DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[AC][1986] Maxhütte in Aachen West? [m6B / 911 kB]

geschrieben von: Horst Kurrer

Datum: 02.06.15 01:17

Guten Abend in die Runde,

wir schreiben den 14. Juni 1986, als der Chris Norman's Song „Midnight Lady“ zum letzten Mal Platz 1 der deutschen Single-Hitparade einnimmt. Dieses von Dieter Bohlen geschriebene Stück war Titellied des Schimanski-Tatorts „Der Tausch“. Wer sich das nochmal anhören möchte, bitte sehr: [www.youtube.com]. Bei den Langspielplatten (typischerweise in Vinyl, CDs überstiegen ein studentisches Budget bei Weitem) war Herbert Grönemeyers Album Sprünge“ angesagt - „Kinder an die Macht“ war die Single-Auskopplung, zu hören hier: [www.youtube.com]. Der persönlich Geschmack des Berichterstatters ging eher in eine andere Richtung, seinerzeit auch schon einige Jahre alt: [www.youtube.com]. Aber lassen wir das, wir sind hier ja nicht in einem Musikforum.

Jedenfalls kam ich an ebendiesem 14. Juni mal wieder mit der Kamera in Aachen West vorbei, als die folgende Garnitur vorfuhr.

Bild 1: 215 113-2 (Krauss-Maffei 19483/1970, z 30.12.2005, + 18.07.2012, ++ 07/2013 bei Steil in Köln) und 215 116-5 ( Krauss-Maffei 19486/1970, z 09.09.1999, + 31.05.2000, ++ 01.2003 in Köln) nebst Anhang.

http://abload.de/img/1986-06-14-01-000686_olu1m.jpg


Beim Aufbereiten des Bildes fiel mir der merkwürdige Anhang auf – hatten wir das nicht vor einiger Zeit schon einmal? Über diese Wagenbauart wurde schon einmal in einem älteren Beitrag aus 2010 diskutiert, der sich auf zwei Bilder von April 1985 bezog (siehe Bilder 5 und 6 dieses Beitrags: [www.drehscheibe-online.de]. Damals wurde von berufener Seite die Meinung vertreten, dass es nur kurzzeitig zu Koks-Probelieferungen zur Maxhütte gekommen wäre. Meines Erachtens handelt es sich hier aber um dieselbe Wagenbauart, die mit irgendeiner schwarzen Substanz beladen sind. Die finale Interpretation möchte ich anderen überlassen, aber könnte es sein, dass Kokslieferungen an die Maxhütte doch öfter vorkamen?

Bild 2: Der Ausschnitt bringt es an den Tag.

http://abload.de/img/1986-06-14-01-000686_21uek.jpg


Bild 3: Jedenfalls ging es nicht nach Belgien, denn das 215er-Päärchen hängte ab und zog auf „zwei Helle“ vor, während sonst Fuhren aus Alsdorf in Richtung Montzen nicht umgespannt wurden.

http://abload.de/img/1986-06-14-05-000690_n3uc5.jpg


Bild 4: Zwischenzeitlich gab sich SCNB 5524 die Ehre. Beachtenswert im Hintergrund (und auch schon auf dem vorherigen Bild zu sehen) ein Autotransportzug, der aus Offs 59 / Laaes / Laaekms 541 gebildet war. Dieser Wagenbauart, die auf dem Omm 55 basierte, ging es ab 1986 massiv an den Kragen. Aus heutiger Sicht unverzeihlich, dass ich dem nicht ein separates Bild spendierte – Tempi passati! Sehr schöne Portraits dieses Wagens von Fritz Wilke finden sich in diesem Beitrag von Stefan Carstens (Bilder 1 und 2): [www.drehscheibe-online.de].

http://abload.de/img/1986-06-14-03-000688_qkuhc.jpg


Die folgenden beiden Bilder sind anhand der Aufzeichnungen (Beschriftung der Diarähmchen) auch dem 17.06.1986 zuzuordnen. Inzwischen zweifle ich aber daran, denn beim nächsten Bild fehlt der Kokszug, dessen Abfahrt wäre sicher nicht unfotografiert geblieben. Aber ich gehe mal nach Aktenlage vor und akzeptiere (mit Eurer Billigung) eine unsicher Datierung.

Bild 5 zeigt mit 515 655-9 (O&K 3032002-4/1965, z 18.03.1988, + 15.12.1988) am Bahnsteig von Aachen West einen alten Bekannten, der noch zwei Jahre vor sich hatte. Die Behördenbahn, die so schlecht gar nicht war, machte mal wieder Werbung für das „rosarote Wochenende“ - ein erheblich rabattierter Sondertarif mit Wochenendbindung. Der Blick am Plakat vorbei zeigt eine weitere fotografische Unterlassungssünde – ein Kühlwagenzug. 1986 nicht völlig ungewöhnlich, habe ich so etwas schon ewig nicht mehr gesehen.

http://abload.de/img/1986-06-14-06-000691_fuuxc.jpg


Über Aachen Hauptbahnhof ging es dann nach Köln, Zeit genug, um ein Blick in die Nachrichten dieser Tage zu werfen. So war einige Tage vorher die Genehmigung zum Abbau des kurzlebigen Versuchskernkraftwerks Niederaichbach gegeben worden (ein mit Schwerwasser moderierter Druckröhrenreaktor), heute ist hier grüne Wiese. Ein unbekannter Referatsleiter im hessischen Umweltministerium, Winfried Kretschmann (38) empfiehlt im Spiegel einen parteiübergreifenden Konsens zum Ausstieg aus der Kernenergie und ist damit seiner Zeit weit voraus: [www.spiegel.de]. Mit der Wahl von Kurt Waldheim (ehemaliger UN-Generalsekretär) zum österreichischen Bundespräsidenten beginnt die Waldheim-Affäre [de.wikipedia.org]. Diese Wahl führt zum Rücktritt des Bundeskanzlers Fred Sinowatz.

In der Innenpolitik erregte die Beschneidung der Kompetenzen von Innenminister Friedrich Zimmermann (CSU) die Gemüter [www.zeit.de]. Spannend die Lage in Niedersachsen, wo am Tag drauf (Sonntag, der 15 Juni) der Landtag gewählt wurde. Der Stimmenanteil der CDU unter Ernst Albrecht würde von 50,7 % auf 44,3 % zurück gehen, während die SPD unter dem ehemaligen Juso-Vorsitzenden und Hannoveraner Bundestagsabgeordneten Gerhard Schröder von 36,5 % auf 42,1 % zulegte [de.wikipedia.org]. Solche Wahlergebnisse häuften sich in diesen Jahren. Und, je nach Sichtweise, hatten diese gar nichts mit der Bonner Politik zu tun oder wurden als Fanal für das kommende Ende der Regierung Kohl gesehen. Im Nachhinein wissen wir es besser. Die kleinen und großen Themen im „Raumschiff Bonn“ [www.zeit.de] interessierten hinter dem „antifaschistischen Schutzwall“ eher weniger, wie ein Blick ins SED-Organ „Neues Deutschland“ vom 14. Juni zeigt: [www.nd-archiv.de]


Bild 6: Inzwischen sind wir in Köln angekommen. Dort lief der Lufthansa-Airport-Express so ungünstig ein, dass es nur noch zu dieser Notschlachtung reichte. Das Bild mute ich Euch dennoch zu, weniger wegen des 403 (davon gibt es sicher bessere Fotos), sondern wegen der hier noch zu genießenden Atmosphäre der alten Bundesbahn: Separate Gepäckbahnsteige (gibt es die in Köln noch?) mit Post- und Gepäckkarren und einer entsprechenden Zugmaschine zeigen, dass abseits des eigentlichen Reiseverkehrs noch einiges los war. An der Bahnsteighalle wird an den Seitenfenstern gearbeitet – ob das schon mit der Sanierung in den 90er Jahren zu tun hatte?

http://abload.de/img/1986-06-14-07-000692_vwuld.jpg


Soviel für heute. Der Text ist etwas länger geworden, ich hoffe, es hat denjenigen von uns, die die 80er Jahre bewusst erlebt haben, geholfen, sich wieder etwas in diese Zeit zurück zu versetzen. Die jüngeren Hobbykollegen bitte ich um Nachsicht für gelegentliche nostalgische Anwandlungen eines früher Geborenen.

Ich wünsche Euch noch eine gute Woche und, sofern ihr in den entsprechenden Bundesländern wohnt, einen schönen Feiertag

Horst


Meine Hifo-Beiträge

Linkliste zu Inhaltsverzeichnissen weiterer HiFo-Autoren

Im Forum aktiv mitwirken. - Aber wie geht das?


Bitte gebt mir per PM Bescheid, falls in diesem Beitrag enthaltene Bilder von mir nicht mehr sichtbar sein sollten. Danke!
Hallo,

das ist richtig, die Kokswagen gingen zur Maxhütte.
Nach der Stilllegung der Zeche Erin und deren Kokerei
gingen ab 1984 eine Zeitlang ein Teil deren Lieferungen
an die Kokerei Anna über.
Neu ist für mich dass das noch 1986 passierte.

Glückauf
Sydow
Hallo Horst,

tolle Bilder!
Aber auch die Einwürfe zu damals aktuellen politischen Themen sind ganz nach meinem Geschmack.


Weiter so

sagt der uhrpfälzer
Die Gepäckbahnsteige in Köln gibt es noch - sie dienen heute der Versorgung des "gastronomischen Service".

Danke für diesen Beitrag aus meiner Heimatecke und einer Zeit, an die ich gute Erinnerungen habe - war doch der 13. Juni der Tag der Abgabe meiner Diplomarbeit (das Prüfungsamt war nur ein paar hundert Meter von Aachen West entfernt.

Und am 13. Juni verlor die deutsch Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Mexico ein Vorrundenspiel gegen Dänemark (0:2) ...

Schöne Grüße

Joachim
Hallo,
interessanter Bericht!
Einige dieser Koks - Wagen haben sogar bis heute überlebt und stehen für werksinterne Schrotttransporte bei der TD Recycling in Haidhof im Einsatz.

Gruß TN
Moin Horst,

wie schön - Bilder aus Aachen-West; hinter dem ETA ist ja noch "mein" Institut zu erahnen...

Danke fürs Zeigen,

Martin
Herrliche Zeitreise, danke dafür

Gruß

Harald

Re: [AC][1986] Maxhütte in Aachen West? [m6B / 911 kB]

geschrieben von: D951

Datum: 02.06.15 12:59

Hallo Horst,

Die Kokszüge in Aachen haben mich auch fasziniert,deshalb besonderen Dank für die Bilder.Weiß jemand,ob es bei der DB noch andere Empfänger mit Kipper-Entladung gab?

Gruß

Christian
m:W. war die Maxhütte aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse der einzige Großbetrieb, der ausschließlich den Koks in E-Wagen bekam und diese per Waggonkipper entlud.

Heute ist m.W. noch das Hochofenwerk in Eisenhüttenstadt mit einer Kipperanlage (für Eoas-Wagen!) ausgerüstet.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Hallo,

Ich fotografierte noch am 28-09-1992 ein Ganzzug Kokswagen der Maxhütte in Alsdorf.

Grüsse Maarten


Edit: Foto:


Image104-2bew_01.JPG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:06:02:17:28:49.