DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Friesenbrücke - Kurze Geschichte 1 [m4] & 2 [m4B]

geschrieben von: westbahn

Datum: 06.12.15 14:07

Hallo zusammen!

Aus bekanntem aktuellem Anlass möchte ich Euch (quasi zum Nikolaus) einen kurzen Überblick über die Geschichte der Friesenbrücke und ihre Vorgängerin geben.

Im Zuge der Strecke von Leer nach Nieuwe Schans errichtete die Großherzoglich Oldenburgische Eisenbahn 1874-1876 bei Hilkenborg eine Eisenbahnbrücke über die Ems. Insgesamt wurden 345 m überspannt. Neben drei großen Stromöffnungen von je 48 m, acht Flutbrücken von je 14,25 m, zwei Flutbrücken von 10,50 m entstand nahe dem Weeneraner Ufer auch eine Drehbrücke, die zwei Schiffahrtsöffnungen von je 20 m freigab. Das Projekt wurde 1884 in der "Zeitschrift für Baukunde" ausführlich vorgestellt.

bild1.jpg

Etwa 40 Jahre nach dem Bau entstand diese Ansichtskarte, die Johann Jacobs in Weener herausgab (Blick Richtung Hilkenborg):

bild2.jpg

Am 26. Juli 1913 ereignete sich kurz nach Mitternacht ein bekannter, sehr spektakulärer Unfall: Die Lok 175 VENUS der G.O.E. blieb knapp von einem Sturz in Ems verschont, als ein Zug aus Richtung Leer trotz offengedrehter Brücke den Haltepunkt Hilkenborg in Richtung Weener verließ. Das Lokpersonal erkannte die Gefahr gerade noch rechtzeitig und konnte eine Katastrophe verhindern. Die "VENUS" blieb an der Brücke hängen und die Tenderkupplung verhinderte einen Absturz.

bild3.jpg

1924 beginnt der Bau einer neuen Emsbrücke, die am 27. Mai 1926 eingeweiht wird. Statt der Bögen zeigt der Neubau eine durchgehende Gitterkonstruktion. Die Schifffahrtsöffnung wird jetzt mit einer Rollklappbrücke Bauart Scherzer überspannt, die den beweglichen Überbau komplett aus dem Bereich der Fahrrinne entfernt. In ihrem Buch "40 Jahre Eisenbahndirektion Münster i.W." stellt die RBD ihr großes Bauwerk kurz vor:

bild4.jpg

Am 16. April 1945 wird die Friesenbrücke schließlich gesprengt, um die vorrückenden kanadischen Truppen aufzuhalten.

Fortsetzung ist fertig.

"Die ostfriesische Landschaft wird gekennzeichnet durch die Herrschaft der horizontalen Linie." (Reichsbahnrat Schenkelberg, 1926)
westbahn.de - Die Eisenbahn in Ostfriesland (und umzu)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:06:14:31:49.

Friesenbrücke - Fortsetzung [m4B]

geschrieben von: westbahn

Datum: 06.12.15 14:11

Der Wiederaufbau beginnt bereits wenig später. Diese Ansichtskarte (ohne Verlag und Jahr) zeigt die Baustelle, vermutlich kurz vor der Fertigstellung.

bild6.jpg

Noch im Jahre 1951 wird neue Friesenbrücke dem Betrieb übergeben. Diese Ansichtskarte (ebenfalls ohne weitere Angaben) dürfte die Eröffnung zeigen.

bild5.jpg

Um die ständig größer werdenden Kreuzfahrtschiffe aus Papenburg zur See bringen zu können, reicht die Breite der Klappbrücke schließlich nicht mehr aus. Der eigentliche feste Überbau neben der Schifffahrtsöffnung wird beweglich gemacht. Ein Schwimmkran und ein gut eingespielter Montagetrupp bauten z. B. am 8. Februar 2013 das Teil innerhalb von nicht mal 90 Minuten aus, nachdem einige Vorarbeiten bereits erledigt waren.

bild-7.jpg

Das wird jetzt wohl kurzfristig noch einmal gemacht und dann erstmal nicht wieder ...

Streckensperrung per Gegengewicht:

IMG_5052.jpg


Trotzdem: Schönen 2. Advent!

Thomas

[Edit: Letztes Bild ergänzt - Typo]

"Die ostfriesische Landschaft wird gekennzeichnet durch die Herrschaft der horizontalen Linie." (Reichsbahnrat Schenkelberg, 1926)
westbahn.de - Die Eisenbahn in Ostfriesland (und umzu)




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:07:19:00:58.

Sehr interessant!

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 06.12.15 14:11

Auf die Fortsetzung(en) bin ich gespannt.

Vielen Dank und
schöne Grüße aus Aachen -
Rerinhard

Re: Friesenbrücke - Fortsetzung [m3B]

geschrieben von: W-D Upphoff

Datum: 06.12.15 14:29

Hallo Thomas,

vielen Dank für diese ausgesprochen interessanten Berichte mit erstklassigen Foto-Serien.

Ich freue mich schon (und bin gespannt) auf eine Fortsetzung.

Einen schönen zweiten Advent wünscht mit freundlichen Grüßen aus Großbritannien

W - D Upphoff

http://abload.de/img/p1020873-1w0u2d.jpg http://abload.de/img/p1020874-1yuu2o.jpg http://abload.de/img/p1020878-1lpub4.jpg East Croydon Station

Hoch interessant! (o.w.T)

geschrieben von: Andreas T

Datum: 06.12.15 14:31

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]

Re: Friesenbrücke

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 06.12.15 14:51

Hallo Thomas,
danke für diese ausführliche Darstellung der Friesenbrücke in ihren bisherigen drei Varianten! Deutlich sind auch die Unterschiede der Vor- und Nachkriegs-Kastenträger zu sehen.
Beim obersten Foto ist mir noch nicht ganz klar, welcher Teil der ersten Brücke drehbar war.
Viele Grüße
Stefan

Die Drehbrücke ...

geschrieben von: westbahn

Datum: 06.12.15 15:19

... ist der Teil mit dem breiten Pfeiler direkt rechts (westlich) neben den Bögen. In der Draufsicht ist die Beweglichkeit mit dem gebogenen gestrichelten Pfeil angedeutet.
Im Situationsplan darunter machen die beiden Leitwerke rechts und links des Fahrwassers deutlich, wo die Fahrrinne verläuft (eingezeichnet als "Stromrinne") und dass die Drehbrücke mitten darin liegt.
Auf der Ansichtskarte ist der bewegliche Teil ganz rechts zu sehen.

Thomas

"Die ostfriesische Landschaft wird gekennzeichnet durch die Herrschaft der horizontalen Linie." (Reichsbahnrat Schenkelberg, 1926)
westbahn.de - Die Eisenbahn in Ostfriesland (und umzu)

Re: Friesenbrücke - Fortsetzung [m4B]

geschrieben von: Dampflokfreund77

Datum: 07.12.15 14:17

Danke für diesen Bericht! Ich finde es immer wieder toll solche Berichte, dokumentiert mit alten Fotos, zu lesen.
Schade um die schöne Brücke...ich hoffe sie wird wieder aufgebaut. Was mich eigentlich wundert, wie es zu diesem Unfall kommen konnte...?!?

Frage

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 07.12.15 17:18

Wurde 1924 die neue Brücke neben der bisherigen gebaut, oder an der selben Stelle?

Antwort zum "alten Neubau"

geschrieben von: westbahn

Datum: 07.12.15 18:56

Die Brücke wurde direkt neben den Vorgängerbau gesetzt. Dabei hat man so geschickt geplant, dass die Drehbrücke während des Baues weiterhin geöffnet werden konnte, weil sie in die Schifffahrtsöffnung der Klappbrücke hineindrehte (die Klappe musste natürlich zuvor geöffnet werden). Der seitliche Abstand beider Brücken betrug etwa 16 m von Mitte zu Mitte.
Auf diesem Bild aus einem Beitrag im Zentralblatt der Bauverwaltung kann man das sogar recht gut erkennen, die alten Bögen liegen hinter dem neuen Bauwerk und beide Brücken sind geöffnet (Blick in Richtung Norden, Weener liegt links).

ZentralblattBauverw-1926-No-47-10.jpg

Die beiden folgenden Aufnahmen aus Februar 2013 zeigen die Brücke über die Straße Müggenborg auf dem Ostufer. Hier kann man die Lage der alten Zufahrt noch gut erkennen. Außerdem wird deutlich, dass die Klappbrücke höher gesetzt wurde als die Drehbrücke. (Und irgendwo hinter dem Gestrüpp im ersten Foto befand sich einstmals der Haltepunkt "Hilkenborg", den ich beim Unfall von 1913 erwähnt hatte.)

oben.jpg

unten.jpg


Ergänzung: Im allerersten Übersichtsplan kann man auch sehen, dass die "heiklen" Strompfeiler der Drehbrücke am und im Fahrwasser gleich für einen zweigleisigen Ausbau angelgt wurden.

Gruß aus Ostfriesland!

Thomas

"Die ostfriesische Landschaft wird gekennzeichnet durch die Herrschaft der horizontalen Linie." (Reichsbahnrat Schenkelberg, 1926)
westbahn.de - Die Eisenbahn in Ostfriesland (und umzu)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:07:19:10:34.

Re: Friesenbrücke - Kurze Geschichte 1 [m4] & 2 [m4B]

geschrieben von: Altona

Datum: 07.12.15 20:31

Moin Thomas,

danke für den eindrucksvollen Bericht und die interessanten Bilder!

Es ist wirklich sehr schade um die Brücke. Ich fürchte leider, sie wird - wenn überhaupt - wohl nur in irgendeiner sterilen, lieblosen Form wieder auferstehen.

Irgendwo habe ich auch noch ein paar Aufnahmen von der Brücke mit Zugbetrieb. Damals verfolgte ich ein "Dreibein" mit einer Übergabe von/nach Weener, und auch ein Skl knatterte über die Brücke. Vielleicht hatte ich auch eine 624 von/nach Groningen geknippst. Ich muss mal schauen.

Das ganze Ensemble in Mitten der flachen Landschaft hatte mich damals sehr in seinen Bann gezogen.

Gruß aus Altona

Oliver

Re: Friesenbrücke - Kurze Geschichte 1 [m4] & 2 [m4B]

geschrieben von: oliverw

Datum: 13.12.15 17:58

Moin,

auch in meiner Sammlung befinden sich einige Bilder der Friesenbrücke, die ich den interessierten Lesern nicht vorenthalten will.

Zunächst einmal die erste Emsbrücke in einer colorierten und deutlich nachbearbeiteten Sicht. Das Drehteil ist nicht mit drauf, es ist direkt links ausserhalb des Bildes.

https://www.laenderbahn.info/hifo/20151213/emsbruecke0001.jpg

Noch einmal der linke Teil der Brücke mit geöffnetem Drehteil.

https://www.laenderbahn.info/hifo/20151213/emsbruecke0002.jpg

Hier eine Sicht mit einem oldenburgischen Personenzug in Richtung Ihrhove. Interessant die Badeanstalt direkt bei der Brücke.

https://www.laenderbahn.info/hifo/20151213/emsbruecke0003.jpg

Der von Thomas im Ursprungsbeitrag schon dargestellte Eisenbahnunfall mit der VENUS wurde in verschiedenen Ansichten festgehalten, hier mit einem Teil des angehängten Zuges.
Zu dem Unfall hatte ich auf meiner Seite auch bereits geschrieben: [www.laenderbahn.info]

https://www.laenderbahn.info/hifo/20151213/emsbruecke0004.jpg

Und auch den Neubau aus den 1920er Jahren möchte ich durch eine Ansicht ergänzen.

https://www.laenderbahn.info/hifo/20151213/emsbruecke0005.jpg

Viele Grüße aus Oldenburg
Oliver

https://www.laenderbahn.info/hifo/laenderbahn2017.jpg
Meine DSO-Beiträge: [www.laenderbahn.info]
Neuigkeiten auch bei Facebook: [www.facebook.com]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.17 00:33.