DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Im heutigen Teil der Serie verlassen wir den Bahnhof Belzig in Richtung Brandenburg.

Zunächst die Übersichtskarte:

http://abload.de/img/bstb1984_sd9pjdw.jpg
DR-Atlas 1984


Vor unserer Reise möchte ich im heutigen Teil zunächst zwei Fahrpläne aus der Vorkriegszeit zur Verfügung stellen:


http://abload.de/img/bstb37a42kxg.jpg
DR-Kursbuch Sommer 1937 – Archiv Alberto



http://abload.de/img/bstb38rkjtn.jpg
DR-Kursbuch Winter 1937/38 – Archiv Alberto

Interessant vor allem das nur im Kursbuch 1937 beginnende Zugpaar in Dippmansdorf-Ragösen. Da Dippmanns-Ragösen nach meinem Kenntnisstand keine Kreuzungsgleis sondern lediglich ein Ladegleis besaß und ein Umsetzen somit nicht möglich war, wird dies wohl eine Triebwagenleistung sein. Bereits seit dem 22.12.1933 wurden dieselelektrische Triebfahrzeuge im Plandienst auf der BSB eingesetzt. Ist aus dem Kursbuch ersichtlich, um was für eine Leistung es sich handelte?



Nächste Betriebsstelle auf dem Weg nach Brandenburg war am Km 29,4 der Haltepunkt Friedersdorf. Auf der Fahrt dorthin begegnet uns vorher allerdings noch 50 3708 auf einer Sonderfahrt im Mai 1997.


http://abload.de/img/vorluette5-97lvszr.jpg
Schwanebecker-Kurve : Bild Steffen Tautz


Zunächst einige Daten:

25.03.1904 eröffnet als Fredersdorf (Kreis Zauch-Belzig)
April.1945geschlossen
27.08.1945 wiedereröffnet und vor 1950 Umbenennung in Fredersdorf (Belzig)
30.11.2000 für Reiseverkehr geschlossen
09.06.2001 für Reiseverkehr wiedereröffnet
13.12.2003 für Reiseverkehr stillgelegt


Einen Gleisplan aus dem Jahr 1984 gibt es auch:

http://abload.de/img/fredersdorf1984nbj62.jpg
Gleisplan Fredersdorf 1984 – Archiv Dirk Pfannschmidt



Wirklich viel gibt es über diesen Haltepunkt nicht zu berichten. Der Haltepunkt besaß ein EG nach Typ 2, ein durchgehendes Hauptgleis und ein Ladegleis. 1929 wurde ein Behelfsgüterschuppen nachgerüstet, welcher dann 1937 durch einen Neubau ersetzt wurde. Im Gleisplan von 1984 fehlen bereits das Ladegleis und der Güterschuppen. Wann der Rückbau erfolgte ist mir leider nicht bekannt. Das EG wurde vermutlich kurz nach der Wende abgebrochen und durch einen Unterstand ersetzt, der durch ständigen Vandalismus zuletzt aber auch nur noch ein Gerippe darstellte.


Die folgende Bilder entstanden im Oktober 2003 kurz vor der Stilllegung und knapp 10 Jahre später im August 2013. Ich habe dabei versucht die Bilder von 2003 nachzustellen und habe daher diese jeweils die Bilder im Wechsel eingestellt.


http://abload.de/img/dsc05285lkk0b.jpg


http://abload.de/img/dsc_4684t1jtu.jpg


http://abload.de/img/dsc05284x0jnf.jpg


http://abload.de/img/dsc_46839lkbx.jpg


http://abload.de/img/dsc052833tky7.jpg


http://abload.de/img/dsc_4682quk6j.jpg


http://abload.de/img/dsc05282rlklh.jpg


http://abload.de/img/dsc05280a9jx2.jpg


http://abload.de/img/dsc_4681mqjlx.jpg


http://abload.de/img/dsc0527819kq7.jpg


http://abload.de/img/dsc_4680s1joa.jpg



Nach dem wir den HP Fredersdorf hinter uns gelassen haben, erreichen wir an Km 31,7 den Bahnhof Lütte.

Im Gegensatz zu Fredersdorf gibt es über den Bahnhof Lütte einige interessante Details zu berichten. Zunächst jedoch auch hier die Daten:


25.03.1904 eröffnet
April.1945 geschlossen
27.08.1945 wiedereröffnet
30.11.2000 für Reiseverkehr geschlossen
09.06.2001 für Reiseverkehr wiedereröffnet
13.12.2003; für Reiseverkehr stillgelegt


Auch zum Bahnhof Lütte gibt es einen Gleisplan aus dem Jahr 1984:

http://abload.de/img/ltte1984jtsfg.jpg
Gleisplan Lütte 1984 – Archiv Dirk Pfannschmidt



Nachdem für Lütte in den ersten Planungen wohl kein Halt vorgesehen war, wurde auf Betreiben und Kosten der Lütter Bürger dann doch am Ostende des Dorfes für 1600 Mark eine Personenhaltestelle eingerichtet. Allerdings wurde kein EG errichtet, sondern wie in HN zunächst lediglich ein einfaches Wartehäuschen aufgestellt. Der Spruch „Für Lütte nur ’ne Hütte“ machte schnell die Runde.

Da sich unmittelbar nach der Betriebseröffnung der GV sehr positiv entwickelte und alle Züge als PmG verkehrten, erhielt Lütte bereits 1906 für 5200 Mark ein Ladegleis und eine Haltestelle für Güterverkehr, die dann für den Warenverkehr der hiesigen Raiffeisenkasse (später BHG – Bäuerliche Handelsgenossenschaft) wie auch für die Gewerbetreibenden des Ortes von großer Bedeutung wurde. Ein EG war aber auch zu diesem Zeitpunkt nicht vorgesehen.

Die Wartung der Haltestelle – sie bestand im Wesentlichen aus dem Verkauf der Fahrkarten und dem Schließen und Öffnen der Schranken – wurde über viele Jahre als Agentur durchgeführt. Wo sich die Agentur befand und wann die Schrankenanlage errichtet wurde, ist mir leider nicht bekannt.


1934/35 erhielt Lütte dann im Zusammenhang mit dem Ausbau der BSB zur Erhöhung der Durchlässigkeit endlich das lang ersehnte aber dafür umso schönere EG. Zeitgleich wurde ein Behelfsgüterschuppen errichtet, welcher aber wie in Fredersdorf bereits 1937 einem Neubau weichen musste. Darüber hinaus wurde Lütte zum Kreuzungsbahnhof ausgebaut und ein Fdl_Stellwerk im EG und ein Wärterstellwerk an der nördlichen Ausfahrt errichtet. Das Kreuzungsgleis diente ebenfalls als Ladegleis. Das Wärterstellwerk war notwendig, da die Weichen nicht ferngestellt wurden. Beide Stellwerke bestanden somit nur aus einem Hebel für das Formeinfahrsignal. Warum diese Vorgehensweise gewählt wurde ist mir ehrlich gesagt rätselhaft. Auch 1935 müssen doch die Kosten für das Wärterstellwerk und zusätzliches Personal deutlich höher gewesen sein als zwei fernbediehnte Weichen?

Im Jahr 1980 erfolgte dann die Korrektur der Planung von 1935 und es erfolgte eine Stellwerkskonzentration in einem Erweiterungsbau am EG. Das Wärterstellwerk (das bis zu diesem Zeitpunkt weder über Gas- noch Wasserversorgung verfügte) wurde unmittelbar danach abgebrochen.

Infolge der nach der Wende insbesondere durch den Parallelverkehr mit Bussen eingeläutet Niedergang der Verbindung Belzig – Brandenburg wurde der Bahnhof Lütte 1995 auf eine Bedarfshaltestelle zurückgestuft wurde. Mit dem Personal wurden auch die Signale und Schranken sowie das Kreuzungsgleis abgebaut.


Zunächst möchte ich euch zwei Bilder aus dem Archiv von Patrick Weiß zeigen. Das Datum ist leider nicht bekannt.


http://abload.de/img/scannen0036obsog.jpg
EG Lütte - Archiv von Patrick Weiß


http://abload.de/img/scannen0032gvsmj.jpg
Wärterstellwerk Lütte - Archiv von Patrick Weiß


Nachfolgend vier Bilder aus Lütte im Wandel der Zeit:



http://abload.de/img/104sasnv.jpg
Lütte 1996 (?) noch mit Reichsbahnschild und ohne Keks: Bild Steffen Tautz



http://abload.de/img/bsbltte1997rysj8.jpg
Lütte 1997 ohne Reichsbahnschild und mit Keks: Bild Thomas Stranz



http://abload.de/img/dsc05290kms9e.jpg

http://abload.de/img/dsc05289ctsax.jpg
Lütte 2003



http://abload.de/img/dsc_4686mrs9l.jpg
Lütte 2013 - Der hässlich Anbau wurde vom neuen Besitzer bereits wieder entfernt.


Die folgende Bilder entstanden im Oktober 2003 kurz vor der Stilllegung und knapp 10 Jahre später im August 2013. Ich habe dabei versucht die Bilder von 2003 nachzustellen und habe daher diese jeweils die Bilder im Wechsel eingestellt.



http://abload.de/img/dsc05293u1s6z.jpg


http://abload.de/img/dsc05292lhso4.jpg


http://abload.de/img/dsc_4688ngs82.jpg


http://abload.de/img/dsc05297qts9p.jpg


http://abload.de/img/dsc_4685uushf.jpg


http://abload.de/img/dsc05296d1soe.jpg


http://abload.de/img/dsc05295sdsdp.jpg


http://abload.de/img/dsc05294uwsny.jpg


http://abload.de/img/dsc05291ensqm.jpg


http://abload.de/img/dsc_4687n3si0.jpg


http://abload.de/img/dsc05298w1smm.jpg



Soviel für heute. Nächstes Wochenende fahren wir dann weiter nach Brandenburg.

Grüße ins Forum


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:03:25:11:24:06.

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 6 - Lütte

geschrieben von: Carsten Friese

Datum: 23.03.14 20:37

Hallo Philosoph,

vielen Dank für deinen Beitrag,wie immer ;-)

Eine kleine Richtigstellung: Das Bild von Steffen Tautz ist in der "Schwanebecker Kurve" entstanden.

---------

Noch im Belziger Stadtgebiet gab es den BÜ "Brücker Landstraße" (F246/B246). Dieser war nur mit Blinklichter gesichert.Deshalb gab es dort einen Unfallschwerpunkt.Hier habe ich eine Dokumentation dazu eingestellt:

[www.drehscheibe-online.de]

Im Jahr 2000(bin mir da nicht mehr so sicher) gab es dort wieder ein tödlichen Unfall. Der Fahrer eines LKW hatte, vermutlich geblendet durch die Sonne,das Blinksignal übersehen und dies leider mit dem Leben bezahlt:

772 178:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/46/bea9.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/819/zkjy.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/854/3xfc.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/823/yrpt.jpg

Wenige Meter weiter entstand im Zuge der Belziger Umgehungsstraße eine Brücke,die genau zweimal von Eisenbahnfahrzeugen unterquert worden war: bei der Überführung der 52 8156 von Belzig nach Reckahn:

Im Hintergrund die Brücker Landstraße,12.4.2011:
http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/34/pbxl.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/841/kbjq.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/18/awtq.jpg

Wenig später wird Schwanebeck erreicht,allerdings ohne Halt:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/541/qfqp.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/844/2s3i.jpg

Die Eisenbahn war dennoch im Ort präsent:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/404/yizf.jpg

2004 gab es zum 100 jährigen Jubiläum Sonderfahrten,u.a. mit Fotogüterzug:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/41/yvcb.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/18/g1lm.jpg


Nochmal die "Schwanebecker Kurve":

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/513/nnyk.jpg

Die Brücke über die Straße ist heute abgerissen für eine Straßenverbreiterung:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/856/hqek.jpg
(12.April 2011)

Wenig später wird Fredersdorf erreicht.Der Hp lag genau zwischen den beiden Dörfern.

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/513/8q8z.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/823/1t83.jpg

Der folgende Bahnübergang war ebenfalls ungesichert.Auch hier kam es zu folgenschweren Unfällen:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/703/g5n1.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/706/jivs.jpg

Derselbe Zug nochmal in Belzig:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/849/g308.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/541/b3ub.jpg


Von Lütte noch ein Gleisplan von 1988 aus der Sammlung von Ingo Wlodasch:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/19/yuqr.jpg

Das Abschlussbild:

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/203/y2cz.jpg

[www.ferkeltaxe.de]

Vielen Dank für's Mitreisen
sagt
Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:04:12:21:31:46.
Hallo Carsten,
Das ist ja wieder eine super ergänzung zum bisherigen bericht.

gruß
PW Städtebahner

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 6 - Lütte

geschrieben von: Philosoph

Datum: 24.03.14 08:43

Moin Carsten,

vielen Dank für den Hinweis und die Ergänzungen. Habe den Beitrag entsprechend korrigiert.

Leider interessiert sich außer Patrick und dir wohl kaum jemand für das Thema:-)! Werde jetzt noch bis Brandenburg durchziehen und dann eine Pause machen.

Brandenburg - Rathenow werde ich mangels Material sowieso auslassen und Rathenow - Neustadt vielleicht dann im Herbst einstellen, wenn das Wetter wieder schlechter wird.

Viele Grüße


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

Dank und Anerkennung

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 24.03.14 09:33

Philosoph schrieb:
-------------------------------------------------------

> Leider interessiert sich außer Patrick und dir
> wohl kaum jemand für das Thema:-)! Werde jetzt
> noch bis Brandenburg durchziehen und dann eine
> Pause machen.

> Viele Grüße
>
>
> Carsten


Hallo Carsten,


"Applaus ist der Lohn des Künstlers" (oder so ähnlich) - wie recht Du hast! Deshalb sei Dir an dieser Stelle einfach mal gedankt, und zwar für alle Deine Beiträge! Ich machte mir schon öfters Gedanken, ob es sinnvoll ist, unter jedem der hier eingestellten Beiträge (auch anderer User) einen Dankeskommentar abzugeben. Schielt man dabei auf die Anzahl der Klicks - nicht jeder wird das jeweilige Thema versehentlich anklicken - , lässt sich doch ein gewisses Interesse ableiten, oder? Wenn ich mir nun vorstelle, dass jeder User anschließend seinen Dank anhängt... Lieber nicht! Deshalb halte ich es so, dass ich anlässlich auftretender Fragen oder Ergänzungen meinen Dank dazu formuliere, ansonsten nur dankbarer stiller Genießer bin.

Die Brandenburgische Städtebahn ist für mich eine typische "Fünf vor Zwölf - Strecke", da sie für mich als Fahrgast selten eine Rolle spielte und als Fotograf erst vor Toresschluss so richtig auf der Agenda stand. Die für mich historisch interessanten Dinge entnahm ich der Literatur. Die Zeit um die Jahrtausendwende hatte ich selbst dokumentiert (aber bisher nicht digitalisiert). Deine Vergleichsbilder des aktuellen Zustandes interessieren mich besonders, aber so richtig beitragen kann ich dazu nichts. Aufhorchen werde ich immer beim Thema Güterverkehr - jedoch nicht im Rahmen von Sonderfahrten oder anläßlich älterer Bilddokumente, wo wieder einmal nur die Lok im Vordergrund steht, weil irgendein "Dampfschnuffi" seinen letzten Seufzer von sich gab. (Die Städtebahn ist dafür geradezu prädestiniert.)

Also: bitte weitermachen! Sicherlich werden im Herbst mehr User im HiFo vorbeischauen. Andererseits verweilt jetzt Dein Beitrag länger auf den vorderen Seiten. :)

Gruß vom SRB

Re: Dank und Anerkennung

geschrieben von: Philosoph

Datum: 24.03.14 10:23

Hallo SRB,

bitte nicht falsch verstehen, es geht keinesfalls um Applaus. Ich habe ja schon einige Serien im Hifo geschrieben, aber diesmal ist es anders.

Es fing schon im Vorfeld damit an, dass es anders als früher kaum Rückmeldung und Unterstützung gab. Das kann daran liegen, das sich das Klima im HiFo geändert hat (viele von früher sind leider auch nicht mehr aktiv) oder das eben an der BSB früher und heute kaum Interesse und damit auch Material gab / gibt. Letztlich gibt es ja auch wenig Literatur. Möglicherweise eine Mischung aus beiden Gründen. Waren an der Jerxheim-Serie noch rund 30 Hiforianer beteiligt, sind es hier eigentlich nur drei Personen. Selbst Röblingen - Querfurt stieß auf deutlich größeres Interesse.

Nochmals es geht nicht um Applaus sondern um inhaltliche Diskussion zum Thema und Einstellung von weiteren Informationen, Dokumente und Bildern. Das ist keine Kritik am HiFo oder den Usern, sondern lediglich die Feststellung, dass das Thema nach meinem Empfinden eben kaum auf Interesse stößt.

Viele Grüße

Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

EINSPRUCH!(mit 2 B.)

geschrieben von: Carsten Friese

Datum: 24.03.14 11:12

...EUER EHREN!!

Aus eigenen Erleben kann ich dir berichten,daß die Serie durchaus Beachtung findet.Deshalb ist ja u.a. das Niemegker Bahnhofsbuch wieder aufgetaucht. ;-)
Allerdings gibt es bei einem meiner "Informanten" derzeit "Baumaßnahmen",so das die Kellersichtungen dort erstmal verschoben werden mussten. Er hat aber versprochen,das nachzuholen,so das ich nach und nach zum Thema noch was berichten werde.

Etwas zum Thema Güterverkehr,speziell für"SRB"

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/24/ozj6.jpg

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/203/dj7o.jpg

Grüße an alle Namensvetter,
dem "Schräggegenüber-Nachbarn"
und in die Belziger Bahnhofswirtschaft,

Carsten

[www.brandenburgische-staedtebahn.de]
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]

Re: Brandenburgische Städtebahn Teil 6 - Fredersdorf / Lütte

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 25.03.14 10:13

Sehr, sehr schöner und höchst informativer Beitrag! Leider hab ich die Strecke nur 1 oder 2 mal besucht und wenig fotografiert.

PS Ein Fehler hat sich aber doch eingeschlichen! Auf Bild 2 was das Wärterstellwerk zeigt sieht man deutlich eine elektrische Lampe über der Tür. Also muß es dort auch Strom gegeben haben.. ;)

http://fs5.directupload.net/images/160314/wr64ge43.jpg
Danke für den Hinweis. Strom ist auch Unsinn, gemeint ist Gasversorgung. Es musste noch mit Kohlen geheizt werden, was ja aber auch nicht unüblich war.

Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

Vielen Dank und mach weiter!

geschrieben von: ccar

Datum: 26.03.14 22:48

Hallo Carsten,

wieder eine fantastische Dokumentation zweier Bahnhöfe der Städtebahn - lass Dich bitte nicht entmutigen. Dir folgen bestimmt mehr Leute als die zwei, die Du hier namentlich geortet hast!
Besonders haben mir deine Gegenüberstellungen von 2003 und 2013 gefallen (mit und ohne Gleis).
Ich kann leider nichts Interessantes dazu besteuern, ich habe die Strecke von Treuenbrietzen bis Brandenburg 2005 bereist, da lag das Gleis noch, doch mit zunehmender Vegetation. Deine Bilder von 2003, wo auch noch ab und zu ein Zug zu sehen ist, sind da doch deutlich besser.

Es wäre schade, wenn Du den Abschnitt Brandenburg - Rathenow auslassen würdest, wenn Du nicht so viele Bilder hast, wird doch bestimmt Dein Namensvetter etwas dranhängen. Und ein paar Bilder dieses Abschnitts von 2001 könnte ich auch noch scannen...

Also, nicht den Kopf hängen lassen, ich wünsche uns allen ein paar Regentage, damit Du aktiv bleiben kannst!

Christoph

Re: Dank und Anerkennung

geschrieben von: Sonderkorrespondent

Datum: 29.03.14 11:31

> Es fing schon im Vorfeld damit an, dass es anders
> als früher kaum Rückmeldung und Unterstützung gab.

Man sollte dabei aber bedenken, worum es sich hier handelt: Um ein Forum, in dem veröffentlichtes Material innerhalb weniger Tage in einer riesigen Datenhalde versinkt, aus der es nur noch im Einzelfall per Suchmaschine gehoben werden kann. Offen gesagt, halte ich es für Perlen vor die Säue, so ein System für aufwendige Ausarbeitungen zu verwenden.

Was die Hütte angeht, beachte man auch die Aggressivität, die dort kurz vor Toresschluß in blauen Strichen zum Ausdruck kam. Bei der Bereisung damals fiel nämlich ein ausgesprochen unangenehmer Personenkreis auf, der von Belzig bis hierher mitgefahren ist. Kann mir nicht so recht vorstellen, wie aus dieser Dorfjugend von damals irgendetwas vernünftiges geworden sein soll.

http://666kb.com/i/cn1nhc2z6qs4n3wfi.jpg

http://666kb.com/i/cn1nigdeor560zbou.jpg

Re: Dank und Anerkennung

geschrieben von: Philosoph

Datum: 29.03.14 12:49

Sonderkorrespondent schrieb:
-------------------------------------------------------
> > Es fing schon im Vorfeld damit an, dass es
> anders
> > als früher kaum Rückmeldung und Unterstützung
> gab.
>
> Man sollte dabei aber bedenken, worum es sich hier
> handelt: Um ein Forum, in dem veröffentlichtes
> Material innerhalb weniger Tage in einer riesigen
> Datenhalde versinkt, aus der es nur noch im
> Einzelfall per Suchmaschine gehoben werden kann.
> Offen gesagt, halte ich es für Perlen vor die
> Säue, so ein System für aufwendige Ausarbeitungen
> zu verwenden.


Dafür haben wir ja mit dem Inhaltsverzeichnis eine recht gute Lösung gefunden. Man muss es natürlich auch nutzen. Und bei früheren Serien ging es unter diesen Voraussetzungen ja auch.

Bleibt die Frage ob sich die User verändert haben oder möglicherweise das Thema einfach nicht interessiert. Ich bin mir nicht sicher ....


Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie

EINSPRUCH!

geschrieben von: Epoche III-DR

Datum: 30.03.14 22:27

Hallo Carsten,

ich bin einer derjenigen Foristen, die die Serie mit großem Interesse lesen. Da ich jedoch keine ergänzenden Informationen oder gar Bilder beisteuern kann, habe ich mich bisher nicht geäußert.
Die (ehemalige {im doppelten Sinne}) BbStB ist eine meiner Lieblingsstrecken (auch wenn ich selbst nie auf ihr gereist bin) - daher ist deine Serie (inkl. der daraus folgenden Diskussionen und Ergänzungen) für mich hochinteressant. Also von mir daher der Wunsch - wenn auch z.T. mit wenig Material - weiterzumachen!

Verbinden möchte ich das mit einem großen Dankeschön für die bisherigen Beiträge und die darin investierte Arbeit.

Ich wünsche einen guten Start in die neue Woche
Detlef

P.S. Meine Antwort kommt etwas verspätet, da ich noch im alten Forum "hängengeblieben" bin und deine beiden neuen Beiträge erst heute gesehen habe *schäm*

Bahnhof Lütte

geschrieben von: Krause

Datum: 12.04.14 16:58

Moin Carsten „Philosoph“,

es ist schade, dass Du mit der Entwicklung Deiner Serie zur Brandenburger Städtebahn nicht so wirklich zufrieden bist!
Du solltest aber bedenken, dass Du bei dieser Serie gegen einen starken „Gegner“ antrittst: Das Buch Brandenburgische Städtebahn von Walter Menzel aus dem Verlag B.Neddermeyer. Das Buch hatte ich vor Jahren meinem Vater zum Geburtstag geschenkt, da er sich für die einstmals bei der Städtebahn eingesetzten Triebwagen interessierte. Selbstverständlich durfte ich auch mal ins Buch sehen. Und ich muss sagen, da finden sich verdammt viele Informationen zur Brandenburgischen Städtebahn! Es ist also ein wirklich lesenswertes Werk.
Es bleibt Dir also mehr oder weniger nur über, die Änderungen seit der Herausgabe des Buches zu dokumentieren. Aber auch das lohnt auf jeden Fall!

Zum Bahnhof Lütte kann ich noch zwei Bilders ergänzen.
Am Sonntag, den 28. April 1991 konnte der Sonderzug „VLV-Erzgebirgs-Expreß“ auf seiner Rückfahrt nach Lübeck die Brandenburgische Städtebahn in fast ganzer Länge von Belzig bis Neustadt (Dosse) nutzen. Dabei wurde im Bahnhof Lütte mit dem planmäßigen Personenzug P 19255 nach Belzig, gezogen von 112 421-3 des BW Brandenburg, gekreuzt.
Das zweite Bild zeigt den Sonderzug des VLV (Verein Lübecker Verkehrsfreunde e.V.), gezogen von 118 118-9 des BW Wittenberge. Rechts vom Sonderzug im Hintergrund sind der kleine Güterschuppen sowie dahinter das Empfangsgebäude zu erkennen.


91-14-07 bear.jpg



91-14-08 bear.jpg



Kaum zu glauben, wie die Natur sich das Bahngelände wieder zurückgeholt hat.
Schon allein deshalb lohnt sich Dein Beitrag!

Viele Grüße aus Lübeck!


ergänzt: die Signatur und Benachrichtigung bei Antworten, Thema ist ja schon etwas älter ;-)

Gequält und traurig schaut der werte Fahrgast drein,
ein Lint-Triebwagen muss es nun wirklich nicht sein!

Ein großer Dank den aktiven Mitarbeitern der Drehscheibe! Ohne Euch gäbe es die Drehscheiben-Foren als kostenlose Informations- und Diskussionsmöglichkeit für Eisenbahnfreunde nicht! Danke!




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:04:12:17:02:10.