DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Guten Morgen
Im Jahre 1983 lag der Personenverkehr auf der Biggestrecke noch fest in der Hand der Schienenbusse. Am 03. Dezember rollt der Dreiteiler von Olpe kommend am Finnentroper Einfahrtsignal "Z" vorbei auf die dortige Lennebrücke, als dieser Nachschuß angefertigt werden konnte. Zum Aufnahmezeitpunkt zählten die Betzdorfer Schienenbusse schon zum Bw Siegen. Mit im Verband ist auch 998 299 eingereiht, der später noch beim Förderverein Schienenbus Menden e.V. Karriere machen sollte.

http://www.sauerlandbahnen.de/imgp/2864/2864-831203-S4p.jpg

798 630+998 299+998 681 Nto 6721 Olpe -- Finnentrop, Esig Finnentrop, 03.12.1983

Genau eine Woche vor der Einstellung des Personenverkehrs zwischen Kirchen (Sieg) und Olpe wurde dem früh morgens verkehrenden Alibizugpaar noch einmal die Aufwartung gemacht. Als Nto 6981 rumpelt der Zweiteiler des Bw Siegen Est Betzdorf am 21. Mai 1983 über die kleine Biggebrücke nahe des Haltepunktes Sassmicke, als die Kameraverschlüsse der beiden Fotografen ausgelöst werden. Dank der Verwendung eines Diafilms durch Stephan gibt es das Ergebnis sogar in Farbe.

http://www.sauerlandbahnen.de/imgp/2864/2864-830521-S1p.jpg

998 681+798 630 Nto 6981 Betzdorf -- Olpe, Sassmicke, 21.05.1983

Im Zuge des Biggetalsperrenbaus mitsamt Streckenneutrassierung kamen Anfang der sechziger Jahre einige Exemplare der Bauart WR 360 C14 zum Bw Finnentrop, welche sich dort bis 1975 hielten. Mit einem Sonderzug vom Bahnhofsfest Plettenberg-Oberstadt nach Olpe tuckert mit der DGEG-Museumslok V 36 231 am 29. Juni 1986 noch einmal ein 1939 gebautes Exemplar dieser Gattung bei Heggen vorrüber, am Zugschluß unterstützt von 212 160, der letzten altroten Siegener V 100.

http://www.sauerlandbahnen.de/imgp/2864/2864-860629-M1p.jpg

V36 231 + Dsts 80512 Plettenberg-Oberstadt -- Olpe + NC 212 160, Heggen, 29.06.198

Eine Ausflugsfahrt zum Biggesee führte die Braunschweiger VT08-Museumsgarnitur am 10. Mai 1990 zur Zwischenabstellung nach Attendorn. Hier steht die mit beiden 613 bestückte Garnitur zur Abholung der Schiffsausflügler auf einem der seinerzeit noch üppig vorhandenen Nebengleise zur Abfahrt nach Sondern bereit. Auch die Sonne ließ sich an diesem wettertechnisch durchwachsenen Tag kurz mal blicken.

http://www.sauerlandbahnen.de/imgp/2864/2864-900510-M1p.jpg

613 603+913 012+913 010+613 620 DLt 28702 Attendorn -- Sondern, Attendorn, 10.05.1990

Es grüßen SZöl+ MZöl

http://www.sauerlandbahnen.de/dso/dso1.jpghttp://www.sauerlandbahnen.de/dso/dso2.jpg
Hallo Stephan und Martin,
Eure Bilder schaue ich mir immer gern an, danke fürs Zeigen!
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: Dank für: Damals an der Biggetalbahn mit Schibu,V 36 und VT 08

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 24.03.16 17:13

Hallo Stephan und Martin!

Vielen Dank für die Aufnahmen. Ich habe aus dem Raum Olpe/ Dieringhausen /Brügge (Westfahlen) leider nur sehr wenige Aufnahmen. Sehr schade ist, das die DBAG den VT 08 nicht betriebsfähig für Sonderfahrten bereit hält.
Insofern ist es sehr schade, das die DBAG so wenig betriebsfähige historische Fahrzeuge einsatzfähig hat. Da könnte man mehr machen, schließlich ist die DBAG ein Großkonzern.
Es ist zwar richtig, das der DBAG Konzern schon wieder fast genauso viel Schulden hat, wie die alte DB (die Behördenbahn). Die hat aber doch ein wenig mehr gemacht und hatte ein deutlich besseres Image, als die heutige DBAG.
Und wie man an der inzwischen privaten E 10 1309 sieht, kann man durchaus attraktive Angebote machen.
Richtig ist allerdings, das Nebenbahnen, wegen der fehlenden Überholgleise oder fehlenden Kreuzungsbahnhöfe, die Endbahnhöfe verfügen heute leider nur noch über ein Gleis und das Bahnsteige heute sehr kurz sind.

Gruß
thomas.splittgerber, berlin
Stefan Motz schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Stephan und Martin,
> Eure Bilder schaue ich mir immer gern an, danke
> fürs Zeigen!
> Viele Grüße
> Stefan

Hallo Ihr beiden,

dem kann ich vorbehaltlos zustimmen. Danke für (nicht nur) diesen Beitrag.

Grüße iw
http://abload.de/img/singaturkopiey2u56.jpg
Meine Bildbeiträge bei DSO: [www.drehscheibe-online.de], meine Bilder in der DSO-Galerie: [www.drehscheibe-online.de]
Hallo Stephan und Martin,

sehr schöne Bilder von einer Bahnstrecke in meiner näheren Umgebung. Leider habe ich auch dieser Strecke zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Schön, dass Ihr diese Bilder heute zeigt.


Frohe Osterfeiertage
Bruno Georg
Was mich immer wieder erstaunt, ist die gute "Zubereitung" dieser ehemaligen Chemieaufnahmen. Die Farben waren und sind so ganz anders. Wirken wärmer und irgenwie voller ?!
Und es ist ja nicht nur so, das man Danke sagen sollte für die Möglichkeit des Teilhabens an diesen Schätzen. Die mußten irgendwann ja auch mal angefertigt werden.
Danke also auch für die viele Zeit, die ihr euch genommen habt, die wir anderen damals ja nicht hatten.

Warum man sich durch den radikalen Rückbau der Gleisanlagen jede Möglichkeit für Touristiksonderverkehre genommen hat und auch allen willigen Vereinen dazu, dass bleibt wohl in Rätsel.
Wieviele Züge gab es früher alleine nach Sondern? Es waren sicher nicht unzählige, aber eine gehörige Portion war es schon.
Allein von der anderen Seite, von Betzdorf her, kamen allein 1985 6 Sonderfahrten als sogenannter Biggesee-Express in Sondern an. Aus anfänglich einer gedachten Schienenbuseinheit wurden wahre "UrLintwürmer", bestehend aus 3 Doppeleinheiten, also 6 Fahrzeugen. Und es sollte in den Jahren danach weitergehen. Leider wollte das die Urmutter aller Bahnen nicht mehr!

Ich glaube, wir haben damals 20 Mark bezahlt, zusammen für herrliche Scheinanfahrten am Hohenhainer Tunnel, einer urwüchsigen, ja berauschenden Landschaft und einer 2 stündigen Schiffsreise auf der Bigge bei einer guten Portion Kartoffelsalat mit dicken Sauerländern oder wahlweise einem Gedeck Torte und Kaffee.
Das hätte ewig so weitergehen können. Von mir aus. Irgendwann wäre ich dann nämlich auf die Idee gekommen, einen Fotoapparat mitzunehmen ....

Es gibt erscheckend wenig Aufnahmen von diesen Aktionen, obwohl ich mich gut erinnern kann, dass sogar zahlreiche Kleinbildfilmer in Aktion waren.
Wo sind all diese Aufnahmen geblieben?

Vielleicht kann Bruno, als Betzdorfer, da mal seine Fühler ausstrecken?

So bleibt mir nur die Erinnerung und natürlich

mein Gruß
verbunden mit den besten Wünschen zum Osterfest
von Unterwegs
BOS

Wenn die GUTEN nichts tun - gehört die Welt den BÖSEN

Wer will, findet Wege. Wer nicht will, sucht Gründe.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:03:26:11:26:42.
Moin ihr beiden "Öler"!

Gerade die Qualität der Farbaufnahmen machen euren Beitrag zu einem Genuss!

Darüber freut sich - mit Ostergrüßen aus dem Norden
Helmut