusammen,

Am 7. Juni 1992 fuhr ich von Neuss über Grevenbroich und Bedburg nach Düren, wovon der folgende Bericht handelt. Zur "Vorwarnung" sei gesagt, dass es sich auch hier wieder größtenteils um Aufnahmen aus dem Zugfenster heraus handelt und daher Bilder von Gleis- und Signalanlagen gegenüber Fahrzeugaufnahmen deutlich überwiegen.

Der 7. Juni 1992 war ein Sonntag und der Betrieb unterschied sich deutlich vom Samstags-/Werktagsverkehr. Für die KBS 481 Neuss – Grevenbroich – Bedburg – Horrem und KBS 482 Bedburg – Düren gab es je zwei Kursbuchtabellen. Eine für werktags außer samstags und eine für samstags, sonn- und feiertags.

Von Mo–Fr herrschte auf der KBS 481 ein enorme Zugdichte: 15 Zugpaare Neuss – Horrem, 9 Zugpaare Bedburg – Horrem, 19 Zugpaare Neuss – Grevenbroich und ein Zugpaar Neuss – Düren. Auf der KBS 482 waren es 15 Zugpaare Bedburg – Düren.

Samstags befuhren 8 Zugpaare die Strecke Neuss – Horrem und ein Zugpaar Bedburg – Horrem. Sonntags gab es dagegen ab Neuss nur Verbindungen nach Düren: 7 Zugpaare. Darüber hinaus 6,5 Zugpaare Neuss – Düren, welche Sa und So fuhren. Auf der Strecke Bedburg – Horrem ruhte sonntags der Betrieb. Während also werktags zwischen Bedburg und Düren 515er pendelten, übernahmen am Sonntag die von/nach Neuss fahrenden lokbespannten Züge diese Leistung.

Die durchgehende Streckenkilometrierung verläuft von Düren (0,0) über den heute nicht mehr existenten Abschnitt nach Bedburg (km 21,2) weiter nach Neuss Hbf (49,0). Ab Bedburg folgt die Strecke der Erft. Seit 1976 gibt es bei Gustorf eine Fehllänge von 200 m, auf die weiter unten noch eingegangen wird. Die Strecke Bedburg – Horrem führt der Erft entgegen und beginnt in Bedburg beim km 0,24. Warum mit dieser Überlänge, ist mir nicht bekannt, möglicherweise wegen des Ursprungs als Schmalspurbahn. In Horrem trifft die Strecke mit dem km 15,6 auf die Hauptbahn Köln – Aachen. Der dortige Bahnhof ist (war) in einem Gleisdreieck angelegt.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%201/36%20212%20232%20in%20Neuss%20Hbf.jpg

1.) Ein wenig verloren wirkt die 212 mit ihrem kurzen Zug auf Gleis 2. Am Morgen war es leider noch ziemlich diesig, erst später ließ sich die Sonne blicken.


http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%201/33%20212%20232%20in%20Neuss%20Hbf.jpg

2.) 212 232 vom Bw Köln 2 wird mich bis nach Düren kutschieren. Die Lok begann ihre Karriere 1965 beim Bw Kempten.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%201/36%2037%20212%20232%20in%20Neuss%20Hbf.jpg

3. + 4.) Die Abfahrt um 9:07 rückt näher. Vorher rollt noch 110 209 offenbar mit einem Nachtzug durch Gleis 1.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/06%20Holzheim.jpg

5.) Nach 4,6 km Fahrt ist um 9:12 der Bahnhof Holzheim (km 44,4) erreicht.


http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/07%2008%20vor%20Kapellen.jpg

6. + 7.) Weiter gehts, schnurgerade durchs flache Land, gesäumt von Telegraphenmasten. Vor Kapellen-Wevelinghoven überquert die L361 die Bahnstrecke. Dort steht das wegen der Brücke verkürzte Ausfahrsignal des Bahnhofs.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/09%20Kapellen.jpg

8.) Die 212 wird eingebremst und kommt zum stehen. Das Ausfahrsignal Richtung Grevenbroich ist noch nicht aufgezogen.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/10%20Kapellen.jpg

9.) Auf der anderen Seite sieht man das Bahnhofsgebäude von Kapellen-Wevelinghoven, die Bahnsteige, eine Wartende und einen Gehenden. Die Uhr zeigt 9:16.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/11%20Kapellen.jpg

10.) Entgegengesetzt geschaut sieht man ein Vorsignal am Bahnsteigende, das das weit draussen hinter der Brücke stehende Ausfahrsignal Richtung Neuss ankündigt.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/12%20Kapellen.jpg

11.) Abfahrt, vorbei am Stellwerk Wf (mech Jüdel). Der Ford Capri in seiner letzten Bauform scheint wohl dem Stellwerker zu gehören.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/14%20Grevenbroich.jpg

12.) Um 9:21 wird er große Bahnhof Grevenbroich erreicht. Hier wird die elektrifizierte Strecke Köln – Rheydt – Mönchengladbach gekreuzt.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/15%20Grevenbroich.jpg

13.) Der Ablaufberg und das Stellwerk Gnf.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/15r%20Grevenbroich.jpg

14.) Das Drucktastenstellwerk Gnf wurde 1953 in Betrieb genommen. An der nördlichen Ausfahrt hatte der Bahnhof Grevenbroich Lichtsignale, an der südlichen Formsignale.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/16%20Grevenbroich.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/17%20Grevenbroich.jpg

15. + 16.) Einfahrt auf Gleis 3.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/18%20Grevenbroich.jpg

17.) Bevor es weiter geht, ein Blick auf die Lichtsignalgruppe an der nördlichen Ausfahrt. Der km 31,4 bezieht sich auf die Strecke Köln – Mönchengladbach (ab Köln-Ehrenfeld), die Kilometrierung 34,4 beginnt in Düren.


http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/19%20Grevenbroich.jpg

18.) Mit Hp2 geht es nun auf den Streckenabschnitt nach Bedburg.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/20%20Grevenbroich.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/NRW/1992%20Neuss%20Dueren/Film%202/21%20Grevenbroich.jpg

19. + 20.) Zwei Gruppenausfahrsignale aus dem (wohl kaum noch benutzten) Güterbahnhof an der südlichen Ausfahrt und das Wärterstellwerk Gs (mech E). Die Stellwerke von Grevenbroich werden von ayshanancy hier genauer beschrieben: [www.drehscheibe-online.de]



Die Fortsetzung ist hier zu finden: [www.drehscheibe-online.de]


Viele Grüße,
Georg

https://doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:21:00:04.

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 18.07.17 21:24

Moin Georg,

da ich diese Strecke (heute als "Kongo" bezeichnet" doch recht gut kenne, erstaunt es mich wie wenig
sich die einzelnen Haltepunkte bzw. Bahnhöfe verändert haben!
Hier und da mal neue Bahnsteigbeläge, Grevenbroich ist ESTW und ohne eigenes Stellwerk (meines Wissens) und
hat sich kaum verändert!
Vor allem endet zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 die Ära Bundesbahn/DB auf dieser Strecke bis Bedburg.
Denn diesen Teil wird VIAS übernehmen, sehr zum Leidwesen der Fahrgäste die über Bedburg hinausfahren, in beide
Richtungen wird ein Umstieg, der nicht Bahnsteiggleich und mit recht langen Wegen versehen ist, notwendig!

Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt! Vor allem nach Düren rüber!
Ich kenn halt nur die Verbindung via Horrem, Ehrenfeld und Köln Hbf.

Danke für diesen Bilderbogen!


Gruß

Eric

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 18.07.17 21:28

Hallo!

Foto 4 dürfte der D 1122 "Dolomiten-Express" Meran - Dortmund sein. Er fuhr um 8.36 Uhr in Köln ab um dann um 9.10 Uhr in Düsseldorf einzutreffen. Durchfahrt in Neuss wäre dann gg. 9.00 Uhr. D 244 aus Moskau scheidet aus, da er erst gegen 9.30 Uhr in Neuss durchfuhr.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: S&B

Datum: 18.07.17 22:09

Zitat:
Zur "Vorwarnung" sei gesagt, dass es sich auch hier wieder größtenteils um Aufnahmen aus dem Zugfenster heraus handelt und daher Bilder von Gleis- und Signalanlagen gegenüber Fahrzeugaufnahmen deutlich überwiegen.

Das freut mich doch sehr!
Danke für die Erinnerungen aus meiner weiteren Heimat.
Grüße
Ulrich

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: BR 213

Datum: 18.07.17 22:29

Danke für den tollen Beitrag und die vielen schönen V 100 Bilder.

Ich war am 25.02.2014 mit dem Zug in Grevenbroich zu Besuch. Vom Güterbahnhof war nichts mehr vorhanden und der klägliche Rest war auch schon mehdornisiert.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Düren-Neuss (2xBuchfahrplan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 18.07.17 22:39

Guten Abend, Georg!

Diese Strecke habe ich nie bereist, deshalb bin ich heute gerne mitgefahren.

Wieder einmal, für die nicht ganz so Kundigen, erlaube ich mir, etwas Altpapier loszuwerden.
Der auf die Schnelle gefundene Buchfahrplan dieser Strecke ist aus dem Jahresfahrplan 80/81.


http://fs5.directupload.net/images/170718/b24lm64z.jpg

http://fs5.directupload.net/images/170718/7vd5arpz.jpg

Besten Dank und ich werde beim zweiten Teil wieder mitreisen.

Olaf Ott



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:15:11:38.

Klasse!

geschrieben von: ccar

Datum: 18.07.17 23:55

Hallo Georg,

wieder einmal ein toller Beitrag, immer wieder auch aufschlussreich zu sehen, wo Du überall unterwegs warst!
Interessant auch zu sehen, wieviel man aus dem fahrenden Zug (damals noch in Wagen, deren Fenster sich öffnen liessen) dokumentieren kann.

Ich freue mich auf die Fortsetzung des Reiseberichtes entlang einer Strecke, die ich leider überhaupt nicht kennengelernt habe.

Christoph

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 19.07.17 10:10

Ein ganz wunderbares Streckenportrait bei dem man auch mal eine geografische Orientiereung bekommt, ganz herzlichen Dank!

Re: Düren-Neuß (2xBuchfahrplan)

geschrieben von: alte Bahn

Datum: 19.07.17 10:32

Hallo,

die interessanten Bilder haben mir gut gefallen, weil ich auf dieser Strecke früher öfters fuhr. Der Buchfahrplanscann von Olaf Ott dokumentiert einen nur kurze Zeit (eventuell nur 1 Fahrplanjahr) auf dieser Strecke verkehrenden Vt 624 als Nt 3051 Düren - Rheine, der nur aus Umlaufgründen abends nach Düren und morgens ab Düren eine "Spitze" (zwischen Düsseldorf und Düren) ausfuhr.

Gruß Ulrich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:20:10:49:07.

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: Einheitslok

Datum: 19.07.17 18:46

Hallo Georg,

ganz genau deshalb...

Djosh schrieb:
Zur "Vorwarnung" sei gesagt, dass es sich auch hier wieder größtenteils um Aufnahmen aus dem Zugfenster heraus handelt und daher Bilder von Gleis- und Signalanlagen gegenüber Fahrzeugaufnahmen deutlich überwiegen.

...schaue ich mir Deine Beiträge immer gern an.

Vielen Dank!

Gruß
Yannick

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: vauhundert

Datum: 20.07.17 16:42

Hallo Georg,

herzlichen Dank für die Streckenbeschreibung "aus dem Zug" heraus.
Eigentlich fast die einzig wahre Art eine Strecke zu erfahren, wenngleich natürlich der "Panoramablick" vorne raus einen besseren Eindruck bietet.
Auf den zweiten Teil freue ich mich besonders, zählt die Strecke zwischen Bedburg und Düren doch zu meinen Kandidaten, die ich nur ein einziges Mal befahren habe.
In den Fall war es mal eine Lz von Steinbeck nach Düren was nun auch schon etwas her und daher sehr stark verblasst ist.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Michael

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Re: Zugfahrt Neuss – Düren, Teil 1 (1992, 20 B)

geschrieben von: lumpili

Datum: 22.07.17 21:46

Wow!
Ein Klassebeitrag Georg, vor allem in Grevenbroich (keine hohen Bahnsteige, Gleise 6 - 19 noch vorhanden, alte Ga noch nicht abgebrochen, Gnf noch mit Ablaufberg). Bin sehr gespannt auf den Rest der "Kongo-Bahn"
Gruß Ernst

Super, aber

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 22.07.17 23:14

Der Beitrag ist wirklich super, aber mir ist schon öfter Ausfahrtsignal usw. aufgefallen, obwohl es Ausfahrsignal heißt. Ist nur ein Buchstabe, aber mir tut das immer ein bisschen weh. :-)

Die Strecken in der Region sind toll, schade dass das so alles nicht mehr möglich ist.