DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Eine Kleinigkeit für Aachen - Dampffreunde 1.9.1970

geschrieben von: mathemenzo

Datum: 28.01.16 13:57

Hallo Historiker,

heute möchte ich nur eine kleine Begebenheit vorstellen, die ich am 01.09.1970 in Aachen unverhofft erlebt hatte.

Unsere 11er - Klassenfahrt nach England (London) lief an diesem Tage an.
Wir hatten den Wien - Oostende von Frankfurt/M gebucht.
Im Aachener Hauptbahnhof war ein längerer Halt angesetzt.
Da meine Klassenkammeraden über mein Hobby bescheid wußten, riefen einige plötzlich:
"Michael, hinter uns steht eine große Dampflok!"
Ich schnappte die Filmkamera, die ich ausnahmsweise mal für eine Reisedoku verwenden wollte, und rannte nach hinten.
Zum Glück hatten wir im letzten Wagen reserviert.
Ein weiterer Glücksfall lag darin, dass einer meiner Kumpel, als Hobby Tontechnik betrieb,
und auch "zufällig" ein ordentliches Aufnahmegerät mit gutem Mikrofon dabei hatte. Er wollte in England "Interviews machen".

Seht nun einfach, was dabei zustande gekommen ist:

Der Zug setzte sich schon in Bewegung, ein Blick auf das Nummernschild verriet mir den Loktyp, super...
Aachen1.JPG

... nach einiger Zeit heftiger Arbeit, begann die 052 zurückzufallen...
Aachen2.JPG

... die rote Leuchte für die Rückfahrt wurde eingeschaltet...
Aachen3.JPG

... stark qualmend blieb die 052 771-3 dann stehen, es stieg noch jemand ein.
Aachen4.JPG Ein Klick auf das letzte Bild führt zum kleinen Film:

Wie gesagt, nur ein kleiner Happen, genießt ihn,
es grüßt euch herzlichst
Michael Menzendorff von MatheMenzo

Herzklopfen in Aachen !

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 28.01.16 16:59

Das ist ja der Hammer, Michael: Noch 1970 Dampf-Schub auf der Steilstrecke vom Hbf hinauf nach Aachen Süd! ...und dann auch noch im Film festgehalten!?! - Dein Beitrag kommt genau richtig für unser heutiges Treffen des Aachener Freundeskreises.

Besten Dank!

...und schöne Grüße aus Far West -
Reinhard

Re: Herzklopfen in Aachen !

geschrieben von: mathemenzo

Datum: 28.01.16 17:10

Hallo Reinhard,
es freut mich, genau das Richtige getroffen zu haben.
Der Filmschnipsel ist schon seit drei Tagen eingestellt, den DSO Beitrag konnte ich erst heute fertigmachen.

Bestes Gelingen für das Aachener Treffen...

Grüße zurück vom Main und der Wetterau
Michael

Re: Vielen herzlichen Dank!

geschrieben von: br181

Datum: 28.01.16 18:30

Hallo Michael,

vielen herzlichen Dank für den Film!
Wurdet ihr von einer belgischen Diesellok oder einer belgischen Elok gezogen (die Strecke war zu dem Zeitpunkt bereits 4 Jahre elektrifiziert)?

Viele Grüße
Fabian

Re: Vielen herzlichen Dank!

geschrieben von: RobRobertson

Datum: 28.01.16 18:35

Hallo!

Was ist das für ein Schnellzugwagen links ab Minute 0:33? Etwa DDR-Reichsbahn??

Beste Grüße von Rob

Re: Vielen herzlichen Dank!

geschrieben von: mathemenzo

Datum: 28.01.16 21:35

Hallo Fabian,

das kann ich leider nicht mehr sagen, ich hatte mich mit den Klassenkollegen unterhalten,
und nicht gemerkt, dass jetzt eisenbahntechnisch etwas "Spannendes" kommt.
Schön, dass der Film gefallen hat.

Viele Grüße
Michael

Re: Vielen herzlichen Dank!

geschrieben von: mathemenzo

Datum: 28.01.16 21:37

Hallo Rob,

leider kann ich dazu nichts sagen, möglicherweise weis das jemand aus der Schwarmintelligenz von DSO...

Grüße zurück
Michael

Re: Herzklopfen in Aachen !

geschrieben von: S&B

Datum: 28.01.16 22:22

>>Das ist ja der Hammer, Michael: Noch 1970 Dampf-Schub auf der Steilstrecke vom Hbf hinauf nach Aachen Süd!<<

Ich muß mal nachschauen: Schnellzüge wurden sogar bis 1974 (1975?) nach Aachen Süd mit Dampf nachgeschoben, und zwar zwei Züge Samstags vormittags. Irgendwo schlummern bei mir dazu noch S8 und Tonaufnahmen. Beeindruckend, wenn die 50 volles Rohr ggf.schleuderte und dann längs durch die ganze Halle ballerte. Man kannte die Lokführer vom Sehen: Den Lahmen, dem der Schnellzug weglief bis hin zum Temperamentvollen, bei dem man Angst um die Hallenverglasung hatte. :-)
Grüße
Ulrich
Hallo Michael,

das ist schon KLASSE, dass Du das Absetzen einer Dampf-Schlz. dokumentiert hast - hatte ich in einem Film noch nie gesehen.
Aber die Morgenstimmungen in Horb - die in YT darauf folgen: Oberste Sahne! - Leute, das solltet Ihr Euch ebenso anschauen, wie die noch müden Rösser mit dem kondensierten Dampf in den Zylindern kämpfen (Schlammhähne auf, nach der längeren Standzeit im Knotenbahnhof) - und dann glänzen noch die Wagendächer durch die Nachtfrische . Ein Traum! - So hab' ich' s auch noch erlebt, beobachtet... und innig geliebt. Eben mit allen Sinnen. Das waren meine - ganz legalen - LSD-Trips, die mich abtrieben in Gedanken minutenlangen Hinterherschauens und dazu die Düfte von Natur und Naturwissenschaften, eben deren Resulate einzusaugen... Uaaah - da läuft's - wieder - am Puckel!

So, jetzt is' wieder gutt.

Besten Dank für Deine Mühen mit dem Einstellen. Weitermachen - es lohnt sich! - Merkst Du, wie gut das hier ankommt...? Klar, ne...?

Bist halt en guuude Keall...

Gruß,

Wolfgang Löckel

Re: Herzklopfen in Aachen !

geschrieben von: roland keller

Datum: 29.01.16 09:45

Hallo Michael,

vielen, vielen Dank für dieses Sahnestückchen eisenbahnhistorischer Filmkunst! Wir haben es gestern in der Aachener Runde sehr genossen.

Für mich war es ein ganz besonderer Moment. Ich habe die 052 771 zwar nicht mehr erlebt (nur knapp verfehlt), aber eine gute Seele aus dem Bw Stolberg hat mir aus dem dortigen Materialkeller 1975 ein Siebdruck-Nummernschild dieser Lok geschenkt. So konnte ich gestern also erstmals diese für mich besondere Stolberger Lok in Aktion erleben. Wer hätte das nach soo vielen Jahren gedacht?? Hab ganz besonderen Dank dafür!

http://www.eisenbahn-stolberg.de/wp-content/uploads/2016/02/Lokschild_052771_3.jpg
Das Loknummernschild ist zwar keine Schönheit, aber authentisch. Es wurde lediglich mit einer dünnen Lackschicht überzogen, um den damaligen Zustand zu konservieren.

Die 50er vom Bw Stolberg waren übrigens bis Ende September 1975 als Druckloks zwischen Aachen Hbf und Aachen-Süd im Einsatz. Zum Ende des Sommerfahrplans am 27.9.1975 endete beim Bw Stolberg der planmäßige Dampflokeinsatz. Möglicherweise mussten die Dampfloks aber auch in der anschließenden "Übergangszeit" bis zum Abzug der letzten Dampfloks beim Bw Stolberg in Einzelfällen noch einmal einspringen.
Unklar ist allerdings, wie lange die Dampfloks des Bw Stolberg auf der Strecke zwischen Aachen-West und Montzen noch als Druckloks im Einsatz waren. Falls hier jemand etwas weiß, bin ich für alle Infos dankbar.

Mit vielen Grüßen

Roland

edit: Bild des Loknummernschildes ergänzt.

[www.eisenbahn-stolberg.de]

http://img116.imageshack.us/img116/6122/signkleincr5.jpg http://img178.imageshack.us/img178/2033/logo2kleinve1.jpg http://img253.imageshack.us/img253/2018/dlalogo3kleinrn6.jpg

Bahnbetriebswerk Stolberg --- vergangen, aber nicht vergessen....




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:01:00:46:54.

Re: Herzklopfen in Aachen !

geschrieben von: S&B

Datum: 29.01.16 12:11

>>Unklar ist allerdings, wie lange die Dampfloks des Bw Stolberg auf der Strecke zwischen Aachen-West und Montzen noch als Druckloks im Einsatz waren. Falls hier jemand etwas weiß, bin ich für alle Infos dankbar.<<

Da weiß ich nur von Aachen- Western. War diese Strecke überhaupt 'Stolberger Revier'?
Die späteren Kokszüge mit Druck ab Herzogenrath wurden ja damals noch über Stolberg- Düren gefahren.
Grüße
Ulrich

Zur 50 2771... (1 Scan)

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 29.01.16 13:52

...gibt's noch die Anmerkung, daß sie an dem berühmten Schwerter Rahmentausch teilgenommen hatte und im Zuge dessen den Rahmen Borsig 42 / 15198 = 50 2204 erhalten hatte.

Dazu und zu weiteren Daten aus meiner bis 1972 aktualisierten 50er-Kartei das Datenblatt zu der Lok:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/37/607837/3838396437366266.jpg


Schöne Wochenendgrüße aus Aachen -
Reinhard

Ach, immer dieser Ziffernwirrwarr....

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 29.01.16 14:37

Hallo allerseits,

also zunächst mal möchte ich dringend anraten, die "051" im Film und Titel in 052 abzuändern, ist ja schließlich deutlich zu sehen - aber vielleicht verwirrt es diesen oder jenen.

Reinhard Gumbert schrieb:
-------------------------------------------------------
> ...gibt's noch die Anmerkung, daß sie an dem
> berühmten Schwerter Rahmentausch teilgenommen
> hatte und im Zuge dessen den Rahmen Borsig 42 /
> 15198 = 50 2204 erhalten hatte.

Ja, und zwar am 19.02.1958, ließe sich noch ergänzen. Und aus dem Rahmen der 50 2771 wurde dann die 50 3004"....

> Dazu und zu weiteren Daten aus meiner bis 1972
> aktualisierten 50er-Kartei das Datenblatt zu der
> Lok:

Wobei der "WLF"-Tender in Wirklichkeit von den Rax-Werken stammt (falls jemand bei der Fabriknummer 1838 stutzen sollte) und wahrscheinlich mit der 50 313 geliefert wurde. Der Krupp-Kessel 3140 stammt ursprünglich von 50 306x, vermutlich 3065 (aber nicht sicher).

Lothar Behlau, der als Aachener Schublok nur noch 215 und 360/361 kennengelernt hat

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************
Hallo,

ich habe in meinen Unterlagen nach Informationen über die Schnellzüge DB/SNCB über Aachen 1970 gesucht und fand einen Brief wo ich als 17 jähriger über unsere Klassenfahrt von Köln nach Paris geschrieben habe und zwar Ende Mai 1970 (Jahresfahrplan 1969/70):

"Am Mittwoch fuhren wir mit ca. 5 Min Verspätung in Köln Hbf ab.
Ich hatte einen Fensterplatz ergattert. Wir waren im französischen Wagen. In Aachen wurde der Zug mit dem "Ost - West Express" aus Moskau gekuppelt und einige Wagen abgekuppelt. Der Zug bestand nun aus 12 Wagen. Eine 50er kam als Schiebelok an den Zug. Direkt an der Steigung blieb der Zug stehen. Die Lok musste er noch einmal Dampf machen, ehe es weiter ging. Am Ende der Steigung fuhr die 50er zurück. Da kam die Deutsche Grenzkontrolle. Alle mussten in die Abteile und es wurde scharf geprüft. Nachher kamen die Belgier... In Paris konnte ich mir 1´D 1Tenderdampfloks sehen. Ein Ringlokschuppen bei St. Denis war voll mit Dampfloks."
(Brief von mir an meine Eltern und Bruder Klaus in Paris am 22.5.1970 geschrieben)

Damals gab es vormittags mehrere Schnellzüge, die aus verschiedenen Richtungen aus Richtung Deutschland in Aachen ankamen und dort mit beistellen und abhängen von Wagen sowie Kurswagenaustausch behandelt wurden.

Michael fuhr wohl mit D 51 "Wien - Oostende Express" Aachen 10.08/28. Während dieser 20 Minuten Aufenthalt wurde an der Spitze der ungarische B Wagen (Ordnungsnummer 212)Budapest -Aachen, der ungarische Liegewagen (Ordnungsnummer 211)Bukarest- Aachen,ein ÖBB Liegewagen (Ordnungsnummer 210) Wien- Aachen sowie der CIWL Schlafwagen (Ordnungsnummer 2) Wien- Aachen ausrangiert. Der Postwagen Köln - Oostende musste dann wieder an die neue Zugspitze beigestellt werden.Ab Aachen verkehrten planmäßig 13 Wagen nach Oostende.

Ich reiste Ende Mai 1970 mit D 376 "Skandinavien- Paris Express" Kopenhagen - Paris (Aachen 9.16/40). Zugbildung im Winterabschnitt: An der Zugspitze wurden die 3 Kurswagen Kopenhagen - Oostende abgezogen. Weiter nach Paris verkehrten ein SNCF Liegewagen Kopenhagen- Paris, ein französischer ABm Kopenhagen - Paris, ein französischer Gepäckwagen Kopenhagen - Paris, ein französischer B Wagen Puttgarden - Paris. In Zugmitte wurden aus dem D 106 "Ost- West Express" Moskau- Aachen ein sowjetischer Schlafwagen Moskau - Paris,ein französischer BDs Warschau -Paris, ein DR ABm Berlin- Paris eingereiht. Am Zugschluss verblieb ab Aachen ein CIWL Speisewagen Osnabrück - Aulnoye und ein belgischer AB Wagen Osnabrück - Liége. Als Bedarfswagen sind ein französicher B Wagen und 1 AB Wagen Berlin- Paris vorgesehen. D 106 kam um 9.01 Uhr in Aachen an.

Wagenzahl einschließlich Bedarfswagen: 11 Wagen.

Zwischen Aachen Hbf und Aachen Süd ist die Strecke 1: 38 steil und erforderte auch bei Einsatz der belgischen Ellok vor Ersatz der lokbespannten Züge durch Triebzüge eine Schiebelok ab ca 10 Reisezugwagen. Nach der Elektrifizierung fand der Lok- und Personalwechsel immer in Aachen statt, weil hier auch zwischen Wechsel- auf Gleichstrom gewechselt wurde.

Die Schiebelok wurde nicht an den Zug angekuppelt, sondern beendete im Bf Aachen Süd das nachschieben und kehrte nach Aachen Hbf zurück.
Nach Ersatz der Dampflok in den 1970er Jahren wurden die schweren D- Züge mit BR 215 nachgeschoben.

Die Schiebelok wurde mit einem Hupensignal in Aachen Hbf nach Abgabe des Abfahrauftrags zum nachschieben aufgefordert.

Gruß Ulrich



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:29:17:55:58.
Vielen Dank an alle,
die hier ihre persönlichen Erlebnisse angehängt haben.
Vielen Dank auch an die Einsteller der Datensammlungen.
Es freut mich, dass von dieser 052 noch ein Schild existiert, und dass es
weitere Filmszenen gibt. Ich bin nicht alleine, toll!

Euer großer Zuspruch gibt mir Mut, die Zeit auf mich zu nehmen, um weitere Kleinigkeiten einzustellen.
Aber Geduld, zur Zeit schreibe ich, für unseren Modellbahnhof, Programme mit rocrail und selbstgemachten xml - Dateien.

Es tut mir richtig leid, dass möglicherweise jemand verwirrt worden ist.
Hoffentlich gab es trotzdem keinen persönlichen, körperlichen, seelischen oder finanziellen Nachteil.
Ich habe ganz dringend und sofort bei Youtube den Titel verbessert.

Die 051 im Film kann ich nicht mehr verbessern, der Film kann nur gelöscht werden.
Der Fehler im Film kam daher, dass die Titel vor dem Versand der Filme zu Kodak, gedreht wurden.
Aus England wiedergekommen, ohne irgendwelche Notizen, hab ich aus dem Gedächtnis die 051 gesetzt.
Erst nach der Entwicklung merkten wir den Fehler. Das Filmmaterial war uns zu kostbar, eine Berichtigung zu drehen.
Alles wurde vom Taschengeld finanziert.
Den Hinweis auf die "dringende" Berichtigung hätte ich besser verkraftet, wenn wenigsten zu erkennen gewesen wäre, dass der Film, ansich
eigentlich gut war. (Ist der Hinweis eigentlich an mich gerichtet gewesen?)
Naja, hoffentlich ist das alles nicht so schlimm, gefreut habe ich mich, auf jeden Fall über die vielen anderen Zuschriften, siehe oben.
Viele Grüße zum Sonntagabend
Michael Menzendorff

p.s. bin gerade, neben der Programmschreiberei am Aussuchen der nächsten Filme: Ehrang, Bebra, Aschaffenburg, Tübingen, Friedrichshafen, Altenkirchen, Rheine, Lauda oder oder oder? (1971)

Bitte gerne Lauda!

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 01.02.16 11:06

...und danach auch natürlich die weiteren Optionen... 😊

Schöne Grüße -
Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:01:11:08:02.

Re: Bitte gerne Lauda!

geschrieben von: mathemenzo

Datum: 01.02.16 11:37

... Ja, Laudaaaaa, ist zwar in meiner Vertonungsreihenfolge noch nicht dran, kann das aber vorziehen.

Schau mer maah!

Grüße zurück
Michael