DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Die folgenden Bilder stammen von Glasplatten-Negativen und sind zwischen 1955-57 aufgenommen worden.
Ich habe den größten Teil der Bilder schon bestimmt, lasse mich aber gern korrigieren, den Rest überlasse ich euch,
auch ob die ein oder andere Aufnahme gespiegelt werden muss.

Fangen wir am Niederrhein an.

Bild 01. Schacht Norddeutschland der Zeche Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort

http://www.image-load.net/users/public/images/tbDymc3fzn.jpg



Bild 02. Zellstoffabrik in Duisburg Walsum am Rhein, rechts der Hafen der Gutehoffnungshütte

http://www.image-load.net/users/public/images/XQAQ5Bu2pJ.jpg



Bild 03. Zeche Friedrich Thyssen, Schachtanlage 3/7 in Duisburg-Hamborn

http://www.image-load.net/users/public/images/F8oRRSONcj.jpg



Bild 04. Zeche Friedrich Thyssen, Schachtanlage 2/5 in Duisburg-Hamborn

http://www.image-load.net/users/public/images/XshG4NG6cb.jpg



Bild 05. Die August Thyssen Hütte, links die Schachtanlage 4/8

http://www.image-load.net/users/public/images/30ej1LvTrn.jpg



Bild 06. Der Essener Hafen am Rhein-Herne Kanal

http://www.image-load.net/users/public/images/HLnGGIFPEd.jpg



Bild 07. Zeche Königin Elisabeth, Schacht ... in Essen-Kray??

http://www.image-load.net/users/public/images/jruE0y8tAh.jpg



Bild 08. Zeche Christian Levin in Essen-Dellwig

http://www.image-load.net/users/public/images/LvfaqgAb10.jpg



Bild 09. Zeche Westerholt in Gelsenkirchen

http://www.image-load.net/users/public/images/rcONyjmr4E.jpg



Bild 10. Zeche Erin in Castrop-Rauxel

http://www.image-load.net/users/public/images/3IbpZXbuC4.jpg



Bild 11 und 12. Hier bin ich mir nicht sicher, Herne Degussa? Wozu gehört der Luftschacht im Vordergrund?

http://www.image-load.net/users/public/images/DYSPhpGeYO.jpg



http://www.image-load.net/users/public/images/nbLi2DKvLo.jpg



Bild 13 und 14. Zeche Kaiserstuhl in Dortmund

http://www.image-load.net/users/public/images/EIobA6XCkM.jpg



http://www.image-load.net/users/public/images/k1uoiatb6R.jpg



Bild 15. Zeche Königsborn in Hamm

http://www.image-load.net/users/public/images/XWDg7n0bQ0.jpg



Wie schrieb ein Kollege hier mal "Auf alten Bildern gibt es immer was zu entdecken", Gruß Dieter
Hallo Dieter

Da gibt es in der Art viel zu entdecken, ganz vielen Dank für diese tollen Bilder. Und die gehören auf jeden Fall ins Hifo, mehr als manches andere, was wir hier so zu sehen bekommen. Sorgen mache ich mir nur um Joachims Gesundheit beim Anblick dieser Bilder, Stichwort "Härtztropfen".

Einen schönen Abend noch!

Wolf-Dietmar
Hallo Dieter,

bei Bild 11 und 12 bin ich auch der Meinung, das es sich um Degussa in Herne handelt an der A43, in der Nähe der Abfahrt Herne-Eickel.
Erkennbar an der Form des Gasometers, der nach dem Abbruch noch erhalten wurde. Heute befindet sich auf dem Gelände Decathlon.

Mit freundlichen Grüßen

Christian



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:28:19:48:32.
Hallo in die Runde,

vielen Dank für die immer wieder interessanten Aufnahmen zur Industrie- und Bergbaugeschichte.

Eine Frage zu den Bildern 13 und 14, Zeche Kaiserstuhl: Ist der Hochbunker (oder was das ist) in Bildmitte, dieser helle Betonturm, das Gebäude, welches vergangene Woche in Dortmund gesprengt wurde? Ein Link zu dieser Sprengung z.B. hier: [www.youtube.com]

Ich frage nur interessehalber.

Danke für eine Auskunft.

Mit Grüßen zum Abend,
Emil
Gesprengt wurde der junge Kohlenturm der Kokerei Kaiserstuhl, die wurde erst 30 Jahre nach diesem Bild gebaut (hinten links).

Tolle Fotos übrigens zur Verortung kann ich nichts beitragen.

Ich hoffe bei anderen ist die Tastatur noch heile - Blonk-Gefahr.

Gruß

Ingo

Einmalige Aufnahmen (o.w.T)

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 28.08.14 21:53

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hallo und danke für die tollen Aufnahmen!

Bild 09 ist übrigens *klugscheiß* Zeche Westerholt in Buer und Westerholt. Am oberen Bildrand sieht man Bertlich, welches damals noch zu Polsum gehörte. Wie sich die Zeiten und Grenzen doch ändern.

Patrick

Nachtrag: Bild 09 ist auf jeden Fall frühestens 1960 entstanden. Der Förderturm über dem Zentralförderschacht Westerholt 3 wurde laut wiki 1960 errichtet.

(Auf den Bildern 11 u. 12 sieht man im Hintergrund die A43, welche am heutigen Kreuz Riemke endet und behelfsmäßig als Bundesstraße nach Recklinghausen weiter führt. Diese Situation gab es laut wiki erst ab 1967.)das ist quatsch, werdener hat darauf hingewiesen, dass es sich um eine Bahnstrecke handelt. Einige der Kesselwagen auf den Bildern sehen auch mehr nach späte 60er aus...

Sollten die übrigen Luftbilder aus der selben Serie stammen sollte der Thread doch eher "Luftaufnamen aus dem Ruhrgebiet der 60er Jahre" lauten.

Der Bahnhof Ondrup ist jetzt im Web: [www.ondrup.blogspot.com]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:29:20:03:36.

*sabber röchel blonk*

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 28.08.14 22:13

http://zechenbahnen.square7.ch/Pics/blonk.gif

Dieter, bist Du jeck??? Gottlob sorgen sich manche HiForisti um meine Gesundheit.... ,))

Einmalige Aufnahmen, manche noch nie so gesehen - Hammerhart!

Bild 7 zeigt die Schachtanlage Friedrich Joachim von KE, oft genug auch in meiner Serie gezeigt. Am rechten Bildrand sieht man die Zeche Bonifacius.

11 und 12 zeigt die Hibernia Chemie, spätere VEBA Chemie West. Den Wetterschacht muß ich noch verorten; könnte aber ein Shamrock-Schacht sein.

Das letzte Bild zeigt K'born 3/4 in Bönen (nicht Hamm).

RUHRKOHLE - Sichere Energie




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:28:22:13:57.
Boah! Ich bin hin und weg. Trotzdem ein paar Anmerkungen: Bild 7 zeigt links Friedrich Joachim, rechts sieht man Bonifacius. Das Werk in Herne ist nicht die Degussa, sondern das Stickstoffwerk der Hibernia, später Hibernia-Chemie, dann Veba-Chemie Werk 2 und danach Hüls. Der Schacht ist Shamrock 7. Hier gab es früher regelmäßig Ärger: die Strecke war eine Gemeinschaftsstrecke der Hibernia und der WBHE, die regelmäßig blockiert wurde, weil einige Hibernia-Lokführer gerne den Zug bei Schacht 7 auf freier Strecke stehen ließen, um sich am Schacht eine Mahlzeit zu besorgen... Bei den Thyssen-Anlagen sind 3/7 und 4/8 vertauscht.

Beste Grüße, Christoph

Re: *sabber röchel blonk*

geschrieben von: Skyliner

Datum: 28.08.14 22:20

Poh, zeitgleich, unsere Beiträge!!! Und dann noch fast inhaltsgleich!

Glückauf, Christoph

Re: *sabber röchel blonk*

geschrieben von: 55 4630

Datum: 28.08.14 22:30

Hallo Christoph und Joachim

Kein Wunder, dass inhaltsgleich, Ihr seid, zusammen mit Dieter, halt die besten Experten, zumindest, was diesen Bereich angeht!

Gute Nacht für heute

Wolf-Dietmar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:29:08:46:37.

Ups! korrektur notwendig

geschrieben von: Skyliner

Datum: 28.08.14 22:41

Da habe ich mich aber vertan! Bild 05 zeigt Ruhrort, damit ist die Zeche weder Thyssen 4/8, noch 3/7, sondern natürlich Westende.


Beste Grüße, Christoph
Skyliner schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Werk in Herne ist
> nicht die Degussa, sondern das Stickstoffwerk der
> Hibernia, später Hibernia-Chemie, dann Veba-Chemie
> Werk 2 und danach Hüls.

Und aus Hüls wurde dann Degussa-Hüls und dann Evonik. Nur die Frage ob das Werk Herne 2 diese Besitzerwechsel alle noch mitbekommen hat.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.
Werk 2 gehörte ab 1985 zu Norsk Hydro und die Stillegung erfolgte 1990. Die Firma Degussa / Evonik spielte hier nicht mit.

Die Zeche Königsborn...

geschrieben von: stenkelfelder

Datum: 29.08.14 11:46

...war in U n n a und n i c h t in Hamm, sagt der alte Klugscheißer.

A43 ?

geschrieben von: der werdener

Datum: 29.08.14 12:31

Hallo Herr Voelker und auch alle Anderen,

(zu den Bildern 11 und 12)
die A43 sehen wir glaub ich nicht, die "neu" wirkende Straße (diagonal zur oberen linken Ecke) ist die Holsterhauserstr., hier noch mit BÜ, heute eine Brücke, die auch über die A43 geht.

Die A43 verläuft entlang der Gz-Bahnstrecke (aber auch Glückauf-Bahn) Bochum-Nord -- Wanne-Eickel (auch Recklinghausen), diagonal zur oberen rechten Bildecke.

In GoogleMaps


(zu Bild 15)
Schacht 3 und 4 der Zeche Königsborn sind in BÖNEN direkt an der Bahnstrecke von Hamm nach Unna südlich des Bhf Bönen.

In GoogleMaps


(zu Bild 10)
Zeche Erin in Castrop-Rauxel, das Bild ist seitenverkehrt.

In GoogleMaps



Gruß der werdener



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:29:13:27:45.

Re: Die Zeche Königsborn...

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 29.08.14 22:35

Ja, aber auch nur Schacht 1 ;)

Schacht 2/5 war in Heeren-Werve und 3/4 - wie schon geschrieben - in Bönen-Altenbögge

RUHRKOHLE - Sichere Energie
Hilfeeeeeee!

Mensch Dieter warn einen doch mal vor! Man kommt nach Hause guckt ins Hifo
und kriegt fast einen Herzriß!!!

Absolut tolle Bilder!

Besonders Shamrock 7 gefällt mir sehr gut! Mit die ersten richtigen Bilder,
die ich von dem Schacht sehe!!!

Danke
VG Jens

Deindustrialisierung...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 30.08.14 13:36

Was die Alliierten nach dem II. Weltkrieg nicht ereicht haben, wird heute über Umwege nachgeholt: die Deindustriealisierung des Landes. Wenn beim Bau dieser Industrien sich schon an jeder Ecke eine Bürgerinitiative gebildet hätte, die sich die Verhinderung von Industrie und Infrastruktur auf die Fahnen geschrieben hätten, würden wir heute noch Feuer mittels Feuersteinen und trockenem Gras anzünden. Von der Aufgabe ganzer Industriezweige, wie der Steinkohleförderung, ganz zu schweigen. Da schürfen wir doch lieber Braunkohle im Tagebau. Pfeif was auf den Raubbau.

Da war das Ruhrgebiet eben noch Ruhrgebiet. Herrliche Bilder aus vergangener Zeit!



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

RAL 9017
RAL 3020
RAL 1028

Danke, Wolf-Dietmar

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 30.08.14 21:56

*erröt*

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -