DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 15.05.15 23:21

Mein erster HiFo-Beitrag mit Vergleichsbildern damals/heute! Einfach mal so stolperte ich über meine Bilder aus Nürnberg Nordost und Gräfenberg aus dem Jahre 1990. Gleichzeitig sind das immer noch die beiden Endpunkte dieser im Inselbetrieb betriebenen Strecke, die nur über den nördlichen Nürnberger Güterring an das restliche Schienennetz angebunden ist (ich glaube, nur Richtung Fürth). 2011 wollte ich meine "Streckenkenntnis" auffrischen und machte mehr oder weniger unbewusst an beiden Endpunkten ähnliche Fotos, die ich hier nun mit ziemlich genau 21 Jahren Zeitunterschied als Vergleich einstellen möchte.

1990 rangierte in Nürnberg Nordost 290 359, während 211 061 mit dem N 6621, mit dem ich nach Gräfenberg fahren sollte, am Bahnsteig wartete. Ich kann 6 Gleise erkennen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0801/11323.jpg

2011 war ich bereits wieder in Nürnberg Nordost zurück. Dorthin gebracht hatte mich 642 580/080 als RB 58728. Es gibt wohl nur noch das Kopfgleis mit angeschlossenem Abstellgleis für die Pendelzüge tagsüber und das Durchgangsgleis des Güterrings am Mittelbahnsteig mit einem wohl noch angeschlossenen, aber nicht mehr benutztem Nebengleis sowie weitere zugewachsene Gleisreste:
http://www.lokfotos.de/fotos/2011/0823/k0796.jpg


1990 musste die Zuglok in Gräfenberg noch umspannen. Sie hat sich inzwischen wieder an die aus zwei Silberlingen bestehende Garnitur des nun auf den Namen "N 6624" hörenden Zuges gesetzt. Links oberhalb 211 061 müsste die Spitze der Gräfenberger "Dreieinigkeitskirche" zu sehen sein:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0801/11326.jpg

2011 kann ich die Fotoposition von damals nicht einhalten. Der Bahnhof scheint "begradigt" worden und näher an den Hang gerückt zu sein. Ich glaube, das ist noch nicht mal die Position, an der damals die 211 bis zum Gleisende kam, um über ein Nebengleis ans andere Zugende umzusetzen. Ein Bahnhofsgebäude gibt es nicht mehr, ob das alte Gebäude noch existiert, kann ich auf Google Maps nicht erkennen. Nur der an dieser Stelle besser sichtbare Turm der "Dreieinigkeitskirche" ermöglicht eine Orientierung. 642 580/080 ist als RB 58725 dort angekommen und fährt in einer knappen halben Stunde zurück nach Nürnberg Nordost:
http://www.lokfotos.de/fotos/2011/0823/k0795.jpg

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Pingelheini

Datum: 16.05.15 02:36

Sehr eindrucksvolle Bildvergleiche, danke dafür! In der alten Welt war ich damals als junger Erwachsener oft auf Reisen unterwegs, in der neuen Welt bin ich heute als Berufseisenbahner unterwegs. Die neue Welt ist halt der Fortschritt, sie ist zeitgemäß und das Arbeiten als Tf ist angenehm. Im Herzen aber sehne ich mir die alte Welt zurück.

Re: Nürnberg-Nordost - Gräfenberg

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 16.05.15 07:46

Hallo Nobbi,
so habe ich den Vergleich aus eigener Anschauung (1988/2013) auch in Erinnerung. An den Unterwegsstationen ist die Situation ähnlich.
Viele Grüße
Stefan

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6638303363633862.jpg http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/3338386331616233.jpg

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Moonlightbahner2

Datum: 16.05.15 08:04

Das Bahnhofsgebäude in Gräfenberg steht noch, ist aber privat. Dort gibt es den Sommer über einen Kiosk. Einfach mal nach Gräfenbergzone googlen.

Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel,
der Optimist sieht das Licht am Ende des Tunnels,
der Realist sieht den Zug kommen und
der Lokführer sieht 3 Idioten im Gleis stehen.

Traurig und erschreckend!

geschrieben von: 218 447-1

Datum: 16.05.15 09:00

Hallo,

ich liebe ja solche Direktvergleiche, auch wenn es immer wieder erschreckend ist.

Sehr empfehlenswert in dem Zusammenhang diese beiden Bücher:

http://666kb.com/i/cyo7r0tja6a6dwx9s.jpg http://666kb.com/i/cyo7r7gub6qs48fow.jpg

Das links im übrigen von einem hier im HiFo nicht ganz unbekannten Herren ;-)

Ich hab beide.

Gruß
Christian
---
Meine Beiträge im Historischen Forum: [www.drehscheibe-online.de]
-----
Wie wir damals das Hobby ausübten: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 16.05.15 09:04

Hallo Nobbi,

danke für den Vergleich. Zumindest für die Fahrgäste hat sich sehr viel zum positiven entwickelt. Warum die vorhandene Strecke auch im Personenverkehr nicht weiter von Nürnberg-Nordost nach Fürth genutzt wird kann ich nicht nachvollziehen. Das dicht bebaute Gebiet mit Industrie- und Wohngebieten sollte mit ein paar neuen Haltepunkten doch genügend Fahrgastpotenzial aufweisen. So verkehren hier einmal täglich eine Übergabe zu einem Schrotthändler und leere Triebwagen für die Zuführung zur Gräfenbergbahn.

Was sind das eigentlich für abgestellte Wagen welche man bei Google-Maps erkennen kann? Ist das ein Museumsbahnverein?

[www.google.de]

Grüße
Markus

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: DEJUE

Datum: 16.05.15 11:20

Hallo,

die abgestellten Fahrzeuge gehören der Fränkischen Museumseisenbahn (FME).
[www.fraenkische-museumseisenbahn.de]

Viele Grüße,
Jürgen

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Albert-Bahn

Datum: 16.05.15 11:37

Hallo Markus,

die abgestellten Fahrzeuge gehören der Fränkischen Museums-Eisenbahn e.V..
Unter der blauen Plane dürfte sich V200 001 verstecken. Bei der Ost-V60 auf dem Nachbargleis handelt es sich um "V60 11011", die ehemalige Werklok des VEB Reifenwerk Dresden (RWD), die nach dem Verkauf nach Nürnberg eine Lackierung im DB-Farbschema und die (Phantasie)-Nummer aus Baureihenbezeichnung (V60) und Fabriknummer (11011) bekam. Die 2. Werklok des RWD, eine Kaluga, stand vor ca. 10 Jahren in dem kleinen Schuppen an der Drehscheibe (etwas weiter links) und ihr ging es nicht gerade sehr gut.
52 8195 scheint gerade unterwegs zu sein ...

Edit: Da war jemand schneller.

Fahrt frei!
Albert-Bahn

"Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme." Thomas Morus




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:05:16:11:38:38.

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Zwoachtzehn

Datum: 16.05.15 11:39

Klasse! Danke für die Bilder von der Gräfenbergbahn :)

Viele Grüße
218

Re: Zwei Endpunkte einer Inselstrecke - 21 Jahre liegen dazwischen (4 B.)

geschrieben von: Djosh

Datum: 16.05.15 13:44

Hallo Nobbi,

tolle Vergleiche. Da hat sich ja einiges verändert.
Die beiden ostwärts führenden Streckenäste des Güterrings zum Abzw. Eichelberg Ri. Lauf (rechts Pegnitz) und nach Nürnberg Ost wurden 1980 und 1992 stillgelegt.

Ich hab die Strecke nach Gräfenberg ebenfalls 1990 befahren, zum ersten und einzigen Mal.

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Franken/Nbg%20NO%20Graefenberg/Data/35%20211%20033%20in%20Nuernberg%20Nordost.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg