DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
08.02.1975
Dreimal bin ich mit dem E 3260 gefahren, weit vorne – nicht ganz, dummerweise war der erste ein Packwagen. An verschiedenen Bahnhöfen bin ich ausgestiegen und gelaufen, es ist eine schöne Serie in der Galerie geworden. In Aschendorf hatte ich am meisten Zeit, auf dem Bild ist viel Umgebung zu sehen. In Meppen ist es schon mehr die dampfumhüllte Lok mit etwas Zug. Eine Woche später in Lathen gab es endlich auch ein Sonnenbild. Hier ist nur die Lok bildbestimmend, eine deutlichere Dampfzeichnung hätte ich gern noch gehabt.
Nun will ich auch weitere Bilder von diesem (ersten) Ausflug zeigen, wie ich den Weg zur Straßenbrücke gefunden habe, weiß ich nicht mehr. Eine andere Stelle wäre aus heutiger Sicht vielleicht besser gewesen, denn an der B 70 Brücke habe die Autoverfolger öfter mal eben schnell halten können. Als Fußgänger hätte ich da mehr Möglichkeiten gehabt.


Bild 01 Also ein klassisches Bild, schöne Dampfentwicklung, besonders gefällt mir der dazu passende Schatten.
http://abload.de/img/dso001nzozc.jpg



Bild 02 Die andere Straßenseite
http://abload.de/img/dso00203ppv.jpg



Bild 03 Der D 715 war der einzig sichere Zug, [Umweltmodus aus] mit prächtiger Qualmwolke [Umweltmodus an] über den Feldern donnert er an mir vorbei. Trotz 1/500 ist das Bild leicht verwackelt.
http://abload.de/img/dso00392qva.jpg



Bild 04 Der nächste Zug mit leeren Erzwagen nach Norden, es ist wärmer geworden und daher es ist nun vorbei mit großen Dampfwolken, jedenfalls mit beigezogenem Regler.
http://abload.de/img/dso004s2ogq.jpg



Bild 05 Nun die Brückenvariante mit Sonne im Rücken, irgendwie ist Staub in die Filmspule oder die Entwicklerdose gekommen.
http://abload.de/img/dso005edroe.jpg


Ausnahmsweise habe ich zu Beginn des Beitrags schon drei Links in die Galerie eingestellt, zum Schluss nun der zweite Teil, denn zwei weitere Bilder der 012 sind dort vertreten, der D 734 in der Ausfahrt Emden Rbf und das Bild mit dem Heizer, der schon alles gesehen hat in Norden .
Nach dem 012 Abschied blieben ja immerhin noch die 4000 to Züge, „langer Heinrich“ genannt mit Doppelbespannung, eine kleine Serie ist jüngst angenommen worden, erst das Telebild dann das mit der kleinen Rollei . Ein richtig schönes Winterbild dieses Zuges ist selten (wann liegt dort überhaupt mal Schnee?), aber auch das gibt es.
Zu der eingangs erwähnten dritten Ausfahrt des E 3260 gehört das Foto der 043 326 im Streiflicht .
Zwie Jahre später war ich selbst in einem Autoverfolgerkollektiv, das Bild der vier Fotografen soll nun der Abschluss sein.


Mit Berliner Grüßen

Achim
Link zu allen meinen Bildern in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de]
Link zur Beitragsübersicht: (Hinweis: mit der Galerieumstellung zum 08.04.2017 führen einige Galerielinks in den Beiträgen in die Irre)
[www.drehscheibe-online.de]
Link Ottbergen April 1976 , Link Ottbergen Mai 1976

Herrlich!

geschrieben von: 44 115

Datum: 21.05.15 10:34

Hallo Achim,
wieder atemberaubend,Deine Aufnahmen!
Dampfbilder sind das vor allem geworden;Loks und Züge treten etwas in den Hintergrund...
nein auch die Züge und die immer schöne Landschaft gefallen mir gut!
Vielen Dank!
Olaf
P.S.:Umwelt?Hier weniger schlimm,als heute der unsichtbare Dieselfeinstaub der PKW's...

Wunderbare Bilder !

geschrieben von: sibi

Datum: 21.05.15 16:36

Hallo Achim,

wie jedesmal ganz begeisternde Bilder. Auch die verlinkten Galeriebilder: die Dampfatmosphäre einfach genial eingefangen. Bilder zum Genießen.

Grüße von der Ostalb

Hans

http://fs5.directupload.net/images/user/170417/t8vh4g6q.jpg
Moin Achim,

ich mag Deine Bilder, auch in der Galerie. Sehr fein eingefangen.

Mit dem Dreck auf den Negativen (wie im letzten Bild) kämpfe ich auch immer wieder; wir hatte als "Selbstentwickler" ja nie das Equipment, um wie in einem professionellen Fotolabor zu arbeiten (bei mir war es der zur Wohnung gehörige Keller, weil sich dessen Fenster am einfachsten verdunkeln ließ, nur staubfrei war der natürlich nicht) - aber da sollten Photshop und Gimp doch Abhilfe schaffen können (es dauert nur manchmal ein wenig länger, bis das Bild vorzeigbar ist).

Moin Achim!

Was die Aschendorfer Brücke angeht - diese zählte durchaus zu den beliebtesten Fotopunkten an der Strecke. Sie war 2-richtungstauglich, bildete weit und breit den einzigen wortwörtlichen Höhepunkt und war obendrein für alle Tageszeiten, soweit die Züge aus Richtung Emden kamen, lichtmäßig geeignet.

Die Fotos dieses Beitrages zteigen doch eindrucksvoll, wie fotofreundlich diese Brücke gebaut worden ist, zumal sie trotz 2-spurigen Zufahrten vierspurig gebaut worden war und daher rechts und links genügend Platz für die Fotografen war, ohne durch den Autoverkehr gefährdet werden zu können.

Für Deinen Beitrag dankt Dir - mit Grüßen aus dem Norden
Helmut
(...) aber da sollten Photshop und Gimp doch Abhilfe schaffen können (es dauert nur manchmal ein wenig länger, bis das Bild vorzeigbar ist).

Das mache ich ja fast immer auch, bei dem Bild jedoch nicht, da war es diesmal einfacher, den Kommentar zu schreiben.
(Ich bitte um Nachsicht)

Mit Berliner Grüßen

Achim
Link zu allen meinen Bildern in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de]
Link zur Beitragsübersicht: (Hinweis: mit der Galerieumstellung zum 08.04.2017 führen einige Galerielinks in den Beiträgen in die Irre)
[www.drehscheibe-online.de]
Link Ottbergen April 1976 , Link Ottbergen Mai 1976
Moin Achim,

klar doch - es ist halt immer eine Fieselarbeit (bei dem kleinen JPEG noch mehr als beim großen Originalscan); aber mich hatte der Ehrgeiz gepackt:

vorher:

http://abload.de/img/dso005edroe.jpg

nachher:

http://abload.de/img/dso005edroeygsvy.jpg

Ich arbeite mit Gimp, hier kamen der Klonstempel (mit 25 % weicher Kante in den Größen 5 und 10 Pixel) sowie das Freihandwerkzeug (mit 5 Pixel weicher Kante für den großen Fleck im Himmel, den Fleck auf dem Feldweg und die Reparaturen an den Erzwagen) zum Einsatz.

Einige Fleckchen sind mir trotzdem noch durchgerutscht... - das Problem bei dieser Art von Arbeit ist, dass man nach einiger Zeit "betriebsblind" wird.

Wenn Dir die Verwendung Deines Bildes nicht recht ist, wird es - wie immer - geräuschlos entfernt.