DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo liebe HiFo-Gemeinde,

im Juli 1980 hatte ich mich im Hamburger Hafen umgesehen. Es gab u.a. die moderne Bahn in Form der Br. 151 in Doppeltraktion vor schweren Erzzügen zu sehen.
Im Gegensatz dazu, fuhren aber bei der Shell auf dem Grasbrook noch immer Dampfspeicherloks.
Beiden Fraktionen machte ich damals meine Aufwartung und werde Euch heute die Fotos von diesem Wochenende zeigen.



http://abload.de/img/bild002315sujt.jpg
Bild 1: Moderne Eisenbahn: Am Hamburger Hansaport steht am 26.07.1980 die gerade drei Jahre alte 151 143 vor ihrem Erzzug bereit, sie verkehrt seit 2012 für die RBH Logistics.



http://abload.de/img/bild0023290u72.jpg
Bild 2: 151 114 läuft am Hansaport um



http://abload.de/img/bild00233avuch.jpg
Bild 3: Nochmal die 151 143 mit einer Schwestermaschine



http://abload.de/img/bild00234f8up2.jpg
Bild 4: Zum Verschub wurden zwei Rangierfahrzeuge eingesetzt. Hier die Nummer 2 (Windhoff, Bj, 1976) vom Typ RW 170 D gehörte, wie die Nummer 1, zur „Grundpackung“ des Hansaports.



http://abload.de/img/bild00235byub6.jpg
Bild 5: Hier die Nummer 1, welche wie die 2 im Jahre 1990 ausgemustert wurde



http://abload.de/img/bild00236mruod.jpg
Bild 6: Die HADAG führte die Linienschifffahrt im Hamburger Hafen über viele Jahre mit solchen Schiffen durch.
Wir sehen die MS „Kirchdorf“ (Sietas, Bj. 1962) vom Typ IIIc ausnahmsweise auf dem Trockenen, in der Altenwerder Schiffswerft.
Das Dorf Altenwerder wurde als Hafenerweiterungsgebiet bis 1998 komplett geräumt und die Einwohner umgesiedelt.
Seit 2003 steht hier das Containerterminal Altenwerder. Die MS „Kirchdorf“ ist auch heute noch, in ihrer alten Lackierung mit grünem Schanzkleid, bei der HADAG seit 2001 als Traditionsschiff im Einsatz.
Mehr Informationen zu diesen Schiffen gibt es hier: [www.elbdampfer-hamburg.de]



http://abload.de/img/bild00255zguvp.jpg
Bild 7: Am 27.07.1980 habe ich mich zu einem Besuch der Shell auf dem Kleinen Grasbrook aufgemacht und die beiden Dampfspeicherloks besucht.
Trotz der Wochenendruhe gelang es mir den Pförtner zu überreden, ein paar Bilder auf dem Gelände zu machen.
Hier die wuchtige Lok 2 (Krupp Typ „Rheinbrikett“, Bj. 1958), sie wurde nach ihrer Abstellung 1993 als Denkmal auf dem Gelände des Werks aufgestellt.



http://abload.de/img/bild0025376ulu.jpg
Bild 8: Lok 2 von der Führerhausseite



http://abload.de/img/bild00242brubr.jpg
Bild 9: Die Anschriften der Lok 2



http://abload.de/img/bild0024449uk7.jpg
Bild 10: Die Lok 1 (Krupp Typ „Reinsdorf“, Bj. 1953) war nur ein B-Kuppler.
Sie wurde nach ihrer Ausmusterung 1993 auf dem Shell-Gelände in Harburg aufgestellt, später an Privat abgegeben und schließlich bis 2008 verschrottet



http://abload.de/img/bild00252dzupu.jpg
Bild 11: Lok 1 von der "Heizer-Seite"



http://abload.de/img/bild00243owusl.jpg
Bild 12: Nochmal die Lok 2 von hinten



http://abload.de/img/bild00241s4unh.jpg
Bild 13: Lok 2 der Shell auf dem Grasbrook



http://abload.de/img/bild00245wtu7n.jpg
Bild 14: Den Abschluß meiner kleinen Hafenrunde bildet ein Foto des Mannschaftswagens Nr. 45 der Hamburger Hafenbahn im Hafenbahnhof Hamburg Süd.
Herkunft und Verbleib des Wagens ist mir leider nicht bekannt, die Hafenbahn besaß früher einige solcher Wagen.

Gruß aus HAM,

Thomas



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:19:08:29:41.
Huh - die Blasen bei Shell sind ja klasse. Da kommt große Freude auf. Hochinteressant ist ja das Fabriklschild der Dicken - per Pinslöe vervollständigt, sowas habe ich auch noch nicht gesehen!

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa
möglicherweise, um den Rangierern die Arbeit zu erleichter!? Man achte mal auf die lange Entkuppelstange, die auf den Puffern in Bild 7 liegt.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

Re: Warum hatten die DS-Loks vorne kastrierte Puffer?

geschrieben von: Enno

Datum: 16.01.15 09:53

Joachim Leitsch schrieb:
-------------------------------------------------------
> möglicherweise, um den Rangierern die Arbeit zu
> erleichter!? Man achte mal auf die lange
> Entkuppelstange, die auf den Puffern in Bild 7
> liegt.

Hallo Joachim, das hatte ich zunächst auch vermutet, bis ich sah, dass die Puffer unten auch "gechopped" sind.

http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:16:09:54:15.

Dampfspeicherlok

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 16.01.15 11:31

Hallo Thomas,

danke für Deinen interessanten Beitrag - die Krupp-Dampfspeicherlok hatte sogar mit Alu eingefasste Fensterrahmen, für Dampfloks eine Besonderheit.
Wer beim Thema Dampfspeicherlok mitmachen oder lesen will, die Mod. hat leider den Thread dazu von HiFo 04 ins allgemeine Forum 02 verschoben:

[www.drehscheibe-online.de]

Wir können dort noch Mitstreiter brauchen !

Gruß Mathias
Hallo Thomas,

schöne Bilder!

Zum Bild 14: Die STIFTUNG HAMBURG MARTIM [www.stiftung-hamburg-maritim.de] hat in ihrem Wagenpark einen drei-fenstrigen Zweiachs-Wagen. Ob es sich dabei um den von Dir gezeigten Wagen handelt, kann ich nicht sagen, aber da einiges ausgemustertes der Hafenbahn dort erhalten wird, könnte er dort gelandet sein.


Viele Grüße

Holger


Nachtrag: Ich habe noch folgendes gefunden: Bei dem von mir genannten Wagen handelt es sich um Wagen 40, also offenbar nicht "Deiner". [www.historische-hafenbahn.de]
Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der "45" im Alteisen endete...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:16:12:25:03.
Ja, habe ich auch gesehen - möglicherweise hat man sich Puffer aus Belgien bzw. Frankreich besorgt? Die sind dort üblicher als hierzulande....

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa
Moin Thomas,

vielen Dank für diesen Bilderbogen! Eine kleine Korrektur - die Kirchdorf ist ein Motorschiff. Die letzten Typschiffe wurden wieder mit einem konventionellen Antrieb ausgerüstet. Ihr fehlt daher der typische Sound, wie die DES Bergedorf ihn hat.

Re: Warum hatten die DS-Loks vorne kastrierte Puffer?

geschrieben von: TWFKAH

Datum: 17.01.15 09:00

Guten Morgen,
Das sieht recht systematisch aus. Sie erscheinen breiter als die rund Puffer der Gegenseite. Eine Erklärung wäre vielleicht, dass man auf der bevorzugten (ausschließlichen) Kuppelseite die Kesselwagen durch Weichen- und Gleisbögen drückt und man dabei ein paar Überpufferungen fabriziert hat. Um das zu verhindern hat man breitere Puffer mit einer etwas größeren Überdeckung genommen. Einfache größere Puffer hätten aber dem Rangierpersonal das Leben schwer gemacht.
Viele Grüße
TWFKAH

Großartig: Hansaport!

geschrieben von: Bpmz291

Datum: 17.01.15 23:42

Hallo Thomas,

vielen Dank für deinen klasse Beitrag, insbesondere für die Fotos vom juvenilen Hansaport. Da mich der in allen Details interessiert, habe ich die Frage, bzw. Bitte, ob du eventuell noch mehr fotografiert hast und die Fotos auch zeigen möchtest? Vielleicht auch noch welche von den Windhoffs?

Schöne Grüße, Carsten
Moin!

Ein sehr interessanter Bilderbogen, besten Dank. Das Werk Grasbrook kenne ich leider nur aus späteren Zeiten mit Dieselbetrieb, aber immerhin gab es da noch eine Lok. Heute wird nur noch mit einem Unimog rangiert.

> Bild 10: Die Lok 1 (Krupp Typ „Reinsdorf“, Bj.
> 1953) war nur ein B-Kuppler.
> Sie wurde nach ihrer Ausmusterung ebenfalls 1993
> auf dem Gelände aufgestellt, später an Privat
> abgegeben und schließlich bis 2008 verschrottet

Die Lok 1 wurde nicht im Werk Grasbrook, sondern im Werk Harburg Süd als Denkmal aufgestellt. Damals war dort ein Werksmuseum geplant, was später wieder aufgegeben wurde. Ich habe auch noch ein paar Bilder der Lok herausgekramt und als eigenen Beitrag eingestellt.

Der Link: [www.drehscheibe-online.de]

Und noch ein paar neuere Bilder als Ergänzung:

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/20130303_1365.jpg
Die Lok 2 dürfte auch heute noch als Denkmal im Werk Grasbrook stehen, zumindest tat sie es noch am 03.03.2013.

Und das gezeigte Typschiff Kirchdorf erfreut sich beseter Gesundheit. Und anders als der Begriff Museumsschiff vermuten lässt, ist sie nahezu täglich im Einsatz. Die Kirchdorf ist in der Regel für die Hafenrundfahrten der HADAG zuständig.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/20121021_0048.jpg
Die Kirchdorf während einer der Hafenrundfahrten bei der Einfahrt in den Waltershofer Hafen, aufgenommen am 21.10.2012

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/20140202_3841.jpg
Und im Waltershofer Hafen werden die ganz Großen besucht, auch wenn die CMA CGM Amerigo Vespucci, die am 02.02.2014 am CTB lag, mit ihren 13344 TEU heute auch nur noch zur gehobenen Mittelklasse gehört...

Viele Grüße
Gunnar

Re: Hafenrunde in Hamburg 1980: Hafenbahn Wagen 45

geschrieben von: HWHellmuth

Datum: 19.01.15 17:38

Hallo Thomas,

vielen Dank für den interessanten Hamburg Hafen Bilderbogen.

Hier nur eine Anmerkung zu dem Bild 14, dem Mannschaftswagen 45 der Hamburger Hafenbahn.
Zum Wagen sind uns leider auch keine weiteren Daten bekannt. Er ist aber sicher irgendwann verschrottet worden.

Weitere Mannschaftswagen sind aber erhalten geblieben:
die Wagen 40, 48 und 116 sind bei den Freunden der historischen Hafenbahn am Hafenmuseum am Bremer Kai
und Wagen 42 ist beim VVM in Schönberger Strand im Einsatz.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite Hamburger Hafenbahn unter der Signatur.

Gruß
Horst-Werner Hellmuth

P.S.: Wir hätten natürlich Interesse an Deinem Bild des Wagen 45,
oder weiteren Bildern von der Hamburger Hafenbahn.
Melde Dich bei Kai Pöhlsen oder bei mir über die Webseite.

-------- H.-W. Hellmuth --- [www.Hamburger-Hafenbahn.de] --------

http://www.hamburger-hafenbahn.de/allgem/grafik/hhb_banner_4-4n.gif