DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Philosoph

Datum: 18.04.14 08:43

Im heutigen Teil der Serie verlassen wir den Haltepunkt Dippmannsdorf in Richtung Brandenburg.

Zunächst die Übersichtskarte:

http://abload.de/img/bstb1984_sd9pjdw.jpg
DR-Atlas 1984


Nächste Betriebsstelle auf dem Weg nach Brandenburg war der Bahnhof


http://abload.de/img/dsc053194cjth.jpg

Wo dieses Schild wohl heute hängt?



Zunächst einige Daten zum Bahnhof Golzow:

25.03.1904 eröffnet als Golzow (Kreis Zauch-Belzig)
APRIL.1945 geschlossen
29.10.1945 wiedereröffnet später Golzow (Brandenburg)
30.11.2000 für Reiseverkehr geschlossen
09.06.2001 für Reiseverkehr wiedereröffnet
13.12.2003 für Reiseverkehr stillgelegt


Der Bahnhof Golzow war bereits zur Inbetriebnahme der BSB als Streckenmittelpunkt des Streckenabschnitts Belzig – Brandenburg vorgesehen. Eine Überholung / Kreuzung von Zügen war auf diesem Abschnitt zunächst nur in Golzow möglich. Für die Überführung von Militärzügen wurde das Kreuzungsgleis mit einer Nutzlänge von 550 Metern ausgestattet. Entsprechend der Bedeutung des Bahnhofs erhielt Golzow auch keine EG nach Typenbau 1 oder 2 sondern ein deutlich größeres und repräsentativeres Backsteingebäude, welches auch heute noch fast in der Originalbauweise erhalten ist.


Einen Gleisplan aus dem Jahr 1962 möchte ich euch ebenfalls nicht vorenthalten:

http://abload.de/img/ccf02062013_0008krjwi.jpg
Gleisplan Golzow – Archiv Dirk Pfannschmidt


Bevor wir uns den Bahnanlagen zuwenden zunächst als kleiner Bonus noch die sehenswerte Abfahrtstafel des Bahnhofs Golzow aus der letzten Fahrplanperiode

http://abload.de/img/cnlw4mknshy8xi21g2sivl.jpg
Abfahrtstafel des Bahnhofs Golzow (Archiv Patrick Weiß)


Durchaus interessant ist die Historie der Signaltechnik in Golzow. Vermutlich bereits im Jahre 1915/16 wurde der Bahnhof mit handbediehnten einflügeligen Einfahrsignalen ausgerüstet, welche zwischen 1931 und 1937 aufgrund von Rationalisierungsmaßnahmen wieder außer Betrieb gesetzt wurden. Im Jahr 1937 wurde in einem Anbau an das EG ein Einheitsstellwerk errichtet und die Formsignale durch eine zweiflügelige Variante ausgetauscht. Dieser Zustand hatte dann bis 1995 Bestand. Seit 1995 gibt es in Richtung Brandenburg Lichteinfahr- und -ausfahrsignale, während in Richtung Belzig keine Ausfahrsignale sondern weiterhin nur ein Formeinfahrsignal vorhanden ist. Den Abfahrauftrag in Richtung Belzig gab der Fahrdienstleiter durch das "Heben der Kelle". Diese Vorgehensweise war dadurch begründet, dass mit der Inbetriebnahme des ESTW in Brandenburg die besetzten Betriebsstellen Brandenburg Süd und Krahne geschlossen wurden. Damit oblag nun den Fahrdienstleiter in Golzow die "Kommunikation" mit dem ESTW. Die Ausfahrt musste nun mit Signalen gesichert sein. Dabei stellte die DB Lichtsignale auf und tauschte das Flügeleinfahrsignal aus Richtung Brandenburg gleich mit aus. Auf der Belziger Seite änderte sich nichts, obwohl auch hier zum gleichen Zeitpunkt Lütte als besetzte Betriebsstelle aufgegeben wurde, da es in Belzig (noch) kein ESTW gab.

Nachstehend zwei Bilder des Stellwerks in Golzow aus dem Endstadium:


http://abload.de/img/dscn39495jkrb.jpg
Stellwerk Golzow (Archiv Patrick Weiß)


http://abload.de/img/dscn3951cmj7a.jpg
Stellwerk Golzow (Archiv Patrick Weiß)


Wir erreichen aus Richtung Belzig kommend zunächst das Esig von Golzow. Überraschenderweise ist dieses auch nach dem Abbau der Gleise noch vorhanden und damit das definitiv letzte von einst an die 100 Formsignalen der Städtebahn.


http://abload.de/img/dsc05314qjjml.jpg
ESig Golzow 2003


http://abload.de/img/dsc_4699pgjhh.jpg
ESig Golzow 2013



Nachfolgend drei Bilder aus Golzow als dort noch Züge hielten:


http://abload.de/img/dsc05324jtjak.jpg
Golzow 2003


http://abload.de/img/bsbgolzowrujt3.jpg
Golzow 1995: Bild Thomas Stranz


http://abload.de/img/049h0jl1.jpg
Golzow 1996: Bild Steffen Tautz



Die folgende Bilder entstanden soweit nicht anders gekennzeichnet im Oktober 2003 kurz vor der Stilllegung und knapp 10 Jahre später im August 2013. Ich habe dabei versucht die Bilder von 2003 nachzustellen und habe daher diese jeweils die Bilder im Wechsel eingestellt.




http://abload.de/img/dsc053222dkl1.jpg
EG Golzow 2003


http://abload.de/img/dsc_4709btjxb.jpg
EG Golzow 2013


http://abload.de/img/dsc05323m6js6.jpg
Ausfahrt Richtung Brandenburg 2003


http://abload.de/img/dsc053182ckss.jpg
Ausfahrt Richtung Brandenburg 2003


http://abload.de/img/dsc_471000kn4.jpg
Ausfahrt Richtung Brandenburg 2013

Da man wie so oft die Kosten für die Anpassung des ESTW Brandenburg scheut, standen die Signale im Sommer 2013 noch auf rot. Warum dreht man dann nicht einfach die Lampen raus? Fehlermeldung im ESTW? Stand heute sind die Signale allerdings erloschen.



http://abload.de/img/bigstdtebahn228199402mrkxj.jpg
Golzow 1994


http://abload.de/img/dsc05315ycj9n.jpg
Golzow 2003


http://abload.de/img/dsc_4705ubj0v.jpg
Golzow 2013



http://abload.de/img/dsc05316ztj6o.jpg
Golzow 2003


http://abload.de/img/030cqkt5.jpg
Golzow 1996 / Bild Steffen Tautz


http://abload.de/img/dsc_4702wejb7.jpg
Golzow 2013

Auch dieses Schild hängt wohl nun irgendwo in einem Keller oder Garten.


http://abload.de/img/dsc05317xvk6w.jpg
Ausfahrt Richtung Belzig 2003


http://abload.de/img/bsbgolzowausfahrtbelzhujg8.jpg
Ausfahrt Richtung Belzig 1995 / Bild Thomas Stranz


http://abload.de/img/dsc_4704aqkek.jpg
Ausfahrt Richtung Belzig 2013


http://abload.de/img/dsc05320zkkok.jpg
Golzow 2003


http://abload.de/img/dsc_471179jc9.jpg
Golzow 2013


http://abload.de/img/bsbgolzow1995kokhd.jpg
Golzow 1995 / Bild Thomas Stranz


http://abload.de/img/dsc0532101jd9.jpg
Golzow 2003


http://abload.de/img/dsc_4708dikpm.jpg
Golzow 2013


Zu guter Letzt soll auch ein Bild vom nördlichen ESig auch nicht fehlen:


http://abload.de/img/bigstdtebahn228199402q7jcc.jpg

@Carsten Friese: Ist es wirklich das nördliche ESig? Oder gab es 1994 die Strasse noch nicht?


Soviel für heute. Bevor wir nächstes Wochenende nach Krahne weiterfahren, werde ich an Ostern zu Golzow noch einen zweiten Teil mit historischen Bildern aus dem Archiv von Patrick Weiß einstellen.

Grüße ins Forum


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:04:21:21:14:44.

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: 44 115

Datum: 18.04.14 11:32

Hallo Carsten,
nicht jeder schaut sich das HiFo auf dem Ei-Pad an...und den Hals verrenken,dazu sind manche schon zu alt:=)

http://666kb.com/i/cnlw4mknshy8xi21g.jpg

Frohe Ostern!
Olaf

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Philosoph

Datum: 18.04.14 12:44

Hallo Olaf,

ich habe es erst beim Einstellen gemerkt und hatte heute bislang noch keine Zeit für eine Korrektur. Vielleicht heute Abend.

Viele Grüße

Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Carsten Friese

Datum: 18.04.14 16:38

Hallo Philosoph,

Was lange währt, wird...

Die Bilder von Steffen Tautz mit "Else"52 8177 sind 1996 entstanden, zur Burgfestwoche,am letzten Augustwochenende.Es wurde ein Zug als GmP gefahren,als auch einige Triebwagenleistungen durch den Dampfzug ersetzt. Das ging damals recht problemlos.Der Triebwagen blieb einfach in Belzig.

Zum Bild von "Frieda" mit 228 697 und 749:
Das war wirklich die nördliche Einfahrt. Die B102 an der südlichen Einfahrt gibt es doch schon etwas länger ;-)
Gleich erreicht der Zug den Bü der Straße nach einem Ort mit dem schönen Namen "Lucksfleiß"
Kurze Zeit später gab's dann noch die Umrüstung auf Lichtsignal:

[www.panoramio.com]

Golzow,im August 1996:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/829/cmyx.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/853/r9qn.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/811/ys5c.jpg

Die südliche Einfahrt von Belzig aus im März 1998:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/829/f0q3.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/191/sns2.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/89/9td3.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/69/mx4s.jpg

Fast zwei Jahre früher,im Juni 1996 gab es eine Zugkreuzung in Golzow:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/850/3irx.jpg

1999 war die Stassfurter und ex-Brandenburger 52 8184 auf dem Weg zur Abschiedsfahrt der Strecke Güsen-Ziesar:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/69/us0l.jpg

V60 04 der PEG bringt den Zug der Belziger Eisenbahnfreunde im April 2000 nach Pritzwalk zu einer Plandampfveranstaltung zwischen Putlitz,Pritzwalk und Güstrow:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/802/q62o.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/838/jg2a.jpg

Die Rückführung hat dann 50 3708 übernommen:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/843/2auv6.jpg

Im Mai 2005 verirrte sich eine V200 nach Golzow:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/834/prpe.jpg

V200 04 der PEG auf Geburtstagsfahrt:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/855/ua6w.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/203/y8l4.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/713/crb3.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/841/iiqc.jpg

2004,anläßlich 100 Jahre Städtebahn:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/836/hhbp.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/62/5cxl.jpg

So,das war es erst mal für heute,
mit Dank an den Philosophen,

FROHE OSTERN

sagt
Carsten

[maps.google.com]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:04:20:01:24:58.

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Murakel

Datum: 18.04.14 18:17

Schöne Bilder, leider hab ich diese Bahn immer verpasst. Ich hab nur das Buch aus dem Transpress Verlag.
> Wo dieses Schild wohl heute hängt?

Zerstört es Illusionen, wenn man als wahrscheinlichste Variante den umstandslosen Weg in den Ofen erachtet?


> Wir erreichen aus Richtung Belzig kommend zunächst
> das Esig von Golzow. Überraschenderweise ist
> dieses auch nach dem Abbau der Gleise noch
> vorhanden

Nicht überraschend, wenn das Stellwerk tatsächlich noch pro forma in Betrieb ist. Aus rechtlichen Gründen kann man dann zu diesem Stellwerk gehörende Signale nicht einfach so wegreißen.


> Da man wie so oft die Kosten für die Anpassung des
> ESTW Brandenburg scheut, stehen die Signale auch
> heute noch auf rot. Warum dreht man dann nicht
> einfach die Lampen raus? Fehlermeldung im ESTW?

Kann man nicht beantworten, ohne zu wissen, welche Besonderheit sich da hinter der Taste „Stellwerk besetzt / nicht besetzt“ verbergen könnte. Sieht so aus, als wäre da möglicherweise nicht einfach nur Streckenblock eingerichtet worden (was zwangsläufig erforderte, Ausfahrsignale aufzustellen und auch eine Nachrüstung des Einfahrsignals vorausgesetzt hätte, weshalb es gleich durch ein Lichtsignal ersetzt wurde; mit neuen Meisterwerken der Eisenschnitzerkunst hat man da natürlich nicht mehr angefangen).

Jedenfalls könnte die „Anpassung“ im höheren fünfstelligen Bereich kosten und dabei dem Eisenbahnbetrieb genau garnichts bringen. Nur für das Ordnungsempfinden gibt niemand soviel Geld aus.


http://666kb.com/i/cnm6f7qzpnzrh8v8w.jpg

http://666kb.com/i/cnm6fy495nvzcdgkw.jpg

http://666kb.com/i/cnm6go9yq0c8acqwg.jpg

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Carsten Friese

Datum: 18.04.14 18:58

Hallo Soko,

das Einfahrsignal aus Ri Belzig hatte mit dem ESTW nichts zu tun. Warum es dennoch stehen blieb, hat vielleicht mit den Eigentumsverhältnissen zu tun.
Die Signale Richtung Brandenburg sind mittlerweise "aus".
Die letzte Fahrdienstleiterin,die auch im EG wohnt,hat einige Stationsschilder sichergestellt.
Mittlerweise ist das EG auch verkauft.

Gruß
Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 8 - Golzow

geschrieben von: Philosoph

Datum: 19.04.14 10:05

Hallo Carsten,

gemeint ist glaube ich, dass das Stellwerk insgesamt durch die Anbindung an das ESTW noch als in Betrieb gilt und das Formsignal ein Teil des Gesamtstellwerks ist. Komisch ist es aber schon.

Schöne Ostern


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

Vielen Dank...

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 19.04.14 10:56

... an dieser Stelle, wo wir nun den Streckenmittelpunkt erreichen.

Ja, die Vergleiche über die Jahre sind schon spannend. Besonders interessant fand ich den Weiterbetrieb der Signale in Golzow. Kannte ich so bisher nicht - nur von abgeklemmten Nebengleisen anderer Bahnhöfe.


Grüße vom SRB

15 Sekunden...

geschrieben von: 44 115

Datum: 19.04.14 18:03

...geschätzt.Entzerren und Blitz entfernen ist nicht notwendig,viel zu aufwendig.
Nichts für ungut!Frohe Ostern!
Olaf

Re: 15 Sekunden...

geschrieben von: Philosoph

Datum: 19.04.14 18:39

15 Sekunden sind zuviel, wenn bereits ungeduldige Kinder auf dir rumturnen und ich mehrfach kundgetan habe, dass ich gleich zum Frühstück komme.

Ebenfalls nichts für ungut.

Frohe Ostern.


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

> gemeint ist glaube ich, dass das Stellwerk
> insgesamt durch die Anbindung an das ESTW noch als
> in Betrieb gilt

... oder galt, wenn die Signale nun also tatsächlich gelöscht sind.

Ist, wie gesagt, aber alles Stochern im Nebel.


> und das Formsignal ein Teil des
> Gesamtstellwerks ist. Komisch ist es aber schon.

Deutsches Recht ist komisch, in der Tat.

Vielen Dank für Golzow

geschrieben von: ccar

Datum: 20.04.14 09:25

Hallo Carsten,

vielen Dank für eine weitere Station der Städtebahn, die Du richtig schön portraitiert hast.
Als ich 2005 dort war, begann bereits das Gras zu wachsen, umso erfreulicher ist es jetzt, Bilder vom Betrieb zu sehen. Dass man den 100. Geburstatg noch mit Sonderzügen gefeiert hatte, war mir gar nicht bewusst gewesen.

Frohe Ostergrüsse
Christoph

PS: Dass 15 Sekunden zu viel Zeit sind, wenn die Kinder einen am Früstückstisch erwarten, kann ich nur zu gut nachvollziehen - da prioritierst du schon ganz richtig.
Hallo Carsten,

erst einmal vielen Dank für diesen neuen Beitrag, in dem wieder viel Arbeit steckt.

Zu Golzow habe ich noch eine Frage:
Walter Menzel schreibt in seinem Buch etwas über ein Agrochemisches Zentrum (ACZ) in Golzow, welches von Belzig oder Altstadt aus mit Übergaben bedient wurde als es auf diesem Streckenabschnitt keinen Nahgüterzugverkehr mehr gab. In deinem Gleisplan finde ich den VEAB (Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb). Aber das ist ja etwas anderes. Gab es einen Anschluss zu einem ACZ auf freier Strecke oder könnte Menzel den VEAB gemeint haben?
Kannst du etwas zum Güteraufkommen des VEAB sagen? Von welchem Bahnhof aus wurde der Anschluss bedient?

Viele Grüße und frohe Ostertage
Detlef

P.S. Ich hoffe, du warst noch rechtzeitig beim Frühstück und es hat geschmeckt ;)
Epoche III-DR schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Carsten,
>
> erst einmal vielen Dank für diesen neuen Beitrag,
> in dem wieder viel Arbeit steckt.
>
> Zu Golzow habe ich noch eine Frage:
> Walter Menzel schreibt in seinem Buch etwas über
> ein Agrochemisches Zentrum (ACZ) in Golzow,
> welches von Belzig oder Altstadt aus mit Übergaben
> bedient wurde als es auf diesem Streckenabschnitt
> keinen Nahgüterzugverkehr mehr gab. In deinem
> Gleisplan finde ich den VEAB (Volkseigener
> Erfassungs- und Aufkaufbetrieb). Aber das ist ja
> etwas anderes. Gab es einen Anschluss zu einem ACZ
> auf freier Strecke oder könnte Menzel den VEAB
> gemeint haben?
> Kannst du etwas zum Güteraufkommen des VEAB sagen?
> Von welchem Bahnhof aus wurde der Anschluss
> bedient?
>
> Viele Grüße und frohe Ostertage
> Detlef
>
> P.S. Ich hoffe, du warst noch rechtzeitig beim
> Frühstück und es hat geschmeckt ;)

Hallo Detlef,

Einen Anschluß auf freier Strecke gab es bei Golzow nicht,das Agrochemische Zentrum war über dem Anschluß des VEAB zu erreichen.Der Gleisanschluss war von Norden her angebunden,von Süden ,der B 102 ist das Gelände heute noch als Gewerbegebiet strassenseitig erschlossen. Zum Güteraufkommen gibt Teil 2 einen gewissen Überblick:

[www.drehscheibe-online.de]

Gruß
Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]

Hallo,

zunächst auch meinerseits vielen Dank für diese interessante Beitragsreihe zur Brandenburgischen Städtebahn.

Zur Bedienung des Bf Golzow kann ich aus dem Buchfahrplanheft 722-33 von 1990/91 folgendes beitragen:
N 64791
ab 4:37 Brandenburg Gbf
an 5:32 Golzow (Ldkr Brandenburg)

N 64792
ab 8:00 Golzow (Ldkr Brandenburg)
an 8:36 Brandenburg Altstadt

N 64795
ab 14:49 Brandenburg Gbf
an 15:32 Golzow (Ldkr Brandenburg)

N 64796
ab 17:29 Golzow (Ldkr Brandenburg)
an 18:23 Brandenburg Altstadt

Tfz jeweils BR 106.


Sebastian
... aus jüngerer Zeit.

Hallo zusammen,

nicht wirklich historisch vom Entstehungsdatum her,aber die letzte "Zugfahrt" durch Golzow:
Am 13.4.2011 wurde 52 8156 von 201 742 der ITB von Belzig nach Reckahn überführt:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/845/z0m3.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/835/uidj.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/845/mg3r.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/843/uzu7.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/835/dbej.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/835/vze2.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/834/ugtv.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/842/nfhb.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/836/1rzq.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/836/zpbx.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/838/min0.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/838/fmbe.jpg

Noch ein Blick in den Stellwerksanbau am selben Tag:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/842/r8uk.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/835/2pgv.jpg

Und die nicht (mehr) leuchtenden Ausfahrtsignale Richtung Brandenburg,schon ohne Gleise vor ca einem Jahr:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/838/obfz.jpg
Ronald Peters

Gruß
Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:04:21:16:27:52.
Hallo Sebastian,

danke für diese interessante Ergänzung. 1991 noch 4 werktägliche Übergaben hätte ich nicht erwartet.


Viele Grüße


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

Hallo Sebastian,

da mich hauptsächlich die späten 1960er Jahre interessieren, ist der Fahrplan für mich fast etwas zu spät; trotzdem vielen Dank für die Information. Sie gibt zumindest einen Hinweis darauf, wie es früher gewesen sein könnte.
Auch ich bin (wie Carsten) überrascht, dass es täglich zwei Übergaben bzw. Nahgüterzüge täglich in jede Richtung gab - so viel hätte ich nicht erwartet.

Viele Grüße
Detlef
Ups, da habe ich mich ja mächtig vertan, es sind natürlich nur 2 und nicht 4. Aber selbst zwei sind noch eine mehr als ich erwartet hätte. 4 kam mir auch sehr komisch vor.


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie