DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo HiFo!



http://abload.de/img/05_ecfb_l_11-humb716-49o86.jpg




Das Bild zeigt Opa Aug. Saßmannshausen geb. in Rüppershausen, gest. in Oberndorf, Laubach 6 mit seinen Kolleginnen und Kollegen vor seiner Lok.

Auf der Rückseite der Karte finden sich dann noch die Lebensdaten:
August Saßmannshausen 1880 geb. 1963 in Oberndorf gest.

Spannenderweise findet sich im Internet im Online-Verzeichnis des Personalamtes der Stadt Köln noch der Eintrag für den Lokomotivführer August Saßmannshausen, geb. 14.1 1880.



Spannend ist auch das Fabrikschild. Es lässt sich in der Vergrößerung eindeutig als Humboldt 716/1911 entziffern.


http://abload.de/img/05_ecfb_l_11-humb716-zzpwv.jpg



Nun ja, laut den einschlägigen Listen wäre dies eigentlich die Lok "10". Nun denn, ich behaupte mal, dass Foto hat Recht. Damit wäre der Eintrag in der Merte-Liste zu korrigieren auf:

Humboldt 716/1911, C.110, Cn2t, 1435 mm
neu an Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn KFBE "11" (1929-42 a)

Ob das Schild "Stadt Cöln" als Namensschild zu interpretieren ist? Vielleicht...
Ich habe im Netz keine Vergleichsbilder von anderen Loks der E.C.F.B. aus ähnlicher Zeit finden können....

Weitere Informationen zu den von Humboldt gebauten Loks des Typs C.110 finden sich auf dieser Internetseite: [www.bahnen-im-rheinland.de]
Deswegen kann ich mich hier zum Loktyp etc. doch recht kurz fassen.

Übrigens habe ich selber schonmal in einem früheren Beitrag eine andere C.110 gezeigt (Humboldt 682/1910): [www.drehscheibe-online.de]
Leider konnte bisher noch nicht geklärt werden, wo die Lok fuhr.

So, und jetzt das Motiv noch einmal ohne Rahmen und Beiwerk:


http://abload.de/img/05_ecfb_l_11-humb716-srq1c.jpg





Besten Gruß!


Christian




PS.: An alle später Lesenden: Erfahrungsgemäß antworten die meisten Leser innerhalb der ersten 24 Stunden auf einen Forumsbeitrag. Gelesen wird er aber auch noch Wochen später. Ich freue mich natürlich auch noch nach Tagen, Wochen, Monaten über jede Rückmeldung, Anregung und Kritik!

http://abload.de/img/signatur26pu08.jpgZu meinem HiFo-Inhaltsverzeichnis: Vor 100 Jahren in...

und zu meiner Internetseite über die KED Elberfeld, Essen und Cöln und deren Vorläufern ...
Hallo Christian,

laut dem Wolff (Dt.Klein- und Privatbahnen, Bd.4 NRW südl.Teil, EK Freiburg 1997) sind 1911 bis 1912, die Lok 9 bis 14 mit fortlaufenden Fabriknummern Humboldt 715 bis 720 an die KFBE gegangen.

Ist schon interessant, das sich da solch ein Fehler findet.

Im erwähnten Buch ist nur ein relativ schlechtes Foto der No.13 abgebildet.

Besten Dank für das Zeigen der Karte und ebensolche Grüße.

Michael

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)
Hallo Christian,

ich würde meinen, dass das Schild "Stadt Cöln" als Namenstafel anzusehen ist.

Die Bezeichnung "E.C.F.B." hast Du nicht weiter erläutert - ich denke diese ist für Dich eindeutig
und geklärt, viele Leser dürften aber ihre Schwierigkeiten damit haben:

E.C.F.B. = Eisenbahn Cöln - Frechen - Benzelrath.

Typisch für die Zeit ist die konsequente "Punktierung", d.h. dass am Ende jeder abgeschlossenen
Kurzbezeichnung (z.B. bei "K.P.E.V." oder "K.E.D.") immer ein Punkt gesetzt wurde, ebenso auch
bei den Stationsnamen, z.B. "Cöln." oder "Minden.". Das ist aus heutiger Sicht oft ungewohnt.

Edit:
Bei Deiner Fotokarte findest Du dies bei der Lok-Nr. = "No11."; interessanterweise aber nicht bei
dem Namensschild!? (Was auch immer das jetzt bedeuten mag.)


Gruß
Preußen-Klaus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:06:22:10:55:35.
Hallo Christian Dahm,
zunächst möchte ich mich einmal für die schöne Bilderreihe bedanken. Als zusehender Eisenbahnlaie beschränke ich mich beim Ansehen nicht allein auf die Technik, denn gerade in diesen alten Bildern ist viel Sozialgeschichte zu erkennen. Es ist immer die Stellung der abgebildeten Personen abzulesen (gemeint ist die "Hackordnung"). Bei diesem Bild fällt mir vor allem auf, dass nicht eine der anderen Uniform gleicht. Sogar jede Mütze unterscheidet sich von der anderen. Also sind die Leute zwar uniformiert, tragen aber "individuelle" Kleidung. Ich freue mich schon auf das nächste Bild, vielen Dank sagt
Carsten Dietrich Brink
82131 Gauting