DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

ich weiß nicht, ob meine Frage hier oder im Modellbahn-Forum besser angebracht ist - ich versuchs mal bei den Historikern.

Vor einigen Tagen bekam ich ein H0-Modell eines lt. Packungsaufschrift "Eilzugwagen mit Speiseraum DB" geschenkt. Laut Gattungsbezeichnung "BRye 694" und Wagennr. "50 80 85-53 022-0" ist es ein Epoche-4-Modell, der Wagen hat die Farben chromoxidgrün und purpurrot. Im www fand ich die Liste der DSG-Halbspeisewagen von Will Berghoff (c)2005, nach der das Vorbild, wenn ich die Daten richtig deute, 1943 aus einem "C4üp-42" in Mainz umgebaut wurde, der Wagen stammt also aus der Epoche 2.

In meine bisherigen Personenzüge aus der Epo 4 passt er meines Erachtens nicht hinein. Meine Frage ist, weiß jemand, auf welchen Strecken und in welchen (Eil-)Zügen ein solcher Halbspeisewagen 2.Klasse zum Einsatz kam und tatsächlich planmäßig mitgelaufen ist? Vielleicht hat ja jemand Zuglaufpläne oder Wagenreihungen dieser Epoche, in denen ein "BRye 694" vorkommt.

Im Modellbahn-Forum habe ich einiges über die Vorbildnähe des Modells gefunden, aber bisher wenig über den Einsatz. Wenn hier einer mehr weiß, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

Besten Dank im Voraus und herzliche Grüße aus dem Rheintal
Heino
Falls Du bei Deinen Recherchen noch nicht auf [www.drehscheibe-online.de] gestoßen bist, hast Du zur Frage, ob der Wagen auch tatsächlich noch in die „Epoche 4” gelangt ist, schon die Datensammlung der mit Drehscheibe-Online verbundenen Website revisionsdaten.de besucht?
War da nicht mal ein Bericht über den Eilzug Trier - Westerland hier zu lesen?
Da war mal die Rede über einen Eilzugwagen mit Restaurant-Abteil, ist aber schon länger her...

Wagen-Micha
In dem Eilzugpaar E 1570 - 1571 Westerland - Trier - Westerland liefen lt. dem Zp BR I, gültig ab 28. September 1969 zwischen Westerland und Kassel bereits kasseler BRbuüm.
Da die "Kakadu-Lackierung" erst Ende 1968 und dann auch zuerst nur bei den ARüm, BRbuüm und BRymb eingeführt wurde, würde ich den regulären Einsatz der zweifarbigen BRy in den v. g. Zügen ausschließen.

Gruß

Dirk

Hallo!

Mir sind zweifarbige Altbau Eilzugwagen(Speisewagen/Büfettwagen mit Sitzabteil) auch nicht vor die Linse gekommen. Richtig ist aber, das in Epoche IV Eilzugwagen in Grün mit entsprechendem Schild / Beschriftung noch bis zu Beginn der 80 er gelaufen sind.
Vergleichbares hat es von Roco N mit der Nr.24417 hat es auch gegeben, allerdings in komplett Rot als 1. Klasse und Speisewagen mit der Bezeichnung AR2i und mit der Nummer 35900 Essen.

Nicht ganz real. Im Veltener Traditionszug gibt es einen passenden Wagen in Grün, der als Buffetwagen noch im Einsatz ist. Augen zu und durch, ich setz den Wagen gelegentlich doch ein, weil es ein ähnliches Vorbild gibt und es ein Farbtupfer auf der Anlage ist. Ist aber die einzige Ausnahme.

Gruß
thomas.splittgerber, berlin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:16:19:54:12.
Danke für den Hinweis. Laut Revisionsdatenbank war die letzte Revision im November 1971, weitergelebt hat der Wagen dann später als "50 80 89-53 705-6 WGyg 831.1".
Im Wagen-Forum fand ich den Hinweis, dass es 3 "BRye 694" mit den Endnummern -023 bis -025 gegeben haben soll (passt nicht zu meinem -022, von dem es allerdings wohl ein Bild gibt), die bis 1968 im Einsatz gewesen sein sollen. Danach wären die Wagen nicht sehr lange in Epo 4 unterwegs gewesen.

Einsatz in Epoche 4

geschrieben von: Peter Bäuchle

Datum: 16.10.16 23:14

Morsche

Diese in nur geringer Zahl vorhandenen Fahrzeugen waren in der Epoche IV von den BRym446 aus dem Plandienst schon verdrängt worden und liefen eigentlich nur noch im Sonderzugdienst.
Eine Begegnung war im Sommer 73 in Norden als eine 012 einen aus 'unzähligen' B3yg bestehenden (sog. Kinder-)Sz mit einem allerdings komplett grünen BRy beförderte.
Im April 1974 gleichfalls wieder ein (Kinder?-)Sz am Bk Schlüssel (HD-MA) mit Kasten-110 und 11 Altbau-Schnell- und Eilzugwagen - darunter auch ein BRy.
Ich würde gerne von mehr Begegnungen erzählen .. leider die beiden einzigen.

mfg
Peter Bäuchle
Hallo Heino,

ich bin ziemlich sicher, dass im September 1972 ein aus einem Vorkriegs-Eilzugwagen entstandener Halb-Speisewagen (allerdings vollständig grün) in einem Reisebüro-Sonderzug (Tageszug) von Hannover (vielleicht auch von weiter) nach Westerland lief. Bei Bedarf kann ich die Zugnummer heraussuchen.

Gruß
Klaus
Um eine bessere Übersicht zu den nachgewiesenen / fraglichen Wagen zu bekommen, habe ich eine Liste angelegt, die Ihr hier findet.

Für alle aus verschiedenen Quellen generierten Angaben kann ich leider keine Gewähr übernehmen.

Für Hinweise und Angaben, die zur Vervollständigung und ggf. Korrektur der Aufstellung führen, bin ich selbstverständlich dankbar.


Grüße in die Runde von

Dirk

Vielen Dank für vielen Hinweise und vor Allem für die Tabelle, die mir auch bei einigen anderen Wagen weiterhilft.

Ich werde um den "BRye 694" herum einen Sonderzug zusammenstellen, wobei sich mir ja viele Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Aus dem Rheintal einen Dank und Gruß an alle

Heino
Hallo,

in H0 liefert Roco unter 44099 einen BRye 692 mit der Nummer 50 80 85 11 012-2.
Laut Meisingers Liste lief der immerhin bis 1970.

Dieser sollte auch dem Vorbild entsprechen was Farbe und Beschriftung angeht, oder?

Link zum Bild:
[thumbs3.picclick.com]

Viele Grüße
Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Teil 1 - Der "Kakadu" ARmz 217 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2 - Der Second Hand-Gepäckwagen Dm 903 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 3 - ABvmz 227 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 4 - SSt06 [www.drehscheibe-online.de]
Das von Steffen, alias v100fan angesprochene Roco-Modell ist Teil des Sets 44099, das zusammen mit dem Set 44098 einen ansehnlichen Liegewagenzug mit dem Zielgebiet "Chiemgau" ergibt. Roco hatte die Beschriftung der Wagen auf den Nachbildungszeitraum 1967/68 abgestellt.
Am besagen BRye 692, 50 80 85-11 012-2, Heimatbahnhof Dortmund Hbf ist als Revisionsdatum der 27.10.1967 angeschrieben. Insoweit ist die ganzheitlich grüne Farbgebung des Wagenkastens prinzipiell korrekt, denn die Kakadu-Lackierung kam, wie bereits gesagt, ja erst später. Die Frage ist allerdings, ob das verwendete Flaschengrün etwas über 6 Jahre nach Einführung von Cromoxidgrün (RAL 6020) zu Anfang des Jahres 1961 noch "zeitgemäß" ist ...
Definitiv falsch ist jedoch die Einrichtung des Speiseraumes mit 5 Vierer-Einsteck-Tischen und einem Personaltisch, denn das Fahrzeug mit der v. g. Nummer zählte zu den 1952 umgebauten Wagen und sollte demnach 3 Vierer-Oval-Tische und 3 Zweier-Oval-Tische besitzen und die charakteristische Fensterverschiebung zur Vergrößerung der Anrichte aufweisen.

Für alle, die sich für die Lackierung / die Anschriften der in den v. g. Sets enthaltenen Wagen interessieren:


Set 44098
Bcüm 251 - 51 80 52-40 023-2, REV 30.03.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, SCHARNOW-REISEN, Laubrün (RAL 6002)
Bcüm 251 - 51 80 52-40 203-0, REV 10.08.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, Touropa-Lackierung, Touropa-Schriftzug
Bcüm 241 - 51 80 52-40 111-5, REV 08.09.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, Kobaltblau (RAL 5013)


Set 44099
BRye 692 - 50 80 85-11 012-2, REV 27.10.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, Flaschengrün (RAL 6007)
Bcüm 241 - 51 80 52-40 176-8, REV 15.09.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, Chromoxidgrün (RAL 6020)
Bcüm 251 - 51 80 52-40 221-2, REV 27.10.67, Heimatbahnhof Dortmund Hbf, Touropa-Lackierung, Touropa-Alu-Beschriftung




Gruß

Dirk

Änderung 17.11.2016: Set-Zusammensetzung korrigiert





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:17:17:02:42.
Hallo Dirk,

ein Foto dieses Wagens aus den Jahren 67-70 wird vermutlich nicht aufzutreiben sein.
Gab es 1967 vielleicht eine Revision ohne Neulack?
Dann passt es ja mit flaschengrün.

Viele Grüße
Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Teil 1 - Der "Kakadu" ARmz 217 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2 - Der Second Hand-Gepäckwagen Dm 903 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 3 - ABvmz 227 [www.drehscheibe-online.de]
Teil 4 - SSt06 [www.drehscheibe-online.de]
Hallo Steffen,

leider ist mir nicht bekannt, welcher Revision der BR am besagten Datum unterzogen worden ist.

Wenn man jedoch spekuliert und davon ausgeht, dass die normale Frist bis zur Erneuerung eines Anstrichs mindestens 8 Jahre beträgt, der Umbau im Jahr 1952 stattgefunden hat und beim Umbau eine Neulackierung erfolgt ist (was im Rahmen der Verlegung der schmalen Fenster angenommen werden kann), wäre eine Neulackierung frühestens im Jahr 1960 und in diesem Fall noch in Flaschengrün erfolgt. Für das Jahr 1967 wäre dann immer noch von Flaschengrün auszugehen.
Wenn hingegen eine 9-Jahres Frist angenommen wird, hätte die Neulackierung bereits in Chromoxidgrün erfolgen müssen.

Ohne verlässliche Revisionsangaben lässt sich also nichts Genaues sagen. - Ich persönlich tendiere allerdings eher zu Chromoxidgrün. Ich mache dies daran fest, dass ja die letzten BRy nach 1968 noch den Kakadu-Anstrich erhalten haben, was folgende Lackierungsschritte nahelegt: Umbau in 1952 (Flaschengrün) - Neuanstrich nach 1961 (Chromoxidgrün) - Neuanstrich ab 1970 (Kakadu-Lackierung)

Gruß

Dirk





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:20:18:30:53.
Wie war denn die Untersuchungsfrist vorgeschrieben ?
Nach Lauf-KM oder nach einer Zeitfrist?
Beides war in den 5oiger Jahren anders als später.
Um 1970 herum gab es die Zeitfrist 4 Jahre und ggf. eine Verlängerung
um 1 Jahr, und danach nochmal um 1 Jahr.
Sollte ich falsch liegen, bitte um Korrektur!

Wagen-Micha
Es galten m. W. die DV 984 Teilheft 10 (R), gültig vom 01.10.1954 an und die DV 986/3, gültig vom 01.08.1975 an. - Für den hier relevanten Zeitabschnitt galt also die DV 984.

In der DV 984, Teilheft 10, Anlage 5 war die Anstrichfolge getrennt nach den Schadgruppen R 3 , R 4 und R 5 definiert.

Sachadgruppe R 5:

Bei der Schadgruppe R 5 sind der Außen- und Innenanstrich von Grund auf zu erneuern.
Bei den Stahlwagen muß die Blechhaut so erhalten und gepflegt werden, dass ein Erneuern der Bleche für die gesamte Lebensdauer nicht notwendig wird.
Deshalb müssen bei Schadgruppe R 5 das Gerippe und die Bleche freigelegt, gründlich entrostet und neu gestrichen werden.


Schadgruppe R 4:

Bei der Schadgruppe R 4 ist der Anstrich im Wageninneren stets, der Außenanstrich in der Regel vom Blech an zu erneuern. Bei gut erhaltenem Spachtel genügt jedoch für den Außenanstrich ein Anstrichaufbau vom Spachtel an. In diesem Fall ist der Wagen wegen des Aufarbeitens der Inneneinrichtung und im Hinblick auf das Erneuern des Innenanstrichs trotzdem in Schadgruppe R 4 und nicht in Schadgruppe R 3 einzustufen.
Der Arbeitsumfang für den Außenanstrich ist bei Schadgruppe R 4 in jedem Fall so festzulegen, dass der Anstrich des Aussehen eines erneuerten Anstrichs besitzt und im reinigsfähigen, guten
Zustand mit zwischenliegender Aufarbeitung (Schadgruppe R 3) 10 Jahre hält.


Schadgruppe R 3:
Bei der Schadgruppe R 3 sind in der Regel der Außenanstrich ohne Erneuerung des Spachtels und der Innenanstrich aufzuarbeiten.
Ist jedoch bei der Schadgruppe R 3 ausnahmeweise in einem Fall nur der Außenanstrich oder im anderen Fall nur der Innenanstrich von Grund auf zu erneuern, so sind diese zusätzlichen Arbeiten als Überplanarbeiten auszuführen.
Durch das Behandeln nach Schadgruppe R 3 soll gesichert werden, daß für die nächsten 5 Jahre der Innenanstrich verkehrswerbend und der Außenanstrich ansehnlich und gut reinigungsfähig bleiben.


Hiernach sollte der Lackierungsturnus sogar wie folgt datiert werden: Umbau 1952 => R 4 in 1962 => R 4 oder R 5 in 1972
Das hieße m. E., dass der Roco-BRy im Jahr 1967 eine R 3 erhalten haben könnte. Es hätte somit einer Aufarbeitung des im Jahr 1962 strenggenommen in Chromoxidgrün erhaltenen Anstrichs bedurft.

Gruß

Dirk





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:20:19:29:35.
Hallo Heino,

ein Foto eines Zuges mit einem solchen Wagen fiel mir sofort ein, da ich Epoche IV und Dampflokfan bin:

Im Eisenbahn Journal Heft "DB-Dampf pur - Teil 2" ist ein Zug auf der Hochbrücke Hochdonn zu sehen, BR 012, Altbaupackwagen, acht Silberlinge und am Zugschluß eben einer jener zweifarbigen Altbau-Eilzugwagen mit Speiseraum.

Auch ein weiteres Bild mit Altbau-Eilzugwagen mit Speiseraum habe ich noch gesehen, aufgenommen in Heide / Holstein, läuft direkt hinter BR 012. In diesem Fall kann ich, nicht sagen, ob zweifarbig oder nur grün. Das Foto gab es aber im Netz.

Grüße
Christian

Sehr schöner Hinweis, Christian, danke,

kenne die Strecke Hamburg-Westerland aus meiner Zeit in Kiel recht gut, allerdings ohne Dampf.
Im Netz lassen sich ja eine Reihe Bahnbilder mit der Hochdonner Hochbrücke finden, ich konnte nur keinen 2-farbigen Altbauwagen ausmachen. Ob der Wagen planmäßig oder in einem Sonderzug, wovon Klaus berichtete, eingesetzt wurde, wird sich wohl nur schwer herausfinden lassen.
Ich versuche gerade, die EJ-Sonderausgabe aufzutreiben, interessiert mich nicht nur wegen des Bildes.

Gruß
Heino
Hallo Klaus,

ich möchte doch auf dein Angebot zurückkommen, die Sonderzugnummer mit einem Halbspeisewagen herauszusuchen. Im Norden scheint der Wagen ja doch ab und zu eingesetzt worden zu sein.

Vielen Dank im Voraus für die Mühe

Heino
Hallo,

ich war mir sicher, mal ein Foto hier im Hifo eines zweifarbigen Vorkriegseilzugwagens gesehen zu haben, wusste nur den Autoren nicht mehr. Nun bin ich zufällig bei Ulrich Huckfeldt fündig geworden, immerhin ein Beitrag von 2004, das Bild ist aber (wieder) sichtbar.

[www.drehscheibe-online.de]

Ist das der gesuchte Wagen?

Gruß aus Hamburg

Mathias



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:27:06:29:33.
Ein schönes Foto, das m. E. allerdings einen BRye-42/51 => BRye 694 und nicht wie im verlinkten Beitrag von wr4üe angegeben einen BRye-31/52 zeigt.
Nach meiner v. g. Liste könnte es sich insoweit um den 50 80 85-11 022-0 gehandelt haben.


Gruß

Dirk





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:27:09:42:43.

Re: Einsatz in Epoche 4

geschrieben von: Wagen-Micha

Datum: 27.10.16 21:56

Im Winter 1974 wurden zwei BRye von Garmisch nach München überführt.
Zugnummer 2264, Wagen-Nummer 85-53 018-8 und 85-53 021-2.
das Datum 17. oder 18. Februar, weitere Notizen habe ich nicht.
Und das Notizbuch ist derart eingerissen bzw unleserlich geworden, das das Datum
nicht genau entziffert werden kann.

Wagen-Micha

Re: Einsatz in Epoche 4

geschrieben von: Meisinger

Datum: 28.10.16 10:22

Danke für die Sichtungs-Info.

Der 50 80 85-53 018-7 wurde gem. "reisezug-wagen.de" am 21.07.1976 zum WGyg 831.1 mit der Nr. 50 80 89-11 703-2 umgebaut. Vorher hatte er am 03.02.1972 eine R 2 erhalten, in deren Rahmen auch die Neulackierung erfolgt sein dürfte.
Der 50 80 89-11 703-2 wurde erst am 22.03.1983 ausgemustert. Zum Verbleib führt "reisezug-wagen.de" folgendes aus: verkauft 1984 an EF Rodgau, 1985 an FE Münster, neue Nummer 51 80 09-11 703-7, 2008 an MKO, neue Nummer 42



Zum 50 80 85-53 021-2 sind mir hingegen widersprüchliche Angaben bekannt:

In der "Liste der Behelfshalbspeisewagen DB - Modellbahn.NET" steht zu ihm unter "Verbleib" die Nr. 50 80 89-53 074-7.

Bei "reisezug-wagen.de" finden sich hingegen die Eintragungen "Umbau 21.04.1976 in 50 80 89-11 704-9, neue Bauart 831.1".
Ausgemustert wurde der 50 80 89-11 704-9 bereits am 06.10.1977.
Die Kakadu-Lackierung dürfte der 50 80 85-53 021-2 anlässlich der R 2 am 18.08.1971 erhalten haben.


Bei beiden Fahrzeugen handelte es sich um Umbauten der Variante 1952, d. h. mit drei Vierer-Oval-Tischen und drei Zweier-Oval-Tischen mit insgesamt 18 Sitzplätzen, Fensterverschiebung zur Vergrößerung der Anrichte, küchenseitigem Vorraum- / Einstiegsumbau (nur noch 1 Tür pro Wagenseite) sowie 24 Sitzplätzen (3.) 2. Klasse.

Sie entsprechen damit nicht den Roco-Modellen.


Gruß

Dirk





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:10:28:10:46:59.
Bingo - Treffer, Matthias

mein Modell ("BRye 694 - 50 80 85-53 022-0") sieht genauso aus wie auf dem Bild von Ullrich Huckfeldt! Da das Bild aus Hamburg stammt, bin ich mir v.a. in Kombination mit dem Eilzugbild auf der Brücke bei Hochdonn (EJ Sonderausgabe I/98) immer sicherer, dass Wagen dieses Typs in Norddeutschland Richtug Westerland/Sylt eine Zeit lang gelaufen sind. Dass der Wagen am Ende/Anfang eines Zuges gefahren ist, stimmt auch mit dem Bild auf der Hochbrücke überein. So langsam bekomme ich eine Vorstellung davon, wo und wie der Eilzug-Speisewagen seinerzeit eingesetzt wurde und kann eine Zug um ihn herum aufbauen.

Vielen Dank für Eure Mithilfe

Gruß Heino
Hallo,

Auch wenn das jetzt wieder keiner mehr liest... - wie viele trugen denn überhaupt die zweifarbige Lackierung?
Wolfgang Diener gibt es erstes Umlackierungsjahr 1968 an, schließt aber gleichzeitig das Vorkommen bei den BRyge komplett aus?! Mindestens ein bild beweist ja das Gegenteil, aber viele können das nicht gewesen sein.

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:15:19:07:05.
Meines Erachtens kommen folgende "Kanditaten" in Betracht:

(Bauart _ Herkunft _ Baujahr _ DB-Nr. _ gebaut als _ ab 03.06.1956 _ UIC-Nr. _ Ausmusterung)

BRye 688 _ C4i-30 _ 1930 _ 72 126 _ C4üpwke-30/51 _ BR4ywe-30/51 _ 50 80 85-11 003-1 _ 06.74
BRye 693 _ C4i-36 _ 1937 _ 73 649 _ CR4ywe-36/52 _ BR4ywe-36/52 _ 50 80 85-11 014-8 _ 06.74 ???
BRye 693 _ C4i-36 _ 1939 _ 73 909 _ CR4ywe-36/52 _ BR4ywe-36/52 _ 50 80 85-11 016-3 _ 30.11.76
BRye 693 _ C4i-36 _ 1939 _ 74 131 _ CR4ywe-36/52 _ BR4ywe-36/52 _ 50 80 85-53 018-8 _ 21.07.76 => Umbau
BRye 693 _ C4i-36 _ 1939 _ 74 163 _ CR4ywe-36/52 _ BR4ywe-36/52 _ 50 80 85-53 021-2 _ 21.04.76 => Umbau
BRye 694 _ C4üp-42 _ 1943 _ 74 562 _ C4üpwke-42/51 _ BR4ywe-42/51 _ 50 80 85-53 022-0 _ 21.07.76 => Umbau


Gruß

Dirk


Änderung vom 16.11.2016: 50 80 85-11 014-8 in Frage gestellt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:16:07:31:15.
Hallo Dirk,

Sind das gesicherte "zweifarbige" oder vermutete?

Den 53022 kann ich bestätigen. Ich habe ihn im AW Frankfurt fotografiert. Leider habe ich beim Scan das Datum nicht notiert. Es war zumindest 1972-74 mit REV 5.11.71, Heimatbahnhof Frankfurt (M)Hbf) HG 140!

http://www.manfred-sandtner.de/BRye_5080_85-53_022-0_Rot-Gruen_AW_Ffm_1200.jpg

http://www.manfred-sandtner.de/BRye_5080_85-53_022-0_Rot-Gruen_AW_Ffm_Anschriften_1200.jpg


Und dat selbe in jrün als 53014 im Mainzer Becken am 26.12.1972

http://www.manfred-sandtner.de/BRye_xxx_3014-x_SPEISERAUM_gruen_1200.jpg

http://www.manfred-sandtner.de/BRye_xxx_3014-x_SPEISERAUM_gruen_Anschriften_1200.jpg

Sorry für die damalige Bildqualität auf ORWO bzw Neckermann-Diafilm. Besser gings nicht.


Noch en Gude,
Manfred

Edith korrigiert ein Datum



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:15:21:51:37.
Vielen, vielen Dank!

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]
Hallo Manfred,

zu Deiner Frage: Es sind vermutete!

Die Aufnahmen sind natürlich erste Sahne. Beim 53 014 ist sehr schön das versetzte kleine Abteilfenster zu erkennen. Auffällig sind zudem die unterschiedlichen, weil hochgeklappt sichtbaren Tischplatten. Während es bei den großen Tischen noch zwei original ovale hat, ist die dritte offenbar eine rechteckige!

In meiner Tabelle habe ich das Fahrzeug bislang unter der 11 014 geführt (HG = 120 km/h), die es zum Zeitpunkt der Ausmusterung im Juni 1974 gehabt hat. Irgendwann muss also nach dem 26.12.1972 noch eine Herabstufung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit erfolgt sein.
Im Übrigen glaube ich nun nicht mehr daran, dass dieser Wagen so kurz vor der Ausmusterung noch eine neue zweifarbige Lackierung erhalten hat.


Gruß

Dirk

danke und ein paar Daten

geschrieben von: TS-Sounddesigner

Datum: 16.11.16 10:45

Hallo,

vielen Dank für die Bilder, die sind ja toll! Vor allem, daß auf dem roten Rechteck-Feld der SPEISERAUM-Schriftzug nicht mehr in Schulpig-Schriftart (DSG/Mitropa), sondern nach DB-Type ausgeführt worden ist. Diese fand bei Speisewagen erst ab 1967 Verwendung.

Ich kann ansonsten ein wenig Daten beitragen:

Bestand und Beheimatung Ende 1968
686 BR 4 y - 28a/51/57 / 1x Ffm H (Mitte 1966: 1x)
687 BR 4 y - 29a/51/57 / 1x Altona (Mitte 1966: 1x)
688 BR 4 y - 30/51/57 / 1x Dortmund 1 (Mitte 1966: 4x)
689 BR 4 y - 32/51/57 / 0x (Mitte 1966: 1x)
690 BR 4 y - 33h/51/56 / 1x Altona (Mitte 1966: 1x)
691 BR 4 y - 34/51/56 / 0x (Mitte 1966: 2x)
692 BR 4 y - 36/51/56 / 1x Dortmund 1 (Mitte 1966: 2x)
693 BR 4 y - 36/52 / Dortmund 3x, Altona 3x, Pasing 1x (Mitte 1966: 9x)
694 BR 4 y - 42/51/57 Altona 1x, Hannover 1x (Mitte 1966: 5x)
695 BR 4 y - 42/52 0x (Mitte 1966: 0x)

Bestand 1.1.72
BRye 687 / 85-53 002 / 1x / 1929/51 / 20,96 m / 35,9 t / Kk-GP-Bremse / 36 Pl 2. Klasse, 20 Pl. Speiseraum
BRye 688 / 85-53 003 / 1x / 1930/51 / 20,96 m / 34,7 t / Kk-GP-Bremse / 36 Pl 2. Klasse, 20 Pl. Speiseraum
BRye 693 / 85-53 014-021 / 6x / 1936-39/52 / 20,86 m / 36,5 t / Hik-GP-Bremse / 24 Pl 2. Klasse, 18 Pl. Speiseraum
BRye 694 / 85-53 022 / 1x / 1943/52 / 20,86 m / 36,3 t / Hik-GP-Bremse / 32 Pl 2. Klasse, 20 Pl. Speiseraum
- 85-53 019 im Februar 1972 in WGyg umgebaut

Bestand 31.12.74
693 50 80 85-53 016-2 Bj 39 R2 25.5.72 Bf Han AW Nms
693 50 80 85-53 018-8 Bj 39 R2 3.2.72 Bf Han AW Nms
693 50 80 85-53 021-2 Bj 39 R2 18.8.71 Bf Ludwigh AW Ffm
694 50 80 85-53 022-0 Bj 43 R2 5.11.71 Bf Ludwigh AW Ffm

Bestand 1.1.76
BRye 693 85-53 016-021 / 3x / Bj 1939 / 20,86 m / 36,5 to / 24 Pl 2. Klasse / ehemals C4i-36
BRye 694 85-53 022 / 1x / Bj 1943 / 20,86 m / 36,3 to / 32 Pl 2. Klasse / ehemals C4y-42

Bestand 30.6.76
693 50 80 85-53 016-2 Bj 39 R2 25.5.72 Bf Han AW Om
693 50 80 85-53 018-8 Bj 39 R2 3.2.72 Bf Ludwigh AW Ct
693 50 80 85-53 021-2 Bj 39 R2 18.8.71 Bf Ludwigh AW Ct
694 50 80 85-53 022-0 Bj 43 R2 28.11.75 Bf Ludwigh AW Ct

Bestand 31.12.76
keiner mehr da


Gruß



TS-Sounddesigner
Waaaaahnsinn!
Danke für die Fotos!
Hammer!!!!
Und noch ein ganz altes Bild aus dem Web....

[url=]http://modellbahn.berghoffs.de/images/dsgwr/brye686.jpg[/url]
Ah, interessant.

Ich habe da noch ein wenig scharfes Bild des möglicherweise gleichen Wagens in Frankfurt im April 1971, leider aus meiner Vor-SLR-Zeit. Und leider bleibt die Nummer unbekannt. Wenn man nach dieser Seitenansicht geht, könnte der Modellbauer sich bei einem E30 aufs Umbeschriften beschränken.

Ergänzung: Da ich jetzt weiter oben sehe, daß es nur einen 686 gab, könnte dies der 51 80 85-53 001-3 sein, da der weiter oben abgebildete Ausschnitt von diesem Wagen stammt.

http://www.manfred-sandtner.de/BRye_DSG_Speiseraum_Ffm_4_1971_1200.jpg

Vielleicht taucht ja noch mehr auf.


Noch en Gude,
Manfred

Edith ergänzt eine vermutete Nummer.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:16:16:08:27.
Hallo elric,

bei der Präsentation des "Bildes aus dem web" hättest Du schon etwas genauer sein können - es stammt aus der HP von Modellbahn Berghoffs

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/924/HbScfe.jpg

bzw. diesem DSO-Beitrag:

[www.drehscheibe-online.de]



ergänzt hierdurch:

[www.drehscheibe-online.de]




Ich hatte am 25. Oktober 1970 im Vorfeld des Hbf Frankfurt am Main den BRye 686 mit der Nummer 50 80 85 53-001-4 fotografiert.

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/921/WghqLf.jpg


http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/923/SkTVge.jpg


Es grüßt
Günter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:16:17:33:58.
Beim 53 001 hätte ich doch glatt einen unverblechten Langträger (Basis C4i-28a !!!) vermutet ! ???

Gruß

Dirk
Hallo,

die Zusammensetzung der Sets ist aber anders!

Ich habe mir zweimal 44098 gekauft, 44099 gar nicht.

In 44098 sind ein blauer 251 mit Touropa-Schriftzug, ein grüner 251 mit Scharnow-Schriftzug und ein blauer 241 mit Scharnow-Schild im Fenster!

MfG aus Lübeck

Stefan
Für mich interessant und fast zu übersehen ist die kleine Anschrift 140 km/h am Längsträger. So etwas habe ich noch nie gesehen ... - ist vielleicht ein Relikt aus der Übergangszeit Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre.

Gruß

Frank
Stefan Höfel schrieb:

Hallo,

die Zusammensetzung der Sets ist aber anders!

Ich habe mir zweimal 44098 gekauft, 44099 gar nicht.

In 44098 sind ein blauer 251 mit Touropa-Schriftzug, ein grüner 251 mit Scharnow-Schriftzug und ein blauer 241 mit Scharnow-Schild im Fenster!

MfG aus Lübeck

Stefan

Das wäre jetzt mal ne ganz neue Variante!

Gibts davon Vorbildfotos?

Manfred

Re: Liste...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 18.11.16 02:25

Hallo,

gut das ich nochmal gefragt habe, der Thread nahm ja noch mal richtig Fahrt auf... Da ja immer wieder verschiedene Zahlen und Nummern zu den BRye kursieren, hier meine Liste. Basis sind die DSG-Bestände ab 1955 und der U-Plan.
Die Liste ist nach UIC-Nummern sortiert, darunter folgen die rückgebauten BRye und dann die vorher ausgemusterten. Hier wären die Rückbau- und Ausmusterungsdaten interessant.
Wurden bei den rückgebauten BRye der 2. Serie auch die Fenster wieder versetzt, oder blieben die so?

MfG

72 003	C4i-28a	Hansa	1951	BRye 686	85-11 001-5	85-53 001-5
72 022	C4i-29a	Hansa	1951	BRye 687	85-11 002-3	85-53 002-2
72 126	C4i-30	MaK	1952	BRye 688	85-11 003-1	85-53 003-9
72 415	C4i-30	MaK	1952	BRye 688	85-11 004-9	
73 203	C4i-30	Hansa	1951	BRye 688	85-11 005-6	
73 221	C4i-30	Hansa	1951	BRye 688	85-11 006-4	
73 265	C4üe-32	Hansa	1951	BRye 689	85-11 007-2	
73 300	C4i-33h	Hansa	1951	BRye 690	85-11 008-0	85-53 008-9
73 377	C4i-34	Hansa	1951	BRye 691	85-11 009-8	
73 395	C4i-34	Hansa	1951	BRye 691	85-11 010-6	
73 659	C4i-36	MaK	1952	BRye 692	85-11 011-4	
74 012	C4i-36	Hansa	1952	BRye 692	85-11 012-2	
73 438	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 013-0	85-53 013-9
73 649	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 014-8	09-10 101-7
73 844	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 015-5	85-53 015-4
73 909	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 016-3	85-53 016-2
73 933	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 017-1	
74 131	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 018-9	85-53 018-7
74 133	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 019-7	85-53 019-6
74 138	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 020-5	85-53 020-4
74 163	C4i-36	Hansa	1952	BRye 693	85-11 021-1	85-53 021-1
74 562	C4üp-42	MaK	1952	BRye 694	85-11 022-1	85-53 022-9
74 708	C4üp-42	MaK	1952	BRye 694	85-11 023-9	
74 709	C4üp-42	MaK	1952	BRye 694	85-11 024-7	
74 714	C4üp-42	MaK	1952	BRye 694	85-11 025-4	
74 716	C4üp-42	MaK	1952	BRye 694	85-11 026-2	
						
72 888	C4i-30	MaK	1952	  Bye 655	29-13 441	
73 634	C4i-36	Hansa   1952	  Bye 677	28-11 960	
73 929	C4i-36	Hansa   1952	  Bye 675	28-11 954	
74 007	C4i-36	Hansa   1952	  Bye 677	28-11 961	
74 042	C4i-36	Hansa   1952	  Bye 677	28-11 962	
74 493	C4i-36	Hansa   1952	  Bye 677	28-11 668	
74 694	C4üp-42	Hansa   1952	  Bye 668	28-11 745	
74 715	C4üp-42	MaK	1952	  Bye 668	28-11 755	
74 717	C4üp-42	MaK	1952	  Bye 668	28-11 756	
						
73 978	C4i-36	Hansa	1952			
74 063	C4i-36	Hansa	1952			
74 726	C4üp-42	MaK	1952

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]
Hallo Manfred,

es hat sich doch gelohnt, noch einmal in den Thread hineinzuschauen. Deine Bilder sind wirklich super, ein Originalbild meines H0-Modells gezeigt zu bekommen, damit hatte ich nicht gerechnet.
In diesem Thema habe ich viel gelernt - und so macht Modellbahn Spaß, wenn man erfährt, was mit seinen Modellen tatsächlich während ihres Einsatzes passiert ist.

Vielen Dank für die zahlreichen Information
Grüße an alle

Heino
Aus aktuellem Anlass möchte ich diesen Beitragsbaum doch wieder mal aus der Versenkung holen.

Von Paul Müller habe ich nämlich eine Information und ein Foto bekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte und das ich mit Einverständnis des Urheberechtsinhabers präsentieren darf.

Also:

Einer der Halbspeisewagen der Behelfsbauarten war am 27. Februar 1972 in einem DGEG-Sonderzug von München nach Mittenwald eingestellt.
Er hatte die 51 im RIC-Code, damit RIC-Zulassung und durch die Zulassung auf 140 km/h den Code 53, seine vollständige UIC-Nummer lautete 51 80 85-53 021-1.


1972-02-27_51 80 85-53 021-1_116 BRye693 85-53021 Klais_aufgehellt_900.jpg

Foto: Paul Müller, aufgenommen am 27.02.1972 im Bahnhof Klais


Nach den bisherigen Recherchen ist es der einzige Wagen dieser Spezies gewesen, der die RIC-Zulassung besessen hat.


Diese neuen Informormationen sind für mich Anlass gewesen, die von mir erstellte Aufstellung zu aktualisieren.

Hier ist sie zum Anschauen und Herunterladen eingestellt.


Grüße in die Runde von

Dirk
hat sich erledigt und kann gelöscht werden



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:03:01:01:11.