DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

bevor es weitergeht, möchte ich allen danken, die den letzten Beitrag so begeistert kommentiert haben, und besonders natürlich Olaf für den Scan des Buchfahrplans (gerne mehr davon...). Die Frage nach dem Zielort des 47272 ist aber wohl nicht zu klären, schade. Hier die links zu den ersten beiden Teilen:

August 1973 - Ein paar Tage an der Mosel, Teil 2 (m. 17 B.)
August 1973 - Ein paar Tage an der Mosel, Teil 1 (m. 27 B.)


Am 15.08.1973 wollte meine Mutter die Marienburg besichtigen. Kenner des Moseltals wissen, dass sie über dem Prinzenkopftunnel liegt, den die Moselstrecke von Bullay her in Richtung Eifel durchquert, um anschließend auf dem bekannten Hangviadukt bei Pünderich dem Moselbogen bis Pünderich zu folgen. Damit war mein Einsatzgebiet für diesen Tag festgelegt - und der Zeitrahmen eingeschränkt, denn ich sollte um der kulturellen Bereicherung meines Horizonts natürlich mit auf die Marienburg.

Vor der touristischen Einlage konnte ich aber zunächst mittags ein paar Aufnahmen am Pündericher Hangviadukt machen, die Fahrzeiten der wenigen Güterzüge waren mir ja mittlerweile geläufig. Von unten, vom Moselufer, führten nur ein paar schmale Pfade der Winzer bergwärts unter dem Viadukt hindurch. Als ich dies gerade geschafft hatte, sah ich das Einfahrsignal Pünderich auf Hp1 stehen. Es könnte ja der erste Dg sein... Um irgendwie zum Schuss zu kommen, wechselte ich die Gleisseite.


Bild 1: In der Vor-Internet-Zeit war das eine absolute Überraschung: Eine 614er-Garnitur war dem regulären 624/634 vorgespannt, genau gesagt, handelte es sich um 614 002, 914 001 und 614 001. Zwar waren die 614er schon 2 Jahre alt und in Trier beheimatet, aber ich hatte bislang noch nie einen auf der Moselstrecke gesehen - und auch sonst nicht. Ich identifizierte diese Leistung später als N 2434. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-24A_614002_N2434_Puenderich_1000.jpg


Bild 2: Auch an diesem Tag herrschten Temperaten oberhalb der 30 Grad-Marke, dennoch erklomm ich die höheren Weinlagen, soweit es ging. Es war wieder der Dg 6163, der nun folgen müsste, und die Suche nach einem guten Fotostandpunkt eilte. Schon war das ESig Pünderich wieder gezogen, und ich machte mir wohl zuviel Streß, jedenfalls verlor ich den Halt auf dem trockenen Sandboden und rutschte einige Meter abwärts, bis mich ein höherer Weinstock bremste. Als ich wieder auf den Beinen stand, offenbarte sich dieser Blick, einschließlich des sich näherden Dg. Ich schaffte es, die Kamera einzustellen und auszulösen. 044 482-8 vom Bw Ehrang wurde später als Zuglok identifiziert. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-25A_044482-8_BwEhrang_Dg6163_Puenderich_800h.jpg


Bild 3 und 4: Auch heute war Ng 16324 die nächste Güterzugleistung, der wiederum aus Koblenz kam. Ich hatte es mir inzwischen auf einem Mauerstück vor dem Pündericher ESig gemütlich gemacht. 044 384-6 vom Bw Ehrang zeigte sich um 12.29h. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-26A_044384-6_BwEhrang_Ng16324_Puenderich_1000.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-27_044384-6_BwEhrang_Ng16324_Puenderich_1000.jpg


Bild 5: Für den Dg 6525 suchte ich mir wieder eine Stelle mit Aussicht. Der vorher kommende DC 902 "Saarland", von einer Trier 216 geführt, musste für einen Testschuss herhalten. Die Stangen der Weinstöcke schienen mir ein geeigneter Bildvordergrund. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-28A_216_BwTrier_DC902-Saarland_Puenderich_800h.jpg


Bild 6 und 7: Dem Dg 6525 gönnte ich dann sogar einen "Vorschuss", den ich hier als Bildausschnitt auch zeige, der feinkörnige Ilford PAN F macht es möglich. 044 651-8 vom Bw Ehrang beförderte ihn nordwärts. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-29A_044651-8_BwEhrang_Dg6525_Puenderich_1000aus.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-30_044651-8_BwEhrang_Dg6525_Puenderich_800h.jpg


Bild 8: Auch der Koksganzzug Gdg 47280 wurde auf dem Mauerstück erwartet. Als die Ehranger 044 378-8 (Bw Ehrang) auf den Film gebannt wurde, war das Zugende mitsamt der schiebenden 290 noch im Prinzenkopftunnel. 124 Achsen zählte ich heute. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-31_044378-8_BwEhrang_vmtl-Gdg47280(124x)_Puenderich_1000.jpg


Bild 9: Ein nicht sehr gelungener Nachschuss galt der Schiebelok 290 262-5. Die Qualmwolke der 044 hat bereits den Bahnhof Pünderich erreicht, während die Schublok noch nicht am Einfahrsignal vorbei ist. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-32A_290262-5_BwTrier_vmtl-Gdg47280(124x)_Schub_Puenderich_800h.jpg


Bild 10: Der DC 903 "Saarland" mit 216 174-3 (Bw Trier) wurde ebenfalls noch mitgenommen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-33_216 174-3_Bw Trier_DC 903-Saarland_Puenderich_800h.jpg

Anschließend wurde nun die Marienburg besichtigt, und zwei Stunden später fand ich mich unversehens erneut am Prinzenkopftunnel wieder.


Bild 11: Für die um 16.17h südwärts fahrende 044 136-0 (Bw Ehrang) hatte ich noch keinen wirklich geeigneten Standpunkt gefunden, wenngleich dieses Motiv bei Fotografen auch recht beliebt war, aber der Sonnenstand passte eben noch nicht. Zudem transportierte der Dg 6167 mehrere Schwertransportwagen einschließlich eines SBB-Begleitwagens, die so leider überhaupt nicht dokumentiert werden konnten. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-34A_044136-0_BwEhrang_Dg6167_Prinzenkopftunnel_1000.jpg


Bild 12: Nochmals war ich in Richtung des Bahnhofs Pünderich gewandert, aber die Schatten wurden schnell länger. Die Lz zurückkehrende 290 131-2 wurde nur aus Langeweile aufgenommen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A181-35_290131-2BwTrier_Lz_Puenderich_1000.jpg


Bild 13: Auch bei diesen Bild waren die Schatten schon im Gleis. 044 331-7 (Bw Ehrang) erschien auch erst um 17.45h mit dem Dg 6172 nach Koblenz. Mit 140 Achsen war der Zug diesmal äußerst lang. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-02_044331-7_BwEhrang_Dg6172(140x)_Puenderich_800h.jpg


Bild 14 und 15: Der Standpunkt direkt am Prinzenkopftunnel war eigentlich gar nicht geplant, aber nachdem die Einfahrt Pünderich wieder einmal gezogen wurde, schien es mir eine Notlösung. Für den jetzt aus dem Tunnel rauschenden Bauzug mit 290 260-9 (Bw Trier) und 051 292-1 (Bw Ehrang) war auch die eingestellte Belichtungzeit zu lang, aber ich wollte Euch die Aufnahmen trotz aller Mängel zeigen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-03_290260-9_BwTrier_051292_BwEhrang_Bauzug_Puenderich_1000.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-04_290260-9_BwTrier_051292_BwEhrang_Bauzug_Puenderich_1000.jpg


Bild 16 und 17: Als um 18.36h 044 330-9 mit dem Dg 6527 aus Süden kam, war das Tal endgültig im Schatten. Dafür wurde die Schiebelok 290 260-9 ebenfalls abgelichtet. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-05_044330-9_BwEhrang_Dg6527_Puenderich_1000.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-06_290260-9_BwTrier_Dg6527_Schlz_Puenderich_1000.jpg


Bild 18 und 19: Die letzten beiden Bilder des Tages entstanden etwa eine halbe Stunde später an der gleichen Stelle. 044 653-4 (Bw Ehrang) folgte mit dem Dg 6453, nachgeschoben von 290 263-3. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-08_044653-4_BwEhrang_Dg6453(82x)_Puenderich_1000.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1973-08-15_A182-09_290263-3_BwTrier_Dg6453(82x)_Schlz_Puenderich_1000.jpg

Das war es diesmal.

Noch eine Nachbemerkung: Ich habe keine Idee, weshalb ich an diesem Tag keine einzige Aufnahme des Schienenbusverkehrs Bullay - Traben-Trarbach gemacht habe, entweder aus Ignoranz, oder es verkehrten diese Leistungen wegen der Bauarbeiten der Elektrifizierung garnicht (SEV?). Könnt Ihr mir da weiterhelfen?

Edit: Und dann habe ich für Martin noch ein Untersuchungsdatum der 044 378, ich lese da "Unt. Tr. 11.7.71":

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3039613363393565.jpg

Gruß
Rolf

Edit: Rechtschreibung, Bildausschnitt eingefügt.





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:20:22:49:30.
Vielen Dank Rolf ;-)))

Die Moselstrecke mit "frischer" Oberleitung, selten gesehen...
Viele Dampflokfreunde hatten sich da schon anderweitig orientiert vermute ich...


Gruß...Wolfgang
Hallo Rolf,

vielen Dank für die erneute Fortsetzung des Reiseberichts zum Besuch der Moselstrecke.

Zumindest das Kursbuch Sommer 1973 trägt keine Hinweise, das die Züge Bullay - Traben-Trarbach nur eingeschränkt verkehrten. Vermutlich hast Du sie doch "missachtet".

Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2016
wünscht
Bruno
Hallo Rolf,
ich staune immer wieder, welche freien Blicke es damals gab. Als ich vor wenigen Jahren dort war, stand an den meisten Stellen Gebüsch im Weg.
Heute begeistert mich ausgerechnet der 614 am meisten. Von Einsätzen auf der Moselstrecke sieht man leider nur selten Bilder.
Viele Grüße
Stefan

Hallo Rolf,
Als ich genau eine Woche vorher am Puendericher Viadukt war, bin ich mit dem 795 206 von Bullay dorthin gefahren. Das war dann auch das einzige Dieselfahrzeug, das ich fotografiert habe.

Gruß Werner


Moin Rolf,

wenn ich so Deine Serie über Deine Fahrten an die Mosel anschaue, weiß ich, warum Du auch heute noch so gerne an die Mosel fährst. Du hast die Stimmung dort wunderbar eingefangen.
Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich erstmalig im April 2010 an Deinen in diesem Beitrag gezeigten Fotopunkten gewesen bin.
Zum Glück hast Du die Zeit richtig genutzt und sogar auch den 614 aufgenommen.

Ich bin gerne mitgekommen!

Viele Grüße
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

Moin Rolf,

selbst V90 und 614 hast Du abgelichtet - Chapeau! Und dann auch noch das U-Datum des Jumbos groß herausgestellt - welch ein Service! Im Datenfriedhof steht allerdings Unt Tr 21.3.71. Da bin ich nun unsicher, denn zweifelsfrei lesen kann man es auf dem Bild auch nicht...

Danke für die Mitfahrgelegenheit nach Pünderich (dort habe ich noch nie fotografiert...),

Martin
Hallo Rolf,

die hohen Augusttemperaturen und dann noch ein beinahe Absturz aus den Weinbergen. Da hast Du ja damals Leib und Leben riskiert um die Götterdämmerung der 044 an der Mosel zu dokumentieren. Ich muß es hier leider wie Detlev halten, mein erster Moselbesuch, zumindest in eisenbahntechnischer Hinsicht, datiert ebenfalls aus dem Jahre 2010. Halt, stimmt doch nicht ganz: Am 25.05.1975 war ich Fahrgast im 012 061 - 8 bespannten Sonderzug der DGEG unter dem Motto " Von der Ruhr zur Mosel" mit dem legendären Liegenbleiben des Zuges in der Eifel. Mit den 044 war es zu diesem Zeitpunkt bekanntlich ja schon vorbei an diesem schönen Fluß.

Herzlichen Dank für diesen Bericht und ein ruhiges besinnliches Weihnachtsfest sagt/wünscht


Burkhard aus Mannheim
Hallo Rolf,

langsam bekomme ich den Eindruck, dass alle, die in Sachen Bahn-Fotografie zu Dampf-Zeiten an die Mosel gepilgert sind , auch am Pündericher Hangviadukt waren - außer mir und offenbar Detlef Schikorr, der sich oben entsprechend geäußert hat. So bleibt mir wieder ´mal nur, ein wenig neidisch auch Deine tollen Fotos von da zu betrachten. Und im Übrigen: auch Bild 11 gefällt mir, trotz des "nicht passenden" Sonnenstands, mit dem ich übrigens bei meiner Tour auch mehrfach zu kämpfen hatte.

Gruß
Klaus
Moin Rolf,

ich habe den Pündericher Hangviadukt im März 1972 kennengelernt, wobei wir damals von Bullay aus zu Fuß (!) nach Pünderich gekommen sind (abends nahm uns ein mitfühlender Kollege in seinem Auto mit), das Gekraxele durch die Weinberge habe ich noch gut in Erinnerung. Wir müssen damals dicht an der Marienburg vorbeigekommen sein, denn wir sind auf einem Fußweg gegangen, der unmittelbar an der bekannten Doppelstockbrücke beginnt. An die Burg habe ich aber keine Erinnerungen. Den Weg selbst wird bei Google Maps mit ca. 4,3 Kilometern angegeben und soll angeblich 1,5 Stunden dauern (mir kam das damals länger vor...).

Deine Bilder sind sehr gelungen! Zum Glück haben ja weder Du noch die Kamera bei Deinem "Beinahe-Absturz" Schaden genommen...

Wunderbar, Rolf! Am besten gefällt mir in diesem Beitrag das "Rutschbild"Nr. 2!

Noch heute ist das Pündericher Hangviadukt eine gute Foto-Adresse, auch ohne Dampf, wie ich in diesem Jahr Ende August, zum Weinfest in Reul, feststellen konnte.

Besten Dank für die schöne Serie, und
schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:28:23:28:23.