DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 15.10.14 14:44

[url=]https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/1966677_741463765907222_4106524485233493967_n.jpg?oh=8ace70eca375f3611f8dd92c343f3c6a&oe=54BF4392[/url]
Hallo Historiker,hätte mal eine Frage an Leute die sich an die Zeit 1940 bis 1955 erinnern . Es geht dabei um die Fussgängerbrücke mit Stellwerk in Glückstadt -welche es heute nicht mehr gibt .Das hier gezeigte Bild erhielt ich von einem Verwandten und soll aus dem Jahr 1940 sein . Beim googlen habe ich ein anderes Bild gefunden ,wo das Stellwerk anders aussieht und mit schrägen Stützen abgesichert wurde . Daher die Frage : wieso wurde es abgestützt -Unglück -oder Umbau ? Das müsste also zwischen 1940 und 1955 gewesen sein .Vielleicht erinnert sich jemand .
mfG
Jürgen

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 15.10.14 16:43

Hallo!

Ich kann zur Frage nichts beisteuern, aber der Aufnahmezeitraum müsste vor September 1939 liegen. Die Lok hat nämlich noch keine abgedunkelten Lampen, wie sie ab September 1939 vorgeschrieben waren.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 15.10.14 17:01

Danke für den Hinweis
Da ich für den nächsten Beitrag auf meiner Hausseite darüber berichten möchte.
http://www.modellundbahn.com/csm-story/
mfG
Jürgen(S)

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: stefan p.

Datum: 15.10.14 17:25

Hallo Eurocity341,

Eurocity341 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich kann zur Frage nichts beisteuern, aber der
> Aufnahmezeitraum müsste vor September 1939 liegen.
> Die Lok hat nämlich noch keine abgedunkelten
> Lampen, wie sie ab September 1939 vorgeschrieben
> waren.

Woher hast Du die Info, dass die Verdunkelung der Spitzensignale schon im September 1939 vorgeschrieben war? Meine Quellen sagen aus, dass der Erlass erst Mitte 1940 erlassen wurde und da auch erst mit dem Umbau der Spitzensignale angefangen wurde.

Fragender Gruß
Stefan P.

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]

Re: Glückstadt vor 1929

geschrieben von: 03 1008

Datum: 15.10.14 18:36

Hallo,

das Foto wurde bereits 1929 im damaligen Reichsbahn-Kalender verwendet (Blatt 24. Februar 1929).

Viele Grüße, Helmut

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 15.10.14 23:12

Hallo!

Bereits im September 1939 wurde die allgemeine Verdunkelung in Deutschland angeordnet. Unter Umständen können noch Ausnahmen gegeben worden sein.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 16.10.14 00:00

Erstmal Danke für die Erläuterung zu den Lampen der Lok - ist zwar von interesse aber weniger eine Antwort auf meine Frage .und hier der Link zu dem anderen Bild (weit nach unten skrollen .
[home.arcor.de]
Auch von Intresse dieser Link
[joes-modellbahnlaedle.net]
Wird zwar als Glückstädter angeboten -glaube aber nicht das jemals eine Überdachung beim Vorbild vorhanden war.
mfG
Jürgen(S)

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re:Vorschriften zur Verdunkelung

geschrieben von: ytracks

Datum: 16.10.14 12:23

Der Krieg war schon viel früher geplant, siehe auch:

[www.zum.de]

Gruß,

Ytracks

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: VT2E

Datum: 16.10.14 13:14

Hallo Jürgen,
auch als Glückstädter kann ich Dir auf Deine Frage im Moment keine Antwort geben, aber was ich genau weiß, ist, daß die angebotene Brücke die alte Faller Radolfzell Brücke ist, die hat mit der Glückstädter Brücke nicht viel gemeinsam. Ein Dach gab es nie. Vielleicht nimmst Du Kontakt mit dem Glückstädter Marschbahnverein auf, da können die vielleicht helfen. [www.marschbahn-glueckstadt.de] müßte das sein.

Grüße
Alex

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 16.10.14 14:22

Danke Alex
habe es auch so in Erinnerung .(auch wenn es schon über 65 Jahre här ist )
Den Verein habe ich schon angeschrieben ,aber leider keine Antwort erhalten . Für den Kreis Steinburg gibt es auch dies :
https://www.facebook.com/meinsteinburg?fref=nf
Die geben auch seid 1956 ein Jahresbuch heraus mit verschiedenen Themen , und habe gerade erfahren ,das mein Freund Jürgen Zahren für mich ein Buch ergattert hat (im Handel schon vergriffen ) Steinburger Jahresbuch 2004 =Hauptthema : Eisenbahn und Bahnhöfe in Steinburg - mal sehen wenn es kommt -ob da das Geheimnis des Stellwerkes gelüftet werden kann.
mfG
Jürgen(S)

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Synchrongenerator

Datum: 16.10.14 21:07

Hallo Jürgen,
es gab in Glückstadt mehrere Stellwerke und Schrankenposten:
Das Bild mit dem Schrankenposten (8) entstammt, wie erwähnt, einem Kalender.
Dieser Schrankenposten wurde in den 70-igern abgebrochen, die Brücke, die nie ein Dach hatte, verschwand Ende der 80-iger.
Es gab ein Stellwerk Gn, das im Juli 1981 von einem Zug zerstört wurde. Ich vermute, das von dem abgestützten Gebäude Bilder im Internet zu finden sind.
Das Stellwerk wurde nicht wieder hergestellt, sondern abgerissen.

MfG
Florian

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 16.10.14 22:49

Danke Florian
Das Stellwerk "Gn" wo du drauf hinweist ,dürfte an der Strasse nördlich der Fussgängerbrücke gelegen haben - Strasse zwischen dem Kontorshaus des Reichsbahnausbesserungswerket und dem Fabriksgeländer auf der anderen Seite der Schienen .Da war aber nach meinen Kenntnissen keine Fussgängerbrücke.Scheint aber die gleiche Spur zu sein wo das Unglück war.Wenn ich nächste Woche mein Update auf meiner Hausseite mache -lege ich auch einen Spurplan von 1955 bei.
Das 2te Bild von der Fussgängerbrücke (Siehe link ) zeigt die gleiche Brücke wie mein Eingangsbild - nur eben mit der Abstützung .
mfG
Jürgen(S)

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 21.10.14 20:17

Hallo Glückstädter Freunde -
habe nun meinen Bericht aus Kreis Steinburg online gestellt
http://www.modellundbahn.com/csm-story/
mit vielen Bildern aus Itzehoe und Glückstadt . Danke an alle die dazu beigetragen haben -auch wenn wir nicht die Frage der Stützen gelöst haben .
mfG
Jürgen(S)

http://www.modellundbahn.com/attachments/Image/GST1956.jpg?template=generic

http://www.modellundbahn.com/attachments/Image/GSP1975.jpg?template=generic

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: stefan p.

Datum: 21.10.14 22:18

Hallo Eurocity341,

Eurocity341 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bereits im September 1939 wurde die allgemeine
> Verdunkelung in Deutschland angeordnet. Unter
> Umständen können noch Ausnahmen gegeben worden
> sein.

Ich habe nachgesehen: Der Erlass des Reichsluftfahrtministeriums über die angeordnete allgemeine Verdunkelungspflicht zwischen Sonnenunter- und Sonnenaufgang betraf auch die Deutsche Reichsbahn und wurde am 03.05.40 erlassen. Der erste Luftangriff traf die Stadt Mönchengladbach am 12.05.40.

In Anbetracht dieser Erlasslage möchte ich weiterhin bezweifeln, dass bereits 1939 Lokomotiven der DR mit abgedunkeltem Spitzensignal unterwegs waren!

@Jürgen(S): Sorry, passt nicht zu Deiner Frage, aber hier stand eine falsche Aussage im Raum, die wollte ich wenigsten richtig stellen.


Freundlicher Gruß
Stefan P.

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 21.10.14 22:38

ist schon OK Stefan
kann ja von Interesse sein ,falls jemand es nachbauen möchte .
Auch ich habe hier einiges dazu gelernt und in meinem Bericht so einiges geändert -so auch das Bild der Brücke - wäre ein schönes Projekt für " Kleinbahnhöfe " und Freund Moog .
mfG
Jürgen(S)

http://www.modellundbahn.com/attachments/Image/SP8_1.jpg?template=generic

Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Carsten Friese

Datum: 21.10.14 23:05

Hallo Jürgen,

Deine Seite zum anklicken: [www.modellundbahn.com]

Schade,daß es diese Stellwerks-Fußgängerbrückenkonstruktion nicht mehr gibt!

Gruß
Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]

Re: Glückstadt 1940-1955

geschrieben von: Jürgen (S)

Datum: 21.10.14 23:28

Hallo Carsten
ja 1969 wurde die Fussgängerbrücke noch general überholt mit neuen Rostschutz -weil zu dem Zeitpunkt schon zur Sprache kam es später als Museumsteil zu bewaren .
Wie Bild Material (was ich leider nicht wiedergeben darf ) zeigt -wurde die Brücke mehrmals umgebaut -Treppen waren erst in Richtung Itzehoe -wurden dann später umgebaut in Richtung Hamburg -wahrscheinlich als das Schrankenwärterhaus gebaut wurde wie das bild es zeigt .
Es war also kein Stellwerk -sondern hier bediente man nur die Schranken .
Bilder dazu sind im heutigen Museumsstellwerk des Vereines.
mfG
Jürgen(S)


Modellbahn gerne mit Kompromissen aber 1:45