DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 28.11.16 17:25

Guten Abend allerseits


Vier Jahre nach dem Besuch des Wedelers [www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de] , verschlug es mich auch die Gegend um Templin.
Eigentlicher Anlass war die bevor stehende Stilllegung der Strecke nach Fürstenberg (Havel), was allerdings reichlich schief ging [www.drehscheibe-online.de] .
Von Anfang an war aber geplant, auch die Strecke von Eberswalde nach Templin zu bearbeiten. Während der 20.05.1996 ziemlich feucht und finster war und
weniger zur Wanderung an der Strecke einlud, sah es am 21.05. schon besser aus. Ich habe die Bilder in der Reihenfolge des Tagesablaufs belassen.

Werfen wir zunächst einen Blick auf den damals gültigen Fahrplan, der ein recht ordentliches Angebot aufwies:

http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/fahrplan_206-63.jpg



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-101.jpg

(Bild 1) Nachdem ich reichlich genervt ob der Ereignisse den SEV von Lychen nach Templin überstanden hatte, ging es mit dem 772 004-8 als RB 8843 weiter.
In Joachimsthal genehmigte das Zugpersonal einen Fotohalt. Hier endet heute der Personenverkehr von Eberswalde.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-102.jpg

(Bild 2) Am löwenzahnbewachsenen Bahnsteig von Werbellinsee entstieg ich dem Ferkel endgültig, machte noch dieses Foto und wartete auf den Gegenzug,
was nicht lange dauerte, weil die Zugkreuzung im nächsten Bahnhof (Alt Hüttendorf) stattfand. Der Himmel sollte nicht so makellos blau bleiben.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-103.jpg

(Bild 3) Mit der RB 8844 (772 112-9) fuhr ich zurück nach Friedrichswalde (b. Eberswalde). Ab hier war Fußmarsch angesagt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-104.jpg

(Bild 4) Erstmal ging es wieder Richtung Joachimsthal, wo ich eine ganz nette Stelle gesehen hatte. Als 772 172-3 und 972 772-8, die zwei Tage vorher den
letzten Zug nach Fürstenberg gefahren hatten, als RB 8847 nach Eberswalde des Wegs kam, machte sich das Gewölk schon über die Dorfkirche von
Friedrichswalde her. Heiko stand damals an dem im Hintergrund sichtbaren Bahnübergang und fotografierte genau dasselbe Pärchen, allerdings noch in rot.

Wenn man sich die Stelle heute von oben ansieht, stellt man fest, dass der Weg zum Bü, er heißt übrigens Honiggasse, inzwischen auf beiden Seiten bebaut
ist. Musste nicht bei so mancher Strecke der Bevölkerungsrückgang als Stilllegungsgrund herhalten?



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-105.jpg

(Bild 5) Nachschuss auf die RB 8848 zwischen Friedrichswalde (b. Eberswalde) und Ringenwalde (b. Templin), dahinter die Häuser von Ahlimbswalde.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-106.jpg

(Bild 6) In Ringenwalde kam die 345 013-7 mit ihrem Güterzug etwas überraschend, zumindest schaffte ich es wohl nicht mehr, den Graben jenseits des
Gleises zu überwinden, der Sonnenstand wäre optimal gewesen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-107.jpg

(Bild 7) 772 004-8 als RB 8851 bei der Einfahrt nach Ringenwalde aus Richtung Templin. Der dahinter befindliche Gasthof hatte sehr zu meiner Freude geöffnet.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-108.jpg

(Bild 8) Doch vorher noch ein Bild, soviel Zeit musste sein.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-109.jpg

(Bild 9) Mit dem nächsten Zug, RB 8852, wollte ich ein Stück weiter fahren. Die beiden Fahrgäste sollten mir ausreichend Zeit verschaffen,
noch auf den Bahnsteig zu hasten.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-110.jpg

(Bild 10) Das bekannte Pärchen 772 172-3 und 972 772-8 brachte mich nach Templin-Ahrenswalde. Auf der Hinfahrt hatte ich mir den Hp als Fotomotiv
ausgeguckt. Die Fotowolken fanden es dort wohl auch ganz nett. (RB 8852)



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-111.jpg

(Bild 11) Mit der RB 8855 ging es noch einmal nach Friedrichswalde, wo sich das prächtige Bahnhofsgebäude in einem ebensolchen Licht präsentierte.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-112.jpg

(Bild 12) Zeit für einen kleinen Rundgang durch den Ort.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-113.jpg

(Bild 13) Einfahrt der RB 8856 nach Templin in Friedrichswalde. An beiden Einfahrten gab es beschrankte Bahnübergänge.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_eberswalde-templin/ebw-temp_01-114.jpg

(Bild 14) RB 8856 in Templin. Den örtlichen Bahnanlagen habe ich mich damals nicht weiter gewidmet. Kann sein, dass ich schon genervt war von
der bevorstehenden Fahrt mit dem SEV nach Lychen.

Die Strecke wurde Anfang der Nuller-Jahre noch ziemlich aufwändig saniert, der Abschnitt Joachimsthal – Templin dann aber 2006 vom Land Brandenburg
abbestellt. Seitdem besteht das Templiner Kreuz nur noch aus einem Strich.


Grüße aus Dresden
Onkel Wom!

"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister)

Mein DSO-Inhaltsverzeichnis -> [www.drehscheibe-online.de]
Wiederbelebte Arcor-Opfer : Velgast - Tribsees -> [www.drehscheibe-online.de] ; Inselbahn Usedom -> [www.drehscheibe-online.de]

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Andreas T

Datum: 28.11.16 17:45

Hallo,

wie eigentlich zu erwarten mal wieder eine klasse Streckenbeschreibung. Ich kannte die Gegend jedenfalls überhaupt nicht und freue mich über sehenswerte Bilder.

Andreas T


Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:28:17:46:07.

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 28.11.16 18:29

Hallo Wolfgang,
ich bewundere immer wieder, wie Du solch abgelegene Nebenbahnen mit Bahn und Schusters Rappen bereist und dann noch so hervorragende Ergebnisse erzielt hast.
Auch diesmal danke fürs Zeigen!
Viele Grüße
Stefan

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: uweb250

Datum: 28.11.16 21:35

Kenne die Gegend ehrlich gesagt auch überhaupt nicht, aber die Bilder machen so viel Lsut darauf noch einmal die Zeit zurück zu drehen!

Grüße aus Thüringen
Uwe

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: ucker07

Datum: 28.11.16 22:12

Moin


der Güterzug müste der Splittzug für das Aspaltwerk Milmersdorf sein den es seit diesen Sommer wieder in Milmersdorf gibt,
ein Paar jahre wurde er in Eberswalde entladen.


Grüsse Jens



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:28:23:05:24.

ein herrlicher Bilderbogen, danke! (o.w.T)

geschrieben von: GöttingenForst

Datum: 29.11.16 12:44

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Niederlausitzer

Datum: 29.11.16 15:50

ucker07 schrieb:

Moin


der Güterzug müste der Splittzug für das Aspaltwerk Milmersdorf sein den es seit diesen Sommer wieder in Milmersdorf gibt,
ein Paar jahre wurde er in Eberswalde entladen.


Grüsse Jens

Ernsthaft? Ist der Fdl da jetzt mehr als 2 mal die Woche vormittags besetzt? War auch schon ewig nicht mehr da. Milmersdorf hatte ja nur einen Güterkunden für Propangas und sporadische Holzverladung

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Niederlausitzer

Datum: 29.11.16 15:52

Ja, wunderbar die Bilder

Friedrichswalde hat jetzt noch 2 Gleise, eins davon ist wohl gesperrt. Und wenn im EG beim Fdl nich ein recht neues Telefon stehen würde, könnte man sich direkt nach 1910 versetzt glauben

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: bitti

Datum: 29.11.16 20:32

Zitat:
Ernsthaft? Ist der Fdl da jetzt mehr als 2 mal die Woche vormittags besetzt? War auch schon ewig nicht mehr da. Milmersdorf hatte ja nur einen Güterkunden für Propangas und sporadische Holzverladung

Noch, ist dort besetzt. Ab dem Fahrplanwechsel ist das auch Geschichte. In der Zeit vom 12.12. - 18.12. ist aber noch einmal Dauerbesetzung wegen Umleiterverkehr.

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: GöttingenForst

Datum: 29.11.16 21:31

bitti schrieb:

Zitat:
Ernsthaft? Ist der Fdl da jetzt mehr als 2 mal die Woche vormittags besetzt? War auch schon ewig nicht mehr da. Milmersdorf hatte ja nur einen Güterkunden für Propangas und sporadische Holzverladung

Noch, ist dort besetzt. Ab dem Fahrplanwechsel ist das auch Geschichte. In der Zeit vom 12.12. - 18.12. ist aber noch einmal Dauerbesetzung wegen Umleiterverkehr.

Siehe dazu hier: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 29.11.16 21:34

Hallo Wolfgang,

bewundernswert, welche Strecken Du bereist und fotografiert hast. Einfach große Klasse! Die guten Bilder begeistern mich zusätzlich.

Dank und Grüße nach "Dresden"?
Bruno Georg

Re: Von Eberswalde nach Templin (1996 - 14B)

geschrieben von: Lz 86711

Datum: 03.12.16 10:52

bitti schrieb:

Zitat:
Ernsthaft? Ist der Fdl da jetzt mehr als 2 mal die Woche vormittags besetzt? War auch schon ewig nicht mehr da. Milmersdorf hatte ja nur einen Güterkunden für Propangas und sporadische Holzverladung

Noch, ist dort besetzt. Ab dem Fahrplanwechsel ist das auch Geschichte. In der Zeit vom 12.12. - 18.12. ist aber noch einmal Dauerbesetzung wegen Umleiterverkehr.

Ist wirklich zum 11. Dezember Schluss? Nicht zum 31. Dezember? Mitten im Monat wird die Propangas Bedienung eingestellt?

"Wenn ich ein Gott wär ...", so beginnt Bodo Wartke sein neuestes Lied, in dem er sich gegen radikale, menschenverachtende Auslegungen jedweder Religion wendet.

Bodo Wartke - Nicht in meinem Namen