DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 19.09.16 10:24


Hamburg – 1968 war das aus der Sicht eines 17-jährigen Schülers und Hobby-Einsteigers nicht nur das Tor zur großen weiten Welt, sondern vor allem auch ein Eisenbahn-Eldorado. Da traf es sich günstig, dass die Eltern eines Freundes aus der Nachbarschaft in der Woche nach Ostern eine Geschäfts-/Urlaubsreise nach Hamburg unternahmen und mir die Mitnahme auf der Rückfahrt anboten. Unverhofft ergab sich so die Möglichkeit, vier Tage lang gemeinsam mit meinem Freund die Hamburger Eisenbahnszene zu erkunden.

Der Aufenthalt in der Hansestadt dauerte vom 23. bis zum 26.04 68. Dabei entstanden zahlreiche Bilder, in Farbe und schwarz/weiß, überwiegend Lokporträts in den diversen Hamburger Bws. Denn so ganz am Anfang des Fotografierens von Eisenbahnen stand noch das "Sammeln von Lokomotiven" im Vordergrund. Und das hieß, Bilder von möglichst vielen verschiedenen Baureihen und Loks ins Fotoarchiv zu bekommen. Fotografische Meisterwerke sind dabei nicht entstanden, aber auch so vermitteln die damals entstandenen Bilder einen gewissen Eindruck davon, was einem 1968 in Hamburg alles so vor die Kamera fuhr.

Eine Auswahl der damals entstandenen Fotos ist jetzt in zwei neuen Galerien auf meiner Homepage zu sehen. Hier die Direktlinks:
- Ostertour 1968 nach Hamburg – Teil 1 und
- Ostertour 1968 nach Hamburg – Teil 2

Aber wie immer sind noch zahlreiche Bilder übriggeblieben, die ich in den Galerien nicht unterbringen konnte, und von denen ich jetzt hier einige zeigen möchte.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b01-01_1052.jpg
Bild 1
Vor dem Treffen mit meinem Freund blieb immer ein wenig Zeit, den Hbf auf eigene Faust zu erkunden. Zeitlich passend und gut im Licht war dabei der D594 nach Köln, Hamburg Hbf ab 8:30 Uhr, der am 23.04. (dem ersten Tag vor Ort) mit 01 1052 vom Bw Osnabrück Hbf bespannt war.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b02-01_1054.jpg
Bild 2
Für den ersten Tag hatten wir uns das Bw Altona vorgenommen, wo uns auch ohne Voranmeldung eine Besichtigung ohne weiteres genehmigt wurde. Von den vielen dabei entstandenen Aufnahmen zeige ich erst einmal eine 01.10 von hinten beim Verlassen der Drehscheibe, und zwar die Osnabrücker 01 1054.
An dieser Stelle ist der Hinweis fällig, dass im Frühjahr 68 die meisten Osnabrücker 01.10 bereits ihrer Schilder beraubt waren – von 15 fotografierten Loks hatten nur noch drei echte Loknummernschilder; 01 1052 und 1054 waren zwei davon.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b03-01_1102.jpg
Bild 3
Bei den Altonaer 01.10 war es genau umgekehrt. Hier gab es zwar auch schon (min) zwei schilderlose Loks, aber die meisten besaßen "richtige" Lokschilder. So auch 01 1102, die später als wiederaufgebaute Stromlinienlok von sich reden machen sollte.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b04-01_1089.jpg
Bild 4
Vorn am Kanal bzw. an der "Öl-Tanke" dann ein Bauart-Exot unter den 01.10: Die letzte Lok mit einfacher Führerhaus-Entlüftung mittels aufgesetzter Dachhutze, 01 1089, eine der vielen schilderlosen Maschinen des Bw Osnabrück Hbf.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b05-03_177.jpg
Bild 5
Die Reichsbahn 03 177 vom Bw Wittenberger hatte den D166 aus Berlin nach Hamburg gebracht und suchte nun zum Restaurieren das Bw Altona auf.
Unser Begleiter erzählte uns dazu, dass die DR Personale angewiesen seien, darauf zu achten, Kohle nur im unbedingt nötigen Umfang nachzufüllen (zwecks Einsparung der kostbaren Devisen). Manchmal gäbe es aber auch eine Baggerschaufel extra, direkt mit dem Greifer und am Bekohlungstrichter vorbei, um die korrekte Erfassung zu umgehen. Lokführer-Latein? Oder selbstverständliche Hilfe von Eisenbahnern untereinander?


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b06-03_135.jpg
Bild 6
Der zweite Tag, also der 24.05.68, begann mit trübem und wolkenverhangenem Wetter, das sich auch im weiteren Tagesverlauf nicht aufhellen wollte. Mit anderen Worten, das Wetter war besch…
Bescheiden waren auch die Möglichkeiten, den morgendlichen D163 nach Berlin am Bahnsteig zu fotografieren. Deshalb blieb es bei einer Beweisaufnahme, denn immerhin handelte es sich bei 03 135 um eine vor dieser Reise noch nie gesehene DR-03.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b07-01_1068,03_121.jpg
Bild 7
Trotz oder gerade wegen des miesen Wetters ging es wieder ins Bw Altona, wo aber nur Aufnahmen entstanden, die niemand wirklich braucht.
Wie zum Beispiel das deutsch-deutsche Treffen von 01 1068 und 03 121 auf dem Kanal.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b08-78_252.jpg
Bild 8
Zum Glück währte der Wetter-Durchhänger nur einen Tag, denn schon am 25.04.68 herrschte wieder eitel Sonnenschein. Damit konnten wir unser Programm weiter abspulen, und da stand als erster Punkt Aumühle auf der Liste. Aumühle war damals Endpunkt der Dampf-S-Bahn, auf der die Altonaer 78 im Wendezugdienst eingesetzt wurden. Einen solchen Zug sehen wir hier mit 78 252 im Bahnhof Aumühle.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b09-94_1307.jpg
Bild 9
Nächstes Ziel war Rothenburgsort, wo wir es natürlich hauptsächlich auf die Neubauloks Baureihe 82 abgesehen hatten. Aber zunächst gab es nur ganz viele 94er zu sehen. Etwa 94 1307, die auf einem der Freigleise an der Drehscheibe kalt abgestellt war.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b10-94_891.jpg
Bild 10
Viele weitere, vorrübergehend kalt abgestellte Loks standen in einer langen Reihe am Rand des Bws, darunter 94 891.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b11-82_017.jpg
Bild 11
Nur 82er ließen sich bedauerlicherweise nicht blicken; die standen alle im Schuppen. Aber zum Glück bedurfte es keiner großen Überredungskünste, den uns begleitenden Lokführer dazu zu bewegen, eine dieser Loks auf die Drehscheibe zu fahren. Heraus kam 82 017, eine Lok mit Oberflächenvorwärmer und "Hamburger Lampen".


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b12-82_030.jpg
Bild 12
Auch in Wilhelmsburg, unserem nächsten Ziel, wurde uns freundlicherweise eine 82 vor den Schuppen gefahren: 82 030 – dieses Mal eine 82 mit Mischvorwärmer und ebenfalls mit "Hamburger Lampen".
Was es mit dieser Bauart-Besonderheit bei den 82ern auf sich hat, wird in den Galerien auf meiner Seite näher erläutert.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b13-44_1353.jpg
Bild 13
Im Rangierbahnhof Wilhelmsburg stießen wir beim Rückweg zur S-Bahn auf die Harburger 44 1353, die sich gerade vor ihren Zug setzte.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b14-V90_903.jpg
Bild 14
Ziemlich modern, aber wirklich etwas Besonderes war V90 903, einer der drei V90 Prototypen mit langsamlaufenden MaK-Motor. Dafür wurde sogar ein kostbares Farbdia “geopfert“.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b15-692_501.jpg
Bild 15
Am letzten Tag, dem 26.04.68, wollten wir vormittags noch einmal ins Bw Altona, gab es doch hier mit den Schnellzugdampfern das interessanteste und vielfältigste Angebot für Anfänger wie wir. Und auch sonst gab es in Altona ja immer wieder etwas Besonderes zu sehen. So wurden wir gleich zu Beginn unseres Besuchs von dem Schlepptriebwagen 692 501 begrüßt. In der Frontansicht sieht man natürlich nicht, dass dieses Fahrzeug leider als eines der wenigen auf dieser Tour gesichteten bereits mit neuer Nummer versehen war.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b16-78_190.jpg
Bild 16
Hinter dem Schuppen befanden sich auf der östlichen Seite zwei Freiluft-Grubengleise, die bei allen unseren Bw Besuchen regelmäßig von verschiedenen Loks genutzt wurde; an diesem Tag u.a. von 78 190.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b17-03_034.jpg
Bild 17
Die nächste erfreuliche Überraschung war 03 034, die justamente an diesem Tag von einer Zwischenuntersuchung aus dem AW Braunschweig zurückkam.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b18-03_121.jpg
Bild 18
In einem absoluten Top-Zustand präsentierte sich 03 121 vom Bw Wittenberge - besser zu sehen auf den parallel entstandenen Farbfotos, aber die gibt’s nur auf meiner Seite. Gekuppelt ist die Lok übrigens mit einem Niettender 2‘2’T32 alter Bauart.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b19-01_1068,01_1077.jpg
Bild 19
High noon am Kanal in Altona: Vorn 01 1068 und 01 1077, dahinter knapp zu erkennen 03 121. Nur der DB-Mann auf der 1068 war nicht damit einverstanden, dass da zwei Jugendliche mit Fotoapparat in den Gleisen herumsprangen…


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b20-41_019.jpg
Bild 20
Das letzte von uns besuchte Hamburger Bw war Eidelstedt, wo uns in kürzester Zeit gleich zwei 41 mit Neubaukessel und Kohlefeuerung ins Netz gingen. Auch die Flensburger 41 019 war mit einem Niettender 2‘2’T32 alter Bauart gekuppelt, ein bei der DB zu dieser Zeit schon seltener Typ.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Hamburg_68/b21-41_014.jpg
Bild 21
Die zweite 41, die uns in Eidelstedt die Ehre gab, war 41 014, ebenfalls vom Bw Flensburg.


Damit genug der Vorschau. Wen’s interessiert, ist herzlich eingeladen, sich weitere 117 Bilder in den beiden neuen Galerien auf meiner Seite anzuschauen. Über Rückmeldungen, wo und wie auch immer, freue ich mich schon.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.






3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:09:20:10:28:37.

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)...

geschrieben von: DR01

Datum: 19.09.16 10:29

Super Ulrich, vielen Dank ;-)))


Gruß...Wolfgang

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 19.09.16 11:03

Hallo Ulrich,

von den fotografischen Erfolgen eines damals 17-Jährigen bin ich restlos begeistert. Schätze, um die ich dich beneide!

Vielen Dank und herzliche Grüße
Bruno Georg

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: 44 115

Datum: 19.09.16 11:17

Vielen Dank Ulrich!
Solche,von Dir fast abfällig bezeichneten"übriggebliebenen"Fotos,da kann man heute nur neidisch sein.
Kommt davon,wenn man mit 17 nur Party und Mädels im Kopf hatte...
Eine schöne Woche wünsche ich Dir!
Olaf

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Südwestbahner

Datum: 19.09.16 11:22

Hallo Ulrich, das hat sich gelohnt. Besten Dank dafür.

Wenn ich damals überhaupt weggekommen wäre...Es wird gelernt.

Viele Grüße
Horst

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 19.09.16 11:56

Hammer ! Vielen Dank!

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 19.09.16 14:27

Moin Ulrich,

schön, dass wir mit Dir in die Hamburger Bws fahren konnten. Da trifft es sich gut, dass ich gerade erst gestern von einem Hamburg-Besuch bei unserer Tochter wieder zurückgekehrt bin - allerdings, ohne Eisenbahnfotos zu machen. Das, was Du gezeigt hast, kann man ohnehin nicht wiederholen!

Danke fürs Mitnehmen, und nun werde ich noch in die Galerie steigen...

Martin

Edit meinte noch, ich könne mich auch mit einem Bild der gezeigten 44 1353 bedanken, hier am 15.3.1972 im Bw Hohenbudberg:

http://www.eisenbahnhobby.de/hobu/SW45-41_044353_Hohenbudberg_15-3-72_S.jpg

Auch an diesem Tag zeigte sie ihr einfenstriges Führerhaus, das sie bis zur Abstellung behalten sollte.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:09:19:14:33:48.

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 19.09.16 14:48

Hallo Ulrich,

vielen Dank zunächst für diese tollen Bilder.

Ein unlängst verstorbener Herr aus der Nachbarschaft, der von 1957 bis 1968 in Osnabrück als Heizer fuhr, erzählte mir, die Kollegen von der DR hätten in der Kantine stets bewusst abseits gesessen. Die Brennstoffvorräte seien in der Regel immer für die Rückfahrt ausreichend gewesen, da im Heimatbetriebswerk die Tender reichhaltig gefüllt wurden, um Kohlekäufe im Westen zu vermeiden. Hatten die Kollegen minderwertige Kohle auf dem Tender liegen, so hätten diese oft eine "Spende" erhalten, um ihnen die Arbeit auf der Heimfahrt zu erleichtern. Es hat sich daher wohl keinesfalls um Lokführerlatein gehandelt.

Viele Grüße

Martin

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: sibi

Datum: 19.09.16 17:25

Hallo Ulrich,

vielen Dank für's Zeigen deiner interessanten Bilder. Mann, war da in Hamburg noch eine
Dampflok-Vielfalt geboten. Auch in deiner Galerie kann man einen Eindruck davon gewinnen.
Ich bin begeistert.

Grüße
Hans

http://fs5.directupload.net/images/user/170417/t8vh4g6q.jpg

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 19.09.16 18:03

Moin Ulrich!

Es liegt natürlich mir als Hamburger im Blut, Deinen Beitrag intensiv zu beäugen. Eine bundesweite Ladenkette wirbt mit dem Slogan "einmal hin, alles drin!". So ähnlich verhält es sich auch mit Deiner Fotoausbeute, denn natürlich habe ich auch in Deine "Bundesbahnzeit" reingeschaut. Mit dem gezielten Aufsuchen und fotografieren der Reichsbahnleistungen warst Du sehr gut beraten (oder wußtest Du das schon - wir jedenfalls nicht), denn bereits zum Fahrplanwechsel im Mai kam statt der 03.0-2 die 01.5 Öl nach Hamburg gefahren.

Rothenburgsort war fürs Entgegenkommen gegenüber Eisenbahnfreunden im positiven Sinne bekannt, zu den besucherfreundlichsten Bws muß man aber fairer Weise auch das Bw Harburg zählen. In Altona und Wilhelmsburg kam es sehr darauf an, wer gerade Dienst hatte (aber es klappte meistens), und in Eidelstedt hatte es eigentlich nie jemanden interessiert. Das einzige Bw, das allerdings aus durchaus nachvollziebaren Gründen, das absolut tabu war, war das S-Bahn Bw Ohlsdorf. Grund war natürlich das Vorhandensein von Stromschienen. Auch ich bin dort noch nie auf dem Gelände gewesen...

Soweit mein "Senf" zu Deinem hervorragenden Beitrag, der mich als Hamburger natürlich besonders gefreut hat!

Beste Grüße & ebensolchen Dank

Helmut

Danke....

geschrieben von: pantograph001

Datum: 19.09.16 18:50

...Ulrich für diese schöne Serie. Zum Start Deiner HP hatte ich Dir meinen Wunsch nach einer Hamburg - Galerie in Dein Gästebuch geschrieben. Nun ist sie nach 12 Jahren da, habe ich mich richtig drüber gefreut. Zum Zeitpunkt Deiner Aufnahmen, war ich gerade mal 6 Wochen alt...

Eine kleine Korrektur habe ich; das erste Bild des zweiten Teils mit der V200 038 wurde nicht am Gleis 1, sondern am anderen Ende auf Gleis 12 (heute 14) aufgenommen. Das damalige Gleis 1 war der S-Bahn vorbehalten.

Gruß aus Altona

Mathias

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: las1

Datum: 19.09.16 20:07

Lieber Ulrich,
für übriggebliebene Bilder einfach super, solche hätte ich gerne auch übrig gehabt. danke dafür

Gruß Jürgen aus Franken

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Jörn

Datum: 19.09.16 21:24

Im Sommer 1968, da war ich in den Ferien bei meinen Großeltern, ein Stück nördlich von Hamburg. Es fuhr noch die Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn in vollem Umfang, genug, um einen 16-jährigen aus der Großstadt zu begeistern.

Was auf den Gleisen der "großen Bahn" abging - davon war ich völlig ahnungslos. Tja, und so könnten diese Zeilen enden mit "hätte" oder "wäre". Ist aber nicht nötig, da du mich ja auf eine kleine Rundreise durch Hamburg mitgenommen hast.

Danke dafür
Jörn.

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 19.09.16 23:10

Hallo Ulrich,

ich habe mir Deine Bilder in Deinem Beitrag und Deinen Galerien angesehen und bin begeistert, vor allen Dingen, weil ich 14 Tage vor Dir auf meiner Umzugsreise von BaWü nach Flensburg in Hamburg Station gemacht habe und dort die Eindrücke gesammelt habe, die Du in Deinen Bildern wiedergibst. Es kommt mir deshalb vieles von dem, was Du zeigst, sehr bekannt vor, da ich auch zwischen Juli 1967 und September 1968 die Bw Hamburg-Altona und Hamburg-Wilhelmsburg besucht habe. Nur in den Bw Eidelstedt und Rothenburgsort war ich nie, sodaß Deine Aufnahmen von diesen Bw für mich doppelt interessant sind. Daß Dir dann in Eidelstedt auch noch die Flensburger
41 019 vor die Linse gefahren st, ist ein besonderer Glücksfall. Ich habe sie später in Flensburg nur selten vor die Linse bekommen.

Außerdem ist es mir nie gelungen, in Altona die Reichsbahn 03 neben Bundesbahn 03 und 01.10 aufzunehmen, wie Du es geschafft hast. Aber die Bilder braucht ja keiner.... Da bin ich ganz anderer Ansicht!

Ich werde mir Deine Bilder wohl noch öfters ansehen und dann in Erinnerungen schwegen.

Vielen Dank fürs Einstellen!

Gruß
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 20.09.16 00:22

Moin Ulrich,

das ist ja phantastisch, was Du da bei der Ostertour in Hamburg zusammengetragen hast und in dem Beitrag und Deiner Homepage zeigst! Die Vielfalt ist ja nahezu schwindelerregend! Und Glück hast Du auch gehabt, dass die Reichsbahn vor dem Fahrplanwechsel noch 03 nach HH geschickt hat; als ich 5 Wochen später da war, kamen offenbar ausschließlich Öl-015.

Gewundert habe ich mich beim genauen Betrachten der Fotos von 82 017: die hatte ja den gleichen "Heiligenschein" wie die P 10! Weder bei Deinen noch meinen eigenen Fotos von 82ern habe ich dieses Detail nochmal gesehen! Gibt es einen Grund für diese Besonderheit? Besonders gefreut habe ich mich über das Bild von 41 019; ich muss mich nämlich outen, dass genau das meine favorisierte Variante der 41er ist: mit Neubaukessel und 32er Tender!

Übrigens bin ich in denselben Osterferien gegenläufig unterwegs gewesen, u.a. nach Hagen und Dortmund; das war auch für mich die erste mehrtägige Reise ohne Aufsicht! Und auch ich habe fast ausschließlich Lokomotiven (bzw. Triebfahrzeuge) fotografiert; schließlich machten die ja auch die "Musik"!

Alles in allem: ein toller Beitrag hier und eine ebenso tolle Doppel-Galerie auf Deiner Homepage!

Gruß
Klaus

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: xBurt

Datum: 21.09.16 08:34

Vielen Dank für diese beeindruckende Bildershow! Gerade das Nebeneinander von DB- und DR-Loks ist schon faszinierend...

Viele Grüße, xBurt.



Meine HiFo-Beiträge: [www.drehscheibe-foren.de]

Re: Ostertour nach Hamburg – 1968 (21 B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 21.09.16 14:54

ulrich budde schrieb:
Wen’s interessiert, ist herzlich eingeladen, sich weitere 117 Bilder in den beiden neuen Galerien auf meiner Seite anzuschauen. Über Rückmeldungen, wo und wie auch immer, freue ich mich schon.


Moin Ulrich,

das habe ich mit viel Vergnügen getan - und dabei so manche gute Bekannte aus der späteren Zeit in Rheine gesehen, wo sich ja ab 1972 auch die Hamburger 012 nach und nach einfanden. Aber vieles war halt doch unbekannt für mich: T 18 im Wendezugebetrieb, DR 03 und DB 03 in Altona (bei meinem einzigen Besuch dort im Jahre 1971 gab es "nur noch" 012 und 01.5 zu sehen) - es war ein umwerfender Spaziergang!

Wie überhaupt Deine Galerien wahre Fundgruben sind.