DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Im Jahr 1957 beschafften die Braunschweiger Verkehrsbetriebe von der Firma Linke-Hoffmann-Busch in Salzgitter 12 Großraumwagen und reihte sie unter den Betriebsnummern 1 - 12 in ihren Wagenpark ein. Bereits einige Jahre später (1961/62) wurden diese Fahrzeuge bei den Firmen Credé und DWM in sechsachsige Gelenk-Triebwagen umgebaut. Anfang der 1970er Jahre erhielten diese Fahrzeuge die neuen Betriebsnummern 6251 - 6262. Mit der Anlieferung der 81er Gelenkwagen im Jahr 1981 wurden diese interessanten Fahrzeuge ausgemustert. Leider ist kein Gelenkwagen dieser Bauart erhalten geblieben.
Die LHB-Gelenkwagen präsentierten sich in vier verschiedenen Farbvarianten:
- elfenbein
- türkis mit orangefarbenem Band
- weiß/orange
- Ganzwerbelackierung

In den Aufnahmejahren verkehrte die Linie 1 vom Hauptbahnhof (1973/74 auch bis zur Helmstedter Straße) bis zur Siegfriedstraße bzw. zum Stadion.


http://abload.de/img/bs1-hbf-73-ps-dso7rubu.jpg
Bild 1: Hier sieht man am Hauptbahnhof zweimal die Linie 1 direkt hintereinander. Während der erste Zug von der Helmstedter Straße kommt und über die
Bahnhofschleife wendet, um dann zur Siegfriedstraße weiterzufahren, kommt der hintere Zug von der Siegfriedstraße, wird über die Bahnhofschleife wenden
und dann zur Helmstedter Straße weiterfahren (erkenntlich an dem schwarzen Zielschild). Diese kuriose Situation gab es 1974.


http://abload.de/img/bs10-kurtschumacherst39uup.jpg
Bild 2: Tw 10 kurz vor dem Erreichen des Hauptbahnhofes (1975).


http://abload.de/img/bs11-kurtschumacherstjuurk.jpg
Bild 3: Ein Jahr zuvor wurde Tw 11 an gleicher Stelle aufgenommen.


http://abload.de/img/bs4-kurtschumacherstroau4d.jpg
Bild 4: Tw 4 fährt über die Kurt-Schumacher-Straße und wird gleich den J-F-Kennedy-Platz erreicht haben (1975).


http://abload.de/img/bs8-kennedyplatz-74-pcmu17.jpg
Bild 5: An der Haltestelle des J-F-Kennedy-Platzes wartet Tw 8 auf die Weiterfahr zum Hauptbahnhof (1974).


http://abload.de/img/bs6253-kurtschumacheruwu59.jpg
Bild 6: An gleicher Stelle steht Tw 6253 (1976).


http://abload.de/img/bs8-auguststr-74-ps-d88un4.jpg
Bild 7: Tw 8 nähert sich über die Auguststraße dem J-F-Kennedy-Platz (1974).


http://abload.de/img/bs11-auguststr-74-ps-vruu8.jpg
Bild 8: An gleicher Stelle wurde Tw 11 abgelichtet (1974).


http://abload.de/img/bs1-bohlweg-74-ps-dso8yun0.jpg
Bild 9: Blick auf die Baustelle auf der Stobenstraße mit Tw 1 (1974).


http://abload.de/img/bs6255-hagenmarkt-79-dxuwp.jpg
Bild 10: Keine Linie 1, aber ein S-Wagen auf dem Hagenmarkt Richtung Bohlweg (1979).


http://abload.de/img/bs10-siegfriedstr2-73o1u3n.jpg
Bild 11: 1973 gab es an der Siegfriedstraße noch keine Wendeschleife, gewendet wurde über das dortige Gleisdreieck.


http://abload.de/img/bs10-siegfriedstr-73-dhupx.jpg
Bild 12: Tw 10 hat an der Siegfriedstraße gewendet und steht zur Abfahrt bereit (1973).


http://abload.de/img/bs6254-stadion-78-ps-xeuv5.jpg
Bild 13: 1978 steht Tw 6254 in der Stadionschleife und wartet auf die Rückfahrt zum Hauptbahnhof.


Bis zum nächsten Mal
Bernd



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:05:20:07:46.
Klasse Beitrag mit tollen Bildern. Herzlichen Dank fürs Zeigen!
die letzten Einsätze dieser Fahrzeuge durfte ich noch erleben. Das waren schon tolle Teile

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Hallo Bernd,

danke für die schönen Bilder - wie oft bin ich zu jener Zeit mit den Dingern vom Hbf. in die Siegfriedstraße gefahren, um meine Oma zu besuchen...

Grüße

Martin
Hallo Bernd,

ein wunderschöner Bilderbogen dieser interessanten Fahrzeuge.
Leider habe ich nur einen dieser Wagen im Betriebshof "erleben" können.

Gruß aus Hamburg,

Thomas
Hallo,

danke für die sehenswerten Bilder, man wird ja hier in letzter Zeit sehr verwöhnt, was Braunschweiger Straßenbahnen angeht.

Grüße,

Lennart
Servus,

ein sehr schöner Beitrag. Nicht nur wegen der Fahrzeuge die ich in meiner Zeit als Student in Braunschweig nicht mehr erleben konnte. 15 Jahre später sahen einige Stellen anders aus... Ist Bild 9 während des Baus eines eigenen Gleiskörpers in der Stobenstraße (zwischen den Haltestelle Bohlweg / Damm und John-F.-Kennedy-Platz) entstanden? Ich kann mir diese Strecke gar nicht ohne eigenen Gleiskörper vorstellen...

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!
Hallo Bernd,

gewohnt qualitativ gute und interessante Bilder, die du uns präsentierst. Mein "Erstkontakt" mit der Straßenbahn Braunschweig war im April 1981, da waren diese Wagen gerade weg. Die zugehörigen 57er-Beiwagen habe ich allerdings noch gesehen.

Grüße
Stefan
Vielen Dank, Bernd,

wieder mal ein großartiges Typenportrait in fantastischer Wiedergabequalität!

Kleine Beobachtung am Rande: Ein witziges Detail sind die unterschiedlichen Positionen der Funkantenne. Meist auf dem geraden "Deckel" des Liniennummernkastens, in einem Fall jedoch auf dessen schräger Rückwand (Bild 6, Tw 6253 mit der berühmten Ringfoto-Ganzwerbung). Bild 4 schließlich zeigt Tw 4 zwar mit "F"-Kennzeichnung am Bug, jedoch ohne sichtbare Antenne. Also gab es wohl noch einen dritten Platz dafür.

Auffällig ist übrigens der hervorragende Unterhaltungszustand fast aller gezeigten Tw. Sieht so aus, als habe es in den frühen 1970ern eine Welle von Hauptuntersuchungen an dieser Baureihe gegeben.

Gruß aus HH
Helmut
Warum hat man 26 Jahre alte Wagen verschrottet? Sicher sehen die Drehgestelle etwas abenteuerlich aus - aber die werden doch wohl in den Griff zu kriegen gewesen sein. Und Antriebsausrüstungen kann man auch im Laufe der Jahre zur Funktionsfähigkeit ausbauen. Wollte da jemand dem LHB den Stützauftrag für die 81er zukommen lassen?


Grüße aus Wü

TW 239

Re: [BS] Im LHB-Umbaugelenkwagen auf Linie 1 durch Braunschweig (13 B.)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 06.12.15 20:45

Lieber Bernd Duetsch!

Wieder herrlich Deine Bilder hier zu sehen. Besonders die Bilder aus der Zeit, wo noch nicht die Orange/Lichtgraue Epoche
ausgebrochen war. Die alte Fabgebung in Braunschweig, erinnert mich ein wenig an Nürnberg.

Herzliche Grüße von
thomas.splittgerber,berlin

Re: [BS] Warum so früh verschrottet? Antwortversuch

geschrieben von: H2U

Datum: 07.12.15 13:38

PL fragte:

> Warum hat man 26 Jahre alte Wagen verschrottet? Sicher sehen die Drehgestelle etwas abenteuerlich aus -
> aber die werden doch wohl in den Griff zu kriegen gewesen sein. Und Antriebsausrüstungen kann man auch im Laufe der Jahre zur Funktionsfähigkeit ausbauen.
> Wollte da jemand dem LHB den Stützauftrag für die 81er zukommen lassen?

Die Wagen wurden sogar nur max. 24 Jahre alt. Zwei wurden bereits 1979 mit Fristablauf abgestellt, die übrigen 1981. Von Seiten des Betreibers hieß es damals, das Beschleunigungsvermögen könne nicht mit den jüngeren Bauarten Schritt halten (was ein bisschen verwundert, weil die Tw 1 - 12 spätestens ab 1973 ohnehin nur noch solo unterwegs waren), und der Fahrgastwechsel werde von den schmalen Türen (2-1-2-1) behindert (worüber man heute, im Zeitalter von 30-m-Nf-Wagen mit drei Doppeltüren, nur schmunzeln kann).

Dein Verdacht, dass die 1981er Neubeschaffung vor allem politisch erwünscht gewesen sei, kann durchaus zutreffen. Damals gab es ja noch keinen Zwang zu europaweiter Ausschreibung, und Niedersachsen förderte den Strab-Einkauf im eigenen Bundesland recht großzügig. Das war ja auch ein Grund (nicht der einzige) dafür, dass alle hannoverschen "Grünen" ab Tw 6101 von LHB geliefert wurden.

Gruß aus HH
Helmut
Liebe Gemeinde,

die "Möhren" sind dir ab Ende der 70er-Jahre unter dem Hintern weggerostet.

Es waren indes die schönsten Gelenktriebwagen. Einer hatte einen alten Fahrschalter und konnte über 70km/h fahren. Getestet auf der Strecke Sachsendamm > Richmond. Anfangs war (vor dem Umbau zum GlTw) eine Hebelhandbremse vorhanden, die später gegen die Handbremskurbel ausgetauscht wurde.

http://www.kita-flechtorf.de/tram/tw6innen.jpg

Gruß aus Braunschweig



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:07:19:05:39.
Vielen Dank für die schönen Bilder und der kleinen Zeitreise in der Jugend.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:18:08:09:26.