DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo, Freunde der Eisenbahn,

kürzlich hatte ich unter [www.drehscheibe-online.de] einen Beitrag über den Bahnhof Grafenau und die Strecke bis Rosenau zu DB-Zeiten eingestellt.

Heute möchte ich Euch den nächsten Streckenabschnitt bis zur Station Klingenbrunn vorstellen, wiederum zu DB-Zeiten zwischen 1983 und 1993, auch diesmal mit einigen 601-Bildern. Zur Orientierung zunächst ein Blick auf die Karte. Genaue Bildinformationen stehen -wie bei mir üblich - direkt unter den Bildern:

http://abload.de/img/00kartespiegelau4dsd4.jpg
00 Karte Spiegelau


Wir haben den Haltepunkt Rosenau verlassen. In einer weiten Linkskurve wird die Ortschaft Einberg passiert, welche keinen eigenen Haltepunkt besitzt. Von der gegenüberliegenden Talseite eröffnet sich ein schöner Blick seitlich auf die Strecke und den Ort Einberg, zunächst aus dem Jahr 1983 mit Schienenbus und fünf Fotografen unten links ….

http://abload.de/img/111983.07.17-06-31wrobws7g.jpg
11 1983.07.17-06 -31 wRosenau 798 998 8434


Die beiden nächsten Bilder zeigen sinngemäß das gleiche Motiv, mit Doppelbespannung (genauer: mit Leerlok von der morgentlichen Güterzugleistung nach Grafenau)

http://abload.de/img/121991.08.12-09-27wrohjs2n.jpg
12 1991.08.12-09 -27 wRosenau 211026 211021 6466

und einmal aus dem Jahr 1993.

http://abload.de/img/131993.04.30-04-15nro5esyf.jpg
13 1993.04.30-04 -15 nRosenau 211046 6470


Wenden wir den Blick weiter nach links, ergibt sich folgende Perspektive:

http://abload.de/img/311991.08.12-10-30wrocusmw.jpg
31 1991.08.12-10 -30 wRosenau 211026 211021 6466

http://abload.de/img/321983.07.17-06-32wrof4sqg.jpg
32 1983.07.17-06 -32 wRosenau 798 998 8434


Die Gegenrichtung, mit 601 017 als Dt 13481.

http://abload.de/img/411986.07.16-18-28wroqcs8x.jpg
41 1986.07.16-18 -28 wRosenau 601017 601 Dt13481


Im Frühjahr 1993 gab es zwar wenig Sonne, aber dafür wunderbar blühende Wiesen mit Löwenzahn.

http://abload.de/img/421993.05.07-05-23nrowns8u.jpg
42 1993.05.07-05 -23 nRosenau 211044 6470


Es folgt eine weite S-Kurve. Hier stehen wir deutlich näher am Gleis.

http://abload.de/img/511990.08.16-08-14wrolvsno.jpg
51 1990.08.16-08 -14 wRosenau 211022 6468

http://abload.de/img/521990.08.16-02-29wroszs04.jpg
52 1990.08.16-02 -29 wRosenau 211022 6466

http://abload.de/img/531991.08.11-03-27wrovvs5r.jpg
53 1991.08.11-03 -27 wRosenau 211021 6464.jpg


So sieht es von Aufeld und dem heute dort befindlichen Industriegebiet aus, wenn man auf Einberg zurückschaut, und in der Gegenrichtung.

http://abload.de/img/541986.07.16-18-27wroe8s2o.jpg
54 1986.07.16-18 -27 wRosenau 601017 601 Dt13481

http://abload.de/img/551993.05.07-05-25nronhszp.jpg
55 1993.05.07-05 -25 nRosenau 211044 6470


Mit Bildern aus Großarmschlag kann ich nicht dienen, nur mit dieser „Notschlachtung“ auf Höhe des (namenlosen?) Sees.

http://abload.de/img/611993.05.07-02-08ngrv9som.jpg
61 1993.05.07-02 -08 n Großarmschlag 211035 6465


Schon im Ortsgebiet von Spiegelau wird die Große Ohe mit einer netten Stahlbrücke überquert. Zu sehen ist aus dem Jahr 1986 zweimal Dt 13481 und einmal der Nahverkehrszug 8449 mit Umbauwagen zu sehen, außerdem aus dem Jahr 1990 die Personenzugleistung mit altroter 211 054 in heruntergekommener Lackierung.

http://abload.de/img/711986.07.16-16-32ospssstf.jpg
71 1986.07.16-16 -32 oSpiegelau 601017 601 Dt13481

http://abload.de/img/721986.07.16-19-34osp3xsdy.jpg
72 1986.07.16-19 -34 oSpiegelau 601017 601 Dt13481

http://abload.de/img/731986.07.16-20-01osp31skf.jpg
73 1986.07.16-20 -01 oSpiegelau 211047 8449

http://abload.de/img/741990.08.17-01-16ospo6sbm.jpg
74 1990.08.17-01 -16 oSpiegelau 211054 6573


Morgens liegt der Bahnhof von Spiegelau gut im Licht. Da diese Station damals noch betrieblich ein Bahnhof war (und ja wohl auch wieder als Kreuzungsbahnhof werden soll), konnte dort im Jahr 1991 die Kreuzung des Nahverkehrszugs und des Güterzugs fotografisch dokumentiert werden. Vorher sehen wir aber aus dem Jahr 1990 211 022 als 6466.

http://abload.de/img/811990.08.16-05-02spirxsc5.jpg
81 1990.08.16-05 -02 Spiegelau 211022 6466

http://abload.de/img/821991.08.12-04-34spiwbshd.jpg
82 1991.08.12-04 -34 Spiegelau 211021 6464 211026 67463

http://abload.de/img/831991.08.12-05-04spio0sh3.jpg
83 1991.08.12-05 -04 Spiegelau 211026 67463

http://abload.de/img/841991.08.12-06-10spiiwsxh.jpg
84 1991.08.12-06 -10 Spiegelau 211021 6465


Es geht nun bergwärts Richtung Klingenbrunn. Auch wenn es keine relevante Ortschaft gibt, stellt diese Station einerseits den Gipfelpunkt vor dem Abstieg in das Regental dar und hat deswegen ein hübsches Stationsgebäude und einen Wasser“Turm“ (erkennbar auf dem ersten Bild an dem schwarzen Wasserauslauf an der Fassade). Andererseits wurde hier früher Holz verladen, wozu es zwei schmalspurige Bahnen zum Holztransport gab.

http://abload.de/img/911983.07.17-08-06kligesb4.jpg
91 1983.07.17-08 -06 Klingenbronn 601011 601004 Dt13480

http://abload.de/img/921993.04.30-01-03kli90sn9.jpg
92 1993.04.30-01 -03 Klingenbronn 211050 6465


Das ist das Bahnhofsgebäude in ganzer Schönheit.

http://abload.de/img/931993.04.30-xx--01klroske.jpg
93 1993.04.30-xx --01 Klingenbronn Bf


Das soll es für heute erst einmal gewesen sein, vielleicht stellt ja (außer „Onkel wom“ sehenswert unter [www.drehscheibe-online.de]) noch ein paar aktuelle Bilder ein.


Es grüßt Euch herzlich

Andreas T


Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:17:19:38:33.
Hallo Andreas,
da hast Du wieder wunderschöne Motive gefunden, danke fürs Zeigen!
Am meisten staune ich, wie Du das mit dem Wetter immer so auf die Reihe bekommst ...
Viele Grüße
Stefan

Hallo,

das täuscht. Leider habe ich auch kein besseres Wetter als andere Menschen. Im Familienurlaub hat man einfach nur mehr Zeit, schlechtes Fotowetter anderweitig als mit sich ärgern zu nutzen. Das ist das Schöne am Fotografieren von regelmäßigem Planbetrieb: Wenn der einzelne Zug eigentlich nichts Besonderes ist (vielleicht allenfalls wegen Farbgebung), wartet man halt eine Stunde auf den nächsten Zug. Das hat Anfang der 90er jedenfalls im Bayrischen Wald auf den dortigen Nebenbahnnen recht gut geklappt. Und heute freue ich mich über den "Beifang" z.B. altroter 218 auf der Hauptbahn rund um Regen oder Gotteszell.

Die Bedeutung schlechten Wetters hat allerdings mit der Digitalfotografie drastisch abgenommen. Wenn ein Kodachrome-Dia damals ca. 50 Pfennige kostete, überlegte man es sich zweimal, ohne Sonne ein Bild zu machen. Oder gar den Motorwinder durchlaufen zu lassen.

Es grüßt herzlich

Andreas T


Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:17:22:04:14.

Wasser"Turm" in Klingenbrunn

geschrieben von: bahnhofbilder

Datum: 18.01.16 00:09

Andreas T schrieb:
-------------------------------------------------------
...
> Es geht nun bergwärts Richtung Klingenbrunn. Auch
> wenn es keine relevante Ortschaft gibt, stellt
> diese Station einerseits den Gipfelpunkt vor dem
> Abstieg in das Regental dar und hat deswegen ein
> hübsches Stationsgebäude und einen Wasser“Turm“
> (erkennbar auf dem ersten Bild an dem schwarzen
> Wasserauslauf an der Fassade).
...

Interessant, dass es sowas auch an Nebenbahnen gab.
Für einen Wasser"Turm" ist das Gebäude etwas niedrig.
Das ist wohl ein Wasserhaus; sowas gab es in Bayern öfters.
Das doch recht große Bw Hof hatte keinen Wasserturm, aber zwei Wasserhäuser.
Eines ist erhalten:
http://www.bilderload.com/daten/20150118v60westbraunorangeXVCI1.jpg
(verklinkertes würfelförmiges Gebäude mit Walmdach in Hintergrund)

Bevor ich's vergesse: Vielen Dank für das Zeigen der Bilder;
wunderschöne bayerische Nebenbahnidylle aus den70ern und 80ern aufgepeppt mit dem 601.

Viele Grüße https://www.bilderload.com/daten/bahnhofbilderlogo128V03MO.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:18:00:13:23.
Hallo Andreas, auch von mir Dank für die tollen Fotos aus dem bayerischen Wald.

Kommt da noch mehr??

Gruß Horst

BÜ Spiegelau im Abstand von 27 Jahren (3 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 18.01.16 11:02

Hallo Andreas,

eine sehr schöne Fortsetzung mit herrlichen Bildern!
Der See bei Großarmschlag ist ein Stausee, dessen Zulauf bei Spiegelau von der Großen Ohe abgezapft wird. Und zwar erfolgt das genau bei der Brücke hinter Spiegelau, auf der Du den VT 11.5 fotografiert hast. Die Brücke überquert die Große Ohe und den Werkskanal. Unterhalb Deines Fotostandortes beginnt die Steinklamm. Der Kanal wird über ein Fallrohr in einen Stollen geführt, der bis nach Großarmschlag reicht und den dortigen See speist. In Großarmschlag gibt es ein Kraftwerk.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Bayerwald/151005%20Spiegelau/09a%20N8444%20in%20Spiegelau.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Bayerwald/151005%20Spiegelau/01%20VT17%20in%20Spiegelau.jpg

1. + 2.) Ein direkter Einst-Jetzt-Vergleich des Bahnübergangs zwischen Bahnhof und Brücke.



http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Bayerwald/151004%20Spiegelau/24%20VT16%20bei%20Spiegelau.jpg

3.) Den Streckenverlauf im Wald im Anschluss an die Brücke habe ich letztes Jahr mal ein wenig erkundet. Da finden sich ein paar recht interessante Punkte, wie dieser Bahnübergang mitten im Wald. Leider fehlt halt die V100...


Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Hallo,

ich habe in einem Anfall von Wahnsinn alle meine Bilder aus der Gegend um Zwiesel gescannt (hat Wochen gedauert) und werde deswegen sicherlich bei Gelegenheit auch weitere Bilder veröffentlichen.

Es grüßt herzlich

Andreas T


Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]

Re: BÜ Spiegelau im Abstand von 27 Jahren (3 B)

geschrieben von: Andreas T

Datum: 18.01.16 11:35

Hallo,

danke für Deine - wie immer - hochinteressanten Ergänzungen und auch die drei aktuelleren Bilder.

Es grüßt herzlich

Andreas T


Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]
Hallo Andreas

Wunderschöne Bilder, vor allem auch motivlich! Deine Beiträge sind so ziemlich das Beste, was im Hifo geboten wird, und für mich immer wieder ein "Muss" zum Anklicken.

Vielen Dank und viele Grüße

Wolf-Dietmar
Schöne Bilder; danke für's Zeigen!

Der Wasserturm in Klingenbrunn stand wohl ursprünglich auf der anderen Seite des Gleises. Der Käufer des Bahnhofsgebäudes ließ ihn abtragen und versetzen.

In Klingenbrunn wie auch in Spiegelau bestand Anschluss an die Spiegelauer Waldbahn mit 600 mm Spurweite; vgl. [de.wikipedia.org] und [www.bdyg.homepage.t-online.de]. Jedenfalls in Spiegelau, nach meiner Kenntnis auch in Klingenbrunn, kreuzte das Waldbahn-Gleis die Staatsbahn höhengleich.

Eine weitere 600-mm-Waldbahn nahm ihren Ausgang in Zwieselau hinauf nach Buchenau und in das Gebiet der jetzigen Trinkwasser-Talsperre Frauenau; [de.wikipedia.org] und [www.bdyg.homepage.t-online.de].

In Spiegelau gibt es mittlerweile wohl ein kleines Waldbahn-Museum.

Seit den frühen 90er-Jahren explodierte im Korridor Grafenau-Zwiesel (wie auch anderenorts im Bayerischen Wald) der Flächenverbrauch infolge gelockerter Bauvorschriften. Einheits-Supermärkte am Rande der ursprünglichen Ortschaften und krebsartig ins Land wuchernde Einfamilienhaus-Siedlungen prägen das Land, dazwischen Dorfbürgermeisters ganzer Stolz, das Gewerbegebiet mit seinen Wellblech-Einheitsbauten. Alles verbunden durch eine in den letzen Jahren sattelschleppertauglich mitten durch die Landschaft geschnittene neue Straße. Im Hochglanz-Prospekt der örtlichen Tourismusinformation wird unberührte Natur beschworen. Eine Mischung aus Disneyland und Gruselhausen.

Bilder, die eine gewisse Melancholie hinterlassen.

Stefan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:18:14:01:56.

Reste der Spiegelauer Waldbahn (1 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 18.01.16 14:57

Hallo, da meld ich mich auch gleich nochmal zu Wort:

slpa schrieb:
-------------------------------------------------------
> In Klingenbrunn wie auch in Spiegelau bestand Anschluss an die Spiegelauer Waldbahn mit 600 mm Spurweite; vgl.
> [de.wikipedia.org] und [www.bdyg.homepage.t-online.de]. Jedenfalls in >Spiegelau, nach meiner Kenntnis auch in Klingenbrunn, kreuzte das Waldbahn-Gleis die Staatsbahn höhengleich.

Genau! Das 600mm-Gleis kreuzte das Regelspurgleis genau hier:

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Bayerwald/151001%20Spiegelau%20Rosenau/02%20Spiegelau.jpg

Im Herbst letzten Jahres war am linken Rand dieses Straßenstücks am nördlichen Ende des Bahnhofs Spiegelau noch ein Rest des Waldbahngleises vorhanden. Allerdings rückte da schon eine Straßenbaustelle immer näher, kann also sein, dass das inzwischen verschwunden ist. In der Literatur ("Eisenbahn in Niederbayern" Bufe-Verlag) ist ein Foto von etwa dieser Position aus dem Jahre 1959 abgebildet, wo gerade ein VT95 den Bahnhof Spiegelau verlässt. Direkt vor der Trapeztafel kreuzte ein von diesem Strang abzweigendes Gleis das Regelspurgleis. Auf der anderen Seite lag der Betriebsbahnhof der Spiegelauer Waldbahn und ein Sägewerk. Das hier noch vorhandene Gleis führte geradeaus weiter in den Wald. Die Trasse dort ist heute ein Wanderweg. Die Normalspurstrecke nach Zwiesel macht vor dem Wald einen Bogen nach rechts.

Entlang der heutigen Nationalparkstraße habe ich auch noch einige Reste der Bahn entdeckt. Einige Wege sind eindeutig als Bahntrasse zu erkennen.

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:18:15:03:16.
Hallo,

im August 1981 machten wir Urlaub im Bayrischen Wald.
Dabei entstanden eine ganze Reihe von Eisenbahnphotos.

Von einer Szene im Wald, vermutlich in der Nähe von Fichtenau aufgenommen, existieren
nur noch Farbabzüge.
Der Filmstreifen "verschwand", als ich für einen meiner Brüder weitere Abzüge machen lassen wollte,
jedenfalls war er nicht mehr in der Filmtasche, die Abzüge waren allerdings in der Filmtasche drin.

Der schöne 601 hatte ziemliche Verspätung, was meine Frau und unsere damals zwei Kinder
auf eine harte Geduldsprobe stellte.
Auch wurden die Lichtverhältnisse zunehmend schlechter.
Aber dann kam der 601 und ein Photo kann ich heute zeigen.


TEE-Intercity-VT-Bayr. Wald-03.jpg



Herzliche Grüße
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]