DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 18.12.14 10:01


Bw Köln Deutzerfeld – von diesem, für mich magischen Ort hatte ich am 11.12. ja schon einige Farb-Bilder aus der Frühzeit meines fotografischen Schaffens gezeigt:
High Wheels in Deutzerfeld - oder Hochhaxige für Anfänger.

Mit der damaligen Kameraausstattung habe ich leider auch viel Schrott produziert. Und weil diese Formulierung in den Zuschriften vielfach angesprochen wurde, hier noch einmal eine Klarstellung: Die Klassifizierung "Schrott" bezieht sich selbstredend nur auf das Original. Jeder, der die zum Teil deutlich fehlbelichteten und farblich veränderten Dias sehen würde, sähe das genauso. Mit Hilfe der heutigen Bildbearbeitungsprogramme lässt sich so manches davon noch "wiederbeleben". Aber nur, wenn sich daraus ein halbwegs vorzeigbares Digitalbild erzeugen lässt, kommt es für eine Veröffentlichung im Netz in Frage. Gewisse Mindestanforderungen sollte es m.E. schon erfüllen, und die muss jeder für sich selbst festlegen.

Ab 3/68 stand mir dann endlich eine ordentliche Kamera zur Verfügung: Zwar auch nur eine gebrauchte, uralt Schraub-Leica, ohne Belichtungsmesser und nur mit einem einfachen Objektiv, aber eben Leitz Qualität. Auch mit dieser Kamera musste ich erst Erfahrungen sammeln, aber das gehört ja nun mal dazu. Gleich die erste Fototour führte mich über Limburg und Koblenz nach Deutzerfeld. So ganz toll war das Wetter schon den ganzen Tag nicht gewesen, aber in Köln hatte sich der Himmel total zugezogen – siehe Bild 17 der 03 260 im letzten Beitrag. In schwarz/weiß macht sich das nicht so stark bemerkbar, ist aber doch nicht zu übersehen. Also los geht’s:


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b01-55_2993.jpg
Bild 1
Gleich die erste Lok, die am 03.03.68 in Deutzerfeld in s/w verewigt wurde, war nun alles andere als ein Vertreter der High-Wheels. Aus Gremberg hatte es den preußischen Low-Wheeler 55 2993 nach Deutzerfeld verschlagen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b02-38_1889.jpg
Bild 2
Nach der Anmeldung der obligatorische Blick vor den Lokschuppen – also die Ostseite Richtung Abstellbahnhof. Dort machte sich 38 1889 vor dem Hilfszug nützlich. Von dem Neulack zur Sonderfahrt am 17.06.67 (siehe Bild 10 meines letzten Beitrags) war nicht mehr viel zu sehen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b03-03_260.jpg
Bild 3
Nun kommen aber endlich die High-Wheels: Auf der "Dampfseite" des Schuppens setzte sich mit viel Dampf die Gladbacher 03 260 in Szene.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b04-55_2993,03_260.jpg
Bild 4
55 2993 neben 03 260 vor dem Schuppen in Deutzerfeld, 03.03.68.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b05-01_059.jpg
Bild 5
Von der Bekohlung kam jetzt die Trierer 01 059 heran gerollt. Hier machen sich die tristen Lichtverhältnisse schon deutlich bemerkbar.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b06-01_059.jpg
Bild 6
Nach dem Drehen ein folgte als nächste Aufnahme ein Bild der 01 059 von vorn.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b07-03_260,01_059.jpg
Bild 7
01 neben 03 – der Klassiker in Deutzerfeld: 03 260 (MöG) und 01 059 (Tri) Seite an Seite.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b08-03_260,01_059.jpg
Bild 8
Und weil‘s so schön ist, dasselbe Pärchen noch mal genau von vorn.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b09-38_1889.jpg
Bild 9
Auch beim nächsten Besuch des Bw Köln Deutzerfeld am 13.04.68 begann die Bw-Tour wieder am Hilfszug, vor dem sich immer noch die letzte Kölner P8 die Räder platt stand.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b10-03_111.jpg
Bild 10
So richtig hatte ich es damals wohl noch nicht drauf, sonst wäre ich nicht morgens ins Bw Deutzerfeld gefahren, wo das Licht für die immer mit der Rauchkammer Richtung Westen vor dem Schuppen stehenden Dampfer bis zum frühen Nachmittag ungünstig von hinten kam. Deshalb gab’s von der Gladbacher 03 111 auch erst einmal ein Bild von hinten mit angeschnittenem Tender.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b11-03_111.jpg
Bild 11
Die Aufnahme der 03 111 von vorn zeigt die problematischen Lichtverhältnisse um diese Tageszeit recht gut.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b12-E10_411.jpg
Bild 12
Am 18.04.68 war der Zeitplan dann schon etwas überlegter. Auf dem Weg nach Eifeltor vorher nur ein kurzer Blick ins Bw Deutzerfeld (ohne Anmeldung), um die Lage zu peilen. Und wohl nur, weil ein Filmwechsel bevor stand, kam die Deutzerfeld Bügelfalte E10 411 auf den Film – zwar abgebügelt, aber trotzdem schön.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b13-03_127.jpg
Bild 13
Für die gerade ankommende 03 127 stand das Licht jetzt natürlich genau richtig.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b14-03_127.jpg
Bild 14
Nach einem kurzen, aber durchaus ergiebigen Besuch in Eifeltor (zeitraubende Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln!) war ich am frühen Nachmittag zurück im Bw Deutzerfeld, wo ich mich jetzt in Anbetracht des längeren Aufenthalts auch ordentlich bei der Lokleitung anmeldete. Mit dem mir zugeteilten Begleiter war ich gerade rechtzeitig an der hinteren Drehscheibe, um dort noch einmal 03 127 zu erwischen, die soeben zu ihrem nächsten Einsatz aufbrach.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b15-01_108,03_220.jpg
Bild 15
Aber es standen ja noch weitere Hochhaxige im Bw. Vor dem Schuppen wieder ein 01/03 Pärchen, dieses Mal 01 108 und 03 220, von dem die 01 kurze Zeit später ebenfalls das Bw verließ.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b16-01_067.jpg
Bild 16
Aber die Trierer 01 gaben sich sozusagen die Klinke in die Hand. Denn kaum war die 108 verschwunden, erschien mit 01 067 schon der nächste Schnellzugdampfer auf der Bildfläche.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b17-01_067.jpg
Bild 17
Nach dem Drehen zunächst die obligatorische Schrägansicht mit 01 067 von vorn, und dann ...


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b18-01_067,03_220.jpg
Bild 18
… ein weiteres Mal die Kombination 01 und 03, jetzt mit 01 067 und 03 220. Und wie schon zuvor, hält sich die "dicke" 01 etwas im Hintergrund und lässt ihrer eleganten jüngeren Schwester den Vortritt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b19-01_108.jpg
Bild 19
01 108, die vor einiger Zeit ihren Ruheplatz hinter dem Schuppen verlassen hatte, kam jetzt solo die zum Bahnhof Deutz hinauf führende Rampe hoch gedampft; vermutlich ging es leer nach Köln Hbf, um dort den aus Münster kommenden E 554 nach Saarbrücken zu übernehmen. Dampflok hören, Blick am Schuppen vorbei, 01 kommen sehen und über die Gleise auf die lichtmäßig richtige Seite: Das ging damals alles noch völlig problemlos und ohne Ärger, auch ohne Warnweste. Letzte Aufnahme vom 18.04.68.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b20-23_033.jpg
Bild 20
Als ich am Pfingst-Samstag, 01.06.68, dem Bw Deutzerfeld zum vierten Mal innerhalb von drei Monaten einen Besuch abstattete, wartete eine kleine Überraschung auf mich: Aus Saarbrücken hatte es 23 033 nach Köln verschlagen, wahrscheinlich mit einer außerplanmäßigen Bespannung (Diesel-Ersatz?) über die Eifelbahn. Als ehemalige Gladbacher Maschine dürfte sie allerdings nicht zum ersten Mal in Deutzerfeld gewesen sein.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b21-50_1299.jpg
Bild 21
Zur Abwechslung mal wieder ein Low-Wheeler in Deutzerfeld: 50 1299 vom Bw Eifeltor, in perfekter Lokporträt Stellung vor dem Lokschuppen.
"Was für eine schöne Maschine", denke ich heute bei so einem Bild; damals war’s nur kaum beachtete Massenware.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b22-23_033.jpg
Bild 22
Ein Gang auf die andere Seite des Schuppens brachte keine weiteren Aufnahmen, außer: Just als wir an der vorderen Drehscheibe standen, verließ 23 033 mit der Garnitur für den P3532, Köln Deutz – Jünkerath, den Abstellbahnhof.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b23-01_067.jpg
Bild 23
In der Zwischenzeit hatte sich unbemerkt(?) eine 01 hinter den Schuppen gemogelt, und zwar wieder einmal die Trierer 01 067.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/b24-50_1299,01_067.jpg
Bild 24
Auch in schwarz/weiß ist unschwer zu erkennen, dass sich 01 067 im Vergleich zur 50 1299 in einem ausgesprochen schlechten äußeren Zustand präsentierte. Das sollte die DB aber nicht daran hindern, die Lok genau zwei Monate später noch an das Bw Hof weiterzugeben, wo sie immerhin noch mehr als ein Jahr ihren Dienst verrichtete (Z: 22.08.69).

Mit diesem Bild vom 01.06.68 endete für mich die Dampfzeit im Bw Köln Deutzerfeld. Rückblickend bin ich selbst überrascht, wie häufig ich in dieser Zeit in Deutzerfeld gewesen bin: Immerhin sieben Mal zwischen 3/67 und 6/68 – kein Wunder also, dass Deutzerfeld für mich eine besondere Bedeutung besitzt. In 10/68 war ich noch einmal dort, aber dabei fiel nur eine einzige Aufnahme einer kalten E10 ab; Dampf war passé.

Ich wünsche allen HiForisti ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, erfolgreiches neues Jahr. Kommt gut rein und erholt euch ein wenig über die Feiertage. Im neuen Jahr geht’s dann weiter mit frischem Dampf, Saft oder Sprit, ganz wie ihr wollt.

Einen schönen Tag noch,
Ulrich B.


Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 18.12.14 10:38

Hallo Ulrich,
danke, daß Du uns auch diese mühevoll aufbereiteten Aufnahmen zeigst!
Ich freue mich auch über die nicht hochhaxigen Lokomotiven, aber 01 neben 03 im direkten Vergleich hatte ich bisher noch nicht gesehen.
Dir wünsche ich auch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2015!
Viele Grüße
Stefan

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6638303363633862.jpg http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/3338386331616233.jpg

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 18.12.14 10:52

Hallo Ulrich,

Erinnerungen an diese Zeit beim Bw Köln-Deutzerfeld habe ich viele, Bilder leider keine. Obwohl damals schon alt genug, war es vor meiner fotografischen Zeit. Vielen Dank, dass Du es besser gemacht hast und ich mit diesen Bildern die Erinnerungen wach halten kann.

Für die bevorstehenden Feiertage und den Jahreswechsel wünsche ich Dir alles Gute!

Bruno Georg

Danke - nicht nur für die Hochhaxigen!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 18.12.14 11:10

Aber ob die 03 eleganter war, als die 01? Irgenwie meine ich, stimmen die Proportionen bei der 03 nicht so richtig; das "Oberteil" wirkt irgenwie schmal (Twiggy läßt grüßen). Ich möchte das mal mit Frauen vergleichen: Die 03 wie ein Model vom Typ "Hungerhaken" und die 01 wie eine Frau mit "normaler" Figur. ;-)


Die Beiträge der letzten Wochen muß ich mir bei Gelegenehit mal vornehmen.



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner


Re: Drehgestell Wannentender

geschrieben von: ytracks

Datum: 18.12.14 11:56

Die Drehgestelle des Wannentenders in Bild2 zeigen nur die kleinen runden Löcher zur Bremsprobe neben dem großen eckigen Ausschnitt. Bisher habe ich solchiges nur bei DR Tendern bemerkt (Dann aber auch mit nur rundem mittigen Rahmenausschnitt) War das ein Kriegsvereinfachung oder ist das auch bei DB erst eine Nachkriegsversion der Drehgestelle?

Gruß,

Ytracks



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:18:12:02:44.

? zu BR 03 mit Läutewerk

geschrieben von: Sachsenstolz

Datum: 18.12.14 12:52

@ Ulrich,

gleich drei Loks der BR 03 mit Läutewerk habe ich in Deinem Beitrag gezählt(03 127, 220 und 260). Gab es das noch öfter oder anders gefragt, auf welcher "Bimmelbahn" waren die Loks unterwegs, dass sie mit einem Läutewerk ausgerüstet werden mussten?

Uwe

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 18.12.14 13:10

Moin Ulrich,

die Hoch- und Niederhaxigen hast Du wieder vortrefflich in Szene gesetzt, das gefällt ausgezeichnet. Mein Favorit hierbei ist die alte G8.1 - schön!

Danke furs Mitnehmen "im Bw Deutzerfeld",

;-))

Martin

BR 03 mit Läutewerk

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 18.12.14 13:23

@ Uwe ("Sachsenstolz")

Hallo Uwe,

Die 03 aus Mönchengladbach waren zuletzt (1968) noch auf den Strecken
- Köln - Mönchengladbach - Venlo und
- Aachen - Mönchengladbach - Düsseldorf unterwegs.

Auf diesen Strecken brauchten sie sicher kein Läutewerk. Von früheren Einsatzstellen und Strecken her hatten aber zahlreiche DB 03 ein Läutewerk.
Bei einer schnellen Durchsicht meiner bereits gescannten Bilder habe ich folgende Loks gefunden: 03 034, 088, 090, 114, 127, 131, 168, 182, 184, 220, 259 und 260.
Dabei ist mir ein Bauartunterschied aufgefallen, den ich bisher noch nicht bemerkt hatte: Bei den meisten Loks ist das Läutewerk rechts, etwas nach unten versetzt, hinter dem Vorwärmer angeordnet, und daher aus vielen Perspektiven nicht sichtbar. Bei 03 090, 168 und 260 sitzt es dagegen oben mittig hinter dem Schornstein.

Ulrich B.

Re: Drehgestell Wannentender

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 18.12.14 13:34

@ Ytracks

Die Beobachtungslöcher an den Drehgestellen des Wannentenders sind in der Tat bemerkenswert. So etwas habe ich bei keiner anderen Wt-38 gefunden, aber es hat bestimmt weitere gegeben.
Dafür aber bei 50 2367, 2428 und 3104 (Bilder auf meiner Seite). Die Regel waren wohl große Öffnungen rechts und links neben dem mittigen, rechteckigen Loch.

Beim Suchen habe ich daneben auch zwei Loks gefunden, bei den die Drehgestelle überhaupt keine Öffnungen haben: 38 3419 und 50 3049.

Immer wieder interessant, die diversen Bauartunterschiede festzustellen.

Ulrich B.

Re: BR 03 mit Läutewerk

geschrieben von: Sachsenstolz

Datum: 18.12.14 13:38

Danke Ulrich für die Informationen. Von der BR 03 bei der DR kenne ich keine Bilder auf welchen ein Läutewerk zu sehen ist, insofern bin ich etwas überrascht, dass es bei der DB offensichtlich keine Ausnahme war.

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch!
Uwe

BR 03 mit Läutewerk - ehemals Bw Bremen Hbf

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 18.12.14 14:00

Moin Ulrich,

wieder ein wunderschöner Bilderbogen, die Du uns hier präsentierst!

Zu dem Läutewerk auf der 03 127 kann ich sagen, daß ich diese Lok im Juli 1967 noch zum Bw Bremen Hbf gehörig aufgenommen habe. Das Bw Bremen war damals für die Bespannung des Heckeneilzugs Frankfurt - Brilon - Herford - Bassum - Bremen Hbf ab Paderborn Hbf zuständig. Für die Streckenabschnitte Paderborn - Bieledorf und Bünde - Sulingen - Bassum war wegen des Bimmelbahncharakters ein Läutewek vonnöten. Aus diesem Grund waren viele Bremer 03 mit Läutewerk ausgerüstet.
Ich bin 1965 und 1967 zwei Mal mit diesem Zug Richtung Norden gefahren.

Vielen Dank fürs Einstellen!

Gruß
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:18:14:04:53.

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: nachdenker67

Datum: 18.12.14 14:13

Moin,
ja das waren noch Zeiten in Deutzerfeld,01 aus Dillenburg, 23 aus Siegen, 39 aus Jünkerath, 23 aus Krefeld und Mönchengladbach,und wenn man nach Gremberg kam stapelten sich die Dampfer alles rammelvoll.
Das war noch Eisenbahn,heute......der letzte macht das Licht aus.
Gruß
Peter

Re: Drehgestell Wannentender

geschrieben von: 03 1008

Datum: 18.12.14 14:29

Hallo,

zunächst vielen Dank an Ulrich für die interessanten Bilder!

Bei den Drehgestellen des Wannentenders handelt es sich laut "Bw Roßlau" wohl um die überarbeitete Version, vgl. hier (vorletztes Bild):

[www.drehscheibe-online.de]

In dem neuen EK-Buch über die Baureihe 52.80 wird ja etwas ausführlicher auf die Wannentender eingegangen. Demnach sollten die zwei runden Ausschnitte die Zugänglichkeit zu den Bolzen der Bremsklötze gewährleisten.

Viele Grüße, Helmut

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 18.12.14 14:47

Moin Ulrich,

gestatte mir eine ketzerische Frage:

Wenn 01 und 03 "High-Wheeler" sind und 50 und 55 "Low-Wheeler", was sind dann 23 und 38? "Medium-Wheeler"?

http://www.basta-fanclub.de/smilies/verwirrt/0019.gif


Ansonsten gilt: ganz feine Aufnahmen aus Deutzerfeld (da war ich nie...) - ich bin und bleibe nun einmal ein bekennender "S/W-Anhänger". Und mit der Leica hattest Du ja eine Kamera, die sämtliche damaligen Ansprüche erfüllen konnte (ich hätte immer gerne eine Leica gehabt, aber die waren "unbezahlbar" - den Zeichen der Zeit folgend bin ich dann von Vaters Voigtländer auf eine SLR umgestiegen).

Ich wünsche Dir schöne Feiertage und einen Guten Rutsch!

01 Bw Dillenburg und 23 Bw Siegen in Deutzerfeld

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 18.12.14 17:22

Moin Peter,

nach allen mir vorliegenden Unterlagen kamen die 39 und später 01 des Bw Dillenburg nicht nach Köln-Deutzerfeld, denn sie liefen von der Siegtalstrecke kommen bis Aachen durch (Leistung D 383/D 384). Die mir vorliegenden Laufpläne der BR 23 des Bw Siegen sprechen vom "Bw Köln Bbf" als Wende-Bw der Siegtalstreckenzüge. Von dieser Regelung mag es ausnahmsweise einmal Abweichungen gegeben haben, da lasse ich mich gerne berichtigen.

Viele Grüße und schöne Feiertage
Bruno Georg

Re: 01 Bw Dillenburg und 23 Bw Siegen in Deutzerfeld

geschrieben von: nachdenker67

Datum: 18.12.14 17:45

Hallo,
01 008 vom Bw Dillenburg hab ich in Deutzerfeld gesehen auch die Siegener 23 war da unten aber schon gedreht,vielleicht zur Werkstatt ?
Jedenfalls war da unten immer was los.
Gruß
Peter

Re: 01 Bw Dillenburg und 23 Bw Siegen in Deutzerfeld

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 18.12.14 18:00

Hallo Peter,

01 008 magst Du gesehen haben, sie war nie beim Bw Dillenburg beheimatet. Sie gehörte beim Aufenthalt in Deutzerfeld zum Bw Trier. Bezüglich der 23 des Bw Siegen gilt meine Aussage: "Ausnahmsweise mag es möglich gewesen sein." Ich habe vor einer halben Stunde noch mit einem 87-jährigen Lokführer hier von Betzdorf gesprochen, der später auch Lokleiter in Siegen war, der mir meine Aussage bestätigte, wonach Betzdorfer 38 und 50, sowie Siegener 23 grundsätzlich in Köln Bbf wendeten.


Viele Grüße
Bruno Georg

Re: ? zu BR 03 mit Läutewerk

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 18.12.14 18:16

Hallo Uwe,

auch Braunschweiger 03, die planmäßig die Strecke Braunschweig - Uelzen befuhren, hatten ein Läutewerk...

Grüße

Martin

Zur Dampflokbehandlung in Köln

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 18.12.14 19:48

Dampflokbehandlung in Köln


Damit auch die weniger ortskundigen Leser die Diskussion um die Behandlung der Siegener Loks im Bw Köln Bbf bzw. Deutzerfeld nachvollziehen können, möchte ich noch ein paar Sätze zur generellen Situation in Köln zur Dampfzeit nachschieben.

Generell war die Hohenzollernbrücke und der Hbf seit je her DER Flaschenhals im Kölner Betriebsgeschehen schlechthin, und das ist auch heute noch so. Deshalb gab es für die Behandlung von Loks und Wagen zwei gleichrangige Betriebsstellen, je eine rechts- und eine linksrheinisch. Zur Verdeutlichung die Kursbuchkarte des Kölner Raums vom Sommer 1968:

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Deutzerfeld-sw/Streckenkarte_Koeln.jpg

Alle Züge, die in Köln endeten und von der rechten Rheinseite aus über die Hohenzollernbrücke den Hbf erreichten, wendeten im linksrheinischen Bw bzw. Bww Köln Betriebsbahnhof (Bbf). Also die Strecken von Düsseldorf, Wuppertal, Dieringhausen, Siegen und Bonn-Beul/rechte Rheinstrecke.

Alle Züge, die in Köln endeten und von der linken Rheinseite aus den Hbf erreichten, wendeten im rechtsrheinischen Bw bzw. Bww Köln Deutzerfeld. Also die Strecken von Neuss, Mönchengladbach, Aachen, Trier und Bonn Hbf/linke Rheinstrecke.

Mit dieser Regelung wurden Leerfahrten von Loks und Zügen durch den Hbf und über die Hohenzollernbrücke weitestgehend vermieden.

Nachdem die rechtsrheinischen Strecken bis auf die Siegstrecke alle elektrifiziert waren, konnte als erstes die Dampflokunterhaltung in Köln Bbf aufgegeben werden. Das genaue Datum ist mir momentan nicht bekannt, aber ich schätze so Mitte der 60er Jahre. Etwa zu dieser Zeit erfolgte auch die Verdieselung der Siegstrecke im Personenverkehr.

Die einzigen Dampfleistungen, die Köln ab 66/67 noch erreichten, kamen linksrheinisch von M.gladbach und Trier. Logisch, dass es da in Deutzerfeld noch eine Möglichkeit zur Dampflokbehandlung brauchte.

Zur 01 008: Diese "berühmte" 01 war von 06.04.61 bis 17.03.64 in Ludwigshafen und nach einem Zwischenspiel in Kaiserslautern vom 03.06.65 bis 31.05.68 in Trier beheimatet. In dieser Zeit dürfte sie Deutzerfeld häufig angefahren haben.

Die Siegener 23 dürften wohl mit die letzten Dampfer gewesen sein, die in Bw Bbf wendeten. Nach Deutzerfeld kamen sie auch meiner Meinung nach nicht, außer in Ausnahmefällen. Dafür wurde Deutzerfeld natürlich planmäßig von Krefelder bzw. Gladbacher 23 angefahren. Aber das war vor meiner Zeit, sprich vor 68.

Ich hoffe, damit ein wenig zum Verständnis beigetragen zu haben.

Schönen Abend noch,
Ulrich B.






2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:19:08:53:20.

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: sibi

Datum: 18.12.14 19:52

Hallo Ulrich,

schöne Aufnahmen sind das. Und endlich weiß ich, weshalb deine Aufnahmen so gestochen scharf rüberkommen. Schraubverschluss hin oder her - eine Leica ist eben doch eine Leica. Besonders gefallen mir die 01/03-Paare. Man kann so gut den Gewichts- und Leistungsunterschied am Kessel ablesen.
Dir schöne Weihnachten und alles Gute für's neue Jahr. Deine Präsenz hier im HiFo ist immer wieder ein Gewinn und Genuss!

Grüße aus dem Schwabenland

Hans

http://fs5.directupload.net/images/user/170417/t8vh4g6q.jpg

Re: Drehgestell Wannentender

geschrieben von: ytracks

Datum: 18.12.14 19:55

Hallo 03 1008, ich kenne das Buch nicht, gebe aber zu bedenken, daß es einen Unterschied zwischen DB und DR gab. Die DR hat ganz sicher ein eigenes, neu konstruiertes Nachbaudrehgestell für die Wannentender gehabt. Diese hatte die runde Mittelöffnung des große Ausschnittes. Das gab es bei der DB m.W. nicht.
Und speziell zu den Tenderdrehgestellen ohne Löcher habe ich eine Sonderfrage: Wie wurde dann an einem solchen Tender die Bremsprobe durchgeführt? Es geht ja weder Sichtprobe noch dranschlagen mit dem Hammer. Sollte die DB dazu etwa eine Ausnahmeregelung formuliert haben? Oder sollten da etwa alle Rangierbeamten 'geschlust' haben? Würde mich mal ernsthaft interessieren.

Gruß,

Ytracks

Eine kleine Kuriosität am Rande

geschrieben von: 120 125

Datum: 18.12.14 20:06

Hallo,

zuerst einmal vielen Dank für die schönen Bilder.

Beim Durchlesen der heutigen Beiträge im HiFo ist mir allerdings noch folgendes aufgefallen:

Die E10 411 aus diesem Beitrag ist sechs Beiträge weiter oben noch einmal zu finden.
Dort schon als 110 411 in ozeanblau-beige. Da wird einmal deutlich wie sich das Aussehen der Loks teilweise komplett verändern kann.

Bei heute bis jetzt nur zwei 110er Abbildungen schon eine Leistung, vor allem da ja vollkommen unabhängig voneinander.

Hier noch der Link zum anderen Beitrag:
[www.drehscheibe-online.de] --> letztes Bild

Mit freundlichen Grüßen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:18:20:07:52.

Re: BR 03 mit Läutewerk - ehemals Bw Bremen Hbf

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 18.12.14 21:03

Detlef Schikorr schrieb:
-------------------------------------------------------
> Zu dem Läutewerk auf der 03 127 kann ich sagen,
> daß ich diese Lok im Juli 1967 noch zum Bw Bremen
> Hbf gehörig aufgenommen habe. Das Bw Bremen war
> damals für die Bespannung des Heckeneilzugs
> Frankfurt - Brilon - Herford - Bassum - Bremen Hbf
> ab Paderborn Hbf zuständig. Für die
> Streckenabschnitte Paderborn - Bieledorf und Bünde
> - Sulingen - Bassum war wegen des
> Bimmelbahncharakters ein Läutewek vonnöten. Aus
> diesem Grund waren viele Bremer 03 mit Läutewerk
> ausgerüstet.

So ist es, und genau dort waren 03 220 und 260 ja auch beheimatet, bevor sie 1965 nach Deutzerfeld und 1966 nach Mönchengladbach kamen.

Ich war in jener Zeit auch mehrfach in Deutzerfeld, so zum Beispiel am 09. April 1968, als mir gleichfalls die Trierer 01 067 über den Weg gelaufen ist, von all den anderen alten Bekannten mal ganz abgesehen. Meine Fotos mit der damaligen Billig-Knipskiste können natürlich mit Leica-Bildern nicht konkurrieren, und meine etwas besser ausgefallenen Aufnahmen der 38 1889 muß ich ja nicht schon wieder verlinken.

Vielen Dank für diese beiden überragenden Beiträge!

Lothar Behlau, in bildlichen Erinnerungen an seine Teenager-Zeit schwelgend

Ein bißchen Reklame kann ja nicht schaden:
http://666kb.com/i/dhfrdrhib144hb1cj.jpg
Womit ich aber nicht meine Lieblingsfirma meine, sondern das Symbol rechts außen - wer durchschaut, was es damit auf sich hat?




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:19:10:35:41.

Re: High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 18.12.14 23:40

Hallo Ulrich,

ich bekomme vor Staunen Mund nicht zu: angefangen bei den beiden Preußen, dann 01 und 03 direkt nebeneinander (von mir kürzlich als "selten" oder "nicht alltäglich" oder so ähnlich tituliert) in 3 (in Worten: "drei") verschiedenen Varianten, dazwischen noch ein wunderschönes Porträt der 38 1889, und, und, und! Ich bin restlos begeistert, auch, was die Qualität der Aufnahmen angeht - und dazu gehört mehr, als nur eine gute Kamera!

Was die Glocke bei den 03 angeht: ich meine mich zu erinnern, dass auch ein Teil der Rheiner 03 damit ausgerüstet war, u.a. für den Einsatz Richtung Coesfeld.

Gruß
Klaus

Auch 03 131 im DDM hat noch Leutewerk ex Bw Bwg

geschrieben von: Thomas Splittgerber

Datum: 19.12.14 00:21

Lieber Ulrich Budde!

Tolle Fotoserie auch wenn 39 er nicht mehr dabei sind. 01 und 03 nebeneinander sind immer wieder schön, da die 03 er ihre Schürze behielten. Die 03 mit Läutewerk hat es wohl in der Braunschweiger Gegend häufiger gegeben, so das meine Lieblinngs 03, die 03 131 im DDM noch heute, das Leutewerk hat.
Bei einer Fahrt der 45 019 durch die "norddeutsche Wallachei" bekam diese auch ne Glocke verpasst, Aufnahme: Hermann Kuom, S 219, EK Buch BR 45, vom April 1965.

Herzlichen Dank und ein besinnliches Weihnachtsfest 2014 und ein schönes Jahr 2015 wünscht
thomas.splittgerber, berlin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:19:00:22:06.

Re: Zur Dampflokbehandlung in Köln

geschrieben von: eifelindianer

Datum: 19.12.14 16:30

.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:19:19:56:12.

Re: High-Heels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase (24 B)

geschrieben von: 44 115

Datum: 20.12.14 12:50

Hallo Ulrich,
danke Dir für die "High Heels",diese Bezeichnung würde ja auch zu den Hochhaxigen passen,
so elegant und selbstbewusst wie die Damen kommen sie daher...
Nutze die Gelegenheit,Dir ein gemütliches Weihnachten und einen Guten Rutsch zu wünschen!
Viele Grüsse
Olaf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:20:12:52:11.